Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er kifft...

Er kifft...

6. November 2010 um 16:47

Hallo zusammen,

folgendes vor ca. einem Monat hat mein Freund mir gesagt dass er kifft und es niemand weiß außer mir.
Habe es raus bekommen (war nicht schwerr, da er sich sehr tollpatschig dabei angestellt hatte) und ihn danach gefragt. Zuerst stritt er alles immer ab und meinte er hätte keine Ahnung wovon ich rede oder meinte....bis er letzendlich es doch sagte und wir darüber redeten.
Letztendlich sagte er zu mir von sich aus,dass er damit aufhören wolle und dies mir verspricht.
Diese Woche suchte ich nach meinem Schlüssel und suchte wie verrückt überall und da sah ich dass er sich wieder neues Zeug angeschafft hatte und auch schon wieder gekifft hatte...
Ich mache mir echt Sorgen um ihn, denn als ich gestern Abend nach Hause kam vn der Arbeit lag er da auf dem Sofa und sagte zu mir er sei tod müde (obwohl wir morgens lange geschlafe hatten und er Mittags nochmal knapp 2 Std schlief). Er ist dann immer so anderes und sehr merkwürdig..das merke ich auch in manchen sms die er mir schreibt....

Was soll ich tun? Hoffe ihr könnt mir helfen
Fühle mich sehr verars*** und hinter gangen...

Mehr lesen

6. November 2010 um 18:00

Ich kenne solche Situationen....
Hallo!

Wenn dein Freund alleine kifft, dann wird er es auch nicht lassen. Warum er kifft, kann ganz verschiedene Gründe haben. Ich denke, dass es ihm einfach gefällt! Das ganze Geschwafel von Problemen und so weiter im Zusammenhang mit Drogen ist mir immer suspekt. Warum? Ich hatte in meiner Jugend viel Kontakt zu Drogenkonsumenten. Probleme spielten da keine Rolle. Es ging um Spass, um Gemeinschaft, um das Gefühl, welches sich einstellt, um Bewusstseinserweiterung. Die Gemeinschaft unter den Kiffern war sicher das Wichtigste, Manche kiffen auch jetzt noch. Auch allein zuhause.

Heute haben die Kiffer von damals Familie, Eigenheim und gute Jobs!

Jemandem eine Lebenseinstellung, und das ist es schlussendlich, verbieten zu wollen ist ein Unterfangen, das zum Scheitern verurteilt ist. Entweder du kannst damit umgehen, oder du trennst dich.

Ich kiffe nicht und würde meine liebe Mühe mit einem kiffenden Partner haben.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2010 um 11:50

Nimms
easy... kiffen ist nicht koksen! Wenn er es nicht jeden Tag macht sondern nur ab und an, dann lass ihn

Du hast mehr Freude mit ihm, wenn er ab und an kiffen kann, als wenn du es ihm verbietest.

With best regards

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2010 um 15:16

Ich hatte auch mal so ein Exemplar
und habe ziemlich lange gebraucht einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen. Er wusste auch, dass mich das sehr stört hat/konnte es aber nicht sein lassen. Er war dann auch immer total komisch, hatte eine regelrechte "istmirscheißegal"Einstellung. Das hat mich immer sehr belastet, vor allem da er es auch gemacht hat wenn ich dabei war. Und ich fand das immer sehr abtörnend. Er hat immer gemeint, dass ich da sowieso nicht mitreden kann, weil ich ja gar nicht in dieser Sphäre wäre, also nicht kiffe so ein Blödsinn.
Aber irgendwann hab ich dann eingesehen, dass ihm diese Sache einfach wichtiger war als ich und hab die Beziehung beendet. Auch wenn das sehr schwer war.
Und könnte mich auch nie wieder in jemanden verlieben, der kifft oder sonst irgendwelche Drogen nimmt.
Und auch ich muss sagen, dass man so jemanden nicht oder nur sehr schwer davon abbringen kann. Da rennt man vor eine Wand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen