Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er kann sich nicht richtig festlegen, was soll ich tun?

Er kann sich nicht richtig festlegen, was soll ich tun?

2. Januar 2015 um 13:34

Hallo, ich bin mit meinem Freund jetzt seit über einem Jahr zusammen. Er ist 42 Jahre alt und ich bin 37 Jahre. Am Anfang war unsere Beziehung sehr schwer, weil er unter Bindungsangst litt (er hatte richtig Angst vor einer Beziehung, da er 16 Jahre Single war) und ich habe mir eine sehr schöne und innige Beziehung gewünscht. Er hatte aber so Angst, hat mich immer wieder provoziert, trotzdem haben wir zusammengefunden obwohl jeder im meinem Umfeld meint es passt nicht., weil es sehr viele Tränen gab und immer ein Auf und Ab war. Im Oktober hat er mir dann gesagt, dass wir im neuen Jahr zusammenziehen könnten. Es kam von ihm und ich war ganz erstaunt. Jetzt ist das neue Jahr dran und er hat danach nichts mehr davon gesagt. Vor Weihnachten habe ich ihn angesprochen, da meinte er ich mache ihm Druck und er wüsste nicht warum ich so eine "Zeitnot" habe. Ich sagte ihm halt, dass ich mir das sehr wünsche und ich auch irgendwann heiraten möchte. Ich glaube er ist davon nicht begeistert. Ist es so unnormal irgendwann heiraten zu wollen und sich wenigstens 1 Kind zu wünschen? Wenn ich dann merke es passt nicht mit uns kommt er immer wieder und versucht mich zu überreden. Ich weiß nicht mehr was richtig und falsch ist. Habt ihr einen Rat? Ich wünsch mir so sehr eine "normale" Beziehung. Eigentlich habe ich immer wieder Angst, dass er bei mir dasteht und sagt, er kann das alles doch nicht und hat Angst vor einer Beziehung. Ich fühle mich schon seit Wochen total ausgelaugt und schlecht und mache mir schlimme Gedanken.

Mehr lesen

2. Januar 2015 um 13:43


Na, was wunderst du dich denn?

Du weisst, dass er 16 (!) Jahre Single war und ziemlich Angst hat vor einer festen Bindung und überfällst ihn dann mit sowas. Es heisst ja nicht, dass er nicht mit dir zusammenwohnen will oder dich nicht heiraten will, er braucht da einfach etwas länger.
Dass er das eine schon einmal von selbst angesprochen hat ist natürlich klasse, bedeutet aber nicht, dass er danach keine Zweifel mehr hat und das Thema deswegen danach erstmal ruhen liess.
Anstatt ihn zu bedrängen solltest du eher für ihn da sein und schauen wie du ihm dagegen helfen kannst. Viele Paare ziehen nach einem Jahr noch nicht zusammen und da muss nichtmal einer irgendwelche Bindungsängste haben...
Hat er denn evtl schon mal psychologische Hilfe in Betracht gezogen? Wo er auch Dampf ablassen kann, weil du ja sehr subjektiv belastet bist ind er Situation. Auch ist eine so lange Zeit alleine seeeeehr ungewühnlich (finde ich) und da ist wahrscheinlich schon vorher was im Busch gewesen...

Aber wenn du einen solchen Zeitdruck verspürst (warsch auch wegen deiner biologischen Uhr) dann ist er definitiv nicht der Richtige und das war definitv von Anfang an absehbar.
Schliesslich wird ein Mensch, der so lange allein war nicht Hals über Kopf zu einem Beziehungsmenschen mutieren.

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 14:40

Neee
nicht im Januar, schon an Weihnachten!

Auch finde ich Heiratspläne nach einem Jahr nciht allzu ungewöhnlich oder schlimm, aber das mit einem Mann der vorher 16 Jahre allein war ein klin wenig utopisch...

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 16:27

Das Problem, das er hat bist nicht du
oder dass du ihm Druck machst. Sein Problem ist er selbst.

Ich denke dieser Mann hat so einige Baustellen bei sich selbst. Ich will nicht zu weit vermuten, aber vllt hat er sogar psychische Probleme?!

Du wirst das Ganze wohl oder über so hinnehmen müssen oder aber du musst dir Gedanken darüber machen, ob du mit diesem Mann überhaupt eine gemeinsame Zukunft haben kannst...

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 21:10


Du bist 37. Hast du schon Kinder? Wenn nicht, dann wird es rein aus biologischer Sicht Zeit! Daher ist es nur normal, dass du wissen willst was Sache ist. Das ist kein Druck, du setzt ihm ja nicht die Pistole auf die Brust, sondern sprichst es nur an. Er weicht aus. Sehr unfair, wenn man bedenkt, dass du mit ihm vielleicht deine Zeit vertust, weil er keine Familie will und dich nur hinhält.

Daher würde ich mich nochmal mit ihm hinsetzen und drüber sprechen. Ohne Druck und Vorwürfe, aber mit dem nötigen Hinweisen auf deine Wünsche und dein Alter. Er soll einfach ehrlich sein und sagen, was Sache ist. Familie ja oder nein.

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 23:28

'was soll ich tun?'
du hast zwei möglichkeiten:

entweder du bleibst mit ihm zusammen, weil du ihn um seiner selbst willen liebst, und sooo sollte es eigentlich sein in einer beziehung, oder du suchst dir eben einen, der nur noch dafür lebt, dir deine wünsche zu erfüllen.
einen, der bereit ist SEIN leben aufzugeben um DEINS zu leben. also mit dir zusammen zu ziehen, dich zu heiraten und dich zu schwängern.

deine wünsche sind keineswegs 'unnormal'. allerdings ist seine weigerung es auch nicht. er will halt momentan anders leben als du und sein eigenes tempo selbst bestimmen - und dazu hat er auch jedes recht.
ihm so einen krassen wandel seines lebens mit druck abzuverlangen, von wegen 'Wenn ich dann merke es passt nicht mit uns', ist doch nichts anderes als der versuch einer emotionalen erpressung. wenn du findest es passt nicht, dann trenn dich doch und bleib auch dabei!

völlig albern, dass du am 2. januar schon die welle machst, weil er sagte, dass ihr dieses jahr zusammenziehen könnt. das jahr ist gerade mal zwei tage alt. hast du keinen bock mehr dich selbst versorgen zu müssen, oder warum drängelst du so? vielleicht ahnt er das ja und hat seinerseits keine bock, in die böse falle zu tappen...

Gefällt mir

3. Januar 2015 um 1:06

Ich wünsch mir so sehr eine "normale" Beziehung.
Was ist denn für dich "normal"? Denn eine "normale" Beziehung an sich gibt es gar nicht. Jeder definiert Beziehung anders. Für dich scheint es zu bedeuten zusammen zu wohnen, zu heiraten und Kind(er) zu bekommen. Für ihn scheinbar nicht.
Druck bringt da allerdings gar nichts wie du siehst.
Und nein, deine Vorstellungen und Wünsche sind nicht falsch. Nur hat er eben einfach andere. Und hier spalten sich die Meinungen. Du solltest dir einfach überlegen was du möchtest und ob du deine Wünsche und Vorstellungen für ihn aufgeben kannst. Wenn nicht, was ich gut verstehen kann, dann ist es vielleicht besser wenn ihr euch trennt. Denn bei heiraten und Kinder bekommen gibt es einfach kein Mittelmaß.
Es ist völlig in Ordnung dass du es möchtest und darauf hin arbeitest. Es ist aber auch völlig in Ordnung wenn er es (noch?) nicht möchte. Männer haben halt einfach auch viel viel länger als wir Frauen die Möglichkeit nachkommen zu zeugen.
Du kannst ihm natürlich sagen, dass du es dir sehr wünscht. Entweder denkt er bald auch so, oder aber ihr passt nicht zusammen. und wenn du es dann nicht akzeptieren kannst, oder deine Wünsche so weit runterschrauben kannst, dass es dir reicht einfach nur mit ihm da zu sein, dann musst du dich leider trennen damit du noch zeit hast einen Partner zu finden, der da genauso denkt und die gleichen Zukunftsvorstellungen hat wie du.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen