Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er kann sich nicht für fernbeziehung entscheiden

Er kann sich nicht für fernbeziehung entscheiden

11. November 2011 um 8:18

ich versuche mich kurz zu halten:

habe jemanden kennengelernt, der 200 km entfernt wohnt (schon ein halbes jahr her). seither haben wir jeden tag kontakt (sms, telefon) und haben uns auch ein paar mal getroffen, wo auch jedes mal etwas lief.
eigentlich war absehbar, dass es auf eine beziehung hinauslaufen würde, auch wenn wir uns abwechselnd unsicher waren. mal war ich diejenige, die zweifel hatte, dann wieder er...es ist eben nicht einfach.
jetzt war ich wieder bei ihm und bin nun langsam aber sicher der meinung, dass man sich für "ganz oder gar nicht" entscheiden sollte. ihm ist es recht schwer gefallen als ich diesmal wieder nach hause gefahren bin und er ist sich plötzlich sehr unsicher. er sagte er weiss nicht ob er das kann, es sei ihm so viel zu wenig, er hätte mich lieber bei ihm, die entfernung ist ein riesen problem für ihn. trotzdem sei es für ihn mehr als nur sex und es war immer wunderschön. habe ihm gesagt er soll sich zeit nehmen und darüber nachdenken, für mich gibt es aber nichts halbes mehr entweder ganz oder gar nicht. das war am montag.
gestern hat er sich gemeldet und meinte er wisse es immer noch nicht.
er sagte es sei ihm zu wenig nur jedes we. ich meinte daraufhin: "also eher nicht?", er: "keine ahnung"...

dieses in der luft hängen ist für mich furchtbar, ich habe ihm sogar angeboten in einem halben jahr mir bei ihm etwas beruflich zu suchen (momentan kann ich noch nicht) er meinte aber ein halbes jahr sei soooo lang.

mehr kann ich ihm nicht entgegenkommen und weiss jetzt nicht, wie ich auf dieses ständige "keine ahnung" reagieren soll. ich habe ihn seit montag wirklich in ruhe gelassen, er kam gestern und hat sich von sich aus gemeldet. aber "weiter" ist er scheinbar noch nicht. ich habe ihn sogar gefragt ob er meint es nütze etwas ihm noch mehr zeit zu geben...daraufhin kam nur wieder "keine ahnung"...

weiss nicht was ich weite rnoch machen soll

Mehr lesen

11. November 2011 um 8:25

Ok ja hab ich mir auch schon gedacht
aber ich hab ihm ja schon die hilfe gegeben indem ich gesagt habe "also nein"...

was soll ich dann jetzt weiter machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:09

Tu ich nich
habe ihm eben nur nochmal geschrieben, dass es keinen grund gibt sich nicht zu trauen mir zu sagen dass er nicht will, ich reiss ihm schon nicht den kopf ab...
hab nich vor mich noch zu melden, wüsste auch gar nicht warum...es geht mir darum dass ich einfach irgendwann gewissheit will...und wenn ich dann einfach abwarte, hab ich wenn ich pech hab in zwei wochen immer noch keine gewissheit. ich muss doch irgendwann anfangen damit abzuschliessen, so wies jetzt grad ist ist es furchtbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:16

Ja ich weiss
danke für deinen rat...will auch niemandem hinterherlaufen. ich weiss aber nicht wie ich das jetzt sauber beenden soll bzw. wieviel zeit ich ihm noch geben soll...
ich will mich dann einfach emotional von der geschichte mal lösen und das geht nur indem er sagt er will nicht oder ich sage ich kann nicht mehr warten...
er überlegt seit montag, gestern war er noch nicht weiter...weiss einfach nicht wie reagieren. hab gestern gesagt er muss sich bewusst sein, dass ich nur eine gewisse zeit warten kann. daraufhin kam nichts mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:36

Danke xxbellaxx2
klar kann ich mich nicht ewig hinhalten lassen, habe ich auch nicht vor...
natürlich muss man normalerweise nicht lange überlegen wenn man verliebt ist. wenns sich dabei um eine fernbeziehung handelt ist es aber auch nicht ganz so einfach.
kann ihn auch ein bisschen verstehen. seit wir uns kennen hatte ich auch oft zweifel, das kann wirklich schief gehen und dann tut es noch mehr weh als jetzt. deswegen muss ich ihn schon etwas in schutz nehmen. wir haben beide keine erfahrungen damit und es ist nicht jeder dafür gemacht.
das heisst natürlich nicht, dass er jetzt einen freifahrtschein hat um mich ewig hinzuhalten, nein das mit sicherheit nicht. wenn bis montag nichts mehr kommt, kann ich denke ich langsam aber sicher die hoffnung aufgeben...muss ich...
das problem ist er macht das dann so, dass er sich zwischendurch einfach meldet, mir morgens nen schönen tag wünscht, mir sagt dass er mich lieb hat...abends kommt dann "gute nacht ich vermiss dich" und blabla...wie soll ich denn auf sowas reagieren????
irgendwas wird auch übers wochenende von ihm kommen und wenns nur ein "was machst du ist"...allerdings denke ich wird nichts lösungsorientiertes kommen und ich habe ja gesagt ich will bald eine entscheidung...wie dann also auf so unverbindliche nachrichten von seiner seite aus reagieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 10:50
In Antwort auf rene_12325706

Danke xxbellaxx2
klar kann ich mich nicht ewig hinhalten lassen, habe ich auch nicht vor...
natürlich muss man normalerweise nicht lange überlegen wenn man verliebt ist. wenns sich dabei um eine fernbeziehung handelt ist es aber auch nicht ganz so einfach.
kann ihn auch ein bisschen verstehen. seit wir uns kennen hatte ich auch oft zweifel, das kann wirklich schief gehen und dann tut es noch mehr weh als jetzt. deswegen muss ich ihn schon etwas in schutz nehmen. wir haben beide keine erfahrungen damit und es ist nicht jeder dafür gemacht.
das heisst natürlich nicht, dass er jetzt einen freifahrtschein hat um mich ewig hinzuhalten, nein das mit sicherheit nicht. wenn bis montag nichts mehr kommt, kann ich denke ich langsam aber sicher die hoffnung aufgeben...muss ich...
das problem ist er macht das dann so, dass er sich zwischendurch einfach meldet, mir morgens nen schönen tag wünscht, mir sagt dass er mich lieb hat...abends kommt dann "gute nacht ich vermiss dich" und blabla...wie soll ich denn auf sowas reagieren????
irgendwas wird auch übers wochenende von ihm kommen und wenns nur ein "was machst du ist"...allerdings denke ich wird nichts lösungsorientiertes kommen und ich habe ja gesagt ich will bald eine entscheidung...wie dann also auf so unverbindliche nachrichten von seiner seite aus reagieren?

Habe ihm ja eben gesagt,
dass es keinen grund gibt sich nicht zu trauen mir zu sagen, dass ernicht will ich reiss ihm den kopf nicht ab.
daraufhin kam nur zurück: "ich weiss es einfach nicht"
habe gesagt dass ich ihm nur anbieten kann nochmal zu reden und schauen ob wirs hinkriegen oder es zu lassen.
hab geschrieben wenn er nochmal reden will soll er sich melden und wenn nicht soll er es sein lassen. er braucht dann auch nichts mehr zu zusagen, ich weiss dann bescheid.

ist das ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 11:04

Nein bin ich mir nicht sicher...
aber ich sage es mal so...anfangs stand immer die diskussion im raum ob wir es mit etwas "offenem" versuchen wollen wegen der distanz...(kam damals eher von mir aus)...
er war von anfang an voll dagegen.
ich glaube auch nicht, dass er die strecke gefahren ist "nur" wegen sex da könnte er sich auch bei sich jemanden suchen. letztes mal als ich dort war hat er mich sogar mit zu seinen eltern genommen und naja...natürlich habe ich mir auch scon oft genug gedanken darum gemacht obs ihm vielleicht nur um sex geht. aber dann schreibt man doch nicht täglich x sms und telefoniert.
ich glaube ihm schon, dass die entfernung ein problem ist, er sagt eben er würde gerne neben mir einschlafen und aufwachen, so stellt er sich eine beziehung vor.
wenn er definitiv keine beziehung will (was ja sein kann) dann soll ers doch einfach sagen, ich versteh das "herumdrucksen" nicht. wie gesagt ich hab ihm bereits gesagt ich würde ihm den kopf nicht abreissen (ich bin ja nichtmal in der nähe )...wieso schafft ers dann einfach nicht zu sagen "ok wir lassens"...er hätte die beste ausrede überhaupt: die entfernung...
ich frag mich was das soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 11:07

Bin ich dabei
glaub mir ich ich überlege ständig und weiss dass ich auch nicht mehr machen kann...

aber wenn die gefühle wirklich nicht reichen, wieso kann er nicht einfach sagen "ok wir lassens, ich kann nicht"...habe gesagt dann wäre es so, das ist dann ok...ich bin nicht mal in seiner nähe könnte ihm doch egal sein...
ich frag mich was er sich durch dieses hin und her erhofft. DAS ist das was ich nicht verstehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 11:48

Also
für meinen Teil ist eine Entfernung von 200 km noch machbar, kommt aber darauf an, ob man mobil ist oder nicht.

Eine Fernbeziehung auf diese Entfernung würde ich eingehen, hätte ich keine Probleme mit.

Im Notfall kann man sich eine gemeinsame Wohnung in der Mitte nehmen .

Nun zu deinem Problem, diese Unschlüssigkeit, mal JA, mal NEIN, das geht auf Dauer nicht gut und wenn ihr jetzt schon damit anfangt, wie ist es erst in der Beziehung!?

Also, ihr solltet euch echt mal hinsetzen und eine klare Linie finden, diese sollte dann nach dem Gespräch endgültig sein und es sollte kein zurück mehr geben. Du weißt dann auch, woran du bist und er weiß es auch, genauso wie ihr beide dann wisst, was ihr tun und lassen müsst.

Wünsche euch viel Glück.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 13:14
In Antwort auf blazebird

Also
für meinen Teil ist eine Entfernung von 200 km noch machbar, kommt aber darauf an, ob man mobil ist oder nicht.

Eine Fernbeziehung auf diese Entfernung würde ich eingehen, hätte ich keine Probleme mit.

Im Notfall kann man sich eine gemeinsame Wohnung in der Mitte nehmen .

Nun zu deinem Problem, diese Unschlüssigkeit, mal JA, mal NEIN, das geht auf Dauer nicht gut und wenn ihr jetzt schon damit anfangt, wie ist es erst in der Beziehung!?

Also, ihr solltet euch echt mal hinsetzen und eine klare Linie finden, diese sollte dann nach dem Gespräch endgültig sein und es sollte kein zurück mehr geben. Du weißt dann auch, woran du bist und er weiß es auch, genauso wie ihr beide dann wisst, was ihr tun und lassen müsst.

Wünsche euch viel Glück.

LG

Danke blazebird
ja mit der klaren linie bin ich der gleichen meinung. ich habs ja versucht. ich hab ihn gefragt was genau seine probleme sind woraufhin er meinte: die entfernung und das wenige sehen. er möchte ne freundin mit der er abends einschlafen kann und morgens aufwachen.
ich habe ihm gesagt, dass dies momentan nicht möglich was soll ich denn machen? ich kanns nicht ändern. hab ihm ja auch gesagt er muss sich entsprechend überlegen ob er das kann oder will oder auch nicht.
dieses "ultimatum" habe ich ihm quasi am montag gestellt. gestern hat er sich ja eben gemeldet und meinte "er weiss es einfach nicht" ob er kann oder will...
was soll ich denn da mehr noch reden? ich will ihn ja nicht "überreden"...
wie unten erwähnt ich habe ihm jetzt gesagt wenn er nochmal darüber reden möchte soll er sich melden und sonst soll er es einfach sein lassen und sich nicht mehr melden (brauch dann auch keine erklärung mehr)...ist ja dann einfach für ihn aus der sache herauszukommen wenn er sich einfach nicht mehr melden und nichts mehr erklären brauch. mehr kann ich doch nicht machen oder?
ich kann so einfach nicht mehr weitermachen geht halt nicht. nur so wie ich ihn kenne wird er sich wahrscheinlich wieder mit irgendwas unverbindlichem melden a la "du fehlst mir, was machst du so etc." wie soll ich denn darauf dann reagieren???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 13:19

Danke seldarius
ich weiss einfach, dass er schon schlechte erfahrungen gemacht bzw. betrogen worden ist ja. aber man kann sich auch betrügen wenn man um die ecke wohnt.
es tut mir auch fast schon leid, dass ich ihm so ein "ultimatum" stellen muss, aber ich will ihn ganz oder gar nicht. so ein mittelding geht für mich nicht mehr...
aber er soll sich doch einfach entscheiden, diese ungewissheit macht mich krank.
ich habe ihm jetzt eben gesagt er soll sich melden wenn er nochmal darüber reden will und sonst soll er es sein lassen und brauch mir auch nichts mehr erklären.
das heisst für mich, dass ich jetzt wohl noch eine weile im ungewissen verweilen muss, denn theoretisch kann er sich ja jeder zeit melden. aber genau das will ich nicht...ich glaube wenn er sich bis nach diesem wochenende nicht gemeldet hat muss ich anfangen damit abschliessen...
anderseits weiss ich nicht ob das zu hart war das so zu ihm zu sagen aber was soll ich denn machen? gibt keine andere lösung oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 13:50
In Antwort auf rene_12325706

Danke blazebird
ja mit der klaren linie bin ich der gleichen meinung. ich habs ja versucht. ich hab ihn gefragt was genau seine probleme sind woraufhin er meinte: die entfernung und das wenige sehen. er möchte ne freundin mit der er abends einschlafen kann und morgens aufwachen.
ich habe ihm gesagt, dass dies momentan nicht möglich was soll ich denn machen? ich kanns nicht ändern. hab ihm ja auch gesagt er muss sich entsprechend überlegen ob er das kann oder will oder auch nicht.
dieses "ultimatum" habe ich ihm quasi am montag gestellt. gestern hat er sich ja eben gemeldet und meinte "er weiss es einfach nicht" ob er kann oder will...
was soll ich denn da mehr noch reden? ich will ihn ja nicht "überreden"...
wie unten erwähnt ich habe ihm jetzt gesagt wenn er nochmal darüber reden möchte soll er sich melden und sonst soll er es einfach sein lassen und sich nicht mehr melden (brauch dann auch keine erklärung mehr)...ist ja dann einfach für ihn aus der sache herauszukommen wenn er sich einfach nicht mehr melden und nichts mehr erklären brauch. mehr kann ich doch nicht machen oder?
ich kann so einfach nicht mehr weitermachen geht halt nicht. nur so wie ich ihn kenne wird er sich wahrscheinlich wieder mit irgendwas unverbindlichem melden a la "du fehlst mir, was machst du so etc." wie soll ich denn darauf dann reagieren???

Ok ...
Es ist gut, dass du für dich eine Entscheidung getroffen hast, entweder er meldet sich bis zum Ablauf des Ultimatums, oder er meldet sich nicht, dann hast du für dich deine klare Linie und das ist wichtig. Er muss dann mit sich selbst klar kommen und das ist dann nicht deine Baustelle!

Mehr kannst du auch nicht machen!

Wenn er sich irgendwann mal unverbindlich meldet, solltest du nicht darauf reagieren, denn er hat jetzt seine Chance, entweder er nutzt sie, oder hat halt Pech gehabt.

Ich weiß, dass es dann schwer sein wird, kenn ich selber, aber da muss man dann über seinen Schatten springen und einfach konsequent bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 14:27
In Antwort auf blazebird

Ok ...
Es ist gut, dass du für dich eine Entscheidung getroffen hast, entweder er meldet sich bis zum Ablauf des Ultimatums, oder er meldet sich nicht, dann hast du für dich deine klare Linie und das ist wichtig. Er muss dann mit sich selbst klar kommen und das ist dann nicht deine Baustelle!

Mehr kannst du auch nicht machen!

Wenn er sich irgendwann mal unverbindlich meldet, solltest du nicht darauf reagieren, denn er hat jetzt seine Chance, entweder er nutzt sie, oder hat halt Pech gehabt.

Ich weiß, dass es dann schwer sein wird, kenn ich selber, aber da muss man dann über seinen Schatten springen und einfach konsequent bleiben.

Anderseits
wunderts mich auch nicht dass er solche zweifel hat, das letzte mal als ich gegangen bin war ich natürlich auch traurig, klar...aber er ist regelrecht in ein loch gefallen...wenn das jetzt immer so wäre wäre das wohl mehr stress als angenehme zeit...ist doch alles zum davonlaufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 14:51
In Antwort auf rene_12325706

Anderseits
wunderts mich auch nicht dass er solche zweifel hat, das letzte mal als ich gegangen bin war ich natürlich auch traurig, klar...aber er ist regelrecht in ein loch gefallen...wenn das jetzt immer so wäre wäre das wohl mehr stress als angenehme zeit...ist doch alles zum davonlaufen


Na ja, du denkst jetzt schon wieder zu viel daran, wie es ihm geht, denke erstmal nur an dich.

Und wenn du dich davon gestresst fühlst, dass er sich nicht entscheiden kann, kannst du nicht anders, als sich nicht mehr zu melden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 16:18
In Antwort auf blazebird


Na ja, du denkst jetzt schon wieder zu viel daran, wie es ihm geht, denke erstmal nur an dich.

Und wenn du dich davon gestresst fühlst, dass er sich nicht entscheiden kann, kannst du nicht anders, als sich nicht mehr zu melden!

Ok und falls
er sich wegen etwas belanglosem meldet, ist das nicht ein bisschen blöd dann einfach nicht zu antworten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 17:27
In Antwort auf rene_12325706

Ok und falls
er sich wegen etwas belanglosem meldet, ist das nicht ein bisschen blöd dann einfach nicht zu antworten?

Nein
Nein, es ist nicht blöd. Auch wenn es so scheint, konsequent bleiben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 11:12

Das habe
ich ihm bereits gesagt, dass er sich dafür entscheiden soll oder dagegen und wenn er sich dafür entscheidet kann er sich melden und sonst soll er es einfach sein lassen. ich kann einfach anders nicht mehr. ich glaube ihm auch, dass wenn wir in derselben stadt wohnen würden, alles kein problem wär.
ich weiss, dass es ihm auch nicht gut geht und mir tuts auch irgendwie leid, aber ich muss ja auch auf mich schauen. ich vermute wenn er sich bis morgen nicht gemeldet hat kann ichs vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 11:16

Ja da gebe ich dir recht
aber ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass er dieses "keine ahnung" gesagt hat um der frage auszuweichen, ich glaube er weiss es wirklich nicht. und klar finde ich muss er eine entscheidung treffen, da kommt er nicht drumherum. aber ihm so zu sagen: "bis morgen weisst du es aber" finde ich zu hart, das macht man auch nicht...
wenn er sich bis morgen nicht meldet werde ich für mich selbst anfangen damit abzuschließen, ehrlichgesagt bin ich auch schon etwas dabei...ich will auch gar keine erklärung mehr von ihm haben. wenn er sich für nein entscheidet soll er bitte einfach sich überhaupt nich mehr melden alles andere machts nur schwerer
nie wieder irgendwas auf die entfernung...echt nie wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 20:57

Jetzt schreibt er
"vermiss dich"....
seitdem ich ihm am freitag gesagt hab er soll sich melden wenn er nochmal reden will und es sonst einfach sein lassen habe ich nichts mehr von ihm gehört...
und jetzt kommt einfach "vermiss dich"
warum? wieso wenn er nicht will kann ers jetzt nich einfach sein lassen sowas zu schreiben???? er hätte doch gar nichts mehr erklären brauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 21:37

Nein ich hab ja auch nich reagiert
aber es ist so schwer...und ich verstehs nich...wenns ihm nur ums bett oder sonstwas geht kann er sich doch auch eine bei sich suchen...
ich denk mir nur immer irgendwie muss er mich doch dann mehr mögen...versteh das ganze einfach nich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 23:17

Ist es denn überhaupt denkbar,
dass sich jemand, OBWOHL er verliebt ist, nicht für für eine fernbeziehung entscheiden kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2011 um 17:52

Hallo gina
ja, im endeffekt läuft es auf dasselbe raus, ob er gefühle hat oder nicht, wenn er sich dagegen entscheidet, dann ist das nunmal so.
aber das ist genau der punkt, wieso ich ewig darüber nachgrüble und warum es mich irgendwie auch nicht so ganz loslässt.
wie ist es möglich, dass man sich gegen seine gefühle entscheiden kann? das geht mir in meinen kopf nicht rein.
mich hätte vor allem auch mal interessiert ob es auch andere menschen gibt, die sich trotz gefühlen gegen eine fernbeziehung entscheiden?
ich dachte wenn man verliebt ist, dass man so sehr geblendet ist und irrational entscheidend, dass man so gut wie alles in kauf nimmt.
wahrscheinlich habe ich eine falsche vorstellung von liebe aber das v3ersteh ich wirklich nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2011 um 18:30

Es gibt eine einfache Regel:
"wer will, findet Wege, wer nicht will, Gründe".

Fernbeziehungen sind schwierig, das weiß jeder, der solch eine mitgemacht hat, daher verstehe ich, wenn er sich nicht darauf einlassen möchte.

Wäre er wirklich verliebt oder mehr, würde er sich darauf einlassen und für die Zukunft eine andere Lösung suchen. So aber hat es, meines Erachtens, keinen Sinn, sich Gedanken über etwas zu machen, das eigentlich erledigt ist.

DU kannst gar nichts machen, außer, die Geschichte unter "ferner liefen" und "Beziehungsversuch" abzulegen, denn mehr ist da nicht drin. Tut mir leid für dich.

Liebe Grüße, Rulgardina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2011 um 21:51
In Antwort auf rullgardina

Es gibt eine einfache Regel:
"wer will, findet Wege, wer nicht will, Gründe".

Fernbeziehungen sind schwierig, das weiß jeder, der solch eine mitgemacht hat, daher verstehe ich, wenn er sich nicht darauf einlassen möchte.

Wäre er wirklich verliebt oder mehr, würde er sich darauf einlassen und für die Zukunft eine andere Lösung suchen. So aber hat es, meines Erachtens, keinen Sinn, sich Gedanken über etwas zu machen, das eigentlich erledigt ist.

DU kannst gar nichts machen, außer, die Geschichte unter "ferner liefen" und "Beziehungsversuch" abzulegen, denn mehr ist da nicht drin. Tut mir leid für dich.

Liebe Grüße, Rulgardina

Danke erstmal
für die antwort.
das heißt also du denkst wenn er sich jetzt nicht sicher ist ob er das kann, sich das nicht ändern wird?
er kann also nicht nach 2 wochen merken, dass er mich so vermisst und es trotzdem versuchen will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 9:03

Aktueller stand
Bitte denkt nicht, ich nehme das nicht ernst von eurer seite oder dass ich ihn in schutz nehmen will. Tu ich zwar in gewisser weise, aber ich glaube schon, dass es ihm ernst ist
Ich weiss es ist nicht der beste weg, aber wir sind gestern nochmal ins gespräch gekommen und er meinte, dass es ihm leid tut aber dass er das vom herz, vom vertrauen etc. im moment, glaubt er, nicht schafft. Wir haben allerdings beide festgestellt, dass es uns im moment ohne kontakt nicht gut geht.
Der vorschlag so weiterzumachen wie bisher kam schliesslich von mir. Ich weiss ihr denkt jetztjetzt hat er ja was er will. Für den moment vielleicht schon ja, ich weiss ich habe nachgegeben. Aber ich habe gesagt jetzt alles einfach wegwerfen obwohl ich in einem halben jahr hinkann wo ich möchte (ich wollte sowieso weg zum studieren, wohin ist eigentlich egal, hauptsache der studiengang passt), scheint mir unsinnig. Er hat mir da recht gegeben aber auch gesagt er weiss nicht mal ob er es schafft so wie bisher weiterzumachen weil ich ihm extrem fehle. Falls er merkt es fällt ihm zu schwer sagt er mir bescheid.Wir versuchen es aber und wenn wir uns nächstes jahr beide immer noch mögen und versuchen wollen, dann such ich mir was bei ihm in der nähe und wir versuchen es. Er hat zwar gemeint ich könne auch direkt zu ihm in die wohnung ziehen nächstes jahr (er weiss, dass es für mich finanziell auch nicht einfach wird, da ich ja nur studiere) aber da mach ich erstmal langsam. Jedenfalls ist es ja möglich, wenn bei uns beiden nichts dazwischen kommt, dass wir es nächstes jahr immer noch wollen und dann wollen wir es auch beide versuchen und können beinander sein.
Ich glaube einfach nicht, dass er es nur nett mit mir findet, ich meine er hat mich das letzte mal sogar mit zu seinen eltern genommen. Das mach ich nicht mit männern, mit denen ich es nur nett finde. Er war glaube ich auch wirklich im zwiespalt und es geht ihm nicht besser als mir.
Natürlich ist es nicht nur schlecht für mich wenn wir es jetzt nicht direkt mit der fernbeziehung versuchen. Klar hatte/hab ich auch zweifel, aber ich hätte mich einfach blind reingestürzt. So brauch ich mir immerhin keine sorgen machen betrogen zu werden bzw. brauch mir nicht ständig gedanken machen was er tut. Die gedanken was er tut, klar die habe ich trotzdem, aber es ist doch nicht ganz dasselbe. Er ist auch eifersüchtig und damit muss er jetzt auch klarkommen.

Ich hoffe, dass kann eine lösung sein?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 12:46


Ich denke auch, dass man sich sofort für eine Fernbeziehung entscheidet, wenn man jemanden wirklich mag.

Mein Freund und ich haben uns damals an Silvester 2008 kennengelernt und hatten nur diesen einen Abend, an dem jeder hübsch in sein eigenes Bettchen gewandert ist. Ich spürte sofort, dass es anders war. Er rief tatsächlich am nächsten Tag an und daher probierten wir es. Und es lief wunderbar. Wir trafen uns nach 1,5 Monaten zum 1. Mal wieder, danach nur einmal im Monat.
Glaub mir, ich habe oft Leute sagen hören, ich solle mir doch lieber wen anderes suchen, aber jetzt wohnen wir zusammen und es ist mein persönliches kleines Happyend.
Wenn man jemanden wirklich liebt, dann geht man über seine Grenzen hinaus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 13:08
In Antwort auf heartsease


Ich denke auch, dass man sich sofort für eine Fernbeziehung entscheidet, wenn man jemanden wirklich mag.

Mein Freund und ich haben uns damals an Silvester 2008 kennengelernt und hatten nur diesen einen Abend, an dem jeder hübsch in sein eigenes Bettchen gewandert ist. Ich spürte sofort, dass es anders war. Er rief tatsächlich am nächsten Tag an und daher probierten wir es. Und es lief wunderbar. Wir trafen uns nach 1,5 Monaten zum 1. Mal wieder, danach nur einmal im Monat.
Glaub mir, ich habe oft Leute sagen hören, ich solle mir doch lieber wen anderes suchen, aber jetzt wohnen wir zusammen und es ist mein persönliches kleines Happyend.
Wenn man jemanden wirklich liebt, dann geht man über seine Grenzen hinaus!

Ja...
aber es gibt wohl auch leute, die angst davor haben. ich bin beispielsweise auch eher ein mensch, der gerne seine freiräume hat und den partner nicht unbedingt jeden tag sehen muss.
ER ist dagegen anders, er hätte mich gern jeden tag bei sich.

danke trotzdem für deinen beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 13:11

Danke gina
ja wie gesagt, teilweise denke ich ja auch dass er recht hat und man sich dadurch, dass man es erstmal lässt, viel leid, misstrauen und grüblerein erspart.
ich bin da halt einfach blind im moment...aber wenn ich ehrlich bin habe ich diesselben zweifel.
was hältst du denn von unserer momentanen lösung oben ("aktueller stand")?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 17:17
In Antwort auf rene_12325706

Aktueller stand
Bitte denkt nicht, ich nehme das nicht ernst von eurer seite oder dass ich ihn in schutz nehmen will. Tu ich zwar in gewisser weise, aber ich glaube schon, dass es ihm ernst ist
Ich weiss es ist nicht der beste weg, aber wir sind gestern nochmal ins gespräch gekommen und er meinte, dass es ihm leid tut aber dass er das vom herz, vom vertrauen etc. im moment, glaubt er, nicht schafft. Wir haben allerdings beide festgestellt, dass es uns im moment ohne kontakt nicht gut geht.
Der vorschlag so weiterzumachen wie bisher kam schliesslich von mir. Ich weiss ihr denkt jetztjetzt hat er ja was er will. Für den moment vielleicht schon ja, ich weiss ich habe nachgegeben. Aber ich habe gesagt jetzt alles einfach wegwerfen obwohl ich in einem halben jahr hinkann wo ich möchte (ich wollte sowieso weg zum studieren, wohin ist eigentlich egal, hauptsache der studiengang passt), scheint mir unsinnig. Er hat mir da recht gegeben aber auch gesagt er weiss nicht mal ob er es schafft so wie bisher weiterzumachen weil ich ihm extrem fehle. Falls er merkt es fällt ihm zu schwer sagt er mir bescheid.Wir versuchen es aber und wenn wir uns nächstes jahr beide immer noch mögen und versuchen wollen, dann such ich mir was bei ihm in der nähe und wir versuchen es. Er hat zwar gemeint ich könne auch direkt zu ihm in die wohnung ziehen nächstes jahr (er weiss, dass es für mich finanziell auch nicht einfach wird, da ich ja nur studiere) aber da mach ich erstmal langsam. Jedenfalls ist es ja möglich, wenn bei uns beiden nichts dazwischen kommt, dass wir es nächstes jahr immer noch wollen und dann wollen wir es auch beide versuchen und können beinander sein.
Ich glaube einfach nicht, dass er es nur nett mit mir findet, ich meine er hat mich das letzte mal sogar mit zu seinen eltern genommen. Das mach ich nicht mit männern, mit denen ich es nur nett finde. Er war glaube ich auch wirklich im zwiespalt und es geht ihm nicht besser als mir.
Natürlich ist es nicht nur schlecht für mich wenn wir es jetzt nicht direkt mit der fernbeziehung versuchen. Klar hatte/hab ich auch zweifel, aber ich hätte mich einfach blind reingestürzt. So brauch ich mir immerhin keine sorgen machen betrogen zu werden bzw. brauch mir nicht ständig gedanken machen was er tut. Die gedanken was er tut, klar die habe ich trotzdem, aber es ist doch nicht ganz dasselbe. Er ist auch eifersüchtig und damit muss er jetzt auch klarkommen.

Ich hoffe, dass kann eine lösung sein?!?

Was haltet ihr
von dieser lösung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 23:50

Sehe ich das richtig,
dass ihr euch, hättet ihr jetzt eine Beziehung, dann jedes Wochenende sehen würdet?!
So habt ihr euch aber nur ein paar mal in dem halben Jahr gesehen...
Überleg doch mal, wenn man verliebt ist, würde man sich doch so oft sehen wollen wie möglich, ob man das jetzt Beziehung nennt oder nicht, aber anscheinend will er dich gar nicht so oft sehen, wie er sagt, es scheint ihm ja so zu reichen, sonst würde er an der Situation was ändern!
Und diese Aussagen, in einem halben jahr ziehst du zu mir, das sind doch nur Taktiken um dich hinzuhalten, damit du nicht sagst, wir brechen den Kontakt ab.
Hör auf dein herz, wenn du sagst, du hast zweifel, dann ist da auch was dran!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 9:31

Ok erstmal vielen dank für eure antworten...
ich kann die bedenken ja verstehen, habe ja selbst bedenken.

ich habe mittlerweile ein weiteres mal mit ihm gesprochen. für mich muss da einfach etwas klarheit rein, ich muss einfach wissen "was das ist" was wir haben und was das im endeffekt dann für uns beide bedeutet.

ich hab ihn also einfach mal gefragt, ob er ein problem damit hätte wenn ich was mit nem anderen hätte. er meinte dazu: "wieso, hast du?"...ich: "nein, mich würds nur interessieren wie du dazu stehst". Er bohrte darauf hin immer weiter nach und ich soll bitte ehrlich sein und ob ich mir sicher sei, dass ich nichts mit nem anderen hätte etc.
ich erklärte ihm, dass ich das nur wissen will, weil wir ja "keine beziehung haben", muss ja für uns beide klar sein was geht und was nicht geht.

Er meinte dazu es würde ihn auf jeden fall stören, aber er könnte es nicht ändern wenn er mir über die distanz nicht reicht. es würde ihm auf jeden fall nicht gefallen, er fängt ja auch nichts mit anderen frauen an, da er gefühle für mich hat und er findet wir gehören irgendwie zusammen.
auf meine frage ob das bedeutet, dass wir uns somit für das halbe jahr quasi "treu" sind, meinte er nur: "also ich mach auf jeden fall nichts".
ich meinte dann nur noch: Also können wir uns auf "eine art beziehung" einigen für das halbe jahr?
Er: ja geht ja nicht anders für die zeit bis dahin....

das hörte für mich so irgendwie an, als ob er findet eine "wirkliche beziehung" KANN man gar nicht über distanz führen (vielleicht definiert er beziehung einfach anders, ich weiss es nicht)

und was das "sich treffen" betrifft: Ich möchte das gar nicht unbedingt jedes we (es geht auch nicht, da er momentan oft samstags arbeitet und das ist keine ausrede). Immerhin habe ich hier auch noch meine freunde, die mich genauso brauchen, da kann ich nicht jedes we NUR für ihn reservieren, von dem her ist das schon ok.

ich gebe ja zu, dass ich mir teilweise auch nicht so sicher wegen allem bin. es ist ja jetzt so, dass ich das letzte mal bei ihm und seiner familie war, d. h. er wäre jetzt wieder dran. ich warte jetzt mal ab was passiert. aber wenn er wirklich nochmal 600 km wegen mir hier runter fährt, dann kanns ihm schon nicht ganz sonstwo vorbeigehen. meint ihr nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 10:56

Im prinzip
ist es ja dann doch "wie eine beziehung"...ich habe das gefühl, das ist für ihn schon so, aber er hat schwierigkeiten es so zu nennen, da wir ja nicht beieinander sind.
gesagt hat er mir, dass er es gerne hätte, dass wir uns treu sind. in einer "offiziellen beziehung" könnte er auch nicht mehr tun also mir "das zu sagen".
jetzt muss er diese woche und nächste noch samstag arbeiten und das wochenende darauf würden wir uns wahrscheinlich am we sehen...aber ich warte mal ab was er von sich aus sagt...was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 12:40
In Antwort auf rene_12325706

Im prinzip
ist es ja dann doch "wie eine beziehung"...ich habe das gefühl, das ist für ihn schon so, aber er hat schwierigkeiten es so zu nennen, da wir ja nicht beieinander sind.
gesagt hat er mir, dass er es gerne hätte, dass wir uns treu sind. in einer "offiziellen beziehung" könnte er auch nicht mehr tun also mir "das zu sagen".
jetzt muss er diese woche und nächste noch samstag arbeiten und das wochenende darauf würden wir uns wahrscheinlich am we sehen...aber ich warte mal ab was er von sich aus sagt...was meint ihr?


?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 16:25

Ich finde es wirklich sehr schade, dass er sich
so unsicher ist.

mein freund und ich führen auch eine fernbeziehung. uns trennen "nur" 100 km, aber es ist für beide einfach nicht machbar sich öfter als einmal in der woche zu sehen.
er hatte noch nie eine fernbeziehung, seine exfreundinnen kamen alle aus seinem ort.
anfangs hatte er auch einen kleinen zweifel weil wir uns nicht so oft sehen können, aber als dann feststand, dass ich womöglich nächstes jahr in seiner nähe arbeit finde, gab es kein halten mehr .

ich verstehe ihn nicht. wenn du in einem halben jahr in seine nähe ziehen kannst, dann sollte das halbe jahr doch kein problem sein.

es tut mir wirklich leid, dass er sich so unschlüssig ist.

irgendwie scheint es mir so, dass es mit seinen gefühlen doch nicht so weit her ist. er mag dich, ja, aber mehr?
ich kenne niemanden, der sich so verhalten würde, wenn er frisch verliebt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen