Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er kann sich nicht entscheiden

Er kann sich nicht entscheiden

10. Dezember 2007 um 16:58

Vor 14 Tagen habe ich erfahren das mein Mann mich seit 4 Monaten betrügt. Der Ehemann der anderen rief mich an, er weiss es seit 1 Monat und versucht seitdem seine Frau zurückzubekommen. Wir sind seit 20 Jahre zusammen, ohne Affären und führten eine harmonische aber wahrscheinlich eingeschliffene Beziehung. Ich habe nichts gemerkt, wir hatten dazwischen noch einen tollen Urlaub, haben eben noch eine größere Anschaffung gemacht. Er hat sich richtig verliebt, mit Schmetterlingen und so, also weniger die Bettgeschichte. Sie hätte das Viertel das ich nicht habe. Er ist jetzt ausgezogen um sich orientieren, trifft sich aber immer noch mit Ihr um die richtige Entscheidung zu finden. Mit mir das kann er auch nicht beenden, er hängt ja noch an mir aber auch an Ihr. Er fühlt sich unter Druck gesetzt, konnte er sich doch noch nicht richtig prüfen. Aktuell bastet er an Brücken, wenn er sich von Ihr trennt könnte er in ferner Zukunft wenn alles wieder ok ist doch weiterhin mit Ihr befreundet sein, kameratschaftlich, weil sie auf einer Wellenlänge schwimmen und sich so toll verstehen. Ein anderer musste die Affäre für Ihn aufdecken, jetzt wäre es Ihm am liebste ich würde es beenden, im Zweifel wäre ich dann Schuld, er hätte ja dann keine Chance mehr gehabt.
Ich lebe unter einem betäubendem Schmerz, mein Leben wurde mir weggerissen, 20 Jahre weggefegt hinzu schultere ich das finanzielle Aus auf das wir zusteuern. Ich war immer eine starke Person, ein Seitensprung hätte immer das sofortige Aus bedeutet. Nun kenne ich mich nicht mehr, ich schäme mich vor mir selbst. Eben sagte er das es wohl auf eine Vernunftsentscheidung hinausläuft, das will ich doch eigentlich gar nicht. Dann käme er zurück und wir würden alles aufarbeiten. Das ist alles so selbstverständlich, er bemüht sich noch nicht mal. Wo ist der Mensch den ich kannte ? Verändern sie sich dann so ? Warum bin ich so schwach und komme nicht von Ihm los, es spricht doch alles gegen Ihn ? Kennt das jemand und wie habt Ihr es gelöst ?

Mehr lesen

10. Dezember 2007 um 17:25

Hi!
Ich habe schonmal geschrieben:
Ein Seitensprung ist für mich etwas anderes als eine Affäre. Den Seitensprung habe ich meinem Mann verziehen, eine längerdauernde Affäre wäre das Aus gewesen.

Ich persönlich würde Deinem Mann die Entscheidung abnehmen. Er müsste um Dich und Eure Beziehung kämpfen, nicht Du. Was soll man den von einem Mann erwarten, der schon ausgezogen ist, um sich über seine Gefühle klar zu werden!? Was ist mit Deinen Gefühlen? Die Tritt er mit Füßen...
Am Ende dieser Selbstkasteiung, wirst Du alleine da stehen, oder mit einem Mann, der sich eigentlich in eine andere Frau verliebt hat und aus "was-auch-immer"-Gründen, bei Dir geblieben ist.
Meinst Du, Du wirst mit diesem Mann jemals wieder glücklich?

Klar, das kann klappen (hat es bei uns nach dem SP ja auch), aber da muss sich Dein Mann anders verhalten, als er es jetzt gerade tut.

Für mich hört sich das im Moment wie ein Freifahrtschein für ihn an. Wenn man sich über seine Gefühle klar werden will, muss man von allen Seiten Abstand halten, nicht nur zu Partnerin.

Ich wünsche Dir die Kraft, die Du brauchst, egal wie Deine Entscheidung aussieht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2007 um 17:49

Kann mich tiso nur anschließen
eure beziehung kann nur gerettet werden wenn sich dein mann anders verhält. trenn dich von ihm und lass ihn seine neue liebe ohne dich genießen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 17:51

Liebe yessy...
es tut mir leid, dass du das durchleben mußt. ich ahne, wie du dich fühlen mußt...
zuerst mußt du den betrug deines mannes, vom ehemann der anderen erfahren, anstatt von ihm selbst und dann packt er seine sachen und geht.
dein mann macht es sich ziemlich einfach.
nur wofür soll er sich entscheiden? er hat doch alles und läßt sich alles offen. da ist in jedem fall ein hintertürchen.
das ist sehr egoistisch.
yessy, im zu signalisieren, dass du eurer ehe noch eine chance gibst, ist die eine sache.
nur, ER müßte jetzt etwas FÜR EUCH tun. ER müßte um DICH kämpfen...
nur wenn ER dazu bereit ist, hat eure ehe noch eine chance.

dich dafür schämen, dass du eurer ehe noch eine chance geben würdest, brauchst du ganz sicher nicht.
du darfst dich nur selbst nicht dabei verlieren, dass ist ganz wichtig.
schwach bist du ebenso wenig. es zeigt wahrlich stärke, trotzdessen was geschehen ist, um deine ehe zu kämpfen.
wichtig ist, dass du hinter deiner eigenen entscheidung stehst, egal was außenstehende darüber sagen und denken.
ich habe es in umgekehrter form erlebt. mein mann hat genau wie du jetzt um deinen mann, um mich gekämpft, aber nur bis zu einem gewissen punkt.
ich war es, die kämpfen mußte.
eines verspreche ich dir, es ist nicht immer einfach. es kostet viel kraft und man setzt anfangs vielleicht nur kleine schritte, aber die schritte werden immer größer-vorausgesetzt, BEIDE wollen es.

alles liebe und ganz viel kraft.

sternchen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 18:07
In Antwort auf lynna_12901112

Hi!
Ich habe schonmal geschrieben:
Ein Seitensprung ist für mich etwas anderes als eine Affäre. Den Seitensprung habe ich meinem Mann verziehen, eine längerdauernde Affäre wäre das Aus gewesen.

Ich persönlich würde Deinem Mann die Entscheidung abnehmen. Er müsste um Dich und Eure Beziehung kämpfen, nicht Du. Was soll man den von einem Mann erwarten, der schon ausgezogen ist, um sich über seine Gefühle klar zu werden!? Was ist mit Deinen Gefühlen? Die Tritt er mit Füßen...
Am Ende dieser Selbstkasteiung, wirst Du alleine da stehen, oder mit einem Mann, der sich eigentlich in eine andere Frau verliebt hat und aus "was-auch-immer"-Gründen, bei Dir geblieben ist.
Meinst Du, Du wirst mit diesem Mann jemals wieder glücklich?

Klar, das kann klappen (hat es bei uns nach dem SP ja auch), aber da muss sich Dein Mann anders verhalten, als er es jetzt gerade tut.

Für mich hört sich das im Moment wie ein Freifahrtschein für ihn an. Wenn man sich über seine Gefühle klar werden will, muss man von allen Seiten Abstand halten, nicht nur zu Partnerin.

Ich wünsche Dir die Kraft, die Du brauchst, egal wie Deine Entscheidung aussieht!!!

Ich kann deinen Mann ein klein wenig verstehen
Es ist einfach ein wunderbares Gefühl, sich zu verlieben. Da kann man nicht sogleich eine Entscheidung treffen. Mir ist es selbst so ergangen, dass ich mich nach vielen Ehejahren verliebt habe. Ich wollte dann dieses Gefühl einfach nicht missen. Heute, nach drei Jahren, weiß ich genau, dass es mein Mann ist, der für immer in meinem Herzen ist. Aber ich bin nicht mehr in ihn verliebt und ich würde nicht mehr mit ihm schlafen. Ich könnte mir eher vorstellen, mit ihm zusammenzuleben, wenn wir mal richtig alt sind. Ich weiß, das hört sich blöd an... aber da ist einfach eine andere Basis.

Ich an deiner Stelle würde mein Aussehen korrigieren, falls es nötig ist, und mir dann erstmal einen netten jungen Mann suchen. Das hilft dir über die Zeit der Trauer hinweg. Kann sogar sein, dass dein Mann dich dann ganz neu kennenlernt.

Ich weiß, dieser Rat ist nicht üblich. Aber das wäre es, was ich tun würde. Jedenfalls bloß keine vorschnellen Entscheidungen, bei denen du finanziell drauflegst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen