Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er kann nicht mit seinem Gewissen vereinbaren, dass sein Mitbewohner in mich verliebt war...

Er kann nicht mit seinem Gewissen vereinbaren, dass sein Mitbewohner in mich verliebt war...

26. November 2013 um 10:02


Ich habe vor etwa 6 Wochen den Mitbewohner eines guten Freundes (Jan) bei deren Einweihungsparty kennen gelernt. An diesem Abend kamen wir kaum in Kontakt, waren uns aber schon sympathisch. Nach der Party fingen wir an, ein wenig zu schreiben, aber mehr belangloses Zeug und so verlief sich das dann auch ziemlich schnell.
Vor etwa 4 Wochen gestand mir Jan (wir sind seit 4 Jahren gut befreundet), dass er mehr für mich empfinden würde als nur Freundschaft. Für mich war jedoch von vorne herein klar, dass es definitiv nicht mehr ist und ich auch kein Date möchte. Das habe ich Jan auch klipp und klar gesagt.
Irgendwann vor ca. 3 Wochen wurde dann das Schreiben mit dem Mitbewohner von Jan (Tim) intensiver. Tim und ich wurden uns immer sympathischer und beschlossen, dass wir uns besser kennen lernen wollen. Gesagt getan, aber erst mal ohne es Jan zu erzählen, denn der hatte Tim auch von der Schwärmerei für mich erzählt. Vor kurzem erzählte Tim es dann Jan. Für Jan war es war ok, weil er bereits eine neue Frau kennen gelernt hatte, mit der es wohl ernster wird.
Am Sonntag besuchte ich dann erstmals Tim in der gemeinsamen Wohnung mit Jan, dieser war aber nicht da. Es kam dann soweit, dass wir uns näher kamen (aber kein Sex!). Später sagte Tim mir, dass er sich nicht sicher wäre, weil die Tatsache, dass Jan in mich verliebt war, ein riesiges Problem für ihn darstellt, er könne das mit seinem Gewissen nicht vereinbaren und wüsste keine Lösung für die Situation. Er könnte Jan niemals in Begleitung von mir unter die Augen treten.
Ich bin dann gegangen und habe ihm später geschrieben und ihn ein wenig unter Druck gesetzt, ihm gesagt, dass ich das so nicht kann, weil ich niemanden möchte, der sich nicht sicher ist. Ich habe ihm auch gestanden, dass ich mich ein wenig verliebt habe, es aber so einfach nicht funktioniert. Seit dem ist Funkstille (von ihm kam dann nur noch "Was soll ich dazu sagen...") ...

Was soll ich tun? Wie soll ich damit umgehen?

Ich weiß, dass ich ihn mit meiner letzten Nachricht zu sehr in die Ecke gedrängt habe und ich habe mich seit dem auch nicht mehr gemeldet. Es schien die ganze Zeit, dass etwas ernstes daraus wird, aber anscheinend kann er nicht damit umgehen, dass ich für Jan kurzzeitig mehr als eine gute Freundin war. Wobei ich die Gefühle von Jan wirklich nur als Schwärmerei bezeichnen würde, wir haben uns nicht gedatet und auch vorher nur selten was unternommen (und auch nie alleine).

Mehr lesen

26. November 2013 um 10:36


So seltsam das klingt und das tut es wirklich, es ist aber so!

Die Geschichte mit dem anderen tut hier zwar nichts zur Sache, aber der Typ war ein Griff ins Klo und leider habe ich das anfangs nicht gemerkt.

Und das andere war ja nicht geplant - ich gehe zu einer Einweihungsparty, lerne jede Menge Leute kennen. Ist das so abwegig, dass da jemand dabei war, für den ich mich mehr interessiere?

Gefällt mir

26. November 2013 um 12:32

Ausrede.
Mehr ist das von Tim nicht.
Jan HAT doch sein "okay" gegeben, was will Tim noch?
Schreib ihn ab.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen