Forum / Liebe & Beziehung

Er kann mein Verhalten nicht nachvollziehen

8. November 2017 um 10:51 Letzte Antwort: 9. November 2017 um 9:42

Hallo,
mein Freund(28) und ich (30) sind nun seit 3 Monaten zusammen...ich mache derzeit mein Führerschein nach (hatte mit 18. Angefangen aber die Fahrlehrer in der ersten Fahrschule damals haben mich nur angeschrien, einer sagte ich solle Beruhigungmittel nehmen usw, die sind dann auch entlassen worden, aber die Angst hab ich dann in der 2. Fahrschule damals mitgenommen, sprich traute mich nicht mehr zu fahren, deswegen und wegen Geldmangel hab ich dann abgebrochen), nachdem ich nun wieder gesparrt hatte, bin ich nun in der 3. Fahrschule angefangen. Theorieprüfung ist alles durch, nun fahre ich seit einer Weile, bekomme aber trotzdem Schweißausbrüche beim fahren, was sich langsam nur normalisiert.

Nun ging es mir gestern nicht so gut (Halsschmerzen, Nase dicht und fühlte mich schlapp) und da meinte ich zu meinem Freund, dass ich wohl die Fahrstunde absagen werde und zu Hause bleibe, er hat es überhaupt nicht verstanden warum ich wegen "so ein bisschen" absage, nach dem Motto "du musst doch nur fahren", das mich das fahren aber stresst merkt er nicht

Von Sonntag auf Montag war er bei mir, und ich war bis  Sonntag Abend noch dabei mich auf ein Vorstellungsgespräch am Montag vorzubereiten, mittags hatte ich keine Zeit weil ich in 4h 3 Aufgaben schaffen musste (Probearbeiten für ein anderes Unternehnen), Sa war ich den ganzen Tag arbeiten (Gastro) und Freitag hatte ich ebensfalls ein Vorstellungsgespräch und besuch von meiner Freundin. Sprich es blieb nur der Sonntag über (er war um 18Uhr bei mir) und ging um 21Uhr etwas genervt ins Bett "ich dachte du wärst schon fertig wenn ich komme", klar kann ich verstehen das es für ihn langweilig war und er lieber was anderes gemacht hätte, aber es ging an dem Tag leider nicht anders. Bin dann also mit ihm ins Bett und hab mich um ihn "gekümmert"...

Er hat mich Sonntag schon gefragt was ich Silvester mache und wir alle (+Freunde von ihm und mir) im Januar/Februar eine Kohltour planen möchte was ich dabon halte..Als wir dann am Montag Abend telegoniert haben, habe ich überwiegend von meinem Vorstellungsgespräch gesprochen und ihn nicht ganz so viel gefragt...allerdings hab ich auch gesagt, dass ich das Gefühl habe er distanziert sich, das wir uns nicht mehr so oft sehen..da meinte er "in der kennenlernphase war noch alles neu, jetzt nimmt der Tag wieder sein geregelten lauf, dass ist auch gut so, aber das Thema hatten wir doch schonmal" ich schließe daraus dass er weniger Interesse an mir hat, wenn man sich weniger sieht/hört...Oder nicht?
Er arbeitet ca 46h pro Woche sprich auch mal am Samstag, hat 3x die Woche Fußball, aber haben uns trotzdem früher 4-5x gesehen. Jetzt 2-3x...wenn viel los ist dann auch nur 1x pro Woche
Fände 3-4x ganz schön, wohnen aber auch ein paar km Entfernt.

Zumindest nach Dienstag Morgen (der Nachricht, dass es mir nicht gut ist, kommt garnichts mehr von ihm), wenn er krank ist geht er trotzdem noch hin,  höchstens wenn er sich übergeben würde würde er zu Hause bleiben, wo ich mir auch nicht sicher bin. (Achja er hat diese Woche frei, sprich hat Zeit sich zu melden)
Da ich finde, dass nun etwas von ihm kommen müsste, melde ich mich ebenfalls nicht. Normalerweise schreiben wir uns jeden Morgen kurz "guten Morgen" oder Abends"gute Nacht", kam aber nichts bisher. Oder liegt es an mir, müsste ich nun schreiben?

Mehr lesen

8. November 2017 um 10:59

Hm... aber scheinbar hast du doch auch öfter mal keine Zeit für ihn?
Das ist eben was, das beide machen müssen - sich Zeit nehmen.

Alles andere kann dir ja egal sein. Ob er findet dass du auch krank Fahrstunden nehmen solltest oder nicht - mei... Seine Meinung

Dieses "ich  meld mich einfach nicht obwohl ich eigentlich gern mehr Kontakt hätte" und sein "ich sage vorher nicht, dass ich gern mehr Zeit mit ihr hätte aber bin dann nachher sauer" ist übrigens sehr kontraproduktiv... Wenn der andere nicht weiß was man will, wird man es nicht bekommen.

Also lieber klar und eindeutig sagen, was man sich wünscht.

3 LikesGefällt mir

8. November 2017 um 11:08
In Antwort auf

Hm... aber scheinbar hast du doch auch öfter mal keine Zeit für ihn?
Das ist eben was, das beide machen müssen - sich Zeit nehmen.

Alles andere kann dir ja egal sein. Ob er findet dass du auch krank Fahrstunden nehmen solltest oder nicht - mei... Seine Meinung

Dieses "ich  meld mich einfach nicht obwohl ich eigentlich gern mehr Kontakt hätte" und sein "ich sage vorher nicht, dass ich gern mehr Zeit mit ihr hätte aber bin dann nachher sauer" ist übrigens sehr kontraproduktiv... Wenn der andere nicht weiß was man will, wird man es nicht bekommen.

Also lieber klar und eindeutig sagen, was man sich wünscht.

Ich hab ihm schon öfter gesagt, dass ich gerne mehr Zeit mit ihm verbringen würde. Geändert hat sich dass allerdings nicht, er möchte auch gerne mal sein "Freiraum" wie er meint. Die letzte Woche und diese Woche ist etwas mehr los, aber sonst hab ich mehr Zeit als er.

Gefällt mir

8. November 2017 um 11:14
In Antwort auf

Ich hab ihm schon öfter gesagt, dass ich gerne mehr Zeit mit ihm verbringen würde. Geändert hat sich dass allerdings nicht, er möchte auch gerne mal sein "Freiraum" wie er meint. Die letzte Woche und diese Woche ist etwas mehr los, aber sonst hab ich mehr Zeit als er.

Okay, dann habt ihr da unterschiedliche Bedürfnisse. Also müsstet ihr euch zusammensetzen und gemeinsam was vereinbaren, das für euch beide passt.
Jeder geht ein bisschen auf den anderen zu.

Gefällt mir

8. November 2017 um 11:30

Ich fahre doch nicht krank Auto? Lass mich stressen und mir gehts dann noch schlechter, dazu hab ich diese Woche keine Zeit. Arbeite ab 15.11. wieder Vollzeit, und muss dahin noch einiges erledigen.
Brauche den Führerschein für meinen neuen Arbeitgeber. Bin auch gut ohne klar gekommen. 

Nein, ich fahre meistens ihn besuchen (per Zug) wenn wir uns sehen, er fährt nur selten. Weil er sich in meiner Wohnung 40qm nicht so wohl fühlt, er hat mehr als das doppelte.

Wenn du es genau wissen willst dann bitte bis 8Uhr habe ich am Freitag geschlafen, habe mich dann fertig gemacht und musste noch u.a. zur Druckerei, um 13Uhr habe ich mein Zug genommem und hatte um 15.30Uhr das Vorstellungsgespräch, dass bis 16.45 Uhr ging, somit habe ich dann mein Zug zurück (17.05) verpasst und musste bis 18.05Uhr warten. Um 19.30Uhr war ich dann zu Hause und musste dann etwas sauber machen. Meine Freundin kam um 20Uhr und blieb bis ca 1Uhr.
Am Samstag hab ich bis 9 Uhr geschlafen und musste um 12Uhr wieder den Zug nehmen um zur Arbeit zu fahren, bis 23Uhr hab ich gearbeitet und war um 00Uhr zu Hause. Am Sonntag bin ich um 9Uhr aufgestanden und musste mich für das Probearbeiten ab 14Uhr vorbereiten und auch meine Wohnung sauber machen.

Vielleicht verstehst du jetzt, dass mir nur der Sonntag Abend blieb? Vielleicht aber auch nicht.

Gefällt mir

8. November 2017 um 13:36

Wenn es so unterschiedliche Bedürfnisse gibt was das Sehen angeht sollte man sich zusammen setzen und sehen ob es überhaupt Sinn macht. Klingt hart, ist aber so. Das macht auf Dauer unglücklich. Mein Freund ist auch beim Fußball, arbeitet jedes zweite WE und hat Schichtdienst. Ist verdammt schwer das hinzubekommen, aber wenn beide das gleiche wollen geht das. Wenn nicht, dann bringt es auf Dauer nichts. Mein Freund lässt dann z.b. Auch mal ein Spiel am we ausfallen damit wir wenigstens mal ein we in zwei Monaten für uns haben usw 

Gefällt mir

8. November 2017 um 21:11

 Kommt mir auch so vor! Wenn du ab nächster Woche einen führerschein brauchst, solltest du echt gerade keine fahrstunde auslassen und wenn du dann mal einen führerschein hast, wirst du öfter mal erkältet auto fahren. Kannst ja nicht jedes mal zu Fuß gehen, sobald du bisschen schnupfen hast. 

Ansonsten klingt es so, als würdest du dich seeehr leicht stressen lassen. Es ist auch ein bisschen eine Frage des blickwinkels wie gestresst man ist. 

2 LikesGefällt mir

8. November 2017 um 22:10
In Antwort auf

Hallo,
mein Freund(28) und ich (30) sind nun seit 3 Monaten zusammen...ich mache derzeit mein Führerschein nach (hatte mit 18. Angefangen aber die Fahrlehrer in der ersten Fahrschule damals haben mich nur angeschrien, einer sagte ich solle Beruhigungmittel nehmen usw, die sind dann auch entlassen worden, aber die Angst hab ich dann in der 2. Fahrschule damals mitgenommen, sprich traute mich nicht mehr zu fahren, deswegen und wegen Geldmangel hab ich dann abgebrochen), nachdem ich nun wieder gesparrt hatte, bin ich nun in der 3. Fahrschule angefangen. Theorieprüfung ist alles durch, nun fahre ich seit einer Weile, bekomme aber trotzdem Schweißausbrüche beim fahren, was sich langsam nur normalisiert.

Nun ging es mir gestern nicht so gut (Halsschmerzen, Nase dicht und fühlte mich schlapp) und da meinte ich zu meinem Freund, dass ich wohl die Fahrstunde absagen werde und zu Hause bleibe, er hat es überhaupt nicht verstanden warum ich wegen "so ein bisschen" absage, nach dem Motto "du musst doch nur fahren", das mich das fahren aber stresst merkt er nicht

Von Sonntag auf Montag war er bei mir, und ich war bis  Sonntag Abend noch dabei mich auf ein Vorstellungsgespräch am Montag vorzubereiten, mittags hatte ich keine Zeit weil ich in 4h 3 Aufgaben schaffen musste (Probearbeiten für ein anderes Unternehnen), Sa war ich den ganzen Tag arbeiten (Gastro) und Freitag hatte ich ebensfalls ein Vorstellungsgespräch und besuch von meiner Freundin. Sprich es blieb nur der Sonntag über (er war um 18Uhr bei mir) und ging um 21Uhr etwas genervt ins Bett "ich dachte du wärst schon fertig wenn ich komme", klar kann ich verstehen das es für ihn langweilig war und er lieber was anderes gemacht hätte, aber es ging an dem Tag leider nicht anders. Bin dann also mit ihm ins Bett und hab mich um ihn "gekümmert"...

Er hat mich Sonntag schon gefragt was ich Silvester mache und wir alle (+Freunde von ihm und mir) im Januar/Februar eine Kohltour planen möchte was ich dabon halte..Als wir dann am Montag Abend telegoniert haben, habe ich überwiegend von meinem Vorstellungsgespräch gesprochen und ihn nicht ganz so viel gefragt...allerdings hab ich auch gesagt, dass ich das Gefühl habe er distanziert sich, das wir uns nicht mehr so oft sehen..da meinte er "in der kennenlernphase war noch alles neu, jetzt nimmt der Tag wieder sein geregelten lauf, dass ist auch gut so, aber das Thema hatten wir doch schonmal" ich schließe daraus dass er weniger Interesse an mir hat, wenn man sich weniger sieht/hört...Oder nicht?
Er arbeitet ca 46h pro Woche sprich auch mal am Samstag, hat 3x die Woche Fußball, aber haben uns trotzdem früher 4-5x gesehen. Jetzt 2-3x...wenn viel los ist dann auch nur 1x pro Woche
Fände 3-4x ganz schön, wohnen aber auch ein paar km Entfernt.

Zumindest nach Dienstag Morgen (der Nachricht, dass es mir nicht gut ist, kommt garnichts mehr von ihm), wenn er krank ist geht er trotzdem noch hin,  höchstens wenn er sich übergeben würde würde er zu Hause bleiben, wo ich mir auch nicht sicher bin. (Achja er hat diese Woche frei, sprich hat Zeit sich zu melden)
Da ich finde, dass nun etwas von ihm kommen müsste, melde ich mich ebenfalls nicht. Normalerweise schreiben wir uns jeden Morgen kurz "guten Morgen" oder Abends"gute Nacht", kam aber nichts bisher. Oder liegt es an mir, müsste ich nun schreiben?

Also ich habe meinen Ex auch immer nur 1-3x die Woche gesehen, uns haben ca 30km getrennt. Er hat 40h gearbeitet in 50km Entfernung von seinem Zuhause und ich in Teilzeit mit Kind aus vorheriger Beziehung. Ist das nicht normal, sich auch mal nur 1x die Woche zu sehen?

Gefällt mir

8. November 2017 um 22:36
In Antwort auf

Also ich habe meinen Ex auch immer nur 1-3x die Woche gesehen, uns haben ca 30km getrennt. Er hat 40h gearbeitet in 50km Entfernung von seinem Zuhause und ich in Teilzeit mit Kind aus vorheriger Beziehung. Ist das nicht normal, sich auch mal nur 1x die Woche zu sehen?

Ich glaube ein "normal" kann man pauschal nicht festlegen, da jeder Mensch anders ist und ein anderes Bedürfnis nach Nähe hat...

2 LikesGefällt mir

9. November 2017 um 8:15
In Antwort auf

Wenn es so unterschiedliche Bedürfnisse gibt was das Sehen angeht sollte man sich zusammen setzen und sehen ob es überhaupt Sinn macht. Klingt hart, ist aber so. Das macht auf Dauer unglücklich. Mein Freund ist auch beim Fußball, arbeitet jedes zweite WE und hat Schichtdienst. Ist verdammt schwer das hinzubekommen, aber wenn beide das gleiche wollen geht das. Wenn nicht, dann bringt es auf Dauer nichts. Mein Freund lässt dann z.b. Auch mal ein Spiel am we ausfallen damit wir wenigstens mal ein we in zwei Monaten für uns haben usw 

Meistens kriegen wir das irgendwie hin mit dem sehen, haben aber keine festen Tage in der Woche. Normal hat er Di+Do Training und im Moment hat er ganz oft Mi+Fr Spiel weil so viel ausgefallen ist, davon erfahren die Spieler aber immer recht spontan...daher ist planen etwas schwierig. Er geht davon aus das meine Termine unwichtig sind und die verlegen kann damit wir uns sehen :/

Gefällt mir

9. November 2017 um 8:23

Ich arbeite dort nur VZ vom 15.11.-23.12. sprich suche ab 1.1. in meinem Bereich daher die ganzen Vorstellungsgespräche in einer Woche und für die ist auch der Führerschein.
Im Moment hab ich nur ein Minijob in der Gastro und möchte in der Zeit wenn ich über Weihnachten arbeite, auch weiterhin in der Gastro arbeiten damit ich mir davon ein Auto ersparen kann. 

Gefällt mir

9. November 2017 um 8:28

Leider ja, aber ich kann keine Vorstellungsgespräche verlegen oder am Vortag bis zu dem Tag bei ihm übernachten, ich muss immer eine Mappe mitnehmen und Co. Kann dann kein Rucksack (mit Kleidung/Schlafzubehör) zum Gespräch mitnehmen....

Gefällt mir

9. November 2017 um 8:36
In Antwort auf

 Kommt mir auch so vor! Wenn du ab nächster Woche einen führerschein brauchst, solltest du echt gerade keine fahrstunde auslassen und wenn du dann mal einen führerschein hast, wirst du öfter mal erkältet auto fahren. Kannst ja nicht jedes mal zu Fuß gehen, sobald du bisschen schnupfen hast. 

Ansonsten klingt es so, als würdest du dich seeehr leicht stressen lassen. Es ist auch ein bisschen eine Frage des blickwinkels wie gestresst man ist. 

Momentan stresst mich einfach alles...kein geregeltes Einkommen zu haben, Dinge nicht abbezahlen zu können, ständig zum Amt zu rennen, Vorstellungsgespräche zu haben die dann doch wieder absagen, jetzt muss ich alle Fahrtkosten selbst tragen weil nichts mehr übernommen wird Budget ist aufgebraucht, von 450€ (ohne das die Nebenkosten abgehen), das Amt zahlt erst wenn ich ab 10. meine Abrechnung vom Minijob bekomme und dann meist auch erst 2-3Wochen später einmal sogar 4Wochen später. Sowas stresst mich und wenn der Ablauf durcheinander gerät den ich vorher geplant habe dann das auch. Weiß manchmal einfach nicht mehr was ich machen soll

Gefällt mir

9. November 2017 um 8:47

Könnte ich dann wohl als Bedingung nehmen, wenn ich vorm Vorstellungsgespräch bei ihm übernachte. Zumal ich dann auch nicht mehr nervös bin, er beruhigt mich recht gut, muss dann meistens aber weiter fahren, sprich den Zug von ihm in meinr Stadt nehmen und von meiner Stadt in die jeweilige wo das Gespräche ist (von mir zu hause können es schon 120km sein)...

Gefällt mir

9. November 2017 um 9:32

Also Duschgel und Shampoo steht schon bei ihm, möchte aber nicht das er Panik bekommt wenn Frau sich nach 3Monaten bei ihm einrichtet da sind manche Männer ja etwas panisch...Es kam schon ein Spruch als ich Duschgel/Shampoo nach 1Monat dort gelassen habe, weil es etwas genervt hat, alles mitzunehmen. 

Leider sind die Gespräche von ihm u.a. 150km entfernt (er wohnt nördlich, ich in der Mitte und das Gespräch ist südlich), bei ihm in der Stadt hatte ich 2 Initiativ-Gespräche und dann doch eine Absage weil die doch nicht suchen...in seiner Stadt sind kaum Arbeitgeber im kreativen Bereich/Marketing....aber er hat kein Problem ländlicher zu wohnen und näher an meiner Arbeit zu sein, seine Stellen sind mehr vertreten und er bewirbt sich schon in meiner nähe. Sozusagen das wir irgendwann auf der Hälfte wohnen (mag sein, dass es etwas früh ist zu planen) er und icj können uns aber eine Zukunft vorstellen, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind, im übrigen gehen die Zukunftsgespräche überwiegend von ihm aus. Wenn er ein Bild aufhängt in seiner Wohnung, fragt er mich wie ich es finde oder ob er lieber eine andere Stelle möchte (sag meist dass 

Gefällt mir

9. November 2017 um 9:41
In Antwort auf

Also Duschgel und Shampoo steht schon bei ihm, möchte aber nicht das er Panik bekommt wenn Frau sich nach 3Monaten bei ihm einrichtet da sind manche Männer ja etwas panisch...Es kam schon ein Spruch als ich Duschgel/Shampoo nach 1Monat dort gelassen habe, weil es etwas genervt hat, alles mitzunehmen. 

Leider sind die Gespräche von ihm u.a. 150km entfernt (er wohnt nördlich, ich in der Mitte und das Gespräch ist südlich), bei ihm in der Stadt hatte ich 2 Initiativ-Gespräche und dann doch eine Absage weil die doch nicht suchen...in seiner Stadt sind kaum Arbeitgeber im kreativen Bereich/Marketing....aber er hat kein Problem ländlicher zu wohnen und näher an meiner Arbeit zu sein, seine Stellen sind mehr vertreten und er bewirbt sich schon in meiner nähe. Sozusagen das wir irgendwann auf der Hälfte wohnen (mag sein, dass es etwas früh ist zu planen) er und icj können uns aber eine Zukunft vorstellen, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind, im übrigen gehen die Zukunftsgespräche überwiegend von ihm aus. Wenn er ein Bild aufhängt in seiner Wohnung, fragt er mich wie ich es finde oder ob er lieber eine andere Stelle möchte (sag meist dass 

(Sage meist dass es seine Wohnung ist) oder als der Job in seiner Stadt noch aktuell war, kam ich könnte ab Januar auch unter der Woche bei ihm wohnen. 

Mit Auto wird es auch leichter, kann es mir aber erst leisten wenn ich eine Festanstellung habe. Hab daher dieses Jahr noch Zeit den Lappen zu machen.
 

Gefällt mir

9. November 2017 um 9:42

Warum bin ich kompliziert? 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers