Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er kann das jetzt nicht. Er braucht da Zeit. Ich hab so Schuldgefühle-was soll ich nur tun?

Er kann das jetzt nicht. Er braucht da Zeit. Ich hab so Schuldgefühle-was soll ich nur tun?

20. Mai 2010 um 15:23


also es ist eigentlich eine sehr lange Geschichte-ich kürz das ganze "etwas" ab und hoffe trotzdem, dass es verständlich ist:

Wir sind beide 25 und seit knapp vier jahren zusammen. In letzter Zeit hatten wir immer wieder wegen Kleinigkeiten gestritten. Dazu muss ich sagen, dass ich da einen großen Teil dazu beigetragen hab. War/bin momentan nervlich etwas am ende-ich studiere u.a. und hab mich durch die lernerei sehr zurückgezogen.ich bin eine perfektionistin-also ich will immer alles perfekt machen und bin eigentlich nie so richtig zufrieden. Und das hat auch dazu geführt, dass ich einen burnout hatte-mein Freund hatte mich damals "drauf gebracht". Konnte nichts mehr essen, bekam immer beim Anblick von essen einen Würgreiz und zuletzt einen Hautausschlag-Neurodermitis. War ständig genervt und angespannt und hab das an ihm ausgelassen. Ich hatte immer viel zuviel von ihm erwartet-also, dass wir dies und jenes zusammen machen müssen und so... hatte kein verständnis mehr, dass er zuhause arbeiten musste oder seinem hobby dem fußball nachging. ich redete alles schlecht. obwohl ich das gar nicht wollte-ich erkannte mich oft selber nicht mehr-ich wollte ihm nie weh tun. aber in den momentan konnte ich nicht anders.
Ich hab selbst gemerkt, dass ich weniger mit ihm ein Problem hatte sondern vielmehr mit mir selbst.
Jedenfalls kam es wieder zu einem Streit wegen ner Kleinigkeit. hatte mich auch entschuldigt, aber er meinte er wüsste nicht, ob er das noch länger so durchhält. Hätte auch einen besseren verdient der das alles mehr schätzt. ich meinte, dass ich aber nur ihn wolle und wir beide daran arbeiten müsen. er wollte dann, dass wir uns vorerst nicht sehen. wusste nicht genau was er damit meinte. schrieb ihm etliche sms und einen brief. bis er mir ne sms schrieb und meinte es tue ihm leid, aber er glaubt es sei wohl besser wenn wir nicht mehr zusammen seien. Nach einem Telefonat wollten wir uns treffen. er sagte mir ab. Er kann das jetzt nicht. Er braucht da Zeit. das war vor zwei wochen-seitdem gab es keinen kontakt mehr.die ganze geschichte zieht sich seit 6 wochen dahin. alles lief per sms ab-find ich persönlich total sch...e! hab mit seinem cousin gesprochen-sie hatten scheinbar beide etwas darüber geredet. er meinte auch, dass er wahrscheinlich selber nicht weiß was er will und sagte, dass er eben zeit braucht. er redet allerdings diese woche mal mit ihm (hoffentlich bald) weil wir in jedem fall reden müssten.
naja wie gesagt, ich wach jetzt erst auf und merk wie gut er es mit mir gemeint hat. er hatte nie genörgelt wenn ich lernen musste/wollte und keine zeit hatte. und ich?! ständig hab ich auf ihm herumgehackt! aber ich konnt nicht anders-ich war so gefangen... und jetzt-jetzt ist es womöglich endgültig zu spät. was soll ich nur tun-ich hab solche schuldgefühle und möcht ihm so gern zeigen, dass ich mich ändern will.

Mehr lesen

20. Mai 2010 um 15:37

Beziehungsprobleme per sms
lösen ist total daneben.

ich denke für ihn ist jetzt das mass voll. du solltest ihm zeigen das du etwas an dir tun willst. such dir einen therapeuten. er kann es einfach nicht leisten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 16:37

Hallo!
das ist bestimmt sehr schlimm für dich gerade alles! ich finde es bemerkenswert, dass du es überhaupt schon zwei wochen ohne kontakt ausgehalten hast! ich hätte das nicht geschafft, obwohl es DEFINITIV DER RICHTIGE WEG ist!!!!!

Ich stimme meinem vorredner/vorrednerin zu: ich finde auch, dass du über eine psychotherapie nachdenken solltest bzw. in einem erstgespräch abklären, ob dies sinnvoll wäre.
mir scheint es ein bißchen so zu sein, als müsstest du dich selber erstmal wieder finden. überlegen, was für dich wichtig ist im leben!
mach dir klar, wie es mit deinem freund gelaufen ist, versuch die zeit nicht zu idealisieren. ihr hattet eure probleme, und dasa hatte auch seine gründe! wer sagt denn, dass ihr nicht nochmal zusammenkommt, aber mir scheint es jetzt echt wichtig zu sein, dass du selber mal was für dich tust, damit du mit dir selber im reinen bist. dann kannst du auch wieder auf andere menschen zugehen.

ich wünsch dir alles gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 17:25

Immer mit der Ruhe
Ich weiß, klingt bescheuert...aber:

natürlich möchtest du ihn wiederhaben und ich kann gut verstehen, dass jeder Tag ohne ihn, die Hölle ist.
Aber nicht ER ist das Problem, sondern DU.

Gut, du hast es immerhin eingesehen, das ist schon mal etwas. Allerdings ist dein Perfektionismus nicht gesund und das ist etwas Grunsätzliches. So mancher vermeidliche Perfektionist verzettelt sich und verliert sich in Kleinigkeiten, kann das Wichtige nicht vom Unwichtigen trennen...
Auch mir ging es während meiner Studienzeit mal ähnlich, allerdings hatte ich einen klassischen Nervenzusammenbruch und habe mir schnellsmöglich Hilfe gesucht. Dazu rate ich dir auch.

An jeder Uni gibt es Beratungsstellen für solche Fälle, die dir zunächst schnell und unbürokratisch helfen, oftmals reichen einige Gespräche mit einem Psychologen um zu erkennen, inwieweit du tatsächlich eine Therapie machen solltest. Das sich-ändern-"WOLLEN" reicht leider nicht aus und nach kürzester Zeit verfällst du wieder in alte Verhaltensmuster.

Weiterhin wäre das der beste Beweis, wie ernst es dir mit deinem Freund und eurer Beziehung ist. Wenn er dich noch liebt, wird er dir glauben und ihr habt noch eine Chance.

Viel Glück,

Werbegeschenk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 8:30
In Antwort auf werbegeschenk

Immer mit der Ruhe
Ich weiß, klingt bescheuert...aber:

natürlich möchtest du ihn wiederhaben und ich kann gut verstehen, dass jeder Tag ohne ihn, die Hölle ist.
Aber nicht ER ist das Problem, sondern DU.

Gut, du hast es immerhin eingesehen, das ist schon mal etwas. Allerdings ist dein Perfektionismus nicht gesund und das ist etwas Grunsätzliches. So mancher vermeidliche Perfektionist verzettelt sich und verliert sich in Kleinigkeiten, kann das Wichtige nicht vom Unwichtigen trennen...
Auch mir ging es während meiner Studienzeit mal ähnlich, allerdings hatte ich einen klassischen Nervenzusammenbruch und habe mir schnellsmöglich Hilfe gesucht. Dazu rate ich dir auch.

An jeder Uni gibt es Beratungsstellen für solche Fälle, die dir zunächst schnell und unbürokratisch helfen, oftmals reichen einige Gespräche mit einem Psychologen um zu erkennen, inwieweit du tatsächlich eine Therapie machen solltest. Das sich-ändern-"WOLLEN" reicht leider nicht aus und nach kürzester Zeit verfällst du wieder in alte Verhaltensmuster.

Weiterhin wäre das der beste Beweis, wie ernst es dir mit deinem Freund und eurer Beziehung ist. Wenn er dich noch liebt, wird er dir glauben und ihr habt noch eine Chance.

Viel Glück,

Werbegeschenk

Ja..
...ich weiß, dass da Problem nicht an ihm liegt bzw. an der Beziehung an sich, sondern an mir selbst. und ich hab mir auch schon selber gedanken gemacht, mal zu einem therapeuten zu gehen, aber ich dachte mir dann, dass mein "problem" wahrscheinlich gar keins ist, und keine aufmerksamkeit verdient-im gegensatz zu manch anderen. also wie soll ich das erklären-dass sich der therapeut eher "lustig" macht und ich seine zeit vergeude... also ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll ohne dass es falsch rüber kommt....
also ich hab mich jetzt noch nicht so informiert, aber gibt es da extra therapeuten oder muss man da zu nem neurologen oder so? war schon mal früher bei einer beratungsstelle-aber wegen ner anderen sache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 8:35
In Antwort auf werbegeschenk

Immer mit der Ruhe
Ich weiß, klingt bescheuert...aber:

natürlich möchtest du ihn wiederhaben und ich kann gut verstehen, dass jeder Tag ohne ihn, die Hölle ist.
Aber nicht ER ist das Problem, sondern DU.

Gut, du hast es immerhin eingesehen, das ist schon mal etwas. Allerdings ist dein Perfektionismus nicht gesund und das ist etwas Grunsätzliches. So mancher vermeidliche Perfektionist verzettelt sich und verliert sich in Kleinigkeiten, kann das Wichtige nicht vom Unwichtigen trennen...
Auch mir ging es während meiner Studienzeit mal ähnlich, allerdings hatte ich einen klassischen Nervenzusammenbruch und habe mir schnellsmöglich Hilfe gesucht. Dazu rate ich dir auch.

An jeder Uni gibt es Beratungsstellen für solche Fälle, die dir zunächst schnell und unbürokratisch helfen, oftmals reichen einige Gespräche mit einem Psychologen um zu erkennen, inwieweit du tatsächlich eine Therapie machen solltest. Das sich-ändern-"WOLLEN" reicht leider nicht aus und nach kürzester Zeit verfällst du wieder in alte Verhaltensmuster.

Weiterhin wäre das der beste Beweis, wie ernst es dir mit deinem Freund und eurer Beziehung ist. Wenn er dich noch liebt, wird er dir glauben und ihr habt noch eine Chance.

Viel Glück,

Werbegeschenk

Noch eine frage:
also sein cousin hatte gestern mit ihm geredet. er sei etwas überrascht gewesen, dass er mit ihm über mich reden wollte. er hat sich alles angehört, aber nicht recht dazu geäußert. klang auch so, als ob sein cousin mir keine unnötigen hoffnungen machen wollte; er meinte er wüsste jetzt auch nicht mehr...und er weiß auch nicht was er mir raten würde.
jedenfalls-falls er sich wirklich melden sollte-sollte ich ihm, dann sagen, dass ich zu nem therapeuten gehe, egal wie er sich entscheidet oder lieber nicht. weil ich weiß nicht wie ich drauf reagieren würde, wenn er sagt er geht zum "seelenklemptner"-da steht man irgendwie da, als sei man nicht mehr ganz richtig im kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 8:45
In Antwort auf rmona_12326476

Ja..
...ich weiß, dass da Problem nicht an ihm liegt bzw. an der Beziehung an sich, sondern an mir selbst. und ich hab mir auch schon selber gedanken gemacht, mal zu einem therapeuten zu gehen, aber ich dachte mir dann, dass mein "problem" wahrscheinlich gar keins ist, und keine aufmerksamkeit verdient-im gegensatz zu manch anderen. also wie soll ich das erklären-dass sich der therapeut eher "lustig" macht und ich seine zeit vergeude... also ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll ohne dass es falsch rüber kommt....
also ich hab mich jetzt noch nicht so informiert, aber gibt es da extra therapeuten oder muss man da zu nem neurologen oder so? war schon mal früher bei einer beratungsstelle-aber wegen ner anderen sache

Ich glaube irgendwie auch
dass die ganze zwar vor allem schon durch mein perfektionismus ausgelöst wurde, aber die wurzeln sind irgendwie viel tiefer. meine kindheit war alles andere als einfach: ich hatte bereits als kleines kind die streitereien zwischen meinen eltern mitbekommen. ständig kam es zu auseinandersetzungen zwischen ihnen und meiner onkel/tanten. meine mum erkrankte daraufhin an schweren depressionen. seit kindheit an werde ich damit konfrontiert. ich hätte beinahe miterlebt, wie sich mein dad das leben nehmen wollte.mein bruder wollte sich schon mal mit tabletten das leben nehmen. ich hab zwei freunde durch selbstmord verloren.vor ein paar jahren wollten sich meine eltern scheiden lassen und und und...
vielleicht steht das alles damit in verbindung. hab wenig selbstvertrauen und deswegen vielleicht auch der perfektionismus und als mein verhalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:01
In Antwort auf mai_11959300

Beziehungsprobleme per sms
lösen ist total daneben.

ich denke für ihn ist jetzt das mass voll. du solltest ihm zeigen das du etwas an dir tun willst. such dir einen therapeuten. er kann es einfach nicht leisten.

Also das mit
den sms ging nicht von mir aus. hab ihn oft gefragt, ob wir nicht telefonieren könnten oder uns treffen könnten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:09
In Antwort auf rmona_12326476

Noch eine frage:
also sein cousin hatte gestern mit ihm geredet. er sei etwas überrascht gewesen, dass er mit ihm über mich reden wollte. er hat sich alles angehört, aber nicht recht dazu geäußert. klang auch so, als ob sein cousin mir keine unnötigen hoffnungen machen wollte; er meinte er wüsste jetzt auch nicht mehr...und er weiß auch nicht was er mir raten würde.
jedenfalls-falls er sich wirklich melden sollte-sollte ich ihm, dann sagen, dass ich zu nem therapeuten gehe, egal wie er sich entscheidet oder lieber nicht. weil ich weiß nicht wie ich drauf reagieren würde, wenn er sagt er geht zum "seelenklemptner"-da steht man irgendwie da, als sei man nicht mehr ganz richtig im kopf...

Guten Morgen Cocoon

Ich rate dir trotz deiner Ängste dringend zu einem 'Seelenklempner' zu gehen, vor allem nach dem was du schon alles erlebt hast. Weißt du derjenige der seine Schwächen offen zugibt und etwas dagegen tun will, der ist in meinen Augen der Starke. Derjenige der die Schwachstellen zwar kennt aber alles tut, um sie zu verbergen (vor allem bei soclhen, die das Leben doch sehr beeinträchtigen), der ist in meinen Augen 'nicht ganz richtig im Kopf'.
Ob dein Ex nun deswegen zurückkommt oder nicht, sollte nicht Kriterium dafür sein, ob du dir helfen lässt. Denn es wird dein Leben und deine (eventuellen späteren) Beziehungen immer wieder beeinflussen, wenn du das Problem nicht angehst. Deine Seele zeigt dir eindeutig: Stopp halt, bis hierher und nicht weiter, ich brauch ne Pause. Ignorier sie nicht, sie weiß besser als dein Verstand was gut für dich ist. Um dich wieder stark zu machen ob mit oder ohne Freund, hol dir endlich die Hilfe die du brauchst. Geh zum Hausarzt und sprich mit ihm alles mal durch und er wird dir auch sagen können, wohin du dich wenden kannst und dir Adressen geben.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:18
In Antwort auf kilie_12351775

Guten Morgen Cocoon

Ich rate dir trotz deiner Ängste dringend zu einem 'Seelenklempner' zu gehen, vor allem nach dem was du schon alles erlebt hast. Weißt du derjenige der seine Schwächen offen zugibt und etwas dagegen tun will, der ist in meinen Augen der Starke. Derjenige der die Schwachstellen zwar kennt aber alles tut, um sie zu verbergen (vor allem bei soclhen, die das Leben doch sehr beeinträchtigen), der ist in meinen Augen 'nicht ganz richtig im Kopf'.
Ob dein Ex nun deswegen zurückkommt oder nicht, sollte nicht Kriterium dafür sein, ob du dir helfen lässt. Denn es wird dein Leben und deine (eventuellen späteren) Beziehungen immer wieder beeinflussen, wenn du das Problem nicht angehst. Deine Seele zeigt dir eindeutig: Stopp halt, bis hierher und nicht weiter, ich brauch ne Pause. Ignorier sie nicht, sie weiß besser als dein Verstand was gut für dich ist. Um dich wieder stark zu machen ob mit oder ohne Freund, hol dir endlich die Hilfe die du brauchst. Geh zum Hausarzt und sprich mit ihm alles mal durch und er wird dir auch sagen können, wohin du dich wenden kannst und dir Adressen geben.

Alles Gute

Hm..
ich würd viel lieber direkt zu einem therapeuten/beratungsstelle gehen, weil ich wohn auf dem dorf und wie soll ich sagen-ich möcht nicht unbedingt, dass mein hausarzt davon weiß... hätte das immer im hinterkopf, dass er weiß was ich für probleme hab...wenn ihr versteht... die anonymität ist nicht so da...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:21
In Antwort auf rmona_12326476

Hm..
ich würd viel lieber direkt zu einem therapeuten/beratungsstelle gehen, weil ich wohn auf dem dorf und wie soll ich sagen-ich möcht nicht unbedingt, dass mein hausarzt davon weiß... hätte das immer im hinterkopf, dass er weiß was ich für probleme hab...wenn ihr versteht... die anonymität ist nicht so da...

Dann mach das

Wenn du schon weißt, wo bei euch solche Stellen sind, kannst du natrülich auch direkt vorbeischauen. Meist wissen die Leute einfach nicht, wo man sich hinwenden kann und da ist dann eben der Hausarzt die erste Anlaufstelle.

Also setz dich in Bewegung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:25
In Antwort auf kilie_12351775

Dann mach das

Wenn du schon weißt, wo bei euch solche Stellen sind, kannst du natrülich auch direkt vorbeischauen. Meist wissen die Leute einfach nicht, wo man sich hinwenden kann und da ist dann eben der Hausarzt die erste Anlaufstelle.

Also setz dich in Bewegung.

Also
das war damals ne jugendberatungsstelle und der herr bei dem ich damals war ist mittlerweile in ruhestand...
ich hätt mir auf gut glück jemanden rausgesucht-gegoogelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:29
In Antwort auf rmona_12326476

Also
das war damals ne jugendberatungsstelle und der herr bei dem ich damals war ist mittlerweile in ruhestand...
ich hätt mir auf gut glück jemanden rausgesucht-gegoogelt...

Wirst ja sehen

selbst wenn du da nicht hundertprozentig richtig sein solltest, werden die dir ja dann Adressen geben können. Hauptsache du machst den Anfang, alles weitere wird sich finden.

Ich wünsch dir ganz viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:55
In Antwort auf kilie_12351775

Wirst ja sehen

selbst wenn du da nicht hundertprozentig richtig sein solltest, werden die dir ja dann Adressen geben können. Hauptsache du machst den Anfang, alles weitere wird sich finden.

Ich wünsch dir ganz viel Glück!

Danke schon mal...
weiß jemand ob es da spezielle therapeuten gibt-also die sich auf solche themen spezialisiert haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2010 um 23:35
In Antwort auf rmona_12326476

Danke schon mal...
weiß jemand ob es da spezielle therapeuten gibt-also die sich auf solche themen spezialisiert haben?

Also ich hab mir jetzt
einen termin beim psychotherapeuten für nächste woche geben lassen. hab trotzdem ein mulmiges gefühl dabei...
ich weiß nicht, ob es richtig ist oder was ihr dazu meint; ich wollte gerne noch meinem (Ex)freund eine sms schreiben; so in der art:
hallo ... wie gehts dir? hoffe gut? ...also du hattest damals recht, als du gesagt hast, dass ich einen burnout hatte bzw. habe. ich weiß, dass das keine entschuldigung für mein verhalten ist. ich wollte dir nicht weh tun. ich hab mir was gesucht, wo sie mir hoffe ich helfen können damit ich das wieder auf die reihe bekomme.vielleicht kann ich dir so zeigen wie wichtig du mir bist und es mir weiterhin leid tut.


was meint ihr dazu? oder doch lieber warten, ob er sich meldet? will ihm nur zeigen, dass es mir echt ernst ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2010 um 10:51
In Antwort auf rmona_12326476

Ja..
...ich weiß, dass da Problem nicht an ihm liegt bzw. an der Beziehung an sich, sondern an mir selbst. und ich hab mir auch schon selber gedanken gemacht, mal zu einem therapeuten zu gehen, aber ich dachte mir dann, dass mein "problem" wahrscheinlich gar keins ist, und keine aufmerksamkeit verdient-im gegensatz zu manch anderen. also wie soll ich das erklären-dass sich der therapeut eher "lustig" macht und ich seine zeit vergeude... also ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll ohne dass es falsch rüber kommt....
also ich hab mich jetzt noch nicht so informiert, aber gibt es da extra therapeuten oder muss man da zu nem neurologen oder so? war schon mal früher bei einer beratungsstelle-aber wegen ner anderen sache

Hat
keiner einen rat für mich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Die Liebe zu meinem Mann verblasst immer mehr ...
Von: msnica_11955492
neu
23. Mai 2010 um 1:58
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper