Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist zurück, aber nicht so wirklich

Er ist zurück, aber nicht so wirklich

13. August 2004 um 14:52

Das wird jetzt wieder etwas länger, sorry:
Ich hab vor ein paar Tagen schon mal geschrieben, dass mein Freund mich nach fast 8 Jahren verlassen hat, weil er unzufrieden war und für eine andere Gefühle hatte.
Jetzt wollten wir gestern eine letzte Aussprache. Das wollte ich eigentlich für mich machen und ihn dann wirklich in Ruhe lassen.
Denn bei unserem letzten Telefonat (hatte ich auch schon erzählt) hab ich ihn doch sehr bedrängt und es war mir dann hinterher schon wieder unangenehm.

Ich wollte ihm auch einen Brief schreiben, in dem ich noch mal all meine Gedanken aufschreibe, die mich in den letzten Tagen so beschäftigt haben.
Dabei habe ich auch die Schuld nicht nur bei ihm gesucht, sondern auch bei mir, denn ich hab wirklich nachgedacht.
Dann kam er gestern an und sagte, er hat eine Entscheidung getroffen und ihr einen Brief geschrieben und ihr die Schlüssel auf den Tisch gelegt (denn sie war noch nicht zu Hause).
Ich hatte meinen Brief schon in der Hand und er wollte ihn lesen. Vielleicht war das auch ein Fehler, denn danach war er wieder sehr distanziert. Aber wir haben geredet.
Und er hat versucht offener mir gegenüber zu sein. Er sagte, dass er in den letzten 2 Nächten jetzt doch mit ihr geschlafen hätte, denn nach dem Telefonat war er einfach nur sauer, dass ich ihm so zugesetzt habe und ist später mit ihr ins Bett.
Er hat auch gesagt, dass es schon aufregend und neu war, aber ihn auch Sachen gestört haben und er an mich denken musste.
Allerdings sagte er auch, dass er sich mit ihr über Gemeinsamkeiten und gemeinsame Interessen viel besser verstanden hat und sich in unserer Wohnung nicht so wirklich zu Hause fühlt, bei ihr schon. (Hab ihm auch gesagt, dass er über sowas doch schon mal vorher mit mir hätte reden können und wir hätten was geändert)
Er meinte, er hat sich aber entschieden und will jetzt bei mir bleiben. Er hat zwar noch Gefühle für mich, aber er wisse auch nicht genau ob die Liebe so wie früher zurückkommt, denn da sind auch noch Gefühle für sie.

Auf meine Frage, warum er sich dann trotzdem für mich entschieden hat, sagte er, er wolle wirklich ehrlich zu mir sein und er hätte eine Münze geworfen.
Das hat schon weh getan, ich dachte wenn, dann käme er aus Liebe zurück.
Ich weiß, dass ich ihn hätte abblitzen lassen sollen, aber wir haben geredet und sind in unsere Wohnung gefahren. Er hat auf der Couch geschlafen.
Er hat auch versucht offener und ehrlicher zu sein in unserem Gespräch (das hab ich gemerkt, denn das fällt ihm unheimlich schwer).
Viele würden ihn einfach nur abschießen, aber ich kann nicht. Ich will es einfach probieren, ob wir nicht doch wieder von vorn anfangen können.
Aber ich bin hin und her gerissen. Mein Verstand sagt mir auch, das wird nichts mehr. Aber irgendwie will ich ihn nicht einfach so aufgeben. Mein Herz ist dagegen.
Ich will versuchen ihm Zeit zu lassen, denn ich will nicht alles wegwerfen.
Ich weiß nur nicht ob es was bringt.

Und schreibt jetzt bloß nicht, die Alte hat doch ne Macke ihn wiederzunehmen, nachdem er sowas gemacht hat.
Manchmal denk ich das ja selbst, aber ich habe noch Hoffnung, dass alles besser wird.

Mehr lesen

13. August 2004 um 15:04

Liebe Kathy
...klingt merkwürdig, deine Geschichte.
Also ich freue mich natürlich für dich, dass er zu dir zurück gekommen ist, aber ist es das, was du dir gewünscht hast ? Dass er zu dir zurückkehrt, weil durch Zufall die Münze so gefallen ist ???
Ist es denn nicht schlimmer, mit jemandem zusammen zu sein und genau zu wissen, dass er dich nicht wirklich liebt anstatt ihn einfach nur sich selbst zu überlassen ?
Er kann sich doch seiner Gefühle gar nicht klar werden wenn er ständig von der einen zur anderen rennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2004 um 15:10

Münze geworfen?
Er hat eine Münze geworfen und Du bist die "Gewinnerin"?
Ich würde jetzt nicht gesagt, das Du eine Macke hast,aber das was ich Dir dazu zu sagen hätte, käme auf das Gleiche raus.
Willst Du aber nicht hören, gell?

Mascha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2004 um 15:17

Traurig, wie einfach es manche Männer haben und ...
... wie tief sich manche Frauen fallen lassen.

Eigentlich ist sogar er zu bedauern, nicht Du. Wenn er da nicht jeden Respekt vor Dir verliert, wann, bitte, dann???

Im Übrigen ist das alles verlorene Zeit für beide von Euch. Ich hab drauf eine Münze geworfen, und weißt Du, diese ist NICHT umgefallen dabei!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2004 um 13:09

Unentschiedener oder ...
unentschlossener kann ein Mensch ja wohl kaum sein, wenn er in einer derart wichtigen Angelegenheit einen Münzwurf als 'ultima Ratio' empfindet.

Sich darüber klar werden, was er will, kann er nur, wenn er Ruhe und Zeit hat. Und beides hat er nicht, wenn Du pausenlos in seiner Nähe bist.

Also, um Deiner selbst willen, schick ihn dorthin, wo er sich darüber klar werden kann, was er denn nun wirklich will.

Und in dieser Zeit gewinnst Du ebenfalls ein wenig Abstand und kannst Dir entsprechende Gedanken machen. Du könntest ja auch zu der Erkenntnis kommen, dass es ein wenig 'strange' ist, sein Leben mit einem Münzwerfer zu verbringen.

Einen lieben Gruß

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper