Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist Türke. Zwischen lieben und leiden.

Er ist Türke. Zwischen lieben und leiden.

2. April 2010 um 14:47

Mein Freund ist Türke - ich deutsche.
Mit ihm habe ich wohl das größte Glück als auch das schlimmste Leid erfahren. Wir sind fast 9 Monate zsm und ich weiß erhlich nicht mehr weiter.

Ich fühle mich von seiner Liebe ziemlich erdrückt.

Einerseits ist er ein wunderbarer Freund, bringt mich zum Lachen, liebt mich unglaublich, ist extrem treu, schmeichelt mir, mach mir täglich komplimente. Er liebt mich einfach so wie ich bin.

Auf der anderen Seite ist es die die Beziehung die Hölle.
Er lässt mir kein Freiraum. Täglich will er mich sehen. Freunde hat er mir eine Zeit lang verboten (ausser ihn und meinen schwestern hatte ich zu letzt niemanden mehr in meiner icq liste, wkw ect. musste ich alles löschen) hat mich öfters geschlagen (Grund: ich wollte die Beziehung beenden) Glauben tut er eig fast gar nicht. Verbietet mir aber Schweinefleisch zu essen. Verbietet mir Oberteile mit Auschnitt ect. Schwimmbad ist ein No-go.

Vor einem Monat ca. habe ich meinen Schwestern unter anderem von den Schlägen erz. Ich wusste einfach nicht mehr weiter, war am Boden zerstört. Die haben ihn direkt am nächsten Tag vor die Tür gesetzt. (er hatte viel Sachen bei mir, da er täglich da war.. zu ihm konnten wir nie, wegen der Familie). Wir hatten 1 Woche gar kein Kontakt. Dannach hat er es irgendwie wieder geschafft mich um den Finger zu wickeln.

Ich weiß es scheint alles so, als wäre ich ein naives, dummes, kleines Mädchen, dass selbst schuld ist.

Aber ich weiß einfach nicht wie ich aus diesem Teufelskreis wieder raus kommen soll. Ob ich seinen Worten wirklich trauen kann, dass er nie wieder schlägt, mir nicht mehr meine freunde verbietet ect.. Ich habe einfach schreckliche Angst.

Das schlimmste ist mein Herz hängt einfach zu krass an ihn. Ich liebe ihn über alles. Es gab so viel unbeschreiblich schöne Momente. Und er hat ja schon was an sich geändert.

Gibt es vielleicht welche unter euch, dennen es genau so geht wie mir.

Liebe Grüße

Mehr lesen

2. April 2010 um 15:09


Das hört sich nicht gut an!!!! Ich denke auch wenn Du irgendwie immer noch an ihm hängst und er Dich wieder um den Finger gewickelt hat., Er wird sich nicht ändern Du musst Dir doch mehr wert sein als Dich von ihm schlagen zu lassen?? Klar gibt es schöne Momente in jeder Beziehung. Aber ist es das wert das Du Dich erniedrigen lässt?? Das er Dir sämtliche Freundschaften nimmt? Das er Dir vorschreibt was DU zu tun und zu lassen hast?? Weißt Du wie Dein Leben mit so einem Mann aussehen wird?? Er wird DIch immer unterdrücken!!!! Mädchen - Beende diese Beziehung schnellstens. Bevor es noch schlimmer wird. Das soll kein Vorwurf sein sonder nur ein gut gemeinter Rat. Ich bin selbst mit einem Ausländischem Partner verheiratet.Aber so etwas gibt es bei uns nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 16:11


du hast die wahl:

entweder du entscheidest dich für dich, deinen stolz, deine ehre, deine selbstachtung ODER du bleibst mit dem typen zusammen.

so einfach ist das

für mir wäre es eine eindeutige sache......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 22:01

Wenn Du andere Freunde
brauchst, so kann ich mir nicht vorstellen, dass Du mit ihm glücklich wirst. Er möchte das nicht. Für viele ist so etwas undenkbar. Da Du es aber anders kennst und es beibehalten möchtest, so wird es nicht funktionieren. Es mag eine Weile gutgehen, der Wille ist da. Aber so etwas ist fest im Menschen und wir letztendlich immer wieder hervor kommen. Was nicht negativ ist. Für mich ist es auch normal ohne männliche Freunde.

Schlagen geht aber gar nicht. Niemand kann sagen ob es in ähnlicher Situation nicht wieder passiert. Er ist nur ein Freund. Wie lange so etwas gut geht weiß keiner. Wollte er Dich nicht heiraten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 10:46


Ich bin 16 er 19 und er plant jetzt schon ein lebenlang mit mir zsm zu sein, heiraten, kinder,...

Ich wollte mich so oft von ihm trennen, aber es geht einfach nicht. Ich sag ihm vor 2 wochen klipp und kla das es aus ist. Er schreibt mich am nächsten Tag an und sagt "Nein, es ist nicht aus. Lass gleich einfach nochmal treffen."

In zwischen darf ich mich mit meinen Freundinnin treffen bzw. darf Kontakt mit ihnen haben, aber er freundet sich jetzt auch extrem mit ihnen an. und das schlimmste ist, sie mögen ihn alle... obwohl manche sogar wissen was passiert ist. Sie sagen er ist treu, liebt mich, sieht gut aus... alle lieben ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 15:35


Du bist nicht so schwach, wie du denkst. Erst einmal solltest du dir im Klaren sein, was DU willst... Willst du dich herunterbuttern lassen und Mäuslein-duck-dich spielen oder willst du wieder ein freies Leben führen, ohne Verbote, Vorschriften und dergleichen? Ständig Schluss zu machen für ein paar Minuten und dann doch wieder verzeihen ist keine sehr aussichtsreiche Strategie. Ich und mein Freund, wir setzen uns zusammen und reden über unsere Probleme. Und ich habe ihm gleich von Anfang an klar gemacht: "Schlägst du mich nur einmal und drängst mir deinen Willen auf, bin ich weg und zwar für immer" ... Er hält sich dran, weil er weiß, wo seine Grenzen sind.... Wir Leben jetzt seit über 2 Jahren in einer glücklichen Beziehung... zwar ist er auch sehr eifersüchtig aber kontrolliert, ohne Gewalt.

Er weiß, er kann mit dir den Hannes machen! Das hat er gleich festgestellt in dem er die Verbote vorgesetzt hat, die du anscheinend bereitwillig "geschluckt" hast. An solche Verbote, wie kein Schweinefleisch essen würde ich mich nicht halten und hätte ihm gleich von Anfang an das klar gemacht. Denn Liebe heißt nicht, die Meinung und Mentalität des anderen anzunehmen, sondern sich so zu akzeptieren und respektieren, wie man ist. Du leidest ja darunter, unter seinen "Machtspielchen" (was anderes ist es nicht) . Also solltest du dir eine Auszeit nehmen von ihm und dich selbst besinnen, was du willst. Es gibt 3 Möglichkeiten: Entweder du akzeptierst seine Verbote, Schläge und ordnest dich unter oder du setzt dich mit ihm zusammen und redest mit ihm, machst ihm die Konsequenzen seines Verhaltens klar. Die dritte Möglichkeit ist die Trennung...! Denn diese Beziehung hat so keine Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 15:45
In Antwort auf indaha


Du bist nicht so schwach, wie du denkst. Erst einmal solltest du dir im Klaren sein, was DU willst... Willst du dich herunterbuttern lassen und Mäuslein-duck-dich spielen oder willst du wieder ein freies Leben führen, ohne Verbote, Vorschriften und dergleichen? Ständig Schluss zu machen für ein paar Minuten und dann doch wieder verzeihen ist keine sehr aussichtsreiche Strategie. Ich und mein Freund, wir setzen uns zusammen und reden über unsere Probleme. Und ich habe ihm gleich von Anfang an klar gemacht: "Schlägst du mich nur einmal und drängst mir deinen Willen auf, bin ich weg und zwar für immer" ... Er hält sich dran, weil er weiß, wo seine Grenzen sind.... Wir Leben jetzt seit über 2 Jahren in einer glücklichen Beziehung... zwar ist er auch sehr eifersüchtig aber kontrolliert, ohne Gewalt.

Er weiß, er kann mit dir den Hannes machen! Das hat er gleich festgestellt in dem er die Verbote vorgesetzt hat, die du anscheinend bereitwillig "geschluckt" hast. An solche Verbote, wie kein Schweinefleisch essen würde ich mich nicht halten und hätte ihm gleich von Anfang an das klar gemacht. Denn Liebe heißt nicht, die Meinung und Mentalität des anderen anzunehmen, sondern sich so zu akzeptieren und respektieren, wie man ist. Du leidest ja darunter, unter seinen "Machtspielchen" (was anderes ist es nicht) . Also solltest du dir eine Auszeit nehmen von ihm und dich selbst besinnen, was du willst. Es gibt 3 Möglichkeiten: Entweder du akzeptierst seine Verbote, Schläge und ordnest dich unter oder du setzt dich mit ihm zusammen und redest mit ihm, machst ihm die Konsequenzen seines Verhaltens klar. Die dritte Möglichkeit ist die Trennung...! Denn diese Beziehung hat so keine Zukunft.

@indaha:
"...ich habe ihm gleich von Anfang an klar gemacht: "Schlägst du mich nur einmal und drängst mir deinen Willen auf, bin ich weg und zwar für immer" ... Er hält sich dran, weil er weiß, wo seine Grenzen sind.... "

meine güte, ich kann nur mit dem kopf schütteln....
so was muss man doch nicht sagen, das sollte einfach selbstverständlich sein!
und wenn es das nicht ist, dann ist der mann kein pfifferling wert!
ich würde mit handkuss auf einen verzichten, der nur nicht schlägt, weil ich ihm vorher gesagt habe, dass ich das nicht will. tja, jetzt hält er sich eine weile dran, aber da es für ihn anscheinend selbsteverständlich ist zu schlagen, dann frag ich mich wie lange. das ist doch kein partner für eine beziehung!

ich frag mich echt in welchen kreisen hier einige leute so verkehren..... ich bin echt sprachlos!

dem rest was die lage der TE betrifft stimme ich dir soweit zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 17:23

Mhm...
"du setzt dich mit ihm zusammen und redest mit ihm, machst ihm die Konsequenzen seines Verhaltens klar"
Das habe ich. Habe ihn gesagt noch einmal die hand erheben und er wird mich nie wieder sehen. Er versucht sich wirklich zu ändern, gibt jetzt immer öfters nach... aber mein schlechtes Gefühl werde ich trotzdem nicht los

Ich würde mich so gerne trennen, schaff' es aber nicht!
Ich meine ich versteh ihn warum er so krankhaft an mir klammert, ich bin das einzige was er hat. Selbst sein besten Freund hat er verloren , stress mit der Familie, Schule läuft nur noch berg ab, kennt zwar extrem viele leute aber krasse freundschaften hatte er nie aufgebaut.

Mein Herz hängt einfach noch an ihn und in solch einer Situation kann ich doch nicht einfach noch gehen, oder?

So wie es im moment ist, kann es nicht weiter gehen. Das weiß ich selbst. Aber wie ich es ändern kann

Liebe Grüße
....und danke für die vielen Antworten bis jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 20:04

BINGO
MEINT ER ES ERNST,WÜRDE ER DICH SEINER FAMILIE VORSTELLEN.VERMUTLICH IST ER SCHON VERPLANT.UND BIS ZUR HOCHZEIT,VERTREIBT ER SICH DIE ZEIT MIT DIR.ER
KÖNNTE ANSPRÜCHE HABEN,DASS DU IHM ALS SEINE FRAU MEHR RESPEKT ENTGEGEN BRINGST,NUR,WIRKLICH NUR,WENN ER SICH AUCH VERPFLICHTET DEIN MANN ZU SEIN.ANSONSTEN KANN ER DIR GAR NICHTS VERBIETEN WEIL DU IHM AUCH GAR NICHT GEHÖRST.NICHT MAL OFFIZIELL ZU IHM GEHÖRST.DAS IST LEIDER OFT SO,WENN SIE EINFACH EINE FREUNDIN HABEN,ZEIGEN SIE SICH VON DER SCHLECHTESTE SEITE,WÜRDEST DU SEINE FAMILIE KENNEN UND IHN HEIRATEN,WÜRDE ER SICH WENIGER ERLAUBEN.
ALSO,SO ODER SO,IST ER NICHTS FÜR DICH,DAS IST ALLES CHAOS,UND KEINE LIEBE,DAS IST ZEITVERTREIB,WAS ZUM WEGGEHEN UND ZUM KONTROLLIEREN.SO GEHT ES DOCH NICHT.SAG IHM,DU HAST KEINE ANGST ALLEINE ZU SEIN,UND DASS DU EIGENTLICH WAS ERNSTES WILLST,UND DASS SCHON ZUVIEL PASSIERT IST.STELL DIR VOR,WIE SOLL ES MIT IHM NACH 10 JAHRE SEIN,BEI DEM WAS JETZT SCHON ALLES PASSIERT.DAS GEHT NICHT.ICH VERSTEHE AUCH, DASS DU ENTTÄUSCHT BIST,KEINE RICHTIGE RATSCHLÄGE VON DEINEN FREUNDEN ZU BEKOMMEN.DIE SOLLTEST DU VIELLEICHT BEI DER GELEGENHEIT AUCH MAL AUSTAUSCHEN.
DU BUST NICHT UNBEDINGT SCHULD, DU BIST NOCH SEHR JUNG,UND NAIV.ABER,JETZT WEIST DU WAS PASSIERT,WENN MAN MIT 16 SCHON ZU ALLEM BEREIT IST,UND SICH AUF EINE BEZIEHUNG EINLÄSST OHNE FREMDE KULTUREN ZU KENNEN UND OHNE DIE FAMILIE DES JUNGEN ZU KENNEN.DAS SOLLTE IMMER, OB MOSLEM ODER CHRIST,ODER WAS WEISS ICH WAS, ES MUSS DEINE ERSTE SORGE SEIN,DIE FAMILIE ZU SEHEN,ES IST DOCH KEIN BEINBRUCH IHN ZUHAUSE MAL ABZUHOLEN UND MAL KURZ HALLO SAGEN.WENN ER NICHT WILL DASS DU ZU IHM NACH HAUSE GEHST,HAT ER WAS ZU VERBERGEN.UND MERKE DIR EINS GUT,EIN MANN DER LÜGT,ZUHAUSE,WIRD DICH AUCH ANLÜGEN.LÜGEN IST LÜGEN.WENNS IHN NICHT STÖRT HAT ER KEIN GEWISSEN,FINGER WEG DAVON.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 20:07
In Antwort auf jade_12318064

Mhm...
"du setzt dich mit ihm zusammen und redest mit ihm, machst ihm die Konsequenzen seines Verhaltens klar"
Das habe ich. Habe ihn gesagt noch einmal die hand erheben und er wird mich nie wieder sehen. Er versucht sich wirklich zu ändern, gibt jetzt immer öfters nach... aber mein schlechtes Gefühl werde ich trotzdem nicht los

Ich würde mich so gerne trennen, schaff' es aber nicht!
Ich meine ich versteh ihn warum er so krankhaft an mir klammert, ich bin das einzige was er hat. Selbst sein besten Freund hat er verloren , stress mit der Familie, Schule läuft nur noch berg ab, kennt zwar extrem viele leute aber krasse freundschaften hatte er nie aufgebaut.

Mein Herz hängt einfach noch an ihn und in solch einer Situation kann ich doch nicht einfach noch gehen, oder?

So wie es im moment ist, kann es nicht weiter gehen. Das weiß ich selbst. Aber wie ich es ändern kann

Liebe Grüße
....und danke für die vielen Antworten bis jetzt

Aber mein schlechtes Gefühl werde ich trotzdem nicht los
DANN HÖR AUF DEIN GEFÜHL,UND MACH DEFINITIV SCHLUSS,NIMM DOCH DIE HILFE VON DEINEM VATER,WENN ER DAS NÄCHSTE MAL KOMMT,SITZT DU MIT DEIN VATER UND IHN AN EIN TISCH UND SAGST IHM,ER SOLL SEINE SACHEN PACKEN,ES IST AUS,ES WIRD NICHTS.DEIN VATER KANN IHM DANN RUHIG SAGEN,WENN ER DICH WEITER BELÄSTIGT,BESUCHT ER MAL SEINE ELTERN....MAL SEHEN OB ER LOSLÄSST,ICH DENKE SCHON.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 15:08

Du bist es...
... ihm und vor allem Dir selbst schuldig, den Kontakt abzubrechen. Anders wird er NIE lernen, dass er etwas absolut falsch gemacht hat! Man schlägt keinen Menschen und setzt sich danach einfach wieder ins gemachte Nest! Die Tür zu diesem Nest muss ihm ab jetzt verschlossen bleiben - erst aus diesem "Entzug" und den entsetzlichen Verlustgefühlen heraus wird er - möglicherweise - lernen, dass er die Dinge in Beziehungen grundlegend falsch anpackt! Und dann hat er die Möglichkeit, in Zukunft bei einer anderen Frau die Dinge richtig anzupacken.

Und auch DU solltest lernen, Dich selbst zu beschützen, Du bist Dir selbst schuldig, dieser Pflicht Dir gegenüber nachzukommen. Denn wenn Du keinen Respekt vor Dir hast, wie sollten das dann andere haben?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2010 um 14:37

Bleib wie du bist und ändere dich nicht
Meine Liebe,
viele Orientalen haben so drinne, dass die Frauen, die sie angeblich lieben sofort als ihr Eigentum betrachten. Dafür können sie nichts, sitzt halt seit Jahrtausenden in den Knochen. Dass er dich so einengt verstehe bitte nicht als Liebe oder dass er an Dir hängt. Er will Dich besitzen und weis selber nicht was Liebe ist. Später dann, wenn du Dich ihm anpasst, wenn er einkassiert hat, dann nämlich sucht er genau solche Frauen, wie du einst warst, die eine parkt er sicher in der Garage, mit der anderen hat er sein Vergnügen.
Bleib wie du bist, keine Kompromisse!!!!!!!!!!!!! Wenn ihm das nicht passt, dann Tschüss. Das geht niemals gut und wer einmal schlägt, schlägt immer!!!!!!!! Das entwickelt sich zu einer Spirale, die sich langsam schliesst und dann landest du am Ende im Frauenhaus.
Lass Dich nicht von der Leidenschaft blenden und vereinnahmen, von seinem heissen Begehren. Wenn du ihn erstmal richtig heiratest, dann ist der Ofen ganz aus.
Möchtest du aber als Frau einen sehr zurückgezogenen Lebensstiel, nur noch auf ihn und seine Familie ausrichten, alle Kontakte abrechen, dann bleibe. Aber ich glaube nicht, dass du das möchtest und kannst. Dann tu dir das nicht an ändere dich absolut nicht! Fertig, basta, aus....entweder er bleibt oder geht, wenn er noch einmal zuhaut, dann kehre ihm für immer, für immer den Rücken, sonst wird er Dir gekrümmt.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2010 um 23:22

Einerseits / andererseits...
Teilweise kann ich dich ja verstehen, da ich selber eine Beziehung hinter mir habe in dem es Gute und auch Schlechte Seiten gab, genau wie du hatte ich zuletzt mit niemandem mehr kontakt, da ich Angst hatte in seinen Augen eine Schlampe zu sein, sobald ich mit einem Mann rede.
Doch mal ganz ehrlich, das ist doch keine Liebe, denn dazu zählt Gleichheit, Respekt und Vertrauen.
Und meiner Meinung nach hört sich deine Lage nicht wie eine Beziehung an sondern als wärst du sein Eigentum und er dein Besitzer.
Es ist Kalr, das wenn man eine Beziehung eingeht man Kompromisse eingehen und Abstriche machen muss.
Jedoch den kompletten Freundeskreis aufzugeben, sich nicht mehr so anziehen so können wie man es möchte und in seinem Leben so doll eingeschränkt zu werden, das ist nicht normal, und das solltest du auch aufgarkeinenfall mitmachen!!
Und was bedeutet denn, ihr seit nur bei dir wegen seiner Familie, hast du seine Familie nach 9 Monaten nicht kennengelernt?
und wenn nicht wieso ist es noch nicht dazu gekommen?

Also so leid es mir tut, an deiner Stelle würde ich mir mal Klar machen was dir wichtiger ist dein eigenes Leben, so zu leben wie du es zuvor getan hast und wie du es gemocht hast, oder eine Liebe die dich erdrückt und auf verbote und verzichte aufgebaut ist.
Wie gesagt ich habe es lange genug selber mitgemacht, und immer gedacht das ich ohne ihn ein niemand wäre, aber irgendwann kam der Punkt wo es einfach zuviel war ich habe mich auf meine Schule und meine Freunde konzentriert und innerhalb einem halben Jahr, war es nicht mehr so schlimm.

Nun habe ich jemanden an meiner Seite, der mich Respektiert und mir vertraut.
Du solltest ganz schnell etwas ändern, bevor es noch schlimmer ausartet.

LG Simona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest