Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist total unzuverlässig.....wie damit umgehen?

Er ist total unzuverlässig.....wie damit umgehen?

26. September 2017 um 10:27

Hallo,


ich (w 38) kenne seit mehrern Monaten einen jüngeren Mann (30) mit dem eigentlich alles ganz vielversprechend anfing.


Er wollte mich zwar schon beim zweiten Date küssen, hat aber sehr verständnisvoll reagiert als ich ihm sagte das ich noch etwas Zeit brauche.


Ab da vergingen noch mehrere Wochen bis zum ersten Kuss. Insgesamt zwei Monate bis zum ersten Sex.
Er hat überhaupt keinen Druck ausgeübt und gleichzeitig starkes Interesse gezeigt.


Ich dachte dass er wohl wirklich ernsthaft an mir interessiert sein muss, da er geduldig ein Treffen nach dem anderen abwartete ohne mich zu bedrängen. Wir sahen uns ca. 2 mal pro Woche tagsüber und schrieben uns fast täglich.


Per Sms war es immer sehr liebevoll und gleichzeitig heftig am flirten.
Ich habe mich langsam angefangen in ihn zu verlieben.


Ich fand es dann fast schon seltsam das er es überhaupt nicht „eilig“ hatte mich ins Bett zu bekommen.


Es passierte dann leider auch mehrmals das er ständig unsere Dates absagte,
aber immerwieder beteurte das es nichts mit mir zu tun hat. Ich wäre wunderbar, und er würde sich wünschen ich würde ihn verstehen.
Oft lag es daran das er am Vorabend zuviel getrunken hatte und noch zu fertig war.
Immer wenn ich dachte jetzt verbringen wir endlich unsere erste Nacht zusammen, kam wieder eine Ausrede; und gleichzeitig machte er mich aber immer total an.


Mittlerweile habe ich rausgefunden das er Medikamente nimmt- ich glaube er hat immerwieder Pannikattacken und Angstzustände.
Was das Ganze zusätzlich erschwert ist eben sein Alkoholkonsum.


Ich muss’ dazu sagen das ich früher selber sehr wild war und viel und gerne gefeiert habe. Mittlerweile bin ich aber relativ ruhig geworden. Durch unseren Altersunterschied verstehe ich das alles.


Ich will nicht die Spassbremse sein oder die mahnende Mutter, sondern die verständnisvolle Frau an seiner Seite.
Deswegen habe ich ihn noch nie für seine vieles Feiern kritisiert.
Ich weiss aus eigener Erfahrung das das eh nichts bringt. Das muss’ von einem selbst kommen.


Mich stört es an und für sich nicht, nur habe ich mittlerweile das Gefühl das ihm das Trinken mit seinen Freunden wichtiger ist als Zeit mit mir zu verbringen.


Er erzählt mir auch immerwieder das es zuviel ist, er ist sich dessen auch bewusst.


Irgendwann nach ca. 2 Monaten haben wir endlich miteinander geschlafen.
Seitdem immerwieder, aber mit unregelmässigen Abständen.


ich war immerwieder enttäuscht weil ich eigentlich dachte das wir uns endlich öfters sehen würden.


Es lief ja sonst eigentlich ganz gut, aber er war nach wie vor sehr unzuverlässig.


Es ist eigentlich immer dasselbe: wenn wir uns sehen ist es total schön, nur sobald er zur Tür raus ist vergeht wieder viel zuviel Zeit bis zu einem nächsten Treffen.
Mir ist das immerwieder zuwenig.
Ich bin sehr anhänglich und liebesbedürftig. Er sehr freiheitsliebend.


Das Ganze wurde mir mehrmals zu bunt ich habe immerwieder versucht alles zu besprechen.


Da wir aber noch in der Kennenlernphase waren wollte ich ihn aber mit verfrühten Liebesbekundungen auch nicht vergraulen.


Es gab allerdings bisher nur ein einziges ernstes Gespräch vor ca; zwei Monaten als er mich mal wieder versetzt hatte.
Ich habe damals gemerkt das er mich wirklich auch sehr mag und unsere „Beziehung“ ausbaufähig ist.


Als es dann aber wiederholt zu Absagen seinerseits kam habe ich es einmal versucht alles zu beenden.
Leider erfolglos. Denn nach fünf Tagen meldete ich mich wieder bei ihm;


Er war aber total beleidigt und kam dann erst nach zwei Wochen wieder auf mich zu mit den Worten er vermist mich.


Ich muss dazu sagen das es ihm zu dem Zeitpunkt wirklich nicht gut ging. Er hat vor kurzem seinen Job gekündigt und sich dannach wieder 9 Tage nicht gemeldet.


Ab da habe ich den Spiess umgedreht und mich einfach tot gestellt. Private Probleme hin oder her. Eine Sms kann man doch schreiben, oder?


Bin dann in den Urlaub gefahren um Abstand zu gewinnen.


Und siehe da er meldete sich alle paar Tage und wurde wie ein kleiner wütender Junge.
Als er gespürt hat das ich mich zum ersten mal wirklich abwende wurde er auf einmal wach.
Einmal hat er eine ganze Nacht über lauter provozierendes Zeugs geschrieben um mich aus der Reserve zu locken.


Ich hab dann nachgeftagt was sein Problem ist woraufhin er meinte warum ich mich nicht mehr melde. Und das ich ihm doch gesagt hätte ich müsste mich auf jemanden verlassen können, und jetzt wo's IHM so schlecht geht, wäre ich nicht mehr da.


Es ist als wäre er sich seines Verhaltens zwar bewusst, aber merkt gar nicht wie sehr mich das verletzt.


Naja, ich hab ihn dann noch 'ne Weile ignoriert und dann erklärt das ich auf so ein respektloses Verhalten nicht klar komme.


Er stellte nur ausweichende Fragen.


Wir hatten uns dann insgesamt 1 Monat nicht gesehen. Und ich ihm kaum geantwortet. Er aber wieder "er vermisst mich".


Naja und als ich dann zurück kam haben wir uns wiedergesehen.


Ich dachte eigentlich er hätte seine Lektion gelernt.


Wir haben eine wunderbare Nacht und Tag miteinander verbracht.


Viel geredet. Er hat von seinen Problemen erzählt und ich von meinen. Ich merke das er mir mehr und mehr vertraut.


Aber es ist immernoch nicht darüber gesprochen worden was jetzt eigentlich mit uns ist.


Wir hatten wunderschönen Sex. Alles perfekt.


Zum Abschied meinte er noch ob wir uns am nächsten Tag sehen.
Nichts.


Zweit Tage später habe ich ihm zwei süsse Nachrichten geschickt. Nichts. Noch einen Tag gewartet. Nichts. Gestern einen Kuss geschickt. Er antwortet nicht. Also vier Tage Funkstille.


Was soll denn das alles?


Ich will ihn nicht verlieren aber mich macht seine Art einfach total wahnsinnig.


Was soll ich tun damit er mehr auf mich eingeht?


Am einfachsten wäre es ihn einfach zu verlassen aber ich bin wie gesagt verliebt in ihn.


Ich bin bereit um unsere Beziehung zu kämpfen, bzw; daran zu arbeiten, will aber nicht das er das Gefühl bekommt alles mit mir machen zu können.


Für konstruktive Kritik bin ich euch dankbar.

Mehr lesen

26. September 2017 um 11:30

Das klingt so als hättet ihr ganz offensichtlich eine Freundschaft Plus am Laufen, nur merkst du es nicht. Ich würde es auch nicht abwegig finden, wenn er mit mehreren Frauen schläft. Er scheint sich einfach einen Spaß aus seinem Leben zu machen, er geht gerne feiern, trinkt gerne mal viel, reißt hier und da mal eine auf und wenn er Zeit und Lust auf dich hat, dann stattet er dir einen "Besuch" ab.
Das klingt überhaupt nicht ausbaufähig und mit Liebesbekundungen würde ich mich an deiner Stelle absolut zurückhalten - such besser einen Mann, der auf der Suche nach einer Beziehung ist.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 12:19
In Antwort auf lumusi_12929047

Das klingt so als hättet ihr ganz offensichtlich eine Freundschaft Plus am Laufen, nur merkst du es nicht. Ich würde es auch nicht abwegig finden, wenn er mit mehreren Frauen schläft. Er scheint sich einfach einen Spaß aus seinem Leben zu machen, er geht gerne feiern, trinkt gerne mal viel, reißt hier und da mal eine auf und wenn er Zeit und Lust auf dich hat, dann stattet er dir einen "Besuch" ab.
Das klingt überhaupt nicht ausbaufähig und mit Liebesbekundungen würde ich mich an deiner Stelle absolut zurückhalten - such besser einen Mann, der auf der Suche nach einer Beziehung ist.

Hallo Danke für deine Antwort.
Ja das er andere Frauen datet würde mich auch nicht wundern.
Es kam ja schon mehrmals zu Streit wegen seiner Unzuverlässigkeit;
Ich habe ihm ja bereits mehrmals veruscht klar zumachen das es so nicht funktionieren kann. Es nervt ihn dann jedesmal wenn ich mich aufrege.
Aber wieso meldet er sich dann trotzdem wieder oder ist verletzt wenn ich mich wirklich abwenden will.
Ist das nur sein verletzter Stolz? 
Ich habe einfach das Gefühl das wir eine Chance haben, denn in den fünf Monaten hätte er sich schon längst eine andere suchen können wenn ihm das zu anstrengend ist mit mir.
Wenn ich das nun wirklich beende, möchte ich wenigstens sicher sein alles versucht zu haben.
Das ist das Problem. Er macht mir irgendwie immerwieder Hoffnungen.
Aber glücklich mit ihm bin ich immer nur wenn wir uns sehen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 12:24

Naja er mag dich halt und er hat gerne Sex mit dir. Vielleicht kommt er ja auch nicht so gut bei Frauen an, weswegen er es einfacher findet, sich weiterhin mit dir zu treffen als eine Neue zu suchen.

Er scheint aber noch nie irgendwie in irgendeiner Weise angedeutet zu haben, dass er gerne eine Beziehung mit dir hätte oder sich aus der Sache mehr entwickeln könnte, oder? Ihm passt das wohl so, wie es ist. Wenn du in ihn verliebt bist, dann solltest du den Kontakt abbrechen, um den Kopf freizubekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 12:38
In Antwort auf lumusi_12929047

Naja er mag dich halt und er hat gerne Sex mit dir. Vielleicht kommt er ja auch nicht so gut bei Frauen an, weswegen er es einfacher findet, sich weiterhin mit dir zu treffen als eine Neue zu suchen.

Er scheint aber noch nie irgendwie in irgendeiner Weise angedeutet zu haben, dass er gerne eine Beziehung mit dir hätte oder sich aus der Sache mehr entwickeln könnte, oder? Ihm passt das wohl so, wie es ist. Wenn du in ihn verliebt bist, dann solltest du den Kontakt abbrechen, um den Kopf freizubekommen.

Ja er mag mich definitiv. Er hat es mir ja immerwieder gesagt. Ihm ist einmal vor jemandem rausgerutscht ich wäre seine Freundin, da war er aber auch betrunken, lol. Und das ist jetzt ewig her;
Ich merke es ja auch an der Art wie wir Sex haben und er mich berührt. Das ist eigentlich schon sehr leidenschaftlich. Männer die einen nur benutzen sind da erfahrungsgemäss anders und egoistischer.
Ich glaube schon das er anderen Frauen gefällt, aber die merken wahrscheinlich auch was für ein Chaot er ist.
Vielleicht will er einfach nichts Festes und hält mich einfach nur warm.
Ja, mein Kopf ist nicht frei. Weil es immerwieder eine Achterbahn der Gefühle ist.
Typisch für Badboy's.
Als ich den Kontakt abgebrochen habe ist er mir ja auf's Dach gestiegen und hat alle emotionalen Knöpfe bei mir gedruckt um mich wiederzusehen.
Wie soll ich es denn anstellen das er es vertsteht?
Eine letzte Sms mit einer Erklärung?
Oder einfach komplett ignorieren? In der Hoffnung das er es selber einsieht?

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 12:42

Ich glaub du denkst da einfach in einem komplett anderem Muster. Er meint wahrscheinlich einfach, dass ihr Spaß miteinander habt - ihr mögt euch, ihr habt tollen Sex und das passt ihm so. Da ist nix mit warmhalten, badboy, ausnutzen oder sonstwas. Warum sollte er dich ausnutzen? In seinen Augen (so wie ich es interpretiere) hast du ja auch deinen Spaß daran und eine gute Zeit mit ihm. Er macht dir ja keine falschen Versprechungen oder sonstwas und scheinst ganz offen zu dir zu sein.

Was sollte er denn einsehen? Er macht doch gar nichts falsch. Du bist diejenige, die heimliche Gefühle für ihn hat und ihm was vorspielt - nicht umgekehrt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 13:03
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich glaub du denkst da einfach in einem komplett anderem Muster. Er meint wahrscheinlich einfach, dass ihr Spaß miteinander habt - ihr mögt euch, ihr habt tollen Sex und das passt ihm so. Da ist nix mit warmhalten, badboy, ausnutzen oder sonstwas. Warum sollte er dich ausnutzen? In seinen Augen (so wie ich es interpretiere) hast du ja auch deinen Spaß daran und eine gute Zeit mit ihm. Er macht dir ja keine falschen Versprechungen oder sonstwas und scheinst ganz offen zu dir zu sein.

Was sollte er denn einsehen? Er macht doch gar nichts falsch. Du bist diejenige, die heimliche Gefühle für ihn hat und ihm was vorspielt - nicht umgekehrt.

Naja, ganz so ist es nicht.

Denn schon bei unserem ersten Streit habe ich ihn schon zu Rede gestellt was das alles soll und das ich anfange an ihm zu hängen etc. und eigentlich dachte das da mehr ist zwischen uns. Und wenn er mich immerwieder versetzt, das für mich so aussieht als wäre es letzlich doch alles nicht so wie ich dachte.

Das war erst nur via Sms. 
Ich habe quasi immer so gut es ging meine Position klar gemacht. In einem ruhigen Ton.
Auch das ich ihn öfters sehen will damit wir uns besser kennenlernen.

Daraufhin hat er mir angeboten es mir zu erklären.
Wir hatten damals ein wirklich vernünftiges Gespräch tagsüber in eienm Café- er war nüchtern.

Ich hatte ihm dann klar gesagt das ich mich nicht auf jemanden einlassen kann der so unzuverlässig ist.
Das war eigentlich schon sehr klar. 
Er beteuerte da das es eben nichts mit mir zu tun und es ihm manchmal einfach schlecht geht. Und er es mir erst besser erklären kann wenn wir uns besser kennen.
Damals dachte ich eigentlich wir sind jetzt fest zusammen.

Er meinte aber auch er könnte mir nicht versprechen das sowas wieder passiert. Und das mit seinen Freunden auch immerwieder passiert.
Ich glaube er hat manchmal so Panickattacken.

Er hatte sich ja auch auf dieses Gespräch berufen als ich jetzt vier Wochen auf Abstand bin.

"warum ich jetzt nicht für ihn da bin wo's ihm so schlecht geht"...

Aber Du hast recht- ich habe ihm noch nie ins Gesicht gesagt das ich ihn liebe.




 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 13:09

Hallo Danke für Deine Antwort.

Das Problem?
Das ich mehr will als er.
Ich denke jeden Tag an ihn....

Ich bin generell nicht der Typ für Affairen.
Ich hatte bisher nur feste Beziehungen.

An manchen Tagen versuche ich mir auch einzureden das alles okay ist wie es ist und ich es doch einfach so laufen lassen sollte.

Nur den Moment geniessen.


Gelingt mir nicht wirklich.





 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 13:14
In Antwort auf neverwin

Naja, ganz so ist es nicht.

Denn schon bei unserem ersten Streit habe ich ihn schon zu Rede gestellt was das alles soll und das ich anfange an ihm zu hängen etc. und eigentlich dachte das da mehr ist zwischen uns. Und wenn er mich immerwieder versetzt, das für mich so aussieht als wäre es letzlich doch alles nicht so wie ich dachte.

Das war erst nur via Sms. 
Ich habe quasi immer so gut es ging meine Position klar gemacht. In einem ruhigen Ton.
Auch das ich ihn öfters sehen will damit wir uns besser kennenlernen.

Daraufhin hat er mir angeboten es mir zu erklären.
Wir hatten damals ein wirklich vernünftiges Gespräch tagsüber in eienm Café- er war nüchtern.

Ich hatte ihm dann klar gesagt das ich mich nicht auf jemanden einlassen kann der so unzuverlässig ist.
Das war eigentlich schon sehr klar. 
Er beteuerte da das es eben nichts mit mir zu tun und es ihm manchmal einfach schlecht geht. Und er es mir erst besser erklären kann wenn wir uns besser kennen.
Damals dachte ich eigentlich wir sind jetzt fest zusammen.

Er meinte aber auch er könnte mir nicht versprechen das sowas wieder passiert. Und das mit seinen Freunden auch immerwieder passiert.
Ich glaube er hat manchmal so Panickattacken.

Er hatte sich ja auch auf dieses Gespräch berufen als ich jetzt vier Wochen auf Abstand bin.

"warum ich jetzt nicht für ihn da bin wo's ihm so schlecht geht"...

Aber Du hast recht- ich habe ihm noch nie ins Gesicht gesagt das ich ihn liebe.




 

Das heißt dass du ihm eigentlich schon gesagt hast, dass du ihn öfter sehen willst und er dir da einen Korb gegeben hat.
Es tut mir leid, aber nichts von dem was du schreibst weist darauf hin, dass er irgendein romantisches Interesse an dir hat - eher im Gegenteil.

Mit dieser Affäre tust du dir im Grunde nur selber weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 13:26
In Antwort auf lumusi_12929047

Das heißt dass du ihm eigentlich schon gesagt hast, dass du ihn öfter sehen willst und er dir da einen Korb gegeben hat.
Es tut mir leid, aber nichts von dem was du schreibst weist darauf hin, dass er irgendein romantisches Interesse an dir hat - eher im Gegenteil.

Mit dieser Affäre tust du dir im Grunde nur selber weh.

Ja irgendwie schaffe ich es nicht von ihm loszukommen.

Immer wenn meine Wut verraucht ist fehlt er mir wieder, arf....

Und ich bin ihm ja nichtmal böse weil ich mir gut vorstellen kann das er sich einfach noch austoben will; das kann ich echt verstehen.

Ich frage mich nur immerwieder ob das noch was werden kann wenn ich mich in Geduld übe und ihn einfach so annehme wie er ist.

Quasi einfach locker bleibe.

So nach dem Motto Liebe ist loslassen.

Und jemand verändern wollen ist ja grundsätzlich eine schlechte Basis.

Aber das ist wahrscheinlich nur eine Illusion....




 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 13:46

Naja, wie gesagt so eine Art von "offener Beziehung" ist mir irgendwie fremd.

Ich frage mich selbst ob ich einfach nicht meine Sichtweise ändern soll und einfach mal meine generelle Sichtweise zu Beziehungen.

Es ist so das ich seltsamer Weise gar nicht so eifersüchtig bin wie z; B. in vorigen Beziehungen.

Ich kann mir gut vorstellen das er ein anderes Mindset hat wie ich. Bei dem Altersunterschied und seinem Lifestyle finde ich das irgendwie verständlich.

Ich mag ihn ja wie er ist. Ich will ihn ja nicht verändern. Mir gefällt es ja das er so unberrechenbar ist.

Mich reizt es ja das er teilweise so gleichgültig ist. Ich wünsche mir nur mehr Aufmerksamkeit.

Warum falle ich dann immerwieder in so eine Art Loch wenn er nichst von sich hören lässt.

Vor allem wo es ja die ersten zwei Monate fast täglich Sms Kontakt gab etc...

Klar stelle ich mir Fragen was er sonst so treibt.

Da sich unsere Geschichte jetzt über 5 Monate zieht weiss ich das er sich auf jeden fall wieder melden wird;

Er kommt ja immerwieder auf mich zu.

Letzte Woche hatte ich Sex mit einem andern Mann- einem Freund von mir. Es war nur für eine Nacht.

Das war allerdings das einzige mal in den fünf Monaten.

Es war so eine Art Versuch menerseits auch mal mehrgleisig zu fahren um mich etwas aus dem Ganzen zu lösen und nicht mehr so fixiert auf ihn zu sein.

Und jetzt denke ich wieder die ganze Zeit drüber nach wie's jetzt weitergehen soll.

Noch eine dritten Lover, lol? Scherz....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 13:54

Mein Exfreund war sogar neun Jahre jünger. Das hat auch gut funktioniert.

Ich muss' dazu sagen dass ich für mein Alter auch noch relativ jung geblieben bin.

Ich finde generell das das Alter keine wirklich Grosse Rolle spielt. Sondern eher der Charakter oder wie gut zwei Menschen sich verstehen.

Ist wirklich individuell.

Ausserdem regt es mich auf das immer nur Männer mit jüngeren Frauen zusammen sind - also warum nicht umgekehrt?

Die Männer in meinem Alter sind mir oft zu langweilig.

Aber klar. So ein Altersunterschied ist trotzdem nicht zu unterschätzen.

Kann aber auch den Reiz einer Beziehung ausmachen.

Natürlich merke ich das er nicht genug investiert.

Aber gehen lässt er mich ja auch nicht....
Das ist ja das Problem.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 14:40
In Antwort auf neverwin

Mein Exfreund war sogar neun Jahre jünger. Das hat auch gut funktioniert.

Ich muss' dazu sagen dass ich für mein Alter auch noch relativ jung geblieben bin.

Ich finde generell das das Alter keine wirklich Grosse Rolle spielt. Sondern eher der Charakter oder wie gut zwei Menschen sich verstehen.

Ist wirklich individuell.

Ausserdem regt es mich auf das immer nur Männer mit jüngeren Frauen zusammen sind - also warum nicht umgekehrt?

Die Männer in meinem Alter sind mir oft zu langweilig.

Aber klar. So ein Altersunterschied ist trotzdem nicht zu unterschätzen.

Kann aber auch den Reiz einer Beziehung ausmachen.

Natürlich merke ich das er nicht genug investiert.

Aber gehen lässt er mich ja auch nicht....
Das ist ja das Problem.
 

Du hast dich da in eine Idee/Vorstellung verannt, die es so nicht gibt.
Was  heißt er lässt dich nicht  gehen?  DU WILLST EINFACH NICHT GEHEN. Und suchst nach Entschuldigung und Gründen für sein Verhalten. Er investiert nicht, warum nicht? Weil er nicht das gleiche von dir will wie du von ihm. So einfach ist das. Ich verstehe sehr gut, dass man sich etwas sehr, sehr wünscht auch auf eine Person bezogen. Es ist aber ungesund, alle Zeichen auszublenden und nach  Gründen für etwas  zu suchen, weil einem die Wahrheit weh tut. Ich war auch mal ewig in jemanden verknallt, bis ich endlich den Mut hatte, ihn anzusprechen. Mit dem Ergebnis, dass das Interesse einfach nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Tut weh, kommt aber vor.  Zim Glück hatten wir nie etwas miteinander nur Flirten wenn wir uns sahen. Das Verhalten deiner Bekanntschaft spricht Bände, du musst nur mal die falsche Brille absetzen und dich mit der Realität befassen.  

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 14:48

Naja gut klappen - hahah- dann würde ich ja nicht hier schreiben wenn alles gut laufen würde.

Ich werde oft auf 26 geschätzt da ich anscheinend viel jünger aussehe als ich bin.

Und ja ich habe früher viel gefeiert- hällt wohl jung im Kopf

Naja mit meinem Ex ging es nach über 1, 5 in die Brüche.
 
Bin seit einem Jahr Single.

Das tut irgendwie gut aber immer alleine sein will ich eben auch nicht.

Und  jetzt bin ich gerade 38 geworden.

Ich hätte schon gerne einen festen Partner.

Deswegen passt mir so eine Affaire auf dauer nicht.

Es sei denn es ist Land in Sicht.

Ich kann ja jetzt auch nicht alles im Detail nacherzählen. Zu lang.

Aber mit dem den ich da gefunden habe ist es jedenfalls ganz schön anstrengend.

Wie ist das den aus Deiner Sicht als Mann?

Meinst Du das so ein Start überhaupt jemals zu etwas Fstem führen kann oder ist das jetzt schon gelaufen?

Wenn ich nur wüsste wie ich das Ruder rumreissen kann...


Immer Katz und Maus spielen ist nicht mein Ding.

Will echt etwas ehrliches und offenes wo ich so sein kann wie ich bin.

Ohne  WARTEN ....

Du scheinst Dich ja mit so Situationen auszukennen.

Wirklich keinen Tip was ich da tun kann?

Ich bin auch nicht jemand der so schnell aufgibt....
Wenn mir jemand gefällt ist mir die Person Wert dafür zu "kämpfen..."

Nur nicht ewig.






 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 14:57
In Antwort auf koalalola1864

Du hast dich da in eine Idee/Vorstellung verannt, die es so nicht gibt.
Was  heißt er lässt dich nicht  gehen?  DU WILLST EINFACH NICHT GEHEN. Und suchst nach Entschuldigung und Gründen für sein Verhalten. Er investiert nicht, warum nicht? Weil er nicht das gleiche von dir will wie du von ihm. So einfach ist das. Ich verstehe sehr gut, dass man sich etwas sehr, sehr wünscht auch auf eine Person bezogen. Es ist aber ungesund, alle Zeichen auszublenden und nach  Gründen für etwas  zu suchen, weil einem die Wahrheit weh tut. Ich war auch mal ewig in jemanden verknallt, bis ich endlich den Mut hatte, ihn anzusprechen. Mit dem Ergebnis, dass das Interesse einfach nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Tut weh, kommt aber vor.  Zim Glück hatten wir nie etwas miteinander nur Flirten wenn wir uns sahen. Das Verhalten deiner Bekanntschaft spricht Bände, du musst nur mal die falsche Brille absetzen und dich mit der Realität befassen.  

Ich wollte schon zweimal gehen.
Einmal mit Ankündigung. Und ja da bin ich wieder auf ihn zu.

Aber bei dem letzten Mal habe ich mich ja einfach nicht mehr gemeldet.
Woraufhin er mich immerwieder angeschrieben hat und wissen wollte warum.

Das meine ich mit nicht gehen lassen.

Ich hatte zehn Tage seine Nachrichten einfach ignoriert.
Aber er hat nicht locker gelassen.

Tut man das wenn einem jemand egal ist?
Wieso fehle ich ihm denn dann?

Ich spüre das er viel weniger an mir hängt als ich an ihm, aber es ist wie verhext weil er ja immer gute Gründe findet warum, etc...die mir teilweise sogar einleuchten ( seine Gesundheit und Jobprobleme etc.)

Der Grund warum ich hier schreibe ist eben um die richtige Entscheidung zu treffen.

Ich habe nur Angst das es eine endlos Schleife wird mit ihm.

Denn von ihm ist ja genug Anziehung und Interesse da um mich immerwieder zu sehen.

Es liegt also wirklich in meiner Hand. Er wird es mir wohl nie sagen.

Nicht so einfach.
Ein bisschen wie eine Droge.

Man weiss es tut einem nicht gut- und trotzdem passiert es immerwieder.

Arf....

Du hast Recht mit Brille abnehemen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 15:21
In Antwort auf neverwin

Ich wollte schon zweimal gehen.
Einmal mit Ankündigung. Und ja da bin ich wieder auf ihn zu.

Aber bei dem letzten Mal habe ich mich ja einfach nicht mehr gemeldet.
Woraufhin er mich immerwieder angeschrieben hat und wissen wollte warum.

Das meine ich mit nicht gehen lassen.

Ich hatte zehn Tage seine Nachrichten einfach ignoriert.
Aber er hat nicht locker gelassen.

Tut man das wenn einem jemand egal ist?
Wieso fehle ich ihm denn dann?

Ich spüre das er viel weniger an mir hängt als ich an ihm, aber es ist wie verhext weil er ja immer gute Gründe findet warum, etc...die mir teilweise sogar einleuchten ( seine Gesundheit und Jobprobleme etc.)

Der Grund warum ich hier schreibe ist eben um die richtige Entscheidung zu treffen.

Ich habe nur Angst das es eine endlos Schleife wird mit ihm.

Denn von ihm ist ja genug Anziehung und Interesse da um mich immerwieder zu sehen.

Es liegt also wirklich in meiner Hand. Er wird es mir wohl nie sagen.

Nicht so einfach.
Ein bisschen wie eine Droge.

Man weiss es tut einem nicht gut- und trotzdem passiert es immerwieder.

Arf....

Du hast Recht mit Brille abnehemen....

Wenn du wilst dass es aufhört,  sagst du ihm das und blockierst ihn. So beendet man das ganze, kannst du als kalten Entzug sehen .
Du ibterpretierst sein Verhalten nsch einem Kodex "macht man das so, wenn..?" Aber selbst diese Interpretationen ändern am gegenwärtigen Zustand  nichts. Du weißt ihr begegnet euch nicht suf der selben Ebene und du fühlst mehr als er? Bist du dir nicht zu schade dafür? Willst du ihn davon überzeugen, dass er sich irrt und du die richtige bist?  Ich wäre viel zu stolz dafür. Und ich meine nichts von dem was ich sage böse, ehrlich nicht, aber reiß dich mal am Riemen und schluck den Scheiss. Hak es ab und such jemanden, der dich auch so will wie du ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 16:19

Ja, Du hast Recht.

Ich hätte früher klarer sein sollen.

Ich wusste in der ersten Zeit selber nicht was ich von ihm will.

Und einem Mann gleich von Anfang an das Messer auf die Brust setzten halte ich für unklug.

Ich war in meinen Nachrichten an ihn immer wieder sehr klar, glaub' mir.

Aber wir haben uns einfach zu selten gesehen um das alles zu besprechen.

Mir hat das Feedback hier von allen voll geholfen.

Ich habe gerade eine Nachricht geschrieben die ich ihm schicken werde wenn er sich das nächste mal bei mir meldet.

In der steht das ich unsere Geschichte in der Form nicht weiterlaufen lassen möchte.
Und das ich eigentlich dachte er hätte verstanden dass ich nicht nur einer seiner Sexfriends sein möchte.

Das ich wenn dann eine echte Beziehung möchte und das Leben miteinander teilen, der Rest mich nicht interessiert.

Von wegen all or nothing Baby.

Ich finde es zwar doof per SMS, aber wenigstens ist es dann raus.


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 18:57

Hab's gerade abgeschickt.

Ist besser so.

Puh.

Fühle mich erleichtert.

Im Grunde habe ich das ja schon den ganzen letzten Monat gespürt das es sich einfach nicht richtig anfühlt.

Werde mich jetzt erst mal in meine Arbeit stürzen und ablenken.

Danke für die Unterstützung.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 18:58

Done...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 3:09

Wäre schön, wenn Du uns seine Reaktion auf deine Nachricht mitteilen könntest.
Würde mich interessieren.
Ich selbst habe auch schon so einiges erlebt und auch selbst getan.
Diese Geschichte, welche Du erzählt hast, kenne ich selber sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 7:21
In Antwort auf neverwin

Hallo, 


ich (w 38) kenne seit mehrern Monaten einen jüngeren Mann (30) mit dem eigentlich alles ganz vielversprechend anfing.


Er wollte mich zwar schon beim zweiten Date küssen, hat aber sehr verständnisvoll reagiert als ich ihm sagte das ich noch etwas Zeit brauche. 


Ab da vergingen noch mehrere Wochen bis zum ersten Kuss. Insgesamt zwei Monate bis zum ersten Sex.
Er hat überhaupt keinen Druck ausgeübt und gleichzeitig starkes Interesse gezeigt.


Ich dachte dass er wohl wirklich ernsthaft an mir interessiert sein muss, da er geduldig ein Treffen nach dem anderen abwartete ohne mich zu bedrängen. Wir sahen uns ca. 2 mal pro Woche tagsüber und schrieben uns fast täglich.


Per Sms war es immer sehr liebevoll und gleichzeitig heftig am flirten.
Ich habe mich langsam angefangen in ihn zu verlieben.


Ich fand es dann fast schon seltsam das er es überhaupt nicht „eilig“ hatte mich ins Bett zu bekommen.


Es passierte dann leider auch mehrmals das er ständig unsere Dates absagte,
aber immerwieder beteurte das es nichts mit mir zu tun hat. Ich wäre wunderbar, und er würde sich wünschen ich würde ihn verstehen.
Oft lag es daran das er am Vorabend zuviel getrunken hatte und noch zu fertig war.
Immer wenn ich dachte jetzt verbringen wir endlich unsere erste Nacht zusammen, kam wieder eine Ausrede; und gleichzeitig machte er mich aber immer total an.


Mittlerweile habe ich rausgefunden das er Medikamente nimmt- ich glaube er hat immerwieder Pannikattacken und Angstzustände.
Was das Ganze zusätzlich erschwert ist eben sein Alkoholkonsum.


Ich muss’ dazu sagen das ich früher selber sehr wild war und viel und gerne gefeiert habe. Mittlerweile bin ich aber relativ ruhig geworden. Durch unseren Altersunterschied verstehe ich das alles.


Ich will nicht die Spassbremse sein oder die mahnende Mutter, sondern die verständnisvolle Frau an seiner Seite.
Deswegen habe ich ihn noch nie für seine vieles Feiern kritisiert.
Ich weiss aus eigener Erfahrung das das eh nichts bringt. Das muss’ von einem selbst kommen.


Mich stört es an und für sich nicht, nur habe ich mittlerweile das Gefühl das ihm das Trinken mit seinen Freunden wichtiger ist als Zeit mit mir zu verbringen.


Er erzählt mir auch immerwieder das es zuviel ist, er ist sich dessen auch bewusst. 


Irgendwann nach ca. 2 Monaten haben wir endlich miteinander geschlafen.
Seitdem immerwieder, aber mit unregelmässigen Abständen.


ich war immerwieder  enttäuscht weil ich eigentlich dachte das wir uns endlich öfters sehen würden.


Es lief ja sonst eigentlich ganz gut, aber er war nach wie vor sehr unzuverlässig.


Es ist eigentlich immer dasselbe: wenn wir uns sehen ist es total schön, nur sobald er zur Tür raus ist vergeht wieder viel zuviel Zeit bis zu einem nächsten Treffen. 
Mir ist das immerwieder zuwenig.
Ich bin sehr anhänglich und liebesbedürftig. Er sehr freiheitsliebend.


Das Ganze wurde mir mehrmals zu bunt ich habe immerwieder versucht alles zu besprechen. 


Da wir aber noch in der Kennenlernphase waren wollte ich ihn aber mit verfrühten Liebesbekundungen auch nicht vergraulen.


Es gab allerdings bisher nur ein einziges ernstes Gespräch vor ca; zwei Monaten als er mich mal wieder versetzt hatte.
Ich habe damals gemerkt das er mich wirklich auch sehr mag und unsere „Beziehung“ ausbaufähig ist.


Als es dann aber wiederholt zu Absagen seinerseits kam habe ich es einmal versucht alles zu beenden.
Leider erfolglos. Denn nach fünf Tagen meldete ich mich wieder bei ihm;


Er war aber total beleidigt und kam dann erst nach zwei Wochen wieder auf mich zu mit den Worten er vermist mich.


Ich muss dazu sagen das es ihm zu dem Zeitpunkt wirklich nicht gut ging. Er hat vor kurzem seinen Job gekündigt und sich dannach wieder 9 Tage nicht gemeldet.


Ab da habe ich den Spiess umgedreht und mich einfach tot gestellt. Private Probleme hin oder her. Eine Sms kann man doch schreiben, oder?


Bin dann in den Urlaub gefahren um Abstand zu gewinnen.


Und siehe da er meldete sich alle paar Tage und wurde wie ein kleiner wütender Junge.
Als er gespürt hat das ich mich zum ersten mal wirklich abwende wurde er auf einmal wach.
Einmal hat er eine ganze Nacht über lauter provozierendes Zeugs geschrieben um mich aus der Reserve zu locken.


Ich hab dann nachgeftagt was sein Problem ist woraufhin er meinte warum ich mich nicht mehr melde. Und das ich ihm doch gesagt hätte ich müsste mich auf jemanden verlassen können, und jetzt wo's IHM so schlecht geht, wäre ich nicht mehr da.


Es ist als wäre er sich seines Verhaltens zwar bewusst, aber merkt gar nicht wie sehr mich das verletzt.


Naja, ich hab ihn dann noch 'ne Weile ignoriert und dann erklärt das ich auf so ein respektloses Verhalten nicht klar komme.


Er stellte nur ausweichende Fragen.


Wir hatten uns dann insgesamt 1 Monat nicht gesehen. Und ich ihm kaum geantwortet. Er aber wieder "er vermisst mich".


Naja und als ich dann zurück kam haben wir uns wiedergesehen.


Ich dachte eigentlich er hätte seine Lektion gelernt.


Wir haben eine wunderbare Nacht und Tag miteinander verbracht.


Viel geredet. Er hat von seinen Problemen erzählt und ich von meinen. Ich merke das er mir mehr und mehr vertraut.


Aber es ist immernoch nicht darüber gesprochen worden was jetzt eigentlich mit uns ist.


Wir hatten wunderschönen Sex. Alles perfekt.


Zum Abschied meinte er noch ob wir uns am nächsten Tag sehen. 
Nichts.


Zweit Tage später habe ich ihm zwei süsse Nachrichten geschickt. Nichts. Noch einen Tag gewartet. Nichts. Gestern einen Kuss geschickt. Er antwortet nicht. Also vier Tage Funkstille.


Was soll denn das alles?


Ich will ihn nicht verlieren aber mich macht seine Art einfach total wahnsinnig.


Was soll ich tun damit er mehr auf mich eingeht? 


Am einfachsten wäre es ihn einfach zu verlassen aber ich bin wie gesagt verliebt in ihn.


Ich bin bereit um unsere Beziehung zu kämpfen, bzw; daran zu arbeiten, will aber nicht das er das Gefühl bekommt alles mit mir machen zu können.


Für konstruktive Kritik bin ich euch dankbar.
 

Ich glaube, dass in eurem Beziehungsleben hauptsächlich du das Nachdenken übernimmst und er einfach nur konsumiert. F+ wurde schon geschrieben, ich sehe das ähnlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 18:24
In Antwort auf DasMannDing

Wäre schön, wenn Du uns seine Reaktion auf deine Nachricht mitteilen könntest.
Würde mich interessieren.
Ich selbst habe auch schon so einiges erlebt und auch selbst getan.
Diese Geschichte, welche Du erzählt hast, kenne ich selber sehr gut.

Bisher immernoch keine Antwort....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 18:28

Nada.....
er ignoriert mich einfach....
Ich interpretiere seine Reaktion als Feigheit.
Einfach Problemen aus dem Weg gehen .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 18:30

Ja ich habe auch schon über Bindungsangst nachgelesen.
Er ist ein Scheidungskind der sehr unter der Trennung seiner Eltern gelitten hat, soviel wusste ich von Anfang an.

Aber das ist nicht der Grund.
Ich glaube er mag mich einfach nur - aber liebt mich einfach nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 18:48

Was meinst Du mit Strategie?

Um mich warm zu halten?

Oder um sich interessant zu machen?

Oder um einfach keine klare Entscheidung treffen zu müssen?

Vielleicht ist er einfach nur dumm.....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 19:15

Ich hatte ihm schon vor Längerem mal geschrieben das er nur mit mir spielt.....

Hatte er natürlich abgestritten.

Von wegen es tut ihm Leid das er so ist und nicht weiss was er dazu sagen soll, nur gerade den Kopf nicht frei hat und es hätte ja alles nichts mit mir zu tun Blabla...

Er benutzt seine Probleme als Ausrede.....

Mittlerweile zieht das aber nicht mehr....

Mal sehen ob der sich überhaupt noch meldet.

Seit Donnerstag ignoriert er mich ja komplett....

So 'ne Art Ghosting....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 21:12

Ich habe ihn jetzt auf Facebook blockiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 21:43
In Antwort auf DasMannDing

Wäre schön, wenn Du uns seine Reaktion auf deine Nachricht mitteilen könntest.
Würde mich interessieren.
Ich selbst habe auch schon so einiges erlebt und auch selbst getan.
Diese Geschichte, welche Du erzählt hast, kenne ich selber sehr gut.

Bisher keine Reaktion.
Ich hatte in meiner Nachricht auch geschrieben das es wir besser aufhören mit allem.

Aber gut das er nichts zu alldem sagt, keine Antwort ist ja auch eine Antwort.

Ein anständiger Mann hätte wenigstens Position dazu genommen.
Feigling.

Wie ging es denn aus Deine Geschichte die Dich daran erinnert?

Erzähl' doch mal....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2017 um 12:47

Ich denke er antwortet nichts Konkretes um sich für den Fall X ein Hintertürchen offen zu lassen.

Ich finde diese Art und Weise einfach miess...

Einfach wortlos aus dem Staub machen...ohne Stellungnahme.

Ich meine vor genau einer Woche haben noch die ganze Nacht plus Tag zusammen verbracht.

Und jetzt no reaction. 

So abgebrüht kann man doch nicht sein?

Was denkt der sich denn eigentlich?

Ich wüde mich echt scheisse fühlen jemanden den ich "mag" so zu behandeln.

Ich hab auch nochmal darüber nachgedacht was da alles ablief.

Ich hatte in der Vegangenheit sehr wohl schon mal geschrieben das ich mit ihm zusammens ein will. Also eigentlich wusste er es schon genau was ich von ihm wollte.

Mein fahler war wohl das ich mich immer wieder auf ihn eingelassen habe ohne ihn zu fragen was jetzt mit uns ist und wo die Reise hingeht.

Er könnte doch zumindest schreiben das es ihm Leid tut oder irgendeine Erklärung dazu geben.


Ich bin echt enttäuscht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2017 um 18:14

Ich habe all das bereits gestern getan. 
Und auch alle Fotos und Sms gelöscht.

Der Ball liegt jetzt bei ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2017 um 18:17

Eine Erklärung aus Mitgefühl/ Respekt?
Klar, wir sind nicht verheiratet.

Aber er wusste seit einer Weile das ich unter dem Ganzen Leide.

Anyhow, ich lasse es ruhen.
Kann und will ihn ja jetzt gar nicht mehr erreichen.
Es ist ja alles "gesagt" von meiner Seite aus.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2017 um 14:53
In Antwort auf neverwin

Hallo, 


ich (w 38) kenne seit mehrern Monaten einen jüngeren Mann (30) mit dem eigentlich alles ganz vielversprechend anfing.


Er wollte mich zwar schon beim zweiten Date küssen, hat aber sehr verständnisvoll reagiert als ich ihm sagte das ich noch etwas Zeit brauche. 


Ab da vergingen noch mehrere Wochen bis zum ersten Kuss. Insgesamt zwei Monate bis zum ersten Sex.
Er hat überhaupt keinen Druck ausgeübt und gleichzeitig starkes Interesse gezeigt.


Ich dachte dass er wohl wirklich ernsthaft an mir interessiert sein muss, da er geduldig ein Treffen nach dem anderen abwartete ohne mich zu bedrängen. Wir sahen uns ca. 2 mal pro Woche tagsüber und schrieben uns fast täglich.


Per Sms war es immer sehr liebevoll und gleichzeitig heftig am flirten.
Ich habe mich langsam angefangen in ihn zu verlieben.


Ich fand es dann fast schon seltsam das er es überhaupt nicht „eilig“ hatte mich ins Bett zu bekommen.


Es passierte dann leider auch mehrmals das er ständig unsere Dates absagte,
aber immerwieder beteurte das es nichts mit mir zu tun hat. Ich wäre wunderbar, und er würde sich wünschen ich würde ihn verstehen.
Oft lag es daran das er am Vorabend zuviel getrunken hatte und noch zu fertig war.
Immer wenn ich dachte jetzt verbringen wir endlich unsere erste Nacht zusammen, kam wieder eine Ausrede; und gleichzeitig machte er mich aber immer total an.


Mittlerweile habe ich rausgefunden das er Medikamente nimmt- ich glaube er hat immerwieder Pannikattacken und Angstzustände.
Was das Ganze zusätzlich erschwert ist eben sein Alkoholkonsum.


Ich muss’ dazu sagen das ich früher selber sehr wild war und viel und gerne gefeiert habe. Mittlerweile bin ich aber relativ ruhig geworden. Durch unseren Altersunterschied verstehe ich das alles.


Ich will nicht die Spassbremse sein oder die mahnende Mutter, sondern die verständnisvolle Frau an seiner Seite.
Deswegen habe ich ihn noch nie für seine vieles Feiern kritisiert.
Ich weiss aus eigener Erfahrung das das eh nichts bringt. Das muss’ von einem selbst kommen.


Mich stört es an und für sich nicht, nur habe ich mittlerweile das Gefühl das ihm das Trinken mit seinen Freunden wichtiger ist als Zeit mit mir zu verbringen.


Er erzählt mir auch immerwieder das es zuviel ist, er ist sich dessen auch bewusst. 


Irgendwann nach ca. 2 Monaten haben wir endlich miteinander geschlafen.
Seitdem immerwieder, aber mit unregelmässigen Abständen.


ich war immerwieder  enttäuscht weil ich eigentlich dachte das wir uns endlich öfters sehen würden.


Es lief ja sonst eigentlich ganz gut, aber er war nach wie vor sehr unzuverlässig.


Es ist eigentlich immer dasselbe: wenn wir uns sehen ist es total schön, nur sobald er zur Tür raus ist vergeht wieder viel zuviel Zeit bis zu einem nächsten Treffen. 
Mir ist das immerwieder zuwenig.
Ich bin sehr anhänglich und liebesbedürftig. Er sehr freiheitsliebend.


Das Ganze wurde mir mehrmals zu bunt ich habe immerwieder versucht alles zu besprechen. 


Da wir aber noch in der Kennenlernphase waren wollte ich ihn aber mit verfrühten Liebesbekundungen auch nicht vergraulen.


Es gab allerdings bisher nur ein einziges ernstes Gespräch vor ca; zwei Monaten als er mich mal wieder versetzt hatte.
Ich habe damals gemerkt das er mich wirklich auch sehr mag und unsere „Beziehung“ ausbaufähig ist.


Als es dann aber wiederholt zu Absagen seinerseits kam habe ich es einmal versucht alles zu beenden.
Leider erfolglos. Denn nach fünf Tagen meldete ich mich wieder bei ihm;


Er war aber total beleidigt und kam dann erst nach zwei Wochen wieder auf mich zu mit den Worten er vermist mich.


Ich muss dazu sagen das es ihm zu dem Zeitpunkt wirklich nicht gut ging. Er hat vor kurzem seinen Job gekündigt und sich dannach wieder 9 Tage nicht gemeldet.


Ab da habe ich den Spiess umgedreht und mich einfach tot gestellt. Private Probleme hin oder her. Eine Sms kann man doch schreiben, oder?


Bin dann in den Urlaub gefahren um Abstand zu gewinnen.


Und siehe da er meldete sich alle paar Tage und wurde wie ein kleiner wütender Junge.
Als er gespürt hat das ich mich zum ersten mal wirklich abwende wurde er auf einmal wach.
Einmal hat er eine ganze Nacht über lauter provozierendes Zeugs geschrieben um mich aus der Reserve zu locken.


Ich hab dann nachgeftagt was sein Problem ist woraufhin er meinte warum ich mich nicht mehr melde. Und das ich ihm doch gesagt hätte ich müsste mich auf jemanden verlassen können, und jetzt wo's IHM so schlecht geht, wäre ich nicht mehr da.


Es ist als wäre er sich seines Verhaltens zwar bewusst, aber merkt gar nicht wie sehr mich das verletzt.


Naja, ich hab ihn dann noch 'ne Weile ignoriert und dann erklärt das ich auf so ein respektloses Verhalten nicht klar komme.


Er stellte nur ausweichende Fragen.


Wir hatten uns dann insgesamt 1 Monat nicht gesehen. Und ich ihm kaum geantwortet. Er aber wieder "er vermisst mich".


Naja und als ich dann zurück kam haben wir uns wiedergesehen.


Ich dachte eigentlich er hätte seine Lektion gelernt.


Wir haben eine wunderbare Nacht und Tag miteinander verbracht.


Viel geredet. Er hat von seinen Problemen erzählt und ich von meinen. Ich merke das er mir mehr und mehr vertraut.


Aber es ist immernoch nicht darüber gesprochen worden was jetzt eigentlich mit uns ist.


Wir hatten wunderschönen Sex. Alles perfekt.


Zum Abschied meinte er noch ob wir uns am nächsten Tag sehen. 
Nichts.


Zweit Tage später habe ich ihm zwei süsse Nachrichten geschickt. Nichts. Noch einen Tag gewartet. Nichts. Gestern einen Kuss geschickt. Er antwortet nicht. Also vier Tage Funkstille.


Was soll denn das alles?


Ich will ihn nicht verlieren aber mich macht seine Art einfach total wahnsinnig.


Was soll ich tun damit er mehr auf mich eingeht? 


Am einfachsten wäre es ihn einfach zu verlassen aber ich bin wie gesagt verliebt in ihn.


Ich bin bereit um unsere Beziehung zu kämpfen, bzw; daran zu arbeiten, will aber nicht das er das Gefühl bekommt alles mit mir machen zu können.


Für konstruktive Kritik bin ich euch dankbar.
 

Nimm den drittletzten Satz und mach es wahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen