Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist total unfähig Konflikte auszudiskutieren!

Er ist total unfähig Konflikte auszudiskutieren!

18. Januar 2011 um 12:51

Im September habe ich meinen absoluten Traummann kennengelernt. Wir passen so perfekt zusammen, dass es schon fast gruselig ist In gutem Sinne natürlich!
In unserer Beziehung stimmt einfach alles. Bis auf eines:

er ist nicht fähig mit mir einen Konflikt zu lösen. Er dreht sich einfach weg, sagt gar nix mehr und motzt rum und schiebt alle Schuld auf mich. Ich weiß, dass er das bei seinen Exfreundinnen auch so gemacht hat (er hat mir anfangs von dieser, wie er selbst findet NEGATIVEN angewohnheit erzählt) - geändert hat sich jedoch nichts.
und ich weiß nicht, wie ich reagieren soll!

es tritt dann folgende situation ein: er blockt komplett ab und will nicht drüber reden. ich versuche es dann ganz feinfühlig mit ihm auszudiskutieren, was eigentlich heißt, dass nur ich rede, denn er redet ja nicht mehr oder kotzt nur ab. dann bin ich irgendwann so verzweifelt, dass ich heule und dann kommt er plötzlich an und macht sogar eingeständnisse. aber wenn keine tränen im spiel sind: vergesst es! keine chance auf aussprache, außer ich lenke ein!
aber jetzt ist das maß voll... ich bin nicht so eine frau! ich hab ne eigene meinung und wenn mich etwas stört oder verletzt, möchte ich einfach nur, dass man mal normal drüber redet! ich bin mittlerweile sehr angefressen und fühl mich hilflos, weil ich es für ein problem halte mit meinem partner nichts klären zu können.

ich hab jetzt mit einem freund darüber geredet. er meinte, dass das so ja nicht funktionieren kann und wenn er beim nächsten mal blockt, soll ich aufstehen und gehen. auch mein vater hat gestätigt, dass es JETZT zeit wird, dass ich mal auf den tisch schlage. wenn ich nur einstecke und es keine klärung gibt, keine kompromisse, würde ich erstens nicht glücklich sein und zweitens mich selbst aufgeben zum wohle der harmonie in der beziehung.

mich würde interessieren, ob jemand von euch ähnliche erfahrungen gemacht hat. oder eine männliche meinung auch noch. und vorallem TIPPS, WIE GENAU ICH MICH VERHALTEN SOLL. er ist gar kein macho, er ist total liebevoll und tut unheimlich viel für mich, also denke ich, dass es irgendetwas geben muss, was ihn wachrüttelt.
ausgetestet wie er drauf reagiert, wenn ich emotional werde, hab ich ja schon. es klappt nicht. er fühlt sich voll überlegen, sonst würde er drüber reden wollen! jetzt muss ich die andere richtung probieren, ihm kontra geben und vielleicht wirklich einfach weggehen. kommt gut... mitten in der stadt sagen "du, mir wird das jetzt zu doof. meld dich wieder, wenn du reden willst." und umdrehen und gehn. ich kann das! es tut mir zwar weh, weil ichs unnötig finde, aber vielleicht ist das wirklich nötig. mein kumpel meint, es ist leider so, dass wenn ich nicht JETZT eingreife und ihm klarmache, dass es so nicht geht, dass ich unheimlich schnell die in der beziehung bin, die dann den schwanz einzieht.

naja, sagt mir einfach was ich probieren könnte, was vielleicht bei euch geholfen hat. das würde mir sehr helfen.

ach, übrigens: es sind keine grundlegenden streitthemen, es sind wirklich unwichtige kleinigkeiten! aber meine angst ist, wenn er schon abblockt, nur weil er mich in der öffentlichkeit blöd angefahren hat in unverschämten ton, wie blockt er dann ab, wenn es mal es wirkliches problem gibt?

danke für eure hilfe!
grüße, claudi

Mehr lesen

19. Januar 2011 um 1:50

Perfekte Antwort.
Respekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 9:05

Danke
Hallo Atlantis,

vielen Dank für deine Mühe und deine Hilfe.
Klare Aussage: nein, ich kann nicht damit leben, wie er Probleme löst bzw. dass es sie gar nicht löst.
Grund: es ist für mich unmöglich einen Mann zu heiraten, bei dem ich nicht weiß, ob wir in der Lage sind auch die schweren Zeiten einer Ehe zu überwinden. Die wird es auch in der allerbesten Ehe geben! Es kann nicht alles nur schön sein über Jahrzehnte.

Und nachdem ich nun bei Streits schon verbal alles durch hab (normale Ansprache eines Problems, mich in die Opferrolle gestellt, in Tränen ausgebrochen, energisch geworden, Humor reingebracht, mit kleinen Lächeln probiert - ich hab alles durch was man nur ausprobieren kann, um ihn aus der Reserve zu locken!!) werde ich nun doch das letzte Mittel, dass ich noch habe nutzen und beim nächsten Mal einfach zu ihm sagen "gut, du willst nicht reden. dann melde dich, wenn du es willst", aufstehen und gehen. Ich hab keine andere Lösung mehr... ich will mit ihm zusammen bleiben, weil er ein wunderbarer Mensch ist und ansonsten alles perfekt ist... aber ich muss nicht nur schlucken, ich muss nicht alles akzeptieren... und vorallem brauche ich harmonie!!! und ich fordere nicht viel. ich will nur, dass er sich mit mir auseinander setzt und wir sachlich über was reden. hallo?! es geht hier um absoluten kleinkram, bei dem es normal gar nicht zu streit kommen würde, wenn er nicht so extrem drauf reagieren würde!

naja, ich werd alles probieren, um am ende nicht sagen zu müssen, dass wir uns verloren haben oder ich mich.

liebe grüße und danke nochmals!
claudi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2011 um 2:33

...dabei kann ein ausführliches gespräch alles klären..,
Mir geht es genauso.... Bin mit meinem freund fast 2 Jahre zusammen und das Problem wird immer größer. Sobald ich über einen Konflik sprechen möchte, blockt er ab. Dabei würde es mir nach einem klärendem, ruhigen Gespräch viel besser gehen

Anfangs hat er mit mir geredet, Fehler eingesehen, mich auch sobald ich geweint habe getröstet und nachgegeben...


Mittlerweile rastet er vollkommen aus, wenn ich anfange zu weinen...er tröstet mich nicht, fängt an mich zu beleidigen und anzumotzen. Sagt er redet mit mir solange nicht, bis ich aufhöre wie ein Kind zu weinen. ... Das Falsche in diesem Moment, stimmts? Gibt es etwas furchtbareres als einen Menschen in so einer Situation fertig zumachen, statt für sie da zu sein und zu beruhigen?

Am schlimmsten ist es am Telefon, wenn er grade mit jemandem ist... Er zieht es vor mit jemandem ein Bierchen trinken zugehen, statt seine arme, am Boden zerstörte Freundin zu trösten.... Und sich dann wundern, warum man enttäuscht ist. Ein Partner musd die 1. Person sein, die für einen da ist. Naja nicht jeder ist so...

An deiner Stelle würde ich ihm wirklich so schnell wie möglich klar machen, dass du dir keine langfristige Beziehung vorstellen kannst, wenn ihr über Konflikte nicht sprechen könnt. Sowas ist wichtig!! wer will schon jedes mal an seine Sorgen denken und sie nicht vergessen können, weil der Partner zu faul ist drüber zu sprechen. So staut sich alles. Ich bin mir sicher, wenn du zu ihm sagst, du kannst nur mit jemanden zusammen sein, der dazu fähig ist.... Oder willst du dass es so unerträglich wird wie bei mir .. Ich drücke dir die Daumen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2011 um 12:19

Konsequenz
heißt das Zauberwort.

Auch mein Ex war so ein Kaliber: nur keinen Streit, Probleme wurden ausgesessen. Ich habe das ein paar Monate mitgemacht, letztlich wurde es zu viel. So kann man eine Beziehung nicht führen. Gerade WENN jemand einmal erlebt hat, dass sein ignorantes Verhalten zum Scheitern geführt hat, erwarte ich Besserung, zumindest die Bereitschaft dazu, es besser zu machen.

Du hast die Möghlichkeit zwischen Nachgeben und Konsequenz.

Dein Freund sollte nicht darüber nachdenken, was DU demnächst machen solltest, sondern was ER machen könnte.

Sorry, meine Liebe, es gibt nun mal echte Schisser, Drückeberger und Feiglinge - und du hast dir offenbar einen angelacht. Er ist nicht konliktfähig und du kannst den Rest deines Lebens darauf verschwenden, ihn zu erziehen, oder aber, dir ernsthaft zu überlegen, ob du mit so einem Mann dein Leben verbringen möchtest.

Mach, was du für richtig hälst, aber sei dir eines bewusst: die erste Verliebtheit lässt nach, auch die erste Liebe...der Alltag kommt - und dann kommt es darauf an, inwiefern du dich auf den Mann verlassen und einlassen kannst. Und ich sage dir: er wird dir keine Hilfe sein, weil er lieber die Decke über den Kopf zieht und wartet, dass DU die Probleme löst.
Wenn du die Macherin bist: perfekt! Wenn nicht, wirst du daran zugrunde gehen.

Du hast die Wahl. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Viel Glück.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2011 um 11:15

Neuigkeiten
Hallo Atlantis,

wir haben uns ja ausgesprochen und auch ihn hat das sehr belastet, weil er gemerkt hat, dass wir es nicht hinbekommen haben über Konflikte zu reden.
Seither verläuft alles total harmonisch. Jetzt am Samstag gab es eine Situation, die hätte eskalieren können... aber es lief genau SO, wie es laufen sollte. Wir haben ein paar Worte dazu gesagt und es gab NULL Probleme! Richtig super.

Du hast auch vollkommen recht. Auch ich trage meinen Teil dazu bei, dass es eskaliert! Und ja... nur weil ich über Konflikte reden will, muss er es noch lang nicht wollen! In dem Fall kann ich aber nur sagen: wer über Konflikte nicht redet, macht einen Fehler! Denn nur so kann man es klären! Aber auch er hat mir gesagt, wie ich mich künftig anders verhalten soll bei Streits und das hab ich auch eingesehen.

Ich denke wichtig ist nur eins: wir lieben uns wirklich sehr und wir haben in dieser Sache genau gleich empfunden! Es hat mich sehr beruhigt, dass auch ihm das Thema Sorgen gemacht hat. Und ich denke genau das ist das Wichtigste: dass beide Partner daran arbeiten wollen. Wenn nur eine um Änderung kämpft und der andere gar nicht weiß, was der ganze Scheiß soll... naja, dann ist man auf dem falschen Weg.

Ich danke dir für deine Mühe!

Liebe Grüße,
Claudi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram