Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist ständig mit anderen Frauen am schreiben

Er ist ständig mit anderen Frauen am schreiben

27. Dezember 2012 um 20:17

Hallo zusammen

Ich würde mal gerne die Meinung von anderen zu meiner Situation hören.
Mein Freund lernt ständig neue Frauen kennen und hat auch viel Kontakt zu denen und anderen, die er schon kannte. Er ist Barkeeper und daraus ergibt sich wohl auch eine gewisse Kontaktfreudigkeit. Auf jedenfall ist er dann ständig an seinem Handy mit irgendwelchen anderen. Ich denke ja nicht, dass da mehr dahinter steckt, aber es nervt mich trotzdem. Er sagt halt, dass er die Bestätigung braucht und es toll findet, neue Menschen allgemein kennenzulernen. Meistens sind es Frauen...er trinkt dann auch schon mal was mit denen in der Bar in der er arbeitet (nach dem Feierabend oder vor der Arbeit) Er meint halt, dass er sicher nicht aufhört neue Menschen kennenzulernen, nur weil er in einer Beziehung ist. Ich versteh das ja schon irgendwie, aber trotzdem bin ich eifersüchtig wenn er sich ständig anderen widmet und mir dafür eher spärlich oder immer wenn wir reden noch am Handy hängt. Er spielt auch immer Seelsorge für seine Kolleginen, wenn die irgendein Problem haben. Das ist ja schön und gut, aber mir hört er dann nicht zu. Ich hab dann das Gefühl, dass die anderen wichtiger sind als ich.

Kennt ihr das Gefühl? Gibts jemanden mit denselben Problemen? Wie geht ihr damit um?

Mehr lesen

28. Dezember 2012 um 12:31

Oh,
da finde ich die Einstellung von Rockerfuchs jetzt aber schon ein wenig seltsam. Klar ist es egal, wenn irgendein Freund mit irgendwelchen Tussis rum chattet, während er zwischendurch mit mir quatscht, falls wir nicht gerade ein wichtiges freundschaftliches Problem mit einander zu klären haben.
Ganz und gar nicht egal ist das, wenn er mit mir zusammen ist. Der Mensch, mit dem ich zusammen bin, hat meine ungeteilte Aufmerksamkeit verdient, hat verdient, dass ich ihm zuhöre, ihn respektiere, ihn erst nehme, zumal es ja wohl hier auch darum geht, dass der Freund das macht, während er und die Schreiberin etwas zu klären, zu besprechen haben.
Ist doch wohl sonnenklar, dass unsere Schreiberin sich da zurück gesetzt fühlt, zumal es ja wohl vermehrt weibliche Personen sind, mit denen er sich dauernd beschäftigt. Er kann das machen, muss dann aber auch Zeiten haben, in denen er sich uneingeschränkt seiner Freundin widmet und ihr nicht das Gefühl geben, dass sie erst nach den ganzen Anderen kommt.
Also ich persönlich finde eine solche Verhaltensweise eines Mannes mehr als unreif. Wenn er keine Prioritäten setzen kann oder will, dann soll er Single bleiben. Für mich wäre eine solche Art von "Beziehung" eine Zumutung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 13:51

Besitzanspruch
@rocketfuchs
Ich verstehe was Du meinst. Man hat in einer Beziehung plötzlich eine Art "Besitzanspruch" und empfindet das als völlig normal, obwohl das nicht so ist. Wäre man lockerer, könnte man über solche Nichtigkeiten entspannt hinweg sehen und wäre auch nicht eifersüchtig.

Man könnte sich klar machen, dass der Partner im Grunde jederzeit wieder gehen könnte und man kann ihn nicht halten, wenn er das nicht will. Aber solche Gedanken empfinden die meisten Menschen eher als belastend denn als befreiend. So machen wir uns eben weiterhin das Leben schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook