Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist so schwer zu verstehen, immer nur am meckern, was mach ich falsch

Er ist so schwer zu verstehen, immer nur am meckern, was mach ich falsch

3. Juli 2008 um 10:15 Letzte Antwort: 3. Juli 2008 um 20:27

Hallo Beatrice,

ich habe ein großes Problem und das nicht erst seit gestern, ich bin über 2 Jahre mit einem eigentlich tollen Mann zusammen, er liebt mich, das weiß ich aber ist sehr schwierig. ich kenne ihn jetzt schon ca. 7 Jahre und war damals schon wahnsinnig verliebt in ihn, als wir uns dann vor ca. 2 jahren näher kennengelernt haben, fand ich ihn immer noch gut aber es hat nicht wirklich gekribbelt, lag wahrscheinlich auch daran, dass ich genug von der Männerwelt hatte, er hat sich total lieb um mich gekümmert, war echt total toll zu mir... zumindest die ersten Monate... dann hatten wir irgendwann auch das 1. Mal Sex miteinander... es war wirklich nicht toll... weder für ihn noch für mich er hatte mich so unter druck gesetzt, dass ich im grunde mit ihm schlafen musste... in der 1. Zeit war ich aber trotz dieser schlechten Erfahrung sozusagen der Mann im Haus. Ich hatte das Sagen und er machte eigentlich alles mit, nur mit der zeit hat sich das irgendwie geändert heute bin ich nicht mehr die Selbstbewusste Sabrina, die sich am auch mal am A lecken lässt haben auch schon viele Freunde zu mir gesagt, dass ich mich total verändert habe. Ich hatte auch schon mal blaue Flecken von ihm aber da war er total betrunken und ich wieder mal ziemlich eifersüchtig, weil er mit seinen Arbeitskolleginnen geredet hat und ihnen die ganze Zeit in den Ausschnitt geschaut hat und meine Hand dabei nicht halten wollte Ich hab ihn gezwickt und naja er hat mich zurück gezwickt aber ganz schön heftig meine Arme waren voll von blauen Flecken am nächsten morgen hat er sich entschuldigt, aber im Grunde gleich danach gesagt, dass ich es verdient hätte
Ich muss dazu sagen, seit ca. 3 Monaten wohnen wir zusammen in einer Doppelhaushälfte die seinen Eltern gehört und die er selbst ausgebaut hat.
Da durfte ich mir auch schon anhören, dass das ja alles seins istals er das vor 2 Wochen gesagt hat war ich wirklich sehr gekränkt und hab mir kurz darauf auch fast ne Wohnung angesehen letztendlich hab ich es doch nicht gemacht aber da wäre ich wirklich gern gegangen, denn das wollte ich mir nie sagen lassen, schließlich zahle ich auch Miete zwar nicht soviel wie er da er ca. doppelt soviel verdient wie ich und ich ca. die 3-fache Strecke in die Arbeit habe, aber naja
Er bezeichnet mich oft als faul, weil ich nicht so bin wie er er arbeitet den ganzen Tag und macht hier und da irgendwas, hauptsache er verbringt keine zeit mit mir (so kommt es mir zumindest vor), er kritisiert wie ich koche, weil seine Mutter das anders macht, oder mal das fett spritzt. Er nörgelt immer nur an mir rum und wenn ich ihn frage ob ich eigentlich alles falsch mache, dann sagt er ja das verletzt mich total. Aber was soll ich dagegen tun? Ich hab mir gedacht, vielleicht macht er es deswegen weil ich naja in bisschen mehr im kopf hab als er, was jetzt echt nicht böse gemeint ist, aber ich war z. B. in der Schule viel besser als er und bin allgemein eher ein Kopfmensch und lerne schnell dinge und such immer nach antworten, so auch bei ihm, wenn er wieder irgendwelche sachen macht. Ich habe schon viel mit freunden von ihm drüber geredet, weil ich einfach verstehen will was in ihm abgeht, aber jeder sagt immer nur, so ist er halt.
Meine Freunde hingegen sagen: Verlass ihn, du wirst nicht glücklich!
Aber er hat diese Doppelhaushälfte für uns ausgebaut und als er das gesagt hatte mit dem dass es ja alles seins ist (übrigens gehören zwar die wände ihm, aber der inhalt auch zum Teil mir) und ich wirklich 2 Tage drüber nachgedacht habe hat er sich echt gedanken gemacht und war wirklich süß und hat mir gezeigt, dass er mit mir zusammen leben möchte, auf ewig.
Dann habe ich noch ein Problem mit ihm, seine Analpornos ich bin so genervt davon, ständig kommt er an und möchte Analsex, aber das gefällt mir nicht, es tut weh und das letzte mal hab ich geweint und er hat mir versprochen es jetzt zu lassen, aber er kommt wieder und wieder und wieder, aber ich mach es nicht. Jetzt finde ich aber ständig auf seinem Handy irgendwelche Analpornos, das stört mich schon sehr. Und ich würde gerne mehr mit ihm schlafen nur fehlt mir dazu einfach die lust das stört mich und ihn sehr
Denn bis auf das schlechte 1. Mal miteinander war unser Sexleben vor unserem Zusammenzug wirklich toll ich konnte nicht genug von ihm haben.
Aber früher hat er mich auch einfach mal so in den Arm genommen, jetzt kommt das nur noch vor, wenn er Sex will, vielleicht ist das auch der Grund warum ich nicht mehr mit ihm schlafen will

Dazu kommt dass ich eifersüchtig bin, weil ich ständig sehe wie er andere frauen anschaut, wie er ihnen auf die brüste starrt und dann eben die pornos. Seiner Ex-Affäire die er vor mir hatte, hat er vor ca. Jahr ne SMS geschrieben in der stand, dass sie ja so riesen Brüste hat und so was es macht mich einfach alles total fertig, obwohl meine Brüste auch nicht gerade klein sind. Ich liebe ihn, glaube ich. Denn ich weiß, dass ich ohne ihn nicht kann ich habe schön öfter versucht ihn zu verlassen, aber es ging einfach nicht, kaum war ich einen tag von ihm getrennt, weinte ich nur noch und war kurz vorm durchdrehen. Was hat er nur mit mir gemacht?
Selbst wenn ich mich wirklich trennen würde, wüsste ich nicht wohin, mein Vater hat mein altes Kinderzimmer vermietet also kann ich da auch nicht zurück.
Was ist aus mir geworden? Es macht mir irgendwie selber angst wie ich mich einbuttern lasse
Hab schon überlegt ob ich nicht mal zu nem Psychologen gehen soll um zu klären ob mit mir alles richtig ist. Denn so langsam fange ich wirklich an, daran zu zweifeln, dass ich normal bin. Seiner Ansicht nach, kann ich ja noch nicht mal zusammen kehren
Ach ich weiß auch nicht

Ich habe oft versucht mit ihm zu reden, im ruhigen, im guten, im streit, unter geschrei aber nichts bringt etwas, nichts

Bitte gibt mir irgendeinen Rat, denn ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll.

Mehr lesen

3. Juli 2008 um 14:34

Wer ist Beatrice?
Du schreibst:

Hallo Beatrice,

ich habe ein großes Problem ...

???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2008 um 14:36
In Antwort auf an0N_1296141099z

Wer ist Beatrice?
Du schreibst:

Hallo Beatrice,

ich habe ein großes Problem ...

???

Gute Frage
Also, wer ist Beatrice?

Vielleicht wollte sie eine private Nachricht verfassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2008 um 14:43
In Antwort auf amanda_12058342

Gute Frage
Also, wer ist Beatrice?

Vielleicht wollte sie eine private Nachricht verfassen?

Vergessen zu löschen
hab vergessen den namen rauszulöschen, aber unabhängig davon hätte ich schon gerne einen tipp oder ratschlag...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2008 um 15:14

Hmmm...
Ich nehme mal an dass er ein ziemlich starker Typ ist im Sinne von dominant. Und wenn Du auch noch Eigenschaften an Dir hast die ihm überlegen sind, wird er immer aufgrund seiner Minderwertigkeitskomplexe versuchen Dich fertig zu machen, um Oberwasser zu behalten.
So etwas kann einer Frau aber auf Dauer ziemlich zusetzen und irgendwann schaut man sich im Spiegel an und erkennt dass man nicht mehr man selbst ist, nicht mehr das frühere Selbstbewusstsein hat, ja gar gebrochen worden ist. Das ist die Struktur samt Ergebnis die bei Euch abläuft.

Auf der anderen Seite ist es so dass ich mal annehme dass dieser Mann gleichzeitig Dir halt auch extrem nah ist. Dass heißt ihr seid immer umeinander herum, Du bist ihm sehr wichtig, er tut sehr viel, engagiert sich, hat Dich voll und ganz in sein Leben aufgenommen und integriert. Das ist auf der einen Seite schön und führt auch dazu dass so ein Mann einen echt unheimlich in Anspruch nimmt. Kurz gesagt: Er beschäftigt einen echt gut. Man kommt zu sonst gar nichts mehr als sich mit ihm, mit dem was er sagte oder getan hat etc. auseinander zu setzen. Man ist voll und ganz vereinnahmt. Es geht auch sehr darum was er für Ansprüche an einen stellt und ob man sie erfüllen kann (auch in sexueller Hinsicht).

Auf jeden Fall ist das eine sehr anspruchsvolle und anstrengende Beziehung. Aber gleichzeitig hast Du die enge Bindung und ich denke dass Du eine Frau bist die diese Nähe auch sehr braucht. Leider hat das oftmals den Preis dass es dann auch wie hier an die eigene Würde gehen kann.

Denn er hat sich auch sehr an Dich gebunden und quasi abhängig von Dir gemacht. Und wenn ein Mann - was ja auch mutig ist und gut ist - derart eine Frau in den Mittelpunkt seines Lebens gestellt hat, überfallen ihn natürlich auch Unsicherheiten und Ängste - Verlustängste oder die Unsicherheit ob er nicht vielleicht durch Deine Überlegenheit untergebuttert wird. Und in seiner Unbeholfenheit schlägt er dann mit Verletzungen um sich.

Naja. Jetzt habe ich alles einfach mal analysiert. Aber was ist die Lösung? Erstens einmal gibt es außer dem Kinderzimmer Deiner Eltern ja auch Wohnungen die man mieten kann. Zweitens hast Du es hier mit einer Art Macho zu tun. Die bieten sehr viel Nähe und können einem die Sterne vom Himmel holen, aber geben auch viel Stress und können sehr am Selbstwert kratzen. Mach Dir das bewusst. Er wird sich nicht ändern. Du musst entweder akzeptieren damit zu leben oder Du must gehen.
Wenn er Dich fertig macht, dann darf das nicht so nah an Dich heran kommen. Das tut es nicht wenn Du weißt dass er das aus eigener Unsicherheit tut.
Auch wenn Du willst kannst Du nicht gehen. Also musst Du da sowieso erst mal durch. Vielleicht kommt eine Zeit in der Du es kannst. Scheinbar ist es nicht soweit und vielleicht wird es ja besser. Manchmal muss man leider erst an einem bestimmten Punkt kommen um gehen zu können. Dann nimmt man aber auch die Erfahrung mit.

Zum Psychologen zu gehen ist bei großer Unzufriedenheit immer anzuraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2008 um 19:40

Schwierig die richtigen worte zu finden.
hallo,
für mich gibt es nur eine einzige logische, jedoch nicht einfache lösung. du solltest dich von deinem freund trennen und den mut aufbringen dir ein eigenes leben aufzubauen. du bist dir nicht sicher, ob du ihn liebst. du hast keine lust mehr auf ihn. du bist eifersüchtig und er spielt damit (sms, blicke). du lebst mit ihm zusammen aber doch allein. du bekommst nicht die nähe, die du möchtest (zärtlichkeiten und mal in den arm genommen werden). du stehst nicht auf anal und er kann nicht darauf verzichten (zumindest auf bildlicher ebene - bis jetzt). und du blickst auf ihn herab, auch wenn du es dir noch nicht eingestehst (schließlich lernst und begreifst du dinge schneller).
und gehe mal nicht davon aus, dass es sich in nächster zeit anders werden wird. die situation ist viel zu verfahren. und nun solltest du dich fragen, ob du so ein leben führen möchtest. klar gibt es auch schöne zeiten und seiten mit und an deinem freund, jedoch werden diese anderen dinge immer da sein. wenn du so leben möchtest, bleib da. wenn du so nicht mehr weitermachen willst (und es wird wahnsinnig schwer sein sich dazu zu entscheiden und es auch in letzter konsequenz zu tun), dann musst du dir ein eigenes leben aufbauen. du hast freunde, mit denen du reden kannst oder zusammen nach einer wohnung suchen. du musst erstmal richtig zur ruhe kommen und dich entscheiden. bedenke, dass du ihn nicht ändern wirst.
ich hoffe, dass war jetzt nicht zu hart.
lg temmi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2008 um 20:27

Ganz genauso...
...so sieht es aus. Entweder weiter ertragen oder es beenden.

Er wird sich nicht mehr ändern, denn jedlichen Respekt hat er vor dir verloren und wer seine Partnerin so behandelt wird nicht mehr umkehren.

Überleg dir, was du dir selber wert bist.

Und, einen Weg gibt es immer um auszuziehen, da muß man nicht wieder in sein altes Kinderzimmer zurückkehren. Selbst die kleinste und bescheidenste Bleibe ist allemal besser als Tyrannei im schönen Haus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook