Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist noch / wieder bei Tinder, wie reagieren... Beziehung mit einem Mann mit Kindern aus zwei vergangenen Beziehungen

Er ist noch / wieder bei Tinder, wie reagieren... Beziehung mit einem Mann mit Kindern aus zwei vergangenen Beziehungen

24. Oktober 2019 um 16:44 Letzte Antwort: 25. Oktober 2019 um 16:23

Hallo in die Runde, 

ich lerne schon seit Ende August jemanden kennen, der aus vergangenen Beziehungen zwei Töchter hat (3 und 7 Jahre alt),, mit der letzten Frau ist er jetzt ein gutes Jahr getrennt. Wir haben uns über Tinder kennen gelernt, war sehr spontan das Treffen, sehr wenig davor geschrieben.
Beide Frauen sind sehr anstrengend mit der ersten war er auch verheiratet. Er ist kein reiner WE-Vater, die Töchter sind ab Mittwoch bis Freitag bei ihm, die große im Wechsel alle zwei Wochenenden dann auch komplett, die Kleine meistens auch noch Samstags und alle drei Wochen auch Sonntags - alles in allem ist mir das ganze Modell auch noch nicht so klar. Die ersten Wochen haben wir uns sehr viel gesehen, oft auch wenn die Mädels schon im Bett waren und ich bin dann nach 21 Uhr noch zu ihm für paar Stunden. Dann wurde es mir aber zu viel mit seinen ganzen Sories von den Ex-Frauen (gehört zum Kennenlernen irgendwie dazu, ich weiß, dann hat er sogar 1x während meiner Anwesenheit (ich war am Autofahren), mit der Mutter der jüngeren Tochter telefoniert (es ging um Orga-Themen, weil am Nachmittag hat er die Kleine von der Kita dann abgeholt) - mir war das alles zu viel, bzw. ich finde wenn man schon so wenig gemeinsame Zeit zusammen hat will ich diese nicht inhaltlich schwerpunktmäßig mit den Ex-Frauen teilen müssen quasi. 

Die kleinere Tocher habe bisher ein paarmal immer kurz gesehen, dei große war jetzt länger weg in Ferien und es hat sich bisher so noch nicht ergeben. Was er bisher nicht möchte, ist dass ich bei denen vorbei komme, wenn alle bei ihm zu Hause sind - das ginge erst, wenn er offiziell mti mir zusammen ist. 

Ja, und da wären wir auch schon beim Problem, ich frage mich wann das denn bitte sein soll, dieses offiziell-zusammensein. 

Nachdem es dazu etwas Stress gab und er auch meinte, er sei sich nicht so sicher ob er emotional schon so weit sei um wieder eine ernste Beziehung einzugehen, haben wir uns dann doch irgendwie dazu entschlossen für knapp zwei Tage in den Spreewalt zu fahren, Bio-Hotel und etwas Paddeln im Spreewald, es war sehr schön und romantisch, wir haben uns tatsächlich wieder angenähert, ich dachte auch nun geht's irgendwo wieder weiter. Was ich davor aber schon entdeckt habe ist die Tatsache, dass er bei Tinder ein neue Profilbild hochgeladen hat und es auch offensichtlich nutzt, sieht man ja an der Kilometerentfernung. Er war Anfang der Woche beruflich in Brüssel, ich habe ihn auch Dienstag superspät abends vom Zug abgeholt, habe davor aber gesehen dass er während der Zugfahrt offensichtlich bei Tinder war, mich hat er per WhatsApp da eher abgewürgt - kurzum, ich hab da nicht so viel erwartet an dem Abend / der Nacht - konnte ihm aber auch schlecht sagen dass ich Bescheid weiß, weil sonst würde er sich ja gestalkt fühlen, das möchte ich nicht. 

Na ja, die Nacht war igendwo wieder Erwarten sehr schön & intensiv, guter Sex, er hat mich die ganze Nacht auch festgehalten, so eng sind wir noch nie engeschlafen - ich weiß auch nicht, war einfach schön... tja, und nun kommen wir zu meinem Problem. 

Seit da ist Funkstille. Ich weiß ja dass er aktuell die Kinder auch wieder hat, das hat ihn früher aber auch nicht davon abgehalten mir Sprachnachrichten zu schicken oder kurz zu antworten. Ich habe ihm gestern eigentlich eine sehr nette Sprachnachricht geschickt und auch nachgefragt ob er Samstag Zeit hat und auf was er Lust hat, also was wir zusammen unternehmen können - habe auch paar Optionen aus meiner Sicht genannt. 

Ich finde es ist irgendwo sehr respektlos, dann gar nicht zu antworten... ich habe heute früh nur geschrieben -so gegen 10 Uhr "Alles gut bei Dir? Ich hoffe Du bist nicht zu sehr im Stress?" - auch wieder nichts - sonst war's nie ein Problem mal kurz in der Mittagspause zurück zu schreiben. Hinzu kommt eben meine völlige Verunsicherung bezüglich seiner neuen Aktivität bei Tinder. 

Ich fühle mich total in der Luft hängend, will auf einer Seite keinen Stress machen, auf der anderen geht's mir so aber auch nicht gut damit. Hattet ihr schon ähnliche Situationen und wie seid ihr damit umgegangen?

Danke vorab

Mehr lesen

24. Oktober 2019 um 17:47

auch wenn es hart ist, aber die Tatsache dass er sich nicht auf dich einlassen will, dass er sich wieder bei Tinder angemeldet hat...   zeugt davon dass du nicht die richtige für ihn bist

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 17:54

Ich habe selbst Kinder und kann ihn sehr gut verstehen.
So ein Wechselmodell ist wirklich auch anstrengend und mit sehr viel Organisation verbunden. Es ist absolut normal, dass man sich auch viel mit seinem Expartner abstimmen muss. Und ehrlich gesagt, finde ich es gut, wie er sich engagiert und verantwortung übernimmt. So viel vorweg.
Dass du dich über ein Telefonat in deiner Anwesenheit ärgerst finde ich krass übertrieben, zumal ihr in dem Moment im Auto gesessen habt und er jetzt nicht euer Date unterbrochen hat (z.B. während eines Restaurantsbesuchs kurz rausgegangen). 

Auch finde ich es absolut nachvollziehbar, dass er dich nach so kurzer Zeit nicht seinen Kindern vorstellen möchte. So handeln verantwortungsbewusste Eltern. Ich würde das nach so kurzer Zeit auch nicht auf dich als Person beziehen, sondern einfach auf die Situation. Ihr kennt euch so einen kurzen Zeitraum, es kann sehr gut sein, dass ihr merkt, dass ihr doch nicht so harmoniert wie anfangs gedacht. Dein Partner denkt vielleicht einfach pragmatischer.
Seinen Kindern einen neuen Partner vorzustellen kann wirklich Stress für die Kinder sein. Sie werden in eine neue Situation geworfen, damit konfrontiert, dass nun eine weiter Person wichtig für ihren Papa ist und sie nun den Papa teilen müssen. Das ist keine leichte Situation gerade wenn das Kind schon etwas älter ist und die Situation mehr begreift.
Da solltet IHR euch schon absolut sicher sein miteinander. 
Vielleicht hat dein Partner auch einfach Angst vor der neuen Situation?

Du wirst bei einem Partner mit Kindern eben akzeptieren müssen, dass es ihn nur mit den Kindern gibt und die Bedürfnisse der Kinder weitesgehend im Vordergrund stehen. 
Kannst du das nicht (und ehrlich gesagt wirkt es so auf mich), dann ist das der falsche Partner für dich.

So und nun zu den Tinderaktivitäten. Das ist blöd - geb ich zu. Würde mich auch verletzen. Aber auch das - nicht zu hoch bewerten. Du scheinst einfach mit den Gefühlen schon weiter zu sein als er. Auch setzt du ihn vielleicht etwas zu sehr unter Druck mit dem "offiziell" zusammen sein. 
Außerdem ist Tinder ein Spiel, eine App, die so konzepiert ist, dass Dopamin freigeschaltet wird wenn du nach rechts swipst. Google mal die Reportage von ARTE zu diesem Thema. 
Nur weil er es nutzt heißt das nicht, dass er aktiv nach einer anderen Partnerin suchen muss. Dass ihr sehr schöne und intensive Zeiten habt würde ich viel höher bewerten. Aber klar, kann natürlich trotzdem sein dass er dich nur hinhält.

So, was rate ich dir also? 
Wieso machst du dir nicht mal Gedanken, was du willst. Ob du mit dem Kinderthema wirklich umgehen kannst und willst.
Das Tinderthema würde ich ansprechen. Sagen dass dich das verletzt. Du kannst es ihm nicht verbieten zu nutzen aber zumindest für dich selbst konsequenzen ziehen und dich etwas zurück ziehen. Nicht das Pärchending mit ihm durchziehen wenn er euch nicht als solches sieht.

Wünsche dir alles Gute!
 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 18:03
In Antwort auf nadja761

Hallo in die Runde, 

ich lerne schon seit Ende August jemanden kennen, der aus vergangenen Beziehungen zwei Töchter hat (3 und 7 Jahre alt),, mit der letzten Frau ist er jetzt ein gutes Jahr getrennt. Wir haben uns über Tinder kennen gelernt, war sehr spontan das Treffen, sehr wenig davor geschrieben.
Beide Frauen sind sehr anstrengend mit der ersten war er auch verheiratet. Er ist kein reiner WE-Vater, die Töchter sind ab Mittwoch bis Freitag bei ihm, die große im Wechsel alle zwei Wochenenden dann auch komplett, die Kleine meistens auch noch Samstags und alle drei Wochen auch Sonntags - alles in allem ist mir das ganze Modell auch noch nicht so klar. Die ersten Wochen haben wir uns sehr viel gesehen, oft auch wenn die Mädels schon im Bett waren und ich bin dann nach 21 Uhr noch zu ihm für paar Stunden. Dann wurde es mir aber zu viel mit seinen ganzen Sories von den Ex-Frauen (gehört zum Kennenlernen irgendwie dazu, ich weiß, dann hat er sogar 1x während meiner Anwesenheit (ich war am Autofahren), mit der Mutter der jüngeren Tochter telefoniert (es ging um Orga-Themen, weil am Nachmittag hat er die Kleine von der Kita dann abgeholt) - mir war das alles zu viel, bzw. ich finde wenn man schon so wenig gemeinsame Zeit zusammen hat will ich diese nicht inhaltlich schwerpunktmäßig mit den Ex-Frauen teilen müssen quasi. 

Die kleinere Tocher habe bisher ein paarmal immer kurz gesehen, dei große war jetzt länger weg in Ferien und es hat sich bisher so noch nicht ergeben. Was er bisher nicht möchte, ist dass ich bei denen vorbei komme, wenn alle bei ihm zu Hause sind - das ginge erst, wenn er offiziell mti mir zusammen ist. 

Ja, und da wären wir auch schon beim Problem, ich frage mich wann das denn bitte sein soll, dieses offiziell-zusammensein. 

Nachdem es dazu etwas Stress gab und er auch meinte, er sei sich nicht so sicher ob er emotional schon so weit sei um wieder eine ernste Beziehung einzugehen, haben wir uns dann doch irgendwie dazu entschlossen für knapp zwei Tage in den Spreewalt zu fahren, Bio-Hotel und etwas Paddeln im Spreewald, es war sehr schön und romantisch, wir haben uns tatsächlich wieder angenähert, ich dachte auch nun geht's irgendwo wieder weiter. Was ich davor aber schon entdeckt habe ist die Tatsache, dass er bei Tinder ein neue Profilbild hochgeladen hat und es auch offensichtlich nutzt, sieht man ja an der Kilometerentfernung. Er war Anfang der Woche beruflich in Brüssel, ich habe ihn auch Dienstag superspät abends vom Zug abgeholt, habe davor aber gesehen dass er während der Zugfahrt offensichtlich bei Tinder war, mich hat er per WhatsApp da eher abgewürgt - kurzum, ich hab da nicht so viel erwartet an dem Abend / der Nacht - konnte ihm aber auch schlecht sagen dass ich Bescheid weiß, weil sonst würde er sich ja gestalkt fühlen, das möchte ich nicht. 

Na ja, die Nacht war igendwo wieder Erwarten sehr schön & intensiv, guter Sex, er hat mich die ganze Nacht auch festgehalten, so eng sind wir noch nie engeschlafen - ich weiß auch nicht, war einfach schön... tja, und nun kommen wir zu meinem Problem. 

Seit da ist Funkstille. Ich weiß ja dass er aktuell die Kinder auch wieder hat, das hat ihn früher aber auch nicht davon abgehalten mir Sprachnachrichten zu schicken oder kurz zu antworten. Ich habe ihm gestern eigentlich eine sehr nette Sprachnachricht geschickt und auch nachgefragt ob er Samstag Zeit hat und auf was er Lust hat, also was wir zusammen unternehmen können - habe auch paar Optionen aus meiner Sicht genannt. 

Ich finde es ist irgendwo sehr respektlos, dann gar nicht zu antworten... ich habe heute früh nur geschrieben -so gegen 10 Uhr "Alles gut bei Dir? Ich hoffe Du bist nicht zu sehr im Stress?" - auch wieder nichts - sonst war's nie ein Problem mal kurz in der Mittagspause zurück zu schreiben. Hinzu kommt eben meine völlige Verunsicherung bezüglich seiner neuen Aktivität bei Tinder. 

Ich fühle mich total in der Luft hängend, will auf einer Seite keinen Stress machen, auf der anderen geht's mir so aber auch nicht gut damit. Hattet ihr schon ähnliche Situationen und wie seid ihr damit umgegangen?

Danke vorab

Es ist ein ganz klares Zeichen, dass er immer noch auf tinder aktiv ist. Er wird definitiv auch andere treffen. Er sagte dir ja auch, dass er sich nicht bereit fühlt. Die Kinder etc... ich weiß nicht worauf du noch wartest und hoffst. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 18:05
In Antwort auf nadja761

Hallo in die Runde, 

ich lerne schon seit Ende August jemanden kennen, der aus vergangenen Beziehungen zwei Töchter hat (3 und 7 Jahre alt),, mit der letzten Frau ist er jetzt ein gutes Jahr getrennt. Wir haben uns über Tinder kennen gelernt, war sehr spontan das Treffen, sehr wenig davor geschrieben.
Beide Frauen sind sehr anstrengend mit der ersten war er auch verheiratet. Er ist kein reiner WE-Vater, die Töchter sind ab Mittwoch bis Freitag bei ihm, die große im Wechsel alle zwei Wochenenden dann auch komplett, die Kleine meistens auch noch Samstags und alle drei Wochen auch Sonntags - alles in allem ist mir das ganze Modell auch noch nicht so klar. Die ersten Wochen haben wir uns sehr viel gesehen, oft auch wenn die Mädels schon im Bett waren und ich bin dann nach 21 Uhr noch zu ihm für paar Stunden. Dann wurde es mir aber zu viel mit seinen ganzen Sories von den Ex-Frauen (gehört zum Kennenlernen irgendwie dazu, ich weiß, dann hat er sogar 1x während meiner Anwesenheit (ich war am Autofahren), mit der Mutter der jüngeren Tochter telefoniert (es ging um Orga-Themen, weil am Nachmittag hat er die Kleine von der Kita dann abgeholt) - mir war das alles zu viel, bzw. ich finde wenn man schon so wenig gemeinsame Zeit zusammen hat will ich diese nicht inhaltlich schwerpunktmäßig mit den Ex-Frauen teilen müssen quasi. 

Die kleinere Tocher habe bisher ein paarmal immer kurz gesehen, dei große war jetzt länger weg in Ferien und es hat sich bisher so noch nicht ergeben. Was er bisher nicht möchte, ist dass ich bei denen vorbei komme, wenn alle bei ihm zu Hause sind - das ginge erst, wenn er offiziell mti mir zusammen ist. 

Ja, und da wären wir auch schon beim Problem, ich frage mich wann das denn bitte sein soll, dieses offiziell-zusammensein. 

Nachdem es dazu etwas Stress gab und er auch meinte, er sei sich nicht so sicher ob er emotional schon so weit sei um wieder eine ernste Beziehung einzugehen, haben wir uns dann doch irgendwie dazu entschlossen für knapp zwei Tage in den Spreewalt zu fahren, Bio-Hotel und etwas Paddeln im Spreewald, es war sehr schön und romantisch, wir haben uns tatsächlich wieder angenähert, ich dachte auch nun geht's irgendwo wieder weiter. Was ich davor aber schon entdeckt habe ist die Tatsache, dass er bei Tinder ein neue Profilbild hochgeladen hat und es auch offensichtlich nutzt, sieht man ja an der Kilometerentfernung. Er war Anfang der Woche beruflich in Brüssel, ich habe ihn auch Dienstag superspät abends vom Zug abgeholt, habe davor aber gesehen dass er während der Zugfahrt offensichtlich bei Tinder war, mich hat er per WhatsApp da eher abgewürgt - kurzum, ich hab da nicht so viel erwartet an dem Abend / der Nacht - konnte ihm aber auch schlecht sagen dass ich Bescheid weiß, weil sonst würde er sich ja gestalkt fühlen, das möchte ich nicht. 

Na ja, die Nacht war igendwo wieder Erwarten sehr schön & intensiv, guter Sex, er hat mich die ganze Nacht auch festgehalten, so eng sind wir noch nie engeschlafen - ich weiß auch nicht, war einfach schön... tja, und nun kommen wir zu meinem Problem. 

Seit da ist Funkstille. Ich weiß ja dass er aktuell die Kinder auch wieder hat, das hat ihn früher aber auch nicht davon abgehalten mir Sprachnachrichten zu schicken oder kurz zu antworten. Ich habe ihm gestern eigentlich eine sehr nette Sprachnachricht geschickt und auch nachgefragt ob er Samstag Zeit hat und auf was er Lust hat, also was wir zusammen unternehmen können - habe auch paar Optionen aus meiner Sicht genannt. 

Ich finde es ist irgendwo sehr respektlos, dann gar nicht zu antworten... ich habe heute früh nur geschrieben -so gegen 10 Uhr "Alles gut bei Dir? Ich hoffe Du bist nicht zu sehr im Stress?" - auch wieder nichts - sonst war's nie ein Problem mal kurz in der Mittagspause zurück zu schreiben. Hinzu kommt eben meine völlige Verunsicherung bezüglich seiner neuen Aktivität bei Tinder. 

Ich fühle mich total in der Luft hängend, will auf einer Seite keinen Stress machen, auf der anderen geht's mir so aber auch nicht gut damit. Hattet ihr schon ähnliche Situationen und wie seid ihr damit umgegangen?

Danke vorab

"Beide Frauen sind sehr anstrengend"

beide? du meinst, alle drei?

sorry, aber ihr kennt euch gerade mal zwei monate, und er ist ja offensichtlich tatsächlich ein sehr vielbeschäftigter und eingespannter mann!?

WAS ERWARTEST DU?

p.s. ich hoffe, ihr verhütet gut!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 18:35
In Antwort auf yuheo

Ich habe selbst Kinder und kann ihn sehr gut verstehen.
So ein Wechselmodell ist wirklich auch anstrengend und mit sehr viel Organisation verbunden. Es ist absolut normal, dass man sich auch viel mit seinem Expartner abstimmen muss. Und ehrlich gesagt, finde ich es gut, wie er sich engagiert und verantwortung übernimmt. So viel vorweg.
Dass du dich über ein Telefonat in deiner Anwesenheit ärgerst finde ich krass übertrieben, zumal ihr in dem Moment im Auto gesessen habt und er jetzt nicht euer Date unterbrochen hat (z.B. während eines Restaurantsbesuchs kurz rausgegangen). 

Auch finde ich es absolut nachvollziehbar, dass er dich nach so kurzer Zeit nicht seinen Kindern vorstellen möchte. So handeln verantwortungsbewusste Eltern. Ich würde das nach so kurzer Zeit auch nicht auf dich als Person beziehen, sondern einfach auf die Situation. Ihr kennt euch so einen kurzen Zeitraum, es kann sehr gut sein, dass ihr merkt, dass ihr doch nicht so harmoniert wie anfangs gedacht. Dein Partner denkt vielleicht einfach pragmatischer.
Seinen Kindern einen neuen Partner vorzustellen kann wirklich Stress für die Kinder sein. Sie werden in eine neue Situation geworfen, damit konfrontiert, dass nun eine weiter Person wichtig für ihren Papa ist und sie nun den Papa teilen müssen. Das ist keine leichte Situation gerade wenn das Kind schon etwas älter ist und die Situation mehr begreift.
Da solltet IHR euch schon absolut sicher sein miteinander. 
Vielleicht hat dein Partner auch einfach Angst vor der neuen Situation?

Du wirst bei einem Partner mit Kindern eben akzeptieren müssen, dass es ihn nur mit den Kindern gibt und die Bedürfnisse der Kinder weitesgehend im Vordergrund stehen. 
Kannst du das nicht (und ehrlich gesagt wirkt es so auf mich), dann ist das der falsche Partner für dich.

So und nun zu den Tinderaktivitäten. Das ist blöd - geb ich zu. Würde mich auch verletzen. Aber auch das - nicht zu hoch bewerten. Du scheinst einfach mit den Gefühlen schon weiter zu sein als er. Auch setzt du ihn vielleicht etwas zu sehr unter Druck mit dem "offiziell" zusammen sein. 
Außerdem ist Tinder ein Spiel, eine App, die so konzepiert ist, dass Dopamin freigeschaltet wird wenn du nach rechts swipst. Google mal die Reportage von ARTE zu diesem Thema. 
Nur weil er es nutzt heißt das nicht, dass er aktiv nach einer anderen Partnerin suchen muss. Dass ihr sehr schöne und intensive Zeiten habt würde ich viel höher bewerten. Aber klar, kann natürlich trotzdem sein dass er dich nur hinhält.

So, was rate ich dir also? 
Wieso machst du dir nicht mal Gedanken, was du willst. Ob du mit dem Kinderthema wirklich umgehen kannst und willst.
Das Tinderthema würde ich ansprechen. Sagen dass dich das verletzt. Du kannst es ihm nicht verbieten zu nutzen aber zumindest für dich selbst konsequenzen ziehen und dich etwas zurück ziehen. Nicht das Pärchending mit ihm durchziehen wenn er euch nicht als solches sieht.

Wünsche dir alles Gute!
 

wow... kann man das "sich selbst belügen" irgendwo lernen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 21:03
In Antwort auf jasmin7190

wow... kann man das "sich selbst belügen" irgendwo lernen? 

nein,  aber differenzieren kann man lernen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2019 um 21:06
In Antwort auf yuheo

nein,  aber differenzieren kann man lernen 

optimist/in!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2019 um 1:30

Ich seh das auch eher negativ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2019 um 1:31

Vorallem das er nicht mehr antwortet zeigt ihm ist das auch gerade zu viel und er glaubt, dass du nicht die richtige für jhn bist 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2019 um 10:00
In Antwort auf yuheo

nein,  aber differenzieren kann man lernen 

So und nun zu den Tinderaktivitäten. Das ist blöd - geb ich zu. Würde mich auch verletzen. Aber auch das - nicht zu hoch bewerten. Du scheinst einfach mit den Gefühlen schon weiter zu sein als er.

das nennst du differenzieren?

sorry aber der kerl hat sich WIEDER auf Tinder angemeldet... das ist doch eindeutig dass er noch weiterhin auf der suche ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2019 um 13:51
In Antwort auf jasmin7190

So und nun zu den Tinderaktivitäten. Das ist blöd - geb ich zu. Würde mich auch verletzen. Aber auch das - nicht zu hoch bewerten. Du scheinst einfach mit den Gefühlen schon weiter zu sein als er.

das nennst du differenzieren?

sorry aber der kerl hat sich WIEDER auf Tinder angemeldet... das ist doch eindeutig dass er noch weiterhin auf der suche ist!

Ich seh das nur so, dass er sich nicht sicher ihr gegenüber ist. Und das wäre jetzt nach 2 Monaten kennen auch nichts ungewöhnliches... D.h. aber nicht, dass man das Ganze komplett abschreiben muss. Anscheinend braucht er auch noch Zeit um sich festzulegen.
 
Ich hab ja geschrieben, dass ich das auch verletzend finden würde und auch nicht ausschließe, dass er sie warm hält. Aber tatsächlich gibt es einige die aus Langeweile, Neugierde oder auch nur um ihr Ego zu pushen da angemeldet sind. Vielleicht muss er sich auch selbst was beweisen? Was weiß ich. 

Wenn er mit ihr eine schöne intensive Zeit hat, dann ist doch alles gut. Dann ist es wahrscheinlich dass sich früher oder später Gefühle entwickeln und wenn das so ist, wird er sich auch festlegen wollen. Aber das kann man jetzt eben nicht erzwingen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2019 um 16:23
In Antwort auf yuheo

Ich seh das nur so, dass er sich nicht sicher ihr gegenüber ist. Und das wäre jetzt nach 2 Monaten kennen auch nichts ungewöhnliches... D.h. aber nicht, dass man das Ganze komplett abschreiben muss. Anscheinend braucht er auch noch Zeit um sich festzulegen.
 
Ich hab ja geschrieben, dass ich das auch verletzend finden würde und auch nicht ausschließe, dass er sie warm hält. Aber tatsächlich gibt es einige die aus Langeweile, Neugierde oder auch nur um ihr Ego zu pushen da angemeldet sind. Vielleicht muss er sich auch selbst was beweisen? Was weiß ich. 

Wenn er mit ihr eine schöne intensive Zeit hat, dann ist doch alles gut. Dann ist es wahrscheinlich dass sich früher oder später Gefühle entwickeln und wenn das so ist, wird er sich auch festlegen wollen. Aber das kann man jetzt eben nicht erzwingen. 
 

Sehe ich anders

wenn er es nicht mal während der Kennenlernphase (bis er weiß ob es passt oder nicht) sein lassen kann sich andere Frauen zu suchen, dann hätte ich kein Interesse mehr

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club