Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist noch nicht bereit für eine Beziehung. Geduldig bleiben?

Er ist noch nicht bereit für eine Beziehung. Geduldig bleiben?

4. September 2016 um 22:45

Ich habe Ende Januar einen Mann kennengelernt. Er ist US-Amerikaner (26), war in Deutschland beruflich beschäftigt. Wir haben uns innerhalb von 14 Wochen schnell aneinander gewöhnt. Am Ende vor seiner Abreise, ist er bei mir eingezogen. Er hat jede Nacht bei mir verbracht und auch sonst waren wir immer zusammen. Wie man das eben kennt, wenn sich Menschen zueinander hingezogen fühlen.

Im Mai ging es für ihn zurück in die USA. Zwei Tage zuvor hatten wir den klassischen Talk und er sei noch nicht bereit für eine Beziehung. Grund ist, dass er jedes Jahr (er ist Profisportler) in einem anderen Land arbeiten werde. Und das noch für voraussichtlich etwa 10 Jahre. Außerdem hatten wir den Sommer vor uns. Wer weiß, ob man die Distanz übersteht. Er reiste zurück, denn es ist Offseason - die stressigste Zeit im Jahr.

Wir haben seitdem jeden Tag geschrieben, immer wieder (sexy) gefacetimed. Letzte Woche habe ich ihn für eine Woche besucht. Wir haben uns 3 Monate nicht gesehen und noch immer sind wir sehr attached. Er hatte nichts mit einer anderen Frau, war mir treu. Er trifft weder andere Frauen, noch datet er andere Frauen. In diesen 3 Monaten hatte er keinen Sex, erst als wir uns wiedertrafen.

Als ich ihn fragte, ob er mir gehöre kam nur..."ich bin noch nicht bereit für eine Beziehung" zurück. Darauf hatte ich nicht einmal abgezielt. Ich wollte nur ein flirty yeah sure...mehr nicht. Gleichzeitig "verplappert" er sich manchmal. Ich sage ihm, er ziehe mich emotional manchmal runter. Dann höre ich im Hintergrund "then break up"...ich frage, was er gesagt habe und dann kommt "then let go of me." Uns ist klar, dass wir uns weiter treu sind, bis wir uns das nächste Mal sehen. Dass wir uns wiedersehen, ist uns beiden klar. Obwohl vollkommen gegen Zärtlichkeit in der Öffentlichkeit (Macho hallo), hat er mich 3x vorm Taxifahrer zum Abschied geküsst. Ich bin nun zurück und wir schreiben jeden Tag.

Trotzdem dieses Statement und ich frage mich manchmal, wie ich das einzuordnen habe. Weil mehr "Verbindlichkeit" als emotionale und körperliche Treue braucht es für mich kaum. Er wird in den nächsten Wochen einen Vertrag unterschreiben und vermutlich 3 Flugstunden entfernt arbeiten. Ich bin übrigens Freiberufler, zeitlich vollkommen flexibel, kann im Prinzip von überall aus arbeiten. Von daher kann es funktionieren. Wären unsere Berufe nicht kompatibel, würden wir gar nicht miteinander reden.

Trotzdem verunsichert mich das "not ready". Ich verstehe die komplizierten Rahmenbedingungen, auch wenn ich sie gern in Kauf nehme. Wie geht man mit so einer Situation am besten um? Sollte ich geduldig bleiben? Wir kennen uns immerhin erst 7 Monate und es steht ein neuer beruflicher Wechsel an. Wie würdet ihr an meiner Stelle verfahren? Weiter investieren und keinen Druck machen, denn ich (ganz offensichtlich) möchte dieses Bekenntnis gern.

Liebst,

Merle

Mehr lesen

5. September 2016 um 0:13

Doch, ohne "wir" und trotzdem
Nein, steht doch da. Er ist treu und fragt mich auch immer wieder, ob ich es denn wirklich sei. Das ist klar, kein Zweifel daran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 0:18


Und natürlich ist Interesse da. Du schreibst als Kerl sonst nicht 3 Monate jeden Tag, wenn nicht mal spontan Sex für dich drin ist und du wirklich busy bist. Der ist Profisportler, außer Schlafen, Training, Schlafen kennt der nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 9:11

"then break up"
wie deutlich soll er es denn noch sagen?

Ich kann und / oder will nicht weiter gehen, als Ihr im Moment seid - und wenn Du das so nicht möchtest bzw. Dir das nicht reicht, dann solltest Du es auch lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 9:30
In Antwort auf avarrassterne1

"then break up"
wie deutlich soll er es denn noch sagen?

Ich kann und / oder will nicht weiter gehen, als Ihr im Moment seid - und wenn Du das so nicht möchtest bzw. Dir das nicht reicht, dann solltest Du es auch lassen.

Unlogisch
Wie willst du dich denn von jemandem trennen, mit dem du nicht zusammen bist. Dieses Beispiel referiert darauf, dass er - obwohl er auf not ready plädiert - stellenweise so spricht, als gäbe es doch betreffende Situation. Und break up/let go...das sind Aussagen, die in einer Streiterei getroffen wurden. Es ist nicht so, dass das normal ist. Kontrastprogramm ist, dass er mich im Scherz fragt, ob ich ihn jetzt heiraten würde. Ich bin ja nicht doof und renne einem Kerl hinterher, der mir nix gibt. Er hat sich sehr bemüht, als ich zu Besuch war. Er hat außer seinem Sport die Tage nichts anderes getan, als bei mir zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 9:35

Also...
Er bezieht doch Stellung. Er ist verliebt, er ist mir treu und nur mit mir involviert. Gleichwohl ist er noch nicht bereit für eine offizielle Nummer, weil sein Leben ständig mit neuen Situationen aufwartet und er nicht weiß, ob sowas funktionieren kann. Jeder erzählt mir hier, er möge mich nicht. Aber das ist Nonsense. Mir geht es darum, wie man so jemanden von seinen Ängsten wegbewegt. Wie Geduld helfen kann oder was man tun könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 9:41

...
Das geht den ganzen Tag hin und her. Denkst du, ich bin dämlich haha? 2 Zeilen und ich bilde mir was ein? Wir reden hier nicht von Hochleistungssport, sondern von einem wirklich fordernden Lebensstil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 9:49
In Antwort auf merle85

Unlogisch
Wie willst du dich denn von jemandem trennen, mit dem du nicht zusammen bist. Dieses Beispiel referiert darauf, dass er - obwohl er auf not ready plädiert - stellenweise so spricht, als gäbe es doch betreffende Situation. Und break up/let go...das sind Aussagen, die in einer Streiterei getroffen wurden. Es ist nicht so, dass das normal ist. Kontrastprogramm ist, dass er mich im Scherz fragt, ob ich ihn jetzt heiraten würde. Ich bin ja nicht doof und renne einem Kerl hinterher, der mir nix gibt. Er hat sich sehr bemüht, als ich zu Besuch war. Er hat außer seinem Sport die Tage nichts anderes getan, als bei mir zu sein.

Unlogisch...
... ja. Genau.

Wenn Du findest, es ist alles so ok, wie es ist, dass Ihr Euch nah seid, dass Ihr mit keinem/r anderen Sex habt usw. - warum ist es Dir dann so wichtig, dass es auch "Beziehung" heisst? Nun, ich denke, weil das ein klares MEHR ist. Und auch jemand, der verliebt ist oder vielleicht auch liebt und auch aktuell kein Interesse an anderen hat, muss dieses "mehr" nicht automatisch wollen.
Ging mir selbst schon sehr oft so und geht auch augenscheinlich ihm so - soweit man das aus Deinen Beiträgen überhaupt beurteilen kann. (ist zugegeben immer sehr subjektiv und mehr oder minder geraten - wie immer, wenn man in einem Forum zu solchen Themen schreibt, weswegen ich grundsätzlich davon ausgehe, dass das so klar ist)

Du schreibst "Ich sage ihm, er ziehe mich emotional manchmal runter. Dann höre ich im Hintergrund "then break up"...ich frage, was er gesagt habe und dann kommt "then let go of me." "
Ich bin davon ausgegangen, dass nicht "er" Dich emotional runterzieht, sondern die Situation zwischen Dir und ihm - und davon, dass Ihr Euch nahe genug seid, dass er das schon auch versteht und weiß, was Du Dir wünschst - und eben, auch dass es Dich "runterzieht", dass er Dir das nicht geben kann / will. Und wenn er dann sagt "ja, dann laß es", dann spricht er das vielleicht auch einfach nur in einer "Streiterei" aus und sonst nicht. Er wird sich ja nun auch nicht gerade wünschen, dass das aufhört, was Ihr miteinander habt, im Gegenteil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 9:54

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 10:11

Aha
Ich glaube, das kann man auch einfacher haben. Nette Zeit über den Ozean. Sinnlos. Ich setze mich weshalb herab? Weil ich mich auf etwas einlasse, dass nicht definiert ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 10:20
In Antwort auf avarrassterne1

Unlogisch...
... ja. Genau.

Wenn Du findest, es ist alles so ok, wie es ist, dass Ihr Euch nah seid, dass Ihr mit keinem/r anderen Sex habt usw. - warum ist es Dir dann so wichtig, dass es auch "Beziehung" heisst? Nun, ich denke, weil das ein klares MEHR ist. Und auch jemand, der verliebt ist oder vielleicht auch liebt und auch aktuell kein Interesse an anderen hat, muss dieses "mehr" nicht automatisch wollen.
Ging mir selbst schon sehr oft so und geht auch augenscheinlich ihm so - soweit man das aus Deinen Beiträgen überhaupt beurteilen kann. (ist zugegeben immer sehr subjektiv und mehr oder minder geraten - wie immer, wenn man in einem Forum zu solchen Themen schreibt, weswegen ich grundsätzlich davon ausgehe, dass das so klar ist)

Du schreibst "Ich sage ihm, er ziehe mich emotional manchmal runter. Dann höre ich im Hintergrund "then break up"...ich frage, was er gesagt habe und dann kommt "then let go of me." "
Ich bin davon ausgegangen, dass nicht "er" Dich emotional runterzieht, sondern die Situation zwischen Dir und ihm - und davon, dass Ihr Euch nahe genug seid, dass er das schon auch versteht und weiß, was Du Dir wünschst - und eben, auch dass es Dich "runterzieht", dass er Dir das nicht geben kann / will. Und wenn er dann sagt "ja, dann laß es", dann spricht er das vielleicht auch einfach nur in einer "Streiterei" aus und sonst nicht. Er wird sich ja nun auch nicht gerade wünschen, dass das aufhört, was Ihr miteinander habt, im Gegenteil.

Gute Frage...
Ich weiß nicht warum ich mir das wünsche. Weil ich mir einbilde, dass er mich nur dann wirklich mag? Weil es auf die Distanz ein weiteres Argument ist, sich den Stress anzutun? An sich kann ich nicht klagen. Wenn die Sprache darauf kommt, sage ich meist...ich rede mit dir nicht darüber. Glaubst du ernsthaft, es gibt einen Unterschied zwischen uns und einer LDR? Er meinst dann, ich vermute du hast Recht...es ist am Ende eben doch ein Label. Ich mag Label...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 10:25

Schon...
Ja, glaube ich tatsächlich. Wenn ich nicht einmal weiß, in welchem Land ich die nächsten 9 Monate bin, wäre mir eine weitere "Baustelle" vermutlich auch zuviel. Ich würde abwarten, bis sich zumindest die Lebenssituation für 2016/17 herauskristallisiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 10:28

Nein
Nein, hat er nicht. Er hasst Unaufrichtigkeit auf den Tod.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 10:55
In Antwort auf merle85

Gute Frage...
Ich weiß nicht warum ich mir das wünsche. Weil ich mir einbilde, dass er mich nur dann wirklich mag? Weil es auf die Distanz ein weiteres Argument ist, sich den Stress anzutun? An sich kann ich nicht klagen. Wenn die Sprache darauf kommt, sage ich meist...ich rede mit dir nicht darüber. Glaubst du ernsthaft, es gibt einen Unterschied zwischen uns und einer LDR? Er meinst dann, ich vermute du hast Recht...es ist am Ende eben doch ein Label. Ich mag Label...

Label...
... ja, also was ändert das Label? Du scheinst ja nicht an dem Thema emotionale und körperliche Treue zu zweifeln. (mal abgesehen davon: mit x-hundert Kilometern Distanz zwischen Euch könnte er ja dann auch locker "ja" sagen, wenn er das nicht wollte, oder?)
Also, was fehlt? Was könnte so ein "Label" dann noch geben? Das einzige, was mir einfällt, ist so etwas wie "gefühlte Sicherheit", Bestätigung. Aber mal ehrlich: das Risiko, ihn zu verlieren, ist mit Label genauso hoch wie ohne.

Du schreibst, "Er hasst Unaufrichtigkeit auf den Tod" - wozu auch irgendwie gehören würde, dass er keine Versprechen gibt, von denen er nicht weiß, ob und wie er sie halten kann. Er weiß nicht, was das wird, wie es sich über diese Distanz entwickelt und hält - wie könnte er da was versprechen? Nur, damit Du mehr "Schein-Sicherheit" hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 13:21

*lach*
dann könnt er Ihr doch auch einfach erzählen, was sie hören will. Sind doch paar hundert Kilometer dazwischen, wen interessiert's? Spart das ganze Gestresse und wenn dann wer zum Poppen mal wieder paar hundert km fliegen will, kann's auch gleich losgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 13:35

Unter meinem Niveau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 13:38

Ein Freizeitvergnügen 6000 km entfernt? Kopfweh.
Liebe ich ihn? Nein? Wie bitte liebt man jemanden nach 7 Monaten? Ich close den thread wohl, kommt nich soviel guter Austausch zustande

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 14:51

Gibt es ...
... echt Typen, die sich das antun, damit sie 2x im Jahr poppen können? Also den Herren würde ich da mal einen Besuch bei einem Arzt empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club