Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist nicht für mich da

Er ist nicht für mich da

24. Februar 2018 um 16:47

Hallo Zusammen, 
Momentan weiß ich irgendwie nicht weiter. Ich habe mich damals für meinen Freund von dem Papa meiner Tochter getrennt. Da er nie für uns da war. Arbeit und Nebenerwerbe war immer wichtiger. Freunden zu helfen auch. Abends hat er telefoniert oder gezockt.

Der neue Freund ist sehr sensibel. Er wurde sehr früh Vater und wohnte kurze Zeit mit der Mutter zusammen. Danach hat er sich von ihr getrennt und hatte 7Jahre eine andere Freundin. Er wohnte aber nicht mit ihr zusammen. War eher so ein an dem einen Wochenende beim einen und dann beim anderen. Er war bevor er mich kennen gelernt hat 10Jahre überzeugter Single. Wollte keine Frau mehr. Aber es war halt so, dass wir uns super verstanden haben und jedes Mal die Funken flogen. Wir sind jetzt 1,5Jahre zusammen. Es ist eher eine Wochenendbeziehung und er ist einmal unter der Woche bei mir. Meine Tochter ist 5 Jahre. Er sagt er mag sie, aber alles an ihr ist ihhh... Toilette gehen, Nase Putzen, essen. Naja, das ist vermutlich so wenn es nicht das eigene ist. 

Mein Problem ist halt, dass ihm das immer alles zu viel ist. Er will am besten bei sich im Wohnzimmer sitzen. Mit mir und ohne meine Tochter die
nur Chaos in seinem Wohnzimmer macht. Wenn er bei mir ist, dann spielt er aber auch schön mit ihr und kuschelt mit ihr. Alles tagesformabhängig. Mein Problem ist, ich komm aus einem. Leben voller festen Beziehungen. Das hat mit 18 angefangen und hat bis zu ihm auch durchgehalten. Ich habe anfangs verstanden dass wir aus zwei unterschiedlichen Welten kommen. Beziehungsmensch trifft Single. Aber. Langsam zährt es an mir. Es lohnt sich z.B. Für ihn nicht, abends noch 30km zu fahren um zu mir zu kommen. Sonntags kommt er meistens erst nachmittags obwohl er sagt er kommt vormittags oder früher nachmittag. Jetzt ist mein Papa gestorben und er hat sich gleich 2Tage frei genommen und war bei mir. Hab gedacht, jetzt ist er für mich da. Leider auch nicht. Er kam nach der Arbeit nicht zu mir sondern war bei sich. Ich saß in dem Haus in dem mein Vater gestorben war alleine. Hab geheult. Er war per WhatsApp immer da für mich. Aber halt nicht persönlich. Behördengänge usw. und Wohnung ausräumen muss ich alles alleine machen.  Jetzt liege ich 4Wochen später mit Grippe im Bett und er ist zu Hause. Ich kann momentan noch nicht mal einen Ton sprechen. Meine Tochter sitzt im Schlafanzug vor dem Fernseher. Und er fragt ob er morgen überhaupt kommen soll, da ich ja hoch ansteckend bin. 

Ich frag mich, bin ich da irgendwie falsch gepolt oder hab ich einen sehr ignoranten Freund? 

Ich frag mich manchmal echt ob so eine Beziehung sinnvoll ist. Ich hab schon mehrfach gesagt das ich zusammen ziehen möchte und mir eine Familie wünsche, aber dann kommt nur. Das geht halt gerade nicht. Da meine Wohnung noch keine Küche hat. Aber das ist für mich nur eine Ausrede. Weil ich hab auch ein Eigenheim in das man vorerst ziehen könnte. 

Was sagt ihr dazu. 
Ich stehe gerade echt vor seiner Frage ob er Sonntag kommen soll und muss mich stark zurück halten was ich davon halte. Ich will einen Mann der für mich und meine Tochter da ist. Und ich frag mich ob er das überhaupt irgendwann mal ist. 

Mehr lesen

24. Februar 2018 um 18:19

Ich finde das sehr schwierig, es klingt wirklich so, als würde er es sich da sehr leicht machen und das alles so locker halten wollen... was Aber nicht dem entspricht was du brauchst. 

Und..ich habe keine Kinder - nur einen Hund (ich weiß, kein Vergleich - will ich hier auch gar nicht) und auch wenn mein Ex-Freund zu Beginn kein sonderlich großer Hundefreund war... wenn ich krank War oder aus welchen Gründen auch immer mich nicht um meinen Hund kümmern konnte, War er immer da und ist bspw. nachts nach der Arbeit noch 40 Minuten zu mir raus gefahren, nur um mit dem Hund spazieren zu gehen... und solche Dinge sind mir in einer Partnerschaft sehr wichtig,  auch wenn es "nur" ein Hund ist - immerhin zeigt es (meiner Meinung nach) einen guten Charakter sich auch um Dinge zu bemühen, die dem anderen wichtig sind, und das obwohl er anfangs einen kotzenden Hund auch als "bäh" empfand. 
Und auch erst mit der Zeit haben die beiden sich gut verstanden und sogar jetzt nach der Beziehung, kümmert er sich um ihn wenn ich nicht kann oder holt ihn für Spaziergänge ab...

Was ich damit sagen will: Ich denke gewisse Dinge sind nicht jedem gleich wichtig und manche Menschen sehen auch gar nicht von selbst, dass oder warum etwas anderen Menschen so wichtig ist. Ich würde es ihm einfach mal deutlich sagen - vllt ist es einer der nicht nur einen Winkel mit dem Zaunpfahl braucht sondern gleich den ganzen Zaun...

Doch wenn er auch nachdem du es ihm klar gesagt hast nicht für dich da ist, sehe ich das Problem darin, dass Menschen sich nicht ändern lassen. Nur wenige ändern sich überhaupt, und das wenn aus eigenem Antrieb. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 19:06

Ordnungsfanatiker... du hast es genau erkannt. Wenn die Hausschuhe nicht da stehen wo sie hin gehören, dann hat er ganz schnell schlechte Laune. Genauso muss die Fernbedienung immer an seinem Platz liegen und Flaschen dürfen generell nicht auf dem Wohnzimmertisch abgestellt werden, sondern müssen auf dem Boden stehen. Ja er hat da schon so ein paar Angewohnheiten. Aber ich liebe ihn nunmal. Ich will ja das es Zukunft hat, aber leider ist das alles nicht so einfach. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 19:06

Ordnungsfanatiker... du hast es genau erkannt. Wenn die Hausschuhe nicht da stehen wo sie hin gehören, dann hat er ganz schnell schlechte Laune. Genauso muss die Fernbedienung immer an seinem Platz liegen und Flaschen dürfen generell nicht auf dem Wohnzimmertisch abgestellt werden, sondern müssen auf dem Boden stehen. Ja er hat da schon so ein paar Angewohnheiten. Aber ich liebe ihn nunmal. Ich will ja das es Zukunft hat, aber leider ist das alles nicht so einfach. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schon wieder ein...Er 30, Ich 20
Von: galaxybanana
neu
24. Februar 2018 um 13:49
Noch mehr Inspiration?
pinterest