Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist nicht aufmerksam genug

Er ist nicht aufmerksam genug

30. April 2013 um 8:42

Mein Freund und ich (beide 21) wohnen seit letzten September zusammen.
Er hat vorher schon ein paar Jahre allein gewohnt, ich ein paar Monate (in der 50qm Wohnung in der wir jetzt wohnen).

Er hat immer 2-3 Tage die Woche frei, arbeitet dafür öfters samstags. Ich habe geregelte 40h in der Woche, nie samstags. Natürlich mache ich regelmäßig Überstunden, muss mal verreisen etc.

Er ist ein toller Mann: er würde sehr viel für mich tun, alles was 'mehr als Basis' ist, tut er.
An der Basis haperts aber... Er sieht selten, dass die Wäsche erledigt werden muss, dass Reste vom Kochen in der Küche stehn etc. (Fürs Bügeln und Putzen bezahlen wir jemanden)
Und was mich am meißten ärgert und enttäuscht: er kommt nicht auf die Idee, mir mal was zu kochen, wenn er daheim ist. Oder uns einen schönen Abend zu machen. Oder mir einen Gefallen zu tun, wenn ich einen schlechten Tag hatte...
Das ist alles 'Basis' für mich... Aber er tuts nicht...

Seine Sicht: ich reg mich ständig auf und er kann nicht mal einen freien Tag für sich haben.

Aber ich verlang doch nichts unmögliches?! Wenn ich daheim bin (abends, Wochenende), mach ich Wäsche, räum auf, koche etwas, mach uns mal einen kuschligen Abend und kann TROTZDEM ausschlafen, Freunde treffen, Sport machen, etc.

HILFE!!!!!!! ICH WILL NICHT MEHR DISKUTIEREN!

Mehr lesen

30. April 2013 um 16:22

Freiwillig?
Ich seh nicht ein, warum ich mehr als 50% machen soll.

Worum es geht? Um Aufmerksamkeit und Einsicht, dass ein arbeitsfreier Tag nicht automatisch ein haushaltsfreier Tag ist.
Und dass ich mich auch mal über Blumen oder einen schönen Abend freuen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 21:48

Ständig nörgeln bringt doch auch nichts...
Sprich mit ihm und frag ihn, was er gerne ihm Haushalt machen würde und lass ihn das machen ( mein Freund saugt zum Beispiel, kocht oft und bringt den Müll weg, auch mit der Wäsche hilft er teilweise )...ich würde ihn aber nicht zweimal darum fragen und schon gar nicht deshalb streiten.... und wenn er dann mal was macht, fang ja nicht an zu sagen, dass er es besser machen hätte können....mach ihm ein Kompliment und er wird dir jeden Wunsch erfüllen
es gibt sicher Dinge, die dein Freund für dich tut, ohne dass er sie dir unter die Nase reibt...vielleicht ist er doch nicht soo unbeteiligt, wie du glaubst, oder kümmert er sich um gar nichts?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 14:39

Oh ich kenne das SO gut...
....ich bin im Januar mit meinem Freund zusammengezogen und anscheinend habe ich genau dann irgendwo einen Vertrag unterschrieben der besagt, dass ich ab sofort die Haushalts- und Wäschefee bin.
Ich verstehe es nicht, er hat 5 Jahre lang alleine alles machen müssen und kaum bin ich da, muss ich automatisch alle Aufgaben übernehmen und er kann mir dabei zugucken?
"Ich bin ja auch den ganzen Tag auf der Arbeit und wenn ich dann um 6 nach Hause komme will ich einfach auch mal Feierabend haben!Verstehst du das nicht?"
Ich verstehe das sehr wohl, aber nur weil ich später arbeiten gehe und dafür aber auch später am abend heimkomme, heißt das doch nicht, dass alles an mir hängen bleibt!?

muffin, vielleicht haben wir uns einfach nur 2 sehr eigensinnige und sture Exemplare geangelt...

Und ich will auch nicht mehr diskutieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 20:18
In Antwort auf semyon_11966645

Oh ich kenne das SO gut...
....ich bin im Januar mit meinem Freund zusammengezogen und anscheinend habe ich genau dann irgendwo einen Vertrag unterschrieben der besagt, dass ich ab sofort die Haushalts- und Wäschefee bin.
Ich verstehe es nicht, er hat 5 Jahre lang alleine alles machen müssen und kaum bin ich da, muss ich automatisch alle Aufgaben übernehmen und er kann mir dabei zugucken?
"Ich bin ja auch den ganzen Tag auf der Arbeit und wenn ich dann um 6 nach Hause komme will ich einfach auch mal Feierabend haben!Verstehst du das nicht?"
Ich verstehe das sehr wohl, aber nur weil ich später arbeiten gehe und dafür aber auch später am abend heimkomme, heißt das doch nicht, dass alles an mir hängen bleibt!?

muffin, vielleicht haben wir uns einfach nur 2 sehr eigensinnige und sture Exemplare geangelt...

Und ich will auch nicht mehr diskutieren.

Aufregen hilft
Hmmm... Also ich hab gestern folgendes getan:
Geschirr, das er stehn gelassen hat, stehen gelassen.
Brief geschrieben, dass das so nicht geht, dass jeder 50% erledigen muss und dass wir - wenn dad nicht klappt - getrennte wohnungen haben werden.
An die klotür hab ich einen erinnerungszettel geklebt aufdem alle aufgaben im haushalt stehen.
Als er heekommen ist und den brief gelesen hat, hab ich ihm das nochmal ernst ins gesicht gesagt, ihn drüber schlafen lassen und heut ist die stimmung wieder gut. Er har versprochen sich anzustrengen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 20:20
In Antwort auf eleri_12454779

Ständig nörgeln bringt doch auch nichts...
Sprich mit ihm und frag ihn, was er gerne ihm Haushalt machen würde und lass ihn das machen ( mein Freund saugt zum Beispiel, kocht oft und bringt den Müll weg, auch mit der Wäsche hilft er teilweise )...ich würde ihn aber nicht zweimal darum fragen und schon gar nicht deshalb streiten.... und wenn er dann mal was macht, fang ja nicht an zu sagen, dass er es besser machen hätte können....mach ihm ein Kompliment und er wird dir jeden Wunsch erfüllen
es gibt sicher Dinge, die dein Freund für dich tut, ohne dass er sie dir unter die Nase reibt...vielleicht ist er doch nicht soo unbeteiligt, wie du glaubst, oder kümmert er sich um gar nichts?

Stimmt
Er ist eh nicht ganz unfähig
Man muss ihm nur immer wieder in den arsch treten, weil er im haushalt stinkfaul ist, was er auch offen zugibt.

Das wort 'helfen' hasse ich in bezug auf haushalt. man hilft nicht. Man erledigt seinen teil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 20:22

Nö, das nicht, aber...
ich will nicht deutlich mehr machen als er.
Wenn man sieht, das wäsche gemacht werden muss, dann macht mans und schaut nicht weg. Darum gehts mir. Das selbe mit müll, aufräumen, etc.

Bzgl schöner abend: ja...ich hoff es kommt bald mal was...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 20:27

Koch...
Er hat kochen gelernt und er kann mitlerweile auch einige 'bodenständigere' gerichte kochen.

Ich hab ihm mal vorgerechnet wie viel zeit der haushalt an einem freien tag braucht. Mit einkaufen max.2h. (Wir haben ja jemanden fürs bügeln und grobe putzen)
So hat er viiiiiiiel freizeit an diesem tag.
Ich hoffe, das konnte ich ihm bewusst machen.
Bisher hat er er so gemacht an freien tagen:
Schlafen, fernsehn, pc, schlafen,...kurz bevor ich komm schnell schnell alles machen.
Klar dass dann die entspannung dahin ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 20:29

Übertreib es nicht
Ich steh natürlich nicht da und denk mir 'hmmm...das heb ich nicht auf, ich hab schon 50% gemacht' ich zähl nicht auf den handgriff genau. Es geht nur um gerechte aufteilung und dass ich das recht auf genauso viel freizeit hab wie er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 13:59
In Antwort auf indira_12567088

Aufregen hilft
Hmmm... Also ich hab gestern folgendes getan:
Geschirr, das er stehn gelassen hat, stehen gelassen.
Brief geschrieben, dass das so nicht geht, dass jeder 50% erledigen muss und dass wir - wenn dad nicht klappt - getrennte wohnungen haben werden.
An die klotür hab ich einen erinnerungszettel geklebt aufdem alle aufgaben im haushalt stehen.
Als er heekommen ist und den brief gelesen hat, hab ich ihm das nochmal ernst ins gesicht gesagt, ihn drüber schlafen lassen und heut ist die stimmung wieder gut. Er har versprochen sich anzustrengen.

Bei mir hilft aufregen nicht mehr...
...ich versuche so oft es ruhig und sachlich klarzumachen dass nunmal jeder von uns arbeiten geht und der Haushalt trotzdem gemacht werden muss. Und nicht nur von mir. Das versteht er nicht. Dann knallts öfter schonmal, ich bin enttäuscht, er ist nur sauer und regt sich auf, warum ich nicht einsehe, dass er nichts machen möchte.
Geschirr stehen lassen, Socken liegen lassen, Handtücher nicht jedes mal wieder aufhängen, leere Flaschen nicht mehr wegräumen: es bringt alles nichts. Wenn er ja wenigstens das wieder wegräumen würde, was er durcheinandergebracht hat, aber nein: dafür hat man anscheinend seine persönliche Hausangestellte. Aaaaah das macht mich wahnsinnig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 22:37

Klar leidet die Beziehung..
...darunter. Aber deshalb schmeiß ich sie ja noch lange nicht weg. Und klar wird sie mehr und mehr darunter leiden wenn sich nichts ändert, aber ich hab es satt immer diejenige zu sein, die darauf aufmerksam macht. Entweder die Beziehung ist ihm so wichtig, dass er es selbst mal merkt oder halt nicht und dann kann ich jederzeit gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 8:27


ich seh es so wie lana.. man zieht nicht zusammen und trennt dann 50 zu 50 die aufgaben und ausgaben..
wenn man ZUSAMMEN lebt,dann macht man dinge ZUSAMMEN. wieso dann nicht den haushalt? bei uns mache auch ich überwiegend den haushalt,aber er hat seine festen aufgaben,ich muss ihn da zwar dran erinnern,aber nur,weil er meist 100 andere dinge im kopf hat,die er erledigen will.
wenns mir nicht gut geht oder einfach zuviel wird,dann bitte ich ihn mir bei der hausarbeit zu helfen oder schreibe an die memowand was noch zu erledigen wäre.
er ist von zu hause aus gewöhnt,dass seine mam alles gemacht hat. aber ich hab ihm klipp und klar gesagt,dass ich nicht seine mam bin und wir zusammen in der wohnung leben,beide arbeiten gehen und die hausarbeit wird nicht weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 13:48

Ich meine
den großen putz am wochenende. dann pack ich die wäsche in die maschine, er hängt sie auf, ich bügel. er saugt durch und räumt die küche auf,ich wische und mache das bad.
kochen tue ich hauptsächlich,aber nicht,weil er zu faul ist,sondern eher wegen nicht-könnens. in der woche sauge ich mal hier und mache das bad.. er kümmert sich um die spülmaschine usw.. wir teilen es schon, aber an sich mache ich mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 18:32

Richtig
Ich find das auch lustig^^ hier meinen ein paar damen 'omg, man trennt doch nicht 50 50, aber jeder sollte was machen' dann allerdings machen sie das meißte...
Wo sind euer gerechtigkeitssinn und euer wunsch nach freizeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 18:33
In Antwort auf gloria_12463643

Ich meine
den großen putz am wochenende. dann pack ich die wäsche in die maschine, er hängt sie auf, ich bügel. er saugt durch und räumt die küche auf,ich wische und mache das bad.
kochen tue ich hauptsächlich,aber nicht,weil er zu faul ist,sondern eher wegen nicht-könnens. in der woche sauge ich mal hier und mache das bad.. er kümmert sich um die spülmaschine usw.. wir teilen es schon, aber an sich mache ich mehr.

Wieso
Lernt er nicht (von dir) kochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 18:35

Bitte?!
Nochmal: ich sitze nicht da und teile jedes ding auf 50 50 auf! Lass es doch mal sein das ständig zu behaupten!
Ich denke, dass jeder gleich viel tun sollte, also nicht einer ständig am haushaltpflegen ist und der andere nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 18:38

Oje...
Lana, darf ich dich mal was fragen?
Stehst du auf die rolle als hausmütterchen oder persönlicher haushaltsdepp? Oder gehst du nicht arbeiten? Dann ist es was anderes.

Du regst dich nicht auf, wenn er alles liegen lässt und räumst es wortlos weg? Armer Trottel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 18:41
In Antwort auf semyon_11966645

Bei mir hilft aufregen nicht mehr...
...ich versuche so oft es ruhig und sachlich klarzumachen dass nunmal jeder von uns arbeiten geht und der Haushalt trotzdem gemacht werden muss. Und nicht nur von mir. Das versteht er nicht. Dann knallts öfter schonmal, ich bin enttäuscht, er ist nur sauer und regt sich auf, warum ich nicht einsehe, dass er nichts machen möchte.
Geschirr stehen lassen, Socken liegen lassen, Handtücher nicht jedes mal wieder aufhängen, leere Flaschen nicht mehr wegräumen: es bringt alles nichts. Wenn er ja wenigstens das wieder wegräumen würde, was er durcheinandergebracht hat, aber nein: dafür hat man anscheinend seine persönliche Hausangestellte. Aaaaah das macht mich wahnsinnig!

Du arme...
Du tust mir leid bei mir hat aufregen geholfen.
Ich hab auch gesagt, dass ich so nicht mit lhm zusammenleben kann.
Jetzt klappt es recht gut. Auf die blumen warte ich noch
Er hat gestern sogar einem freund gesagt, er macht noch die wäsche (!!) und dann kann er sich mit ihm treffen. Bekam nen dicken kuss dafür belohnung muss ja auch sein

Lana, nicht aufregen, ich küsse ihn auch ohne speziellen grund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 18:42
In Antwort auf semyon_11966645

Klar leidet die Beziehung..
...darunter. Aber deshalb schmeiß ich sie ja noch lange nicht weg. Und klar wird sie mehr und mehr darunter leiden wenn sich nichts ändert, aber ich hab es satt immer diejenige zu sein, die darauf aufmerksam macht. Entweder die Beziehung ist ihm so wichtig, dass er es selbst mal merkt oder halt nicht und dann kann ich jederzeit gehen.

Getrennte haushalte...
...wären vl die lösung.
Vl merkt er ja dabei auch, dass er das eigtl nicht will und denkt mal nach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 19:17
In Antwort auf indira_12567088

Bitte?!
Nochmal: ich sitze nicht da und teile jedes ding auf 50 50 auf! Lass es doch mal sein das ständig zu behaupten!
Ich denke, dass jeder gleich viel tun sollte, also nicht einer ständig am haushaltpflegen ist und der andere nicht.


ich könnt mich kugeln..

@ lana.. ich bin ein geduldiger mensch

@ muffin ja, meine ich doch, man kann es nicht zu gleichen teilen machen, weil jeder mal unterschiedlich zeit hat. dann macht der eine mal mehr und in der anderen woche klappts halt andersrum.
das kochen ist so ne sache.. wir kochen am we öfter zusammen, und er kann so kleine sachen,wie mal nudeln kochen oder nen schnitzel braten,aber ihm fehlt die kreativität und der sinn, welche dinge man zusammen machen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 19:21

Hab ich mich
grad auch gefragt

anscheinend nimmt man die ellbogen-aktivität ausm job mit nach hause

ich hab auch schon öfter erlebt,dass paare zusammen ziehen und jeder für sich kasse macht. miete wird halbiert und lebensmittelkosten werden halbiert,genauso wie wäsche.. da frag ich mich,ob das nicht eher eine wg mit gewissen vorzügen ist für mich hat das dann nichts mit ner beziehung mit liebe und geben und nehmen zu tun..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 23:17
In Antwort auf gloria_12463643

Hab ich mich
grad auch gefragt

anscheinend nimmt man die ellbogen-aktivität ausm job mit nach hause

ich hab auch schon öfter erlebt,dass paare zusammen ziehen und jeder für sich kasse macht. miete wird halbiert und lebensmittelkosten werden halbiert,genauso wie wäsche.. da frag ich mich,ob das nicht eher eine wg mit gewissen vorzügen ist für mich hat das dann nichts mit ner beziehung mit liebe und geben und nehmen zu tun..

Geld
Wie machst du das denn dann mit miete? Zahlst du gern alles oder lässt dich aushalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 23:18


Manche Menschen scheinen wirklich alles auf die waagschale zu legen.. Ich versuche Vorschläge zu machen,wie memoboard und feste aufgaben,aber das stößt auf taube ohren. Da wird nur gelesen,dass ich etwas mehr mache als er und schon wird man deswegen angemault..
Mal ganz ehrlich,ich habe keinen putzmuffel als freund!

Jetzt sage ich: viel erfolg und bye!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 23:22
In Antwort auf gloria_12463643


ich könnt mich kugeln..

@ lana.. ich bin ein geduldiger mensch

@ muffin ja, meine ich doch, man kann es nicht zu gleichen teilen machen, weil jeder mal unterschiedlich zeit hat. dann macht der eine mal mehr und in der anderen woche klappts halt andersrum.
das kochen ist so ne sache.. wir kochen am we öfter zusammen, und er kann so kleine sachen,wie mal nudeln kochen oder nen schnitzel braten,aber ihm fehlt die kreativität und der sinn, welche dinge man zusammen machen kann

Sehr nett :p
Brauchst dich nicht kugeln.
Lana scheint ein aufopferndes hausmütterchen zu sein.

Hmmm...mein freund kocht selten, aber wenn dann richtig gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 23:23

Danke <3
GENAU DAS mein ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 23:24
In Antwort auf indira_12567088

Danke <3
GENAU DAS mein ich.

Herz^^
Sollte ein herz sein im betreff^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 23:26
In Antwort auf gloria_12463643


Manche Menschen scheinen wirklich alles auf die waagschale zu legen.. Ich versuche Vorschläge zu machen,wie memoboard und feste aufgaben,aber das stößt auf taube ohren. Da wird nur gelesen,dass ich etwas mehr mache als er und schon wird man deswegen angemault..
Mal ganz ehrlich,ich habe keinen putzmuffel als freund!

Jetzt sage ich: viel erfolg und bye!

Ich versteh dich nicht...
Lana legt wohl alles auf die waagschale, nämlich mein 'jeder gleich viel'.

Deine aussagen sind sehr unklar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 11:14

Danke
Dass du mich aufklären willst. Das hab ich 'gecheckt' ja.

Wie alt bist du eigtl. Lana? Langsam reichts.
Spar dir deine frechheit und ab zum herd. Auf den weg dorthin nicht vergessen seinen müll aufzuräumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 11:16

Problem???
Was ist eigentlich in deinem kopf los?
Warum darf sie keine tafel mit den to-dos haben?
Nochmal: WIE ALT BIST DU EIGENTLICH??!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 11:18

ein letztes mal
aber nicht lana legt alles auf die waagschale sondern du und muffin. 50 zu 50 soll es geteilt sein,aber wenn es mal 40 zu 60 ist oder 30 zu70 ist das schon nicht mehr zusammen,sondern ich mach es allein? wo bleibt da die logik?

@ muffin: die miete übernimmt er, die lebensmittel kaufe ich meist,weil ich direkt um die ecke meiner arbeitsstelle den supermarkt hab. wenn wir unterwegs sind,dann bezahle mal ich,wenn wir shoppen oder mal er. er tankt auch mal mein auto,auch wenn er es nicht fährt. wir haben getrennte konten,aber keiner sagt: du schuldest mir noch 30 euro für den pulli oder für benzin!
sowas hab ich schon ein paar mal gehört und kann dann nur den kopf schütteln. ich frag mich dann,wie das sein wird,wenn dann das erste kind unterwegs ist... "Diesmal zahlst du die pampers, weil du sie öfter wechselst.."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 13:58

Deppat???
Jetzt halt mal die luft an!
Wie alt bist du?

ICH HABE NIE GESCHRIEBEN, DASS ICH ALLES HAARGENAU AUFTEILE!

Traurig, dass du dich so drauf versteifst und wunderschön, dass du wo du doch der haushaltstrottel bist, mal frühstück ans bett bekommst und er SOGAR alles GAAAANZ ALLEINE weggeräumt hat. Fein hat er das gemacht!

So, ich geh jetzt zu meinem Engel zurück ins bett . Wir haben heut nämlich alles gemeinsam getan und schon viel spaß gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 15:55

Scheinwelt?
Fräulein, ich erklär dir mal was:
Eine beziehung besteht aus geben und nehmen. Mein partner ist kein hausmann und ich keine hausfrau, wir gehen beide arbeiten und machen haushalt.
Du bist - solltest du auch arbeiten gehen - ein richtiger dummkopf. Du machst zusätzlich zu deinem job den haushalt nahezu alleine.
Wieso macht er nicht mehr? Klar, dass es ihm gefällt, kaum was zu machen. Aber irgendwann wirst du auch mehr freizeit und fairness wollen. Und dann fällst du ordentlich auf deine freche schnauze!

Mein partner ist ein engel. Wir haben drpber gesprochen und jetzt machen wir den haushalt gemeinsam. Jeder etwa gleich viel.

So, das war meine letzte nachricht. Auf deine provokative dumme art einzugehen ist nur zeitverschwendung.

Viel spaß mit deiner bald blutigen schnauze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 14:59

Lana und Muffin
Versetzt euch bitte mal ganz kurz in die Situation der anderen...Ihr schreibt aneinander vorbei, ein bisschen mehr Einfühlungsvermögen wäre vielleicht schon gefragt...ihr verurteilt euch beide regelrecht und seht beide nicht ein, dass ihr in einer total anderen Situation seid....
1. Muffin: ich verstehe dich gut, dein Freund arbeitet ungefähr gleich viel wie du, hat seine FREIEN Tage und hat folglich gleich viel Zeit sich um den Haushalt zu kümmern... ( was meiner Meinung nicht die Aufgabe der Frau ist)
2. Lana: dein Freund arbeitet bis um 20:00Uhr, natürlich nimmst du ihm seinen Teil ab, das würd ich auch machen... er hat mit der Arbeit schon Stress genug und ist vollkommen ausgelastet. Dann stresst man den Partner nicht auch noch in seiner so schon wenigen Freizeit, sondern macht es sich gemeinsam bequem... aber stell dir vor, er würde schon immer vor dir zu Hause sein, oder nur die halbe Woche arbeiten und du wärst die, die erst müde um 20:00 Uhr zur Tür herein kommt... wer wäre dann der Egoistische von euch beiden, du oder er, wenn du von ihm verlangen würdest, den Haushalt zu schmeißen(oder auch nur zur Hälfte)? Würde er, wärst du in seiner Situation, nicht das gleiche für dich tun? Nur das ist Partnerschaft: sich gegenseitig unterstützen, wo immer man kann...
Dein Freund Lana kann dies zur Zeit im Haushalt nicht, Muffins Freund aber schon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 21:06
In Antwort auf eleri_12454779

Lana und Muffin
Versetzt euch bitte mal ganz kurz in die Situation der anderen...Ihr schreibt aneinander vorbei, ein bisschen mehr Einfühlungsvermögen wäre vielleicht schon gefragt...ihr verurteilt euch beide regelrecht und seht beide nicht ein, dass ihr in einer total anderen Situation seid....
1. Muffin: ich verstehe dich gut, dein Freund arbeitet ungefähr gleich viel wie du, hat seine FREIEN Tage und hat folglich gleich viel Zeit sich um den Haushalt zu kümmern... ( was meiner Meinung nicht die Aufgabe der Frau ist)
2. Lana: dein Freund arbeitet bis um 20:00Uhr, natürlich nimmst du ihm seinen Teil ab, das würd ich auch machen... er hat mit der Arbeit schon Stress genug und ist vollkommen ausgelastet. Dann stresst man den Partner nicht auch noch in seiner so schon wenigen Freizeit, sondern macht es sich gemeinsam bequem... aber stell dir vor, er würde schon immer vor dir zu Hause sein, oder nur die halbe Woche arbeiten und du wärst die, die erst müde um 20:00 Uhr zur Tür herein kommt... wer wäre dann der Egoistische von euch beiden, du oder er, wenn du von ihm verlangen würdest, den Haushalt zu schmeißen(oder auch nur zur Hälfte)? Würde er, wärst du in seiner Situation, nicht das gleiche für dich tun? Nur das ist Partnerschaft: sich gegenseitig unterstützen, wo immer man kann...
Dein Freund Lana kann dies zur Zeit im Haushalt nicht, Muffins Freund aber schon...

Danke!
Gutes Schlusswort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 23:23

Achso???
Also hat er sehr wohl seine aufgaben und du machst dafür haushalt.
Ha ! ERWISCHT! Warum sagst du das nicht gleich so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2013 um 0:17

Richtig!
Lana, du berichtest 'ich machr das meißte. Wie kann man nur so egoistisch sein und was von seinem partner erwarten!' Aber DEIN MANN macht doch sehr wohl einiges! Und das hast du uns verschwiegen! Ihr habt also eh 50 50. so wies sein soll.
Und dass ich grausam, egoistisch und brutal bin, meinen freund ankeife, er ein 'hausmann' ist und ich ihn genießen soll 'solange er mich noch aushält' - das alles kannst du jetzt schön zurück nehmen. Denn du hast die selbe meinung wie nanacara und ich: jeder soll seinen teil zum gemeinsamen leben beitragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2013 um 14:00
In Antwort auf indira_12567088

Getrennte haushalte...
...wären vl die lösung.
Vl merkt er ja dabei auch, dass er das eigtl nicht will und denkt mal nach...

Das Ding ist ja...
...dass er "vor mir " 6 Jahre lang alleine gewohnt hat und alles selber machen musste. Er ist nicht verhungert, hatte saubere Klamotten und ist nicht im Dreck erstickt. Da hat er ALLES komplett alleine gemacht. Kaum wohnt er mit seiner Freundin zusammen, bedeutet das für ihn anscheinend, dass er freigestellt ist. Genau das versteh ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook