Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist nach der Diskussion abgehauen...

Er ist nach der Diskussion abgehauen...

1. August um 8:14

Hallo liebe Community!

Also kurze Zusammenfassung, 
Mein Freund und ich sind seit 8 Jahren zusammen und haben seit ca 1 Jahr eine Wohnung gemeinsam. 

Ich habe ihn gestern mit einem Thema konfrontiert. 
Kurz zur Erklärung: Ich möchte ihm etwas erzählen und er unterbricht mich mitten im Satz, dass er mir etwas am Computer zeigen kann oder einfach einen eigenen Satz anfängt, der nichts mit meinem Thema zu tun hat. Wenn es kein wichtiges Thema ist, habe ich es einfach fallen gelassen und mir nicht viel dabei gedacht. 
Als er das gestern aber wieder gemacht hat, wollte ich ihm gerade etwas von meinem Tag erzählen, das für mich sehr viel Gewicht hatte. Dass er mich darunter unterbrochen hat, hat mir das Gefühl gegeben, dass er sich sowieso nicht für das interessiert, was ich zu sagen habe. 
Das gleiche ist später noch einmal passiert, und weil ich den Satz nicht mehr fertig geredet habe, hat er gefragt, was ich denn sagen wollte. Ich habe dann Klartext geredet und ihm gesagt, dass mich das stört, dass er mich ständig unterbricht, und ich es uninteressant finde, dass ich ihm mein Leben dann noch mitteile, weil er sich eh anscheinend nicht für mein Thema interessiert.
Im Endeffekt ist bei der Diskussion herausgekommen, dass er nicht einsieht, dass er mich unterbrochen hat und ist wütend geworden und hat den Streit abgebrochen, ist hinausgestürmt und hat bis heute nichts mehr mit mir geredet. 
Mich geht das insofern an, weil er mir bei unseren Streits immer vorwirft, dass ich verständnisvoll sein muss und seinen Standpunkt annehmen muss, obwohl ich es nicht so sehe, was ich in letzter Zeit auch sehr wohl berücksichtigt habe. Also nervt es mich, wenn er dann kommt mit "Ich sehe es nicht ein, dass ich etwas falsch gemacht habe" und dann davonstürmt und mich zurücklässt. Außerdem hat er mir vorgeworfen, ich hätte doch meinen Satz sagen sollen, als er mich danach gefragt hat, und nicht beleidigt nein sagen sollen und weggehen.
Ich war zu dem Zeitpunkt aber nicht mehr interessiert daran, dass ich ihm etwas mitteile, wenn er mich dauernd unterbricht. Außerdem hat er genau dasselbe in unser Diskussion auch getan. Nur dass ich noch ganz normal mit ihm geredet habe, nachdem er mich unterbrochen hat und er seit gestern Abend nicht mehr mit mir spricht...

Ich habe nicht das Bedürfnis, dass ich ihm hinterherrenne, wenn er sich der Diskussion entzogen hat. 

Ich möchte klarstellen, dass für mich das Unterbrechen im Satz keinen Weltuntergang darstellt. Ich finde es nur unhöflich und darum wollte ich mit ihm darüber reden und meine Sichtweise darstellen. Ich wollte ihn damit nicht degradieren oder erziehen, aber meiner Meinung nach sollte man sich in einer Beziehung Dinge sagen, wenn sie einen stören und dann normal darüber reden. 

Ich weiß gerade nicht, was ich machen soll, nicht nur bezogen auf den Streit, sondern auch bezogen auf den Fakt, dass er nicht mehr mit mir redet (Ist vorher noch nicht vorgekommen). Mein Freund und ich sind ansonsten ein super Team!

Hat jemand von euch das schon einmal erlebt und kann mir berichten, wie ihr das gelöst habt?

Danke euch im vorraus!

Mehr lesen

1. August um 8:31

weil er noch nie abgehauen ist. Sonst haben wir immer am selben abend drüber geredet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 8:38

Frauen - auch meine - haben die Angewohnheit, aus jeder Mitteilung einen Roman zu machen, die bei Adam und Eva beginnt, sich langsam durch das Mittelalter quält und dann doch irgendwann - wenn der Mann längst abgeschaltet hat - am eigentlichen Punkt ankommt.

Ich weise meine Frau inzwischen immer darauf hin, dass sie doch bitte endlich zum Punkt kommen möge. Manchmal kommt sie zum Punkt, manchmal ist sie eingeschnappt und erzählt nicht mehr weiter.........aber wir nähern uns an. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. August um 8:40
In Antwort auf loreto_875199

Frauen - auch meine - haben die Angewohnheit, aus jeder Mitteilung einen Roman zu machen, die bei Adam und Eva beginnt, sich langsam durch das Mittelalter quält und dann doch irgendwann - wenn der Mann längst abgeschaltet hat - am eigentlichen Punkt ankommt.

Ich weise meine Frau inzwischen immer darauf hin, dass sie doch bitte endlich zum Punkt kommen möge. Manchmal kommt sie zum Punkt, manchmal ist sie eingeschnappt und erzählt nicht mehr weiter.........aber wir nähern uns an. 

da kennst du meinen freund schlecht der ist die die reinste quasselstrippe.

Aber danke für deinen Kommentar, werd ich mir merken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 8:45
In Antwort auf iristracciatella

Hallo liebe Community!

Also kurze Zusammenfassung, 
Mein Freund und ich sind seit 8 Jahren zusammen und haben seit ca 1 Jahr eine Wohnung gemeinsam. 

Ich habe ihn gestern mit einem Thema konfrontiert. 
Kurz zur Erklärung: Ich möchte ihm etwas erzählen und er unterbricht mich mitten im Satz, dass er mir etwas am Computer zeigen kann oder einfach einen eigenen Satz anfängt, der nichts mit meinem Thema zu tun hat. Wenn es kein wichtiges Thema ist, habe ich es einfach fallen gelassen und mir nicht viel dabei gedacht. 
Als er das gestern aber wieder gemacht hat, wollte ich ihm gerade etwas von meinem Tag erzählen, das für mich sehr viel Gewicht hatte. Dass er mich darunter unterbrochen hat, hat mir das Gefühl gegeben, dass er sich sowieso nicht für das interessiert, was ich zu sagen habe. 
Das gleiche ist später noch einmal passiert, und weil ich den Satz nicht mehr fertig geredet habe, hat er gefragt, was ich denn sagen wollte. Ich habe dann Klartext geredet und ihm gesagt, dass mich das stört, dass er mich ständig unterbricht, und ich es uninteressant finde, dass ich ihm mein Leben dann noch mitteile, weil er sich eh anscheinend nicht für mein Thema interessiert.
Im Endeffekt ist bei der Diskussion herausgekommen, dass er nicht einsieht, dass er mich unterbrochen hat und ist wütend geworden und hat den Streit abgebrochen, ist hinausgestürmt und hat bis heute nichts mehr mit mir geredet. 
Mich geht das insofern an, weil er mir bei unseren Streits immer vorwirft, dass ich verständnisvoll sein muss und seinen Standpunkt annehmen muss, obwohl ich es nicht so sehe, was ich in letzter Zeit auch sehr wohl berücksichtigt habe. Also nervt es mich, wenn er dann kommt mit "Ich sehe es nicht ein, dass ich etwas falsch gemacht habe" und dann davonstürmt und mich zurücklässt. Außerdem hat er mir vorgeworfen, ich hätte doch meinen Satz sagen sollen, als er mich danach gefragt hat, und nicht beleidigt nein sagen sollen und weggehen.
Ich war zu dem Zeitpunkt aber nicht mehr interessiert daran, dass ich ihm etwas mitteile, wenn er mich dauernd unterbricht. Außerdem hat er genau dasselbe in unser Diskussion auch getan. Nur dass ich noch ganz normal mit ihm geredet habe, nachdem er mich unterbrochen hat und er seit gestern Abend nicht mehr mit mir spricht...

Ich habe nicht das Bedürfnis, dass ich ihm hinterherrenne, wenn er sich der Diskussion entzogen hat. 

Ich möchte klarstellen, dass für mich das Unterbrechen im Satz keinen Weltuntergang darstellt. Ich finde es nur unhöflich und darum wollte ich mit ihm darüber reden und meine Sichtweise darstellen. Ich wollte ihn damit nicht degradieren oder erziehen, aber meiner Meinung nach sollte man sich in einer Beziehung Dinge sagen, wenn sie einen stören und dann normal darüber reden. 

Ich weiß gerade nicht, was ich machen soll, nicht nur bezogen auf den Streit, sondern auch bezogen auf den Fakt, dass er nicht mehr mit mir redet (Ist vorher noch nicht vorgekommen). Mein Freund und ich sind ansonsten ein super Team!

Hat jemand von euch das schon einmal erlebt und kann mir berichten, wie ihr das gelöst habt?

Danke euch im vorraus!

Ihr seid lange zusammen. Ist das Phänomen neu? 
Dass er selbst nicht zu merken scheint, dass er dich unterbrochen hat, bedeutet zum einen, dass er dir nicht zuhört. So eine Unaufmerksamkeit gibt es bei Partnerschaften häufiger, das kann Zeichen von Müdigkeit oder Stress sein, vielleicht stimmt auch etwas anderes nicht. Seine Reaktion ist ungewöhnlich gereizt, würde ich sagen. Deine Kritik kann er kaum ertragen. Ich befürchte, er ist kein Typ für offene Worte, vermeidet Konflikte generell, da hat sich über lange Zeit etwas angestaut. 
Diese Sache halte ich für ein Symptom.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 8:51
In Antwort auf mervyn_18307586

Ihr seid lange zusammen. Ist das Phänomen neu? 
Dass er selbst nicht zu merken scheint, dass er dich unterbrochen hat, bedeutet zum einen, dass er dir nicht zuhört. So eine Unaufmerksamkeit gibt es bei Partnerschaften häufiger, das kann Zeichen von Müdigkeit oder Stress sein, vielleicht stimmt auch etwas anderes nicht. Seine Reaktion ist ungewöhnlich gereizt, würde ich sagen. Deine Kritik kann er kaum ertragen. Ich befürchte, er ist kein Typ für offene Worte, vermeidet Konflikte generell, da hat sich über lange Zeit etwas angestaut. 
Diese Sache halte ich für ein Symptom.

Ja wir streiten schon hin und wieder, aber so eine lange funkstille hatten wir noch nie. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 9:42

Ich bin komplett anderer Meinung. Kommen und gehen wann er will, klasse Statement. 
männer hassen es, wenn frauen sich non-stop mitteilen möchten. frauen reden immer soooo viel."  Was ist denn das für ein Quatsch?
"er muss nicht bleiben. er kann gehen. du auch."  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 9:50

ich habe gedacht, kommunikation is key in einer beziehung? ich finde, ich soll mit meinem partner über dinge normal reden können. und wenn ich etwas, was mich persönlich stört, nicht sagen kann, hilft das auch niemandem weiter. dann fress ich alles in mich rein und werde passiv aggressiv. das hilft auch niemandem oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 10:24

wenn es wirklich oft vorkommt ist es respektlos.  viel schlimmer aber: anscheinend interessiert er sich nicht wirklich für deine Dinge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 11:15
In Antwort auf ai_18454549

wenn es wirklich oft vorkommt ist es respektlos.  viel schlimmer aber: anscheinend interessiert er sich nicht wirklich für deine Dinge

Unhöflich ist es natürlich, wenn man sein Gegenüber unterbricht, wo aber steht denn geschrieben, dass dich jeder Scheiß des Partners interessieren muss. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 12:03
In Antwort auf loreto_875199

Unhöflich ist es natürlich, wenn man sein Gegenüber unterbricht, wo aber steht denn geschrieben, dass dich jeder Scheiß des Partners interessieren muss. 


 

woher soll er denn wissen, ob das was ich sage, interessant/wichtig/kein scheiß ist oder nur blabla, wenn er mich ständig unterbricht?

"Wenn es kein wichtiges Thema ist, habe ich es einfach fallen gelassen und mir nicht viel dabei gedacht. "

So habe ich es eh gehandhabt, aber er unterbricht mich öfters und dann wundert er sich, warum ich ihm nichts mehr erzähle... das passt doch auch nicht zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 12:15

woher soll er denn wissen, ob das was ich sage, interessant/wichtig/kein scheiß ist oder nur blabla, wenn er mich ständig unterbricht?

Keine Ahnung..........8jährige Erfahrung. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 16:22
In Antwort auf loreto_875199

Unhöflich ist es natürlich, wenn man sein Gegenüber unterbricht, wo aber steht denn geschrieben, dass dich jeder Scheiß des Partners interessieren muss. 


 

lesen.... 

Nicht jeder Scheiß !!! aber Dinge die ihm auch wichtig sind (was im Falle der TE so ist) sind mir auch wichtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 16:22
In Antwort auf loreto_875199

Unhöflich ist es natürlich, wenn man sein Gegenüber unterbricht, wo aber steht denn geschrieben, dass dich jeder Scheiß des Partners interessieren muss. 


 

lesen Mädchen.... 

Nicht jeder Scheiß !!! aber Dinge die ihm auch wichtig sind (was im Falle der TE so ist) sind mir auch wichtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 16:23
In Antwort auf iristracciatella

woher soll er denn wissen, ob das was ich sage, interessant/wichtig/kein scheiß ist oder nur blabla, wenn er mich ständig unterbricht?

"Wenn es kein wichtiges Thema ist, habe ich es einfach fallen gelassen und mir nicht viel dabei gedacht. "

So habe ich es eh gehandhabt, aber er unterbricht mich öfters und dann wundert er sich, warum ich ihm nichts mehr erzähle... das passt doch auch nicht zusammen.

weißt du... auch wenn es ihm nicht wichtig ist, kann er trotzdem kurz zuhören wenn es für dich wichtig ist! !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen