Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist mit seiner Ex statt mit mir eingeladen

Er ist mit seiner Ex statt mit mir eingeladen

13. September 2014 um 11:54

Liebes Forum,
vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben, bevor ich meinem Freund gegenüber dieses Fass öffne...
Wir sind seit ein paar Monaten zusammen und gerade dabei, es bei Freunden, Kollegen, Familie ganz langsam publik zu machen.

Nun ist er bald auf einer Hochzeit eingeladen, und da er zum Zeitpunkt der Hochzeit noch mit seiner Ex zusammen war, ist diese ebenfalls dort anwesend. Jeder weiß, dass sie nicht mehr zusammen sind, aber noch nicht jeder weiß von mir.

Nun stehe ich dem Bräutigam näher als seine Ex, aber da der Bräutigam ebenfalls noch über unsere Beziehung noch nicht Bescheid weiß, bin ich auch nicht mit eingeladen - ich gehöre zu einem erweiterten Freundeskreis, den er komplett anderweitig eingeladen hat, um den Kreis bei der Hochzeit selber etwas kleiner zu halten .

Ich bin mir sicher, wüsste er es, wäre ich sofort dabei - und wäre nicht die Ex, wäre es auch keine Frage, dass ich als neue Partnerin mitkomme...so wie ich es sowieso selbstverständlich finde, ab jetzt bei so etwas dabei zu sein oder andersrum ihn mitzunehmen.

Aber da fängt das Problem an. Mein Freund hat es ihr noch nicht gesagt, und ich befürchte, dass er lieber schön harmonisch durch die Hochzeitsfeier will, als die Beteiligten mit der neuen Situation zu konfrontieren.

Was meint Ihr? Wie würdet ihr euch verhalten?
Danke für Eure Meinungen

Mehr lesen

13. September 2014 um 12:57

Re
Also selbst wenn er dich bzw. Euch noch nicht publik machen möchte, kann er ja wneigstens sagen, dass er nicht mehr mit der Ex zusammen ist, dann wären sie auch nicht mehr zusammeneingeladen und die Ex würde vielleicht komplett rausfallen aus der Einladungsliste, das kommt drauf an wer dem Brautpaar näher steht, die Ex oder dein Freund?
Mich persönlich würde es stören, wenn mein Freund so offensichtlich nicht zu mir stehen würde... aber da ich die komplette Geschichte nicht kenne, wird das wohl in deinem Ermessen liegen wie du damit umgehst, dass er lieber ne ruhige Hochzeit hat, als zu dir zu stehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 13:18
In Antwort auf seth_12938256

Re
Also selbst wenn er dich bzw. Euch noch nicht publik machen möchte, kann er ja wneigstens sagen, dass er nicht mehr mit der Ex zusammen ist, dann wären sie auch nicht mehr zusammeneingeladen und die Ex würde vielleicht komplett rausfallen aus der Einladungsliste, das kommt drauf an wer dem Brautpaar näher steht, die Ex oder dein Freund?
Mich persönlich würde es stören, wenn mein Freund so offensichtlich nicht zu mir stehen würde... aber da ich die komplette Geschichte nicht kenne, wird das wohl in deinem Ermessen liegen wie du damit umgehst, dass er lieber ne ruhige Hochzeit hat, als zu dir zu stehen...

Danke
Danke für deine Antwort. Das Problem ist ja, dass sie zum Zeitpunkt der Einladung noch ein Paar waren und jetzt natürlich nicht ausgeladen wird.

Mein Freund steht dem Bräutigam nahe, nicht sie. Und wir sind halt gerade erst dabei, es allen zu sagen. Bei aktuellen Einladungen komme ich mit, und er wird bei der Hochzeit auch nicht als ihr Freund da sein... dann wäre die Sache für mich klar. Nur ist er dann eben alleine dort, ohne mich...

Aber ich werde es wohl einfach mal ansprechen müssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 13:27

Hmm
Ich seh das auch so .. die ex gehört da nicht mehr hin ! Hoffe dein freund sieht das genauso und hat genug ar*** in der Hose daa auch dem Brautpaar zu sagen !

Was dich betrifft .. warum wollt ihr es denn nicht sagen, dass du nun seine Freundin bist ?
Warst du der Trennungsgrund, und/oder ist er von einer Beziehung in die nächste gerutscht ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 14:08

So 'nah' kannst du dem bräutigam aber auch nicht stehen,
denn sonst wärst du eingeladen und wüsste er auch von eurer beziehung.
du sagst, dass jeder von der trennung der beiden weiß und sie ist trotzdem eingeladen, dann wird das schon seine gründe haben. wo klemmt denn da bei dir der groschen???

nimm dich doch mal ein bisschen zurück. der tag gehört dem brautpaar und das hat rund um die hochzeit echt wichtigeres zu tun als sich um die befindlichkeiten irgendwelcher gekränkten egos zu kümmern.
btw finde ich es auch ziemlich peinlich, nach einer nichteinladung auf biegen und brechen zu versuchen, trotzdem hin zu können. diese blöße würd ich mir nicht geben.

ich hatte letztes jahr übrigens eine ähnliche situation. statt hochzeit war's aber ein geburtstag. mein freund und seine ex waren eingeladen und ich nicht. ich hab das wortlos akzeptiert, weil ich null bock auf getuschel hatte, und mir allein nen schönen abend gemacht. solltest du auch versuchen. das geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 17:08

Ist das nicht die Gelegenheit
Es öffentlich zu machen? Jetzt mal ehrlich gibt es irgendeinen Grund das es ärger geben könnte? Du bist die neue er ist eingeladen mit Freundin, fertig. Klar muss man dann ein Besteck mehr auflegen aber man kann doch ehrlich annehmen das jmd mit seiner Ex auftaucht weil die Einladung älter ist und die Umstände sich nicht ändern dürfen. Das ist unrealistisch. Und warum sollte sich das Brautpaar daran stören? Ehrlich ich glaube die sind genug mit sich beschäftigt. Nur Dramen sollten da nicht ausgetragen werden, falls die Chance besteht. Ihr habt eine Entscheidung getroffen, ihr wollt ein paar sein, also dann bitte richtig und ehrlich. Versteh nicht warum man sich zurücknehmen sollte für andere, wenn nicht mal jmd betroffen zu sein scheint..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 17:32

Interessant
Wieso haltet ihr eure Beziehung geheim? Hab ich ehrlich gesagt nicht verstanden. Wenn mein Freund mit seiner Ex zur Hochzeit gehen würde und alle im Unklaren lassen würde wäre er mein Ex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 17:33

? Zumindest dem Hochtzeitspaar Bescheid
geben dass sich die Konstellation geändert hat sollte man schon. Was soll daran so schlimm sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 17:35
In Antwort auf didivah

So 'nah' kannst du dem bräutigam aber auch nicht stehen,
denn sonst wärst du eingeladen und wüsste er auch von eurer beziehung.
du sagst, dass jeder von der trennung der beiden weiß und sie ist trotzdem eingeladen, dann wird das schon seine gründe haben. wo klemmt denn da bei dir der groschen???

nimm dich doch mal ein bisschen zurück. der tag gehört dem brautpaar und das hat rund um die hochzeit echt wichtigeres zu tun als sich um die befindlichkeiten irgendwelcher gekränkten egos zu kümmern.
btw finde ich es auch ziemlich peinlich, nach einer nichteinladung auf biegen und brechen zu versuchen, trotzdem hin zu können. diese blöße würd ich mir nicht geben.

ich hatte letztes jahr übrigens eine ähnliche situation. statt hochzeit war's aber ein geburtstag. mein freund und seine ex waren eingeladen und ich nicht. ich hab das wortlos akzeptiert, weil ich null bock auf getuschel hatte, und mir allein nen schönen abend gemacht. solltest du auch versuchen. das geht!

Wieso?
Vielleicht macht ihr Getuschel nichts aus im Gegensatz zu dir? Und was soll das überhaupt für ein Getuschel sein? Immer schön duckmäusern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 17:57
In Antwort auf altundtrocken

Interessant
Wieso haltet ihr eure Beziehung geheim? Hab ich ehrlich gesagt nicht verstanden. Wenn mein Freund mit seiner Ex zur Hochzeit gehen würde und alle im Unklaren lassen würde wäre er mein Ex.

...
Danke für eure zahlreichen Antworten. Wir halten die Beziehung nicht geheim, siehe mein erster Post. Aber es hat Gründe warum wir es langsam angegangen sind bisher. Seine Freunde und Familie wissen zum teil von mir, das Problem ist eher die Konfrontation mit der ex, die er offenbar scheut...
Sie ist halt recht gut in die Familie integriert.
Aber ihr habt recht. Wir müssen da eine Lösung finden und reden.
Ich wollte von euch vor allem wissen, wie ihr so ein plus 1 auf der Hochzeit seht... stress für das hochzeitspaar will ich natürlich auf keinen Fall...und ich bin tatsächlich der Grund warum er endgültig weg ist von ihr...
Habt einen schönen Samstag abend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 18:13
In Antwort auf altundtrocken

Wieso?
Vielleicht macht ihr Getuschel nichts aus im Gegensatz zu dir? Und was soll das überhaupt für ein Getuschel sein? Immer schön duckmäusern...

' Immer schön duckmäusern...'
was hat es denn mit duckmäusern zu tun, wenn ich für mich selbst entscheide worauf ich bock hab und worauf nicht? und wenn ich keine einladung habe ist es auch kein duckmäusern, wenn man nicht hingeht, sondern eigentlich eine selbstverständlichkeit. hat natürlich auch ein bisschen mit stil zu tun, welcher der te zumindest in diesem fall total abgeht.

fakt ist, sie will auf ne feier, bei der man sie nicht haben möchte - sonst hätte man sie eingeladen. erst recht, wo sie dem bräutigam ja so viel näher steht als die ex.

gleichzeitig erklärt sie, warum die frau, die sehr wohl eine einladung bekommen hat, dort nicht hingehört. sie dreht es sich wie sie es am besten brauchen kann um doch mit am tisch sitzen zu können. wie peinlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 18:17

Dein Freund
ist jetzt mit DIR zusammen und sollte auch mit DIR auf die hochzeit seines freundes gehen.
Er muss eben dem bräutigam sagen was sache ist und punkt fertig aus.
Ob die seine ex ausgeladen wird oder alleine kommt oder mit einem anderem partner ist dann nicht mehr euer problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 18:35

Stress
Stress trifft es gut. Völlig richtig, da müssen klare Worte gesprochen werden, dass sie noch in der Position ist uns mit ihrer Anwesenheit Stress zu bereiten liegt NATÜRLICH am verhalten aller Beteiligten....das sehe ich auch so. Daher ist Klärung der Verhältnisse überfällig... ich werde berichten, wie es weitergeht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 2:36


Tja, sowas kommt bei Geheimniskrämerei raus...

Ich hab bisher jede meiner Beziehungen direkt am 1. Tag "publik gemacht"und bin damit immer gut gefahren. Wozu auch verheimlichen?

Manchmal hält es eben nicht und wo ist das Problem, wenn andere das dann auch mitkriegen?

Anfangs werden Beziehungen nie ernst genommen, egal wie man über seinen Partner spricht.
Damit muss man genauso leben, wie damit, dass sich die Familie der Frau oft nur ungern wieder von "Schwiegersohn" trennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen