Home / Forum / Liebe & Beziehung / 'Er ist immer für mich da?' - nur Affäre?

'Er ist immer für mich da?' - nur Affäre?

1. September 2015 um 10:54

Hallo ihr Lieben,
Ich hoffe ich schaffe es mich kurz zu halten, ich bräuchte wirklich mal ein paar Meinungen bin superverwirrt und verzweifelt.
Vorgeschichte: Ich habe vor knapp zwei Jahren eine Affäre begonnen (beide Single, ich, 26 er 46). Von mir war es nie als Affäre ausgelegt, aber am Ende hat es für ihn gefühlsmäßig nur für eine Affäre gereicht. Der erste Bruch kam als ich schwanger wurde, mich dazu entschied das Kind abzutreiben und er mich mit der Situation und dem Abbruch komplett allein lies. (Ich bereue meine Entscheidung nicht und komme gut damit klar, aber nicht damit das mich so allein lies) Danach ist das ganze noch ein weiter gelaufen, ich hab mich immer unwohler gefühlt konnte mich aber auch nicht trennen, bis er Anfang des Jahres unser Verhältnis per SMS(!) beendete, weil er jmd anderen kennengelernt hatte.

Danach hatten wir dann knapp drei Monate keinen Kontakt mehr. Irgendwann nach drei Monaten schrieb er mich indirekt (über gemeinsame Freunde auf fb) wieder an. Ich war so wütend auf ihn, wollte eine Erklärung und zumindest eine Entschuldigung für die Art, wie er mit mir umgegangen ist. Eine Aussprache, die in einer Eskalation endete, weil wir wieder zusammen im Bett landeten (Ja, ich lerne es wirklich nicht), mit dem Ergebnis: alles wie gehabt, er will keine Beziehung, hätte angeblich jetzt doch eine Freundin, mit der er so oder so erst mal Schluss machen müsste(als ob!). Dann hatten wir einen Monat keinen Kontakt mehr und dann blieb meine Regel aus, ich machte einen Schwangerschaftstest: positiv.(ja wir hatten verhüttet!) Er ist komplett ausgerastet, meinte ich würde das mit Absicht machen und er liebt mich nicht, ich soll ihm einfach sagen was ich haben will er würde mir jeden Scheck der Welt ausstellen , jedes haus, jedes Auto etc kaufen und er würde nie eine Freundin/Frau finden, wenn er ein Kind aus einer Affäre hat....etc. schrecklich! Ich wollte das Kind nicht, ich promoviere gerade etc. aber ich konnte das auch nicht noch einmal allein machen. Knapp drei Tage nach unserem Streit bekam ich dann eine SMS von ihm: es tut ihm sehr leid, er versteht mich und das er dieses Mal für mich da sein wird.
Ich war/bin natürlich skeptisch und denke bis heute, das das Teil irgendeiner einer Masche war damit ich ja niemals dieses Kind bekomme (hätte ich sowieso nicht, trotzdem). Trotzdem: die kommenden Wochen hat er sich rührend um mich gekümmert und war wie ausgewechselt. Wir haben viel Zeit miteinander verbracht, rumgealbert -viel intensiver viel intimer als das ganze Jahr zuvor. Ich hatte das Gefühl, wir würden uns zum ersten Mal anfangen kennen zu lernen. Auch nach der Abtreibung war er für mich da und irgendwie war alles super und dann gab es einen dummen Streit.
Das was seit wir uns zum zweiten Mal 'angenähert' haben zwischen uns stand, nämlich das ich nicht in der Lage bin ihm aufgrund unserer Vorgeschichte auch nur einen Milimeterweit zu vertrauen, war der Auslöser.
Zwei Wochen haben wir nicht mehr miteinander geredet, dann schrieb ich eine SMS, das ich keine Lust mehr habe mich so von ihm behandeln zu lassen und es mir nach zwei Jahren definitiv auch mal reicht. Daraufhin meldete er sich und erklärte mir, das er keine Lust auf Diskussionen hätte, weil sein Bruder gestorben ist. Nach zwei Wochen verbrachten wir dann einen netten platonischen Abend und ich bin dann auch ganz allein zu mir heim.
Jetzt bekam ich Jobangebot das mich ein halbes Jahr nach Asien bringen sollte, ich nahm an, teilte ihm das mit und fragte, ob wir uns vorher nochmal sehen wollen. Das letzte Mal für ein halbes Jahr eben.
Wir verbrachten den schönsten Abend und Morgen miteinander, definitiv nicht mehr plantonisch. Nur der Abschied war dann wie gewohnt kalt und ich war traurig, dass ich mir das alles zwischen uns immer so einbilde und da eigentl nichts ist zwischen uns.

Dann am Tag meines Abflugs erfuhr ich, dass meine Schwester einen Autounfall hatte und im Koma liegt. Ich stehe immer noch total unter Schock und weiß nicht was ich machen soll. Meine Mutter hatte einen Nervenzusammenbruch und liegt ebenfalls im Kh.
Ich fühle/fühlte mich super allein, überfordert und verzweifelt. Ich schrieb ihm dann irgendwann in der Nacht in einem schwachen Moment genau das, dachte nicht das ich darauf eine Antwort bekomme, das war einfach zu intim und wir haben ja nicht mal eine Affäre und plötzlich ruft er an! Sagt mir ich soll aufhören zu weinen, aufstehen und mich um meine Familie kümmern, dass er immer für mich da wäre etc etc.

Ich war dann am We bei meiner Schwester und Mutter, tat mir auch supergut. Ich hab ihn dann angerufen um mich zu bedanken und dann haben wir ewig am Telefon geredet und plötzlich war er ganz still und ich konnte hören, wie er anfängt zu weinen. Er fragte, ob ich zum ihm kommen will und als ich ankam hatte er total verheulte Augen, hielt mich die ganze Zeit fest und meinte nur wie leid ihm das alles tut.(ich hab seine ganze Wohnung nach Drogen und Alkohol abgesucht, aber nichts gefunden und er sah zwar verheult aber nüchtern aus!). Ich dann bei ihm übernachtet, er hielt mich die ganze Zeit im Arm und meinte zu mir er wäre immer für mich da, ich solle mich endlich einfach mal fallen lassen.
Gestern hab ich wieder bei ihm übernachtet, er hatte keinen Heulkrampf mehr, aber als ich ihn heute morgen fragte, ob er das wirklich so gemeint hatte, das er immer für mich da wäre, ob ich darauf vertrauen kann schaute er mich nur an und meinte: natürlich und ich soll das einfach annehmen.

Diese ganze Geschichte inkl mit dem was mir jetzt noch in meiner Familie passiert, ist einfach zu viel. Ich kann das nicht mehr tragen und ich hab so genau auch niemanden zu dem ich gehen und dem ich mich anvertrauen kann. Und ich weiß, rational gesehen, das es das Falscheste ist, ausgerechnet zu ihm zu gehen. Zum einen ja, ich liebe ihn das ist offensichtlich und aus diesem Grund gibt es niemanden, der mir mehr Kraft gibt und mir emotional mehr helfen kann als er aber zum anderen tut es trotzdem so weh, weil er mich eben nicht liebt und ich Angst habe, das er mich fallen lässt, wie er es vorher auch immer getan hat. Und zum Dritten: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Empfindet er vllt doch was für mich? Was geht verdammt nochmal in seinem Kopf vor? Schlechtes Gewissen? Plötzliche Erleuchtung durch den Tod seines Bruders? Doch irgendwelche Drogen?


Ich freue mich wirklich über jede Antwort! Ich bin wirklich am Ende!

Mehr lesen

1. September 2015 um 11:13

Und...
... ich promoviere gerade, wohne noch in einer wg und will keine alleinerziehende mutter sein. das traue ich mir nicht zu und schon gar nicht möchte ich das für mein kind. bin selbst ohne vater aufgewachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2015 um 11:33

...
Nein natürlich nicht. Garantien gibt es nie. Aber es gibt durchaus Situation in Leben, in denen es besser passt, als als momentan. Wenn ich gerade dabei bin mich selbst finaziell zu versorgen und gerade mal mich selbst über die Runden und schon genug damit zu kämpfen habe auf mich selbst aufzupassen und nicht einmal wirklich für mich selbst Verantwortung übernehmen kann - wie soll ich das für zwei Leben schaffen? Das fände ich noch viel schlimmer.

Am Ende des Tages, war es nicht so, das ich mir keinen Kopf darum gemacht habe und mich nicht informiert habe, was es für Hilfen gibt - ich habe mir das alles durchgerechnet und lange überlegt - aber ich habe mich damals dafür entschieden und stehe auch dahinter. Ich weiss, das das ein sensibles Thema ist, und ich weiss auch das es dabei um ein Leben geht und das ist auch für mich sicher nicht leicht gewesen - aber es war richtig. Alles andere wäre eine Katastrophe geworden - für mich und für das Kind.

(Und ich habe verhütet! Ich hatte schon einige Sexualpartner und es ist NIE etwas passiert, so schlecht kann ich also nicht verhüten - warum es nur ausgerechnet bei ihm gleich zweimal passiert ist ist natürlich schrecklich!)

Tut mir leid, ich will mit diesem Thema niemanden angreifen.



PS: Er hat keine Freundin. Definitiv nicht. Er hatte im Januar vllt für zwei drei Wochen mal was mit ner anderen Frau aber das ist längst Geschichte. Keine Ahnung, was da in seinem Kopf vorgegangen ist. Ich hab das nie wieder angesprochen aber ich weiss das er da niemanden hat. Wir haben teilweise so viel Zeit miteinander verbracht, das es seltsam wäre wenn er da noch jmd hätte und ich kenne seine Freunde und auch seine Familie - das wäre alles mehr als seltsam, wenn er da noch was neben her laufen hat. Egal in welcher Form.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2015 um 11:53

Danke sehr!
Es ist ja auch nicht so, als wäre das sprulos an mir vorbei gegangen - ist es ganz ganz sicher nicht.
Aber ich glaubte bzw glaube zu wissen, das es in diesem Moment richtig war.

Ich nehme im übrigen die Pille, aber wir waren an beiden Abend sehr betrunken(das eine Mal habe ich mich übergeben) und hatten dann(wir sind keine Kinder mehr, wir wissen, das es wenn man betrunken ist und sich auch noch übergibt keinen 100 prozentigen Schutz gibt) immer mit Kondom zusätzlich eigentl verhütet.
Ich weiss wirklich nicht, wie das zweimal passieren konnte. Und ja, natürlich ist das absolut daneben das es zweimal passiert ist, das besteht kein Diskussionsbedarf. Es ist mir vorher auch noch nie passiert. Wie gesagt, er ist ja nun auch nicht mein erster Sexualpartner gewesen.
Das ist auch alles was ich als Erklärung habe und es ist sicher nicht clever von mir gewesen und wird auch sehr sehr sicher nie wieder vorkommen.

Seit der zweiten Abtreibung hatten wir keinen 'richtigen' Sex mehr eben weil wir so große Angst haben, das es wieder passiert. Das ist im übrigen auch nicht toll, wenn man eigentl will, sich aber nicht mehr traut. Das eine mal das wir noch richtig miteinander geschlafen haben, haben wir uns trotz Kondom gleich die Pille danach besorgt - es ist also wirklich nicht so das das spurlos an mir vorbeigegangen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2015 um 12:03

Das wäre...
Das wäre wirklich das Beste, was ich machen kann - mich endlich mal von ihm zu distanzieren. Seltsamer Weise hatten wir das ganze erste Jahr absolut gar kein Vetrauensverhältnis oder gemeinsame Basis für irgendetwas, weil er der verschlossenste Mensch ist, den es gibt. Das hat sich alles erst im Laufe dieses Jahres entwickelt. Ganz ganz langsam - wirklich langsam und das macht es noch schwerer.
Witzigerweise, sagt er immer wieder von sich selbst das er vllt mal eine Therapie machen sol. Ich bin nicht die Erste, die merkt das er Probleme damit hat sich jmd zu öffnen. Er sagt, als Kind war er immer super emphatisch aber im laufe der Zeit hat er das verloren und er weiss das das sein Problem ist(und es ist ihm super schwer gefallen das überhaupt zu sagen).
Er hat mir auch geraten zu einem Therapeuten zu gehen, jmd der damit professionell umgehen kann weil ers eben nicht kann. Das werde ich sicher auch tun.

Aber es ist abstrakt! Er hilft mir trotzdem besser als jeder andere mit allem. Selbst wenn wir uns nur anzicken (was wir ständig tun) geht es mir mit ihm besser als mit jedem anderen. Mir ist klar, das dass daran liegt weil ich ihn so sehr liebe und mir ist klar, das dass falsch ist aber ich weiss einfach nicht wie ich davon momentan noch loskommen soll zusätzlich zu all dem anderen Kram den ich gerade habe. Ich hätte ihn gerne gerade als meinen Halt und auf der anderen Seite geht das nicht, weil das nicht gut ist für mich, obwohl(!) es mir eben doch gut tut.

Das macht keinen Sinn oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2015 um 15:11

Wow.
erstmal: ich hoffe deinen femileinmitgliedern geht es zwischenzeitlich gut. das ist eine intensive zeit für dich: promotion, jobangebot in asien, familienthemen der gröberen sorte (unfall....) und bei alldem steht im zentrum deiner gedanken, ob dich dieser mann liebt??!! sorry - ich begreife das nicht. an allen ecken und enden ist dein einsatz gefordert und du flüchtest dich in die arme eines menschen, der dich immer und immer wieder fallen gelassen hat? der offensichtlich mt seinen ausgewachsenen 46 jahren nicht die geringesten anstalten macht, sich zu dir (und zu seinen eigenen handlungen - stichwort 2 schwangerschaften) zu bekennen? egal, wie die geschichte ausgeht: ich wünsche dir nicht, dass du deine nähere zukunft mit diesem peter-pan verbringen musst. und mein rat: konzentriere dich auf dich, deine familie, deine berufliche zukunft. wenn sich das angebot in asien noch verwirklichen lässt und es deiner mutter und deiner schwester wirder gut geht, dann lass den unschlüssigen, midlife-crisis gerüttelten kerl hinter dir und freue dich auf einen aufregenden und hoffentlich erfolgreichen neubeginn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2015 um 15:11

...
Ich finde eher deine Abwertung der TE inakzeptabel, denn ob man abtreibt oder nicht entscheidet jeder für sich. Und da braucht man keine Wertung von anderen. Und im übrigen gehts hier auch nicht darum, ob das Abtreiben richtig oder falsch ist. Es ist ein sensibles Thema, aber man muss nicht Menschen dafür verurteilen. Ich kann ihre Entscheidung sehr gut verstehen, mir ginge es vermutlich genauso. Ob das widerlich oder inakzeptabel ist spielt hier keine Rolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2015 um 21:41

Mach bitte die Augen auf
Ich war/bin in einer ähnlichen Situation. Seit zwei Jahren in einer Affäre. Und ja ich liebe den Scheißkerl immer noch ohne überhaupt zu wissen warum. Er hat sein Leben nicht im Griff, keine richtigen Freunde, Vorstrafen, benimmt sich mir
gegenüber häufig respektlos. Aber wenn wir uns sehen ist er ein anderer Mensch. Ich wäre die einzige Person mit der er über seine Probleme offen reden könnte, die einzige die ihn versteht, er wäre immer für mich da. Ich kann mich immer melden, wenn was ist. Weißt Du was das ist? Dummes Geschwätz!
Ja, vielleicht mag er dich auf seine Weise. Aber er ist ein Mensch mit verkümmerten Einfühlungsvermögen und seine Welt dreht sich in Wirklichkeit nur um ihn. Klar, auch so ein Typ kann mal einen hellen Moment haben und ein weiches Herz, weil ihm alles über den Kopf wächst. Aber er wird sich von nicht ändern, das ist sein Charakter.
Gib die Hoffnung auf, da passiert nichts mehr. Natürlich kennt man sich nach zwei Jahren schon ziemlich gut und es baut sich eine gewisse Vertrautheit auf. Aber das hat nichts mit wachsenden Gefühlen zu tun.
Ich will nicht mit dem Finger auf dich zeigen, deshalb sage ich es mal so:
Wir sind die billigen Schlampen, die Frauen zum Vögeln. Wir machen uns von bösen Jungs abhängig. Und zum Schluss sind wir die Dummen.
Du schreibst an deiner Dissertation, wahrscheinlich bist Du eine Frau, die voll im Leben steht. Eine Powerfrau, die immer stark ist und alles mit links macht (zumindest wird das deine Außenwirkung sein). Verkaufe dich nicht unter Wert. Irgendwo da draußen gibt es einen Mann, der all deine Stärken schätzen kann und deine Schwächen annimmt. Einer, der deinen weichen Kern sieht und dir das bietet, was Du wirklich suchst. Nimm deinen Auslandsjob an, nutze die Chance den Kontakt abzubrechen.

Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2015 um 14:48

Diese idee
hatte ein kleiner irrer mit schnauzer auch, vor ca 70 jahren.
sag mal, geht's noch??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2015 um 17:28
In Antwort auf xicasss12

Diese idee
hatte ein kleiner irrer mit schnauzer auch, vor ca 70 jahren.
sag mal, geht's noch??

...
Ich versteh zwar das Abtreibung ein kontroverses Thema ist, aber die Kommentare hier teilweise sind echt unter aller Sau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2015 um 11:10

Kurzes Update
Hallo nochmal,
ich hoffe ich nerve euch nicht, ich hab eure Beiträge auch alle gelesen und dachte ich melde mich nochmal kurz.

Danke für die vielen Beitrage! Aber zum Afang ersteinmal muss ich ehrlich sagen, das ich von einigen Kommentaren hier mehr als schockiert war. Klar, das hier ist nen Forum und wenn ich hier so öffentlich poste muss ich auch damit rechnen den ein oder anderen unsensiblen Beitrag zu erhalten.
Aber wie zur Hölle kommt man nur darauf einer fremden Frau zu schreiben sie solle sich doch 'zwangsterelisieren lassen'? Was geht in den Köpfen solcher Menschen vor? Jeder hat das Recht seine eigene Meinung zu vertreten und sollte das auch, aber andere Menschen zu beleidigen und anzugreifen ist enfach unterste Schublade und niveaulos.(und ja, die Frau die abgetrieben hat - spricht hier von Niveau!) Ich habe sicherlich auch meine Meinung zu bestimmten kontroversen Themen und bin ebenfalls nicht d'accord mit vielen Sachen, die so passieren und die andere Menschen so tun, aber ich würde niemals auf die Idee kommen Jemanden mit voller Absicht zu beleidigen und weh zu tun. Disskutieren ja - aber unsachliche Kommentare ...? Aber vielleicht hab ich auch eine andere Erziehung genossen.
Was denkt ihr, wer hinter dem Computer sitzt? Ein Mensch mit einem Herz aus Stein? Dinge passieren im Leben und sie sind nicht immer schön, natürlich habe ich mit dem erlebten zu kämpfen und wenn ich könnte würde ich mir natürlich wünschen ich wäre erst gar nicht in diese Situation gekommen.Trotzdem stehe ich zu meiner Entscheidung. Und nun? Gehöre ich jetzt verbrannt?
Ich hoffe es fühlt sich hier jetzt niemand angegriffen, es ist einfach meine ganz persönliche Meinung. Ich finde nicht das man Menschen - egal wem - solche Dinge an den Kopf werfen sollte.

Kurzes Update meinerseits:
Ihr habt mehr als Recht das ich das mit dem Kerl umbedingt endlich mal sein lassen sollte. Ich komm mir selbst total albern vor. Zumal das irgendwie nicht besser wird. Alles.
Ich hab inzwischen das Jobangebot absagen müssen, weil ich dachte es wäre wichtiger mich um den Rest meiner Familie zu kümmern und pendele jetzt quasi von einem Ort zum anderen hin und her.
Zwischenzeitlich bin ich die ganze Zeit bei ihm. Ich hab letzte Woche seinen Wohnungsschlüssel bekommen und darf jetzt kommen und gehen wann ich will, ob er da ist oder nicht. Und ja, ich bin dumm genug zu glauben, das würde etwas bedeuten.
Wie gesagt, er hilft mir gerade sehr aber ich bin mir nicht sicher ob ich das trennen kann gefühlsmäßig - oder anders gesagt, ob ich das wirklich sollte?
(witzige Anmerkung dazu! Ich hab ihm am Wochenende aus der Nase ziehen können, das er tatsächlich angefangen hat eine Therapie zu machen, um heraus zu finden warum er sich nicht binden kann....)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2015 um 15:34

...
Mir ist klar nicht jeder findet Abtreibung richtig, aber wie hier geurteilt wird ist einfach respektlos. Es bleibt immer ein Risiko doch noch schwanger zu werden und nur weil sie es getan hat heisst es nicht das es sie nicht gekümmert oder mitgenommen hat.

Wenn sie vergewaltigt worden wäre und dann schwanger wäre und abgetrieben hätte würden sich die Leute auch so aufregen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2015 um 21:11

..
Das ist mir auch klar, das sollte nur ein Beispiel sein.. meine Güte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2015 um 23:38

...
Abgesehen davon dass ihr beide ein sehr gespaltenes Verhältnis zueinander habt, fällt mir auf, dass du auch niemand anders hast und sehr fixiert auf ihn bist. Ich Frage mich, ob du ihn so sehr bräuchtest, wenn du einen engen Freundeskreis und eine wirklich gute Freundin hättest. Das Problem ist, dass du mit rationalen Erklärungen ein emotionales Problem nicht lösen wirst. Du brauchst vor allem solchen Halt. Den scheint er dir auch teilweise anzubieten, aber du weißt eben nie wie lange und das macht das Vertrauen sehr schwer.
Du schreibst es wäre richtig es zu beenden. Fühlst du es auch? Das ist nämlich entscheidend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2015 um 0:13

Fantastisch. Traumhaft. Sehr, sehr amüsant, ginxd!

Das ist ja besser als Facebook.

Ich hoffe du nutzt TOR oder einen guten, ausländischen Proxy. Für solche Posts kannst du auch wegen Beleidigung und übler Nachrede angezeigt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2015 um 0:25

Achso, du promovierst und gehst mal kurz für ein Jahr "für einen Job" nach "Asien".

Soso....

Und wenn dein "Freund" Gefühle zeigt durchsuchst du seine ganze Wohnung nach Drogen?

Ganz großes Kino hier, wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2015 um 0:29
In Antwort auf 4q

Achso, du promovierst und gehst mal kurz für ein Jahr "für einen Job" nach "Asien".

Soso....

Und wenn dein "Freund" Gefühle zeigt durchsuchst du seine ganze Wohnung nach Drogen?

Ganz großes Kino hier, wirklich.

Übersetzung: minami65 ist ein Troll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram