Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist einfach gegangen

Er ist einfach gegangen

14. Juli um 13:16

Hallo...

Ich bin 24 und habe meinen ersten Freund vor kurzem gehabt.. Wir haben uns online kennen gelernt und haben nach ungefähr 2 Monaten schreiben, angefangen täglich zu telefonieren. Mal kürzer mal etwas länger.. Es wurde immer enger zwischen uns, sodass die Telefonate bis zum einschlafen führten. Wir konnten uns nicht sehen am Anfang da er in Berlin wohnt und ich in NRW. Irgendwann sind wir zussmmen kommen und wollten und auch treffen. Was wir dann auch gemacht haben. Bevor ich zu diesen Details komme Wollte ich noch etwas über uns erzählen.
Er wusste wie ich ticke,das ich keinen Freund hatte und dem entsprechend auch nie intim wurde.. Er ist mit mir wie ein rohes Ei umgegangen. Hatte für so viele Sachen Verständnis und hat mich wie eine Prinzessin behandelt. Er hat mich gefragt seit wann es ernst zwischen uns ist, und das er sich in mich verliebt hat obwohl wir so gesagt eine " Telefonbeziehung hatten". Immer Bilder geschickt, Videos, sprachnachrichten, über unsere Familien wurde auch geredet.. Ich versuche euch mal einen Einblick zu erschaffen damit ihr versteht wir er ist. Zu mir war er immer lieb jedoch weiß ich das er eine sehr traurige Seele hat. Er hat mir erzählt, dass er nie was zu Ende bringen konnte mit seinem Leben immer aufgegeben hat und auch immer noch aufgeben will. Er ist seelisch und finanziell sehr am Ende. Mit seiner Familie hat er Probleme, zeigt es jedoch nicht wirklich. Als ich ihn am Telefon kennen gelernt habe, wusste ich das er eine kleine Zicke ist aber als ich ihn in echt kennen gelernt habe war er überhaupt nicht die Person die ich kannte. Er war so launisch hat immer schlecht geredet war schnell beleidigt und agressiv ( nicht mir gegenüber) er zeichnet sehr schön aber als ich seine Zeichnung gesehen habe die in seinem Wohnzimmer stand, überflutete mixh das Gefühl von Angst. Das Bild was voller Traurigkeit, Schmerz und boshaftigkeit. Ich hatte Angst jedes mal wenn ich mir das Bild angeschaut habe. Bevor ich zum Problem komme möchte ich euch über mich erzählen. Ich bin ein schüchterner Mensch, ich öffne mich erst später richtig am Anfang kann ich es nicht direkt zeigen ich brauche etwas länger.. jedoch bin ich am Telefon sehr gechillt (mein wahres ich) und ich hsbe ihm gesagt das ich schüchtern bin und er nicht falsch denken soll. Und er hat es verstanden. Und als wir uns gesehen haben war ich nun mal so... ( als Info ich war eine Woche dort ) im Nachhinein vielleicht ging das alles zu schnell und war zu viel,ich weiß es nicht..) Er hat mich oft gefragt ob alles okay ist das ich traurig gucken würde. Ich habe versucht ihm zu zeigen das alle okay ist. Er hat mir einmal gesagt ich solle mir keine Sorgen machen das er mich mag etc. Ich habe ihm geglaubt aber wie kommt es das er mir nicht geglaubt hat als ich gesagt habe alles sei okay? Er hat mir in dieser Woche das Gefühl gegeben es sei alles okay er war so lieb kam von alleine hat mich auf die Stirn geküsst auf den Mund hat mir gesagt wie süß ich bin sogar einmal als ich so getan habe als sei ich am schlafen. Hat mich zu sich gezogen und sich an mich gekuschelt... Und ja wir wurden auch intim .. bin altmodisch was das denken angeht er wusste es auch aber in dem Moment hat es sich einfach richtig angefühlt und ich habe ihn gelassen... Er hat meine Hand genommen zwischendurch einfach so gefragt ob alles okay ist weil ich angeblich ihm das Gefühl gegeben hsbe das mich etwas bedrückt hat.. ihr denkt sich vielleicht eine Woche ist lang genug um aus sich raus zu kommen aber ihr müsst bedenken ich hatte noch nie Kontakt mit einem Mann, ganz zu schweigen in eine andere Stadt alleine zu reisen.. bei mir dauert es. Aber trotzdem war ich ,ich. Wir haben gelacht und ich war so wie ich bin nur manchmal bin ich in mein altes Muster verfallen.. hsbe es aber versucht mit meinen Berührungen gut zu machen... Und als die Woche vorbei war, 2 Tage später hat er angefangen sixh komisch zu verhalten ich hsbe ihn darauf angesprochen Er meinte wieso denkst du ich bin komisch? Ich habe es aber sofort gespürt und irgendwann hat er gesagt das ihm das glaub ich zu schnell ging auch das meine Schwester Kontakt mit ihm hatte und ihn ab und an geschrieben hat. Ich habe ihm erklärt was ich euch versucht habe zu erklären wie ich bin wie ich ticke... aber er meinte ich wäre nicht die Person in die er sich am Telefon verliebt hat?Er hat eine andere Person erwartet? Sei es aussehen oder allgemein meine Person. Er meint ich sei am Telefon viel lebensfroher und selbstbewusster... und das hat mich alles wie ein Schlag getroffen. Ich habe gesagt das wir und öfter sehen müssen hab vorgeschlagen das wir uns nochmal sehen sollten damit ich zeigen kann das ich auch wie am Telefon bin. Aber selbst das wollte er nicht. Und da Frage ich mich war ich so hässlich? Wenn er mich nicht attraktiv finden würde,hätte er mich dann so angefasst? Mir das Gefühl gegeben? Und dann sagt er das er es versucht hat die Woche aber er nicht so empfindet wie er sollte. Wie kann man das alles was wir hatten aufgeben und das so schnell? Es war für uns nicht nur eine Fernbeziehung wir haben sehr " deep gedacht" es waren nicht einfach Aussagen ich weiß das er ein guter Mensch ist ,ein sehr trauriger. Er hat mir auch von seinen vielen ex's erzählt und selbst da hab ich gedacht er wollte doch nur was richtiges... wir beide haben gleich gedacht deswegen verstehe ich nicht wieso er sowas gemacht hat?Ich meine ich habe ihn von einer ganz anderen Seite kennen gelernt aber trotzdem habe ich nicht aufgeben so wie er... Er sagte mir das er es sehr schön fand und es wir gelacht haben und er mich total mag aber nixht mit liebe... Er hätte es versucht die Woche... aber ich verstehe es einfach nicht all die Monate wo wir immer geredet haben wo er sich in mich verliebt hat ist jetzt vorbei? alles? Wenn jemand nicht so fühlt wird es ihm dann nicht schnell klar ? braucht man so lange? Und wieso hat er am Abend kurz bevor ich am nächsten Morgen abfahren sollte sein thsirt in meinen Koffer geschmuggelt?wir hatten mal am Telefon gesagt damit wir etwas von uns haben, geben wir was ab.. Ich hab es vor kurzem gesehen das sein thsirt da drin war. Wieso gibt es dann ab? Wieso fasst er mich so an? Ich verstehe es nicht.

Mehr lesen

14. Juli um 13:38
In Antwort auf sefton_18457696

Hallo... 

Ich bin 24 und habe meinen ersten Freund vor kurzem gehabt.. Wir haben uns online kennen gelernt und haben nach ungefähr 2 Monaten schreiben, angefangen täglich zu telefonieren. Mal kürzer mal etwas länger.. Es wurde immer enger zwischen uns, sodass die Telefonate bis zum einschlafen führten. Wir konnten uns nicht sehen am Anfang da er in Berlin wohnt und ich in NRW. Irgendwann sind wir zussmmen kommen und wollten und auch treffen. Was wir dann auch gemacht haben. Bevor ich zu diesen Details komme Wollte ich noch etwas über uns erzählen. 
Er wusste wie ich ticke,das ich keinen Freund hatte und dem entsprechend auch nie intim wurde.. Er ist mit mir wie ein rohes Ei umgegangen. Hatte für so viele Sachen Verständnis und hat mich wie eine Prinzessin behandelt. Er hat mich gefragt seit wann es ernst zwischen uns ist, und das er sich in mich verliebt hat obwohl wir so gesagt eine " Telefonbeziehung hatten". Immer Bilder geschickt, Videos, sprachnachrichten, über unsere Familien wurde auch geredet.. Ich versuche euch mal einen Einblick zu erschaffen damit ihr versteht wir er ist. Zu mir war er immer lieb jedoch weiß ich das er eine sehr traurige Seele hat. Er hat mir erzählt, dass er nie was zu Ende bringen konnte mit seinem Leben immer aufgegeben hat und auch immer noch aufgeben will. Er ist seelisch und finanziell sehr am Ende. Mit seiner Familie hat er Probleme, zeigt es jedoch nicht wirklich. Als ich ihn am Telefon kennen gelernt habe, wusste ich das er eine kleine Zicke ist aber als ich ihn in echt kennen gelernt habe war er überhaupt nicht die Person die ich kannte. Er war so launisch hat immer schlecht geredet war schnell beleidigt und agressiv ( nicht mir gegenüber)  er zeichnet sehr schön aber als ich seine Zeichnung gesehen habe die in seinem Wohnzimmer stand, überflutete mixh das Gefühl von Angst. Das Bild was voller Traurigkeit, Schmerz und boshaftigkeit. Ich hatte Angst jedes mal wenn ich mir das Bild angeschaut habe. Bevor ich zum Problem komme möchte ich euch über mich erzählen. Ich bin ein schüchterner Mensch, ich öffne mich erst später richtig am Anfang kann ich es nicht direkt zeigen ich brauche etwas länger.. jedoch bin ich am Telefon sehr gechillt (mein wahres ich) und ich hsbe ihm gesagt das ich schüchtern bin und er nicht falsch denken soll. Und er hat es verstanden. Und als wir uns gesehen haben war ich nun mal so... ( als Info ich war eine Woche dort ) im Nachhinein vielleicht ging das alles zu schnell und war zu viel,ich weiß es nicht..) Er hat mich oft gefragt ob alles okay ist das ich traurig gucken würde. Ich habe versucht ihm zu zeigen das alle okay ist. Er hat mir einmal gesagt ich solle mir keine Sorgen machen das er mich mag etc. Ich habe ihm geglaubt aber wie kommt es das er mir nicht geglaubt hat als ich gesagt habe alles sei okay? Er hat mir in dieser Woche das Gefühl gegeben es sei alles okay er war so lieb kam von alleine hat mich auf die Stirn geküsst auf den Mund hat mir gesagt wie süß ich bin sogar einmal als ich so getan habe als sei ich am schlafen. Hat mich zu sich gezogen und sich an mich gekuschelt... Und ja wir wurden auch intim .. bin altmodisch was das denken angeht er wusste es auch aber in dem Moment hat es sich einfach richtig angefühlt und ich habe ihn gelassen... Er hat meine Hand genommen zwischendurch einfach so gefragt ob alles okay ist weil ich angeblich ihm das Gefühl gegeben hsbe das mich etwas bedrückt hat.. ihr denkt sich vielleicht eine Woche ist lang genug um aus sich raus zu kommen aber ihr müsst bedenken ich hatte noch nie Kontakt mit einem Mann, ganz zu schweigen in eine andere Stadt alleine zu reisen.. bei mir dauert es. Aber trotzdem war ich ,ich. Wir haben gelacht und ich war so wie ich bin nur manchmal bin ich in mein altes Muster verfallen.. hsbe es aber versucht mit meinen Berührungen gut zu machen... Und als die Woche vorbei war, 2 Tage später hat er angefangen sixh komisch zu verhalten ich hsbe ihn darauf angesprochen Er meinte wieso denkst du ich bin komisch? Ich habe es aber sofort gespürt und irgendwann hat er gesagt das ihm das glaub ich zu schnell ging auch das meine Schwester Kontakt mit ihm hatte und ihn ab und an geschrieben hat. Ich habe ihm erklärt was ich euch versucht habe zu erklären wie ich  bin wie ich ticke... aber er meinte ich wäre nicht die Person in die er sich am Telefon verliebt hat?Er hat eine andere Person erwartet? Sei es aussehen oder allgemein meine Person. Er meint ich sei am Telefon viel lebensfroher und selbstbewusster... und das hat mich alles wie ein Schlag getroffen. Ich habe gesagt das wir und öfter sehen müssen hab vorgeschlagen das wir uns nochmal sehen sollten damit ich zeigen kann das ich auch wie am Telefon bin. Aber selbst das wollte er nicht. Und da Frage ich mich war ich so hässlich? Wenn er mich nicht attraktiv finden würde,hätte er mich dann so angefasst? Mir das Gefühl gegeben? Und dann sagt er das er es versucht hat die Woche aber er nicht so empfindet wie er sollte. Wie kann man das alles was wir hatten aufgeben und das so schnell? Es war für uns nicht nur eine Fernbeziehung wir haben sehr " deep gedacht" es waren nicht einfach Aussagen ich weiß das er ein guter Mensch ist ,ein sehr trauriger. Er hat mir auch von seinen vielen ex's erzählt und selbst da hab ich gedacht er wollte doch nur was richtiges... wir beide haben gleich gedacht deswegen verstehe ich nicht wieso er sowas gemacht hat?Ich meine ich habe ihn von einer ganz anderen Seite kennen gelernt aber trotzdem habe ich nicht aufgeben so wie er... Er sagte mir das er es sehr schön fand und es wir gelacht haben und er mich total mag aber nixht mit liebe... Er hätte es versucht die Woche... aber ich verstehe es einfach nicht all die Monate wo wir immer geredet haben wo er sich in mich verliebt hat ist jetzt vorbei? alles? Wenn jemand nicht so fühlt wird es ihm dann nicht schnell klar ? braucht man so lange? Und wieso hat er am Abend kurz bevor ich am nächsten Morgen abfahren sollte sein thsirt in meinen Koffer geschmuggelt?wir hatten mal am Telefon gesagt damit wir etwas von uns haben, geben wir was ab.. Ich hab es vor kurzem gesehen das sein thsirt da drin war. Wieso gibt es dann ab? Wieso fasst er mich so an? Ich verstehe es nicht. 

Ich habe sogar seine Mutter kennengelernt und seine besten Freunde. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 13:42

Auf die Gefahr hin, dass das jetzt altklug rüberkommt ... tut mir Leid, was dir passiert ist, aber es war leider absehbar - erstens weil ihr eure Beziehung online bzw. am Telefon begonnen habt, ohne euch vorher persönlich kennenzulernen, und zweitens wegen der psychischen Probleme, mit denen ihr offensichtlich beide zu kämpfen habt. Ich weiß, es kann bei bestimmten Menschen ein unheimliches Gefühl von Verbundenheit hervorrufen, wenn man den Eindruck hat "der/die hat Probleme, die ich kenne, bei denen ich ihr/ihm vielleicht sogar helfen könnte" - aber so starke psychische Probleme führen real leider dann doch eher dazu, dass der Betroffene so sehr mit sich selber beschäftigt ist, dass er definitiv keine Liebesbeziehung führen kann. Denn in einer Beziehung muss man ja auch auf den Partner und seine Bedürfnisse eingehen können, auch wenn sie grade mal nicht den eigenen Wünschen entsprechen - und das kann man in so nem Zustand nicht, jedenfalls nicht für längere Zeit.

Die Geschichte mit der "virtuellen" Beziehung führt dann leider nur dazu, dass man hohe Erwartungen aufbaut und sich unter entsprechend hohen Druck setzt, dass es auch offline "funktionieren muss". Und dann passiert eben genau das hier:

"er meinte ich wäre nicht die Person in die er sich am Telefon verliebt hat?Er hat eine andere Person erwartet?"

Man kann jemanden online oder am Telefon (oder auch per Skype usw.) gar nicht so kennenlernen wie bei ner persönlichen Begegnung. Dieses Online-Kennenlernen führt dazu, dass man sich ein bestimmtes Bild von der Person macht, die einem da im Chat oder am Telefon gegenübersitzt. Dieses Bild stimmt aber größtenteils nicht mit der Wirklichkeit überein, oder wenn, dann nur zufällig. Da ist niemand Schuld dran, es liegt einfach an den Beschränkungen des Mediums. Und bei deinem "Kandidaten" kommt wohl noch erschwerend hinzu, dass er ein bestimmtes Bild von dir nötig hatte (lebensfroh, selbstbewusst ...), weil er sich ausgemalt hat, wie du ihn von seinen psychischen Problemen befreist und ihn "rettest". Bei eurem persönlichen Kennenlernen musste er erkennen, dass du halt doch kein Rettungsengel bist, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut mit eigenen Bedürfnissen und nem eigenen Päckchen, und dass diese Retterei nicht bloß schön ist vom Ergebnis her, sondern vorher auch sehr anstrengend sein kann.

Sei nicht so traurig darüber, dass er sagte, er hätte sich ne andere Person vorgestellt. Dir ging es doch ganz genauso - auch er war real nicht die Person, die du dir vorher vorgestellt hattest, und die er dir auch am Telefon quasi vorgespielt hat. Jetzt könnte er natürlich auch so wie du sagen, dass das am Telefon sein "wahres Gesicht" war und die negativen Ausfälle beim realen Treffen nur Betriebsunfälle. Aber es beeinflusst halt doch den Eindruck, den man vom anderen hat, und das zu Recht.


"Wenn er mich nicht attraktiv finden würde,hätte er mich dann so angefasst?"

Es sagt ja keiner, dass er dich nicht attraktiv fand. Und er wollte ja auch, dass es funktioniert.

Unterm Strich: Verabschiede dich bitte von der Vorstellung, eine männliche Person könnte dich durch seine Liebe von deinen psychischen Problemen erretten, oder du könntest das bei nem Jungen/Mann durch deine Liebe tun. Umgekehrt wird ein Schuh draus - du musst erst halbwegs mit dir selber im Reinen sein, damit du eine Liebesbeziehung führen kannst, die für beide Seiten auf Dauer schön und glückbringend ist. ("im Reinen" heißt nicht, dass du irgendwie "perfekt" sein musst! Nur musst du dich selber akzeptieren können, weil du sonst nie glauben kannst, dass jemand anderes dich lieben kann, wie du bist, und das führt zu allen möglichen Verwerfungen und Dramen.)
Und unterm zweiten Strich: Fang nie wieder eine "Beziehung" online oder am Telefon an. Wenn du jemanden im Internet interessant findest und merkst "das könnte was werden", dann triff dich mit demjenigen, bevor ihr irgendwelche Beziehungsfantasien aufbaut. Ja, das kann dazu führen, dass schöne Fantasien schon zerstört werden, bevor sie sich richtig aufbauen können. Aber das ist hundertmal besser, als erst Luftschlösser zu bauen und dann aus luftiger Höhe auf den Boden zu krachen.
(Eine Arbeitskollegin von mir hat mal einen Mann im Internet kennengelernt, der sehr nett schien und mit dem sie auch viele gemeinsame Vorstellungen teilte - bis sie beim ersten Treffen rausfand, dass der Mann nen festen wöchentlichen Essensplan hatte, den er unter allen Umständen einhalten musste, weil er sonst völlig durchdrehte, und dass er von der Pizza immer zuerst den Belag aß ... von da an kam eine Beziehung nicht mehr in Frage )

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 16:08
In Antwort auf cefeu1

Auf die Gefahr hin, dass das jetzt altklug rüberkommt ... tut mir Leid, was dir passiert ist, aber es war leider absehbar - erstens weil ihr eure Beziehung online bzw. am Telefon begonnen habt, ohne euch vorher persönlich kennenzulernen, und zweitens wegen der psychischen Probleme, mit denen ihr offensichtlich beide zu kämpfen habt. Ich weiß, es kann bei bestimmten Menschen ein unheimliches Gefühl von Verbundenheit hervorrufen, wenn man den Eindruck hat "der/die hat Probleme, die ich kenne, bei denen ich ihr/ihm vielleicht sogar helfen könnte" - aber so starke psychische Probleme führen real leider dann doch eher dazu, dass der Betroffene so sehr mit sich selber beschäftigt ist, dass er definitiv keine Liebesbeziehung führen kann. Denn in einer Beziehung muss man ja auch auf den Partner und seine Bedürfnisse eingehen können, auch wenn sie grade mal nicht den eigenen Wünschen entsprechen - und das kann man in so nem Zustand nicht, jedenfalls nicht für längere Zeit.

Die Geschichte mit der "virtuellen" Beziehung führt dann leider nur dazu, dass man hohe Erwartungen aufbaut und sich unter entsprechend hohen Druck setzt, dass es auch offline "funktionieren muss". Und dann passiert eben genau das hier:

"er meinte ich wäre nicht die Person in die er sich am Telefon verliebt hat?Er hat eine andere Person erwartet?"

Man kann jemanden online oder am Telefon (oder auch per Skype usw.) gar nicht so kennenlernen wie bei ner persönlichen Begegnung. Dieses Online-Kennenlernen führt dazu, dass man sich ein bestimmtes Bild von der Person macht, die einem da im Chat oder am Telefon gegenübersitzt. Dieses Bild stimmt aber größtenteils nicht mit der Wirklichkeit überein, oder wenn, dann nur zufällig. Da ist niemand Schuld dran, es liegt einfach an den Beschränkungen des Mediums. Und bei deinem "Kandidaten" kommt wohl noch erschwerend hinzu, dass er ein bestimmtes Bild von dir nötig hatte (lebensfroh, selbstbewusst ...), weil er sich ausgemalt hat, wie du ihn von seinen psychischen Problemen befreist und ihn "rettest". Bei eurem persönlichen Kennenlernen musste er erkennen, dass du halt doch kein Rettungsengel bist, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut mit eigenen Bedürfnissen und nem eigenen Päckchen, und dass diese Retterei nicht bloß schön ist vom Ergebnis her, sondern vorher auch sehr anstrengend sein kann.

Sei nicht so traurig darüber, dass er sagte, er hätte sich ne andere Person vorgestellt. Dir ging es doch ganz genauso - auch er war real nicht die Person, die du dir vorher vorgestellt hattest, und die er dir auch am Telefon quasi vorgespielt hat. Jetzt könnte er natürlich auch so wie du sagen, dass das am Telefon sein "wahres Gesicht" war und die negativen Ausfälle beim realen Treffen nur Betriebsunfälle. Aber es beeinflusst halt doch den Eindruck, den man vom anderen hat, und das zu Recht.


"Wenn er mich nicht attraktiv finden würde,hätte er mich dann so angefasst?"

Es sagt ja keiner, dass er dich nicht attraktiv fand. Und er wollte ja auch, dass es funktioniert.

Unterm Strich: Verabschiede dich bitte von der Vorstellung, eine männliche Person könnte dich durch seine Liebe von deinen psychischen Problemen erretten, oder du könntest das bei nem Jungen/Mann durch deine Liebe tun. Umgekehrt wird ein Schuh draus - du musst erst halbwegs mit dir selber im Reinen sein, damit du eine Liebesbeziehung führen kannst, die für beide Seiten auf Dauer schön und glückbringend ist. ("im Reinen" heißt nicht, dass du irgendwie "perfekt" sein musst! Nur musst du dich selber akzeptieren können, weil du sonst nie glauben kannst, dass jemand anderes dich lieben kann, wie du bist, und das führt zu allen möglichen Verwerfungen und Dramen.)
Und unterm zweiten Strich: Fang nie wieder eine "Beziehung" online oder am Telefon an. Wenn du jemanden im Internet interessant findest und merkst "das könnte was werden", dann triff dich mit demjenigen, bevor ihr irgendwelche Beziehungsfantasien aufbaut. Ja, das kann dazu führen, dass schöne Fantasien schon zerstört werden, bevor sie sich richtig aufbauen können. Aber das ist hundertmal besser, als erst Luftschlösser zu bauen und dann aus luftiger Höhe auf den Boden zu krachen.
(Eine Arbeitskollegin von mir hat mal einen Mann im Internet kennengelernt, der sehr nett schien und mit dem sie auch viele gemeinsame Vorstellungen teilte - bis sie beim ersten Treffen rausfand, dass der Mann nen festen wöchentlichen Essensplan hatte, den er unter allen Umständen einhalten musste, weil er sonst völlig durchdrehte, und dass er von der Pizza immer zuerst den Belag aß ... von da an kam eine Beziehung nicht mehr in Frage )

lg
cefeu

Hallo erst einmal vielen dank für Ihre Antwort ich hätte nicht gedacht,dass sich jemand dazu äußern würde.

Was ich nicht verstehe,ich habe doch auch seine negativen Seiten gesehen aber hab nicht aufgeben, ich habe mir gesagt das ich diese akzeptiere und ihm auch helfen kann besser zu werden. Wenn ich ihm diese Chance geben kann wieso kann er es nicht? So wie ich ticke hätte ich mich schnell unter Kontrolle gehabt und wäre nicht mehr so unsicher wie ich es am Anfang immer bin. Wieso hat er der ganzen Sache nicht noch eine Chance gegeben und hat es direkt verurteilt? Wenn seine Gefühle doch schon klar waren, Wieso hat er immer weiter gemacht? 
Er hat mir von einem sehr schlimmen Problem erzählt und ich war auch für ihn da, so wie ich es auch immer an Telefon war. Ich habe es gespürt das er mir geglaubt hat. Er meinte ich solle mir keine Sorgen machen etc. 

 Er hat mir immer gesagt er würde mich niemals im ungewissen lassen, hat er. Er hat auch eine neue Seite gezeigt und nur mir die ganze Zeit die schuld gegeben. Er war überzeugt das er sich so verhalten hätte wie am Telefon. Aber trotz seiner dunklen Seiten akzeptiere ich ihn doch so wie er ist.. Wieso er mich nicht?es macht mich so unglaublich traurig das man so schnell aufgibt.. einem noxh nicht mal die Chance gibt es zu verbessern.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 16:23
In Antwort auf cefeu1

Auf die Gefahr hin, dass das jetzt altklug rüberkommt ... tut mir Leid, was dir passiert ist, aber es war leider absehbar - erstens weil ihr eure Beziehung online bzw. am Telefon begonnen habt, ohne euch vorher persönlich kennenzulernen, und zweitens wegen der psychischen Probleme, mit denen ihr offensichtlich beide zu kämpfen habt. Ich weiß, es kann bei bestimmten Menschen ein unheimliches Gefühl von Verbundenheit hervorrufen, wenn man den Eindruck hat "der/die hat Probleme, die ich kenne, bei denen ich ihr/ihm vielleicht sogar helfen könnte" - aber so starke psychische Probleme führen real leider dann doch eher dazu, dass der Betroffene so sehr mit sich selber beschäftigt ist, dass er definitiv keine Liebesbeziehung führen kann. Denn in einer Beziehung muss man ja auch auf den Partner und seine Bedürfnisse eingehen können, auch wenn sie grade mal nicht den eigenen Wünschen entsprechen - und das kann man in so nem Zustand nicht, jedenfalls nicht für längere Zeit.

Die Geschichte mit der "virtuellen" Beziehung führt dann leider nur dazu, dass man hohe Erwartungen aufbaut und sich unter entsprechend hohen Druck setzt, dass es auch offline "funktionieren muss". Und dann passiert eben genau das hier:

"er meinte ich wäre nicht die Person in die er sich am Telefon verliebt hat?Er hat eine andere Person erwartet?"

Man kann jemanden online oder am Telefon (oder auch per Skype usw.) gar nicht so kennenlernen wie bei ner persönlichen Begegnung. Dieses Online-Kennenlernen führt dazu, dass man sich ein bestimmtes Bild von der Person macht, die einem da im Chat oder am Telefon gegenübersitzt. Dieses Bild stimmt aber größtenteils nicht mit der Wirklichkeit überein, oder wenn, dann nur zufällig. Da ist niemand Schuld dran, es liegt einfach an den Beschränkungen des Mediums. Und bei deinem "Kandidaten" kommt wohl noch erschwerend hinzu, dass er ein bestimmtes Bild von dir nötig hatte (lebensfroh, selbstbewusst ...), weil er sich ausgemalt hat, wie du ihn von seinen psychischen Problemen befreist und ihn "rettest". Bei eurem persönlichen Kennenlernen musste er erkennen, dass du halt doch kein Rettungsengel bist, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut mit eigenen Bedürfnissen und nem eigenen Päckchen, und dass diese Retterei nicht bloß schön ist vom Ergebnis her, sondern vorher auch sehr anstrengend sein kann.

Sei nicht so traurig darüber, dass er sagte, er hätte sich ne andere Person vorgestellt. Dir ging es doch ganz genauso - auch er war real nicht die Person, die du dir vorher vorgestellt hattest, und die er dir auch am Telefon quasi vorgespielt hat. Jetzt könnte er natürlich auch so wie du sagen, dass das am Telefon sein "wahres Gesicht" war und die negativen Ausfälle beim realen Treffen nur Betriebsunfälle. Aber es beeinflusst halt doch den Eindruck, den man vom anderen hat, und das zu Recht.


"Wenn er mich nicht attraktiv finden würde,hätte er mich dann so angefasst?"

Es sagt ja keiner, dass er dich nicht attraktiv fand. Und er wollte ja auch, dass es funktioniert.

Unterm Strich: Verabschiede dich bitte von der Vorstellung, eine männliche Person könnte dich durch seine Liebe von deinen psychischen Problemen erretten, oder du könntest das bei nem Jungen/Mann durch deine Liebe tun. Umgekehrt wird ein Schuh draus - du musst erst halbwegs mit dir selber im Reinen sein, damit du eine Liebesbeziehung führen kannst, die für beide Seiten auf Dauer schön und glückbringend ist. ("im Reinen" heißt nicht, dass du irgendwie "perfekt" sein musst! Nur musst du dich selber akzeptieren können, weil du sonst nie glauben kannst, dass jemand anderes dich lieben kann, wie du bist, und das führt zu allen möglichen Verwerfungen und Dramen.)
Und unterm zweiten Strich: Fang nie wieder eine "Beziehung" online oder am Telefon an. Wenn du jemanden im Internet interessant findest und merkst "das könnte was werden", dann triff dich mit demjenigen, bevor ihr irgendwelche Beziehungsfantasien aufbaut. Ja, das kann dazu führen, dass schöne Fantasien schon zerstört werden, bevor sie sich richtig aufbauen können. Aber das ist hundertmal besser, als erst Luftschlösser zu bauen und dann aus luftiger Höhe auf den Boden zu krachen.
(Eine Arbeitskollegin von mir hat mal einen Mann im Internet kennengelernt, der sehr nett schien und mit dem sie auch viele gemeinsame Vorstellungen teilte - bis sie beim ersten Treffen rausfand, dass der Mann nen festen wöchentlichen Essensplan hatte, den er unter allen Umständen einhalten musste, weil er sonst völlig durchdrehte, und dass er von der Pizza immer zuerst den Belag aß ... von da an kam eine Beziehung nicht mehr in Frage )

lg
cefeu

Er hat einfach mir die ganze schuld gegeben.. in seinen Augen hatte er keine Schuld,hat alles richtig gemacht. Ich kann es nicht glauben das er mir so einen Druck macht bzw gemacht hat nach allem wie ich ihn kennen gelernt habe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 17:04

die Erwartung Übers Telefon war zu groß.  es hat von seiner Seite nicht gepasst!  akzeptieren und gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 17:24
In Antwort auf sefton_18457696

Hallo erst einmal vielen dank für Ihre Antwort ich hätte nicht gedacht,dass sich jemand dazu äußern würde.

Was ich nicht verstehe,ich habe doch auch seine negativen Seiten gesehen aber hab nicht aufgeben, ich habe mir gesagt das ich diese akzeptiere und ihm auch helfen kann besser zu werden. Wenn ich ihm diese Chance geben kann wieso kann er es nicht? So wie ich ticke hätte ich mich schnell unter Kontrolle gehabt und wäre nicht mehr so unsicher wie ich es am Anfang immer bin. Wieso hat er der ganzen Sache nicht noch eine Chance gegeben und hat es direkt verurteilt? Wenn seine Gefühle doch schon klar waren, Wieso hat er immer weiter gemacht? 
Er hat mir von einem sehr schlimmen Problem erzählt und ich war auch für ihn da, so wie ich es auch immer an Telefon war. Ich habe es gespürt das er mir geglaubt hat. Er meinte ich solle mir keine Sorgen machen etc. 

 Er hat mir immer gesagt er würde mich niemals im ungewissen lassen, hat er. Er hat auch eine neue Seite gezeigt und nur mir die ganze Zeit die schuld gegeben. Er war überzeugt das er sich so verhalten hätte wie am Telefon. Aber trotz seiner dunklen Seiten akzeptiere ich ihn doch so wie er ist.. Wieso er mich nicht?es macht mich so unglaublich traurig das man so schnell aufgibt.. einem noxh nicht mal die Chance gibt es zu verbessern.. 

Erstmal dazu:

"So wie ich ticke hätte ich mich schnell unter Kontrolle gehabt und wäre nicht mehr so unsicher wie ich es am Anfang immer bin. Wieso hat er der ganzen Sache nicht noch eine Chance gegeben und hat es direkt verurteilt?"

Mädel, bitte kapier, dass er (wie jeder andere Mensch auch) dir nur vor den Kopf gucken kann. Auch wenn du selber glaubst, dass du dieses Schüchternheitsproblem ganz fix im Griff gehabt hättest - er muss dir das nicht glauben, und man kann ihm wirklich keinen Vorwurf machen, dass er's nicht glaubt.

Was den Rest angeht: Menschen sind halt so, wie sie sind. Du warst bereit, ihm eine Chance zu geben oder ihm auf irgendeine Art und Weise zu "helfen", aber er halt nicht. Das kann damit zu tun haben, dass du vor allem eine Beziehung wolltest und dir die Frage "mit wem" weniger wichtig war, und er im Gegensatz dazu eine ganz bestimmte Vorstellung davon hat(te), wie seine Partnerin sein muss, die du beim persönlichen Treffen nicht erfüllt hast und von der er nicht abweichen wollte. Und manche Leute versprechen halt viel und halten wenig. Es ist leicht, sich beim Kennenlernen in Menschen zu täuschen - und wie gesagt, wenn man schon vom rein virtuellen Kontakt Beziehungsfantasien aufbaut, dann täuscht man sich besonders leicht. Sieh es als Erfahrung fürs Leben an, lern was draus und leb weiter.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 18:02
In Antwort auf sefton_18457696

Er hat einfach mir die ganze schuld gegeben.. in seinen Augen hatte er keine Schuld,hat alles richtig gemacht. Ich kann es nicht glauben das er mir so einen Druck macht bzw gemacht hat nach allem wie ich ihn kennen gelernt habe. 

ist halt einfacher, als eigene schuld einzugestehen!

das ist immer das risiko bei onlinebeziehungen, wenn man sich nicht schnellstmöglich trifft... man verliebt sich nicht in eine reale person, sondern in seine eigene vorstellung von jemandem. auch wenn man telefoniert, erlebt man den anderen doch nie in echt, nie in ganz normalen alltagssituationen. so lernt man niemanden wirklich kennen!

und auch wenn du jetzt meinst "wäre alles gut geworden, wenn er uns nur eine chance gegeben hätte", dann machst du dir immer noch was vor! es hat sich ja schon gezeigt, dass er, obwohl vordergründig sehr nett, eigentlich recht egoistisch drauf ist. wäre dir vermutlich auch irgendwann sauer aufgestoßen, meinst du nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 18:38
In Antwort auf sefton_18457696

Hallo erst einmal vielen dank für Ihre Antwort ich hätte nicht gedacht,dass sich jemand dazu äußern würde.

Was ich nicht verstehe,ich habe doch auch seine negativen Seiten gesehen aber hab nicht aufgeben, ich habe mir gesagt das ich diese akzeptiere und ihm auch helfen kann besser zu werden. Wenn ich ihm diese Chance geben kann wieso kann er es nicht? So wie ich ticke hätte ich mich schnell unter Kontrolle gehabt und wäre nicht mehr so unsicher wie ich es am Anfang immer bin. Wieso hat er der ganzen Sache nicht noch eine Chance gegeben und hat es direkt verurteilt? Wenn seine Gefühle doch schon klar waren, Wieso hat er immer weiter gemacht? 
Er hat mir von einem sehr schlimmen Problem erzählt und ich war auch für ihn da, so wie ich es auch immer an Telefon war. Ich habe es gespürt das er mir geglaubt hat. Er meinte ich solle mir keine Sorgen machen etc. 

 Er hat mir immer gesagt er würde mich niemals im ungewissen lassen, hat er. Er hat auch eine neue Seite gezeigt und nur mir die ganze Zeit die schuld gegeben. Er war überzeugt das er sich so verhalten hätte wie am Telefon. Aber trotz seiner dunklen Seiten akzeptiere ich ihn doch so wie er ist.. Wieso er mich nicht?es macht mich so unglaublich traurig das man so schnell aufgibt.. einem noxh nicht mal die Chance gibt es zu verbessern.. 

Er hat dir doch eine Chance gegeben. Ihr habt euch live kennen gelernt und er empfindet anders für dich als er dachte. Das ist enttäuschend, klar, aber nicht verwerflich.

Lies doch mal was du selbst schreibst: Angeblich akzeptierst du ihn so wie er ist, mit seinen "dunklen Seiten" und willst klare Ansagen, wenn dir die dann aber nicht passen, ist es mit der Akzeptanz ganz schnell vorbei und die Schuldzuweisungen gehen los.
Was denn nun?

2 Leute mit derart großen Baustellen sollten sich besser aus dem Weg gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 20:32

Du denkst die Situation zu Tode. 

Ich date seit ich ich 15 bin im Internet und sowas ist mir schon mehrmals passiert. Man schreibt, telefoniert, versteht sich super und dann passt es in Echt einfach nicht. Aus irgendeinem Grund, den man nicht immer fassen kann. Bei der Verliebtheit und Liebe geht's ja erstmal nur ums Gefühl, um die Intuition. Manchmal passt es halt einfach nicht, es soll nicht sein.
Andersrum war es aber auch schon genau so, dass sich alles bestätigt hat, also gib nicht auf.

Aber jetzt heißt es akzeptieren. Es ist egal, woran es genau lag. Das kannst du vielleicht gar nicht herausfinden.

Wenn es gepasst hätte, hätte er sich in dich verliebt, auch wenn du schüchtern und bedrückt warst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen