Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist ein menschliches Chamäleon was soll ich tun

Er ist ein menschliches Chamäleon was soll ich tun

1. Februar 2009 um 21:17


Hallo,

ich bin ziemlich verzweifelt und erhoffe Euren Rat. Ich bin seit 4 Jahren mit einem Mann zusammen, wie ich 30 Jahre alt, den ich übers Studium kennen gelernt habe.
Das Problem ist: ich bin außerordentlich verliebt in ihn, er ist vielseitig, humorvoll, reiselustig wie ich und viele kulturelle Interessen stimmen. Einerseits sind wir symbiotisch. Aber er benutzt sehr oft charmante Halbwahrheiten. Er ist auch nicht immer so ganz treu. Lügt aber sehr gekonnt wenn ich es anspreche, bis ich dann meine ich bilde es mir ein. Ich glaube, er hat einfach ein anderes Verständnis von Ehrlichkeit. Er passt sich stark an mich an und wenn er etwas mal anders sieht, macht er es heimlich. Es ist schwer zu beschreiben, ich würde sagen, er ist ein menschliches Chamäleon. Eigentlich weiß man oft nicht wer er ist. Aber er passt sich liebenswert an alles Mögliche an. Ich habe oft den Eindruck, dass ich nicht mit IHM, sondern seiner Anpassungsfähigkeit liiert bin.
Wenn er woanders ist, ist er keineswegs treu. Doch auch dort, zu anderen Frauen: stets der nette, ausweichende, sich anpassende. Erst wollte ich es nicht glauben. Bis mir mehrere Bekannte Tipps gegeben haben, dass er wirklich so ist.

Was tun? Es akzeptieren? Es tut mir sehr weh. Ich weiß wirklich nicht, wer er ist, dieser stets nette anpassungsfähige, nicht greifbare Schwamm .

Karla

Mehr lesen

1. Februar 2009 um 21:28


wenn er untreu ist sollte die frage nicht schwer zu beantworten sein.

Gefällt mir

1. Februar 2009 um 22:27


nein meine meinung, untreue geht garnich. wenn man sich in jemand verliebt soll man mit offenen karten spielen (bei seinem partner und ggf die beziehung beenden) und wenns nur um sex ging hat man eben gepokert und ggf. verlorn.

Gefällt mir

2. Februar 2009 um 15:00

Hallo Acecat
danke für die Mail.

Teilweise kommt mir das Verhalten bekannt vor. Allerdings handelt es sich bei meinem
Partner nicht darum "traut sich nichts zu". Eher hat er manchmal Größenwahnfantasien.
Meint, er wäre etwas besonderes, besonders klug und attraktiv.

Hm...

Gefällt mir

2. Februar 2009 um 15:05

Hallo an alle
danke für Eure Antworten.
Das Problem ist, daß ich mich total schwer tue, das zu beenden.
Er kann dann wieder so harmonisch und lustig sein...
und mich im nächsten Augenblick wieder belügen und verraten...
Und wir sind ja auch schon Jahre zusammen und aneinander gewöhnt...

Aber mein Leidensdruck wächst, je mehr ich ihn durchschaue.

Doch ich tue mich so schwer mit einem Ende.
Hört sich furchtbar an, ist aber so.




Gefällt mir

2. Februar 2009 um 19:55

Hallo Trinchen
leider merke ich gerade, daß Du Recht hast. Ich machs wirklich ähnlich, passe mich dieser Art an, obwohl sie mir gegen den Strich läuft.
Ich konzentriere mich auch zu sehr auf seine "Fehler" und vergesse dabei, eher mal zu überlegen, was ICH will...

Wenn ich ehrlich bin, wünsche ich mir Freunde und Partner, denen ich wirklich vertrauen kann. Die wirklich aufrichtig sind.

Und das ist er nicht. Er ist harmonisch und nett, ABER AUCH wenn es nicht stimmt, ist er es....

Er will keine echte Auseinandersetzung. Er will Harmonie und verdeckt Dinge tun, die er nebenher möchte.

Über die aber nicht gesprochen werden darf. sonst weicht er aus oder lügt (weiche Lügen, herausreden)

Leider habe ich aber wirklich definitiv Sachen herausbekommen, wo er gelogen hat und untreu war. Ich bilde es ja nicht ein.




1 LikesGefällt mir

3. Februar 2009 um 6:58

Kann es sein
daß Du das ganz bequem findest, daß er so "nett" ist und wenig unbequem und Dich nur noch stört, daß das nicht echt ist?

Denk nach, echte Gefühle können nämlich weh tun

Liebe Grüße
Gerd

Gefällt mir

3. Februar 2009 um 18:10

Für jede Entscheidung im Leben
zahlt man einen Preis.

Es ist immer nur eine Frage der Priorität.

Entscheide Dich

1.) Für ihn, das ist nett und harmonisch und bequem, aber das ungute Gefühl des Schwammigen wird Dich weiter begleiten und Untreue seinerseits auch. Nimmst Du das in Kauf?

oder

2.)Gegen ihn, mit der Konsequenz, Trennungsschmerz auf Dich zu nehmen. Und ins volle Risiko des Singlelebens zu stürzen. Nimmst Du das in Kauf?

Entscheide mit dem Herzen und denke daran: Angst ist kein guter Ratgeber.

Gruß Kati







Gefällt mir

3. Februar 2009 um 18:26

Welche Frage mir noch einfällt
wäre:

Frag Dich, was es mit Dir zu tun hat. Vielleicht hast Du (unterbewußt) Dir jemanden gesucht, der scheinbar bequem zu händeln ist und jetzt merkst Du die Nachteile? Vielleicht weichst Du gerne Verantwortung und Konflikten aus, weißt das aber selber gar nbicht so bewußt.

Jetzt hast Du so einen Problemfall und was jetzt.


Ich kann falsch liegen, aber überlege es mal.


Gruß




Gefällt mir

4. Februar 2009 um 10:25

Das Schlimme ist nur
ich liebe diesen windigen netten unzuverlässigen Typen. Ich höre Eure Worte und weiß daß ihr Recht habt und ich leide und es mir überlegen soll.

Wie kann ich bloß den Absprung schaffen.

Es hört sich doof an aber es ist echt ein Riesen Problem für mich


Gefällt mir

4. Februar 2009 um 17:03

=
?

Gefällt mir

4. Februar 2009 um 17:32
In Antwort auf karla1444

Das Schlimme ist nur
ich liebe diesen windigen netten unzuverlässigen Typen. Ich höre Eure Worte und weiß daß ihr Recht habt und ich leide und es mir überlegen soll.

Wie kann ich bloß den Absprung schaffen.

Es hört sich doof an aber es ist echt ein Riesen Problem für mich


Jeder holt
sich was er braucht
hör auf zu heulen und leide schön weiter............

Gefällt mir

4. Februar 2009 um 17:59

Hallo Acecat
wie ace cat ätzend ist das denn?

Das ist hier ein Forum, wo jemand fragt, weil er bzw sie eben NICHT so klar damit klar kommt. Das verdient ernst gemeinte Antworten, oder?

Erst eine PN schicken mit falsch und dann als dumm beschimpfen...
das geht doch auch anders oder ?

Es geht doch hier um Lösungen überlegen, nicht zu bewerten

Gruß

Gefällt mir

9. Februar 2009 um 14:05
In Antwort auf hasenfuss9


nein meine meinung, untreue geht garnich. wenn man sich in jemand verliebt soll man mit offenen karten spielen (bei seinem partner und ggf die beziehung beenden) und wenns nur um sex ging hat man eben gepokert und ggf. verlorn.

N
ö

Gefällt mir

9. Februar 2009 um 14:17

Ihr Lieben
Ihr Lieben

Danke dass ihr mir die Meinung gesagt habt. Nach einigem Nachdenken ist mir nun klar geworden, dass das Wichtigste, was ich nur tun kann, ist endlich Schluß damit machen!
Es ist erschreckend, wie sehr ich in der Lage war, monatelang dieses multiple Doppelleben von ihm mitzumachen, wenn er nur mal wieder ein bisschen nett war.

Ich danke für Eure Antworten, vor allem Trinchen und Gina.

Nun kommen allerdings neue Fragestellungen auf mich zu wie kann ich in Zukunft aufhören, mich selber so zu sabotieren?

Ich glaube, ich habe nie gelernt, NEIN zu etwas zu sagen, was nicht gut für mich ist. Und schlimmer noch, das erst mal überhaupt zu erkennen.

Ich glaube ich schwimme oft wie ein Schiff ohne Kapitän durchs Leben und bin gefundenes Fressen für solche Männer, die das Problem haben, sich auch nicht festlegen zu wollen.

Dabei würde ich so gerne eine wertvolle Freundschaft/Partnerschaft aufbauen

Karla

Gefällt mir

9. Februar 2009 um 16:41
In Antwort auf karla1444

Ihr Lieben
Ihr Lieben

Danke dass ihr mir die Meinung gesagt habt. Nach einigem Nachdenken ist mir nun klar geworden, dass das Wichtigste, was ich nur tun kann, ist endlich Schluß damit machen!
Es ist erschreckend, wie sehr ich in der Lage war, monatelang dieses multiple Doppelleben von ihm mitzumachen, wenn er nur mal wieder ein bisschen nett war.

Ich danke für Eure Antworten, vor allem Trinchen und Gina.

Nun kommen allerdings neue Fragestellungen auf mich zu wie kann ich in Zukunft aufhören, mich selber so zu sabotieren?

Ich glaube, ich habe nie gelernt, NEIN zu etwas zu sagen, was nicht gut für mich ist. Und schlimmer noch, das erst mal überhaupt zu erkennen.

Ich glaube ich schwimme oft wie ein Schiff ohne Kapitän durchs Leben und bin gefundenes Fressen für solche Männer, die das Problem haben, sich auch nicht festlegen zu wollen.

Dabei würde ich so gerne eine wertvolle Freundschaft/Partnerschaft aufbauen

Karla

An Deiner Stelle würde ich
nicht verzweifeln, sondern das bei Dir zu spät vorhandene Bauchgefühl trainieren.
Wie Radfahren!

Ganz weg ist es ja nicht bei Dir, Du merkst ja schon in Ansätzen, wenn Du Dich selber sabotierst.

Nimm Dich ernst, wenn Du Unbehagen fühlst. Und dann heißt es handeln bei Unwohlsein, auch wenn das erst mal allein sein bedeutet.

LG

Gerda

Gefällt mir

11. Februar 2009 um 14:50

So
einen Bekannten hatte ich auch mal.
Als Kumpel, nicht als Partner.

Er war sehr nett, aber ohne eigene Wurzeln und Bindungsfähigkeit.

Nett als Kumpel, aber für eine Bindung ist Vorsicht geboten

Gruß Karl


Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen