Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist ausgezogen, ich bin mit dem Kind in seiner Wohnung geblieben

Er ist ausgezogen, ich bin mit dem Kind in seiner Wohnung geblieben

19. Januar 2016 um 18:32

Mein Freund mit dem ich eine 4,5 jährige Tochter habe ist vorgestern abrupt ausgezogen, nachdem wir sehr lange sehr viele Konflikte gehabt haben. Die Wohnung gehört ihm. Er kommt nach wie vor ab und zu da um mit der Kleinen zu spielen, seine Wäsche zu machen, Kaffee zu trinken usw.
Ich habe keine Ahnung was ich da in der nächsten Zeit von ihm erwarten darf und was nicht. Kann er einfach so auftauchen wenn er will? Soll er danach aufräumen? Soll er zuerst anrufen? So viele Fragen...Wir haben ausgemacht, dass wir uns 3 Monaten lang alles anschauen werden wie es uns geht und ob wir zusammen bleiben wollen oder nicht.. Ich sehne mich nach ihm, dennoch muss ich immer wieder wenn er da ist feststellen, dass ich mit ihm so wie er ist nicht bleiben kann. Das alles macht mich ziemlich verrückt. Ich finde es sehr Schade, dass es zur Trennung kommen könnte, und es macht mich sehr taurig...Aber er ist in sich verschlossen, geht auf mich nicht ein, ist Konfliktscheu, gestresst, hat viel Arbeit mit seinen Projekten in die
er 90 % seine Energie investiert. Die Tochter ist ihm sehr wichtig. Mir aber gibt er keine Komplimente, kein Dankeschön, keine wirkliche Interesse, er nimmt mich als vollkommen selbstverständlich.
Ich vermute aber, wenn ich mich von ihm trennen würde und mit einem neuen Mann mein Leben neu gestallten hätte, würde er es bereuen und mich zurück wollen, und das macht mich sehr verzweifelt.

Mehr lesen

21. Januar 2016 um 12:39

Schon mal Vorkehrungen treffen
Warum sollte er nicht vorbeikommen können wann er will. Es ist nunmal seine Wohnung. Selbst wenn ihr verheiratet wärt, könntest du höchstens, auf Grund des Kindeswohl, einen Antrag stellen, in der Wohnung verbleiben zu dürfen. Aber ihr seid ja nicht verheiratet. Entsprechend kannst du auch gar nicht fordern aufzuräumen oder ähnliches, ist ja seine Wohnung.
Mit einer ordentlichen Fristsetzung, kann er dich problemlos vor die Tür setzen.
Du selbst hast vermutlich auch keinen Unterhaltsanspruch. Wenn das Kind im Falle einer Trennung bei dir verbleiben würde, müsste er Unterhalt für das Kind zahlen.

Ist das denn eine Eigentumswohnung? Wenn nicht, glaubst du er würde dir die Wohnung überlassen und für sich selbst eine andere Wohnung suchen?
Zumindest solltest du dich schon einmal umschauen und Vorbereitungen treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2016 um 6:14


Geh umgehend bitte zum Anwalt und lass dich beraten! Da du ja kein Einkommen hast ( wenn ich das richtig lese) steht dir Gerichtskostenbeihilfe zu...

Und jetzt komm raus aus deiner Lethargie...such dir eine Wohnung und mach dich von diesem Mann wieder unabhängig.
Wenn er kommen möchte, dann bitte mit Ankündigung , nicht spontan ( auch wenn es seine Wohnung ist). Und ja er muss hinterher aufräumen!

Ob er es irgendwann bereut ist doch auch nicht dein Problem. Er wollte es so und hat seinen Weg gewählt und das mit allen Konsequenzen.

Und ehrlich wenn man 3 Monate " Probe " ausmacht und dann nicht an der Beziehung arbeitet und sich weiter wie ein Proll benimmt , dann sollte man die Beziehung beenden...bringt doch nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram