Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist abweisend. Was soll ich tun?

Er ist abweisend. Was soll ich tun?

18. August 2018 um 13:02

Hallo liebe Community!
Ich wende mich mal wieder an euch mit einem Beziehungsproblem. Mein Freund ist Anfang August für 9 Wochen in eine andere Stadt gezogen. Dort arbeitet er von der Arbeit aus an einem Projekt dass ihm sehr viel Freude bereitet. Leider höre ich von ihm kaum etwas. Er meldet sich so gut wie gar nicht. Ich weiß nur ein paar Bruchteile von ihm was er dort in seiner Freizeit unternimmt. Nämlich am Wochenende sehr viel mit Arbeitskollegen feiern und ausgehen und nach der Arbeit auch auf ein Bierchen oder zwei mal weg oder Sport machen. Ich verstehe schon dass er in der Arbeit ziemlich eingebunden ist jedoch finde ich ist das kein Grund seiner Freundin nicht mal zu schreiben. Wir hatten vor circa 4-5 Monaten eine Beziehungskrise in der er genauso abweisend war und die Beziehung eigentlich beenden wollte, hatte sich jedoch besinnt und es lief soo gut bevor er eben weggezogen ist. Ich fühle mich total verarscht und weiß nicht was ich machen soll. Ich merke auch dass ich in die Schiene "Klammern" wieder reinfahre weil dass denke ich ein natürlicher Prozess ist wenn man abgewiesen wird. Ich habe ihm auch schon erklärt dass ich es nicht in Ordnung finde auf der Strecke zu bleiben. Es ist in einem rießen Streit eskaliert, jedoch war danach eigentlich wieder alles in Ordnung. Seitdem hab ich den Eindruck geht er nur noch mehr auf Distanz. Habe ihn gestern zur Rede gestellt und gefragt ob was los sei (bezogen auf Schluss machen etc) und er meinte dass im Moment nichts los ist.
Habt ihr einen Tipp wie er eventuell sich etwas mehr um mich schert?

Mehr lesen

18. August 2018 um 13:43

mache dich nicht klein, das nagt am Selbstwertgefühl und du wirst für deinen Freund immer uninteressanter. Geh in die Offensive und gestalte dir deine Freizeit ohne ihn. Geh mit guten Freunden aus oder auch alleine, steig aber mit niemanden in die Kiste, auch nicht mit deinem Freund. 

1 LikesGefällt mir

18. August 2018 um 14:09
In Antwort auf happytohaveyou23.

Hallo liebe Community!
Ich wende mich mal wieder an euch mit einem Beziehungsproblem. Mein Freund ist Anfang August für 9 Wochen in eine andere Stadt gezogen. Dort arbeitet er von der Arbeit aus an einem Projekt dass ihm sehr viel Freude bereitet. Leider höre ich von ihm kaum etwas. Er meldet sich so gut wie gar nicht. Ich weiß nur ein paar Bruchteile von ihm was er dort in seiner Freizeit unternimmt. Nämlich am Wochenende sehr viel mit Arbeitskollegen feiern und ausgehen und nach der Arbeit auch auf ein Bierchen oder zwei mal weg oder Sport machen. Ich verstehe schon dass er in der Arbeit ziemlich eingebunden ist jedoch finde ich ist das kein Grund seiner Freundin nicht mal zu schreiben. Wir hatten vor circa 4-5 Monaten eine Beziehungskrise in der er genauso abweisend war und die Beziehung eigentlich beenden wollte, hatte sich jedoch besinnt und es lief soo gut bevor er eben weggezogen ist. Ich fühle mich total verarscht und weiß nicht was ich machen soll. Ich merke auch dass ich in die Schiene "Klammern" wieder reinfahre weil dass denke ich ein natürlicher Prozess ist wenn man abgewiesen wird. Ich habe ihm auch schon erklärt dass ich es nicht in Ordnung finde auf der Strecke zu bleiben. Es ist in einem rießen Streit eskaliert, jedoch war danach eigentlich wieder alles in Ordnung. Seitdem hab ich den Eindruck geht er nur noch mehr auf Distanz. Habe ihn gestern zur Rede gestellt und gefragt ob was los sei (bezogen auf Schluss machen etc) und er meinte dass im Moment nichts los ist.
Habt ihr einen Tipp wie er eventuell sich etwas mehr um mich schert?
 

na, nimm es mir bitte nicht übel, aber das sieht für mich eher danach aus, dass er lieber wieder frei sein würde, um sich sein Leben mal wieder ganz nach seinen Bedürfnissen gestalten zu können.

Denn, so schön eine Beziehung auch ist - man hat permanent Verpflichtungen dem Partner gegenüber und Rücksichtnahme und dann soll man auch noch hellsehen können, um der Partnerin Glück zu vermitteln.. u.v.m. .
man selbst gibt seine Eigenständigkeit womöglich mehr und mehr dabei auf. Manchmal bildet man es sich aber auch nur ein, sobald man an Grenzen kommt.

Aber DU, Du solltest auf jeden Fall was Schönes für DICH finden, um nicht den Mann klammern zu müssen. Mach was für Dich alleine - das lenkt auch prima ab. Und den Freund würdest Du damit zudem auch noch schwer beeindrucken

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen