Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er ist 9 Jahre jünger - Skandal?!

Er ist 9 Jahre jünger - Skandal?!

23. Juni 2018 um 17:38

Hey Mädels

Ich brauche Euren Rat in einer verzwickten Situation.
Und zwar, wie es der Titel schon sagt, bin ich (35) gerade drauf und dran mich in einen 9Jahre jüngeren (26) zu verlieben.
Für mich war das bisher ein absolutes No-Go (naja eigentlich jetzt noch). Ich habe schon immer eine sehr altbackene Einstellung angehabt, was ältere Frauen, jüngere Männer angeht.
Ehrlich gesagt fand ich schon einen Unterschied von 1 Jahr zu viel. Für mich mussten Männer immer mindestens 3Jahre älter sein.
Tja und nun tauchte dieses Kerlchen in meinem Leben auf. Ich kenne ihn seit fast 1 Jahr (wir arbeiten zusammen, aber nicht direkt) und ich hatte erst keinerlei Interesse. Irgendwann merkte ich, dass ich mich immer sehr freue, wenn ich ihn sehe und, dass die bekannten Schmetterlinge im Bauch auftauchen. Und er hat sich sowieso immer riesig gefreut mich zu sehen. Ich weiß auch, dass er mich ziemlich gut findet. Vor einiger Zeit gab es eine große Party von der Firma aus, auf der er auch war. Zwar haben wir den ganzen Abend zusammen getanzt und viel Spaß gehabt, aber ich blockte Flirtereien ab. Auch als sein bester Freund die Chancen des Kollegen bei mir ausloten wollte, machte ich direkt zu. Der Verstand hat also gehalten. Was man vom Herzen nicht sagen kann. Seit dem Abend habe ich sehr oft an ihn gedacht. Ich habe seit der Party auch seine Nummer, aber erst 3 Wochen später traute ich mich mal etwas zu texten. Etwas Belangloses. Und schon dabei kam ich mir richtig doof vor. Eine fast 35Jährige textet mit einem gerade 26Jährigen. Wäre ich in seinem Alter oder jünger, dann würde ich sofort Vollgas geben, was das Flirten angeht. Aber so reiße ich mich total zusammen. Und das aus so vielen Gründen. Unter Anderem, weil ich keine Lust habe mich zu verlieben und irgendwann ist er wegen einer Jüngeren weg. Und weil ich mir dabei albern vorkomme....wieso auch immer. Abgesehen vom Alter ticken wir beide aber ziemlich gleich. Wir haben den gleichen Humor, wir studieren beide noch nebenbei und trotz meines "hohen" Alters tickt bei mir auch noch nicht die Babyuhr. Ich war bis vor einiger Zeit auch noch in einer sehr sehr langen Beziehung, aber auch da tickte noch nichts bei mir. Weder der Druck zu Heiraten noch ein Baby zu kriegen war da (oft wird das ja als Argument genommen, dass so ein Altersunterschied nicht passt).
Mir macht ganz allein die Zahl 9 Sorge und das ganz schön. Deshalb wollte ich mal gerne eure Meinung dazu wissen und vielleicht auch Eure Erfahrungen. Optisch würde man den Unterschied nicht merken. Ich sehe etwas jünger aus und er etwas älter als er ist. Und wie gesagt, charackterlich passt es total.
Also was sagt ihr dazu? Lieber jetzt auf die Bremse treten oder schauen, wie es sich entwickelt? Nicht, dass ich wenn ich verliebt bin zu einer eifersüchtigen Furie mutiere. Ich war bisher immer die Jüngere und habe mich deshalb nie mit dem Thema beschäftigt.

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

23. Juni 2018 um 21:31

Ja, stimmt...ich möchte ihn adoptieren. Ohne dich wäre ich niemals darauf gekommen. Danke für die Erleuchtung.

 

7 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 18:47

Warum sollen wir als Frauen uns solche Gedanken machen, dass ein Mann zu jung sein könnte? Die Männer sind da umgekehrt pragmatischer und machen da auch kein Problem draus. Dazu stehen und das Beste darauf machen.

6 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 18:43
In Antwort auf lela

Hey Mädels

Ich brauche Euren Rat in einer verzwickten Situation.
Und zwar, wie es der Titel schon sagt, bin ich (35) gerade drauf und dran mich in einen 9Jahre jüngeren (26) zu verlieben.
Für mich war das bisher ein absolutes No-Go (naja eigentlich jetzt noch). Ich habe schon immer eine sehr altbackene Einstellung angehabt, was ältere Frauen, jüngere Männer angeht.
Ehrlich gesagt fand ich schon einen Unterschied von 1 Jahr zu viel. Für mich mussten Männer immer mindestens 3Jahre älter sein.
Tja und nun tauchte dieses Kerlchen in meinem Leben auf. Ich kenne ihn seit fast 1 Jahr (wir arbeiten zusammen, aber nicht direkt) und ich hatte erst keinerlei Interesse. Irgendwann merkte ich, dass ich mich immer sehr freue, wenn ich ihn sehe und, dass die bekannten Schmetterlinge im Bauch auftauchen. Und er hat sich sowieso immer riesig gefreut mich zu sehen. Ich weiß auch, dass er mich ziemlich gut findet. Vor einiger Zeit gab es eine große Party von der Firma aus, auf der er auch war. Zwar haben wir den ganzen Abend zusammen getanzt und viel Spaß gehabt, aber ich blockte Flirtereien ab. Auch als sein bester Freund die Chancen des Kollegen bei mir ausloten wollte, machte ich direkt zu. Der Verstand hat also gehalten. Was man vom Herzen nicht sagen kann. Seit dem Abend habe ich sehr oft an ihn gedacht. Ich habe seit der Party auch seine Nummer, aber erst 3 Wochen später traute ich mich mal etwas zu texten. Etwas Belangloses. Und schon dabei kam ich mir richtig doof vor. Eine fast 35Jährige textet mit einem gerade 26Jährigen. Wäre ich in seinem Alter oder jünger, dann würde ich sofort Vollgas geben, was das Flirten angeht. Aber so reiße ich mich total zusammen. Und das aus so vielen Gründen. Unter Anderem, weil ich keine Lust habe mich zu verlieben und irgendwann ist er wegen einer Jüngeren weg. Und weil ich mir dabei albern vorkomme....wieso auch immer. Abgesehen vom Alter ticken wir beide aber ziemlich gleich. Wir haben den gleichen Humor, wir studieren beide noch nebenbei und trotz meines "hohen" Alters tickt bei mir auch noch nicht die Babyuhr. Ich war bis vor einiger Zeit auch noch in einer sehr sehr langen Beziehung, aber auch da tickte noch nichts bei mir. Weder der Druck zu Heiraten noch ein Baby zu kriegen war da (oft wird das ja als Argument genommen, dass so ein Altersunterschied nicht passt).
Mir macht ganz allein die Zahl 9 Sorge und das ganz schön. Deshalb wollte ich mal gerne eure Meinung dazu wissen und vielleicht auch Eure Erfahrungen. Optisch würde man den Unterschied nicht merken. Ich sehe etwas jünger aus und er etwas älter als er ist. Und wie gesagt, charackterlich passt es total.
Also was sagt ihr dazu? Lieber jetzt auf die Bremse treten oder schauen, wie es sich entwickelt? Nicht, dass ich wenn ich verliebt bin zu einer eifersüchtigen Furie mutiere. Ich war bisher immer die Jüngere und habe mich deshalb nie mit dem Thema beschäftigt.

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen!
 

Meine Freundin war 35 Jahre alt, als sie mit ihrem Mann zusammen kam, der damals 24 Jahre alt war. Das hat mit ihnen sehr gut funktioniert. Als sie 3 Jahre zusammen waren haben, sie ihren Sohn bekommen, der ein Wunschkind von beiden war.
Ihr Mann konnte den Sohn noch bis zu seinem 11. Lebensjahr begleiten, dann ist er leider bei einem Unfall verstorben. Bis dahin haben sie glücklich miteinander gelebt.

Die Beiden haben eine Beziehung geführt wie andere z.B. gleichaltrige Paare auch, und auch als Familie haben sie nicht aussergewöhnlich gelebt. Beide hatten allerdings auch kein Problem mit dem Altersunterschied, so wie du ihn hast.

5 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 18:07

Ich denke, du solltest es genießen und wenn es zwischen euch so gut passt, wen stören die 9 Jahre? Klar ist es anfangs vllt. seltsam. Klar ist es nicht die Norm. Klar wird vllt. der Ein oder Andere einen Kommentar dazu abgeben. Aber das Leben ist zu kurz, um sich über solche Dinge zu sorgen und sich verunsichern zu lassen. Probier es - wenn es für dich/euch doch nicht passt, dann ist das auch ok. Aber wenigstens hast du es versucht!

2 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 18:43
In Antwort auf lela

Hey Mädels

Ich brauche Euren Rat in einer verzwickten Situation.
Und zwar, wie es der Titel schon sagt, bin ich (35) gerade drauf und dran mich in einen 9Jahre jüngeren (26) zu verlieben.
Für mich war das bisher ein absolutes No-Go (naja eigentlich jetzt noch). Ich habe schon immer eine sehr altbackene Einstellung angehabt, was ältere Frauen, jüngere Männer angeht.
Ehrlich gesagt fand ich schon einen Unterschied von 1 Jahr zu viel. Für mich mussten Männer immer mindestens 3Jahre älter sein.
Tja und nun tauchte dieses Kerlchen in meinem Leben auf. Ich kenne ihn seit fast 1 Jahr (wir arbeiten zusammen, aber nicht direkt) und ich hatte erst keinerlei Interesse. Irgendwann merkte ich, dass ich mich immer sehr freue, wenn ich ihn sehe und, dass die bekannten Schmetterlinge im Bauch auftauchen. Und er hat sich sowieso immer riesig gefreut mich zu sehen. Ich weiß auch, dass er mich ziemlich gut findet. Vor einiger Zeit gab es eine große Party von der Firma aus, auf der er auch war. Zwar haben wir den ganzen Abend zusammen getanzt und viel Spaß gehabt, aber ich blockte Flirtereien ab. Auch als sein bester Freund die Chancen des Kollegen bei mir ausloten wollte, machte ich direkt zu. Der Verstand hat also gehalten. Was man vom Herzen nicht sagen kann. Seit dem Abend habe ich sehr oft an ihn gedacht. Ich habe seit der Party auch seine Nummer, aber erst 3 Wochen später traute ich mich mal etwas zu texten. Etwas Belangloses. Und schon dabei kam ich mir richtig doof vor. Eine fast 35Jährige textet mit einem gerade 26Jährigen. Wäre ich in seinem Alter oder jünger, dann würde ich sofort Vollgas geben, was das Flirten angeht. Aber so reiße ich mich total zusammen. Und das aus so vielen Gründen. Unter Anderem, weil ich keine Lust habe mich zu verlieben und irgendwann ist er wegen einer Jüngeren weg. Und weil ich mir dabei albern vorkomme....wieso auch immer. Abgesehen vom Alter ticken wir beide aber ziemlich gleich. Wir haben den gleichen Humor, wir studieren beide noch nebenbei und trotz meines "hohen" Alters tickt bei mir auch noch nicht die Babyuhr. Ich war bis vor einiger Zeit auch noch in einer sehr sehr langen Beziehung, aber auch da tickte noch nichts bei mir. Weder der Druck zu Heiraten noch ein Baby zu kriegen war da (oft wird das ja als Argument genommen, dass so ein Altersunterschied nicht passt).
Mir macht ganz allein die Zahl 9 Sorge und das ganz schön. Deshalb wollte ich mal gerne eure Meinung dazu wissen und vielleicht auch Eure Erfahrungen. Optisch würde man den Unterschied nicht merken. Ich sehe etwas jünger aus und er etwas älter als er ist. Und wie gesagt, charackterlich passt es total.
Also was sagt ihr dazu? Lieber jetzt auf die Bremse treten oder schauen, wie es sich entwickelt? Nicht, dass ich wenn ich verliebt bin zu einer eifersüchtigen Furie mutiere. Ich war bisher immer die Jüngere und habe mich deshalb nie mit dem Thema beschäftigt.

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen!
 

Meine Freundin war 35 Jahre alt, als sie mit ihrem Mann zusammen kam, der damals 24 Jahre alt war. Das hat mit ihnen sehr gut funktioniert. Als sie 3 Jahre zusammen waren haben, sie ihren Sohn bekommen, der ein Wunschkind von beiden war.
Ihr Mann konnte den Sohn noch bis zu seinem 11. Lebensjahr begleiten, dann ist er leider bei einem Unfall verstorben. Bis dahin haben sie glücklich miteinander gelebt.

Die Beiden haben eine Beziehung geführt wie andere z.B. gleichaltrige Paare auch, und auch als Familie haben sie nicht aussergewöhnlich gelebt. Beide hatten allerdings auch kein Problem mit dem Altersunterschied, so wie du ihn hast.

5 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 18:47

Warum sollen wir als Frauen uns solche Gedanken machen, dass ein Mann zu jung sein könnte? Die Männer sind da umgekehrt pragmatischer und machen da auch kein Problem draus. Dazu stehen und das Beste darauf machen.

6 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 20:36

Wow, vielen lieben Dank für die ganzen Antworten in so kurzer Zeit.

Als erstes möchte ich kurz den herzlichen Kommentar mit den sexuellen Trieben beantworten, denn das geht recht fix.
Würde es nur darum gehen, dann würde ich hier nicht schreiben, sondern es einfach tun und mich keine einzige Sekunde schämen!! Der Mann ist 26 und keine 16. Da muss ich doch wirklich schmunzeln. Ich finde es sehr schade, dass es anscheinend Menschen gibt, die unter einem Miteinander nur das Sexuelle sehen. Es gibt auch die Gefühlsebene, oh ja. Mein Mitgefühl gilt jedem, der diese Ebene noch nicht kennt. Das Gefühl des Verliebtseins ist ganz toll und kann ich jedem nur empfehlen.

Und nun zu den normalen und ehrlich gemeinten Kommentaren: Nochmals danke!

@evelina93
Im Grunde hast du vollkommen Recht. Mein Problem bin ich selbst bei der Sache. Wie gesagt, ich fand es schon immer merkwürdig, wenn der Mann jünger ist als die Frau. Und das 35Jahre lang. Jetzt plötzlich umzuschwenken ist ganz schön schwer. Mit dummen Kommentaren von anderen würde ich klarkommen, aber ich stehe mir selbst voll im Weg. Echt dämlich, ich weiß. :/

@claudia0083
Ja, ich finde es auch schade. Und ja, ich denke es wird letztendlich darauf hinauslaufen, dass ich es sein lassen werde. Es ist halt nur, dass mir der Kontakt mit ihm wirklich gut tut. Wenn er sich meldet, grinse ich über beide Ohren. Wenn er in meiner Nähe ist, dann springt mein Herz fast raus. Aber irgendwas in mir kann es nicht zulassen. Ich bin halt absolut keine Frau für "nur das Eine". Sonst würde ich mir gar keinen Kopf machen. Bin eher ein Gefühlsmensch. Wenn ich mich schon mal für jemanden so sehr interessiere, dann weil sich auch das Herz gemeldet hat. Und in diesem Fall habe ich einfach Angst, dass es gebrochen werden könnte. Sind vllt blöde Beispiele (andere kenne ich nicht mit so "großen" Altersunterschieden)....aber nehmen wir eine Demi Moore, eine Madonna, oder Heidi Klum. Früher oder später waren die Kerle weg. Was man ja auch irgendwie versteht. Ich bin in 5Jahren 40. Er ist in 5 Jahren 31. Bin echt zu kopf-und gefühlsgesteuert. Das mag ich selbst nicht an mir. Ok meine Mutter ist 4Jahre älter als mein Papa und sie sind seit 37Jahren verheiratet. Aber 4 ist was anderes als 9. 9 ist fast ein Jahrzehnt. Du siehst....ich bin da irgendwie echt zu eingefahren und beneide jeden der es nicht ist.

@kariertekatze
Danke. Eine sehr traurige Geschichte. Aber daran sieht man natürlich, dass es auch funktionieren kann. Es funktioniert wahrscheinlich öfter als gedacht, aber ich habe diese Blockade im Kopf. Das ist wirklich schlimm. Mich verwirrt es, dass es überhaupt soweit kommen konnte, dass ich mich verliebt habe bzw. gerade dabei bin. Es ist ja nicht so, dass ich es nötig hätte nun auf junge Kerle umzustellen. Ich stehe eigentlich auf richtige Männer. Nur dieser Kollege wirkt schon wie ein richtiger Mann. Andere schätzen ihn auf Ü30. Das ist er aber nun mal nicht. Und somit hat er auch nicht die Erfahrung. Damit meine ich, dass er sich mit 26 noch sicher die Hörner abstoßen will. Und so blöd es klingt, jungen Kerlen gönne ich auch junge Frauen. Man lebt nur einmal. Was soll er mit einer die fast 10Jahre älter ist?
Verrückt ich weiß. Ist gerade ein emotionaler Ausnahmezustand...sorry. Auf der einen Seite würde ich es gerne mit ihm vertiefen...auf der andere Seite würde ich den Kontakt am liebsten beenden. Nur sag das mal meinem Herzen. Schrecklich.

@ela1-2-3-4
Wie schon geschrieben interessieren mich Außenstehende gar nicht oder was der Mainstream davon hält. Ich bin es selbst die es verurteilt und unmöglich findet (wieso auch immer. Meine Mutter ist wie gesagt auch älter als mein Papa). Deshalb habe ich mich an euch gewandt, damit ihr mir vllt ein wenig "den Kopf waschen könnt" und ich durch eure Erfahrungsberichte ein wenig die Angst genommen kriege. Herz sagt ja, Kopf sagt: "auf gar keinen Fall". Obwohl ich schon 35 bin hatte ich sowas noch nie. Da war es nie Thema. Mein Ex ist 5 Jahre älter und mit 23 war ich mal kurz mit einem 32Jährigen zusammen. Ich musste mir also darum nie einen Kopf machen. Und zack...ist da plötzlich einer 9Jahre jünger als ich. Verrückt verrückt.

@appoline 122211
Neee....das wäre ja wirklich pervers. Gibt es sicher, aber um Gottes Willen. Mit 25 fand ich 24 schon zu jung...weil mir zu kindisch. Aber ich weiß natürlich was du meinst. Ich denke mal, wenn ich 59 wäre und er 50 fände ich es weniger schlimm.
Mh...ich weiß es einfach nicht. :/











 

Gefällt mir

23. Juni 2018 um 21:12

Also früher habe ich mich eine zeit Lang nur in ältere verliebt, bis ich mich eines Tages in jemand viel jüngeren verliebt habe ...

War für mich zuerst unvorstellbar - rein gefühlsmäßig, nicht vom Kopf her, bis ich ihn kennengelernt habe.

So ist das Leben, nichts ist statisch, immer wieder muss man sich anpassen .

9 Jahre ist doch nicht viel, erst Recht nicht in diesem Alter.

Meine Cousine ist mit einem Mann verheiratet, der 7 Jahre jünger ist. Sind immer noch verheiratet seit vielen Jahren.

Letzlich kann nur dein eigener Bauch deinen Kopf überreden.

 

2 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 21:31

Ja, stimmt...ich möchte ihn adoptieren. Ohne dich wäre ich niemals darauf gekommen. Danke für die Erleuchtung.

 

7 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 21:34
In Antwort auf ella-1234

Also früher habe ich mich eine zeit Lang nur in ältere verliebt, bis ich mich eines Tages in jemand viel jüngeren verliebt habe ...

War für mich zuerst unvorstellbar - rein gefühlsmäßig, nicht vom Kopf her, bis ich ihn kennengelernt habe.

So ist das Leben, nichts ist statisch, immer wieder muss man sich anpassen .

9 Jahre ist doch nicht viel, erst Recht nicht in diesem Alter.

Meine Cousine ist mit einem Mann verheiratet, der 7 Jahre jünger ist. Sind immer noch verheiratet seit vielen Jahren.

Letzlich kann nur dein eigener Bauch deinen Kopf überreden.

 

Ich danke dir sehr. Das mit deiner Cousine aber auch die anderen Geschichten machen Mut vielleicht doch etwas mutiger zu sein

1 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 21:39

Ich habe auch nie gesagt, dass es damals eine reife Einstellung war. Aber so war es nun mal. Ich fand halt ältere Männer immer besser. Und das hat sich irgendwie im Kopf verankert. Mich nervt es ja selbst...diese altbackene Einstellung. Ich beneide jede, die damit anders umgeht. Würde mich auch gerne einfach fallenlassen und mich nicht zusammenreißen müssen, weil ich von mir erwarte mich zusammenzureißen. Ich war aber auch noch nie an so einem Punkt. Und deshalb freue ich mich, dass es Frauen, wie euch gibt, die einen ein wenig einnorden. Wenn es nur einreden ist...es war/ist eine Lebenseinstellung von mir die ich mein Leben lang gelebt habe. Mann muss älter sein, Frau jünger. Und jetzt passiert mir so etwas.


 

Gefällt mir

23. Juni 2018 um 21:45

Er ist halt nur gerade in einem Alter, wo man sich noch ausprobiert. Irgendwie hab ich das gefül, würde er mit mir zusammenkommen, dass würde er was verpassen. Und das will ich nicht. Oh man, ich rede mich gerade um Kopf und Kragen. Aber so denke ich nun mal...leider. Wäre er 35 und ich 44. Auch dann wäre es vielleicht noch was anderes. Ich warte einfach noch 9 Jahre. Nein...ich schau mal. Ich muss meine Gefühle ordnen. Bin aktuell sogar zu feige, ihn zu fragen, ob wir mal was zusammen unternehmen sollen. AArrggh... doof.
 

Gefällt mir

23. Juni 2018 um 21:52

Vergiss eure Geburtsdaten! Hör auf dein Herz! Würdest du es mir ihm versuchen wenn er in deinem Alter wäre? Falls ja, dann pfeif auf den Altersunterschied! 

3 LikesGefällt mir

23. Juni 2018 um 22:02

" Und da ich mich selber viel jünger fühle, als ich bin, und auch körperlich sehr gut bin, passt alles einfach perfekt."

Genau das ist der Punkt, kann ich nur zustimmen.

2 LikesGefällt mir

24. Juni 2018 um 0:01
In Antwort auf keinmauerbluemchen

Vergiss eure Geburtsdaten! Hör auf dein Herz! Würdest du es mir ihm versuchen wenn er in deinem Alter wäre? Falls ja, dann pfeif auf den Altersunterschied! 

Ja würde ich. Ich würde definitiv offensiver sein und auch nach einem Date fragen. Dass er fragt kann ich nicht mehr erwarten, da ich alles was damit zu hat auf der Party sofort im Keim erstickt habe. Ich sagte ihm, dass er mir zu jung ist und als sein bester Freund die Chancen von ihm bei mir ausloten wollte, habe ich auch sofort abgeblockt. Wenn müsste also ich diesen Schritt machen.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 0:13

Oh vielen lieben Dank, dass du deine Erfahrung mit mir teilst. Und es ist schön zu lesen, dass es so gut passt.

Klingt es als ob ich dumb ernst nehme?! Aber...ich muss sagen, dass ich im Freundeskreis eine Person mit so einer ähnlich krassen Einstellung habe. Nur nicht ganz so dumb. Denn bevor ich hier im Forum schrieb habe ich natürlich hier und da mal nach Meinungen gefragt. Ein Bekannter/Freund von mir, der jetzt 29 ist, ließ verlauten, dass er den Unterschied zu groß findet. Dass so etwas für den Spaß gut sei, aber mehr nicht. Er ist aber auch schon sehr speziell. Er hatte mal etwas mit einer älteren Frau (34 LOL) und meinte, das es nur fürs Bett gut war. Mehr könne er sich nicht vorstellen. Und das sagt einer mit 29. Was soll dann einer mit 26 sagen? Ok der Bekannte ist kein Maßstab, aber es hat mich schon ziemlich verunsichert.

Ich kannte damals mal einen Kerl, der sagte, dass Frauen ab 25 uninteressant werden. Aber das hatte mich damals nicht gestört und ich fands sehr dumm. 25 ist eigentlich noch blutjung. Doch jetzt, in der Situation, kommen all diese Aussagen wieder hoch und das verunsichert halt zusätzlich. Auch deshalb bin ich wohl so eingestellt.

Auf der anderen Seite habe ich einen Studienkollegen der 28 ist und der mir sagte, dass er mit 24 mal mit einer 34 Jährigen zusammen war. Aber halt "war". Jetzt hat er eine 5 Jahre jüngere Freundin. Ich kenne also niemanden, der wirklich eine konstante lange Beziehung mit einer älteren Frau hatte.



 

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 0:15
In Antwort auf ella-1234

" Und da ich mich selber viel jünger fühle, als ich bin, und auch körperlich sehr gut bin, passt alles einfach perfekt."

Genau das ist der Punkt, kann ich nur zustimmen.

Och ihr seid so süß....danke. Aber wisst ihr was?! Bis ich anfing mich für diesen Mann zu interessieren fand ich mich auch noch sehr gut in Schuß "für mein Alter". Und jetzt....ich sehe jede Falte oder hängende Haut. Verrückt. Mich hats glaub ich einfach extrem erwischt und ich muss mich damit erstmal zurecht finden. Aber ihr macht mir echt Mut. Ich danke euch sehr.
 

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 0:30

Vielen vielen Dank für deine Mühe das niederzuschreiben und deine wirklich lieben Worte.
Und ja, ich habe Sensucht nach ihm, nach Kontakt mit ihm. Ich gucke wie ein verliebter Teenie auf mein Handy ob er schon geschrieben hat. Wenn er geschrieben hat bin ich automatisch gut drauf und grinse nur. Und ich gebe dir auch Recht...denn ich habe das Gefühl, dass es etwas Besonderes ist (kann mich natürlich durch die rosrote Brille täuschen). Wir fingen unabhängig voneinander (ohne das der andere Zeichen sendete) an uns gut zu finden. Schwer zu erklären. Es war einfach etwas in der Luft. Schon nach unserem ersten gemeinsamen Zusammenarbeiten. Und das ohne ersichtlichen Grund. Wir waren an dem Tag auch nicht lange zusammen unterwegs, aber schon nach kurzer Zeit quatschen und lachten wir als würden wir uns schon länger kennen. Obwohl wir uns vorher gar nicht kannten, nur vom Sehen. Wenn er mich danach sah grinste auch er immer sehr und kam direkt zu mir an, fragte wie es läuft. Und ohne, dass je was großartiges passierte, es passierte nichts, war plötzlich dieses Gefühl da. Wenn ich an ihn dachte, wenn ich ihn sah. Als ich dann mitbekam, dass er wohl auch so empfindet (was ich ja abblockte), puh da rutschte mit das Herz in die Hose. Wie schon geschrieben, wäre er in meinem Alter/oder ich in seinem...dann gäbe es keinen Halt mehr. Ich hätte keine Sekunde gezögert nach einem Treffen zu fragen. Und würde auch nicht zig mal überlegen, was ich texten kann ohne, dass es zu doof wirkt. Ach das ist schon verrückt, Mensch. :/
Ja vielleicht versuche ich es einfach mal mit einem "Date". Rein charackterlich passt es schon mal sehr gut, und dann kann man ja sehen, ob es auch mit der allgemeinen Einstellung passt. Ich könnte den Kerl einfach nur knutschen, wenn ich ihn sehe.




 

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 1:18

@lela Die Sorgen, die du hast, die hat er ja auch. Nur dass er mit Vorurteilen zu kämpfen hat, dass er auf reifere Frauen steht. Dennoch versucht er sich dich anzunähern und findet dich spannend. Allerdings willst du ihn abweisen, obwohl du auch Gefühle für ihn entwickelt hast und Sehnsucht hast nach ihm, nach mehr von ihm. Der Türöffner ist, dass du dich in ihn verknallt hast und dir vorstellen kannst mit ihm eine Beziehung zu führen. Pamela Anderson und Heidi Klum führen ebenfalls Beziehungen mit jüngeren Männern. Warum glaubst du, lassen diese Frauen sich trotz großen Altersunterschied darauf ein? Weil sie naiv sind? Nein, sie genießen ihr Leben, den Moment zu leben. Sie verlassen sich auf ihr Herz und denken nicht darüber nach wie es in einigen Jahren mit ihrer Beziehung sein wird. Wenn es aus ist, dann ist es aus. Krach und dramatische Trennungen gibt bei Paaren ohne Altersunterschied ebenfalls. Und es wird verdammt wehtun, wie bei jeder Trennung dieser Welt. Es ist ja nicht verboten eine Beziehung mit einem jüngeren Männern zu führen.Wenn du es nicht riskierst, wirst du es nie erfahren, du wirst erfahren, wie ihr euch liebt, wie ihr die Probleme in eurer Beziehung zusammen bewältigt. Und es gibt genügend Gründe es zu wagen. Nach deiner Aussage müsste jede Frau zwischen 16 und 30 Jahren mit der Angst leben, dass ihr gleichaltriger Freund sie verlässt, weil er jung ist und sich ausprobieren will. Deine Vernunft versucht dir gerade seelische Schmerzen zuzufügen. Denn eigentlich willst du ihn gern als festen Freund in deinem Leben haben. Jedoch zweifelst du, dass dies nicht lange funktionieren könnte. Zwar meint die Frau gleich, dass ihr Verehrer fähig sein sollte, mit ihr in einer ewige Partnerschaft einzugehen. Aber wie oft gehen Beziehungen in die Brüche? Letzlich hat das viel mit Wunschdenken zu tun. Die Realität zeigt deutlich, dass sehr viele Beziehungen und Ehen bereits nach wenigen Jahren und Monaten in die Brüche gehen. Und dennoch überleben die verträumten Frauen, die vorher genau wussten, dass ihr Partner sie niemals verlassen würde, die Trennung. Wovor hast du Angst? Angst in der Beziehung enttäuscht zu werden? Eine Trennung wird es wahrscheinlich geben - vielleicht auch wegen eine jüngeren Frau. Aber wärt ihr beiden gleichaltrig, so könnte es dich eines Tages genauso hart treffen. Dann wenn er "wegen einer Anderen" dich verlassen hat. Deine Zweifel und Vernunft klingen zunächst einleuchtend. Aber wenn du tiefer gräbst, sind sie es eben nicht mehr. Kommt sehr darauf an, aus welchem Blickwinkel man das Ganze betrachtet.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 9:34
In Antwort auf lela

Wow, vielen lieben Dank für die ganzen Antworten in so kurzer Zeit.

Als erstes möchte ich kurz den herzlichen Kommentar mit den sexuellen Trieben beantworten, denn das geht recht fix.
Würde es nur darum gehen, dann würde ich hier nicht schreiben, sondern es einfach tun und mich keine einzige Sekunde schämen!! Der Mann ist 26 und keine 16. Da muss ich doch wirklich schmunzeln. Ich finde es sehr schade, dass es anscheinend Menschen gibt, die unter einem Miteinander nur das Sexuelle sehen. Es gibt auch die Gefühlsebene, oh ja. Mein Mitgefühl gilt jedem, der diese Ebene noch nicht kennt. Das Gefühl des Verliebtseins ist ganz toll und kann ich jedem nur empfehlen.

Und nun zu den normalen und ehrlich gemeinten Kommentaren: Nochmals danke!

@evelina93
Im Grunde hast du vollkommen Recht. Mein Problem bin ich selbst bei der Sache. Wie gesagt, ich fand es schon immer merkwürdig, wenn der Mann jünger ist als die Frau. Und das 35Jahre lang. Jetzt plötzlich umzuschwenken ist ganz schön schwer. Mit dummen Kommentaren von anderen würde ich klarkommen, aber ich stehe mir selbst voll im Weg. Echt dämlich, ich weiß. :/

@claudia0083
Ja, ich finde es auch schade. Und ja, ich denke es wird letztendlich darauf hinauslaufen, dass ich es sein lassen werde. Es ist halt nur, dass mir der Kontakt mit ihm wirklich gut tut. Wenn er sich meldet, grinse ich über beide Ohren. Wenn er in meiner Nähe ist, dann springt mein Herz fast raus. Aber irgendwas in mir kann es nicht zulassen. Ich bin halt absolut keine Frau für "nur das Eine". Sonst würde ich mir gar keinen Kopf machen. Bin eher ein Gefühlsmensch. Wenn ich mich schon mal für jemanden so sehr interessiere, dann weil sich auch das Herz gemeldet hat. Und in diesem Fall habe ich einfach Angst, dass es gebrochen werden könnte. Sind vllt blöde Beispiele (andere kenne ich nicht mit so "großen" Altersunterschieden)....aber nehmen wir eine Demi Moore, eine Madonna, oder Heidi Klum. Früher oder später waren die Kerle weg. Was man ja auch irgendwie versteht. Ich bin in 5Jahren 40. Er ist in 5 Jahren 31. Bin echt zu kopf-und gefühlsgesteuert. Das mag ich selbst nicht an mir. Ok meine Mutter ist 4Jahre älter als mein Papa und sie sind seit 37Jahren verheiratet. Aber 4 ist was anderes als 9. 9 ist fast ein Jahrzehnt. Du siehst....ich bin da irgendwie echt zu eingefahren und beneide jeden der es nicht ist.

@kariertekatze
Danke. Eine sehr traurige Geschichte. Aber daran sieht man natürlich, dass es auch funktionieren kann. Es funktioniert wahrscheinlich öfter als gedacht, aber ich habe diese Blockade im Kopf. Das ist wirklich schlimm. Mich verwirrt es, dass es überhaupt soweit kommen konnte, dass ich mich verliebt habe bzw. gerade dabei bin. Es ist ja nicht so, dass ich es nötig hätte nun auf junge Kerle umzustellen. Ich stehe eigentlich auf richtige Männer. Nur dieser Kollege wirkt schon wie ein richtiger Mann. Andere schätzen ihn auf Ü30. Das ist er aber nun mal nicht. Und somit hat er auch nicht die Erfahrung. Damit meine ich, dass er sich mit 26 noch sicher die Hörner abstoßen will. Und so blöd es klingt, jungen Kerlen gönne ich auch junge Frauen. Man lebt nur einmal. Was soll er mit einer die fast 10Jahre älter ist?
Verrückt ich weiß. Ist gerade ein emotionaler Ausnahmezustand...sorry. Auf der einen Seite würde ich es gerne mit ihm vertiefen...auf der andere Seite würde ich den Kontakt am liebsten beenden. Nur sag das mal meinem Herzen. Schrecklich.

@ela1-2-3-4
Wie schon geschrieben interessieren mich Außenstehende gar nicht oder was der Mainstream davon hält. Ich bin es selbst die es verurteilt und unmöglich findet (wieso auch immer. Meine Mutter ist wie gesagt auch älter als mein Papa). Deshalb habe ich mich an euch gewandt, damit ihr mir vllt ein wenig "den Kopf waschen könnt" und ich durch eure Erfahrungsberichte ein wenig die Angst genommen kriege. Herz sagt ja, Kopf sagt: "auf gar keinen Fall". Obwohl ich schon 35 bin hatte ich sowas noch nie. Da war es nie Thema. Mein Ex ist 5 Jahre älter und mit 23 war ich mal kurz mit einem 32Jährigen zusammen. Ich musste mir also darum nie einen Kopf machen. Und zack...ist da plötzlich einer 9Jahre jünger als ich. Verrückt verrückt.

@appoline 122211
Neee....das wäre ja wirklich pervers. Gibt es sicher, aber um Gottes Willen. Mit 25 fand ich 24 schon zu jung...weil mir zu kindisch. Aber ich weiß natürlich was du meinst. Ich denke mal, wenn ich 59 wäre und er 50 fände ich es weniger schlimm.
Mh...ich weiß es einfach nicht. :/











 

Hey! Ich verstehe dich sehr gut!! 
Mein letzter Freund war 8 Jahre jünger. Auch ich habe mich gesträubt und versucht meinem Herzen "den Kopf zu waschen". 
Jedoch hat er sehr um mich gekämpft, und irgendwann musste ich nachgeben, denn..naja war halt liebe.
Was mich sehr überrascht hat war dass kaum jemand einen blöden Kommentar abgab, nur einmal eine etwas ältere Frau, die mir augenzwinkernd sagte "Sie habe früher auch immer Frischfleisch gehabt"
Es war eine 2 jährige ans ich schöne Beziehung, (erstes Jahr "perfekt", zweites eher richtung on-off)

es war halt tw etwas seltsam (für mich) wenn wir mit seinem Freunden unterwegs waren, jedoch haben sie mich gemocht und meines wissens auch nie blöd geredet. Seine Eltern mochten mich aber gar nicht.
Das Problem jedoch war dass ich (leider ohnehin kein allzugroßes Selbstbewusstsein) mich da fertig gemacht habe und aufgrund dessen große Verlustängste entwickekt habe die ich bis dahin so nicht kannte. mir dämmerte, dass es zwar schön war, aber auch nur auf Zeit, meine Liebe wurde immer stärker, die Ängste somit größer.
Mit der Zeit konnte ich es nicht mehr einfach genießen, ich wurde sehr Eifersüchtig, habe das aber fast thematisiert, jedoch schlug es sich natürlich in meinen Verhalten so stark nieder dass ich dann auch nich mehr ich selbst sein konnte. Im zweiten Jahr wurde ich dann auch noch länger krank, hatte noch in anderen Bereichen großes Pech und war überfordert und er trennte sich.
Das Alter war für ihn aber nie Thema. 

Nochmal würde ich so eine Beziehung nicht eingegen, weil es eine dämliche Norm ist dass der mann nicht viel jünger sein "darf". In meinen Kopf hatte es sich scheinbar so festgesetzt, und ich war nicht stark genug darüber zu stehen.
Mir wäre aber etwas schönes entgangen hätte ich es nicht versucht. Jedoch tat und tut es nach wie vor eben noch ein bisschen weh, weil ich weiß es wegen meiner Ängste selbst sabotiert zu haben.
 

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 11:33

Danke für deine liebe Antwort. Und ja wir sind uns ähnlich. Also zumindest was die Art angeht. Zukunftsvorstellungen wurden noch gar nicht ausgetauscht. Aber der Humor ist gleich, wir sind im gleichen Berufszweig...wir Feiern gleich (was natürlich kein wichtiges Kriterium ist. Aber wenn ich mal tanzen/feiern bin dann tanze ich auch und singe mit. Und versuche nicht, besonders reif und sexy zu wirken). Die ersten Bausteine passen schon mal. Was alles andere angeht habe ich noch keine Ahnung. Vielleicht sind wir da auch zu verschieden. Aber erstmal an die Infos kommen...

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 11:37

Da hast du recht

1 LikesGefällt mir

24. Juni 2018 um 11:41

Also schon bei meinen Großeltern gab es so einen Unterschied in es hat niemanden gestört. Sie waren 65 Jahre verheiratet, hatten sechs gemeinsame Kinder, Unmengen Enkel und Urenkel, mein Opa starb drei Jahre vor meiner Oma.

Solche „Skandale“ bringen mich zum gähnen...

1 LikesGefällt mir

24. Juni 2018 um 11:44
In Antwort auf haumichhaha

@lela Die Sorgen, die du hast, die hat er ja auch. Nur dass er mit Vorurteilen zu kämpfen hat, dass er auf reifere Frauen steht. Dennoch versucht er sich dich anzunähern und findet dich spannend. Allerdings willst du ihn abweisen, obwohl du auch Gefühle für ihn entwickelt hast und Sehnsucht hast nach ihm, nach mehr von ihm. Der Türöffner ist, dass du dich in ihn verknallt hast und dir vorstellen kannst mit ihm eine Beziehung zu führen. Pamela Anderson und Heidi Klum führen ebenfalls Beziehungen mit jüngeren Männern. Warum glaubst du, lassen diese Frauen sich trotz großen Altersunterschied darauf ein? Weil sie naiv sind? Nein, sie genießen ihr Leben, den Moment zu leben. Sie verlassen sich auf ihr Herz und denken nicht darüber nach wie es in einigen Jahren mit ihrer Beziehung sein wird. Wenn es aus ist, dann ist es aus. Krach und dramatische Trennungen gibt bei Paaren ohne Altersunterschied ebenfalls. Und es wird verdammt wehtun, wie bei jeder Trennung dieser Welt. Es ist ja nicht verboten eine Beziehung mit einem jüngeren Männern zu führen.Wenn du es nicht riskierst, wirst du es nie erfahren, du wirst erfahren, wie ihr euch liebt, wie ihr die Probleme in eurer Beziehung zusammen bewältigt. Und es gibt genügend Gründe es zu wagen. Nach deiner Aussage müsste jede Frau zwischen 16 und 30 Jahren mit der Angst leben, dass ihr gleichaltriger Freund sie verlässt, weil er jung ist und sich ausprobieren will. Deine Vernunft versucht dir gerade seelische Schmerzen zuzufügen. Denn eigentlich willst du ihn gern als festen Freund in deinem Leben haben. Jedoch zweifelst du, dass dies nicht lange funktionieren könnte. Zwar meint die Frau gleich, dass ihr Verehrer fähig sein sollte, mit ihr in einer ewige Partnerschaft einzugehen. Aber wie oft gehen Beziehungen in die Brüche? Letzlich hat das viel mit Wunschdenken zu tun. Die Realität zeigt deutlich, dass sehr viele Beziehungen und Ehen bereits nach wenigen Jahren und Monaten in die Brüche gehen. Und dennoch überleben die verträumten Frauen, die vorher genau wussten, dass ihr Partner sie niemals verlassen würde, die Trennung. Wovor hast du Angst? Angst in der Beziehung enttäuscht zu werden? Eine Trennung wird es wahrscheinlich geben - vielleicht auch wegen eine jüngeren Frau. Aber wärt ihr beiden gleichaltrig, so könnte es dich eines Tages genauso hart treffen. Dann wenn er "wegen einer Anderen" dich verlassen hat. Deine Zweifel und Vernunft klingen zunächst einleuchtend. Aber wenn du tiefer gräbst, sind sie es eben nicht mehr. Kommt sehr darauf an, aus welchem Blickwinkel man das Ganze betrachtet.

Ich danke dir. Also so viel ich weiß, ist seine Ex 30. Das heißt auch schon älter als er und die waren auch einige Jahre zusammen. Dass er also unsicher ist, mit einer älteren zusammen sein zu wollen, denke ich nicht.
Wahrscheinlich haben Heidi Klum und Co. nicht so einen Hau, wie ich. Allerdings gibt es auch das Beispiel Demi Moore und die zebrach an der Trennung von ihrem jungen Kerl. Ich weiß, dass es auch bei gleichaltrigen passieren kann. Doch sehe ich es bei einem derartigen Altersunterschied halt vorprogrammiert. Das ist halt eine meine doofen Vorurteile. Ich weiß/denke, dass es nur für eine bestimmte Zeit ist und darauf habe ich eigentlich keine Lust. Bzw. habe ich Angst davor. Wenn ein Mann älter ist, kann es natürlich auch passieren. Gibt ja zig Beispiele. Aber trotzdem habe ich da noch ein ganz anderes Gefühl bei. Bei einem jüngeren denke ich, dass es zu 90% in die Brüche geht. Bei einem gleichaltrigen oder älteren sehe ich die Chancen 50-50. Aber wie gesagt...es ist echt nur meine dumme Denkweise, die ich einfach nur mal abstellen müsste. Nur klappt das nicht so leicht nach 35Jahren.
 

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 11:52
In Antwort auf fledermaus-87

Hey! Ich verstehe dich sehr gut!! 
Mein letzter Freund war 8 Jahre jünger. Auch ich habe mich gesträubt und versucht meinem Herzen "den Kopf zu waschen". 
Jedoch hat er sehr um mich gekämpft, und irgendwann musste ich nachgeben, denn..naja war halt liebe.
Was mich sehr überrascht hat war dass kaum jemand einen blöden Kommentar abgab, nur einmal eine etwas ältere Frau, die mir augenzwinkernd sagte "Sie habe früher auch immer Frischfleisch gehabt"
Es war eine 2 jährige ans ich schöne Beziehung, (erstes Jahr "perfekt", zweites eher richtung on-off)

es war halt tw etwas seltsam (für mich) wenn wir mit seinem Freunden unterwegs waren, jedoch haben sie mich gemocht und meines wissens auch nie blöd geredet. Seine Eltern mochten mich aber gar nicht.
Das Problem jedoch war dass ich (leider ohnehin kein allzugroßes Selbstbewusstsein) mich da fertig gemacht habe und aufgrund dessen große Verlustängste entwickekt habe die ich bis dahin so nicht kannte. mir dämmerte, dass es zwar schön war, aber auch nur auf Zeit, meine Liebe wurde immer stärker, die Ängste somit größer.
Mit der Zeit konnte ich es nicht mehr einfach genießen, ich wurde sehr Eifersüchtig, habe das aber fast thematisiert, jedoch schlug es sich natürlich in meinen Verhalten so stark nieder dass ich dann auch nich mehr ich selbst sein konnte. Im zweiten Jahr wurde ich dann auch noch länger krank, hatte noch in anderen Bereichen großes Pech und war überfordert und er trennte sich.
Das Alter war für ihn aber nie Thema. 

Nochmal würde ich so eine Beziehung nicht eingegen, weil es eine dämliche Norm ist dass der mann nicht viel jünger sein "darf". In meinen Kopf hatte es sich scheinbar so festgesetzt, und ich war nicht stark genug darüber zu stehen.
Mir wäre aber etwas schönes entgangen hätte ich es nicht versucht. Jedoch tat und tut es nach wie vor eben noch ein bisschen weh, weil ich weiß es wegen meiner Ängste selbst sabotiert zu haben.
 

Liebe Fledermaus, das was du da schreibst...genau davor habe ich bammel.... 1 zu 1. Und ich könnte mir vorstellen, dass es bei mir so wäre, wie bei dir. Ich kenne all diese von dir beschriebenen Gefühle nicht in dieser stärke (Verlustangst etc.), aber ich könnte mir vorstellen, dass es sich bei mir so entwickeln würde. Wie schon weiter oben geschrieben. Es gibt für nichts eine garantie. Aber wenn man mit einem gleichaltrigen zusammen ist, oder älteren, dann sind einige "Gefahren" minimaler (vielleicht nur gedacht, aber das reicht ja schon). Angenommen ich fange etwas mit einem 40 Jährigen an. Ich denke ich wäre erstmal frei von diesen Gedanken. Bei einem 26Jährigen sind diese Gedanken, aber erstmal sofort da. Und das nicht nur aus Eifersucht/Verlustangst. So blöd es auch klingt...auch ein wenig aus Mitleid. Ich denke mir, dass er eine jüngere haben könnte und vielleicht auch sollte. Und nicht mit einer 35Jährigen. Dumme Gedanken, ja. Aber die sind nunmal da und das ist auch der Grund, wieso ich mich an euch gewandt habe. Und ich danke euch sehr, dass ihr mir hier ein wenig den Kopf wascht. Man selbst kann seinen Tunnelblick schwer alleine ablegen.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 11:56

Danke fürs Mutmachen. Ich weiß auch, dass ihr recht habt. Ist halt die Kopfsache. Wie in einer anderen Antwort geschrieben, sehe ich die Chancen einer Trennung bei gleichaltrigen/oder er älter bei 50-50. Ist halt der Lauf des Lebens. Aber bei einem jüngeren sehe ich die Chancen bei 90%. Wieso auch immer. Da ist es in meinen Augen schon vorprogrammiert. Wenn ich weiß, dass ich mich am Feuer definitiv verbrennen werde, dann gehe ich nicht näher ran. Och man, ich beneide jede Person die einfach den Kopf abschalten und genießen kann. Ich kann es nicht.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 12:05

Danke für deine ehrlichen und tollen Worte. Also aktuell habe ich das Gefühl, dass er die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat. Nach meiner "Abfuhr" war es so. Er wirkte sehr distanziert. Seine Antworten waren abgehackt und wo er sonst mit tausend smiley schrieb, war nichts. Wenn man sich mal zufllig sah, war er anders als vorher, erstmal distanziert. Ganz ehrlich, das fand ich nicht so gut. Also ich fands schon etwas albern. Ich bin erst zu jemandem super nett, frage immer wie es geht etc., und dann Eisklotz. Nur nett zu jemandem sein, solange ich eventuell Chancen habe, ist kein feiner Zug. Man ist ja auch irgendwo kollegial verbunden. Ich war dann auch erstmal auf Distanz. Bis ich nach 2-3Wochen die Nase voll davon hatte. Hatte keine Lust auf diese komische Stimmung und fragte ihn, wieso er so komisch ist. Und ich sagte, dass ich es doof finde und er es sagen soll, wenn etwas ist, damit man das bereinigen kann. Er meinte, dass es kein Problem gibt und alles wie immer ist. Ab da war er wieder wie vorher. Am Grinsen und jeder Text mit tausend Smileys. Ich muss sagen, das fand ich dann doch schon etwas merkwürdig.

Ich denke so wie ich zu him bin müsste er merken, dass ich ihn gut finde. Zumindest, dass Interesse da ist.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 12:09

Ich weiß ich weiß. Aber das ist ja, wie so oft schon von mir hier geschrieben nicht der einzige Grund. Es ist alles...vor allem meine doofe Denkweise. Wie gesagt bin ich sogar zu feige ihm zu zeigen, dass ich was empfinde, weil ich mir dann vorkomme, wie....ach keine Ahnung. Bin zu festgefahren in meinen Vorurteilen und in denen die ich so gelernt habe. Ich schrieb ja auch schon mal, dass ich einige Bekannte habe, die da auch sehr strikt sind und sagen, dass das gar nicht geht. Sich sogar darüber lustig machen, wenn eine Frau einen jüngeren hat. Bezeichnen sie als Milf. Das hat sich bei mir verankert. Und ich habe diese Denkweise übernommen.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 12:14
In Antwort auf lela

Danke fürs Mutmachen. Ich weiß auch, dass ihr recht habt. Ist halt die Kopfsache. Wie in einer anderen Antwort geschrieben, sehe ich die Chancen einer Trennung bei gleichaltrigen/oder er älter bei 50-50. Ist halt der Lauf des Lebens. Aber bei einem jüngeren sehe ich die Chancen bei 90%. Wieso auch immer. Da ist es in meinen Augen schon vorprogrammiert. Wenn ich weiß, dass ich mich am Feuer definitiv verbrennen werde, dann gehe ich nicht näher ran. Och man, ich beneide jede Person die einfach den Kopf abschalten und genießen kann. Ich kann es nicht.

Ja ich hatte die Verlustangst bis dahin auch nicht so ausgeprägt, ich denke dass erstens die Konstellation und eben die von dir Beschrieben 90% Trennungswahrscheinlichkeit (auch wenn das natürlich nur eine Zahl basierend auf persönlicher vermutung ist) in Verbindung mit der starken Liebe, zweitens mein nich so felsenfestes Selbstbewusstsein diese Angst hervorbrachte.

Ich wünschte mir nach der sehr schmerzlichen Trennung nur noch diese Beziehung niemals eingegangen zu sein und auf meine Vernuft gehört zu haben.
Aber die Anziehung war eben (wie bei dir) sehr stark und iegendwie besonders, dass ich ihr einfach nachgeben musste/wollte,
denn hätte ich es nicht getan, wer weiß ob ich nicht ewig gefragt hätte "wäre gewesen wenn.." und ihn dann ewig nicht aus dem Kopf bekommen oder ihn fälschlicherweise idealisiert hätte oder sowas. So weiß ich wie es gewesen ist, habe positive Erfahrungen auch bezüglich des Umfeldes auf Alterschiede und... eben dadurch dass ich solche unsicheren Seiten an mir kennengelernt habe, hab ich die Möglichkeit mich auch damit auseinanderzusetzen.
Ich bereue es nicht (auch wenn es lang gedauert hat das sagen zu können)
Aber natürlich war der Schmerz der kommt schon irgendwie absehbar, die Zeit hätte ich wesentluch sinnvoller nutzen können. Also ich für mich (weil ich weiß ich bin da nicht stark/selbstbewusst genug) würd sowas nicht nochmal eingehen.
wobei ja jeder Mensch unterschiedlich ist und ich persönlich freue mich immer sehr zu hören dass es auch viele Fälle gibt die länger halten, und dass es bei vielen eben wirklich keine Rolle spielt.
Solche Foren können einen halt auch verrückt machen, in denen man ständig liest "Mann will nur jüngere", "sie wird f jüngere verlassen"
dabei darf man halt auch nicht vergessen dass Menschen bei denens gut läuft, die sich da keinen kopf machen, eben meist nicht im solchen Foren sind, und das somit bei weitem nicht repränentativ is.
Aber ich kann dich absolut vestehen dass du es nicht versuchen willst, und so oder so, Ich wünsche dir wirklich dass es dir gut geht und du einfach selbstbewusst bleibst, auch wenna schief geht, wie gesagt bei mir damals war nicht der Altersunterschied an sich "schuld"

1 LikesGefällt mir

24. Juni 2018 um 13:26
In Antwort auf herbstblume6

Also schon bei meinen Großeltern gab es so einen Unterschied in es hat niemanden gestört. Sie waren 65 Jahre verheiratet, hatten sechs gemeinsame Kinder, Unmengen Enkel und Urenkel, mein Opa starb drei Jahre vor meiner Oma.

Solche „Skandale“ bringen mich zum gähnen...

Sehr gut...solche Berichte finde ich natürlich aufmunternd. Nur waren es amals nochmal andere Zeiten. Ich wäre froh, würde es mich zum Gähnen bringen. Aber wer weiß...vielleicht bin ich auch irgendwann soweit

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 14:40
In Antwort auf fledermaus-87

Ja ich hatte die Verlustangst bis dahin auch nicht so ausgeprägt, ich denke dass erstens die Konstellation und eben die von dir Beschrieben 90% Trennungswahrscheinlichkeit (auch wenn das natürlich nur eine Zahl basierend auf persönlicher vermutung ist) in Verbindung mit der starken Liebe, zweitens mein nich so felsenfestes Selbstbewusstsein diese Angst hervorbrachte.

Ich wünschte mir nach der sehr schmerzlichen Trennung nur noch diese Beziehung niemals eingegangen zu sein und auf meine Vernuft gehört zu haben.
Aber die Anziehung war eben (wie bei dir) sehr stark und iegendwie besonders, dass ich ihr einfach nachgeben musste/wollte,
denn hätte ich es nicht getan, wer weiß ob ich nicht ewig gefragt hätte "wäre gewesen wenn.." und ihn dann ewig nicht aus dem Kopf bekommen oder ihn fälschlicherweise idealisiert hätte oder sowas. So weiß ich wie es gewesen ist, habe positive Erfahrungen auch bezüglich des Umfeldes auf Alterschiede und... eben dadurch dass ich solche unsicheren Seiten an mir kennengelernt habe, hab ich die Möglichkeit mich auch damit auseinanderzusetzen.
Ich bereue es nicht (auch wenn es lang gedauert hat das sagen zu können)
Aber natürlich war der Schmerz der kommt schon irgendwie absehbar, die Zeit hätte ich wesentluch sinnvoller nutzen können. Also ich für mich (weil ich weiß ich bin da nicht stark/selbstbewusst genug) würd sowas nicht nochmal eingehen.
wobei ja jeder Mensch unterschiedlich ist und ich persönlich freue mich immer sehr zu hören dass es auch viele Fälle gibt die länger halten, und dass es bei vielen eben wirklich keine Rolle spielt.
Solche Foren können einen halt auch verrückt machen, in denen man ständig liest "Mann will nur jüngere", "sie wird f jüngere verlassen"
dabei darf man halt auch nicht vergessen dass Menschen bei denens gut läuft, die sich da keinen kopf machen, eben meist nicht im solchen Foren sind, und das somit bei weitem nicht repränentativ is.
Aber ich kann dich absolut vestehen dass du es nicht versuchen willst, und so oder so, Ich wünsche dir wirklich dass es dir gut geht und du einfach selbstbewusst bleibst, auch wenna schief geht, wie gesagt bei mir damals war nicht der Altersunterschied an sich "schuld"

Puh, klingt hart was du erlebt hast.
Das sind halt die Geschichten und Befürchtungen die mich noch auf Abstand halten. Na klar kann es klappen....gibt unmengen an positiven Storys. Aber bei der Konstellation junger Mann,ältere Frau sind solche Probleme eher vorprogrammiert als anders herum. Ja vielleicht liegt es auch an der Natur des Menschen. Man kann auch die genetischen Faktoren etc. ins Spiel bringen. Junge Frau bedeutet Fruchtbarkeit, lebt länger, um sich um die Kinder zu kümmern. Der Mann kann seine Gene weitergeben. Bei einer älteren Frau ist das nicht mehr ganz so wahrscheinlich. Nicht so, wie bei einer jungen. Und ich denke, das ist auch ob nun gewollt oder ungewollt in den Menschen verankert. Ich denke mal, deshalb klappt es seltener wirklich lange, wie mit gleichaltrigen. Das hat dann auch nichts mit "Frischfleisch" zu tun, das die Männer suchen. Sondern mit dem was in ihnen verwurzelt ist. Aber das ist natürlich weit hergeholt. Und es gibt ja zig andere Beispiele.

Ich danke dir. Mal schauen wie es "weitergeht"

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 14:41

Danke für den Bericht. Ja also das würde ich eh "abklären". Nur erstmal soweit kommen lassen, dass sich solche Gespräche entwickeln.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 15:56
In Antwort auf lela

Hey Mädels

Ich brauche Euren Rat in einer verzwickten Situation.
Und zwar, wie es der Titel schon sagt, bin ich (35) gerade drauf und dran mich in einen 9Jahre jüngeren (26) zu verlieben.
Für mich war das bisher ein absolutes No-Go (naja eigentlich jetzt noch). Ich habe schon immer eine sehr altbackene Einstellung angehabt, was ältere Frauen, jüngere Männer angeht.
Ehrlich gesagt fand ich schon einen Unterschied von 1 Jahr zu viel. Für mich mussten Männer immer mindestens 3Jahre älter sein.
Tja und nun tauchte dieses Kerlchen in meinem Leben auf. Ich kenne ihn seit fast 1 Jahr (wir arbeiten zusammen, aber nicht direkt) und ich hatte erst keinerlei Interesse. Irgendwann merkte ich, dass ich mich immer sehr freue, wenn ich ihn sehe und, dass die bekannten Schmetterlinge im Bauch auftauchen. Und er hat sich sowieso immer riesig gefreut mich zu sehen. Ich weiß auch, dass er mich ziemlich gut findet. Vor einiger Zeit gab es eine große Party von der Firma aus, auf der er auch war. Zwar haben wir den ganzen Abend zusammen getanzt und viel Spaß gehabt, aber ich blockte Flirtereien ab. Auch als sein bester Freund die Chancen des Kollegen bei mir ausloten wollte, machte ich direkt zu. Der Verstand hat also gehalten. Was man vom Herzen nicht sagen kann. Seit dem Abend habe ich sehr oft an ihn gedacht. Ich habe seit der Party auch seine Nummer, aber erst 3 Wochen später traute ich mich mal etwas zu texten. Etwas Belangloses. Und schon dabei kam ich mir richtig doof vor. Eine fast 35Jährige textet mit einem gerade 26Jährigen. Wäre ich in seinem Alter oder jünger, dann würde ich sofort Vollgas geben, was das Flirten angeht. Aber so reiße ich mich total zusammen. Und das aus so vielen Gründen. Unter Anderem, weil ich keine Lust habe mich zu verlieben und irgendwann ist er wegen einer Jüngeren weg. Und weil ich mir dabei albern vorkomme....wieso auch immer. Abgesehen vom Alter ticken wir beide aber ziemlich gleich. Wir haben den gleichen Humor, wir studieren beide noch nebenbei und trotz meines "hohen" Alters tickt bei mir auch noch nicht die Babyuhr. Ich war bis vor einiger Zeit auch noch in einer sehr sehr langen Beziehung, aber auch da tickte noch nichts bei mir. Weder der Druck zu Heiraten noch ein Baby zu kriegen war da (oft wird das ja als Argument genommen, dass so ein Altersunterschied nicht passt).
Mir macht ganz allein die Zahl 9 Sorge und das ganz schön. Deshalb wollte ich mal gerne eure Meinung dazu wissen und vielleicht auch Eure Erfahrungen. Optisch würde man den Unterschied nicht merken. Ich sehe etwas jünger aus und er etwas älter als er ist. Und wie gesagt, charackterlich passt es total.
Also was sagt ihr dazu? Lieber jetzt auf die Bremse treten oder schauen, wie es sich entwickelt? Nicht, dass ich wenn ich verliebt bin zu einer eifersüchtigen Furie mutiere. Ich war bisher immer die Jüngere und habe mich deshalb nie mit dem Thema beschäftigt.

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen!
 

Ich kann keinesfalls verstehen, warum du diese merkwürdige Barriere im Kopf hast. 
Die setzt nur du dir selber. Wieso? 
Unsere Nachbarin war 15 Jahre älter als ihr Mann, die beiden sind seit über 30 Jahren zusammen. 
Ich selber hatte viele Jahre lang einen 8 Jahre jüngeren Mann. Die erste Zeit war richtig unglaublich. Und er war auch noch unglaublich attraktiv. Damals konnte ich sogar ein wenig verstehen, warum Männer so oft mit jüngeren durchbrennen. Denn er verjüngte mich damals so richtig, nachdem ich mit einem acht Jahre älteren Mann vorher zusammen war. Wir gingen vielen witzigen Sportaktivitäten nach, die Jahre brach lagen bei mir. Ich fand ihn so knusprig, hübsch und belebend. Der Sex war super! 
Ich fühlte mich wieder wie eine Tenagerin. Die besten Jahre meines Lebens. Es war eine ganz ganz große Liebe, für die ich sehr gekämpft habe. Aber er hatte sehr viele Probleme und musste erstmal selber klar kommen. Leider hielt es nicht, obwohl wir schon verlobt waren. 
Das Alter war mir vollkommen egal. Hatte nur manchmal ein wenig Probleme mit meinem Selbstwertgefühl, da ich eh zur Eifersucht neige. Aber das hab ich auch mit Älteren. 
Also ich würde keine Sekunde zögern, wenn du glücklich bist. Go for it. Das Leben ist kurz. 

1 LikesGefällt mir

24. Juni 2018 um 17:24
In Antwort auf lela

Hey Mädels

Ich brauche Euren Rat in einer verzwickten Situation.
Und zwar, wie es der Titel schon sagt, bin ich (35) gerade drauf und dran mich in einen 9Jahre jüngeren (26) zu verlieben.
Für mich war das bisher ein absolutes No-Go (naja eigentlich jetzt noch). Ich habe schon immer eine sehr altbackene Einstellung angehabt, was ältere Frauen, jüngere Männer angeht.
Ehrlich gesagt fand ich schon einen Unterschied von 1 Jahr zu viel. Für mich mussten Männer immer mindestens 3Jahre älter sein.
Tja und nun tauchte dieses Kerlchen in meinem Leben auf. Ich kenne ihn seit fast 1 Jahr (wir arbeiten zusammen, aber nicht direkt) und ich hatte erst keinerlei Interesse. Irgendwann merkte ich, dass ich mich immer sehr freue, wenn ich ihn sehe und, dass die bekannten Schmetterlinge im Bauch auftauchen. Und er hat sich sowieso immer riesig gefreut mich zu sehen. Ich weiß auch, dass er mich ziemlich gut findet. Vor einiger Zeit gab es eine große Party von der Firma aus, auf der er auch war. Zwar haben wir den ganzen Abend zusammen getanzt und viel Spaß gehabt, aber ich blockte Flirtereien ab. Auch als sein bester Freund die Chancen des Kollegen bei mir ausloten wollte, machte ich direkt zu. Der Verstand hat also gehalten. Was man vom Herzen nicht sagen kann. Seit dem Abend habe ich sehr oft an ihn gedacht. Ich habe seit der Party auch seine Nummer, aber erst 3 Wochen später traute ich mich mal etwas zu texten. Etwas Belangloses. Und schon dabei kam ich mir richtig doof vor. Eine fast 35Jährige textet mit einem gerade 26Jährigen. Wäre ich in seinem Alter oder jünger, dann würde ich sofort Vollgas geben, was das Flirten angeht. Aber so reiße ich mich total zusammen. Und das aus so vielen Gründen. Unter Anderem, weil ich keine Lust habe mich zu verlieben und irgendwann ist er wegen einer Jüngeren weg. Und weil ich mir dabei albern vorkomme....wieso auch immer. Abgesehen vom Alter ticken wir beide aber ziemlich gleich. Wir haben den gleichen Humor, wir studieren beide noch nebenbei und trotz meines "hohen" Alters tickt bei mir auch noch nicht die Babyuhr. Ich war bis vor einiger Zeit auch noch in einer sehr sehr langen Beziehung, aber auch da tickte noch nichts bei mir. Weder der Druck zu Heiraten noch ein Baby zu kriegen war da (oft wird das ja als Argument genommen, dass so ein Altersunterschied nicht passt).
Mir macht ganz allein die Zahl 9 Sorge und das ganz schön. Deshalb wollte ich mal gerne eure Meinung dazu wissen und vielleicht auch Eure Erfahrungen. Optisch würde man den Unterschied nicht merken. Ich sehe etwas jünger aus und er etwas älter als er ist. Und wie gesagt, charackterlich passt es total.
Also was sagt ihr dazu? Lieber jetzt auf die Bremse treten oder schauen, wie es sich entwickelt? Nicht, dass ich wenn ich verliebt bin zu einer eifersüchtigen Furie mutiere. Ich war bisher immer die Jüngere und habe mich deshalb nie mit dem Thema beschäftigt.

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen!
 

Da er sich bei dir wohlfühlt wie du bei ihm.

Gibt's nur eines zu sagen..

Du kannst es sein lassen, und dich nachts quälen
oder.. 
Es ausprobieren auch wenn es zum scheitern verurteilt ist.. Dann suchst eben einen neuen.

oder anders ausgedrückt : Versuche ihn zu Küssen, kommt er dir entgegen ist es ein versuch wert. Geht er weg, kannst du dein Leben so weitermachen wie bisher 😁

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 18:29
In Antwort auf lela

Ich danke dir. Also so viel ich weiß, ist seine Ex 30. Das heißt auch schon älter als er und die waren auch einige Jahre zusammen. Dass er also unsicher ist, mit einer älteren zusammen sein zu wollen, denke ich nicht.
Wahrscheinlich haben Heidi Klum und Co. nicht so einen Hau, wie ich. Allerdings gibt es auch das Beispiel Demi Moore und die zebrach an der Trennung von ihrem jungen Kerl. Ich weiß, dass es auch bei gleichaltrigen passieren kann. Doch sehe ich es bei einem derartigen Altersunterschied halt vorprogrammiert. Das ist halt eine meine doofen Vorurteile. Ich weiß/denke, dass es nur für eine bestimmte Zeit ist und darauf habe ich eigentlich keine Lust. Bzw. habe ich Angst davor. Wenn ein Mann älter ist, kann es natürlich auch passieren. Gibt ja zig Beispiele. Aber trotzdem habe ich da noch ein ganz anderes Gefühl bei. Bei einem jüngeren denke ich, dass es zu 90% in die Brüche geht. Bei einem gleichaltrigen oder älteren sehe ich die Chancen 50-50. Aber wie gesagt...es ist echt nur meine dumme Denkweise, die ich einfach nur mal abstellen müsste. Nur klappt das nicht so leicht nach 35Jahren.
 

@lela
"Ich danke dir. Also so viel ich weiß, ist seine Ex 30. Das heißt auch schon älter als er und die waren auch einige Jahre zusammen. Dass er also unsicher ist, mit einer älteren zusammen sein zu wollen, denke ich nicht.
Wahrscheinlich haben Heidi Klum und Co. nicht so einen Hau, wie ich. Allerdings gibt es auch das Beispiel Demi Moore und die zebrach an der Trennung von ihrem jungen Kerl. Ich weiß, dass es auch bei gleichaltrigen passieren kann. Doch sehe ich es bei einem derartigen Altersunterschied halt vorprogrammiert. Das ist halt eine meine doofen Vorurteile. Ich weiß/denke, dass es nur für eine bestimmte Zeit ist und darauf habe ich eigentlich keine Lust. Bzw. habe ich Angst davor. Wenn ein Mann älter ist, kann es natürlich auch passieren. Gibt ja zig Beispiele. Aber trotzdem habe ich da noch ein ganz anderes Gefühl bei. Bei einem jüngeren denke ich, dass es zu 90% in die Brüche geht. Bei einem gleichaltrigen oder älteren sehe ich die Chancen 50-50. Aber wie gesagt...es ist echt nur meine dumme Denkweise, die ich einfach nur mal abstellen müsste. Nur klappt das nicht so leicht nach 35Jahren."

Immerhin hat er bereits Erfahrung mit älteren Frauen und weiß wie er sich dir gegenüber verhalten muss, um mit dir eine glückliche Beziehung zu führen. Das ist ein gutes Zeichen.
Zu 90% werdet ihr euch wieder trennen. Und es wird wehtun, es wird sehr sehr wehtun. Die Frage ist, bist du dazu bereit? Denn Demi Moore war es, bevor sie sich mit Ashton eingelassen hat. Sie wusste das alles. Wie auch eine Heidi Klum.
Und für Demi Moore kam es richtig schlimm. Sie hatte sehr unter der Trennung gelitten und brauchte auch sehr lange, um sich davon zu erholen. Aber trotz allen Warnungen, hatte sie sich für die Beziehung mit ihm entschieden.
Wie bereits erwähnt, musst du bereit sein zu leiden.
Und dass es dir bei Gleichaltrigen weniger stört, dass sie dich zu 50% verlassen können und der Trennungsschmerz genauso schwer wiegen könnte, das kannst du gut verdrängen, weil es dir leichter fällt abzuschalten. Warum tust du es nicht bei dem Mann, der sich in dich verliebt hat? Das ist wirklich alles nur Kopfsache, eine innere Einstellung. Es gibt keine Sicherheit, dass der Partner ewig bleibt. Der Vorteil bei einem Gleichaltrigen für dich, dass du dir vorstellst dass es ewig klappen könnte. Und damit hakst du dann das Trennungsproblem ab und wagst dich dann die Beziehung einzugehen.
Bei deinem Arbeitskollegen tust du es nicht, weil er 9 Jahre jünger ist. Und deshalb solltest du das genauso für dich abhaken, und toleranter mit dir und der möglichen Beziehung umgehen. Er will dich... und du willst ihn anscheinend auch. Viel Glück in deiner neuen Beziehung.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 20:19
In Antwort auf purpur13

Da er sich bei dir wohlfühlt wie du bei ihm.

Gibt's nur eines zu sagen..

Du kannst es sein lassen, und dich nachts quälen
oder.. 
Es ausprobieren auch wenn es zum scheitern verurteilt ist.. Dann suchst eben einen neuen.

oder anders ausgedrückt : Versuche ihn zu Küssen, kommt er dir entgegen ist es ein versuch wert. Geht er weg, kannst du dein Leben so weitermachen wie bisher 😁

Oh man, du hast ja eigentlich recht. Ihr alle habt recht. Und je mehr ich mit euch darüber schreibe, desto freier fühlt sich mein Kopf von dem ganzen Quatsch. Ich mein...er und ich sind um Grunde ja noch an gar keinem Punkt. Ok vielleicht am Punkt des verliebt seins. Und ich sollte erstmal weitere Schritte des Kennenlernens gehen. Naja vielleicht nicht unbedingt einfach küssen (obwohl ich daran auch schon dachte). Aber einfach erstmal auf mich zukommen lassen das alles. Ich kann ja immer noch stoppen, wenn ich merke, dass es nicht passt oder gut ist. Dass er vielleicht doch noch zu anders tickt bei bestimmten Dingen. Ich mein...vielleicht finde ich den auch ganz doof und dann erspare ich mir das ganze Gedankenkarussel. Ich suche ja auch nicht unbedingt eine neue Beziehung...war lange genug in einer. Allerdings suche ich auch kein Abenteuer. Da bin ich nicht für gemacht. Nie gewesen. Aber so weit sind wir auch noch gar nicht. Ich sollte vielleicht einfach doch etwas offensiver sein....auch wenn ich mir beim Gedanken daran jetzt schon doof vorkomme. Ist nun mal so, das kann ich auch nicht sofort abstellen. Schön wäre es. Aber ich kann ja zumindest einige Schritte in diese Richtung gehen. Und mal schauen...

1 LikesGefällt mir

24. Juni 2018 um 20:32
In Antwort auf haumichhaha

@lela
"Ich danke dir. Also so viel ich weiß, ist seine Ex 30. Das heißt auch schon älter als er und die waren auch einige Jahre zusammen. Dass er also unsicher ist, mit einer älteren zusammen sein zu wollen, denke ich nicht.
Wahrscheinlich haben Heidi Klum und Co. nicht so einen Hau, wie ich. Allerdings gibt es auch das Beispiel Demi Moore und die zebrach an der Trennung von ihrem jungen Kerl. Ich weiß, dass es auch bei gleichaltrigen passieren kann. Doch sehe ich es bei einem derartigen Altersunterschied halt vorprogrammiert. Das ist halt eine meine doofen Vorurteile. Ich weiß/denke, dass es nur für eine bestimmte Zeit ist und darauf habe ich eigentlich keine Lust. Bzw. habe ich Angst davor. Wenn ein Mann älter ist, kann es natürlich auch passieren. Gibt ja zig Beispiele. Aber trotzdem habe ich da noch ein ganz anderes Gefühl bei. Bei einem jüngeren denke ich, dass es zu 90% in die Brüche geht. Bei einem gleichaltrigen oder älteren sehe ich die Chancen 50-50. Aber wie gesagt...es ist echt nur meine dumme Denkweise, die ich einfach nur mal abstellen müsste. Nur klappt das nicht so leicht nach 35Jahren."

Immerhin hat er bereits Erfahrung mit älteren Frauen und weiß wie er sich dir gegenüber verhalten muss, um mit dir eine glückliche Beziehung zu führen. Das ist ein gutes Zeichen.
Zu 90% werdet ihr euch wieder trennen. Und es wird wehtun, es wird sehr sehr wehtun. Die Frage ist, bist du dazu bereit? Denn Demi Moore war es, bevor sie sich mit Ashton eingelassen hat. Sie wusste das alles. Wie auch eine Heidi Klum.
Und für Demi Moore kam es richtig schlimm. Sie hatte sehr unter der Trennung gelitten und brauchte auch sehr lange, um sich davon zu erholen. Aber trotz allen Warnungen, hatte sie sich für die Beziehung mit ihm entschieden.
Wie bereits erwähnt, musst du bereit sein zu leiden.
Und dass es dir bei Gleichaltrigen weniger stört, dass sie dich zu 50% verlassen können und der Trennungsschmerz genauso schwer wiegen könnte, das kannst du gut verdrängen, weil es dir leichter fällt abzuschalten. Warum tust du es nicht bei dem Mann, der sich in dich verliebt hat? Das ist wirklich alles nur Kopfsache, eine innere Einstellung. Es gibt keine Sicherheit, dass der Partner ewig bleibt. Der Vorteil bei einem Gleichaltrigen für dich, dass du dir vorstellst dass es ewig klappen könnte. Und damit hakst du dann das Trennungsproblem ab und wagst dich dann die Beziehung einzugehen.
Bei deinem Arbeitskollegen tust du es nicht, weil er 9 Jahre jünger ist. Und deshalb solltest du das genauso für dich abhaken, und toleranter mit dir und der möglichen Beziehung umgehen. Er will dich... und du willst ihn anscheinend auch. Viel Glück in deiner neuen Beziehung.

Ja genau...und weil er mit einer älteren Frau zusammen war, und das länger, denke ich, dass es vielleicht eher Zeit für etwas Jüngeres ist. Bzw sehe ich da die Gefahr höher, dass er sich irgendwann doch nach einem jungen Mädel sehnt. Er war ja gerade erst Anfang 20 als er mit der älteren Freund zusammenkam. Meistens haben Jungs in dem Alter jüngere Freundinnen und sagen dann irgendwann mit Mitte/Ende 20, dass die davon genug haben und sich deshalb eine ältere Partnerin suchen. Aber er hatte eine und ich denke, dass dadurch die Lust auf die Erfahrung mit Jüngeren größer ist. Aber ich weiß es nicht, keine Ahnung.
Ja also die Demi Moore ist für mich so das Beispiel schlechthin, wie es eine Frau niederschmettern kann. Und wenn Klatsch und Tratsch stimmen, hat dieser Ashton sie mit einer Jüngeren betrogen. Ich stelle mir das wirklich schrecklich vor. Nicht das Betrügen an sich (ist natürlich auch schmerzhaft etc.), aber dass es dann ausgerechnet noch mit einer Jüngeren ist. Ich glaube das ist fürs Selbstwertgefühl ein richtig harter Schlag.
Natürlich halt man bei gleichalten auch diese Gefahr...gibt ja genug Beispiele. Aber wie schon geschrieben, ist es irgendwie etwas anderes. Ich finde bei gleichaltrigen oder  älteren ist erstmal eine Grundsicherheit hat. Wenn es dann Probleme in der Beziehung gibt etc. und die Beziehung dann scheitert ist das in dem Sinne ein normaler Werdegang. Aber bei Jüngeren, finde ich, ist von Anfang ein schon ein Problem da. Das kann man erstmal ausblenden, verdrängen. Aber iiirgendwann schwappt es hoch. Ich muss gestehen, dass ich es auch ganz schlimm finde, wenn Frauen sich dann zwanghaft versuchen jung zu halten, um mit ihrem jungen Kerl mitzuhalten. Also ich meine die extremen Fälle. Das wäre nichts für mich. Ich möchte in Würde altern und nicht irgendwann wegen der kleinsten Falte zu Botox greifen, um bloß noch wie frische 20 auszusehen. Das sind zwar jetzt gerade hochgegriffene Gedanken, aber auch die mache ich mir halt bei solchen Dingen. Und es sind ja auch extreme Beispiele. Natürlich geht es auch anders. Ach ich weiß nicht...wie oben schon geschrieben sollte ich es vielleicht wirklich erstmal auf ein weiteres Kennenlernen ankommen lassen und erstmal schauen.

1 LikesGefällt mir

24. Juni 2018 um 22:15
In Antwort auf lela

Hey Mädels

Ich brauche Euren Rat in einer verzwickten Situation.
Und zwar, wie es der Titel schon sagt, bin ich (35) gerade drauf und dran mich in einen 9Jahre jüngeren (26) zu verlieben.
Für mich war das bisher ein absolutes No-Go (naja eigentlich jetzt noch). Ich habe schon immer eine sehr altbackene Einstellung angehabt, was ältere Frauen, jüngere Männer angeht.
Ehrlich gesagt fand ich schon einen Unterschied von 1 Jahr zu viel. Für mich mussten Männer immer mindestens 3Jahre älter sein.
Tja und nun tauchte dieses Kerlchen in meinem Leben auf. Ich kenne ihn seit fast 1 Jahr (wir arbeiten zusammen, aber nicht direkt) und ich hatte erst keinerlei Interesse. Irgendwann merkte ich, dass ich mich immer sehr freue, wenn ich ihn sehe und, dass die bekannten Schmetterlinge im Bauch auftauchen. Und er hat sich sowieso immer riesig gefreut mich zu sehen. Ich weiß auch, dass er mich ziemlich gut findet. Vor einiger Zeit gab es eine große Party von der Firma aus, auf der er auch war. Zwar haben wir den ganzen Abend zusammen getanzt und viel Spaß gehabt, aber ich blockte Flirtereien ab. Auch als sein bester Freund die Chancen des Kollegen bei mir ausloten wollte, machte ich direkt zu. Der Verstand hat also gehalten. Was man vom Herzen nicht sagen kann. Seit dem Abend habe ich sehr oft an ihn gedacht. Ich habe seit der Party auch seine Nummer, aber erst 3 Wochen später traute ich mich mal etwas zu texten. Etwas Belangloses. Und schon dabei kam ich mir richtig doof vor. Eine fast 35Jährige textet mit einem gerade 26Jährigen. Wäre ich in seinem Alter oder jünger, dann würde ich sofort Vollgas geben, was das Flirten angeht. Aber so reiße ich mich total zusammen. Und das aus so vielen Gründen. Unter Anderem, weil ich keine Lust habe mich zu verlieben und irgendwann ist er wegen einer Jüngeren weg. Und weil ich mir dabei albern vorkomme....wieso auch immer. Abgesehen vom Alter ticken wir beide aber ziemlich gleich. Wir haben den gleichen Humor, wir studieren beide noch nebenbei und trotz meines "hohen" Alters tickt bei mir auch noch nicht die Babyuhr. Ich war bis vor einiger Zeit auch noch in einer sehr sehr langen Beziehung, aber auch da tickte noch nichts bei mir. Weder der Druck zu Heiraten noch ein Baby zu kriegen war da (oft wird das ja als Argument genommen, dass so ein Altersunterschied nicht passt).
Mir macht ganz allein die Zahl 9 Sorge und das ganz schön. Deshalb wollte ich mal gerne eure Meinung dazu wissen und vielleicht auch Eure Erfahrungen. Optisch würde man den Unterschied nicht merken. Ich sehe etwas jünger aus und er etwas älter als er ist. Und wie gesagt, charackterlich passt es total.
Also was sagt ihr dazu? Lieber jetzt auf die Bremse treten oder schauen, wie es sich entwickelt? Nicht, dass ich wenn ich verliebt bin zu einer eifersüchtigen Furie mutiere. Ich war bisher immer die Jüngere und habe mich deshalb nie mit dem Thema beschäftigt.

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen!
 

Hi Lela,
wenn ich mir den Titel deines Posts und den Text durchlese, denke ich Du bist einfach gerade sehr unsicher und ich finde das völlig OK, aber man sollte nichts zerdenken, weißt Du? Muss mich dazu auch oft erinnern

Mal eine ganz frische Episode aus meinem Leben: Ich habe selbst vor 3 Monaten - völlig random beim MIttagessen und dann zufällig 2 Mal im Bus getroffen - einen Mann kennengelernt, der sich in den folgenden Wochen sehr für mich interessiert hat (er wollte alles über mich und mein  Leben wissen) und ja, auch Flirtsignale abgesetzt hat. Es war schnell klar, dass er viel jünger ist (wie bei Dir: 9 Jahre - ich bald 34, er dann 25), daher hab ich das zunächst einerseits nicht so wirklich ernst genommen, dennoch die unzähligen Unterhaltungen mit ihm ungemein genossen, auch meinen Freunden von ihm erzählt. Die meinten von Anfang an "genieß' doch einfach, ist doch egal!". Nach nur einer Woche haben wir begonnen, täglich Kontakt zu haben. Nun, nach 3 Monaten haben wir uns bereits einigermaßen gut kennengelernt, sehr viel miteinander gelacht, waren tanzen und bei verschiedenen Veranstaltungen und ich kenne einige seiner Freunde. Er ist ein intelligenter, reifer Typ - wie ich ein Sonnenkind mit viel Energie. Er ist stark, fokussiert, macht sich herrlich pointiert lustig über mich wenn ich mich gerade sehr wichtig nehme Gestern gab es einen ersten Kuss. Bin ich noch immer skeptisch? Ja, klar. Aber ich genieße und wenn es am Ende nur ein Frühlingsflirt war, dann war es zumindest das

Fazit: Du musst Dich ja in nichts stürzen. Höre ich Dich rein und wenn du ein gutes Gefühl hast, genieße wirklich erstmal. Man kann dann immernoch sehen, was man damit macht. Ich fände es aber schade, sich aufgrund eigener Unsicherheit schöner Momente und Möglichkeiten zu berauben. 

Ich hab' im Übrigen einen ehem. Studienkollegen, der mit seiner Freundin nun seit 3 Jahren zusammen ist: Er heute 27, sie 35. Auch er ein sehr reifer Typ, auch beruflich schon sehr erfolgreich.

Die Dinge sind nicht schwarz und weiß.


 

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 22:19
In Antwort auf simonetta185

Hi Lela,
wenn ich mir den Titel deines Posts und den Text durchlese, denke ich Du bist einfach gerade sehr unsicher und ich finde das völlig OK, aber man sollte nichts zerdenken, weißt Du? Muss mich dazu auch oft erinnern

Mal eine ganz frische Episode aus meinem Leben: Ich habe selbst vor 3 Monaten - völlig random beim MIttagessen und dann zufällig 2 Mal im Bus getroffen - einen Mann kennengelernt, der sich in den folgenden Wochen sehr für mich interessiert hat (er wollte alles über mich und mein  Leben wissen) und ja, auch Flirtsignale abgesetzt hat. Es war schnell klar, dass er viel jünger ist (wie bei Dir: 9 Jahre - ich bald 34, er dann 25), daher hab ich das zunächst einerseits nicht so wirklich ernst genommen, dennoch die unzähligen Unterhaltungen mit ihm ungemein genossen, auch meinen Freunden von ihm erzählt. Die meinten von Anfang an "genieß' doch einfach, ist doch egal!". Nach nur einer Woche haben wir begonnen, täglich Kontakt zu haben. Nun, nach 3 Monaten haben wir uns bereits einigermaßen gut kennengelernt, sehr viel miteinander gelacht, waren tanzen und bei verschiedenen Veranstaltungen und ich kenne einige seiner Freunde. Er ist ein intelligenter, reifer Typ - wie ich ein Sonnenkind mit viel Energie. Er ist stark, fokussiert, macht sich herrlich pointiert lustig über mich wenn ich mich gerade sehr wichtig nehme Gestern gab es einen ersten Kuss. Bin ich noch immer skeptisch? Ja, klar. Aber ich genieße und wenn es am Ende nur ein Frühlingsflirt war, dann war es zumindest das

Fazit: Du musst Dich ja in nichts stürzen. Höre ich Dich rein und wenn du ein gutes Gefühl hast, genieße wirklich erstmal. Man kann dann immernoch sehen, was man damit macht. Ich fände es aber schade, sich aufgrund eigener Unsicherheit schöner Momente und Möglichkeiten zu berauben. 

Ich hab' im Übrigen einen ehem. Studienkollegen, der mit seiner Freundin nun seit 3 Jahren zusammen ist: Er heute 27, sie 35. Auch er ein sehr reifer Typ, auch beruflich schon sehr erfolgreich.

Die Dinge sind nicht schwarz und weiß.


 

Oh und noch ein Nachtrag: Diese normale Unsicherheit bei großem Altersunterschied, die hat er  doch sicher auch. Wo Du Dir denkst, er könnte eine jüngere haben, könntest Du ja auch einen älteren haben mit nem Haus am See oder was weiß ich  

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 22:38
In Antwort auf simonetta185

Oh und noch ein Nachtrag: Diese normale Unsicherheit bei großem Altersunterschied, die hat er  doch sicher auch. Wo Du Dir denkst, er könnte eine jüngere haben, könntest Du ja auch einen älteren haben mit nem Haus am See oder was weiß ich  

Auch an dich einen ganz lieben Dank. Vom Alter her passt es ja ganz gut...also deine Geschichte zu meiner. So langsam bin ich auch an dem Punkt, dass ich zumindest schon mal das näher Kennenlernen zulassen würde/werde. Nur komme ich mir da im Moment echt unbeholfen vor. Aber das muss ich mit mir selbst ausmachen. Bin eigentlich recht taff, direkt und auch nicht verlegen Signale zu senden. Aber durch diese Blockade hinterfrage ich alles tausendmal. "Kann ich dem das schreiben/schicken...soll ich...ist das nicht zu albern?!" Da sind noch ein paar Hemmungen. Komischerweise bin ich zu anderen jüngeren Männern nicht so. Allein schon durch mein Studium das ich nebenbei mache habe ich Bekannte, die auch 26 sind. Und mit denen albere ich rum und da ist es mir egal, ob ich 35 bin. Habe sogar mit welchen geflirtet. Da habe ich null Hemmungen. Manchmal vergesse ich, wie alt ich eigentlich bin. Nur bei diesem Mann ist diese Blockade da, weil ich den wohl wirklich gut finde. Das muss ich noch iwie ablegen. Nicht das gut finden, sondern dieses zerdenken. Ist halt nicht so leicht, aber ich werds versuchen. Kennelernen kann man sich ja. Und dann schauen ob man mehr zulässt. Ich werde ja hoffentlich merken, wie seine Einstellung ist.

Dass er unsicher sein könnte habe ich in dieser Form gar nicht bedacht. Vielleicht, dass er unsicher ist sich mit so einer "Alten" abzugeben. Aber nicht so, wie du das geschrieben hast. Das würde es mir natürlich leichter machen...wieso auch immer.
Oh man ist das kompliziert...ja ich weiß ich mache es mir so kompliziert. So oder so...es ist kompliziert.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 23:08
In Antwort auf lela

Auch an dich einen ganz lieben Dank. Vom Alter her passt es ja ganz gut...also deine Geschichte zu meiner. So langsam bin ich auch an dem Punkt, dass ich zumindest schon mal das näher Kennenlernen zulassen würde/werde. Nur komme ich mir da im Moment echt unbeholfen vor. Aber das muss ich mit mir selbst ausmachen. Bin eigentlich recht taff, direkt und auch nicht verlegen Signale zu senden. Aber durch diese Blockade hinterfrage ich alles tausendmal. "Kann ich dem das schreiben/schicken...soll ich...ist das nicht zu albern?!" Da sind noch ein paar Hemmungen. Komischerweise bin ich zu anderen jüngeren Männern nicht so. Allein schon durch mein Studium das ich nebenbei mache habe ich Bekannte, die auch 26 sind. Und mit denen albere ich rum und da ist es mir egal, ob ich 35 bin. Habe sogar mit welchen geflirtet. Da habe ich null Hemmungen. Manchmal vergesse ich, wie alt ich eigentlich bin. Nur bei diesem Mann ist diese Blockade da, weil ich den wohl wirklich gut finde. Das muss ich noch iwie ablegen. Nicht das gut finden, sondern dieses zerdenken. Ist halt nicht so leicht, aber ich werds versuchen. Kennelernen kann man sich ja. Und dann schauen ob man mehr zulässt. Ich werde ja hoffentlich merken, wie seine Einstellung ist.

Dass er unsicher sein könnte habe ich in dieser Form gar nicht bedacht. Vielleicht, dass er unsicher ist sich mit so einer "Alten" abzugeben. Aber nicht so, wie du das geschrieben hast. Das würde es mir natürlich leichter machen...wieso auch immer.
Oh man ist das kompliziert...ja ich weiß ich mache es mir so kompliziert. So oder so...es ist kompliziert.

Go for it girl. Außerdem, in Generationen gedacht seid ihr die gleiche Generation - da ist der Unterschied gar nicht so groß und rumalbern fällt leicht. Bist nur nervös, weil Du ihn magst.

1 LikesGefällt mir

25. Juni 2018 um 17:59
In Antwort auf simonetta185

Go for it girl. Außerdem, in Generationen gedacht seid ihr die gleiche Generation - da ist der Unterschied gar nicht so groß und rumalbern fällt leicht. Bist nur nervös, weil Du ihn magst.

Danke

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 17:59

Ich glaube ich habe schon mehrfach geschrieben, dass ich weiß, dass ich es kompliziert mache. Und dadurch wird es kompliziert.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 18:08

Na das ist es ja. Ich habe selbst keine Lust es irgendwann zu bereuen, nicht einfach mal den Verstand ausgeschaltet zu haben. Aber wie schon wirklich sehr oft geschrieben....wenn man 35Jahre lang eine bestimmte Einstellung hatte, sei es nun selbst eingetrichtert oder durch das Umfeld, dann ist es erstmal schwer nicht mehr daran festzuhalten. Deshalb habe ich mich an das Forum gewandt, um mal neutrale Meinungen zu hören. Wie hier auch schon mal geschrieben habe ich hat mein Umfeld zum Großteil die Meinung, dass so etwas nicht geht. Und nein, ich mache nicht alles was mein Umfeld sagt. Aber wenn man die Einstellung selbst hat und dann sagen andere noch, jo so ist es auch, dann denkt man sich..ok.
Ich verfluche es doch an sich nicht, wenn jüngerer Mann mit einer älteren Frau zusammen ist. Nur für mich war das bisher immer ein No-Go. Ich habe mich bisher aber auch noch nie in einen jüngeren verguckt. Und jetzt weiß ich halt erstmal nicht, wie ich damit umgehen soll. Daran, dass ich mich so damit beschäftige, sieht man ja, dass ich eigentlich nichts zum Bereuen haben will. Sonst hätte ich es nicht nur um gegenüber, sonder auch für mich abgehakt. Und es wäre mir kein Wort mehr wert. Aber ich weiß ja, dass meine Einstellung blöd ist und ich weiß, dass ich ihn eigentlich sehr mag. Ich muss nur diese blöde Blockade weg kriegen. Aber ihr habt mir ja schon sehr geholfen. Habe gestern auch schon geschrieben, dass ich das richtige Kennenlernen einfach mal zulassen werde. Was dann noch wird, wird sich ja zeigen. Vielleicht löst sich die Blockade dann ganz. Vielleicht merke ich auch, dass er doch nichts für mich ist. Oder ich kriege die Blockade nicht weg und finde ihn noch toller. Dann kann ich aber immer noch auf die Bremse treten. Ich werde einfach versuchen es mal zuzulassen.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 18:12

Hinter dem Skandal ist eigentlich ein lachender Smiley. Aber irgendwie wird es doch nicht so ganz verstanden. Natürlich ist es in dem Sinne kein Skandal. Wie du schon geschrieben hast, wäre er 22 dann wäre es doch schon ganz schön schräg. Oder gar 18....das wäre dann ein Skandal. Bei einem 26 Jährigen sehe ich es aber nicht als solches.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 19:20

Ich könnte eventuell bereuen, dass ich es nicht versucht habe mit dem Kennenlernen. Dass ich es sofort wegen meiner Einstellung zu dem Thema abgebrochen habe. Wer weiß...vielleicht ist er ja die große Liebe (auch wenn das jetzt etwas übertrieben ist). Aber ich stehe mir mit meinem eingefahrenem Denken selbst im Weg. In einigen Jahren zurückdenken und sich dann sagen "hättest du mal" ist ja auch nicht schön.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 19:21

so wirklich knackig ist er gar nicht Aber ich weiß was du meinst, danke.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 22:06

Sehr gut...
danke fürs zum Lachen bringen

1 LikesGefällt mir

27. Juni 2018 um 21:19

Ich danke dir. Vielleicht finde ich diese 9Jahre auch unter anderem so viel, weil meine ältere Schwester 9 Jahre älter ist als ich und für mich lagen da Welten zwischen. Und noch immer hadere ich bei dem Gedanken, an etwas Ernstes mit diesem Mann. Aber der Nebel im Hirn lichtet sich langsam.

Gefällt mir

27. Juni 2018 um 21:27

Hallo ihr Lieben
War ne etwas stressige Woche, deshalb schreibe ich jetzt erst. Es gibt zwar kein wirkliche Update, aber sowas in der Art. Und nun bin ich noch verwirrter. Also er textet mittlerweile jeden Tag. Aber oberflächlich. Dann fragte er letztens, wo ich eigentlich wohne und wielange ich immer arbeite. Ehrlich gesagt dachte ich dann es kommt die Frage ob wir mal was unternehmen sollen, und ich war ready, aber nein. Dann fragte er mich ob ich ihm bei etwas für sein Studium helfen könnte. Ob er mal im Büro vorbeikommen kann. Ich wurde dadurch etwas mutiger und schlug vor, dass ich ihn ja auch mal mit zur Uni nehmen kann und wir das dort zusammen bearbeiten. Aber dazu schrieb er nichts. Da ich nicht wusste dachte ich, dass er es überlesen hat, und schrieb es nochmal. Aber kein Wort dazu von ihm. Da ist man schon mutig und es kommt nichts dazu. Nun ja vielleicht braucht er wirklich nur meine Hilfe und es ist kein Versuch mal was zusammen zu machen. Denn ob er ins Büro kommen kann fragte er danach wieder. Jetzt bin ich erstmal wieder etwas abwartend. Nicht als Spielchen, sondern gerade weiß ich nicht, ob er nicht doch einfach nur so nett ist. Zwar deutete die Vorgeschichte auf etwas anderes, aber kann sich ja geändert haben bei dem. Junge Kerle sind ja manchmal sprunghaft. Ich warte jetzt erstmal ab. Aber ich habe es wenigstens mal versucht. Jetzt könnt ihr auch mal etwas stolz sein

Gefällt mir

28. Juni 2018 um 12:51
In Antwort auf lela

Hey Mädels

Ich brauche Euren Rat in einer verzwickten Situation.
Und zwar, wie es der Titel schon sagt, bin ich (35) gerade drauf und dran mich in einen 9Jahre jüngeren (26) zu verlieben.
Für mich war das bisher ein absolutes No-Go (naja eigentlich jetzt noch). Ich habe schon immer eine sehr altbackene Einstellung angehabt, was ältere Frauen, jüngere Männer angeht.
Ehrlich gesagt fand ich schon einen Unterschied von 1 Jahr zu viel. Für mich mussten Männer immer mindestens 3Jahre älter sein.
Tja und nun tauchte dieses Kerlchen in meinem Leben auf. Ich kenne ihn seit fast 1 Jahr (wir arbeiten zusammen, aber nicht direkt) und ich hatte erst keinerlei Interesse. Irgendwann merkte ich, dass ich mich immer sehr freue, wenn ich ihn sehe und, dass die bekannten Schmetterlinge im Bauch auftauchen. Und er hat sich sowieso immer riesig gefreut mich zu sehen. Ich weiß auch, dass er mich ziemlich gut findet. Vor einiger Zeit gab es eine große Party von der Firma aus, auf der er auch war. Zwar haben wir den ganzen Abend zusammen getanzt und viel Spaß gehabt, aber ich blockte Flirtereien ab. Auch als sein bester Freund die Chancen des Kollegen bei mir ausloten wollte, machte ich direkt zu. Der Verstand hat also gehalten. Was man vom Herzen nicht sagen kann. Seit dem Abend habe ich sehr oft an ihn gedacht. Ich habe seit der Party auch seine Nummer, aber erst 3 Wochen später traute ich mich mal etwas zu texten. Etwas Belangloses. Und schon dabei kam ich mir richtig doof vor. Eine fast 35Jährige textet mit einem gerade 26Jährigen. Wäre ich in seinem Alter oder jünger, dann würde ich sofort Vollgas geben, was das Flirten angeht. Aber so reiße ich mich total zusammen. Und das aus so vielen Gründen. Unter Anderem, weil ich keine Lust habe mich zu verlieben und irgendwann ist er wegen einer Jüngeren weg. Und weil ich mir dabei albern vorkomme....wieso auch immer. Abgesehen vom Alter ticken wir beide aber ziemlich gleich. Wir haben den gleichen Humor, wir studieren beide noch nebenbei und trotz meines "hohen" Alters tickt bei mir auch noch nicht die Babyuhr. Ich war bis vor einiger Zeit auch noch in einer sehr sehr langen Beziehung, aber auch da tickte noch nichts bei mir. Weder der Druck zu Heiraten noch ein Baby zu kriegen war da (oft wird das ja als Argument genommen, dass so ein Altersunterschied nicht passt).
Mir macht ganz allein die Zahl 9 Sorge und das ganz schön. Deshalb wollte ich mal gerne eure Meinung dazu wissen und vielleicht auch Eure Erfahrungen. Optisch würde man den Unterschied nicht merken. Ich sehe etwas jünger aus und er etwas älter als er ist. Und wie gesagt, charackterlich passt es total.
Also was sagt ihr dazu? Lieber jetzt auf die Bremse treten oder schauen, wie es sich entwickelt? Nicht, dass ich wenn ich verliebt bin zu einer eifersüchtigen Furie mutiere. Ich war bisher immer die Jüngere und habe mich deshalb nie mit dem Thema beschäftigt.

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen!
 

lacha ... aber DEINE Sorgen möchte ich auch nicht haben  - nicht einmal jetzt, wo ich 67 geworden bin und schon vor 18 Jahren (so lange bin ich mit meinem Mann zusammen, davon 16 verheiratet miteinander) 10 Jahre ÄLTER bin als ER !

Du scheinst ziemlich überheblich in Deinem Denken zu sein - demnach kannst Du auch nicht eigentlich ''klüger'' sein als er mit seinen 26

Was sagt denn die Zahl 35 über einen Menschen / über Dich aus und was die Zahl 26 über den Mann ?

Das klingt mir sehr gedankenlos und Verzeihung, aber sogar ''dumm''.
Oder glaubst Du allen Ernstes, dass Du dem Mann geistig ''überlegen'' bist ? Und das nur wegen der 9 Jahre Altersunterschied ?

Ich hoffe mal, dass der junge Mann ein großartiger Charakter ist, mit Geist und gutem Benehmen und einem großen Herzen ... oder was sollte da sonst noch wichtiger in der Liebe sein?

1 LikesGefällt mir

28. Juni 2018 um 20:40
In Antwort auf gabriela1440

lacha ... aber DEINE Sorgen möchte ich auch nicht haben  - nicht einmal jetzt, wo ich 67 geworden bin und schon vor 18 Jahren (so lange bin ich mit meinem Mann zusammen, davon 16 verheiratet miteinander) 10 Jahre ÄLTER bin als ER !

Du scheinst ziemlich überheblich in Deinem Denken zu sein - demnach kannst Du auch nicht eigentlich ''klüger'' sein als er mit seinen 26

Was sagt denn die Zahl 35 über einen Menschen / über Dich aus und was die Zahl 26 über den Mann ?

Das klingt mir sehr gedankenlos und Verzeihung, aber sogar ''dumm''.
Oder glaubst Du allen Ernstes, dass Du dem Mann geistig ''überlegen'' bist ? Und das nur wegen der 9 Jahre Altersunterschied ?

Ich hoffe mal, dass der junge Mann ein großartiger Charakter ist, mit Geist und gutem Benehmen und einem großen Herzen ... oder was sollte da sonst noch wichtiger in der Liebe sein?

Öhm...bitte entschuldigen Sie, aber wie kommen Sie dazu mich als überheblich und dumm zu beleidigen? Haben Sie nur Ausschnitte gelesen und dann einfach drauflosgelegt? Ich habe NIEMALS gesagt, dass ich ihn unreif und mich reifer finde. Das ist auch gar nicht das Problem. Darum geht es so gar nicht in diesem Thread. Deshalb finde ich Ihre Wortwahl echt unpassend. Kritik ist willkommmen, aber nicht auf diese Weise. Freut mich ja riesig, dass Sie glücklich sind mit ihrem jüngeren Partner und ich gönne Ihnen vom Herzen, dass es auf ewig so bleibt. Seien sie doch froh, dass Sie anscheinend so super taff sind. Ich bin es nicht. Also habe ich mich damit ja wohl selbst schon geoutet, dass es mir was das angeht an Reife fehlt. Trotz meines Alters. Wenn Sie den Thread gelesen hätten, dann wüssten Sie, dass meine Bedenken ganz andere sind, als das was Sie mir hier vorwerfen. Oh man, sowas verstehe ich echt nicht. Würde ich diesen Mann nicht reif genug finden oder würde ich mich überlegen fühlen, hätte ich mich erstens nicht verliebt und zweitens mit Sicherheit hier nicht um Rat gebeten. Ihr Kommentar könnte gar nicht unpassender sein. Hier haben schon einige Kritik geübt, aber die war passend. In diesem Fall, sorry, haben Sie sich vertan. Aber weiterhin alles Gute!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen