Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er interessiert sich nicht für mich - lieber muss ich mich für seine Dinge interessieren - hilfe!

Er interessiert sich nicht für mich - lieber muss ich mich für seine Dinge interessieren - hilfe!

3. November 2011 um 14:22

Hallo,

Wir sind von Grund auf verschieden - das kann durchaus gut gehen, aber auch völlig gegen die Wand fahren.

Es ist so, dass er mir gar nicht mehr zuhört (oder alles schlecht macht) oder gar die Augen verdreht, wenn ich ihm etwas erzählen möchte. Zum Beispiel wenn es ums Singen geht, dass er sich schämen würde, wenn ich bei der Sendung mit dem "x" im Namen mitmachen würde. Dass er das kotzen kriegt wenn er meinen Lieblingssänger hört - ich darf auch nicht in seiner Gegenwart singen (und ich bin ganz gut), darf ihm auch nichts auf der Gitarre vorspielen. Interessiert ihn nicht. Genauso, wenn ich von der Arbeit erzähle. Also de facto beinahe alles....

Aber wehe, er möchte mir etwas erzählen, zeigen, was auch immer. Jaaa...klappt ja auch, ich höre nämlich zu. Auch wenn das Thema nun nicht gerade zu meinen Favoriten gehört. Ich finde, das macht man so! Oder stimmt damit was nicht? Man sollte seinem Gegenüber doch das Gefühl geben, erst genommen zu werden und das die Interessen des Anderen nicht nichtig und blöd sind. Ich habe mir das Gitarre Spielen selbst beigebracht und bin darauf sehr stolz - keine Chance bei meinem Freund. Aber ich muss ihn immer fleißg loben, wenn er ein Auto besonders gut/schnell repariert hat usw.

Habt ihr einen Rat für mich?

P.S.: ich habe hier bisher schon zwei Beiträge über meinen Freund geschrieben....das Thema "Haushalt" ist durch, mittlerweile hilft er gut mit - was mich zu dem Schluss kommen lässt, dass noch nicht Hopfen und Malz verloren ist...

Mehr lesen

3. November 2011 um 14:38

Wir sind
seit ca. 2 Jahren zusammen und wohnen auch zusammen. Er ist einer, der lieber gnadenlos (das meine ich wörtlich) ehrlich ist, als mal so zu tun, als ob.
Ehrlichkeit ist ja sicherlich löblich, aber das ist schon nicht mehr feierlich.
Er liebt mich, das weiß ich. Aber auch nur "weil ich es weiß". Er tut sich auch extrem schwer, wenn ich mal gedrückt werden möchte, oder kuscheln möchte oder ein Küsschen usw. Er zieht dann immer alles ins lächerliche und macht Faxen, damit ich ihn in Ruhe lasse...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 15:15

Ja, schon
...er brüstet sich ständig damit, was er ja alles für mich tut. Er hat z.B. mein Auto komplett zusammen- und aufgebaut.

Ich habe ihm auch schon gesagt, dass ich nicht möchte, dass er etwas "für" mich tut, sondern lieb zu mir sein soll, bzw liebevoll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 15:40

Er sagt
dass er nicht anders kann.
Er hat 9 Jahre (+Kind) mit seiner Ex durch, welche psychisch gestört ist. Ich kenne sie, da kann man nur wahnsinnig
werden. Aber das ist jetzt zu lang....

Ich habe schon so oft versucht, ihm zu sagen,was ich möchte, aber besonders hilfreich ist das nicht
Er sagt auch, dass er nie wieder so wird wie früher, vor der letzten Beziehung. Ab und zu bekommt er es mal hin, mich in den Arm zu nehmen, ist aber sehr selten.
Wir können ja auch miteinander lachen und haben die gleichen Vorstellungen von (zB) Wohnungeinrichtungen und Kindererziehung. Miteinander lachen können wir auch. Aber es ist halt dieser Punkt "liebevoll sein", der mir sehr sehr fehlt.. ich kann versuchen, mit ihm zu sprechen, aber da wird er auch nur wieder genervt reagieren....glaube ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 16:17

Du erwartest ernshafte Ratschläge??
Außer: trenn dich?? Und das ist dein Ernst?

Du scheinst ihn offenbar sehr zu lieben, denn nur liebende Frauen sind in der Lage, jeden Mist mit sich machen zu lassen - weil sie halt lieben. Kein Mann würde jemals soweit gehen, seine Prinzipien, Wünsche und Bedürfnisse zu verleugnen - das können wirklich nur Frauen *seufz*

Also:
-vergiss dein Ich. Sammel alles ein, was deine Persönlichkeit ausmacht, schnür es fest zusammen und bring es in den Keller. Vielleicht hast du Glück und es kommt der Tag, an dem du das wieder hervorholen darfst.

-Stell all deine Bedürfnisse zurück - die deines Freundes sind so groß, da ist eh kein Platz für deine.

-Gemeinsamkeiten werden überbewertet. Frauen sind anpassungsfähige Wesen, sie brauchen weder eigenständiges Denken noch eine eigene Meinung. Das erledigt der Mann.

-Welch sinnlose Zeitverschwendung, aus dem eigenen Leben zu erzählen, interessiert den Mann eh nicht! Warum reden, wenn man auch schweigen kann??

- Es ist völlig in Ordnung, wenn der Andere entscheidet, was gut oder schlecht ist - du erzählst eh nur dummes Zeug.

-Was du machst, interessiert nicht. Es sei denn, es ist der Abwasch oder der Blowjob.

-Du glaubst daran, er ändert sich? Wozu?? Er hat doch dich!

Und letztlich wirst du dermaßen auf die Nase fliegen, dass ich jetzt schon den Knall höre, weil das, was du machst, absolute Selbstverleugnung ist.

Du kannst dir gern weiterhin vormachen, den Richtigen Mann gefunden zu haben, und für eine Masochistin ohne Selbstwert ist er sicher der Richtige, aber falls es einen Funken gesunden Verstand in deinem Kopf gibt, wirst du erkennen, dass jeder Tag mit ihm ein verschwendeter ist.

Aber nun, manche Frauen brauchen den metaphorischen täglichen Schlag auf die Nase. Viel Glück - du wirst es brauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 13:04

Ich habe
meine Selbstachtung nicht aufgegeben - rullgardina - und ich weiß nicht, was dich darauf kommen lässt, ich sei masochistisch, nur weil ich meinen Freund nicht sofort verlasse, weil er mir ein paar blöde Sachen an den Kopf wirft. Ist nicht schön, da gebe ich dir recht aber es sind halt Zitate von meinem Freund ich genauso scheiße finde. Und ich nehme sie auch nicht einfach hin, wie du vielleicht denkst. Natürlich gibt es dann Stress, weil ich mich darüber aufrege.

Es geht mir nicht darum, ob ich mich grundlegend verändern soll, sondern wie ich ihn dazu bringen kann, zu merken, dass sein Verhalten zum Teil zum kotzen ist. Ich bin oft genug auf ihn zu gegangen, er ist am Drücker.

Und er ist auch nicht das typische A****loch. Da kenn ich ganz andere Kaliber. Er ist sozusagen ein gebranntes Kind und ich bin der Typ, der sich gerne "Baustellen" sucht. Sollte ich irgendwann die Schnauze voll haben, werde ich gehen und ich war einige Male kurz davor.

Wie gesagt, ist meine Frage nur, ob jemand eine Idee hat, ihm beizubringen, dass man "Ehrlichkeit" auch übertreiben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 19:32

Hey
Falls du ein Patentrezept gefunden hast, sag mir bitte bescheid. Ich habe ganz genau wie du auch "so einen" bei mir zuhause sitzen. Ich weiß, wie du dich fühlst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 20:46
In Antwort auf joye_12884237

Hey
Falls du ein Patentrezept gefunden hast, sag mir bitte bescheid. Ich habe ganz genau wie du auch "so einen" bei mir zuhause sitzen. Ich weiß, wie du dich fühlst.

Schön
jermanden zu finden, der es auch so geht

Was macht deiner so für sachen?

Ich habe gestern mal mit ihm gesprochen und er sagte, dass er versucht, ein paar Dinge zu ändern...mal sehen, ob und wie lange das klappt
Das "Problem" ist, wie gesagt, dass ich weiß, dass er mich liebt. Nur mit dem zeigen hat ers nicht so..

Wie ergehts dir da?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2011 um 9:56

Was
genau meinst du bitte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 13:14
In Antwort auf pili_12837188

Schön
jermanden zu finden, der es auch so geht

Was macht deiner so für sachen?

Ich habe gestern mal mit ihm gesprochen und er sagte, dass er versucht, ein paar Dinge zu ändern...mal sehen, ob und wie lange das klappt
Das "Problem" ist, wie gesagt, dass ich weiß, dass er mich liebt. Nur mit dem zeigen hat ers nicht so..

Wie ergehts dir da?


Da hast du ja noch relativ viel Glück, wenn er zumindest versuchen will, sich zu ändern
Wenn ich ihm sage, welche Dinge mich stören und dass ich es toll finden würde, wenn er sich ein bisschen mehr für mich interessieren würde, bekomm ich ein : "So bin ich halt, musst halt gucken, wie du damit klar kommst" zu hören.
-.- Mir fehlt es da auch ein wenig ernst genommen zu werden.

Dinge, die ich toll finde, werden meistens ignoriert oder von vorn herein schlecht gemacht, aber wehe ich äußere irgendetwas über seine Interessen Aber wir Frauen sind ja sowieso immer so nett und hören trotzdem immer zu, egal wie langweilig das Thema ist. Wenn man das dann im Gegenzug auch erwartet, kann man lange warten

Aber das hört sich ja so an, als würde in deinem Fall noch Hoffnung bestehen. Hat sich denn schon was getan?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 13:23

Umerziehen?
gut, beim haushalt hat es nun geklappt. aber das nun auch alles andere klappt, an umerziehung glaube ich eher nicht.
er ist egoistisch und respektlos dir gegenüber.
wo siehst du da liebe? er braucht dich wohl. aber das hat mit liebe nichts zu tun.
ich glaube eher das du bei einem anderen partner das findest was du brauchst und möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 13:05

Also...
"wie tief muss man sinken" finde ich ehrlich dabeben. Das alles kann man von außen wunderbar beurteilen. Aber wenn man in der Situation ist und Gefühle eine Rolle spielen, ist das rationale Denkvermögen im A****.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 13:09
In Antwort auf joye_12884237


Da hast du ja noch relativ viel Glück, wenn er zumindest versuchen will, sich zu ändern
Wenn ich ihm sage, welche Dinge mich stören und dass ich es toll finden würde, wenn er sich ein bisschen mehr für mich interessieren würde, bekomm ich ein : "So bin ich halt, musst halt gucken, wie du damit klar kommst" zu hören.
-.- Mir fehlt es da auch ein wenig ernst genommen zu werden.

Dinge, die ich toll finde, werden meistens ignoriert oder von vorn herein schlecht gemacht, aber wehe ich äußere irgendetwas über seine Interessen Aber wir Frauen sind ja sowieso immer so nett und hören trotzdem immer zu, egal wie langweilig das Thema ist. Wenn man das dann im Gegenzug auch erwartet, kann man lange warten

Aber das hört sich ja so an, als würde in deinem Fall noch Hoffnung bestehen. Hat sich denn schon was getan?

Naja...
nicht wirklich
es ist halt so, wie du es beschrieben hast..."so bin ich eben" kommt mir seeehr bekannt vor
Aber ehrlich gesagt....stehe ich mittlerweile vor einem neuen Problem und ich bin mir fast sicher, dass unsere Beziehung das nicht überleben wird. Vielleicht ist es dann besser so...ich bin auf jeden Fall am Ende meiner Kräfte angelangt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 13:50

Er braucht doch jemanden
der ihm immer sagt wie großartig er ist und wie toll er seine Arbeit macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 14:02

Ich bin
mir unsicher, ob ich die Realität verdrehe. Ich weiß, dass ich ihn zu oft in Schutz nehme und auch meine Freunde gelegentlich den Kopf schütteln.
Ich finds ja auch nicht toll

Erschwerend kommt hinzu, dass ich schwanger geworden bin und er es nicht möchte. Er hat zwar schon eine Tochter, aber es ist ihm zu früh. Zudem Streiten wir sehr oft und er meinte, dass es für ihn eine Art Hartz-4-feeling hätte, wenn wir in eine schlecht funktionierende Beziehung (egal von wessen Seite..) noch ein Kind setzen würden.

In diesem Punkt stimme ich mit ihm überein. Also wird die nächste Zeit sehr schwer für mich und ich weiß auch nicht, ob die Beziehung das übersteht. Ich denke eher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 14:03

Woher weißt
du eigentlich das er dich liebt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 14:08
In Antwort auf merle1980

Woher weißt
du eigentlich das er dich liebt?

Tja
Gute Frage. Sagen wir, ich vertraue ihm so sehr, dass ich es ihm einfach glaube
Ich persönlich habe eine andere Auffassung von "Liebe zeigen", als er. Er definiert es, indem er etwas "für" mich tut.
Z.B. Das Auto aufbauen, die Wohnung renovieren, mich abholen oder zu meiner besten Freundin fahren, etc.
Ich definiere es eher darüber "wie" er sich verhält. Über Umarmungen, nette Worte. Aber da ist jeder anders. Ich kann ja kein Verhalten von ihm verlangen, was er für gekünstelt hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 14:23

Und dann???
??? Alleinerziehend sein? Meinem Kind sagen, das Papa es nicht wollte? Nein. Das hatte ich selbst, das tue ich niemandem an. Wenn ich schon absehen kann, dass es wahrscheinlich nicht mehr lange läuft, werde ich nicht noch etwas so entscheidendes tun. Auf keinen Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 15:06

Das
macht er ja. Er fragt ja nach. Unter Umständen auch 2 Stunden am Stück. Es sind nicht solche Dinge, in denen er desinteressiert ist. Er ist es erst dann, wenn es um -für ihn - nicht existenziell wichtige Dinge geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 15:49
In Antwort auf pili_12837188

Tja
Gute Frage. Sagen wir, ich vertraue ihm so sehr, dass ich es ihm einfach glaube
Ich persönlich habe eine andere Auffassung von "Liebe zeigen", als er. Er definiert es, indem er etwas "für" mich tut.
Z.B. Das Auto aufbauen, die Wohnung renovieren, mich abholen oder zu meiner besten Freundin fahren, etc.
Ich definiere es eher darüber "wie" er sich verhält. Über Umarmungen, nette Worte. Aber da ist jeder anders. Ich kann ja kein Verhalten von ihm verlangen, was er für gekünstelt hält.

Liebe Blondi!
Du redest mir wirklich aus der Seele, ich komme mir manchmal richtig nutzlos vor wenn mich mein Freund- so wie deiner- so abwertend behandelt..
wobei er das nicht absichtlich macht glaube ich!

er ist genauso wie deiner und ich^^ ein gebranntes Kind..
und ich glaube wir lernen durch unsere Beziehung, wie man in einer richtigen Beziehung miteinander umzugehen hat..
Leider kommt mir momentan so vor, als würde nur ich mich um alles bemühen..=((

Ich bin auf jeden Fall zum Schluss gekommen, nichts voreilig zu beenden, da wir nämlich nun seit zwei jahren in unserer wohnung wohnen und ein gemeinsames Auto sowie( dämlich ich weiß) Konto haben...
Und bevor ich dann selber mit noch mehr problemen als ohne ihn da stehe, lasse ich es noch laufen..
ich hoffe er ändert sich noch!
Auf jeden Fall weiß ich genau wies dir geht und ich probiere auch schon ewig, herauszufinden wie er ENDLIICH mal respekt vor mir hat..
ich habs mit ignorieren, wirklich sachlich diskutieren, im lieben versucht...bis jetzt immer gescheitert weil er mich absolut nicht ernst nimmt..

Oje oje wir habens nicht leicht=((

und schwanger bist du auch von ihm?

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 15:52
In Antwort auf pili_12837188

Ich bin
mir unsicher, ob ich die Realität verdrehe. Ich weiß, dass ich ihn zu oft in Schutz nehme und auch meine Freunde gelegentlich den Kopf schütteln.
Ich finds ja auch nicht toll

Erschwerend kommt hinzu, dass ich schwanger geworden bin und er es nicht möchte. Er hat zwar schon eine Tochter, aber es ist ihm zu früh. Zudem Streiten wir sehr oft und er meinte, dass es für ihn eine Art Hartz-4-feeling hätte, wenn wir in eine schlecht funktionierende Beziehung (egal von wessen Seite..) noch ein Kind setzen würden.

In diesem Punkt stimme ich mit ihm überein. Also wird die nächste Zeit sehr schwer für mich und ich weiß auch nicht, ob die Beziehung das übersteht. Ich denke eher nicht.

Nochmal ich^^
Ich bin mir auch nicht sicher was ich denken soll was richtig und was falsch ist..
Meine Schwester meint schon länger das ist nicht in Ordnung wie er sich aufführt..und das er ja schon glaubt er kann machen was er will mit mir..

aber den eindruck habe ich irgendwie nicht und ich werde sogar richtig traurig und böse wenn sie mich mit sowas konfrontiert, obwohl sie mir ja nur helfen wilL!

aber ich kann die realität leider absolut nicht einschätzen da ich viel zu tief mit meinem Gefühl drinhänge!!

es ist echt so schwer!

Hast du schon über die Möglichkeit nachgedacht abzutreiben?
bitte nicht böse auffassen!!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 11:01
In Antwort auf malka_11959972

Liebe Blondi!
Du redest mir wirklich aus der Seele, ich komme mir manchmal richtig nutzlos vor wenn mich mein Freund- so wie deiner- so abwertend behandelt..
wobei er das nicht absichtlich macht glaube ich!

er ist genauso wie deiner und ich^^ ein gebranntes Kind..
und ich glaube wir lernen durch unsere Beziehung, wie man in einer richtigen Beziehung miteinander umzugehen hat..
Leider kommt mir momentan so vor, als würde nur ich mich um alles bemühen..=((

Ich bin auf jeden Fall zum Schluss gekommen, nichts voreilig zu beenden, da wir nämlich nun seit zwei jahren in unserer wohnung wohnen und ein gemeinsames Auto sowie( dämlich ich weiß) Konto haben...
Und bevor ich dann selber mit noch mehr problemen als ohne ihn da stehe, lasse ich es noch laufen..
ich hoffe er ändert sich noch!
Auf jeden Fall weiß ich genau wies dir geht und ich probiere auch schon ewig, herauszufinden wie er ENDLIICH mal respekt vor mir hat..
ich habs mit ignorieren, wirklich sachlich diskutieren, im lieben versucht...bis jetzt immer gescheitert weil er mich absolut nicht ernst nimmt..

Oje oje wir habens nicht leicht=((

und schwanger bist du auch von ihm?

Liebe Grüße!

Hallo ichbinich89
"Schön" dass es jemandem genauso geht..

---"und ich glaube wir lernen durch unsere Beziehung, wie man in einer richtigen Beziehung miteinander umzugehen hat.."---

ja, da gebe ich dir recht..ich glaube, danach komm ich mit jedem Mann der Welt klar. Ich bin aber mittlerweile an dem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr kann.
Gestern war Ultraschall und er kam mit und war auch recht umgänglich. Aber ich hab geheult wie ein Schlosshund und bin fast umgekippt, alles war zu viel. Nachdem wir 3 Sekunden draußen waren, zückt er sein Telefon, um seine 5jährige Tochter anzurufen und ihr erstmal zu sagen, dass er sich ja sooooo freut, wenn sie wieder bei uns ist und er sie so vermisst.....danach sind wir tatsache noch hingefahren. Super. Nachdem ich ihm heute sagte, dass er wensigstens 5 Minuten hätte warten können, damit ich mich erstmal vom Hyperventilieren beruhigen kann, hat er das nicht verstanden und wurde gleich muffelig. Das war jetzt so ziemlich der "Kopfschuss" für mich und vielleicht auch für unsere Beziehung.

Wir sind genauso lange zusammen wie ihr, das passt ja darf ich fragen, was dein Freund für ein Sternzeichen ist?

-----"Ich bin auf jeden Fall zum Schluss gekommen, nichts voreilig zu beenden, da wir nämlich nun seit zwei jahren in unserer wohnung wohnen und ein gemeinsames Auto sowie( dämlich ich weiß) Konto haben...
Und bevor ich dann selber mit noch mehr problemen als ohne ihn da stehe, lasse ich es noch laufen..
ich hoffe er ändert sich noch!"----

Das habe ich auch so lange gehofft, und insgeheim tue ich es immernoch. Aber so langsam schwindet auch diese Hoffnung. Ich habe es satt, mich unverstanden zu fühlen - vor allem in der jetzigen Situation. Das ist das Letzte.
Ich hoffe, dass deiner da nicht ganz so tickt, aber es scheint mir, als wäre es doch ziemlich das gleiche. Aber, sag mal, bist du denn glücklich mit ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 11:12
In Antwort auf malka_11959972

Nochmal ich^^
Ich bin mir auch nicht sicher was ich denken soll was richtig und was falsch ist..
Meine Schwester meint schon länger das ist nicht in Ordnung wie er sich aufführt..und das er ja schon glaubt er kann machen was er will mit mir..

aber den eindruck habe ich irgendwie nicht und ich werde sogar richtig traurig und böse wenn sie mich mit sowas konfrontiert, obwohl sie mir ja nur helfen wilL!

aber ich kann die realität leider absolut nicht einschätzen da ich viel zu tief mit meinem Gefühl drinhänge!!

es ist echt so schwer!

Hast du schon über die Möglichkeit nachgedacht abzutreiben?
bitte nicht böse auffassen!!!!

Liebe Grüße

Dann ich auch nochmal
ja das kenne ich auch...ich nehme ihn auch viel zu oft in Schutz. Aber nach gestern....nein....das mache ich nicht mehr.
Vielleicht muss bei dir auch erst so etwas wie mir passieren. Denn dann weißt du, ob er in schweren Zeiten für dich da ist, oder nicht. Zum Frauenarzt mitkommen kann jeder. Taktgefühl und Verständnis beweisen, nicht.
Mir haben auch viele gesagt, dass sein Verhalten nicht in Ordnung ist. Aber man redet es sich schön, oder? Und spielt alles runter, "nur", weil man ihn liebt. Ja....kommt mir sehr bekannt vor.

Abtreiben...ja. Darauf wird es hinauslaufen. Deswegen bin ich ja beim Arzt fast zusammen gebrochen. Weil ich es eigentlich nicht will. Ich möchte aber auch nicht als Alleinerziehende auf Hartz4 enden. Meine Mama hat ähnliches durch, weil mein Erzeuger nicht noch ein Kind wollte. Und das möchte ich nicht. Ich weiß zwar, das nie alles Gute beisammen ist, aber irgendwie habe ich meinen Traum von der glücklichen Familie nicht aufgegeben. Das ist das was ich möchte. Es ist nie alles perfekt. Aber man muss sich zumindest wohl fühlen. Und das ist nicht mehr der Fall.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 11:33
In Antwort auf pili_12837188

Hallo ichbinich89
"Schön" dass es jemandem genauso geht..

---"und ich glaube wir lernen durch unsere Beziehung, wie man in einer richtigen Beziehung miteinander umzugehen hat.."---

ja, da gebe ich dir recht..ich glaube, danach komm ich mit jedem Mann der Welt klar. Ich bin aber mittlerweile an dem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr kann.
Gestern war Ultraschall und er kam mit und war auch recht umgänglich. Aber ich hab geheult wie ein Schlosshund und bin fast umgekippt, alles war zu viel. Nachdem wir 3 Sekunden draußen waren, zückt er sein Telefon, um seine 5jährige Tochter anzurufen und ihr erstmal zu sagen, dass er sich ja sooooo freut, wenn sie wieder bei uns ist und er sie so vermisst.....danach sind wir tatsache noch hingefahren. Super. Nachdem ich ihm heute sagte, dass er wensigstens 5 Minuten hätte warten können, damit ich mich erstmal vom Hyperventilieren beruhigen kann, hat er das nicht verstanden und wurde gleich muffelig. Das war jetzt so ziemlich der "Kopfschuss" für mich und vielleicht auch für unsere Beziehung.

Wir sind genauso lange zusammen wie ihr, das passt ja darf ich fragen, was dein Freund für ein Sternzeichen ist?

-----"Ich bin auf jeden Fall zum Schluss gekommen, nichts voreilig zu beenden, da wir nämlich nun seit zwei jahren in unserer wohnung wohnen und ein gemeinsames Auto sowie( dämlich ich weiß) Konto haben...
Und bevor ich dann selber mit noch mehr problemen als ohne ihn da stehe, lasse ich es noch laufen..
ich hoffe er ändert sich noch!"----

Das habe ich auch so lange gehofft, und insgeheim tue ich es immernoch. Aber so langsam schwindet auch diese Hoffnung. Ich habe es satt, mich unverstanden zu fühlen - vor allem in der jetzigen Situation. Das ist das Letzte.
Ich hoffe, dass deiner da nicht ganz so tickt, aber es scheint mir, als wäre es doch ziemlich das gleiche. Aber, sag mal, bist du denn glücklich mit ihm?

Huhu
Die Aussage find ich gut das wir nach unseren jetzigen Erfahrungen mit jedem Mann der Welt klarkommen
Ist aber wirklich so!
Nur frag ich mich warum ich mir dieses "Beziehungs-Boot-Camp" wirklich antue?

Ich denke mein Problem ist, das ich durch meine Hoffnung auf Besserung die Realität leider nicht richtig warnehme unterbewusst.
Deswegen fühlt es sich für mich auch nicht so an als wäre er ein böser Mensch!
Weil ich insgeheim mir einbilde/hoffe das er eigentlich ein ganz lieber ist(was er ja auch wirklich ist, aber eben auf seine art und weise! das versteht niemand! und langsam glaube ich das ich mir das auch einbilde!)

Doch jedes mal wenn ich wieder mitkriege (durch eine aussage oder handlung von ihm) das es eigentlich nicht so ist wie ich denke, macht mich das unendlich traurig und ich stelle sofort die ganze beziehung in frage..

doch sobald wir uns wieder vertragen, dreht sich meine einstellung wieder um 180 Grad ins positive...

deswegen fällt es mir so schwer einen klaren gedanken zu fassen weil ich ständig in diesem auf und ab der gefühle bin..

Doch um ehrlich zu sein glücklich bin ich damit nicht!!!!
Ändern will ich es aber irgendwie auch nicht..
Weiß nichtmal wie...

Er ist ein Widder=)) und deiner??=))

Ich glaube auch das meine Hoffnung weniger wird..aber irgendwo halte ich noch sehr an unserer Beziehung fest...warum genau weiß ich leider auch nicht=((
das ist ja das blöde=((
dadurch bin ich auch so unkonsequent in meinen entscheidungen.

In der wievielten Woche bist du denn jetzt schon wenn ich fragen darf??

Mein Freund hatte vor unserer Beziehung einen ONS und dieses mädchen hatte mit ein paar burschen was..
nach einem jahr wo wir schon zusammenwaren kam sie mit einem vaterschaftstest an und nach vielen verfahren stellte sich raus das sie ein kind von ihm hat..
er zahlt dafür , will das kind und sie aber nie mehr sehen..

Das ist zum Beispiel der Grund WARUM ich bis jetzt sehr aufgepasst habe wenn wir GV hatten..

Weil mich diese Kind Sache noch viel zu sehr wurmt und ich mir sorgen mache wenn ich mal ein kind von ihm bekomme, das ich dann in diese sache mitreingezogen werde und ob er sich dann wirklich um UNSER kind kümmern würde..
Ich bin selber ohne richtige Eltern aufgewachsen nur mit meiner eher unreifen mutter...und deswegen ist das so eine zwickmühle weil ich einerseits will das er sichfür das kind interessiert andererseits finde ich es unfair das IRGENDein mädl, von meinem freund sein erstes kind hat..
ich finde das einfach unverantwortlich und einfach total unmöglich..ich wollte nie so eine familienkonstellation selber anfangen weil ich von meiner kindheit schon genug geprägt bin von patchwork versuchen!

jetzt bin ich selebr in so einer zwickmühle!
und ich denke jeden tag daran das er schon ein kind hat..es ist schon total krankhaft was ich mir für gedanken mache und einbilde!!

ich denke uns geht es sehr ähnlich!

die reaktion nach dem ersten arztbesuch finde ich von deinem freund einfach unmöglich!!!
Es wirkt als hätte er das total absichtlich gemacht um dir irgendwas damit zu zeigen..

würde er für dich und euer kind da sein?
was hat er denn diesbezüglich shcon gesagt?
wie kommst du mit seiner tochter und seiner ex klar?

Es tut mir so leid wie schlecht es dir geht und in was für einer blöden situation du gerade bist!
Aber ich konnte schon oft feststellen das ALLES im Leben seinen Grund hat..
irgendwann verstehen wir warum das alles so kommen musste

würd mich über deine antwort sehr freuen!!

Ganz liebe Grüße!




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 11:39

Das
versuche ich eben grade herauszufinden WAS mich so sehr an ihn bindet und fasziniert..

Kommt mir sovor als wolle ich guter samariter spielen und einen brauchen dem ich ins leben helfen kann..
obwohl er ja der meinung ist er tut das für mich!!
manchmal komme ich mir auch wie seine mutter vor..

doch dann kommen wieder so aktionen von ihm...wo ich mir denke das macht sonst niemand für mich..

er holt mich täglich ab und bringt mich überall hin
geht mit mir einkaufen
wir haben ein wunderbares S..Leben=)
und ich genieße oft die zeit mit ihm auf der couch nach der arbeit..

boah ich weiß es einfach nicht es ist einfach so blöd kompliziert alles=(( manchmal weiß ich echt weder ein noch aus=((

vielen dank für deine antwort und ich kann verstehen das du uns nicht verstehst..bist nicht die einzige und ich hab das schon sooft gehört..

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 11:49
In Antwort auf pili_12837188

Dann ich auch nochmal
ja das kenne ich auch...ich nehme ihn auch viel zu oft in Schutz. Aber nach gestern....nein....das mache ich nicht mehr.
Vielleicht muss bei dir auch erst so etwas wie mir passieren. Denn dann weißt du, ob er in schweren Zeiten für dich da ist, oder nicht. Zum Frauenarzt mitkommen kann jeder. Taktgefühl und Verständnis beweisen, nicht.
Mir haben auch viele gesagt, dass sein Verhalten nicht in Ordnung ist. Aber man redet es sich schön, oder? Und spielt alles runter, "nur", weil man ihn liebt. Ja....kommt mir sehr bekannt vor.

Abtreiben...ja. Darauf wird es hinauslaufen. Deswegen bin ich ja beim Arzt fast zusammen gebrochen. Weil ich es eigentlich nicht will. Ich möchte aber auch nicht als Alleinerziehende auf Hartz4 enden. Meine Mama hat ähnliches durch, weil mein Erzeuger nicht noch ein Kind wollte. Und das möchte ich nicht. Ich weiß zwar, das nie alles Gute beisammen ist, aber irgendwie habe ich meinen Traum von der glücklichen Familie nicht aufgegeben. Das ist das was ich möchte. Es ist nie alles perfekt. Aber man muss sich zumindest wohl fühlen. Und das ist nicht mehr der Fall.

LG

Echt so ähnlich!!
Ich habe mir in letzter zeit auch so meine gedanken gemacht und weiß nicht was ich tun würde wenn ich schwanger werden würde.ich glaube aber auch das ich abtreiben würde..(ist leichter dahergesagt!!!).ich hätte so gern schon ein kind aber wie du will ich nicht als hartz vier fall mit meinem kind enden..sieht man ja wies solchen leuten dann geht..und auf was für niveau die sind..

durch meine erfahrung will ich unbedingt eine normale kleine familie gründen..
nur ob mir das mit meinem jetzigen freund überhaupt mal möglich sein wird weiß ich nicht=((

Na also das man in der frauenarzt situation taktgefühl und verständnis beweisen sollte ist ja wohl logisch!!!!!! noch dazu wenn er der papa wird!!!!!! und wenn das jetzt schon so anfängt..ich wäre glaub ich gleich nochmal hyperventiliert wenn ich gemerkt hätte das er seine kleine tochter anruft..

ich weiß jetzt kommen wieder kommentare wnen das wer liest: ja ein vater wird sein eigenes kind immer mehr lieben als alles andere..
es ist aber trotzdem ziemlich arschig der werdenden mutter unter die nase zu reiben wie: ha, ist nicht mein erstes ich hab ja shcon eins..

boah...

aber da geht es ja auch um EUER kind ..

so ein idiot!!!!!!

nochdazu weil wir da grade noch sensibler sind was so patchwork sachen angeht, weil wir beide ja sicher genug erfahrung in den negativen dingen darin haben..

ich will einfach nur meine RUHE und eine NORMALE familie gründen..warum das gerade schonwieder MIR so schwer fällt- ich weiß es nicht!!

aber ich will endlich mal wissen wos lang geht und wie ich mich so ändern kann das ich mich zu hundert prozent wohl fühle!!!!

Liebe Grüße


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 12:10
In Antwort auf malka_11959972

Huhu
Die Aussage find ich gut das wir nach unseren jetzigen Erfahrungen mit jedem Mann der Welt klarkommen
Ist aber wirklich so!
Nur frag ich mich warum ich mir dieses "Beziehungs-Boot-Camp" wirklich antue?

Ich denke mein Problem ist, das ich durch meine Hoffnung auf Besserung die Realität leider nicht richtig warnehme unterbewusst.
Deswegen fühlt es sich für mich auch nicht so an als wäre er ein böser Mensch!
Weil ich insgeheim mir einbilde/hoffe das er eigentlich ein ganz lieber ist(was er ja auch wirklich ist, aber eben auf seine art und weise! das versteht niemand! und langsam glaube ich das ich mir das auch einbilde!)

Doch jedes mal wenn ich wieder mitkriege (durch eine aussage oder handlung von ihm) das es eigentlich nicht so ist wie ich denke, macht mich das unendlich traurig und ich stelle sofort die ganze beziehung in frage..

doch sobald wir uns wieder vertragen, dreht sich meine einstellung wieder um 180 Grad ins positive...

deswegen fällt es mir so schwer einen klaren gedanken zu fassen weil ich ständig in diesem auf und ab der gefühle bin..

Doch um ehrlich zu sein glücklich bin ich damit nicht!!!!
Ändern will ich es aber irgendwie auch nicht..
Weiß nichtmal wie...

Er ist ein Widder=)) und deiner??=))

Ich glaube auch das meine Hoffnung weniger wird..aber irgendwo halte ich noch sehr an unserer Beziehung fest...warum genau weiß ich leider auch nicht=((
das ist ja das blöde=((
dadurch bin ich auch so unkonsequent in meinen entscheidungen.

In der wievielten Woche bist du denn jetzt schon wenn ich fragen darf??

Mein Freund hatte vor unserer Beziehung einen ONS und dieses mädchen hatte mit ein paar burschen was..
nach einem jahr wo wir schon zusammenwaren kam sie mit einem vaterschaftstest an und nach vielen verfahren stellte sich raus das sie ein kind von ihm hat..
er zahlt dafür , will das kind und sie aber nie mehr sehen..

Das ist zum Beispiel der Grund WARUM ich bis jetzt sehr aufgepasst habe wenn wir GV hatten..

Weil mich diese Kind Sache noch viel zu sehr wurmt und ich mir sorgen mache wenn ich mal ein kind von ihm bekomme, das ich dann in diese sache mitreingezogen werde und ob er sich dann wirklich um UNSER kind kümmern würde..
Ich bin selber ohne richtige Eltern aufgewachsen nur mit meiner eher unreifen mutter...und deswegen ist das so eine zwickmühle weil ich einerseits will das er sichfür das kind interessiert andererseits finde ich es unfair das IRGENDein mädl, von meinem freund sein erstes kind hat..
ich finde das einfach unverantwortlich und einfach total unmöglich..ich wollte nie so eine familienkonstellation selber anfangen weil ich von meiner kindheit schon genug geprägt bin von patchwork versuchen!

jetzt bin ich selebr in so einer zwickmühle!
und ich denke jeden tag daran das er schon ein kind hat..es ist schon total krankhaft was ich mir für gedanken mache und einbilde!!

ich denke uns geht es sehr ähnlich!

die reaktion nach dem ersten arztbesuch finde ich von deinem freund einfach unmöglich!!!
Es wirkt als hätte er das total absichtlich gemacht um dir irgendwas damit zu zeigen..

würde er für dich und euer kind da sein?
was hat er denn diesbezüglich shcon gesagt?
wie kommst du mit seiner tochter und seiner ex klar?

Es tut mir so leid wie schlecht es dir geht und in was für einer blöden situation du gerade bist!
Aber ich konnte schon oft feststellen das ALLES im Leben seinen Grund hat..
irgendwann verstehen wir warum das alles so kommen musste

würd mich über deine antwort sehr freuen!!

Ganz liebe Grüße!




Ichbinich89
"Bezoehung-Bootcamp" gefällt mir hat mich echt zum grinsen gebracht und das ist grad nicht so einfach

Widder. Ehrlich? Das habe ich mir fast gedacht. Meiner ist auch Widder. Ich selbst bin Stier.
Widder sind sowieso ganz eigenartige Menschen (ohne hier andere angreifen zu wollen..) . Bei ihm passt 99% der Sternzeichenbeschreibungen wie die Faust aufs Auge.

Das mit dem Streiten kenne ich. Man hat sich in den Haaren, fühlt sich komplett unverstanden und zweifelt sofort an der Beziehung. Dazu muss ich sagen, dass ich früher NIE so war. Dann war halt mal Streit, na und. Aber mittlerweile....es kommt nicht mehr dazu, dass danach wieder alles ganz toll ist. Das lässt mein Kopf nicht mehr zu.

Aber das mit dem Kind von deinem Freund ist ja krass. Gu nur ein ONS, aber dass er davon gar nichts wissen will ist echt hart. Meiner ist da das krasse Gegenteil. Sicher ist es schön zu sehen, wenn er sein Kind so liebt, aber ich kann dieses Wissen / diese Situation gerade nicht ertragen, aber das rafft er nicht.
Aber mal ehrlich, ich kann verstehen, dass dich die Tatsache mit dem Kind stört...aber wie würde es dir gehen, wenn es öfter bei euch wäre? Und du auch mit der Frau dazu zu tun hast? Dein Freund mit öfters mit ihr Telefonieren würde und generell viel vom Kind spricht und es, wenn es bei euch ist, mit Liebe und Zuneigung überhäuft, wärend du genau das vermisst? Denn das ist meine Situation. Wäre dir das lieber? Ich mag die Kleine echt, und sie mich auch, wir haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Aber eben genau das hat meinen Kinderwunsch so verstärkt. Und dann vor vollendeten Tatsachen zu stehen ist besch*****. Mit der Ex komm ich mal mehr mal weniger klar. Aber im Grunde kann man sagen, dass wir uns (gelinde ausgedrückt) überhaupt nicht ab können. Sie hat auch ein paar psychische Macken, die machen es nicht leichter

Ob er für mich und ein eventuelles Kind da wäre? Weiß ich nicht. Ich würde es gerne wissen. Aber meine Mama hat mir mal etwas (für mich) sehr wertvolles gesagt:
"Stelle nie eine Frage, auf die du die Antwort nicht hören willst." Und eine ehrliche Antwort würde ich bestimmt nicht verkraften. Deswegen lasse ich es.

Achso, ich bin etwa in der 5.-6. SSW, also noch nicht so weit.

Und bevor du über ein Kind mit deinem Freund nachdenkst, kläre vorher ganz genau mit ihm, "was wäre wenn".... Und solange du (auch nach 2 Jahren) nicht glücklich bist....meinst du, dass es besser wird? Aber manchmal braucht man wirklich erst einen Auslöser..

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 12:14

Gefragt, ja....
...ist aber sofort auf Ablehnung gestoßen. Ich Zitiere : "Bevor ich zu einem Psychologen / Therapeuten gehe, schneid ich mir die Hand ab!"
---alles klar? Aber ich für meinen Teil habe dir Beziehung in Gedanken schon beerdigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 12:20
In Antwort auf malka_11959972

Echt so ähnlich!!
Ich habe mir in letzter zeit auch so meine gedanken gemacht und weiß nicht was ich tun würde wenn ich schwanger werden würde.ich glaube aber auch das ich abtreiben würde..(ist leichter dahergesagt!!!).ich hätte so gern schon ein kind aber wie du will ich nicht als hartz vier fall mit meinem kind enden..sieht man ja wies solchen leuten dann geht..und auf was für niveau die sind..

durch meine erfahrung will ich unbedingt eine normale kleine familie gründen..
nur ob mir das mit meinem jetzigen freund überhaupt mal möglich sein wird weiß ich nicht=((

Na also das man in der frauenarzt situation taktgefühl und verständnis beweisen sollte ist ja wohl logisch!!!!!! noch dazu wenn er der papa wird!!!!!! und wenn das jetzt schon so anfängt..ich wäre glaub ich gleich nochmal hyperventiliert wenn ich gemerkt hätte das er seine kleine tochter anruft..

ich weiß jetzt kommen wieder kommentare wnen das wer liest: ja ein vater wird sein eigenes kind immer mehr lieben als alles andere..
es ist aber trotzdem ziemlich arschig der werdenden mutter unter die nase zu reiben wie: ha, ist nicht mein erstes ich hab ja shcon eins..

boah...

aber da geht es ja auch um EUER kind ..

so ein idiot!!!!!!

nochdazu weil wir da grade noch sensibler sind was so patchwork sachen angeht, weil wir beide ja sicher genug erfahrung in den negativen dingen darin haben..

ich will einfach nur meine RUHE und eine NORMALE familie gründen..warum das gerade schonwieder MIR so schwer fällt- ich weiß es nicht!!

aber ich will endlich mal wissen wos lang geht und wie ich mich so ändern kann das ich mich zu hundert prozent wohl fühle!!!!

Liebe Grüße


Tja..
....zum 2. mal Papa wird er nicht werden. Zumindest nicht von mir.
Das gestern war einfach zu viel. Und dass er es nicht einsieht, macht es nur noch schlimmer.

Dass ich dann abtreibe, hab ich vorher auch immer gesagt (eher ihm zuliebe). Und hatte dabei zwar kein Top-Bauchgefühl, aber naja. Und jetzt, wo ich sehe, wie sch***** schwer das ist, vor allem, wenn du es auf dem Ultraschall Monitor siehst....da vergeht dir alles....versprochen...

Genau wie du möchte ich auch nur meine Ruhe. Aber wie ich es schon weiter oben geschrieben habe, braucht es halt öfter einen Auslöser. Einen "richtigen". Dann weißt du wo du stehst, und wo du die Beziehung siehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 15:00
In Antwort auf pili_12837188

Ichbinich89
"Bezoehung-Bootcamp" gefällt mir hat mich echt zum grinsen gebracht und das ist grad nicht so einfach

Widder. Ehrlich? Das habe ich mir fast gedacht. Meiner ist auch Widder. Ich selbst bin Stier.
Widder sind sowieso ganz eigenartige Menschen (ohne hier andere angreifen zu wollen..) . Bei ihm passt 99% der Sternzeichenbeschreibungen wie die Faust aufs Auge.

Das mit dem Streiten kenne ich. Man hat sich in den Haaren, fühlt sich komplett unverstanden und zweifelt sofort an der Beziehung. Dazu muss ich sagen, dass ich früher NIE so war. Dann war halt mal Streit, na und. Aber mittlerweile....es kommt nicht mehr dazu, dass danach wieder alles ganz toll ist. Das lässt mein Kopf nicht mehr zu.

Aber das mit dem Kind von deinem Freund ist ja krass. Gu nur ein ONS, aber dass er davon gar nichts wissen will ist echt hart. Meiner ist da das krasse Gegenteil. Sicher ist es schön zu sehen, wenn er sein Kind so liebt, aber ich kann dieses Wissen / diese Situation gerade nicht ertragen, aber das rafft er nicht.
Aber mal ehrlich, ich kann verstehen, dass dich die Tatsache mit dem Kind stört...aber wie würde es dir gehen, wenn es öfter bei euch wäre? Und du auch mit der Frau dazu zu tun hast? Dein Freund mit öfters mit ihr Telefonieren würde und generell viel vom Kind spricht und es, wenn es bei euch ist, mit Liebe und Zuneigung überhäuft, wärend du genau das vermisst? Denn das ist meine Situation. Wäre dir das lieber? Ich mag die Kleine echt, und sie mich auch, wir haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Aber eben genau das hat meinen Kinderwunsch so verstärkt. Und dann vor vollendeten Tatsachen zu stehen ist besch*****. Mit der Ex komm ich mal mehr mal weniger klar. Aber im Grunde kann man sagen, dass wir uns (gelinde ausgedrückt) überhaupt nicht ab können. Sie hat auch ein paar psychische Macken, die machen es nicht leichter

Ob er für mich und ein eventuelles Kind da wäre? Weiß ich nicht. Ich würde es gerne wissen. Aber meine Mama hat mir mal etwas (für mich) sehr wertvolles gesagt:
"Stelle nie eine Frage, auf die du die Antwort nicht hören willst." Und eine ehrliche Antwort würde ich bestimmt nicht verkraften. Deswegen lasse ich es.

Achso, ich bin etwa in der 5.-6. SSW, also noch nicht so weit.

Und bevor du über ein Kind mit deinem Freund nachdenkst, kläre vorher ganz genau mit ihm, "was wäre wenn".... Und solange du (auch nach 2 Jahren) nicht glücklich bist....meinst du, dass es besser wird? Aber manchmal braucht man wirklich erst einen Auslöser..

Viele Grüße

Es ist so einfach gesagt
und ich kann das schlimme Gefühl sicher nicht nachvollziehen wenn man dann beim Ultraschall sitzt und das Würmchen sieht aber eigentlich schon einen ganz anderen Entschluss für sich gefasst hat..

Ich finde in der Hinsicht sollte man einfach wirklich nur an sich und an sein kind denken ...und wenn du für dich entschlossen hast das es das beste ist wenn du noch ein bisshcen alleine weiterlebst und lieber wirklich glücklich wirst dann wünsch ich dir alles glück der welt bei der umsetzung und das du keine shcäden davonträgst..
wobei ich der gleichen einstellung bin wie du EHRLICH!!
ich will erst ein kind bekommen wenn ich wirklich mit beiden beinen UND mit meinem partner im fest im leben stehe und meinen kind eine solide familie und umgebung bieten kann..

und bis dahin würde ich genauso abtreiben(aber wie gesagt ich weiß nicht ob ich mir dann genauso wie du nicht auch total schwer tue!!!)
Total schlimm ist es auch für mich wenn ich mit meinen partner einfach über kinder (nicht auf uns bezogen) redete dann kommts irgendwie so rüber als wäre er einfach noch nicht bereit dazu..also er lenkt irgendwie schnell vom thema ab oder meitn dann sowas wie: dann kann man sichja nix mehr leisten und nichts mehr machen..

damit er dann quasi merkt das ich "eh noch keine" haben will sage ich dann auch immer sowas wie:
wenn ich jetzt eins bekommen würde würde ich ja eh abtreiben..

aber wie du habe ich so ein blödes bauchgefühl dabei..
weil ich eigentlich schon gerne langsam mal erwachsen werden will..auch vom umgang mit meinen partner und mit familiengründung...
irgendwie denke ich mir, worauf warte ich eigentlich??? eine familie werde ich mit ihm warscheinlich eh nie gründen können/wollen!!

Also so eine Situation ist so schlimm finde ich wie die in der du steckst!!ich glaube ich könnte NIE mit der frau normal reden die meinem freund das kind quasi hinsetzen wollte und dazu meinte: da, zahl...
aber die hatten ja auch nie eine beziehung das heißt er kennt sie ja auch nicht wirklich..
sonst ist mein freund sooooo kinderlieb(^^ wie ein hund hehe) aber wirklich..er kann total gut mit ihnen..
total seltsam..

Aber ich bin wie gesagt in einer zwickmühle:
einerseits weil ich weiß das der kleine ohne papa aufwachsen wird so wie ich
andererseits bin ich froh das er keinen kontakt zu ihm will weil ich würde das einfach nicht aushalten..wie gesagt die ganze zuneigung und so wo ich das aber vermisse!!!
und die tatsache das er einfach ein kind mit einer anderen hat..die schmerzt schon so genug find ich..
deswegen tust du mir wirklich wirklich leid weil das so ein gefühlschaos ist das ganze..man will ja auch nicht als die böse stiefmama da stehen..

wie alt bist du wenn ich fragen darf??

weil ich hab mich auch shcon oft gefragt warum ich mir eigentlich einen mann mit kind aussuchen muss mit 22?? ich bin noch am anfang meines lebens und es gibt genug bei denen ich nicht solche schuldgefühle oder komischen gedanken gänge hätte!!!!

und für dich war das gestern wirklich der auslöser????
wie bist du mit ihm jetzt verblieben oder was meint er eigentlich zu dem ganzen?? wie hat er gestern denn reagiert beim arzt? also noch währed du drin warst??

ich würde echt auch gern für mich wissen wo ich stehe und meine beziehung!!!
aber ich seh das alles noch so verschwommen du kennst das sicher!

Liebe Grüße und danke für deine Freundschaftsanfrage, ist schon angenommen



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 16:49
In Antwort auf malka_11959972

Es ist so einfach gesagt
und ich kann das schlimme Gefühl sicher nicht nachvollziehen wenn man dann beim Ultraschall sitzt und das Würmchen sieht aber eigentlich schon einen ganz anderen Entschluss für sich gefasst hat..

Ich finde in der Hinsicht sollte man einfach wirklich nur an sich und an sein kind denken ...und wenn du für dich entschlossen hast das es das beste ist wenn du noch ein bisshcen alleine weiterlebst und lieber wirklich glücklich wirst dann wünsch ich dir alles glück der welt bei der umsetzung und das du keine shcäden davonträgst..
wobei ich der gleichen einstellung bin wie du EHRLICH!!
ich will erst ein kind bekommen wenn ich wirklich mit beiden beinen UND mit meinem partner im fest im leben stehe und meinen kind eine solide familie und umgebung bieten kann..

und bis dahin würde ich genauso abtreiben(aber wie gesagt ich weiß nicht ob ich mir dann genauso wie du nicht auch total schwer tue!!!)
Total schlimm ist es auch für mich wenn ich mit meinen partner einfach über kinder (nicht auf uns bezogen) redete dann kommts irgendwie so rüber als wäre er einfach noch nicht bereit dazu..also er lenkt irgendwie schnell vom thema ab oder meitn dann sowas wie: dann kann man sichja nix mehr leisten und nichts mehr machen..

damit er dann quasi merkt das ich "eh noch keine" haben will sage ich dann auch immer sowas wie:
wenn ich jetzt eins bekommen würde würde ich ja eh abtreiben..

aber wie du habe ich so ein blödes bauchgefühl dabei..
weil ich eigentlich schon gerne langsam mal erwachsen werden will..auch vom umgang mit meinen partner und mit familiengründung...
irgendwie denke ich mir, worauf warte ich eigentlich??? eine familie werde ich mit ihm warscheinlich eh nie gründen können/wollen!!

Also so eine Situation ist so schlimm finde ich wie die in der du steckst!!ich glaube ich könnte NIE mit der frau normal reden die meinem freund das kind quasi hinsetzen wollte und dazu meinte: da, zahl...
aber die hatten ja auch nie eine beziehung das heißt er kennt sie ja auch nicht wirklich..
sonst ist mein freund sooooo kinderlieb(^^ wie ein hund hehe) aber wirklich..er kann total gut mit ihnen..
total seltsam..

Aber ich bin wie gesagt in einer zwickmühle:
einerseits weil ich weiß das der kleine ohne papa aufwachsen wird so wie ich
andererseits bin ich froh das er keinen kontakt zu ihm will weil ich würde das einfach nicht aushalten..wie gesagt die ganze zuneigung und so wo ich das aber vermisse!!!
und die tatsache das er einfach ein kind mit einer anderen hat..die schmerzt schon so genug find ich..
deswegen tust du mir wirklich wirklich leid weil das so ein gefühlschaos ist das ganze..man will ja auch nicht als die böse stiefmama da stehen..

wie alt bist du wenn ich fragen darf??

weil ich hab mich auch shcon oft gefragt warum ich mir eigentlich einen mann mit kind aussuchen muss mit 22?? ich bin noch am anfang meines lebens und es gibt genug bei denen ich nicht solche schuldgefühle oder komischen gedanken gänge hätte!!!!

und für dich war das gestern wirklich der auslöser????
wie bist du mit ihm jetzt verblieben oder was meint er eigentlich zu dem ganzen?? wie hat er gestern denn reagiert beim arzt? also noch währed du drin warst??

ich würde echt auch gern für mich wissen wo ich stehe und meine beziehung!!!
aber ich seh das alles noch so verschwommen du kennst das sicher!

Liebe Grüße und danke für deine Freundschaftsanfrage, ist schon angenommen



Aber wenn
dein Freund schon so ausweichend reagiert..ich weiß nicht. Aber was ich dir auf jeden fall sagen kann ist, dass es er für bare Münze nimmt, wenn du zu ihm sagst, dass du eh abtreiben würdest. Ich zumindest habe das so erlebt.

Aber das mit seiner ex ist so eine Sache..sie ist ja auch ständig mit der Kleinen bei seinen Eltern...öfter als wir...! Er hat schon das Gefühl, dass sie eher zu ihr stehen, als zu ihm...

Ich bin 24. Aber wie gesagt, ich möchte kein Kind in so eine kaputte Umgebung setzen...also ich meine das menschlich. Wohnen tue ich in einer echt guten Gegend Nur, wenn ich schon absehen kann, dass das mit meinem Freund nix wird, dann nutzt alles "nicht wollen" nichts.

Ja..das gestern war der Auslöser für mich. Ich überstürze jetzt nichts, aber ich denke ich weiß, worauf das in näherer Zukunft hinauslaufen wird.

Beim Arzt war er ganz umgänglich. Als ich das Bild auf dem Monitor gesehen hab, kam er auch zu mir und hat mir den Kopf gehalten. Das war schon gut...aber die Aktion danach hat mir gezeigt, wie sehr ihn das beschäftigt.....
Das macht mich unglaublich traurig.
Da wir gerade renovieren und er nicht fertig wird, weil immer etwas schief läuft, erzählt er mir jeden Tag, dass es ihm so schlecht geht.... Ach nee...!!!! Und mir???

Ich habe auch lange auf einen Auslöser "gewartet"...klingt jetzt blöd, aber ist so...
Ich kenn das, mit dem verschwommen sehen..aber mittlerweile hat alles an Konturen gewonnen. Und ich weiß, dass wenn jemand schon in einer solchen Situation nicht wirklich für mich da ist, ist er es auch sonst nicht...

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 16:53

..danke..
ich hoffe das auch. Ich werde zwar nichts überstürzen, aber ich weiß, worauf es zwangsläufig hinausläuft. Das macht mich ziemlich traurig, aber es ist besser, als mich ewig zu quälen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 16:58

Da hast
du sicherlich recht. Das ist auch meiner besten Freundin passiert, mit dem toten Freund.....

Sicherlich kann immer was passieren. Da gebe ich dir recht. Aber man kann zumindest für eine gute Grundvoraussetzung sorgen. Und diese ist nichtmal im Ansatz gegeben. Ich will mir für eine solide Beziehung einfach noch einen versuch geben. Mit jemand anderem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club