Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hatte zwischendurch eine Andere

Er hatte zwischendurch eine Andere

9. September um 10:48

Hallo ihr Lieben,

einmal vorab: ich bin neu hier und dies ist mein allererster Post, da ich doch recht verzweifelt bin.

Mein Mann und ich sind seit vier Jahren ein Paar, davon ein Jahr verheiratet. Wir kennen uns jedoch schon einige Jahre länger. Ich habe eine Tochter 4,5 Jahre mit in unsere Beziehung gebracht. Jetzt erwarten wir unser gemeinsames Kind in ca. drei Wochen.

Es lief natürlich nicht immer alles blendend und so kam es auch bei uns einmal vor das wir nach ca 1,5 Jahren dachten, dass es besser sei sich zu trennen. Er war sehr eifersüchtig und unterstellte mir das ich einen anderen haben würde. Ich arbeite im Schichtdienst und er war der Meinung das ich nicht zur Nachtschicht fahren würde, sondern stattdessen zu einem anderen Mann oder etwas mit einem meiner Arbeitskollegen haben würde.

Wir lebten gemeinsam in meinem Haus. Er zog dann für ca. zwei bis drei Wochen aus und kam bei einem Bekannten und einem Hotel unter.

Der Kontakt zwischen uns bestand dennoch, mal mehr mal weniger freundlich. Trotz alle dem haben wir wieder zueinander gefunden. Es war holperig, aber es klappte. Es klappte sogar recht gut, bis auf das Thema im Bett.
Es war furchtbar, anders, gedrückter und eher eine Seltenheit. Es kam immer von mir aus, von ihm kam nichts mehr.
Schon öfter habe ich unsere Probleme im Bett angesprochen, er blockt bei dem Thema jedoch völlig ab.
Seine Eifersucht verschwand nach der kurzen Trennung urplötzlich.

Natürlich habe ich mir meine Gedanken gemacht, aber auf einen bestimmten Gedanken wäre ich nie im Leben gekommen.

Am gestrigen Tag (Hochzeitstag) waren wir Essen. Unsere Tochter verbrachte einen Abend bei ihrer Oma.
Im verlaufe des Abends kam raus das er, in der Zeit in der wir getrennt gewesen wären, mit einer Anderen geschlafen hat.

Mir ist durchaus bewusst, dass wir in der Zeit „frei“ gewesen sind, dennoch bin ich zutiefst enttäuscht und verletzt. Ja, ich bin richtig geknickt. Ich habe es einfach nicht erwartet.

Ich glaube das er es mir nicht sagen wollte, weil er wusste das es danach nie wieder mit uns geklappt hätte.

Hattet ihr schon einmal so eine Situation oder seid ihr gerade in so einer?
Ich erwarte keine Super-Lösung. Die gibt es wohl auch einfach nicht, ich weiß nur nicht damit umzugehen.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

9. September um 17:02
In Antwort auf lunaviolet99

Naja, nachdem ihr getrennt wart, kannst du ihm keinen Vorwurf daraus machen. Er hat dich nicht betrogen.

Eigentlich kannst du es einfach nur akzeptieren, so wie du halt seine anderen Exen akzeptierst und es unter Vergangenheit abbuchen.

Das sehe ich ein bisschen anders. Er unterstellt ihr, dass sie eine Affäre hat und haut deshalb für wenige Wochen ab - um fröhlich ne Andere zu vögeln.
Für mich sieht das eher nach Berechnung aus und insofern wäre der Drops für mich, mit diesem Mann, gelutscht!

13 LikesGefällt mir

9. September um 14:04

Naja, nachdem ihr getrennt wart, kannst du ihm keinen Vorwurf daraus machen. Er hat dich nicht betrogen.

Eigentlich kannst du es einfach nur akzeptieren, so wie du halt seine anderen Exen akzeptierst und es unter Vergangenheit abbuchen.

Gefällt mir

9. September um 17:02
In Antwort auf lunaviolet99

Naja, nachdem ihr getrennt wart, kannst du ihm keinen Vorwurf daraus machen. Er hat dich nicht betrogen.

Eigentlich kannst du es einfach nur akzeptieren, so wie du halt seine anderen Exen akzeptierst und es unter Vergangenheit abbuchen.

Das sehe ich ein bisschen anders. Er unterstellt ihr, dass sie eine Affäre hat und haut deshalb für wenige Wochen ab - um fröhlich ne Andere zu vögeln.
Für mich sieht das eher nach Berechnung aus und insofern wäre der Drops für mich, mit diesem Mann, gelutscht!

13 LikesGefällt mir

9. September um 17:03

So schaut's aus!

Gefällt mir

9. September um 17:12

So würde es mir auch gehen. 
Und warum er es nochmal versucht hat, verstehe ich nicht, denn Lust auf Sex mit der TE hat er ja anscheinend seitdem nicht mehr (es sei denn ich habe was falsch verstanden). Aber das hat sie doch sicher schnell gemerkt, warum dann diese Beziehung weiterführen und als Krönung noch heiraten?

Gefällt mir

9. September um 20:39

Ich hab auch mal gedacht, meine damalge Traumfrau wäre unersetzbar. Glücklicherweise hat mir eine andere bewiesen, dass es ein Irrtum war.

1 LikesGefällt mir

10. September um 15:18
In Antwort auf didivah

Das sehe ich ein bisschen anders. Er unterstellt ihr, dass sie eine Affäre hat und haut deshalb für wenige Wochen ab - um fröhlich ne Andere zu vögeln.
Für mich sieht das eher nach Berechnung aus und insofern wäre der Drops für mich, mit diesem Mann, gelutscht!

Ja, das könnte man auch so sehen. Aber dann hätte sie so konsequent sein müssen, und gar keinen zweiten Versuch mehr zulassen dürfen.

Aber zuerst die Beziehung nochmals aufwärmen und ihm das dann ewig aufs Butterbrot schmieren geht halt auch nicht.

1 LikesGefällt mir

10. September um 19:32
In Antwort auf cleptomanicx89

Hallo ihr Lieben, 

einmal vorab: ich bin neu hier und dies ist mein allererster Post, da ich doch recht verzweifelt bin. 

Mein Mann und ich sind seit vier Jahren ein Paar, davon ein Jahr verheiratet. Wir kennen uns jedoch schon einige Jahre länger. Ich habe eine Tochter 4,5 Jahre mit in unsere Beziehung gebracht. Jetzt erwarten wir unser gemeinsames Kind in ca. drei Wochen. 

Es lief natürlich nicht immer alles blendend und so kam es auch bei uns einmal vor das wir nach ca 1,5 Jahren dachten, dass es besser sei sich zu trennen. Er war sehr eifersüchtig und unterstellte mir das ich einen anderen haben würde. Ich arbeite im Schichtdienst und er war der Meinung das ich nicht zur Nachtschicht fahren würde, sondern stattdessen zu einem anderen Mann oder etwas mit einem meiner Arbeitskollegen haben würde. 

Wir lebten gemeinsam in meinem Haus. Er zog dann für ca. zwei bis drei Wochen aus und kam bei einem Bekannten und einem Hotel unter. 

Der Kontakt zwischen uns bestand dennoch, mal mehr mal weniger freundlich. Trotz alle dem haben wir wieder zueinander gefunden. Es war holperig, aber es klappte. Es klappte sogar recht gut, bis auf das Thema im Bett.
Es war furchtbar, anders, gedrückter und eher eine Seltenheit. Es kam immer von mir aus, von ihm kam nichts mehr. 
Schon öfter habe ich unsere Probleme im Bett angesprochen, er blockt bei dem Thema jedoch völlig ab. 
Seine Eifersucht verschwand nach der kurzen Trennung urplötzlich.

Natürlich habe ich mir meine Gedanken gemacht, aber auf einen bestimmten Gedanken wäre ich nie im Leben gekommen. 

Am gestrigen Tag (Hochzeitstag) waren wir Essen. Unsere Tochter verbrachte einen Abend bei ihrer Oma. 
Im verlaufe des Abends kam raus das er, in der Zeit in der wir getrennt gewesen wären, mit einer Anderen geschlafen hat. 

Mir ist durchaus bewusst, dass wir in der Zeit „frei“ gewesen sind, dennoch bin ich zutiefst enttäuscht und verletzt. Ja, ich bin richtig geknickt. Ich habe es einfach nicht erwartet. 

Ich glaube das er es mir nicht sagen wollte, weil er wusste das es danach nie wieder mit uns geklappt hätte. 

Hattet ihr schon einmal so eine Situation oder seid ihr gerade in so einer? 
Ich erwarte keine Super-Lösung. Die gibt es wohl auch einfach nicht, ich weiß nur nicht damit umzugehen. 
 

Typisch für diese  unbegründet Supereifersüchtigen— das was sie dem  anderen unterstellen machen sie selbst. Wenn der schon nach drei Wo und dann nur in einer Pause Sex mit einer anderen hatte, so hat der  ziemlich sicher zumindest gedanklich schon vor der Pause  länger damit gespielt

Mal wieder einer, der diese These bestätigt

4 LikesGefällt mir

11. September um 18:42
In Antwort auf lunaviolet99

Ja, das könnte man auch so sehen. Aber dann hätte sie so konsequent sein müssen, und gar keinen zweiten Versuch mehr zulassen dürfen.

Aber zuerst die Beziehung nochmals aufwärmen und ihm das dann ewig aufs Butterbrot schmieren geht halt auch nicht.

Sie hat es doch gar nicht gewusst als sie sich wieder auf ihn einließ. Er hat es ihr doch gerade erst gesagt. Zum Hochzeitstag.  Wie romantisch...

3 LikesGefällt mir

11. September um 18:46
In Antwort auf apolline122211

Typisch für diese  unbegründet Supereifersüchtigen— das was sie dem  anderen unterstellen machen sie selbst. Wenn der schon nach drei Wo und dann nur in einer Pause Sex mit einer anderen hatte, so hat der  ziemlich sicher zumindest gedanklich schon vor der Pause  länger damit gespielt

Mal wieder einer, der diese These bestätigt

Genau so! Ich habe mir schon lange zu eigen gemacht, auf völlig unbegründete Unterstellungen ganz gelassen mit: 'Erzähl ruhig noch mehr von dir...' zu kontern. Immer wieder faszinierend, wie doof die Leute dann gucken. Wahrscheinlich geht ihnen dann ein Licht auf. Was ich selber denk und tu', trau ich jedem ander'n zu!

1 LikesGefällt mir

11. September um 21:16
In Antwort auf cleptomanicx89

Hallo ihr Lieben, 

einmal vorab: ich bin neu hier und dies ist mein allererster Post, da ich doch recht verzweifelt bin. 

Mein Mann und ich sind seit vier Jahren ein Paar, davon ein Jahr verheiratet. Wir kennen uns jedoch schon einige Jahre länger. Ich habe eine Tochter 4,5 Jahre mit in unsere Beziehung gebracht. Jetzt erwarten wir unser gemeinsames Kind in ca. drei Wochen. 

Es lief natürlich nicht immer alles blendend und so kam es auch bei uns einmal vor das wir nach ca 1,5 Jahren dachten, dass es besser sei sich zu trennen. Er war sehr eifersüchtig und unterstellte mir das ich einen anderen haben würde. Ich arbeite im Schichtdienst und er war der Meinung das ich nicht zur Nachtschicht fahren würde, sondern stattdessen zu einem anderen Mann oder etwas mit einem meiner Arbeitskollegen haben würde. 

Wir lebten gemeinsam in meinem Haus. Er zog dann für ca. zwei bis drei Wochen aus und kam bei einem Bekannten und einem Hotel unter. 

Der Kontakt zwischen uns bestand dennoch, mal mehr mal weniger freundlich. Trotz alle dem haben wir wieder zueinander gefunden. Es war holperig, aber es klappte. Es klappte sogar recht gut, bis auf das Thema im Bett.
Es war furchtbar, anders, gedrückter und eher eine Seltenheit. Es kam immer von mir aus, von ihm kam nichts mehr. 
Schon öfter habe ich unsere Probleme im Bett angesprochen, er blockt bei dem Thema jedoch völlig ab. 
Seine Eifersucht verschwand nach der kurzen Trennung urplötzlich.

Natürlich habe ich mir meine Gedanken gemacht, aber auf einen bestimmten Gedanken wäre ich nie im Leben gekommen. 

Am gestrigen Tag (Hochzeitstag) waren wir Essen. Unsere Tochter verbrachte einen Abend bei ihrer Oma. 
Im verlaufe des Abends kam raus das er, in der Zeit in der wir getrennt gewesen wären, mit einer Anderen geschlafen hat. 

Mir ist durchaus bewusst, dass wir in der Zeit „frei“ gewesen sind, dennoch bin ich zutiefst enttäuscht und verletzt. Ja, ich bin richtig geknickt. Ich habe es einfach nicht erwartet. 

Ich glaube das er es mir nicht sagen wollte, weil er wusste das es danach nie wieder mit uns geklappt hätte. 

Hattet ihr schon einmal so eine Situation oder seid ihr gerade in so einer? 
Ich erwarte keine Super-Lösung. Die gibt es wohl auch einfach nicht, ich weiß nur nicht damit umzugehen. 
 

Nach der Anderen hat dein Mann das Interesse am Sex verloren. Sie muss wirklich schrecklich gewesen sein!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen