Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hatt eine Affäre, will angeblich zurück zu mir und seinem Baby... Aber...

Er hatt eine Affäre, will angeblich zurück zu mir und seinem Baby... Aber...

9. Dezember 2016 um 2:24

Hallo Ihr Lieben,

bin vollkommen verzweifelt. Vor zwei Wochen habe ich meinen Verlobten rausgeschmissen, weil ich herausgefunden habe, dass er eine Affäre mit einer 18jährigen hat. Ich bin 38 er wird im Januar 30.
Nachdem erst einmal Funkstille herrschte kam er letzte Woche an und meinte er hätte sich getrennt und wollte zurück kommen. Das Ding ist, ich bin z.Zt. hormonell schwer gestört. Im Januar sollte unser Baby auf die Welt kommen, jetzt wird der Zwerg am 23. oder 27.12. aus medizinischen Gründen per Kaiserschnitt geholt werden...
Ich habe schon zwei Kinder aus einer unglücklichen langen Beziehung vorher...
Was mir wichtig war, und was ich immer wieder betont habe, ist Ehrlichkeit, Gefühle können vergehen, aber ich erwarte Fairness...
Wir haben so sehr für unsere Liebe gekämpft, bin dann unverhofft schnell schwanger geworden und für ihn war das Alles das Schönste auf der Welt!!! Ich sollte weniger arbeiten, weniger im Haushalt tun usw. Er hat sich liebevoll gekümmert.
Meine 4-jährige durfte ihn Papa nennen, wobei ich wollte, dass er sich 1000%ig sicher ist, bevor er das zuläßt!
Ohne das Zureden seiner Familie hätte ich ihn bereits abgeschrieben...
Jetzt habe ich einem Versuch zugestimmt und er nimmt sich nicht wirklich Zeit für mich, die Kinder sind verwirrt und ich bin fertig mit der Welt...
Er wird jetzt 30, kennt eigentlich kein wirkliches Familienleben und ist vielleicht total überfordert mit der ganzen Situation, aber ernsthaft kann/soll ich ihm Zeit geben, die ich selbst nicht habe/hatte???
Entfernt er sich dadurch noch mehr von mir?
Er liebt seinen kleinen Sohn über alles, aber ich will auf keinen Fall, dass er nur mit mir zusammen ist wegen seinem Kind!
Ich bin verwirrt... Erst alles haben wollen und dann sowas? Wieso hat er sich die Gedanken nicht gemacht? Ich versteh´s nicht. Dazu sei gesagt, dass seine Familie in Spanien und Frankreich lebt und wir wenig Kontakt haben...
Auf der einen Seite will er noch mehr Kinder mit mir haben, auf der anderen Seite verbringt er seine Abende lieber mit Kumpels...
Braucht er die Ablenkung? Will er nur nicht mit mir zusammen sein?
Er wollte heiraten, Kinder, Familie, Ruhe, Haus und Garten und jetzt steh ich grad im Regen und muß mich eigentlich auf mich und meine Gesundheit konzentrieren...

Sorry für den langen Post, bin echt durch...

Mehr lesen

9. Dezember 2016 um 8:14
In Antwort auf deppenchefin

Hallo Ihr Lieben,

bin vollkommen verzweifelt. Vor zwei Wochen habe ich meinen Verlobten rausgeschmissen, weil ich herausgefunden habe, dass er eine Affäre mit einer 18jährigen hat. Ich bin 38 er wird im Januar 30.
Nachdem erst einmal Funkstille herrschte kam er letzte Woche an und meinte er hätte sich getrennt und wollte zurück kommen. Das Ding ist, ich bin z.Zt. hormonell schwer gestört. Im Januar sollte unser Baby auf die Welt kommen, jetzt wird der Zwerg am 23. oder 27.12. aus medizinischen Gründen per Kaiserschnitt geholt werden...
Ich habe schon zwei Kinder aus einer unglücklichen langen Beziehung vorher...
Was mir wichtig war, und was ich immer wieder betont habe, ist Ehrlichkeit, Gefühle können vergehen, aber ich erwarte Fairness...
Wir haben so sehr für unsere Liebe gekämpft, bin dann unverhofft schnell schwanger geworden und für ihn war das Alles das Schönste auf der Welt!!! Ich sollte weniger arbeiten, weniger im Haushalt tun usw. Er hat sich liebevoll gekümmert.
Meine 4-jährige durfte ihn Papa nennen, wobei ich wollte, dass er sich 1000%ig sicher ist, bevor er das zuläßt!
Ohne das Zureden seiner Familie hätte ich ihn bereits abgeschrieben...
Jetzt habe ich einem Versuch zugestimmt und er nimmt sich nicht wirklich Zeit für mich, die Kinder sind verwirrt und ich bin fertig mit der Welt...
Er wird jetzt 30, kennt eigentlich kein wirkliches Familienleben und ist vielleicht total überfordert mit der ganzen Situation, aber ernsthaft kann/soll ich ihm Zeit geben, die ich selbst nicht habe/hatte???
Entfernt er sich dadurch noch mehr von mir?
Er liebt seinen kleinen Sohn über alles, aber ich will auf keinen Fall, dass er nur mit mir zusammen ist wegen seinem Kind!
Ich bin verwirrt... Erst alles haben wollen und dann sowas? Wieso hat er sich die Gedanken nicht gemacht? Ich versteh´s nicht. Dazu sei gesagt, dass seine Familie in Spanien und Frankreich lebt und wir wenig Kontakt haben...
Auf der einen Seite will er noch mehr Kinder mit mir haben, auf der anderen Seite verbringt er seine Abende lieber mit Kumpels...
Braucht er die Ablenkung? Will er nur nicht mit mir zusammen sein?
Er wollte heiraten, Kinder, Familie, Ruhe, Haus und Garten und jetzt steh ich grad im Regen und muß mich eigentlich auf mich und meine Gesundheit konzentrieren...

Sorry für den langen Post, bin echt durch...

Hmmm....,

Du sagst Du seist "hormonell schwer gestört".
Kann es sein, dass er mit Dir deswegen nicht klar kommt? Du wärst nicht die erste, die sich durch die Hormone in einen anderen Menschen "verwandelt". Das ist ja bald vorüber.

So oder so spricht es nicht von grosser Reife Deines Freundes, einer schwangeren Frau fremdzugehen.
Habt ihr euch mal darüber unterhalten, wie ihr euch ein Familienleben im allgemeinen vorstellt?

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 9:22
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hmmm....,

Du sagst Du seist "hormonell schwer gestört".
Kann es sein, dass er mit Dir deswegen nicht klar kommt? Du wärst nicht die erste, die sich durch die Hormone in einen anderen Menschen "verwandelt". Das ist ja bald vorüber.

So oder so spricht es nicht von grosser Reife Deines Freundes, einer schwangeren Frau fremdzugehen.
Habt ihr euch mal darüber unterhalten, wie ihr euch ein Familienleben im allgemeinen vorstellt?

Klar kann das sein, das die Hormone mich verwandelt haben.
Wir haben uns ganz oft über konkrete Dinge was das Familienleben angeht unterhalten, er hat auch von sich aus das Familienleben aktiv mitgestaltet...

Ganz ehrlich wäre nicht diese Ausnahmesituation, hätte ich nie einem erneuten Versuch zugestimmt.
 

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 10:50

NEIN, will ich nicht, aber ich bin auch nur ein Mensch und ich weiß wie es sich anfühlt nicht "genug" zu sein.
Bestätigung draußen holen finde ich ok, mach ich auch, das es bis zum Äußersten gekommen ist, kränkt mich zutiefst!!!
Ich verstehe nicht warum es soweit gekommen ist, aber ich will ihm auch die Chance nicht verbauen alles zu kitten, da er eine Familie braucht!
Ob ich ihn noch liebe? Kann ich dir nicht sagen... Ich brauche erst mal klare Signale der Ernsthaftigkeit...
Meine Frage ist halt, soll/kann ich ihm Zeit geben sich klar zu werden?
Ich habe keine Zeit, ich muß mich auf meine Kinder und meine Zukunft konzentrieren...
Und eigentlich WILL ich ihm auch keine Zeit geben...
Aber wenn er es dann doch ernst meint, fände ich es halt nicht fair ihm ein Leben mit uns zu verbauen, da er DAS immer wollte...
Verwirrend? JA!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 10:54

Keine Kämpfe zwischen uns!!! Das ist vielleicht falsch rüber gekommen!
Mit seiner Familie! Er hat riskiert sie für immer zu verlieren um mit mir zusammen zu sein!!!
Es ist dieses eine Mal passiert und ich wäre bereit ihm EINE Chance zu geben...
Krankheit, Arbeitslosigkeit... Wir haben viel durch gemacht in den letzten Monaten und stecken z.T. mittendrin...
Ich weiß nicht wo du die Hintergrundinformationen zu unserer Beziehung gelesen hast...

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 11:29

"Ob ich ihn noch liebe? Kann ich dir nicht sagen... Ich brauche erst mal klare Signale der Ernsthaftigkeit..."

??

Liebe ist doch ein Gefühl, dass man für einen Menschen hat.
Dieses Gefühl ist doch nicht davon abhängig, ob er Dir klare Signale gibt oder nicht.

 

1 LikesGefällt mir

9. Dezember 2016 um 11:33

Zum Verständnis...
Er hatte erst gar keinen Kontakt zu seiner Familie, nur zu seinem Vater.
Wie haben gemeinsam dafür gekämpft, dass er wieder in den Schoß seiner Familie zurück kehren kann...
Ich bin halt "keine von ihnen", also Spanierin, ich habe mittlerweile ein perfektes Verhältnis zu seiner Familie, wir stehen in engem Kontakt.
Selbst seine Mutter behandelt mich wie eine Tochter. Der Weg dorthin war steinig. Sein Vater ist im Mai gestorben, seine Mutter hat er seit Jahren nicht gesehen, nur gesprochen. Aus finanziellen Gründen... Er hat im Sommer seinen Bruder und seine Schwester besuchen können, ich konnte wegen der Arbeit leider nicht mit.
Wir haben jeden Tag mindestens 2- 3 Stunden telefoniert!
WIR beide hatten miteinander KEINERLEI Probleme, wir waren füreinander da!!!
Er ist/war kein Muttersöhnchen, ist die ersten 9 Jahre seines Lebens ohne Mutter und Vater aufgewachsen!!! Wurde dann von seinen Eltern in die Familie mit mehreren Geschwistern geholt in ein für ihn fremdes Land mit einer für ihn fremden Kultur...
Woher nimmst du deine Interpretationen? Frage doch bitte erst einmal nach um welche Probleme es sich genau handelt.
Danke!

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 11:43
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Ob ich ihn noch liebe? Kann ich dir nicht sagen... Ich brauche erst mal klare Signale der Ernsthaftigkeit..."

??

Liebe ist doch ein Gefühl, dass man für einen Menschen hat.
Dieses Gefühl ist doch nicht davon abhängig, ob er Dir klare Signale gibt oder nicht.

 

Es ist halt schwierig das ganze zu differenzieren, was meine Liebe zu ihm, meine Hoffnung und meine Ängste die Zukunft betreffend angeht...
Wie gesagt, ich denke ich liebe ihn, aber ich will das nicht so sagen, weil durch die hormonellen Schwankungen bei mir im Moment alles immer 1.000.000% zu sein scheint! Natürlich habe ich Gefühle für ihn, sonst würde ich mir keinen Stress machen, abhaken, weiter machen...
Liebe und Verliebtheit sind zwei verscheidene paar Schuhe, ist das Vertrauen weg, kann man daran arbeiten es wieder aufzubauen, für mich stellt sich halt die Frage, ob es die Mühe wert ist...
Ich stehe zu meinem Wort, egal wo und wie und wann! Ich bin eigentlich sehr klar strukturiert. Deswegen verwirrt mich eigentlich die Tatsache, dass ich es nicht einfach abhaken kann und auch nicht will!
Wenn das Vertrauen mußbraucht wurde finde ich es eben schwierig, zu deuten, ob ich mit den Signalen richtig umgehe. Er sagt und tut Dinge die mich überzeugen können, dagegen spricht für mich eben derzeit die Tatsache, dass er kaum Zeit für mich hat. Wenn ich ihm wichtig wäre sollte er doch auch gerne Zeit mit mir verbringen um mir zu zeigen, dass er es ernst meint, oder?
Ich bin kein Mann!!! Deswegen fällt mir das alles schwer zu verstehen!
Kann es sein, dass er wirklich Zeit für sich braucht? Ich weiß es einfach nicht!!!

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 12:23

Na endlich!!!!
Du hast das Problem begriffen!
Wenn ich wüßte was passiert ist, wüßte ich auch, ob das Problem behebbar ist oder nicht!!!
Ich habe ihn gefragt, er sagt, es ist ihm zuviel, aber er würde mich lieben...
Wir haben alles gemeinsam gemacht, so wollte ER es!
ALLES! Ich hab sogar die Spülmaschine nicht mehr gebraucht! Selbst das haben wir zusammen gemacht, wir waren wirklich verbunden!
Ich VERSTEHE es nicht, dewegen ja mein Post!
Du meinst ich rede mir etwas schön? Frag unser Umfeld, KEINER versteht es!!!
Wenn er mich nicht mehr will ist es doch ok, dann soll er bleiben wo er will, aber wenn er zurück will, warum braucht man dann Zeit?

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 12:31

Finger weg von dieser Mann. Er weiss nicht was er will.
Vermutlich sucht er was besseres bzw.  Will sich austoben....Deswegen brauch er " Zeit".

 

1 LikesGefällt mir

9. Dezember 2016 um 12:40

"Ich bin kein Mann!!! Deswegen fällt mir das alles schwer zu verstehen!"

Ich bin ein Mann und verstehe ihn deswegen trotzdem nicht.

Meine Frau war in den Schwangerschaften auch nicht einfach, aber da es doch bekannt ist, dass Schwangere oft Opfer ihrer Hormone werden, hat man das als werdender Vater zu ertragen.

Und eben nicht wegzulaufen und sich sein Glück woanders zu suchen. Da habe ich kein Verständnis für.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen