Forum / Liebe & Beziehung

Er hat sich so verändert

04.07.21 um 22:19

Hallo! 

Erstmal vorneweg: Ich bin noch ziemlich jung und unerfahren und ich denke das wird man auch merken. Bitte entschuldigt das, ich weiß es einfach (noch) nicht besser.

Nun zu meinem "Problem": Ich bin nun seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und bisher war eigentlich auch alles perfekt. Nun ist es so, dass mein Freund sich in letzter Zeit ziemlich verändert hat. Wir hatten eigentlich immer einen sehr ähnlichen Lebensstil, vielleicht nicht unbedingt den gesündesten, aber für uns hat das immer so gepasst. Mein Freund war schon immer etwas kräftiger. Nicht dick, aber mit etwas Bauch. Ich fand ihn immer sehr attraktiv, ich mag das.

Vor einiger Zeit hat ihn ein Freund darauf angesprochen und ihn dazu überredet sich im Fitnessstudio anzumelden. Soweit so gut, schadet ja sicher nicht. Seitdem hat er sich aber total verändert. Er geht fast täglich tranieren, isst und trinkt nur noch bestimmte Dinge und hat Vieles aufgegeben, was immer fester Bestandteil unserer Beziehung war. Natürlich sieht man ihm das inzwischen auch an. Er hat deutlich abgenommen und einiges an Muskelmassen zugelegt. Jede andere Frau wäre wohl glücklich aber leider haben mir so muskelbepackte Männer noch nie besonders gut gefallen und ich vermisse auch einfach unser früheres Leben.

Ich weiß, das klingt total blöd aber für mich war einfach alles perfekt, so wie es war. Ich habe nie mit ihm darüber gesprochen, da es ja eigentlich eine positive Entwicklung ist. Ich wäre gerne stolz auf ihn und würde ihn unterstützen, aber er hat inzwischen wirklich nicht mehr viel mit dem Kerl zu tun, in den ich mich verliebt hatte. Nicht nur optisch, wir haben einfach nicht mehr viele Gemeinsamkeiten und total unterschiedliche Wertvorstellungen entwickelt. Ich finde ihn leider auch nicht mehr so anziehend wie davor und es läuft seither auch im Bett nicht mehr so gut. 

Ich bin mir total unsicher, wie ich mich verhalten soll. Ich möchte ihm nicht im Weg stehen, wenn er sich weiterentwickeln möchte aber mir fehlt einfach etwas. Verlassen will ich ihn aber eigentlich auch nicht, vielleicht ist es ja nur eine Phase und bisher war alles so perfekt. Muss ich einfach akzeptieren, dass wir uns in verschiedene Richtungen entwickeln? Denkt ihr ich könnte mich mit der Zeit daran gewöhnen? Ich liebe wie er mit mir umgeht und seine Art, ich kann das doch nicht einfach wegwerfen

Mehr lesen

Kannst du deine Antwort nicht finden?