Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat sich Sex gekauft, als ich nicht da war....

Er hat sich Sex gekauft, als ich nicht da war....

26. September 2005 um 14:41

Mein Freund und ich sind schon lange Jahre zusammen (fast 5) und wir dachten beide es wäre eine besondere Sache, die ewig halten würde.
Nuns bin ich beruflich unterwegs gewesen und die letzten beiden Wochen nicht zu Hause.
In der letzten Zeit war es schwer für uns. Er musste soviel Arbeiten, dass er kaum noch wußte wo ihm der Kopf stand. Geldprobleme vorne und hinten, Angst den Job zu verlieren usw.
Wir haben auch viel gestritten und es lief nicht sehr gut, kaum Sex, ein Wort gab das andere....
die beiden Wochen die ich weg war wollten wir zum Nachdenken nutzen, um Lösungen für unsere Probleme zu finden. Am Montag den 12.09. bekam ich einen Anruf von ihm und er hörte sich sehr ernst an. Erst dachte ich es wäre eine Person aus der Familie gestorben, so schien es, aber es kam ganz anders...
"Bitte setzt dich, ich muss dir etwas schlimmes sagen"..... "Ich habe am Samstag für Sex gezahlt, ich weiß nicht warum, es tut mir leid" Ich bin innerlich zusammen gebrochen und konnte es einfach nicht glauben....

Mittlerweile haben wir viel darüber geredet, wieso, warum weshalb usw. So viel haben wir selten in den letzten Monaten geredet und auch nicht so intensiv...
Ich habe ihm verziehn da er eine Person ist die eine zweite Chance verdient, aber das so unerschüttbare Vertrauen zu ihm ist sehr erschüttert. Er sieht seine Tat als den einzigen richtigen Fehler den er bis jetzt in seinem Leben gemacht hat und das er sowas nicht wieder tun will...
Ich persönlich schwanke trotzdem immer noch emotional hin und her.... manchmal würd ich ihm gerne etwas antun, weil ich so wütend bin, dann tut er mit wieder unendlich leid und ich kann ihn gut verstehn...

Was kann ich tun, damit ich ein besseres Verhältnis zu meinen Emotionen bekomme? Wie können wir unsere Beziehung retten, geht das überhaupt???
Was kann er tun um mein Vertrauen wiederzugewinnen, oder ich???

Noch möchte ich ihn und unsere Beziehung nicht aufgeben und bin für jeden Tipp dankbar... Bücher , Dokus, lebensweisheiten etc....


Mehr lesen

26. September 2005 um 16:41

Mir gehts genauso
hallo,

habe dein geschehen gelesen, so ist es mir auch gegangen,
falls du interesse hast können wir uns mal mailen,
janine140281@gmx.de


ps würde mich freuen janine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2005 um 18:04

Sei froh..........
dass er sich Sex gekauft hat und sich nicht in seinem Frust über eure Streiterein im Suff eine "Affaire" angelacht und begonnen hat.
Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, aber so ists allemal besser und ich denk auch für beide Teile verkraftbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2005 um 14:12

Danke für eure posts!

so schlimm die ganze Geschichte auch ist, aber irgendwie bin ich wirklich froh, dass er es nicht mit einer Bekannten oder so getan hat, was es trotzdem nicht ungeschehn macht...

Ich glaube er wusste seine Emotionen und auch seine Libido nicht mehr anders zu kanalisieren... Ich will ihn jetzt nicht sexsüchtig nennen, aber er ist schon einer der sehr "potent" ist und gerne und oft Sex hat... Wenn ich dann mal nicht wollte hat er es sich halt selbser gemacht, was ich eigentlich ganz okee fand. Leider war das etwas was in letzter Zeit irgendwie überhand genomen hat... Er hat sich jedemenge Bilder aus dem Netz gezogen und sich davon animieren lassen, auch okee, aber als es dann so heftig wurde, das er z.B. Samstags morgens sofort nach dem Aufstehen vor den PC ging, wenn ich meistens noch gepennt hab (bin Morgenmuffel )) dann richtiger Sex und abends dann nochmal per Hand, fand ich das nicht mehr so prickelnd...
Wenn ich dann mal am WE nicht da war hat er es sich nach seinen Angaben bis zu vier-fünf mal am Tag besorgt...und trotzdem nicht wirklich befriedigt
Man kann Probleme ja auf verschiedene Ebenen lenken, manche machen dann exzessiv Sport, schreiben Geschichten, spielen Musik... naja und manche besorgen es sich halt was das Zeug hält!??!

Wenn er eine andere Ebene gewählt hätte wäre es vielleicht nicht soweit gekommen, oder ist das irgendwie unnormal von ihm? Ich bin persönlich nicht so Coitusinteressiert und kann auch ganz gut ohne, obwohl es eine nette Nebensache ist *ggg*
Wir haben darüber geredet, ob er nicht mal ein bißchen Selbstdisziplin üben sollte und sich sexuell ein bißchen zurücknehmen...
Ich finde es normal, wenn man sich in einer Beziehung auch mit sich selber beschäftigt, aber vielleicht war er doch etwas sehr egozentriert und ausschweifend??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen