Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat sich getrennt, ich will nicht mehr leben.

Er hat sich getrennt, ich will nicht mehr leben.

20. Oktober um 16:29

Hallo,

Vor 2 wochen hat mein Freund mit mir Schluss gemacht. Wir waren 2 Jahre zusammen. Wir sind beide 30 und wohnten quasi auch zusammen. Er hat mir am Tag 1000 Komplimente gemacht, wir hatten nie Streit. Das fanden wir selber komisch aber es gab nie Grund dazu. Wir haben alles zusammen gemacht. Vor 2 Wochen war es so... wir haben getrunken Zuhause mit einer Freundin u einem Freund und wir beide. Ich habe oft Alkohol getrunken aber nie war es so wie diesmal. Ich wusste gar nichts mehr am nächsten Tag, bis heute. Mein Freund sagte mir ich hätte den anderen Jungen geküsst. Ich fühlte mich noch 5 Tage danach schwach und hatte Schmerzen am ganzen Körper. Als hätte mir jemand was in mein Glas getan. Darum machte er Schluss. Wegen dem anderen. Wir sehen uns noch am Wochenende. Wir schlafen miteinander und es ist wie früher.. aber nur wenn er da ist. Danach haben wir bis zum nächsten Wochenende keinen Kontakt. Er sagt wir sind nur Freunde. Ich möchte ihn so sehr zurück haben. Und habe so einen Hass auf mich und einen ekel wegen dieser Sache das ich mir selber weh tue. Ich zerkratzen meine Beine. Ich schlage mich ich reisse mir Haare aus.. und es hört nicht auf. Das gibt mir ein gutes Gefühl weil ich mich selber bestrafen will.. das kommt vom.hass auf mich selber... ich weiß nicht mehr weiter .. Story das es soll lang geworden ist

Mehr lesen

20. Oktober um 17:34

Hast du mal mit dem anderen gesprochen ob es so war? hast du mit deiner Freundin gesprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 17:35

Komisch, im Beitrag vom Mai wart ihr erst 9 Monate zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 13:21

Ja da hast du recht das ist ein Schreibfehler. Ich war sehr aufgebracht beim schreiben. Wir sind 15 Monate zusammen. Meine Freundin sieht das genau so. Sie fühlte sich auch genau so wie ich  aber mein Freund sagt eben ich wollte das und so weiter. Wir haben auch eine Beratungsstelle angerufen und die Frau sagte das sie sowas im Bezug auf ko tropfen oft gehört hat. Das man sich dann auch verhält wie ein anderer Mensch... ich will einfach das mein Freund buw ex Freund mir glaubt und ich weiß nivjt wie ich es ihm beweisen soll.. ich kann schon nicht mehr laufen weil mein bein so kaputt ist. Ich will mir nichts antun, aber es passiert immer wieder wenn es mir richtig schlecht geht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 13:29

Dann geh bitte in die Notfall-Psychatrie. In deinem Zustand kann dir ein Forum nicht helfen. Und denk an deine Kinder, sie könnten dich so sehen und ein Trauma davon tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 13:33
In Antwort auf farah_12372199

Dann geh bitte in die Notfall-Psychatrie. In deinem Zustand kann dir ein Forum nicht helfen. Und denk an deine Kinder, sie könnten dich so sehen und ein Trauma davon tragen.

Gehe ich auch. Ich muss nur vorher alles Regeln. Meine Kinder sind nicht sa zum Glück sie verbringen die Ferien bei ihrem Vater... noch 1 Woche.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 14:20
In Antwort auf alima0813

Hallo,

Vor 2 wochen hat mein Freund mit mir Schluss gemacht. Wir waren 2 Jahre zusammen. Wir sind beide 30 und wohnten quasi auch zusammen. Er hat mir am Tag 1000 Komplimente gemacht, wir hatten nie Streit. Das fanden wir selber komisch aber es gab nie Grund dazu. Wir haben alles zusammen gemacht. Vor 2 Wochen war es so... wir haben getrunken Zuhause mit einer Freundin u einem Freund und wir beide. Ich habe oft Alkohol getrunken aber nie war es so wie diesmal. Ich wusste gar nichts mehr am nächsten Tag, bis heute. Mein Freund sagte mir ich hätte den anderen Jungen geküsst. Ich fühlte mich noch 5 Tage danach schwach und hatte Schmerzen am ganzen Körper. Als hätte mir jemand was in mein Glas getan. Darum machte er Schluss. Wegen dem anderen. Wir sehen uns noch am Wochenende. Wir schlafen miteinander und es ist wie früher.. aber nur wenn er da ist. Danach haben wir bis zum nächsten Wochenende keinen Kontakt. Er sagt wir sind nur Freunde. Ich möchte ihn  so sehr zurück haben. Und habe so einen Hass auf mich und einen ekel  wegen dieser Sache das ich mir selber weh tue. Ich zerkratzen meine Beine. Ich schlage mich ich reisse mir Haare aus.. und es hört nicht auf. Das gibt mir ein gutes Gefühl weil ich mich selber bestrafen will..  das kommt vom.hass auf mich selber... ich weiß nicht mehr weiter .. Story das es soll lang geworden ist

Ich rate dir auch, psychologische Hilfe zu suchen. 
Was ich auf den ersten Blick für falsch halte: Er hat sich von dir getrennt. Aber du schläfst weiter mit ihm. Dadurch hältst du dich schon hormonell abhängig von ihm. 
Falls dir das eine Psychologin nicht sagt, schreibe ich dir auf, wie du hormonelle Abhängigkeit loswerden kannst.

Kontakte so weit wie möglich abblocken. Was Kontakte des Vaters mit den Kindern betrifft usw., kannst du Hilfe Dritter in Anspruch nehmen. Beispielsweise eine Freundin, die ihm die Tür öffnet. Am schnellsten geht es, wenn du sogar alles meidest, was an ihn erinnert. Dich mit anderen interessanten Problemen befasst. Mit anderen Leuten etwas unternimmst. Etwa sechs Wochen müsstest du das durchhalten, dann wärst du wieder souveräner in deinen Entscheidungen. 

Aber dieses Spiel, einmal Ja, einmal Nein, das ist nicht gut für dich. Dein Ex-Partner scheint mir auch nicht recht gesund zu sein, wenn er aus einem Kuss im betrunkenen Zustand so ein Drama macht. Weißt du, was ich am ehesten denke? Er gehört zu denen, die möglichst frei sein wollen, aber trotzdem alle Vorzüge einer Beziehung genießen. Dein Ding, ob du das mitmachst. Lass dich beraten. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 14:29
In Antwort auf anne234

Ich rate dir auch, psychologische Hilfe zu suchen. 
Was ich auf den ersten Blick für falsch halte: Er hat sich von dir getrennt. Aber du schläfst weiter mit ihm. Dadurch hältst du dich schon hormonell abhängig von ihm. 
Falls dir das eine Psychologin nicht sagt, schreibe ich dir auf, wie du hormonelle Abhängigkeit loswerden kannst.

Kontakte so weit wie möglich abblocken. Was Kontakte des Vaters mit den Kindern betrifft usw., kannst du Hilfe Dritter in Anspruch nehmen. Beispielsweise eine Freundin, die ihm die Tür öffnet. Am schnellsten geht es, wenn du sogar alles meidest, was an ihn erinnert. Dich mit anderen interessanten Problemen befasst. Mit anderen Leuten etwas unternimmst. Etwa sechs Wochen müsstest du das durchhalten, dann wärst du wieder souveräner in deinen Entscheidungen. 

Aber dieses Spiel, einmal Ja, einmal Nein, das ist nicht gut für dich. Dein Ex-Partner scheint mir auch nicht recht gesund zu sein, wenn er aus einem Kuss im betrunkenen Zustand so ein Drama macht. Weißt du, was ich am ehesten denke? Er gehört zu denen, die möglichst frei sein wollen, aber trotzdem alle Vorzüge einer Beziehung genießen. Dein Ding, ob du das mitmachst. Lass dich beraten. 

Letzteres denke ich mittlerweile auch. Wenn er da ist, tut er so als wäre er frisch verliebt so als hätten wir uns grade kennen gelernt. Auch wenn er fragen hat wegen egal was er feagtbkmmer mich.. weil er weiß das ich ihm helfe... aber andererseits denke ich auch , immerhin ab und zu mit ihm zu sein und gut zu fühlen anstatt garnicjt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 16:06
In Antwort auf alima0813

Hallo,

Vor 2 wochen hat mein Freund mit mir Schluss gemacht. Wir waren 2 Jahre zusammen. Wir sind beide 30 und wohnten quasi auch zusammen. Er hat mir am Tag 1000 Komplimente gemacht, wir hatten nie Streit. Das fanden wir selber komisch aber es gab nie Grund dazu. Wir haben alles zusammen gemacht. Vor 2 Wochen war es so... wir haben getrunken Zuhause mit einer Freundin u einem Freund und wir beide. Ich habe oft Alkohol getrunken aber nie war es so wie diesmal. Ich wusste gar nichts mehr am nächsten Tag, bis heute. Mein Freund sagte mir ich hätte den anderen Jungen geküsst. Ich fühlte mich noch 5 Tage danach schwach und hatte Schmerzen am ganzen Körper. Als hätte mir jemand was in mein Glas getan. Darum machte er Schluss. Wegen dem anderen. Wir sehen uns noch am Wochenende. Wir schlafen miteinander und es ist wie früher.. aber nur wenn er da ist. Danach haben wir bis zum nächsten Wochenende keinen Kontakt. Er sagt wir sind nur Freunde. Ich möchte ihn  so sehr zurück haben. Und habe so einen Hass auf mich und einen ekel  wegen dieser Sache das ich mir selber weh tue. Ich zerkratzen meine Beine. Ich schlage mich ich reisse mir Haare aus.. und es hört nicht auf. Das gibt mir ein gutes Gefühl weil ich mich selber bestrafen will..  das kommt vom.hass auf mich selber... ich weiß nicht mehr weiter .. Story das es soll lang geworden ist

Also ich denke mal dass du dich sowieso bei ihm entschuldigt hast. Er es aber nicht akzeptiert. 

Ich kann dir nur raten, mach dich selber nicht mehr fertig !! Du musst wieder ins normale Leben zurück kehren, deinem Job nachgehen. Ich würde dir Fitness empfehlen, wird Dir bestimmt gut tun. 

Du musst wieder deinen Selbstbewusstsein Stärken!!! 


Ihr ihr habt ja nur Sex miteinander wenn er da ist und dann meint er dass ihr nur Freunde seid. Ich finde der nutzt dich für Sex gerade aus. Lass dich nicht so behandeln. 

Kann sein dass du einen Fehler gemacht hast, aber vllt hatte er auch mal einen Fehler gemacht. Keiner ist fehlerlos 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 16:24
In Antwort auf alima0813

Letzteres denke ich mittlerweile auch. Wenn er da ist, tut er so als wäre er frisch verliebt so als hätten wir uns grade kennen gelernt. Auch wenn er fragen hat wegen egal was er feagtbkmmer mich.. weil er weiß das ich ihm helfe... aber andererseits denke ich auch , immerhin ab und zu mit ihm zu sein und gut zu fühlen anstatt garnicjt 

Ich verstehe dich. Aber so wirst du ihn wahrscheinlich nicht für dich gewinnen können. Dein momentaner Zustand ist auch nicht gerade förderlich. Du musst keinesfalls alle Schuld auf dich nehmen. So etwas kann jedem passieren. Aber du brauchst erst einmal Distanz, einen klareren Kopf, der dir sagen wird, wie du dich logischerweise verhalten müsstest, wenn du das eine oder das andere erreichen willst.
Sieh: Wenn du einem Mann nachrennst, hat er gar keinen Grund mehr, zu dir zu kommen, dich zu einem schönen Treffen einzuladen, sich eben um dich zu bemühen. Und sich gerade durch seine eigene Aktivität an dich zu binden. Denn das ist bei den meisten Männern so: Sie schätzen das, in dem Fall den Menschen am meisten, für den sie selber etwas getan, gegeben, investiert haben. Wenn Frauen das nur zulassen können, dann beginnen Männer erst, daran zu denken, etwas Ernsthafteres aufzubauen.

Aber wie gesagt, in deinem momentanen Zustand wirst du sehr wahrscheinlich eine Therapie bekommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 16:28
In Antwort auf alima0813

Hallo,

Vor 2 wochen hat mein Freund mit mir Schluss gemacht. Wir waren 2 Jahre zusammen. Wir sind beide 30 und wohnten quasi auch zusammen. Er hat mir am Tag 1000 Komplimente gemacht, wir hatten nie Streit. Das fanden wir selber komisch aber es gab nie Grund dazu. Wir haben alles zusammen gemacht. Vor 2 Wochen war es so... wir haben getrunken Zuhause mit einer Freundin u einem Freund und wir beide. Ich habe oft Alkohol getrunken aber nie war es so wie diesmal. Ich wusste gar nichts mehr am nächsten Tag, bis heute. Mein Freund sagte mir ich hätte den anderen Jungen geküsst. Ich fühlte mich noch 5 Tage danach schwach und hatte Schmerzen am ganzen Körper. Als hätte mir jemand was in mein Glas getan. Darum machte er Schluss. Wegen dem anderen. Wir sehen uns noch am Wochenende. Wir schlafen miteinander und es ist wie früher.. aber nur wenn er da ist. Danach haben wir bis zum nächsten Wochenende keinen Kontakt. Er sagt wir sind nur Freunde. Ich möchte ihn  so sehr zurück haben. Und habe so einen Hass auf mich und einen ekel  wegen dieser Sache das ich mir selber weh tue. Ich zerkratzen meine Beine. Ich schlage mich ich reisse mir Haare aus.. und es hört nicht auf. Das gibt mir ein gutes Gefühl weil ich mich selber bestrafen will..  das kommt vom.hass auf mich selber... ich weiß nicht mehr weiter .. Story das es soll lang geworden ist

Ich glaube du weißt selbst dass du ohne Therapeuten/ professionelle Hilfe da nicht mehr rauskommst🤷‍♀️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 17:00
In Antwort auf anne234

Ich verstehe dich. Aber so wirst du ihn wahrscheinlich nicht für dich gewinnen können. Dein momentaner Zustand ist auch nicht gerade förderlich. Du musst keinesfalls alle Schuld auf dich nehmen. So etwas kann jedem passieren. Aber du brauchst erst einmal Distanz, einen klareren Kopf, der dir sagen wird, wie du dich logischerweise verhalten müsstest, wenn du das eine oder das andere erreichen willst.
Sieh: Wenn du einem Mann nachrennst, hat er gar keinen Grund mehr, zu dir zu kommen, dich zu einem schönen Treffen einzuladen, sich eben um dich zu bemühen. Und sich gerade durch seine eigene Aktivität an dich zu binden. Denn das ist bei den meisten Männern so: Sie schätzen das, in dem Fall den Menschen am meisten, für den sie selber etwas getan, gegeben, investiert haben. Wenn Frauen das nur zulassen können, dann beginnen Männer erst, daran zu denken, etwas Ernsthafteres aufzubauen.

Aber wie gesagt, in deinem momentanen Zustand wirst du sehr wahrscheinlich eine Therapie bekommen. 

Ja klar, das ist das was meine Freundinnen mir raten. Abstand. Aber ich kriege es nicht alleine hin... ich brauche dafür hilfe..  ich schaffe es auch die Woche über mich nicht zu melden. Es sei denn er meldet sich dann antworte ich immer..aber am Wochenende melde ich mich dann immer und bringe es zu einem Treffen. Ich will am Wochenende nicht allein sein und um raus zu gehen ist es mir alles zu früh... Naja ich werde sehen was Die Zeit bringt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 17:50
In Antwort auf alima0813

Letzteres denke ich mittlerweile auch. Wenn er da ist, tut er so als wäre er frisch verliebt so als hätten wir uns grade kennen gelernt. Auch wenn er fragen hat wegen egal was er feagtbkmmer mich.. weil er weiß das ich ihm helfe... aber andererseits denke ich auch , immerhin ab und zu mit ihm zu sein und gut zu fühlen anstatt garnicjt 

Besser ab und zu als gar nichts?

du merkst aber schon dass er Dich nur ausnutzt oder? 

Was sagt der Typ dazu mit dem du angeblich was gehabt hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 18:20
In Antwort auf jasmin7190

Besser ab und zu als gar nichts?

du merkst aber schon dass er Dich nur ausnutzt oder? 

Was sagt der Typ dazu mit dem du angeblich was gehabt hast?

Ja ausnutzen irgendwie ja, irgendwie nein. Die treffen kommen immer durch mich zustande. Ich weiß wenn ich ihm nicht schreiben würde, dann würde er nicht nach treffen fragen. Der andere Typ sagt das das mit dem Kuss wohl stimmt aber das wär es auch. Also aus seiner Sicht findet er das nicht schlimm, und sagt auch ich hätte nichts schlimmes gemacht. Als er aber mitbekam das wir vorhatten, ihn anzuzeigen hat er meiner Freundin aufgelauert und ist total agressiv geworden. Und hat natürlich abgestritten das er uns was ins Glas getan hat. Ich weiß langsam selber nicht mehr was ich glauben soll... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 19:27
In Antwort auf alima0813

Ja klar, das ist das was meine Freundinnen mir raten. Abstand. Aber ich kriege es nicht alleine hin... ich brauche dafür hilfe..  ich schaffe es auch die Woche über mich nicht zu melden. Es sei denn er meldet sich dann antworte ich immer..aber am Wochenende melde ich mich dann immer und bringe es zu einem Treffen. Ich will am Wochenende nicht allein sein und um raus zu gehen ist es mir alles zu früh... Naja ich werde sehen was Die Zeit bringt 

Die Frage ist die: Brauchst du Hilfe? Ja oder Nein? Allein dass du dir die Mühe gemacht hast, hier dein Problem aufzuschreiben, beantwortet schon alles. Dann versuche jetzt nicht alles einfach zu übergehen unter dem Motto "Ich werde sehen, was die Zeit bringt". Höre ruhig auf deine Freundinnen, sie scheinen das nämlich viel klarer zu sehen als du. Gehe zu deinem Hausarzt und schildere dein Selbstverletzungsproblem. Er oder sie kann dich gezielt vermitteln, damit du angemessene Hilfe bekommst. Deine Wochenenden kannst du nutzen, um ins Fitnessstudio zu gehen und damit etwas für dein Selbstbewusstsein zu tun. Auch dazu kannst du dich mit Freunden verabreden. Unternimm bitte etwas in deinem eigenen Interesse. Lass das nicht einfach so weiterlaufen, wenn es dir damit doch so schlecht geht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 9:05
In Antwort auf anne234

Die Frage ist die: Brauchst du Hilfe? Ja oder Nein? Allein dass du dir die Mühe gemacht hast, hier dein Problem aufzuschreiben, beantwortet schon alles. Dann versuche jetzt nicht alles einfach zu übergehen unter dem Motto "Ich werde sehen, was die Zeit bringt". Höre ruhig auf deine Freundinnen, sie scheinen das nämlich viel klarer zu sehen als du. Gehe zu deinem Hausarzt und schildere dein Selbstverletzungsproblem. Er oder sie kann dich gezielt vermitteln, damit du angemessene Hilfe bekommst. Deine Wochenenden kannst du nutzen, um ins Fitnessstudio zu gehen und damit etwas für dein Selbstbewusstsein zu tun. Auch dazu kannst du dich mit Freunden verabreden. Unternimm bitte etwas in deinem eigenen Interesse. Lass das nicht einfach so weiterlaufen, wenn es dir damit doch so schlecht geht. 

sich wegen einem mann so zerstören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen