Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat sich getrennt, einfach so....!

Er hat sich getrennt, einfach so....!

22. Januar 2013 um 9:59

Hey liebe Forumler,

Ich kann es noch immer nicht fassen, ER HAT SICH GETRENNT! Er hat einfach übers Telefon die Sache beendet.

Vorgestern Abend rief er mich an, er redete kaum, fragte nur wie mein Tag war. Ich erzählte ihm davon und irgendwann unterbrach er mich und sagte mir dann plörtzlich, er könnte mit mir nicht mehr zusammen sein. Ich fragte nur "WAS? Und er sagte mir dann, dass er mich nach wie vor noch liebt, aber dass es nicht geht, dass wir niemals richtig zusammen sein können und er mir nicht mehr weh tun will durch seine Abwesenheit. Ich sagte ihm, dass wir doch daüber gesprochen haben und ich die aktuelle Situation, wie sie ist, akzeptiere. Er sagte er wolle mich nicht länger blockieren im glücklich sein. Ich hakte natürlich nach, fragte wieso er das plötzlich so sieht, was mit ihm los ist, was das soll etc.! Irgendwann sagte er dann, dass ER frei sein will und er sei gedanklich immer nur bei mir und das würde IHN blockieren. Es geht also wie immer nur und ausschließlich um ihn. Ich war und bin so sauer auf ihn. Wieso kommt das urplötzlich? Mein Tipp ist ja, dass er eine andere hat. Ich fragte ihn das auch, natürlich verneinte er es.

Das Schlimme ist, all die Tage zu vor beim Skypen und beim Telen war da nichts an ihm anders, gar nichts! Er war lieb, wie sonst auch, wir lachten viel, redeten beide undjetzt plötzlich das. Ich hab mich die letzten Wochen, seitdem er weg ist wirklich mit der Situation arrangiert und hatte das Beste daraus gemacht. Wieso tut er mir das nur an?!

Ich schrieb ihm gestern noch eine Mail in der ich ihm mitteilte, dass ich es einfach nicht begreife und nicht glauben kann. Es kam keinerlei Reaktion. Was ist nur mit ihm los?!

In unserem Telefonat vorgesten sagte ich ihm auch bevor wir auflegten, ob er sich das reichlich überlegt hat, ich hab ihm gesagt, dass ich kein Bock auf solchen On and Off -scheiß habe! Wir waren ja schonmal getrennt und haben es nun nichtmal 2 Monate (!) durchgehalten. Ich begreife das wirklich nicht.

Ich habe mich sogar krank schreiben lassen für heute, weil ich einfach nur fertig bin.

Ich habe auch keine Ahnung wie ich das jetzt überstehen soll, kein Plan!

Callebaut

Mehr lesen

22. Januar 2013 um 13:39

Hey pitsued,
Stimmt, Sorry, ich habe wenig über das ganze drum und dran geschrieben, da viele hier alles mitgelesen haben, wie es in unserer Beziehung immer wieder lief.

Also ganz kurz zusammen gefasst: Wir führten immer eine Fernbeziehung, er ist Belgier, ist aber überall in der Welt beruflich unterwegs im Moment in den USA. Wir lernten uns im Urlaub in Belgien kennen und lieben, damals war ich 16. Damals blieben wir nicht lange zusammen, da es einfach nicht funktionierte wegen der Entfernung. Im Herbst 2010 kamen wir wieder zusammen bis Mai 2012. Aufgrund der Entfernung trennte ich mich von ihm, da er immer nur seine Arbeit über alles stellte. Ich konnte nicht mehr und trennte mich deshalb.
Danach folgte eine Zeit in der ich wirklich extrem litt, da ich immer nur an ihn dachte und so kamen wir im Dezember wieder zusammen. Und nun macht er einfach Schluss.

Wer mag kann ja mal in die Alten Threads von mir schauen:

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f110570_couple1-Wann-vergeht-dieses-Gefuhl-endlich.html

Oder dieser:

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f98455_couple1-Schwierige-Fernbeziehung-weiss-nicht-woran-ich-bin.html

Ich verstehe ihn nicht. Wir waren uns einig, dass wir das zusammen schaffen, dass Liebe eben für uns doch alles ist und jetzt das. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht wie ich mich verhalten soll. Einerseits denke ich mir, sollte ich um ihn kämpfen, da ich ihn liebe. Andererseits bin ich es irgendwie Leid. Ich habe das Gefühl, es ist wohl doch nur eine Sackgasse mit uns. Ich habe keine Ahnung.

Was es da nicht zu begreifen gibt?
Nun er redete immer wieder (genau wie ich) davon, dass ich seine große Liebe bin, die Liebe seines Lebens und er wolle gar keine andere Frau und nun macht er (meiner Meinung nach) aus heiterem Himmel einfach Schluss.

Wir verbrachten Weihnachten miteinander, er war danach dann hier bis 5.1. und wir waren uns beide so sicher, dass wir das hinbekommen. Auch, wie ich schon schrieb, waren unsere Telefonate und unser Skypen immer so schön. Selbst am Samstag blieb ich die halbe Nachte wach, weil wir miteinander skypten und hatten total Spaß. Das begreife ich nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 13:43


hm, was soll man dazu sagen ?
und ich mein es wirklich nicht böse wenn ich jetzt sage: das war absehbar.
ich habe bei euch zwar nicht die kerze gehalten, aber nach dem was du geschrieben hast denke ich: der wollte nie so wirklich.

lass ihn laufen !

"Einerseits denke ich mir, sollte ich um ihn kämpfen, da ich ihn liebe. Andererseits bin ich es irgendwie Leid."
jaha, loooooslassen ! und wieder leben !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 13:58


Tut mir leid für Dich, sehr sogar! Aber ganz ehrlich, es war für mich jetzt keine riesige Überraschung.

Es ging doch bei allem was er tat, wollte, träumte etc. immer nur um ihn. Dass er weiter durch die Welt tingeln kann und du wartest Zuhause. Er wollte doch nie nur einen Meter auf Dich zugeben. Nichts aufgeben für seine angeblich große Liebe.

Nun hat er wohl begriffen. Aus welchem Grund auch immer.

Und vielleicht hat es das auch gebraucht, damit Du begreifst.....

Du wirst es überstehen, glaub mir. Die Zeit wird hart und nicht ohne sein, aber sie wird vorüber gehen.

Wenn man jemanden ehrlich liebt, selbstlos, dann tut man ihm nicht ständig weh. Und das hat er mit Dir gemacht.

Trotzdem gibts keine Worte von uns, die Deinen Schmerz lindern können. Ich weiss es tut weh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 14:16

Ich war vorhin schon ein wenig im Schnee
unterwegs und habe mich versucht abzulenken. Gelang mir auch kurzzeitig.

Weißt du, mich erinnert trotzdem auch alles an ihn! Selbst Spazierwege, die ich mit ihm gelaufen bin, an der Kreuzung gab er mir nen Kuss, da nahm er meine Hand, etc. pp.! Ich weiß, klingt megakitschig, aber ist leider Gottes so!

Ich bin wirklich wütend auf ihn, ja. Mich macht es aber noch viel mehr traurig, dass er das mal eben so abschließt. Er ist eigentlich auch ein Gefühlsmensch und normalerweise fiel es ihm sonst immer sehr schwer etwas zu überspielen, wenn es ihm nicht gut geht. Daher traf es mich wirklich wie ein Blitzschlag! Ich bin so enttäuscht von ihm.

Ich komme mir im Moment so vor, als wollte er mit mir sein Ego polieren! Als wollte er sich erneut beweisen, dass er mich nochmal haben kann. Ich erinnere beispielsweise an seinen beschissenen Adventskalender mit all möglichen Kram drin, den er mir geschenkt hat um mich zurück zu bekommen. Ey das ist nicht mal 2 Monate her! Etwas über einen!! Und jetzt plötzlich glaubt er nicht mehr an unsere Beziehung? Was ist das nur?Er hat mir jetzt damit so weh getan.

Er hat mir genau genommen so oft im Leben weh getan. Oftmals konnte er durch dei Arbeit echt nichts dafür, aber immer wieder habe ich es geschluckt, hab mir die Augen ausgeheult und immer wieder daran gegaubt, dass es klappt mit uns und jetzt das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 14:21

RICHTIG!
Mir fiel das ja auch im Gespräch auf! Erst redete er von mir und dass er mich nicht blockieren will und er wüsste ja wie schwer das alles für mich ist (das passte schon eigentlich nicht, weil ich die Letzten Wochen ohne Ihn hier ganz gut klar kam und ihm gar nicht vorgeheult habe in Gesprächen, im Vergleich zu früher!). Aber mir fiel sofort auf, als er dann sagte, er wolle frei sein und den Kopf nicht mit mir voll haben, dass es das ist. Und das ist absolut unfair gewesen von ihm! So tun als wollte er was mir zu Liebe nicht mehr, obwohl es mal wieder nur um ihn ging!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 14:22
In Antwort auf mai_11959300


hm, was soll man dazu sagen ?
und ich mein es wirklich nicht böse wenn ich jetzt sage: das war absehbar.
ich habe bei euch zwar nicht die kerze gehalten, aber nach dem was du geschrieben hast denke ich: der wollte nie so wirklich.

lass ihn laufen !

"Einerseits denke ich mir, sollte ich um ihn kämpfen, da ich ihn liebe. Andererseits bin ich es irgendwie Leid."
jaha, loooooslassen ! und wieder leben !

Einige Leute
sahen von Anfang an keien Zukunft in unserer Beziehung. Sowohl hier schriebn mir das einige, auch privat. Und zum anderen natürlich auch Freundeskreis und meine Familie. Alle waren megaskeptisch. Und das schlimme ist, sie hatten wohl Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 14:31

Gefühlsmensch
Ich bin ein extremer Gefühlsmensch! Mein ganzes Leben ist durch meine Gefühle geprägt und ich bin wirklich jemand der in einer Beziehung die Nähe braucht.

Weißt du, es klingt sicher voll naiv, aber er ist einfach ein ganz ganz besonderer Mensch in meinem Leben. Immer, wenn es mir schlecht ging, kamen mir die Gedanken an ihn wieder hoch (also auch in den Zeiträumen als wir nicht zusammen waren). Er hat mich berührt ganz, ganz tief in mir drin und er ist in meinem Herzen, wie sonst nie ein anderer Mensch außerhalb meiner Familie war. Er hatte immer ein Bonus bei mir. Deshalb habe ich halt auch Abstriche gemacht. Ok, wir waren zwar Wochenlang getrennt, aber hey! Ich hatte immerhin die teilweise wunderschönen Telefonate, oder auch wenn wir skypten war es schön und es fühlte sich an, als wär er da.

Naja, und die Momente wenn wir uns dann sahen, waren wirklich wie im Paradis! Er hat dann auch immer alles für mich getan, mich auf Händen getragen und war eigentlich immer der Perfekte Mann für mich. Ich hätte mir ALLES vorstellen können mit ihm und deshalb nahm ich nun mal die Abstriche in Kauf.

Sicher lebte ich auch irgendwie dadurch im Wolkenkuckucksheim! Ein Kumpel von mir sagte mal zu mir, dass ich meinen Freund idealisiere und ich Eigenschaften in meinen Freund (eigentlich heißt es ja jetzt Ex) hinein impliziere, die nicht vorhanden seien. Das macht mich schon stutzig und irgendwie erinnert mich dein Posting da wieder dran.

Ich bin schon der Meinung, dass ich Glück verdient habe. Ich weiß mich selbst auch zu schätzen und ich liebe mich auch selbst! Ich bin mir auch bewusst über mein Ich! Ich frage mich eigentlich eher immer wieder, warum ausgerechnet ich immer wieder Pech habe mit Männern. Es sind immer irgendwo irgendwelche Haken. Aber gut, Perfektion gibt es in einem Menschen nunmal nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 14:33
In Antwort auf knoepfli


Tut mir leid für Dich, sehr sogar! Aber ganz ehrlich, es war für mich jetzt keine riesige Überraschung.

Es ging doch bei allem was er tat, wollte, träumte etc. immer nur um ihn. Dass er weiter durch die Welt tingeln kann und du wartest Zuhause. Er wollte doch nie nur einen Meter auf Dich zugeben. Nichts aufgeben für seine angeblich große Liebe.

Nun hat er wohl begriffen. Aus welchem Grund auch immer.

Und vielleicht hat es das auch gebraucht, damit Du begreifst.....

Du wirst es überstehen, glaub mir. Die Zeit wird hart und nicht ohne sein, aber sie wird vorüber gehen.

Wenn man jemanden ehrlich liebt, selbstlos, dann tut man ihm nicht ständig weh. Und das hat er mit Dir gemacht.

Trotzdem gibts keine Worte von uns, die Deinen Schmerz lindern können. Ich weiss es tut weh

Weh tun.
Stimmt, man tut einem Partner nicht immer wieder weh. Er tat es immer wieder durch sein Handeln und jetzt der Ablauf der Trennung ist einfach mal wieder sehr schmerzhaft.

Und ja, er wich nie von seinen Wegen ab, Hauptsache er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 14:46
In Antwort auf callebaut1

Weh tun.
Stimmt, man tut einem Partner nicht immer wieder weh. Er tat es immer wieder durch sein Handeln und jetzt der Ablauf der Trennung ist einfach mal wieder sehr schmerzhaft.

Und ja, er wich nie von seinen Wegen ab, Hauptsache er.

Schon seltsam
aber wer weiss was in seinem Kopf vorgeht.

Wenn er Dich doch angeblich so sehr liebt, dann hat er doch nicht plötzlich den Kopf frei nur weil er Schluss macht? Dann würde er doch ständig denken wie es Dir geht usw.

Also denke ich eher, dass er schon vorher anfing damit abzuschliessen.

Und dass er "aus Liebe zu Dir" schluss macht toppt ja echt noch das übliche 08 15 "Ich hab Dich gar nicht verdient"-Gefasel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 15:04
In Antwort auf knoepfli

Schon seltsam
aber wer weiss was in seinem Kopf vorgeht.

Wenn er Dich doch angeblich so sehr liebt, dann hat er doch nicht plötzlich den Kopf frei nur weil er Schluss macht? Dann würde er doch ständig denken wie es Dir geht usw.

Also denke ich eher, dass er schon vorher anfing damit abzuschliessen.

Und dass er "aus Liebe zu Dir" schluss macht toppt ja echt noch das übliche 08 15 "Ich hab Dich gar nicht verdient"-Gefasel

Vorher abgeschlossen?
Ja, aber wann hat er das denn? Wann hat er mit mir abgeschlossen? Ich meine unser neuer Versuch war doch noch ganz frisch. Wenn er da Zweifel gehabt hatte, hätte er das doch mitteilen können. Nur wäre das halt völlig gegenteilig gewesen von dem, wie er gehandelt hat. Ich sage nur Adventskalender!

Ich verstehe ihn auch nicht. Ich persönlich tippe, dass sein "frei sein"-Wunsch in Bezug auf andere Frauen steht und nicht gedankenmäßig frei sein. Das ist er ja nie und unabhänigig von mir auch nie. Aber ich verstehe es eben wie gesagt auch überhaupt nicht.

Ich ärgere mich auch ihm überhaupt gestern nochmal geschrieben zu haben.

Wenn mein Telefon klingeln sollte und er ist es, gehe ich nicht ran.

Du, er bot mir auch an, dass wir befreundet bleiben können. Das habe ich diesmal auch gleich abgelehnt und gesagt dass er meinen Freundeskreis kennt und ich schon genügend Freunde habe. Aber ich will ihn als Partner, oder wollte? Er hat richtig viel dadurch nun kaputt gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 15:12

Unbewusst
Ok, wenn das unbewusste Erwartungen sind, dann sind sie mir ja logischerweise nicht bewusst!

Ich bin eigentlich der Meinung, dass ich ein sehr positiv denkender Mensch bin. Ich bin immer optimistisch, gerade in Bezug auf mein Leben!

Im Moment, durch die frische Trennung glaube ich auch nicht daran, wieder glücklich zu werden und Glück zu finden. Aber ich habe mich bisher immer wieder aufgerappelt im Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 15:28
In Antwort auf callebaut1

Vorher abgeschlossen?
Ja, aber wann hat er das denn? Wann hat er mit mir abgeschlossen? Ich meine unser neuer Versuch war doch noch ganz frisch. Wenn er da Zweifel gehabt hatte, hätte er das doch mitteilen können. Nur wäre das halt völlig gegenteilig gewesen von dem, wie er gehandelt hat. Ich sage nur Adventskalender!

Ich verstehe ihn auch nicht. Ich persönlich tippe, dass sein "frei sein"-Wunsch in Bezug auf andere Frauen steht und nicht gedankenmäßig frei sein. Das ist er ja nie und unabhänigig von mir auch nie. Aber ich verstehe es eben wie gesagt auch überhaupt nicht.

Ich ärgere mich auch ihm überhaupt gestern nochmal geschrieben zu haben.

Wenn mein Telefon klingeln sollte und er ist es, gehe ich nicht ran.

Du, er bot mir auch an, dass wir befreundet bleiben können. Das habe ich diesmal auch gleich abgelehnt und gesagt dass er meinen Freundeskreis kennt und ich schon genügend Freunde habe. Aber ich will ihn als Partner, oder wollte? Er hat richtig viel dadurch nun kaputt gemacht.

Falsch ausgedrückt
Abgeschlossen, damit meinte ich, dass er sich wohl vorher schon Gedanken gemacht hat - oder andere Frauen kennengelernt - als du noch dachtest, es ist alles in Butter!

Er ist Dir da einen Schritt voraus. Das ist der Part, von dem eine Trennung ausgeht in den meisten Fällen

Freundschaft ist in meiner Meinung nach nur möglich, wenn eine Trennung einvernehmlich ist. Dann kann man später irgendwann darauf aufbauen. Aber wenn noch Liebe im Spiel ist, ist das meist schlecht.

Vielleicht wäre es das Beste, du brichst den Kontakt einfach ab. Er wollte es ja nicht anders. Du hast ihn sogar gefragt ob er sich das gut überlegt hat.

Versuche loszulassen. Lenk Dich ab, heul Dich aus, such Dir ein neues Hobby, was weiss ich Und behalte ihn und die Beziehung im Herzen, mit dem wissen, dass ER NICHT der richtige für dich ist. Der wartet nämlich noch irgendwo da draussen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 15:49

Richtig!
Hätte er es damals einfach gut sein lassen! Und hätte er nicht so viel daran gesetzt, dass es wieder etwas wird, dann wär es jetzt nicht so schmerzhaft. Sicher hätte ich es dann besser überwunden. Das ist irgendwie ganz ganz merkwürdig und lässt mich nicht los. Urplötzlich eine Drehung um 180 Grad.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 15:53
In Antwort auf knoepfli

Falsch ausgedrückt
Abgeschlossen, damit meinte ich, dass er sich wohl vorher schon Gedanken gemacht hat - oder andere Frauen kennengelernt - als du noch dachtest, es ist alles in Butter!

Er ist Dir da einen Schritt voraus. Das ist der Part, von dem eine Trennung ausgeht in den meisten Fällen

Freundschaft ist in meiner Meinung nach nur möglich, wenn eine Trennung einvernehmlich ist. Dann kann man später irgendwann darauf aufbauen. Aber wenn noch Liebe im Spiel ist, ist das meist schlecht.

Vielleicht wäre es das Beste, du brichst den Kontakt einfach ab. Er wollte es ja nicht anders. Du hast ihn sogar gefragt ob er sich das gut überlegt hat.

Versuche loszulassen. Lenk Dich ab, heul Dich aus, such Dir ein neues Hobby, was weiss ich Und behalte ihn und die Beziehung im Herzen, mit dem wissen, dass ER NICHT der richtige für dich ist. Der wartet nämlich noch irgendwo da draussen

Eine Freundschaft
funktioniert nur, wenn keine Gefühle mehr da sind, richtig. Und ich weiß, dass ich immer Gefühle für ihn hätte, wenn ich mit ihm im Kontakt bleiben würde.

Ich muss definitiv ein Schlussstrich ziehen und diesen auch diesmal einhalten. Das war nun wirklich zu viel.

Ich habs im Gefühl, dass es um eine andere Frau geht, wirklich, dieser Gedanke macht mich ganz, ganz heftig fertig!

Gestern war ich ja schon bei Freunden, haben extra ein "Sondertreffen" einberufen und so richtig über ihn abgelästert! Das war dann schon ziemlich witzig aber heute ist irgendwie der Schmerz wieder da.

Morgen gehe ich jedenfalls auch wieder arbeiten, das wird die beste Ablenkung sein. Dann ist wenigstens der normale Tagesablauf und es dreht sich nicht alles nur um ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 16:09
In Antwort auf callebaut1

Eine Freundschaft
funktioniert nur, wenn keine Gefühle mehr da sind, richtig. Und ich weiß, dass ich immer Gefühle für ihn hätte, wenn ich mit ihm im Kontakt bleiben würde.

Ich muss definitiv ein Schlussstrich ziehen und diesen auch diesmal einhalten. Das war nun wirklich zu viel.

Ich habs im Gefühl, dass es um eine andere Frau geht, wirklich, dieser Gedanke macht mich ganz, ganz heftig fertig!

Gestern war ich ja schon bei Freunden, haben extra ein "Sondertreffen" einberufen und so richtig über ihn abgelästert! Das war dann schon ziemlich witzig aber heute ist irgendwie der Schmerz wieder da.

Morgen gehe ich jedenfalls auch wieder arbeiten, das wird die beste Ablenkung sein. Dann ist wenigstens der normale Tagesablauf und es dreht sich nicht alles nur um ihn.

Ich kenne
diese Gefühle nur zu gut!

Arbeiten ist gut, da kommst auf andere Gedanken

Hoffen wir, dass die Wut die Traurigkeit bald verdrängt und dann gehts aufwärts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 17:32
In Antwort auf knoepfli

Ich kenne
diese Gefühle nur zu gut!

Arbeiten ist gut, da kommst auf andere Gedanken

Hoffen wir, dass die Wut die Traurigkeit bald verdrängt und dann gehts aufwärts

Die Wut
ist bereits schon sehr spürbar!

Gingen die Gefühle bei dir auch wieder weg, oder sind die immernoch da?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 17:44
In Antwort auf callebaut1

Die Wut
ist bereits schon sehr spürbar!

Gingen die Gefühle bei dir auch wieder weg, oder sind die immernoch da?!

Nein
die gingen weg. Bin inzwischen glücklich verheiratet

Aber bei meinem Ex dachte ich, das verwinde ich niiiieee im Leben! Und 6 Monate später habe ich meinen Mann kennengelernt. Gerade als ich anfing, das Alleinsein zu geniessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 17:54
In Antwort auf knoepfli

Nein
die gingen weg. Bin inzwischen glücklich verheiratet

Aber bei meinem Ex dachte ich, das verwinde ich niiiieee im Leben! Und 6 Monate später habe ich meinen Mann kennengelernt. Gerade als ich anfing, das Alleinsein zu geniessen

Wie lange ist das jetzt her?
Tja, im Moment denke ich auch, dass ich das niemals überwinden werde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 19:18

Begleiten....
Nun, ich habe ihm das ganze ja zur Weihnachtszeit vorgeschlagen, dass ich ihn auch begleiten könnte. Er tat so (im nachhinein empfinde ich es als "tat so") als bräuchte ich das nicht. Er redete davon, dass das nur stressig wäre, weil er ja nunmal so viel zu tun hätte und dass er doch nicht so viel Zeit dann für mich hätte, wie er dachte. Er redete es madig! Ich sagte ihm daraufhin ja, dass ich ihn ja nicht gleich nächste Woche begleiten würde, sondern, dass es wegen meiner Arbeit ja auch ein wenig dauern würde. Das fand er dann auch gut. Wir einigten uns darauf, dass ich Ende Februar zu ihm nach L.A. geflogen wäre für 2 Wochen und danach wollten wir weiter sehen. Ich war da ja auch noch nie und bevor ich alles aufgebe, möchte ich natürlich das Land, in dem ich dann längere Zeit gewesen wäre, genauer kennen lernen.

Natürlich hatte ich mich damals im Mai getrennt, aber er ging mit mir im Dezember ja wieder die Beziehung ein. Wenn er das nicht gewollt hätte, hätte er da ja schon seinen Schlussstrich ziehen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 19:20

Für mich ist es ein "einfach so"!
Mir gegenüber hat er niemals irgendwelche Zweifel angebracht. Mir gegenüber war immer alles perfekt für ihn. Es kam für mich wie aus heiterem Himmel. Und ich hätte damit nicht gerechnet.

Wir hatten nichtmal gestritten. Seitdem er wieder weg ist gab es nicht einmal Auseinndersetzungen oder Diskussionen, nein, alles war super harmonisch, ich gewöhnte mich wieder an die Situation des allein seins und er auch, so schien es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 22:53

Tja,
Ich fasse es auch nicht und verstehe es nicht.

Und ja, übers Telefon. Und plötzlich ist alles vorbei, so schnell geht es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 23:11
In Antwort auf callebaut1

Wie lange ist das jetzt her?
Tja, im Moment denke ich auch, dass ich das niemals überwinden werde...

Die Trennung liegt
nun 7 Jahre zurück und mit meinem Mann bin ich bald 6,5 zusammen

Früher wollte ich auch nicht wahrhaben, dass wenn es nicht klappt oder Probleme gibt, er dann nicht der Richtige sein KANN. Hinterher ist man immer schlauer

Glaub mir, die Gefühle werden gehen! Auch wenns lange dauert. Wichtig ist, dass Du Dir slebst treu bleibst und auch einen Schlussstrich ziehen kannst.

Fühl Dich gedrückt! Und ich wünsch Dir eine ruhige Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 0:35

Callebaut
es tut mir wirklich leid und ich weiß was für ein Höllenschmerz das ist, was du gerade fühlst.. Liebeskummer ist echt schlimm und bei dir ist es auch noch schlimm, weil das was er so sagt Alles nicht zusammenpasst..Aber genau deswegen ist er es nicht wert, weil du hast es verdient dass er dir die Meinung sagt und wenn er das nicht mal schafft dann sorry

Die gute Nachricht ist, es wird wieder bergauf gehen und du wirst auch wieder schöne Zeiten haben..

Ich wünsche dir echt Alles Gute und dass dieser Schmerz nachlässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 2:42

Kei On-/Off
Oh, das tut mir leid, aber Du schreibst doch bereits, was Sache ist: Du willst keine On-/Off-Beziehung. Da ihr nun schon zum 2. Mal getrennt sein, hat es wohl nicht sein sollen.

Lass ihn ziehen, wenn er sich mit Dir nicht wohlfühlt, kannst Du daran nichts ändern.

Und Männer erfinden die dümmsten Ausreden, warum sie nicht mit einem zusammen sein können...

Und bei der Nächsten zählt urplötzlich keiner dieser Gründe mehr...

Ich hab Dir immer gesagt "Halte durch!", aber früher stand er ja auch noch hinter der Beziehung.

Ich sag Dir wirklich aus Erfahrung: Wenn ein Mann nicht weiß, was er will, dann endet das nie gut.
Hatte auch so einen Ex, der hat am selben Tag 3mal schlussgemacht und sich wieder entschuldigt. Ich war damals echt zu blöd!

Wie Einige schon sagten: Der Richtige würde so einen Sch* nie abziehen!
Der trägt Dich ein Leben lang auf Händen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 17:18

Tja,....
Letzte Nacht hat er mein Telefon "terrorisiert", er hat über die komplette Nacht ganze 21 (!!!) Mal angerufen. Drei kurze SMS, in der ersten Stand, ich soll mich mal melden, in der 2. stand es täte ihm alles so Leid und in der 3., dass er das gar nicht so wollte. Außerdem sprach er mir auf den AB und faselte genau das gleiche, es täte ihm Leid und ich soll mich einmal melden. Er klang auch nicht wirklich nüchtern. Ich habs ignoriert.

Also ignoriert stimmt nicht ganz, augenscheinlich für ihn ja. Ich habe null Reaktion gezeigt, nicht zurück geschrieben, keine SMS, kein Anruf NOTHING! Aber ich habs natürlich mitbekommen die Nacht. Hatte zwar mein Handy auf lautlos, da ich irgendwie sowas im Gefühl hatte, aber ich wurde öfter mal wach und habs gesehen und einmal schaute ich sogar gerade in dem Moment aufs Telefon, als er anrief. Das ist gerade richtig hart für mich. Ehrlich, ich hab Rotz und Wasser geheult und auch während ich das hier schreibe, bin ich schon wieder dabei mich zusammen zu reißen. Ich kann da jetzt echt nicht nachgeben, ich meine, was soll das jetzt?

Das zeigt eigentlich mal wieder dass er null weiß, was er will. Irgendwie ist er auch nicht mehr ganz richtig im Kopf?! Ganz schlimm ist das im Moment!

Heute Abend gehe ich ins Kino, wird wohl das Beste sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 17:54

Ich merke auch nun selbst,
dass er ab und zu nicht so ganz normal tickt. Das halte ich mir nun immer vor Augen und deshalb melde ich mich nicht.

Aber daran sieht man mal: Er trennt sich einfach so (!) von mir, ich habe nichts vorher gemerkt! Gestern meldete er sich gar nicht, nicht einmal auf meine Mail (die ich nunmal dummerweise geschickt hatte) reagierte er nicht. Und die Nacht urplötzlich sieht er alles wieder gegenteilig.

So tickte er ab und zu früher auch, nur eben mit vergleichsweise Kleinigkeiten und nicht mit einer so gewichtigen Entscheidung wie Trennung!

Ich werde die Nacht mein Handy einfach ausschalten und den Stecker vom Festnetz sicherheitshalber ziehen.

Irgendwie ist er so nervenaufreibend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:01

Teebeutel!
Mit deinem PS hast du wieder sooooo Recht! Stimmt! Davon wird es nicht besser. Genau deshalb dachte ich mir die Nacht auch, dass ich stark bleiben muss.

Es geht und ging immer um ihn, ja. Das hab ich ja auch schon vorher des Öfteren gesehen und auch als ich mich trennte, war das ein großer Punkt. Ich halte mir das nun immer vor Augen, damit ich nichts Dummes tue.

Auch wenn er immer viel zu tun hat und viel arbeitet, kann er auch während dessen Frauen kennen lernen. Er lernte viele viele Menschen dabei kennen und natürlich auch viele Frauen, ist nun einmal so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:02


Die Begründung von ihm ist ein absoluter Witz und Hohn!

Vielen Dank für deine lieben Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:08
In Antwort auf heartsease

Kei On-/Off
Oh, das tut mir leid, aber Du schreibst doch bereits, was Sache ist: Du willst keine On-/Off-Beziehung. Da ihr nun schon zum 2. Mal getrennt sein, hat es wohl nicht sein sollen.

Lass ihn ziehen, wenn er sich mit Dir nicht wohlfühlt, kannst Du daran nichts ändern.

Und Männer erfinden die dümmsten Ausreden, warum sie nicht mit einem zusammen sein können...

Und bei der Nächsten zählt urplötzlich keiner dieser Gründe mehr...

Ich hab Dir immer gesagt "Halte durch!", aber früher stand er ja auch noch hinter der Beziehung.

Ich sag Dir wirklich aus Erfahrung: Wenn ein Mann nicht weiß, was er will, dann endet das nie gut.
Hatte auch so einen Ex, der hat am selben Tag 3mal schlussgemacht und sich wieder entschuldigt. Ich war damals echt zu blöd!

Wie Einige schon sagten: Der Richtige würde so einen Sch* nie abziehen!
Der trägt Dich ein Leben lang auf Händen!

Nicht wohl fühlen...
Das Schlimme ist ja, dass ich ihm seine Argumente nicht glaube. Und ich glaube auch nicht, dass er sich mit mir "nicht wohl fühlt". Weißt du wie er sich mit mir über Weihnachten und Neujahr entspannt hat? Er sagte immer zu mir, dass er nur bei mir das Gefühl hat angekommen zu sein. Und jetzt plötzlich die Trennung, ich begreife es nicht.

Das mit dem On-/Off- habe ich extra zu ihm geagt, bevor wir das Telefonat beendeten, in der Hoffnung, dass er es sich noch während des Gesprächs überlegt. Ich hab kein Bock mehr darauf, dass wir dann wieder getrennt sind und irgendwann braucht er wieder, um sein Ego zu pushen, die Bestätigung von mir, dass ich quasi immer noch auf ihn warte und NEIN! Nochmal mach ich das dann nicht mit. Wahrscheinlich meldet er sich wieder (wie letzte Nacht) in Momenten in denen er einsam und allein ist und merkt er hat nur seine Scheiß Kohle und mehr nicht! Das macht mich alles so wütend!

Ich muss es abhaken, aber es schreibt sich so leicht. Er ist mir eigentlich so wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:09
In Antwort auf jayde_12067016

Callebaut
es tut mir wirklich leid und ich weiß was für ein Höllenschmerz das ist, was du gerade fühlst.. Liebeskummer ist echt schlimm und bei dir ist es auch noch schlimm, weil das was er so sagt Alles nicht zusammenpasst..Aber genau deswegen ist er es nicht wert, weil du hast es verdient dass er dir die Meinung sagt und wenn er das nicht mal schafft dann sorry

Die gute Nachricht ist, es wird wieder bergauf gehen und du wirst auch wieder schöne Zeiten haben..

Ich wünsche dir echt Alles Gute und dass dieser Schmerz nachlässt.

@ liebeliebe
vielen Dank für deine LIEBEN Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:20

Was bilde ich mir jetzt drauf ein?
Ich finde nicht, dass ich mir etwas darauf einbilde? Irgendwie klingt das komisch. Erklär mir mal bitte genauer wie du das meinst?

Und was meinst du mit Zirkus? Die Beziehung an sich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:21

Ich verfolge deine Geschichte ja auch schon laenger...
und kann dir jetzt auch nur alles gute zum Neuanfang ohne deinen Weiß-nicht-was-ich-will-Johnny. Jetzt ist deine Chance! Du hast bis jetzt alles richtig gemacht, jetzt nur nicht einknicken.

Einfach jedes Mal wenn er anruft ein Stueck Schoki anstatt dranzugehen. Als Belohnung und "mit vollem Mund spricht man nicht"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:31
In Antwort auf worldgrid

Ich verfolge deine Geschichte ja auch schon laenger...
und kann dir jetzt auch nur alles gute zum Neuanfang ohne deinen Weiß-nicht-was-ich-will-Johnny. Jetzt ist deine Chance! Du hast bis jetzt alles richtig gemacht, jetzt nur nicht einknicken.

Einfach jedes Mal wenn er anruft ein Stueck Schoki anstatt dranzugehen. Als Belohnung und "mit vollem Mund spricht man nicht"

21 Stücke Schoki in einer Nacht
Oh weija! Wenn er mich dann die ganze Nacht über anruft und ich esse jedes Mal ein Stück Schoki, dann bin ich in absehbarer Zeit Miss Piggy!

Vielen Dank! Ich musste wegen einem Posting echt lachen! Auch der: "deinen Weiß-nicht-was-ich-will-Johnny" war zu geil! hihi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:52

Das Verhalten ist wirklich nicht zu verstehen.
Erst macht er Schluss und dann wieder die Anrufe. Ich blicke nicht durch bei ihm.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es eine Andere gibt, auf mein Bauchgefühl ist meist Verlass. Und ich weiß auch, dass er nicht wie ein Mönch lebte in unserer Trennungsphase, hallo?! Er sieht hammer aus und nur wenige würden ihm ein Korb geben, allein durch den Charme den er hat. Und auch ich lebte nicht wie eine Nonne, von daher.

Das Thema Eifersucht war bei uns immer so ein schwieriges Thema. Ich hatte oft totale Ängste, hab sie ihm aber nie recht mitgeteilt, weil er immer sagte, er würde NIEEEmals fremd gehen und reagierte vorwurfsvoll, wenn es denn mal um eine andere Frau ging. Umgedreht war er aber ziemlich eifersüchtig und ließ mich das auch spüren, vor allem bei einem guten Freund von mir. Zuletzt hatten wir diesbezüglich aber keine Probleme, das war mehr letztes Jahr bis zu Trennung im Mai so.

Bei mir mischen sich glaube die Phasen, Trauer und Wut geben sich derzeit im Minutentakt die Klinke in die Hand...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 18:57


Stimmt.

Der 1. Gedanke kam mir tatsächlich, dass ich ihm ja doch noch was wert bin durch seine Scheiß Anrufe.

Aber jetzt glaube ich wie gesagt, dass er allein in seinem Hotel saß und ihm bewusst wurde "Scheiße, ich bin wieder allein" und dann kamen die Anrufe...

Sicher hat er nicht grundlos Schluss gemacht, sonst hätte er ja nicht Schluss gemacht, ne?

Naja Danke für die Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 19:02
In Antwort auf callebaut1

Nicht wohl fühlen...
Das Schlimme ist ja, dass ich ihm seine Argumente nicht glaube. Und ich glaube auch nicht, dass er sich mit mir "nicht wohl fühlt". Weißt du wie er sich mit mir über Weihnachten und Neujahr entspannt hat? Er sagte immer zu mir, dass er nur bei mir das Gefühl hat angekommen zu sein. Und jetzt plötzlich die Trennung, ich begreife es nicht.

Das mit dem On-/Off- habe ich extra zu ihm geagt, bevor wir das Telefonat beendeten, in der Hoffnung, dass er es sich noch während des Gesprächs überlegt. Ich hab kein Bock mehr darauf, dass wir dann wieder getrennt sind und irgendwann braucht er wieder, um sein Ego zu pushen, die Bestätigung von mir, dass ich quasi immer noch auf ihn warte und NEIN! Nochmal mach ich das dann nicht mit. Wahrscheinlich meldet er sich wieder (wie letzte Nacht) in Momenten in denen er einsam und allein ist und merkt er hat nur seine Scheiß Kohle und mehr nicht! Das macht mich alles so wütend!

Ich muss es abhaken, aber es schreibt sich so leicht. Er ist mir eigentlich so wichtig.

Warum dann?
Aber wenn man sich wirklich bei jemandem wohlfühlt, macht man auch nicht einfach Schluss.
Versuch bitte nicht, Ausreden für ihn zu finden.

Es hat schon jemand anders gesagt: Sei heilfroh, dass Du nicht zu ihm gezogen bist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 19:06

Ein Scheibchen Apfel
.... wäre doch die fettärmere Alternative! Und da kann ich mir denken "Ups, mit vollen Mund kann ich leider nicht ran gehen!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 19:07
In Antwort auf callebaut1

21 Stücke Schoki in einer Nacht
Oh weija! Wenn er mich dann die ganze Nacht über anruft und ich esse jedes Mal ein Stück Schoki, dann bin ich in absehbarer Zeit Miss Piggy!

Vielen Dank! Ich musste wegen einem Posting echt lachen! Auch der: "deinen Weiß-nicht-was-ich-will-Johnny" war zu geil! hihi

Da fehlt ein "D"
Wegen DEINEM Beitrag musste ich lachen, nicht wegen irgend einem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 10:27

Entgültig abschließen
Klar, das ist natürlich rein vom Kopf her die logischste Lösung und ich werde diese auch beherzigen, allerdings ist das bei Weitem nicht so leicht, wie es sich schreiben und denken lässt.

Ich hoffe mal, dass die schmzerhafte Zeit bald vergenen wird....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 10:41

Die Nacht...
... habe ich, nachdem er gestern Abend um halb 12 erstmals versuchte mich zu erreichen, mein Handy ausgeschalten.

Als ich es heute morgen anschaltete waren da 9 Anrufe, 2 AB Nachrichten und 1 SMS. Es wird also weniger, jedoch hatten es die 2 AB Nachrichten in sich. Auf der einen weinte (!) er und jammerte rum, dass er mich so unendlich vermisst und mich ja über alles liebt, ich solle mich doch nochmal melden, damit wir über alles reden können. Die 2. Nachricht war auch merkwürdig. Er sagte, er habe es satt, dass ich nicht ran gehe und was ich nun damit erreichen will, dass das kindisch wäre und wir beide seien doch erwachsen und könnten über alles reden, er regte sich da also schon ziemlich auf und klang "zickig". Die SMS kam nachdem er mir das 2. Mal auf den AB laberte, in der stand nur "I love u more than words could say...". Ich versuche mir nun einzureden, dass ich mir darauf nun nichts einbilde! Aber mal im ernst: es ist die 2. Nacht in Folge, ,,,, was denkt er denn nun was er damit erreicht? Sicher, dass ich wieder einknicke, weil ich ja über kurz oder lang immer wieder eingeknickt bin. Mich nervt das so!

Irgendjemand schrieb mir mal in einen meiner Threads sinngemäß, dass es doch schlimm sei, wenn man für einen Mann berechenbar ist. Das stimmt, darüber habe ich mir echt Gedanken gemacht und auch deswegen will ich durchhalten, nur wie schaffe ich es??

Gestern war ich mit Freunden im Kino, es war total schön und alle unterstützen mich so lieb, obwohl es genügend Leute gäbe, die eigentlich sagen könnten "Ich habs dir doch gesagt, dass es nicht lange halten wird.", und das sagten wirklich einige, ABER niemand kam damit. Jeder hat mich wirklich emotional aufgefangen und betont, dass es ihnen FÜR MICH Leid tut. Er war dann auch nicht zu viel Thema, da wir ja ins Kino gingen um mich abzulenken.

Wie kann ich mich denn nur emotional jetzt von ihm lösen? Ich denke wirklich bei allen Dingen im Alltag an ihn. Mich erinnert unglaublich viel an ihn, total banale Dinge und danach könnte ich schon wieder rumheulen. Meine Kollegen incl. mein Chef sind nun auch eingeweiht. Jeder merkt mir nunmal an, dass es mir nicht gut geht. Aber auch hier sind alle zum Glück verständnisvoll, solange eben die Qualität meiner Arbeit nicht darunter leidet und da bin ich doch stark genug, dass ich das nach wie vor gut mache.

Ach ist schon alles blöd....

Wer hat das auch schonmal erlebt, dass sich der Freund/die Freundin getrennt hat und kaum hat er/sie sich getrennt, will er/sie es schon wieder rückgängig machen?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 10:45

@ grisu
Richtig. Dass die Liebe auf beiden Seiten vorhanden ist, ist fakt. Sonst hätten wir uns in den 8 1/2 Jahren in denen wir uns kennen, schon längst vergessen und abgeschlossen. Es beruhte ja auf Gegenseitigkeit, dass wir wieder zueinander fanden. Aber der Kopf muss langsam mit eingeschaltet werden. Ich dachte bisher immer, dass er mein Leben bereichert und sei es "nur" durch eine Fernbeziehung. Aber mittlerweile glaube ich wirklich, dass wir uns gegenseitig im Weg stehen, ohne dass wir es wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 11:30
In Antwort auf callebaut1

Die Nacht...
... habe ich, nachdem er gestern Abend um halb 12 erstmals versuchte mich zu erreichen, mein Handy ausgeschalten.

Als ich es heute morgen anschaltete waren da 9 Anrufe, 2 AB Nachrichten und 1 SMS. Es wird also weniger, jedoch hatten es die 2 AB Nachrichten in sich. Auf der einen weinte (!) er und jammerte rum, dass er mich so unendlich vermisst und mich ja über alles liebt, ich solle mich doch nochmal melden, damit wir über alles reden können. Die 2. Nachricht war auch merkwürdig. Er sagte, er habe es satt, dass ich nicht ran gehe und was ich nun damit erreichen will, dass das kindisch wäre und wir beide seien doch erwachsen und könnten über alles reden, er regte sich da also schon ziemlich auf und klang "zickig". Die SMS kam nachdem er mir das 2. Mal auf den AB laberte, in der stand nur "I love u more than words could say...". Ich versuche mir nun einzureden, dass ich mir darauf nun nichts einbilde! Aber mal im ernst: es ist die 2. Nacht in Folge, ,,,, was denkt er denn nun was er damit erreicht? Sicher, dass ich wieder einknicke, weil ich ja über kurz oder lang immer wieder eingeknickt bin. Mich nervt das so!

Irgendjemand schrieb mir mal in einen meiner Threads sinngemäß, dass es doch schlimm sei, wenn man für einen Mann berechenbar ist. Das stimmt, darüber habe ich mir echt Gedanken gemacht und auch deswegen will ich durchhalten, nur wie schaffe ich es??

Gestern war ich mit Freunden im Kino, es war total schön und alle unterstützen mich so lieb, obwohl es genügend Leute gäbe, die eigentlich sagen könnten "Ich habs dir doch gesagt, dass es nicht lange halten wird.", und das sagten wirklich einige, ABER niemand kam damit. Jeder hat mich wirklich emotional aufgefangen und betont, dass es ihnen FÜR MICH Leid tut. Er war dann auch nicht zu viel Thema, da wir ja ins Kino gingen um mich abzulenken.

Wie kann ich mich denn nur emotional jetzt von ihm lösen? Ich denke wirklich bei allen Dingen im Alltag an ihn. Mich erinnert unglaublich viel an ihn, total banale Dinge und danach könnte ich schon wieder rumheulen. Meine Kollegen incl. mein Chef sind nun auch eingeweiht. Jeder merkt mir nunmal an, dass es mir nicht gut geht. Aber auch hier sind alle zum Glück verständnisvoll, solange eben die Qualität meiner Arbeit nicht darunter leidet und da bin ich doch stark genug, dass ich das nach wie vor gut mache.

Ach ist schon alles blöd....

Wer hat das auch schonmal erlebt, dass sich der Freund/die Freundin getrennt hat und kaum hat er/sie sich getrennt, will er/sie es schon wieder rückgängig machen?!?


"Wer hat das auch schonmal erlebt, dass sich der Freund/die Freundin getrennt hat und kaum hat er/sie sich getrennt, will er/sie es schon wieder rückgängig machen?!?"

das ist das markenzeichen von on-off-beziehungen callebaut...und das weißt du auch...
es tut mir wirklich leid,dass es dir so nah geht...aber das wirst du irgendwie aushalten müssen. es ist nicht schlimm zu wissen,dass dieser mensch dir soviel bedeutet...das solltest du auch nicht versuchen loszuwerden,sondern lernen zu akzeptieren. genauso aber wirst du lernen müssen,dass nicht jeder mensch,der einem soviel bedeutet auch gut tut...bzw man zwingend zusammensein sein leben verbringen muss...du liebst ihn...da beisst die maus kein faden ab...und solange du hoffnung auf eine änderung der lage hast,wird es auch wehtun...
wenn du nu lernen könntest mit dem wissen zu leben,das du ihn liebst,aber ihr keine keine gemeinsame beziehung im klassischen sinne habt,dann wird es besser...
weißt du...man kann auch mit jemand anderen glücklich werden...auch wenn irgendwo auf der welt jemand rumturnt,der in der lage ist,dich emotional aus dem gleichgewicht zu bringen...es ist eine sache der entscheidung.
du kannst ja auch alle eventualitäten durchspielen...was ist denn,wenn du dich nun bei ihm meldest...er wird dir erklären,das alles nicht so gemeint war...ja gut...kann ja sein...aber was und wann genau sagt er denn die wahrheit...also meint es auch so...und wann nicht? auseinanderhalten kannst du es ja nicht
ist schon schwierig...deine verweiflung kann man auch echt nachvollziehen...
ich hoffe sehr,das du den kalten entzug durchstehst...das ist der härteste...aber auch der gesündeste...den die phasen,die du jetzt durchläufst,werden dich stark machen...hab das auch durch...so'n on off ding hab ich 7 jahre durchgezogen und ich wünsche mir bei jeder anderen frau,oder mann,dass sie schneller schlau werden und nicht ihre zukunft verbauen...als andere familien gründeten,hing ich an diesem kerl fest und meinte,ohne ihn nicht leben zu können....mach das nicht callebaut...schließ deine liebe in ein schächtelchen und pack es in dein herz...und wenn es dir besser geht,dann kannst du es rausholen und in ruhe betrachten und dann überlegen,was du damit machst...behalten...vergraben. ..oder was auch immer...nur tu dir dieses hin und her nicht an...dein leben rennt an dir vorbei...die jahre vergehen und du kommst keinen zentimeter weiter...versuch dir die grundlagen für eine glückliche zukunft zu legen und lass es gut sein...die zeit wird dir helfen...nicht heute,oder morgen...aber vielleicht schon übermorgen

alles gute

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 14:17
In Antwort auf skyeye70


"Wer hat das auch schonmal erlebt, dass sich der Freund/die Freundin getrennt hat und kaum hat er/sie sich getrennt, will er/sie es schon wieder rückgängig machen?!?"

das ist das markenzeichen von on-off-beziehungen callebaut...und das weißt du auch...
es tut mir wirklich leid,dass es dir so nah geht...aber das wirst du irgendwie aushalten müssen. es ist nicht schlimm zu wissen,dass dieser mensch dir soviel bedeutet...das solltest du auch nicht versuchen loszuwerden,sondern lernen zu akzeptieren. genauso aber wirst du lernen müssen,dass nicht jeder mensch,der einem soviel bedeutet auch gut tut...bzw man zwingend zusammensein sein leben verbringen muss...du liebst ihn...da beisst die maus kein faden ab...und solange du hoffnung auf eine änderung der lage hast,wird es auch wehtun...
wenn du nu lernen könntest mit dem wissen zu leben,das du ihn liebst,aber ihr keine keine gemeinsame beziehung im klassischen sinne habt,dann wird es besser...
weißt du...man kann auch mit jemand anderen glücklich werden...auch wenn irgendwo auf der welt jemand rumturnt,der in der lage ist,dich emotional aus dem gleichgewicht zu bringen...es ist eine sache der entscheidung.
du kannst ja auch alle eventualitäten durchspielen...was ist denn,wenn du dich nun bei ihm meldest...er wird dir erklären,das alles nicht so gemeint war...ja gut...kann ja sein...aber was und wann genau sagt er denn die wahrheit...also meint es auch so...und wann nicht? auseinanderhalten kannst du es ja nicht
ist schon schwierig...deine verweiflung kann man auch echt nachvollziehen...
ich hoffe sehr,das du den kalten entzug durchstehst...das ist der härteste...aber auch der gesündeste...den die phasen,die du jetzt durchläufst,werden dich stark machen...hab das auch durch...so'n on off ding hab ich 7 jahre durchgezogen und ich wünsche mir bei jeder anderen frau,oder mann,dass sie schneller schlau werden und nicht ihre zukunft verbauen...als andere familien gründeten,hing ich an diesem kerl fest und meinte,ohne ihn nicht leben zu können....mach das nicht callebaut...schließ deine liebe in ein schächtelchen und pack es in dein herz...und wenn es dir besser geht,dann kannst du es rausholen und in ruhe betrachten und dann überlegen,was du damit machst...behalten...vergraben. ..oder was auch immer...nur tu dir dieses hin und her nicht an...dein leben rennt an dir vorbei...die jahre vergehen und du kommst keinen zentimeter weiter...versuch dir die grundlagen für eine glückliche zukunft zu legen und lass es gut sein...die zeit wird dir helfen...nicht heute,oder morgen...aber vielleicht schon übermorgen

alles gute

sky

Der kalte Entzug
Genau so fühlt sich das glaube ich auch an! Ich weiß zwar nicht, wie sich das mit Drogen anfühlt, aber genau so stelle ich es mir vor. Ich bin total fertig.

Ich weiß, dass es andere Männer gibt und wenn ich dem einen oder anderen die Chance geben würde, wäre ich auch nicht lange allein (das soll jetzt nicht eingebildet klingen, ist aber eine Tatsache), aber weißt du ganz ehrlich? Ich habe überhaupt keine Lust irgendwelche anderen Männer kennen zu lernen. Ich meine Hallo? Vor nicht einmal einer Woche schien meine Welt noch in Ordnung, bis Sonntag Abend war alles ok! Und nun das. Und ganz im ernst, richtig glücklich machen kann mich derzeit mit Sicherheit keiner, ich vergleiche nun einmal und wenn ich vergleiche kommt niemand an J. (Freund) ran. Ist einfach so. Ich habs ja in den Monaten von Mai bis Dez. gesehen, mich haben alle irgendwie gelangweilt, weil die anderen eben nicht er waren. Und solange ich so denke, ist es auch nicht fair nach anderen Typen zu suchen. So sehe ich das.

Es ist im übrigen sehr passend dein Vergleich zu anderen, die ihr Leben leben, Familie etc. gründen. Erst letztens dachte ich wieder darüber nach, wie normal bei meinen Freundinnen Beziehungen verlaufen, wie konstant und einfach das alles scheint. Wohnen zusammen, etc., eine ist sogar verheiratet. Aber ich? Ich bin bei jeglichen Feierlichkeiten meist allein da, jeder weiß "Klar, der Freund ist ja eh nicht da". Im Grunde fühlte ich mich immer halb wie ein Single. Immer wenn ich mit ihm zusammen war, weil er eben so selten da war. Nur dass ich eben kein Interesse an anderen Männern hatte und treu war. Das ist alles so sch***.

Die Zeit heilt alle Wunden, ich hoffe die Zeit geht schnell vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 14:19


Du hast vollkommen Recht mit deinen Zeilen. Ich bin aber nun einmal trotzdem immer neugierig, was er mir sagt oder schreibt. Ehrlich gesagt bin ich auch total aufgeregt, wenn ich mir das alles anhöre/durchlese. Aber trotzdem ist es letztendlich immer schmerzhaft.

Sobald ich zu Hause bin, ändere ich jedenfalls einmal meine ganzen "Symbole"! Seeehr gute Idee! Ich habe auch die gefühlt 1000 Sachen von ihm in einen Schrank geräumt, damit ich es nicht sehe, das tat ich ja schon gestern!

PS: Mein Nick ändere ich nicht, aber mein Bild!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 14:28

Messer im Herz
Ja, das Messer steckt aber, während er mich wieder in den Arm nehmen will, immernoch drin im Herz! So ungefähr kann man sich meine Situation vorstellen, korrekt.

Wenn ich ehrlich bin, lief eigentlich jeglicher Streit oder jegliche Auseinandersetzung immer so. Er baut Scheiße, wir streiten und irgendwann bereut er es und versucht mich wieder um den Finger zu wickeln (was ihm ja auch bisher gelang). Im übrigen selbstverständlich auch mit den süßesten Worten und Taten, die man sich so vorstellen kann. Und letztendlich hat er aber auch niemals irgendwas geändert.

Im Grunde genommen sah er immernoch alles so, wie vor dem Streit, nur tat er erst einmal anders, damit die Wogen geglättet sind.

Manchmal kam ich mir auch vor wie ein Spielzeug von ihm, wie eine Art Jojo. Er stieß mich weg, wann es ihm passte und er ließ mich zu sich, wann er wollte. Das einzige, wo es mal anders war, war die Trennung im Mai, die von mir aus ging. Da drehte er ja die erste Zeit auch total ab und kam spontan sogar nach Dtl. geflogen. Er hielt dann immer mehr oder weniger Kontakt zu mir und genau das war der Fehler, dadurch konnten die Wunden wirklich nie verheilen. Wie auch, wenn der Ex trotzdem anruft und von seinem Tag erzählt und ständig sagt wie sehr er mich ja vermisst? :/

Wirklich ernst nehmen kann ich ihn nach der Aktion nun auch nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 14:35


Nein, zum Junkie darf ich nicht werden, nur zum Apfel-Junkie!

Also, ich werde einfach täglich die Abstände bis ich es abhöre/durchlese täglich um ein paar MInuten erhöhen.

Vielleicht hört er auch bald auf? Vielleicht lässt er es bald? Kann ja auch sein, Ich wüsste so gern, was bei ihm der Auslöser war, sich zu trennen. Ich glaube, ich könnte es dann evtl. besser verstehen, als so. :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 14:43

Nicht alles war mies!
Und was seinen Charakter betrifft überwiegen auch, trotz der negativen Dinge, das Positive. Und, ich liebe ihn. Genau aus dem Grund kann ich es nicht so leicht abhaken und mal eben gleich ein neues Leben ohne ihn aufbauen. Seitdem ich 16 bin, drehten sich die Hauptgedanken mehr oder weniger immer um ihn. Da kann ich nun nicht plötzlich einen Knopf drücken und alles ist gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 17:21

Sein Ego
Na klar kratzt das an seiem Ego und das find ich gar nicht mal schlecht.

Was seine Launen betrifft, redete ich mir nunmal immer ein, dass er ja auch extrem Stress hat durch die Arbeit und dass er dadurch unter Strom steht. Ich habs nie zu persönlich genommen, sondern wusste, er reagiert so wegen Stress. Aber er war jetzt auch nie wirklich ausfallend oder so etwas.

Wie ich weiter oben schon schrieb, es war auch nicht alles schlecht mit ihm. Sonst wär er für mich nicht so besonders!

Wie gesagt, für andere Männer interessiere ich mich auch kein Stück. Der Einzige, der sich "nähern" kann ist der besagte gute Freund, weil dieser ist auch jetzt für mich wieder da. Aber er ist halt eben nur ein guter Freund.

Also in meinem Freundskreis gibt es natürlich auch einige, die schon einmal Liebeskummer hatten, klar. Aber sie hatten niemals so etwas vergleichbares, was sich über Jahre hinweg zieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 17:28


Ehrlich geagt habe ich noch nichts von einem Nähe-Distanz-Problem gehört. Könnte durchaus auf ihn passen. Ich google mal ein wenig danach.

Fakt ist, dass er manchmal total an sich zweifelt. Manchmal rief er mich an und erzählte mir, was er für ein Versager sei (obwohl er das wirklich nicht ist!). Er ist manchmal echt melancholisch, wenn nicht sogar depressiv. Er denkt manchmal auch über Dinge in der Welt nach und ist dann total fertig. Ich weiß, klingt komisch, aber das ist echt so und er steigert sich da auch ab und zu rein. Und das richtig extreme ist: Ein Tag später ist wieder alles gut und vergessen! Wenn man ihn dann darauf anspricht, ist es wieder egal. Genau das meinte ich auch damals, dass ich ihn nie richtig verstehe.

Eine Therapie würde er mit Sicherheit niemals machen. Wenn ich sowas in die Richtung andeuten würde, würde er bestimmt gar kein Problem bei sich sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen