Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Er hat sich für seine Freunde entschieden!

Letzte Nachricht: 30. Mai 2007 um 9:01
E
elva_12328824
30.05.07 um 8:42

Hallo, vielleicht könnt Ihr mich etwas aufmuntern!
Also, bei uns ist jetzt nach fünf Jahren Beziehung Schluss, weil ich mit seinem Lebensstil nicht einverstanden war. Wir haben zwei Kinder (4 Jahre und 10 Monate), doch er hat so gelebt wie vor den Kindern. Er kifft und trinkt täglich. Außerdem hat er einen Freund, der ihm das gleichtut und auch täglich zu uns heim kam, was mir dann ziehmlich auf die Nerven ging, denn kaum stand das Auto von meinem Freund vorm Haus, war er da. Dann saßen die ewig lange in der Küche, tranken zusammen und kifften. Ich habe meinem Freund vor einigen Monaten schon mal gesagt, das es nicht so weiter geht, denn er hat Kinder und das lässt sich nicht mit seiner Lebensführung vereinbaren.Und er wollte für seine Kinder damit aufhören.
Seit einem halben Jahr hat er nun auch noch angefangen mich bei Streitereien als H**e und Schl*** zu beschimpfen.
Gut wenn ich so darüber nachdenke ist es das Beste wenn er geht, doch immerhin haben wir Kinder und waren 5 Jahre zusammen und haben auch schwere Zeiten zusammen durchgestanden.
Ich denke auch, wenn er dann allein lebt, wird er gnadenlos absacken, weil er dann wieder mit den harten Drogen anfangen wird, ich habe ihn davon weggebracht, doch er knüpft schon fleißig wieder Kontakte.
Sollte ich vielleicht das alleinige Sorgerecht beantragen? Denn er wird sich bestimmt max. ein halbes Jahr um die Kinder kümmern und danach sind die nicht mehr interessant für ihn.
Er sagt mir auch, das ich eh keinen neuen Partner finde (mit zwei Kindern) und wenn doch will er ihn umbringen. Weil er es nicht ertragen könnte, mich mit einem anderen zu sehen. Ich ärger mich darüber, das er uns nie als seine Familie sah, denn er war der Meinung das seine Eltern und Geschwister seine Familie sind. hätte ich das nur eher gewusst, dann hätte ich keine zwei Kinder. Ich muss mich jetzt um einen neuen Job kümmern (bin im Erziehungsjahr) und für meine Kinder stark sein.
Denn ich habe niemand anders. Alle meine ehemaligen Freunde sind den Drogen und Alkohol verfallen und die, die es nicht sind, leben nicht mehr hier. Ich muss mir also auch ein neues soziales Umfeld aufbauen. Gar nicht so einfach.
So, jetzt geht es mir besser, nachdem ich mir alles mal von der Seele geschrieben hab. Vielleicht ging es jemandem ähnlich und er kann mir nen Erfahrungsbericht posten, oder einfach nur die Meinung sagen.
Lieber Gruß, eos

Mehr lesen

S
shir_12338415
30.05.07 um 8:46

Denk lieber an Deine Kinder
oder meinst Du die bekommen sowas nicht mit? hast du keine Angst dass das Jugendamt mal vor der Tür steht??? Der Typ wär schon lange rausgeflogen bei mir. Sowas ist echt das allerletzte. Ich hätte angst daß er mal total ausflippt auch den Kindern gegenüber. Für mich ist das keine Entschuldigung zu sagen o.k. wir haben kinder zusammen. gerade deswegen würd ich mich trennen, weil er sich eh nicht ändert. An deiner Stelle würd ich mir Unterstützung suchen, wirlich jetzt. denk an deine kinder.

viel glück

lg katche

Gefällt mir

E
elva_12328824
30.05.07 um 8:53
In Antwort auf shir_12338415

Denk lieber an Deine Kinder
oder meinst Du die bekommen sowas nicht mit? hast du keine Angst dass das Jugendamt mal vor der Tür steht??? Der Typ wär schon lange rausgeflogen bei mir. Sowas ist echt das allerletzte. Ich hätte angst daß er mal total ausflippt auch den Kindern gegenüber. Für mich ist das keine Entschuldigung zu sagen o.k. wir haben kinder zusammen. gerade deswegen würd ich mich trennen, weil er sich eh nicht ändert. An deiner Stelle würd ich mir Unterstützung suchen, wirlich jetzt. denk an deine kinder.

viel glück

lg katche

Danke für Deinen Beitrag!
Klar hat man Angst das das JA mal kommt. Und ob ich Angst habe das er mal ausflippt? Angst nicht unbedingt, aber Bedenken. Er weiß jedoch, das ich nicht heulend vor ihm stehe, wenn er die Kinder angehen würde, sondern ich würde ihn aus dem Land prügeln.
Er zieht ja nun eh aus und wenn er danach Zicken macht, werde ich in letzter Instanz mit meinem Anwalt gegen ihn vorgehen und ich denke, das kann er sich denken. Ich bin nicht zimperlich wenn es um meine Kinder geht.

LG eos

Gefällt mir

A
ann_11851883
30.05.07 um 8:57

Hey eos,
kenne vom anderen beitrag deine geschichte!
ehrlich? ich freu mich für dich!!! was sollst du deine zeit mit so einem typen verplempern, sollst du warten, bis er irgendwann mal verantwortung für sein leben und das eurer kinder übernimmt? NEE..
tolle vorbildfunktion, verkifft sein leben und lebt das auch noch den kleinen vor.. toller papa..

sei froh, dass du den los bist- auch das mit den beschimpfungen..scheinbar hat er nur noch rauch im kopf.. so einer muss selbst ganz tief fallen, damit er erkennt, dass er so sein leben vergeudet und noch anderen das leben erschwert.. lass ihn ziehen!

ihr seid besser ohne ihn dran! definitiv!!!

und das was den freundeskreis betrifft, war bei meinen freunden (zumindest die hälfte davon) nicht anders.. drogen hier und da.. und überhaupt- lieber allein sein, als von solchen menschen umgeben sein, die nichts besseres zu tun haben, als sich ständig zudröhnen zu müssen.. jeder is für sich selbst verantwortlich und das ertragen scheinbar einige nicht..

mach dir keine kopf, soziale kontakte kann man schnell knüpfen, ob ernsthafte freundschaften entstehen, wird sich im laufe
der zeit zeigen!

drücke dir die daumen für ein neues, besseres leben- kann nur besser werden

viel glück!!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
E
elva_12328824
30.05.07 um 8:59

Danke
Nein, wir haben gemeinsames Sorgerecht damit die Kinder seinen Nachnamen haben können (wir wollten mal heiraten), aber ich werde das ändern.
Er weiß was er verliert, doch es scheint ihm egal zu sein.
Er wird es irgendwann (und wenn es in zehn Jahren ist) bedauern, das er für diesen Scheiß seine Familie aufgegeben hat. Doch es ist zu spät. Es gibt schon jetzt kein Zurück für ihn.

LG eos

Gefällt mir

E
elva_12328824
30.05.07 um 9:01
In Antwort auf ann_11851883

Hey eos,
kenne vom anderen beitrag deine geschichte!
ehrlich? ich freu mich für dich!!! was sollst du deine zeit mit so einem typen verplempern, sollst du warten, bis er irgendwann mal verantwortung für sein leben und das eurer kinder übernimmt? NEE..
tolle vorbildfunktion, verkifft sein leben und lebt das auch noch den kleinen vor.. toller papa..

sei froh, dass du den los bist- auch das mit den beschimpfungen..scheinbar hat er nur noch rauch im kopf.. so einer muss selbst ganz tief fallen, damit er erkennt, dass er so sein leben vergeudet und noch anderen das leben erschwert.. lass ihn ziehen!

ihr seid besser ohne ihn dran! definitiv!!!

und das was den freundeskreis betrifft, war bei meinen freunden (zumindest die hälfte davon) nicht anders.. drogen hier und da.. und überhaupt- lieber allein sein, als von solchen menschen umgeben sein, die nichts besseres zu tun haben, als sich ständig zudröhnen zu müssen.. jeder is für sich selbst verantwortlich und das ertragen scheinbar einige nicht..

mach dir keine kopf, soziale kontakte kann man schnell knüpfen, ob ernsthafte freundschaften entstehen, wird sich im laufe
der zeit zeigen!

drücke dir die daumen für ein neues, besseres leben- kann nur besser werden

viel glück!!!

Danke butterfly3ffect!
Danke, das macht mir Mut!

Gefällt mir

Anzeige