Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Er hat sich für mich entschieden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Letzte Nachricht: 6. Oktober 2007 um 22:06
R
raya_12473200
21.09.07 um 10:42

In den letzten Tagen hat mein Beitrag "Er wird es seiner Frau sagen" für unendlich viel Reaktion gesorgt. Alles hat mir sehr geholfen, auch die harten Worte, die ich aber hören wollte und musste, um alles weniger rosarot zu sehen.

Er hatte sich am Montag gegen mich entschieden, zusammen mit seiner Frau. Wegen der Kinder...

Aber nach drei Tagen des permanenten Überlegens, nachdem der erste Schock überwunden war, nachdem ihm bewusst wurde, dass er mich für immer verlieren wird, hat er die Entscheidung getroffen, mit der er leben kann und will.

ER KOMMT ZU MIR!!!!

Keine Sorge. Keine grenzenlose Euphorie. Ich bleibe realistisch. Es wird nun schwer. Aber wir gehen alles schrittweise an.
Er hat gekämpft. Um mich. Er war tatsächlich stark. Er weiß, was er da tut. Aber er will nicht ohne mich sein.

Im Nachhinein, sagt er, ist ihm bewusst geworden, wie viel in seiner Ehe wirklich kaputt ist. Seine Frau und er hätten irgendwann aufgehört, miteinander zu sprechen. Jeder ging davon aus, dass es dem anderen damit gut ginge. Aber in Wirklichkeit hat sie das Schweigen voneinander entfernt.

Seine Frau wollte einen Aufschub. Ein halbes Jahr wollte sie es noch probieren. Doch er sagte ihr, dass er das nicht kann. Er liebt mich, er will bei mir sein, er will ein Leben mit mir!

Drückt mir die Daumen, dass wir das durchstehen. Es wird hart. Aber wir wollen es beide!


Mehr lesen

A
an0N_1267021999z
21.09.07 um 10:54

Herzlichen Glückwunsch!
Das freut mich für Dich. Ich wünsche Dir, dass es klappt und dass Du glücklich wirst!!

Gefällt mir

S
serena_12769968
21.09.07 um 11:13
In Antwort auf an0N_1267021999z

Herzlichen Glückwunsch!
Das freut mich für Dich. Ich wünsche Dir, dass es klappt und dass Du glücklich wirst!!

Alles gute...
und viel glück!!!
lg

Gefällt mir

M
medusa_12662532
21.09.07 um 12:27

ALLES ALLES GUTE!
Ihr schafft das schon - zusammen!!!
Herzlichen Glückwunsch!

Gefällt mir

Anzeige
J
jola_12688332
21.09.07 um 13:01

Meinst du nicht,
dass er ihr treu sein könnte??
Ich meine er weiß doch (hoffentlich) was in seiner Ehe schiefgelaufen sit und kann es jetzt abstellen und es besser machen!

Oder???

Gefällt mir

R
raya_12473200
21.09.07 um 13:08

Betrug
Auch von einem neuen Partner kann ich betrogen werden.

Klar, man kann auch immer vom Schlimmsten ausgehen.
Aber dann wäre wohl nur das Dasein als Single frei von der Gefahr, betrogen und belogen zu werden.

Gefällt mir

J
jola_12688332
21.09.07 um 13:12
In Antwort auf raya_12473200

Betrug
Auch von einem neuen Partner kann ich betrogen werden.

Klar, man kann auch immer vom Schlimmsten ausgehen.
Aber dann wäre wohl nur das Dasein als Single frei von der Gefahr, betrogen und belogen zu werden.

So sehe...
ich das auch.
In keiner Partnerschaft ist man vor Betrug geschützt.
Ich denke du solltest jetzt genießen das er sich für dich entschieden hat und so wie du gesagt hast eben nicht gleich in pure Euphorie verfallen.
Eine Beziehung bedeutet auch immer Arbeit, über viele Jahre hinweg und nicht umsonst wird jede 2 . Ehe geschieden, weil es die Leute eben nicht hinkriegen daran zu arbeiten. Aber wenn man diesen Fehler einmal gemacht hat, dann weiß amn doch was man nicht wiederholen sollte und was man dementsprechend besser machen soll..


Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und Viel Glück und ich glaube an die Liebe und deshalb wird es auch funktionieren

Gefällt mir

Anzeige
N
naomh_12744558
21.09.07 um 13:22

Bin mal gespannt
wann er wieder, wegen den Kindern zurück geht..

Damit solltest du auch rechnen...

Gefällt mir

J
jeanna_12906612
21.09.07 um 13:26


Hallo blackqueen6
Ich wünsche euch
alles Gute und viel Glück. Und viel, viel Kraft
das schafft ihr schon
lg Tom

Gefällt mir

Anzeige
J
jeanna_12906612
21.09.07 um 14:06

Stimme biancaa22 zu
Man müsste sich mall die frage stellen
Was besser ist für die Kinder, Scheidung und neuanfang und das alles in rosarot.
Oder nee kaputte ehe wo ja meistens der streit vor den Kinder ausgetragen wird
Und oder ne kalte Stimmung herrscht.
Und überhaupt was heißt zurücklassen wenn ein Vater seine Kinder liebt
Und die Kinder ihn dann gibts kein zurücklassen
Lg Tom

1 -Gefällt mir

H
haukea_12529109
21.09.07 um 14:41

Abwarte
Soweit waren wir auch schon dreimal! Und im endeffekt wurde nicht daraus!
mach dir nicht zu viele hoffnungen!
Würde mich allerdings für dich freuen!

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1282433599z
21.09.07 um 14:57

Hey hey
so schnell hat sicher Staub gelegt und er sieht wieder klar. Ich freu mich für Dich!!!

Bei mir war es ganz ähnlich. Er bleibt. Aber du musst fest zu ihm halten, manchmal auch leichtere Depri-Anfälle aushalten, ihn aufbauen.

Aber glaub mir, er bleibt kein Dauerpflegefall...

Du hast auch Verletzungen durch dieses "Rumeiern" davon getragen. Auch die müssen geheilt werden.
Klingt alles nach einer schwierigen Operation. Ist es auch gewissermaßen und nun gebt Euch Zeit zusammenzuwachsen.

Aber, wenn beide es wollen wird daraus etwas Gutes werden.

Liebe Grüße
Sire

Gefällt mir

J
jeanna_12906612
21.09.07 um 15:59

Andrea19807
Nö gehe halt von meinen aus die mit 12+14
Ja ein mit rede recht haben aufn Jugendamt
und ich meine man macht den Kinder kein gefallen
wenn man nee kaputte ehe weiter führt.
als Zahlmeister + putze und der Rest bleibt auf der strecke
das hat dann nichts mit fremd poppen zu Dunn da sind doch die Frauen
selber schult wenn mann die Streicheleinheiten wo anders holt
und wens Bast ; ade putze;

1 -Gefällt mir

Anzeige
R
raya_12473200
21.09.07 um 16:02
In Antwort auf haukea_12529109

Abwarte
Soweit waren wir auch schon dreimal! Und im endeffekt wurde nicht daraus!
mach dir nicht zu viele hoffnungen!
Würde mich allerdings für dich freuen!

Ja, keine Euphorie
Ich weiß. Der erste Schritt war schwer genug. Aber nun müssen wir durchhalten. Beide.
Es wird weiterhin auf- und abgehen. Aber nun gehen wir endlich Seite an Seite.
UND wir haben eine Perspektive und eine Chance.
Ob es uns gelingt, diese zu nutzen, weiß ich nicht. Ich kann es nur versuchen.

Gefällt mir

R
raya_12473200
21.09.07 um 16:03
In Antwort auf jeanna_12906612


Hallo blackqueen6
Ich wünsche euch
alles Gute und viel Glück. Und viel, viel Kraft
das schafft ihr schon
lg Tom

Ja, Tom
Ich schaffe es auf jeden Fall.
Und ich hoffe, dass es ihm genauso geht.

Danke...
Man wird sehen.
Das ist in jeder Beziehung so.
Entweder klappt es oder nicht.

Gefällt mir

Anzeige
R
raya_12473200
21.09.07 um 18:03

Verarschen
Schon gut.
Frustrierte Ehefrau?

Gefällt mir

I
ivonne_11910411
21.09.07 um 19:00

Hallo blackqueen,
er hat sich für dich entschieden?

ich möchte kein spielverderber sein, aber nach tagen mitlesen und mitschreiben kann ich es so interpretieren:

er war unter druck. du wolltest, daß er alles der frau sagt. er spürte, daß du sonst abspringst. also hat er eine beichte herbeigezaubert, du bist ruhiger geworden bist und das leben weiter gehen kann.

in wirklichkeit hat er seine frau nichts gesagt, deine aufmerksamkeit hat er wieder und es ist wieder alles im butter. er darf dich wieder besuchen, über dich verfügen usw....

nach paar wochen bekommst du zu hören, daß es nicht so schnell gehen kann, wie er sich wünschen würde, du muss geduld haben, weil die kinder........usw.....

also, bist du wieder in der warteschleife, mit neuen hoffnungen gefüttert...

die karten wurden neu gemischt, aber die betrüger sind immer noch im spiel, die die falschen karten im ärmel tragen. der ausgang ist aber immer der gleicher: du wirst das spiel verlieren. überlege, welchen einsatz du da gebracht hast. wenn du es verschmerzen kannst - hast du wenigstens den spaßfaktor. gewinnen wirst du es leider nicht.

dein alter ex ist wirklich ein schlaues kerlchen.

viel glück

allegra

Gefällt mir

Anzeige
L
leigh_12914195
21.09.07 um 20:26

Liebe
blackqueen, freue mich wirklich sehr für Dich.
Hoffe, Du behälst ein wachsames Auge, lass Dich nicht wieder hinhalten.
Toi toi toi,
Gruß,
Indra

Gefällt mir

L
lacey_12280687
22.09.07 um 1:03

Ist das Neid, oder was sonst?
Ich les hier ja viel und kann manchmal nicht glauben, daß es so negativ denkende Menschen hier gibt.
Ich schreib meine Meinung auch gerne nochmal auf: Eine Garantie gibt es nie!!!!!!!!!!!!! Ein Singlemann der nie fremdgesgangen ist kann es ebenso tun. Frauen wie du sollten lieber alleine bleiben, denn da ist ewiges Misstrauen schon vorprogramiert und durch Misstrauen gehen Beziehungen kaputt.

Ich wünsche Blackqueen alles Gute!!!!

Kira

Gefällt mir

Anzeige
R
raya_12473200
22.09.07 um 8:32

Stimme liebmich zu.
Klar. Woher weißt Du, dass Dein neuer Partner (den Du womöglich letzte Woche in einer Disco kennen gelernt hast) nie fremd gegangen ist? Weil er es Dir sagt? Weil ihr vielleicht auch nie darüber sprecht? Man kommt ja nicht immer mit jemandem zusammen, den man bereits seit dem Kindergarten oder dem ersten Schamhaar kennt. Ab einem gewissen Alter sind ALLE Partner vorbelastet.
Man vertraut einfach. Man vertraut dem Partner und der Zuneigung, die man füreinander empfindet.

Menschen ändern sich. Genauso wie ein "braver" Ehemann nach 20 Jahren erstmals fremdgehen kann, kann auch ein ehemaliger "Betrüger" treu sein, wenn er die richtige Frau an seiner Seite hat. Ich weiß nicht, ob ich diejenige bin. Und er hat ja auch keine Garantie, dass ich nie nach links oder rechts schiele. Aber mehr als probieren kann man es nicht.

Außerdem ist nicht die Entscheidung falsch, die er getroffen hat. Wenn man etwas verurteilen will, dann ja wohl den Betrug generell. Wir haben uns ineinander verliebt, haben zehn Monate lang betrogen und belogen, nun müssen wir mit den Konsequenzen leben. Wenn wir scheitern, dürften hier doch alle frustrieten und verlassenene Ehefrauen zufrieden sein, weil wir dann gekriegt haben, was wir verdienen...

Gefällt mir

R
raya_12473200
22.09.07 um 8:34
In Antwort auf leigh_12914195

Liebe
blackqueen, freue mich wirklich sehr für Dich.
Hoffe, Du behälst ein wachsames Auge, lass Dich nicht wieder hinhalten.
Toi toi toi,
Gruß,
Indra

@indra:
Ja, das muss ich heute klären. Ich lass mich auf keine faulen Kompromisse ein.
Der nächste Schritt ist der in die Öffentlichkeit.
Sofort. Ohne Ausreden... Alles andere ist auch wieder nur Lug und Betrug.

Gefällt mir

Anzeige
R
raya_12473200
22.09.07 um 8:37
In Antwort auf ivonne_11910411

Hallo blackqueen,
er hat sich für dich entschieden?

ich möchte kein spielverderber sein, aber nach tagen mitlesen und mitschreiben kann ich es so interpretieren:

er war unter druck. du wolltest, daß er alles der frau sagt. er spürte, daß du sonst abspringst. also hat er eine beichte herbeigezaubert, du bist ruhiger geworden bist und das leben weiter gehen kann.

in wirklichkeit hat er seine frau nichts gesagt, deine aufmerksamkeit hat er wieder und es ist wieder alles im butter. er darf dich wieder besuchen, über dich verfügen usw....

nach paar wochen bekommst du zu hören, daß es nicht so schnell gehen kann, wie er sich wünschen würde, du muss geduld haben, weil die kinder........usw.....

also, bist du wieder in der warteschleife, mit neuen hoffnungen gefüttert...

die karten wurden neu gemischt, aber die betrüger sind immer noch im spiel, die die falschen karten im ärmel tragen. der ausgang ist aber immer der gleicher: du wirst das spiel verlieren. überlege, welchen einsatz du da gebracht hast. wenn du es verschmerzen kannst - hast du wenigstens den spaßfaktor. gewinnen wirst du es leider nicht.

dein alter ex ist wirklich ein schlaues kerlchen.

viel glück

allegra

@allegra:
Danke für Deine Worte. Keine Sorge, ich denke über alles nach.
Und auch Deine Ansicht ist mir nicht fremd.
Deshalb geht es nun in die nächste Runde. Wir gehen an die Öffentlichkeit (das kann ich sogar selbst in die Hand nehmen).
Dagegen kann seine Frau nichts unternehmen.
Sie muss lernen, dass er zwar weiterhin der Vater ihrer Kinder ist, aber nicht mehr der Mann an ihrer Seite.
Er ist nun MEIN Mann. Und er muss mir das beweisen. Alles andere stinkt.
Ich werde ihn um eine Aussprache mit ihm und seiner Frau bitten, um Grundsätzliches zu klären.

Ich bin Dir wirklich dankbar. Vielleicht verliere ich. Dann ist er aber in jeder Hinsicht unten durch.
Meine Geduld ist mittlerweile mehr als endlich.

Gefällt mir

K
katana_11856891
22.09.07 um 11:32

Öffentlichkeit....
Liebe blackqueen,
ich freue mich total für Dich!!!!!!!!!! .... und will hier nicht rumunken, aber an die Öffentlickeit zu gehen, ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Er soll Dir weiter beweisen, dass er es ernst meint, denn noch eine weitere Enttäuschung wäre schlimm für Dich.

Ganz liebe Grüße
Wölkchen

Gefällt mir

Anzeige
R
raya_12473200
22.09.07 um 12:52

Opfer
Ja, Du hast Recht. In naher Zukunft wird er vergessen, dass er unseretwegen Frau, Haus und Kinder verlassen hat. (Was er aber natürlich nicht tun wird bei seiner Unentschlossenheit.)
Klar, jede Beziehung wird öde. Und da er ja dann weiß, wie EINFACH es ist, permanent zu lügen, wird er sich eine neue und jüngere Frau suchen.

Aber VIELLEICHT erkenne ja auch ich, obwohl ich eine Frau bin, dass er nicht der Traumprinz ist, wenn er allabendlich in Socken und Unterhemd neben mir auf der Couch hockt.
Nein, wird nicht passieren. Denn Frauen, egal ob Geliebte oder Ehefrau, sind IMMER den Männern ausgeliefert. Wir sind einfach geborene und bemitleidenswerte Opfer!

Kann es nicht sein, dass man sich nach Alltag sehnt?
Und dass man einander mehr zu schätzen weiß, wenn man so sehr dafür kämpfen musste?

Es könnte stimmen, was Ihr sagt. Aber vielleicht auch nicht. Ich werde es erst wissen, wenn es soweit ist.
Vor zwei Tagen haben mir ein paar einreden wollen, dass er nie mit seiner Frau gesprochen hat. Heute hat er darum gebeten, dass ICH mit ihr spreche... Ich weiß nicht, welche Erfahrungen ihr mit Männern und Menschen gemacht habt. Glaubt mir, ich habe einiges hinter mir. Und trotzdem verallgemeinere ich nicht. Wir sind vielleicht alle ähnlich, aber nicht bis ins Detail gleich... Jeder hat eine Chance verdient, egal welche Fehler er vorher gemacht hat.




Gefällt mir

R
raya_12473200
22.09.07 um 13:05
In Antwort auf katana_11856891

Öffentlichkeit....
Liebe blackqueen,
ich freue mich total für Dich!!!!!!!!!! .... und will hier nicht rumunken, aber an die Öffentlickeit zu gehen, ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Er soll Dir weiter beweisen, dass er es ernst meint, denn noch eine weitere Enttäuschung wäre schlimm für Dich.

Ganz liebe Grüße
Wölkchen

@Wölkchen:
So sehe ich es auch. Noch eine Enttäuschung würde mich echt verhärten. Ich schwebe nicht auf rosaroten Wolken, denn ich war mir IMMER bewusst, was es bedeutet, wenn wird diesen Schritt gehen (und wie fragil nun noch alles ist). Wir haben es uns oft ausgemalt. In den allerschlimmsten Farben. Und so wird es auch kommen - so ist es teilweise auch schon eingetroffen.

Ja, Öffentlichkeit ist wichtig. Ich werde heute den ersten Schritt tun. Er war etwas überfahren, doch er sagte, dass er weiß, dass es richtig ist, auch wenn er sich vor den Konsequenzen fürchtet. Ich sagte ihm, dass es nun eh rauskommen wird. Weil ich mich in der Öffentlichkeit nicht verstecken lassen werde. Nicht mehr.

Er hat darum gebeten, dass ich mich mit ihm und seiner Frau bald an einen Tisch setze.
Seine Frau leidet unendlich. Ich weiß genau, wie sie sich fühlt. Mein Mann ging damals aber innerhalb von zwei Wochen. Und im Nachhinein war dieser harte Schnitt wichtig. Es hat geschmerzt... Ich habe geheult und geheult. Aber als er nicht da war, um mich zu trösten, wusste ich, was es bedeutete. Es war vorbei...

Ich bleibe realistisch...

Gefällt mir

Anzeige
I
ivonne_11910411
22.09.07 um 13:44
In Antwort auf raya_12473200

@Wölkchen:
So sehe ich es auch. Noch eine Enttäuschung würde mich echt verhärten. Ich schwebe nicht auf rosaroten Wolken, denn ich war mir IMMER bewusst, was es bedeutet, wenn wird diesen Schritt gehen (und wie fragil nun noch alles ist). Wir haben es uns oft ausgemalt. In den allerschlimmsten Farben. Und so wird es auch kommen - so ist es teilweise auch schon eingetroffen.

Ja, Öffentlichkeit ist wichtig. Ich werde heute den ersten Schritt tun. Er war etwas überfahren, doch er sagte, dass er weiß, dass es richtig ist, auch wenn er sich vor den Konsequenzen fürchtet. Ich sagte ihm, dass es nun eh rauskommen wird. Weil ich mich in der Öffentlichkeit nicht verstecken lassen werde. Nicht mehr.

Er hat darum gebeten, dass ich mich mit ihm und seiner Frau bald an einen Tisch setze.
Seine Frau leidet unendlich. Ich weiß genau, wie sie sich fühlt. Mein Mann ging damals aber innerhalb von zwei Wochen. Und im Nachhinein war dieser harte Schnitt wichtig. Es hat geschmerzt... Ich habe geheult und geheult. Aber als er nicht da war, um mich zu trösten, wusste ich, was es bedeutete. Es war vorbei...

Ich bleibe realistisch...

Wie meinst du es im klartext,
"an die öffentlichkeit zu gehen"? Ich gehe davon aus, daß ich dich nicht heute abend auf eine pressekonferenz im fernsehen sehen werde.

also wollt ihr auf dem marktplatz hin und her spazieren? alle freunde nach und nach besuchen um sich vorzustellen? rundruf starten, bilder drucken und verschicken, usw.

wo wohnt er jetzt? ist er bei dir, hat eine extra wohnung, oder noch bei der frau daheim, im ehebett?

das treffen zu dritt will auch die frau? auch ungewöhnlich, glaube ich, aber man steckt da nicht drin.

ich bin wirklich gespant, wie die nächste tage sein werden. weil sollte er die wahrheit sagen, müsste jetzt richtig viel bewegung in die sache kommen. schon von der seite der frau.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1249371999z
22.09.07 um 14:00
In Antwort auf raya_12473200

Stimme liebmich zu.
Klar. Woher weißt Du, dass Dein neuer Partner (den Du womöglich letzte Woche in einer Disco kennen gelernt hast) nie fremd gegangen ist? Weil er es Dir sagt? Weil ihr vielleicht auch nie darüber sprecht? Man kommt ja nicht immer mit jemandem zusammen, den man bereits seit dem Kindergarten oder dem ersten Schamhaar kennt. Ab einem gewissen Alter sind ALLE Partner vorbelastet.
Man vertraut einfach. Man vertraut dem Partner und der Zuneigung, die man füreinander empfindet.

Menschen ändern sich. Genauso wie ein "braver" Ehemann nach 20 Jahren erstmals fremdgehen kann, kann auch ein ehemaliger "Betrüger" treu sein, wenn er die richtige Frau an seiner Seite hat. Ich weiß nicht, ob ich diejenige bin. Und er hat ja auch keine Garantie, dass ich nie nach links oder rechts schiele. Aber mehr als probieren kann man es nicht.

Außerdem ist nicht die Entscheidung falsch, die er getroffen hat. Wenn man etwas verurteilen will, dann ja wohl den Betrug generell. Wir haben uns ineinander verliebt, haben zehn Monate lang betrogen und belogen, nun müssen wir mit den Konsequenzen leben. Wenn wir scheitern, dürften hier doch alle frustrieten und verlassenene Ehefrauen zufrieden sein, weil wir dann gekriegt haben, was wir verdienen...

Liebe blackqueen,
du erinnerst mich mit deinen aussagen gerade an die zicke, die es ihren freundinnen mal so richtig gegeben hat:

"...Wenn wir scheitern, dürften hier doch alle frustrieten und verlassenene Ehefrauen zufrieden sein, weil wir dann gekriegt haben, was wir verdienen..."
was ist denn das für eine blöde aussage ? wilslt du jetzt unsachlich werden, bloß weil du es geschafft hast, zumindest JETZT aus einem betrug deinen nutzen gezogen zu haben - nämlich jemand anderem den mann auszuspannen ?

erst mal gratulation zum (zumindest derzeitigen) glück. und das ist ernst gemeint.

aber das hier meine ich auch ernst:
wir hoffen für dich, dass es so bleiben möge. aber andere hier als frustrierte zicken bzw. ehefrauen darzustellen, bloß weil du DERZEIT auf der siegerseite stehst, halte ich für nicht in ordnung.
erstens ist nicht gesagt, dass dein glück auf dauer ist (kann sich schon nächste woche wieder ändern, wenn der mann alleine mit sich und seinen gedanken war und du ihn nicht durch die "öffentlichkeit" schleppen kannst und er dann vielleicht merkt, dass SIE ihm doch fehlt), zweitens muss man nicht frustriert sein, um einem euphorischen menschen den realitätsspiegel vor augen zu halten.

bei solchen aussagen sei vorsichtig: nicht dass sie nächste woche schreien können: FRUSTRIERTE EX-GELIEBTE..

Gefällt mir

Anzeige
K
katana_11856891
22.09.07 um 14:08
In Antwort auf raya_12473200

@Wölkchen:
So sehe ich es auch. Noch eine Enttäuschung würde mich echt verhärten. Ich schwebe nicht auf rosaroten Wolken, denn ich war mir IMMER bewusst, was es bedeutet, wenn wird diesen Schritt gehen (und wie fragil nun noch alles ist). Wir haben es uns oft ausgemalt. In den allerschlimmsten Farben. Und so wird es auch kommen - so ist es teilweise auch schon eingetroffen.

Ja, Öffentlichkeit ist wichtig. Ich werde heute den ersten Schritt tun. Er war etwas überfahren, doch er sagte, dass er weiß, dass es richtig ist, auch wenn er sich vor den Konsequenzen fürchtet. Ich sagte ihm, dass es nun eh rauskommen wird. Weil ich mich in der Öffentlichkeit nicht verstecken lassen werde. Nicht mehr.

Er hat darum gebeten, dass ich mich mit ihm und seiner Frau bald an einen Tisch setze.
Seine Frau leidet unendlich. Ich weiß genau, wie sie sich fühlt. Mein Mann ging damals aber innerhalb von zwei Wochen. Und im Nachhinein war dieser harte Schnitt wichtig. Es hat geschmerzt... Ich habe geheult und geheult. Aber als er nicht da war, um mich zu trösten, wusste ich, was es bedeutete. Es war vorbei...

Ich bleibe realistisch...

Bleib am Ball..
Hallo blackqueen,
das hört sich gut an! Ich würde mich so schnell wie möglich mit ihm und seiner Frau an einen Tisch setzen und reden. Dann hast Du wirklich die Gewissheit, dass er die Karten bei ihr offen gelegt hat und Dich nicht nur weiter vertrösten will. Vielleicht könnt ihr im Vorfeld etwas abstecken, wie ihr mit seiner Frau reden wollt, es wird bestimmt nicht einfach sein!

Ich wünsche euch viel Kraft!!!

Liebe Grüße
Wölkchen

Gefällt mir

E
edana_12672933
22.09.07 um 14:21
In Antwort auf raya_12473200

Opfer
Ja, Du hast Recht. In naher Zukunft wird er vergessen, dass er unseretwegen Frau, Haus und Kinder verlassen hat. (Was er aber natürlich nicht tun wird bei seiner Unentschlossenheit.)
Klar, jede Beziehung wird öde. Und da er ja dann weiß, wie EINFACH es ist, permanent zu lügen, wird er sich eine neue und jüngere Frau suchen.

Aber VIELLEICHT erkenne ja auch ich, obwohl ich eine Frau bin, dass er nicht der Traumprinz ist, wenn er allabendlich in Socken und Unterhemd neben mir auf der Couch hockt.
Nein, wird nicht passieren. Denn Frauen, egal ob Geliebte oder Ehefrau, sind IMMER den Männern ausgeliefert. Wir sind einfach geborene und bemitleidenswerte Opfer!

Kann es nicht sein, dass man sich nach Alltag sehnt?
Und dass man einander mehr zu schätzen weiß, wenn man so sehr dafür kämpfen musste?

Es könnte stimmen, was Ihr sagt. Aber vielleicht auch nicht. Ich werde es erst wissen, wenn es soweit ist.
Vor zwei Tagen haben mir ein paar einreden wollen, dass er nie mit seiner Frau gesprochen hat. Heute hat er darum gebeten, dass ICH mit ihr spreche... Ich weiß nicht, welche Erfahrungen ihr mit Männern und Menschen gemacht habt. Glaubt mir, ich habe einiges hinter mir. Und trotzdem verallgemeinere ich nicht. Wir sind vielleicht alle ähnlich, aber nicht bis ins Detail gleich... Jeder hat eine Chance verdient, egal welche Fehler er vorher gemacht hat.




Einige einreden wollen???
du scheinst dein reales leben aus den augen zu verlieren. deine aussage lässt dich labil erscheinen, bist du das? mir könnte virtuell niemand etwas einreden, da mir zu dem geschriebenen einfach die person und somit der bezug fehlt. du hast hier ganz viel zuspruch erhalten, von personen, die "so etwas" oder ähnliches erlebt haben, die dir ihre erfahrungen mitgeteilt haben und dir denkanstöße vermitteln wollten.

blackqueen, deine geschichte ist mit allen spannungen, hochs und tiefs, wissen und mit unwissen geschmückt. tue was DU für richtig hälst, gehe NUR deinen weg und finde recht schnell zur realität zurück.

Gefällt mir

Anzeige
R
raya_12473200
22.09.07 um 14:33
In Antwort auf ivonne_11910411

Wie meinst du es im klartext,
"an die öffentlichkeit zu gehen"? Ich gehe davon aus, daß ich dich nicht heute abend auf eine pressekonferenz im fernsehen sehen werde.

also wollt ihr auf dem marktplatz hin und her spazieren? alle freunde nach und nach besuchen um sich vorzustellen? rundruf starten, bilder drucken und verschicken, usw.

wo wohnt er jetzt? ist er bei dir, hat eine extra wohnung, oder noch bei der frau daheim, im ehebett?

das treffen zu dritt will auch die frau? auch ungewöhnlich, glaube ich, aber man steckt da nicht drin.

ich bin wirklich gespant, wie die nächste tage sein werden. weil sollte er die wahrheit sagen, müsste jetzt richtig viel bewegung in die sache kommen. schon von der seite der frau.

Mal schauen...
Ich glaube, liebe allegra, jeder versteht, was mit "an die Öffentlichkeit gehen" gemeint ist.

Himmel, Du bist ja ungeduldiger als ich.

Von der Seite der Frau? Wie meinst Du das? Sie ist tief verletzt, sie ist fertig, geschockt...
Jeder geht anders mit Trauer um. Was sollte sie da nun bewegen? Verstehe ich nicht. Kannst Du Dir nicht vorstellen, was sie nun durchmacht? Selbst ich kann es. Aber ich war ja auch schon in ihrer Lage...

Ich bin auch gespannt. Keine Sorge.
Ein Treffen wird wohl nötig sein. Glücklich bin ich darüber auch nicht, aber wenn es doch "um die Kinder" geht, muss einiges geklärt werden. Und ich gehöre nun eben offiziell zu ihm...

Komisch, egal was geschieht, es scheint manchen Leuten einfach nicht genug zu sein.
Aber das kann mir ja egal sein, denn letztendlich scheint alles, was ich bisher gemacht habe, nicht allzu falsch gewesen zu sein.
Es war leichter, sich betrauern zu lassen.
Vielleicht dürft Ihr mich ja bald wieder betrauern...

Gefällt mir

I
ivonne_11910411
22.09.07 um 14:45
In Antwort auf raya_12473200

Mal schauen...
Ich glaube, liebe allegra, jeder versteht, was mit "an die Öffentlichkeit gehen" gemeint ist.

Himmel, Du bist ja ungeduldiger als ich.

Von der Seite der Frau? Wie meinst Du das? Sie ist tief verletzt, sie ist fertig, geschockt...
Jeder geht anders mit Trauer um. Was sollte sie da nun bewegen? Verstehe ich nicht. Kannst Du Dir nicht vorstellen, was sie nun durchmacht? Selbst ich kann es. Aber ich war ja auch schon in ihrer Lage...

Ich bin auch gespannt. Keine Sorge.
Ein Treffen wird wohl nötig sein. Glücklich bin ich darüber auch nicht, aber wenn es doch "um die Kinder" geht, muss einiges geklärt werden. Und ich gehöre nun eben offiziell zu ihm...

Komisch, egal was geschieht, es scheint manchen Leuten einfach nicht genug zu sein.
Aber das kann mir ja egal sein, denn letztendlich scheint alles, was ich bisher gemacht habe, nicht allzu falsch gewesen zu sein.
Es war leichter, sich betrauern zu lassen.
Vielleicht dürft Ihr mich ja bald wieder betrauern...

Ungeduldig??
ich würde es misstraurisch nennen. weil deine geschichte absolut zum himmel stinkt. sorry, aber ich habe auch einiges hinter mir und ich weiß, daß wenn dieser mann seine frau wirklich mitgeteilt hätte, daß er eine andere hat und sich für sie entschieden hat, wäre er jetzt bei dir und du hättest nicht den ganzen tag zeit hier im forum zu sitzten. währenddessen ist er daheim und was meinst du, macht er da? packt seine sachen? nein. also, bist du immer noch die zweite und egal, wie oft du das hier mal reinschreibst - er hat sich nicht für dich entschieden, sondern dich mit einer weiteren option ruhig gestellt.

du brauchst dich auch nicht hinter der trauer der ehefrau zu verstecken und sogar verständnis für sie entwickeln, weil es in deiner situation nicht angebraucht ist.



Gefällt mir

Anzeige
R
raya_12473200
22.09.07 um 14:50
In Antwort auf an0N_1249371999z

Liebe blackqueen,
du erinnerst mich mit deinen aussagen gerade an die zicke, die es ihren freundinnen mal so richtig gegeben hat:

"...Wenn wir scheitern, dürften hier doch alle frustrieten und verlassenene Ehefrauen zufrieden sein, weil wir dann gekriegt haben, was wir verdienen..."
was ist denn das für eine blöde aussage ? wilslt du jetzt unsachlich werden, bloß weil du es geschafft hast, zumindest JETZT aus einem betrug deinen nutzen gezogen zu haben - nämlich jemand anderem den mann auszuspannen ?

erst mal gratulation zum (zumindest derzeitigen) glück. und das ist ernst gemeint.

aber das hier meine ich auch ernst:
wir hoffen für dich, dass es so bleiben möge. aber andere hier als frustrierte zicken bzw. ehefrauen darzustellen, bloß weil du DERZEIT auf der siegerseite stehst, halte ich für nicht in ordnung.
erstens ist nicht gesagt, dass dein glück auf dauer ist (kann sich schon nächste woche wieder ändern, wenn der mann alleine mit sich und seinen gedanken war und du ihn nicht durch die "öffentlichkeit" schleppen kannst und er dann vielleicht merkt, dass SIE ihm doch fehlt), zweitens muss man nicht frustriert sein, um einem euphorischen menschen den realitätsspiegel vor augen zu halten.

bei solchen aussagen sei vorsichtig: nicht dass sie nächste woche schreien können: FRUSTRIERTE EX-GELIEBTE..

Oh je...
Ich habe Dich schon vermisst.

Keine Sorge, ich empfinde mich nicht als Siegerin. Das möchtest Du leider so sehen.
Ich habe hier - wenn Du noch ein paar Beiträge liest - nie ausgeschlossen, dass es nach hinten losgehen kann. Aber das kann es doch in JEDER Beziehung. So will ich aber nicht in eine Beziehung hinein gehen... Das mache ich nie. Ich gehe immer davon aus, dass sie lang hält.
Wenn ich auf die Schnauze falle, tu ich es. Aber ich bin jedenfalls nicht wieder in meine Position als Geliebte zurückgekrochen... Nun gibt es tatsächlich nur noch zwei Optionen: Entweder wir sind ein (richtiges) Paar oder wir trennen uns. Vielleicht bin ich frustriert, wenn es geschieht, aber vielleicht bin ich tatsächlich die letzte Frau (und er der letzte Mann) in meinem Leben. Wäre schön, wenn man immer wüsste, wie etwas endet. Die Alternative wäre, man lässt sich nie auf eine Beziehung ein. Das wäre risikofrei.

Aber ein bisschen darf ich mich doch auch freuen... Ich bin viel weiter als die meisten Geliebten. Wenn er nun geht, werde ich ihm keine Träne nachweinen, weil ich ja dann den Beweis hätte, dass er nicht alltagstauglich ist... Ein Beweis, den andere Geliebte niemals haben werden. In ihrer Vorstellung wird er immer der Traummann sein, der aber unerreichbar bleibt...

Gefällt mir

R
raya_12473200
22.09.07 um 14:55
In Antwort auf ivonne_11910411

Ungeduldig??
ich würde es misstraurisch nennen. weil deine geschichte absolut zum himmel stinkt. sorry, aber ich habe auch einiges hinter mir und ich weiß, daß wenn dieser mann seine frau wirklich mitgeteilt hätte, daß er eine andere hat und sich für sie entschieden hat, wäre er jetzt bei dir und du hättest nicht den ganzen tag zeit hier im forum zu sitzten. währenddessen ist er daheim und was meinst du, macht er da? packt seine sachen? nein. also, bist du immer noch die zweite und egal, wie oft du das hier mal reinschreibst - er hat sich nicht für dich entschieden, sondern dich mit einer weiteren option ruhig gestellt.

du brauchst dich auch nicht hinter der trauer der ehefrau zu verstecken und sogar verständnis für sie entwickeln, weil es in deiner situation nicht angebraucht ist.



Jaja...
Unvorstellbar, dass eine (Ex-)Geliebte auch ein eigenes Leben hat. Dass vielleicht sie diejenige ist, die nicht immer verfügbar ist.
Vielleicht sitze ich ja jetzt im Büro und er kann nicht bei mir sein? Nein, kann nicht sein... Denn mein ganzes Leben war ja seit zehn Monaten nur auf ihn fixiert. Ich habe selbst meinen Job gekündigt, um immer abrufbereit zu sein, wenn es bei ihm juckte.

Natürlich darf und muss ich Verständnis für seine Frau entwickeln. Sie wird immer Teil seines Lebens sein. Er hat sich gegen sie entschieden. Nicht ich. Ja, ich weiß, immer die gleichen doofen Sprüche.

Ich habe auch einiges hinter mir. Und trotzdem bin ich nicht so misstrauisch. Vielleicht bin ich ja einfach naiv...

Gefällt mir

Anzeige
E
edana_12672933
22.09.07 um 14:59
In Antwort auf raya_12473200

Mal schauen...
Ich glaube, liebe allegra, jeder versteht, was mit "an die Öffentlichkeit gehen" gemeint ist.

Himmel, Du bist ja ungeduldiger als ich.

Von der Seite der Frau? Wie meinst Du das? Sie ist tief verletzt, sie ist fertig, geschockt...
Jeder geht anders mit Trauer um. Was sollte sie da nun bewegen? Verstehe ich nicht. Kannst Du Dir nicht vorstellen, was sie nun durchmacht? Selbst ich kann es. Aber ich war ja auch schon in ihrer Lage...

Ich bin auch gespannt. Keine Sorge.
Ein Treffen wird wohl nötig sein. Glücklich bin ich darüber auch nicht, aber wenn es doch "um die Kinder" geht, muss einiges geklärt werden. Und ich gehöre nun eben offiziell zu ihm...

Komisch, egal was geschieht, es scheint manchen Leuten einfach nicht genug zu sein.
Aber das kann mir ja egal sein, denn letztendlich scheint alles, was ich bisher gemacht habe, nicht allzu falsch gewesen zu sein.
Es war leichter, sich betrauern zu lassen.
Vielleicht dürft Ihr mich ja bald wieder betrauern...

Betrauern möchte ich dich nicht...
warum auch, besteht ja kein grund. eine frage hätte ich aber, vllt. magst du sie mir beantworten?

"Und ich gehöre nun eben offiziell zu ihm..."

okay, aber warum meinst du dann, dass du bei einem gespräch zwischen deinem lover und seiner ex? dabei bist? du schreibst, dass du dich gut in ihre situation reinfühlen kannst und das kann ich auch und ich kann es nicht verstehen, dass du dich bei einem solchen gespräch, das mit vielen verletzungen und emotionen gespickt ist, dabei sein willst. sollten die beiden nicht ihren kram ohne dich besprechen? und gerade weil es um die kinder geht, gehörst du nicht dazu.

Gefällt mir

R
raya_12473200
22.09.07 um 15:03
In Antwort auf edana_12672933

Einige einreden wollen???
du scheinst dein reales leben aus den augen zu verlieren. deine aussage lässt dich labil erscheinen, bist du das? mir könnte virtuell niemand etwas einreden, da mir zu dem geschriebenen einfach die person und somit der bezug fehlt. du hast hier ganz viel zuspruch erhalten, von personen, die "so etwas" oder ähnliches erlebt haben, die dir ihre erfahrungen mitgeteilt haben und dir denkanstöße vermitteln wollten.

blackqueen, deine geschichte ist mit allen spannungen, hochs und tiefs, wissen und mit unwissen geschmückt. tue was DU für richtig hälst, gehe NUR deinen weg und finde recht schnell zur realität zurück.

Labil?
Natürlich bin ich noch nicht ganz fit.
Das war ja eine Achterbahn der Emotionen in den letzten Tagen...
Und jeder weitere Tag ist von Emotionen und Gedanken geprägt...

Ich bin dankbar für den Zuspruch und auch für die Kritik.
Vor allem für die Kritik.
Ehrlich, das hilft mir noch immer.
Vor allem hilft es, einigermaßen auf dem Teppich zu bleiben.
Aber ich will auch nicht verbergen, dass ich glücklich bin.
Ein bisschen Euphorie sei mir gegönnt. Wer weiß, was morgen ist?

Gefällt mir

Anzeige
I
ivonne_11910411
22.09.07 um 15:15
In Antwort auf raya_12473200

Jaja...
Unvorstellbar, dass eine (Ex-)Geliebte auch ein eigenes Leben hat. Dass vielleicht sie diejenige ist, die nicht immer verfügbar ist.
Vielleicht sitze ich ja jetzt im Büro und er kann nicht bei mir sein? Nein, kann nicht sein... Denn mein ganzes Leben war ja seit zehn Monaten nur auf ihn fixiert. Ich habe selbst meinen Job gekündigt, um immer abrufbereit zu sein, wenn es bei ihm juckte.

Natürlich darf und muss ich Verständnis für seine Frau entwickeln. Sie wird immer Teil seines Lebens sein. Er hat sich gegen sie entschieden. Nicht ich. Ja, ich weiß, immer die gleichen doofen Sprüche.

Ich habe auch einiges hinter mir. Und trotzdem bin ich nicht so misstrauisch. Vielleicht bin ich ja einfach naiv...

Hey,
ich will dich doch nicht verärgern. mich wundert es nur, woher du jetzt diese sicherheit nimmst. noch vor paar tagen hast du ganz anders geschrieben und seit dem hat sich nichts geändert, außer daß dieser mann immer noch nur mit worten hantiert und nicht mit taten. daß du rund um die uhr, auch nachts arbeitest und sonst sitzen im forum einem treffen mit deinem lover vorziehst, konnte ich nicht wissen.

warum musst du verständnis mit seine frau entwickeln? du bist doch der grund, warum diese frau sich in dieser lage befindet (was ich immer noch bezweifele).

"Sie wird immer Teil seines Lebens sein". das ist wahr. aber ich hätte mich an deine stelle gefragt, welches teil seines lebens du bist. momentan bist du bestellt und nicht abgeholt also garnicht in seinem leben.

Gefällt mir

A
alya_12708452
22.09.07 um 18:13
In Antwort auf ivonne_11910411

Ungeduldig??
ich würde es misstraurisch nennen. weil deine geschichte absolut zum himmel stinkt. sorry, aber ich habe auch einiges hinter mir und ich weiß, daß wenn dieser mann seine frau wirklich mitgeteilt hätte, daß er eine andere hat und sich für sie entschieden hat, wäre er jetzt bei dir und du hättest nicht den ganzen tag zeit hier im forum zu sitzten. währenddessen ist er daheim und was meinst du, macht er da? packt seine sachen? nein. also, bist du immer noch die zweite und egal, wie oft du das hier mal reinschreibst - er hat sich nicht für dich entschieden, sondern dich mit einer weiteren option ruhig gestellt.

du brauchst dich auch nicht hinter der trauer der ehefrau zu verstecken und sogar verständnis für sie entwickeln, weil es in deiner situation nicht angebraucht ist.



Du hast recht allegra
so langsam glaube ich sogar, dass blackqueen nur ein fake sein kann.

im wahren leben läuft es nunmal anders, keine frau und mutter würde in so einem fall das gespräch zu dritt wollen...

Gefällt mir

Anzeige
I
ivonne_11910411
22.09.07 um 18:27
In Antwort auf alya_12708452

Du hast recht allegra
so langsam glaube ich sogar, dass blackqueen nur ein fake sein kann.

im wahren leben läuft es nunmal anders, keine frau und mutter würde in so einem fall das gespräch zu dritt wollen...

Rike, du schreibst das,
was ich auch schon gedacht habe. die geschichte ist so glatt und so unwirklich.

daß blackqueen fake ist, kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber entweder gauckelt sich sich selbst was vor um hier für schwung zu sorgen oder ist sie so naiv, daß ihr lover sie mit unglaublichen geschichten füttert und sie frisst ihm aus der hand.

vorgestern hat er sie verlassen, obwohl sie sich schon als esatzmutter gesehen hat, gestern hat er sich für sie entschieden und heute möchte die mutter seiner kinder mit ihr ein gespräch der kinderwegen. da hat der boris becker und babs nicht so schnell zur solchen tollen lösung gefunden.



Gefällt mir

I
inis_12362827
23.09.07 um 0:34

@blackqueen
natürlich ist es schön, wenn sich ein geliebter Mensch für einen entscheidet, möchte dich auch nicht in deiner freude bremsen. aber ich glaube, er geht zu seiner frau zurück. einfach aus dem grund, wollte er dich von anfang an, hätte er sich viel früher getrennt. ich sehe dies aus der sicht der betrogenen partnerin und kann dir sagen wies bei mir war. mein partner (10 jahre) hatte auch geliebte. jetzt habe ich ihn vor die wahl gestellt, entweder seine affäre (selbst mit partner und kind) oder ich. unsere kinder habe ich ganz bewußt nicht erwähnt, denn wenn er sich für mich entscheidet dann wegen mir und nicht wegen unserer kinder. also hab ich gesagt: die andere, dann pack die koffer und geh. oder ich und bleib und beende das ganze. bin natürlich froh, das er sich für mich entschieden hat. kann nur nicht verstehen, warum männer sich eine geliebte suchen. da sollen sie sich doch trennen, was auf dauer für die Partnerin weniger schmerzhaft ist und ich denke mal für die geliebten genauso. ich will dir damit nur sagen, wiege dich nicht in sicherheit und hab die augen auf!!!!
wünsch dir alles gute und das er es wirklich ernst meint, woran ich allerdings nicht glaube.....


lg Hexe

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1249371999z
23.09.07 um 9:30
In Antwort auf raya_12473200

Oh je...
Ich habe Dich schon vermisst.

Keine Sorge, ich empfinde mich nicht als Siegerin. Das möchtest Du leider so sehen.
Ich habe hier - wenn Du noch ein paar Beiträge liest - nie ausgeschlossen, dass es nach hinten losgehen kann. Aber das kann es doch in JEDER Beziehung. So will ich aber nicht in eine Beziehung hinein gehen... Das mache ich nie. Ich gehe immer davon aus, dass sie lang hält.
Wenn ich auf die Schnauze falle, tu ich es. Aber ich bin jedenfalls nicht wieder in meine Position als Geliebte zurückgekrochen... Nun gibt es tatsächlich nur noch zwei Optionen: Entweder wir sind ein (richtiges) Paar oder wir trennen uns. Vielleicht bin ich frustriert, wenn es geschieht, aber vielleicht bin ich tatsächlich die letzte Frau (und er der letzte Mann) in meinem Leben. Wäre schön, wenn man immer wüsste, wie etwas endet. Die Alternative wäre, man lässt sich nie auf eine Beziehung ein. Das wäre risikofrei.

Aber ein bisschen darf ich mich doch auch freuen... Ich bin viel weiter als die meisten Geliebten. Wenn er nun geht, werde ich ihm keine Träne nachweinen, weil ich ja dann den Beweis hätte, dass er nicht alltagstauglich ist... Ein Beweis, den andere Geliebte niemals haben werden. In ihrer Vorstellung wird er immer der Traummann sein, der aber unerreichbar bleibt...

klar sollst du
dich freuen - immerhin liegt eine lange unsichere zeit hinter euch. und alleine schon DAS muss gefeiert werden: dass dieses hin und her ein ende gefunden hat.

ich packt das schon.

l.g. sky

Gefällt mir

R
raya_12473200
23.09.07 um 17:59

Entscheidungen
@hexe: Ja, ich weiß. Ich bleibe realistisch. So sehr ich seinen Gefühlen für mich vertraue, weiß ich doch, dass er nicht weniger (nur auf andere Weise) für seine Kinder empfindet. Gefährlich sind auch die häufigen Gespräche mit seiner Frau, in denen viel auf den Tisch kommt, was 10 Jahre unausgesprochen geblieben ist.

Aber ich gebe ihm und uns die Chance. Ich investiere nicht mehr, als ich verkrafte.

Es geht jedenfalls voran. Aber ich weiß, das ist keine Garantie, dass er nicht doch zurückkehrt - irgendwann. Andererseits könnte es ja auch sein, dass es einfach nicht klappt im Alltag. Dann müsste ich mich entscheiden...

Das sind nun aber viel zu negative Gedanken. Du vertraust Deinem Mann ja auch, dass er sich nicht wieder eine sucht oder zur verlassenen Geliebten zurückkehrt. Wir sitzen also im gleichen Boot

Gefällt mir

Anzeige
R
raya_12473200
23.09.07 um 18:03
In Antwort auf an0N_1249371999z

klar sollst du
dich freuen - immerhin liegt eine lange unsichere zeit hinter euch. und alleine schon DAS muss gefeiert werden: dass dieses hin und her ein ende gefunden hat.

ich packt das schon.

l.g. sky

Danke, Sky
Ja, der Knoten ist geplatzt. So sehe ich das auch.
Wenn es nicht so weitergeht, wie wir uns das nun wünschen, ist die dann getroffene Entscheidung endgültig. Denn ich könnte und möchte nie wieder seine Geliebte sein, wenn er zu seiner Frau zurückkehren sollte. Emotional und insgesamt.

Es wäre dann ein anderes Ende. Eines das ich auch öffentlich leben könnte.
Kein Versteckspiel mehr. Was bin ich froh, dass das ein Ende genommen hat!
Allein schon das ist es wert.

Gefällt mir

I
inis_12362827
24.09.07 um 6:42
In Antwort auf raya_12473200

Entscheidungen
@hexe: Ja, ich weiß. Ich bleibe realistisch. So sehr ich seinen Gefühlen für mich vertraue, weiß ich doch, dass er nicht weniger (nur auf andere Weise) für seine Kinder empfindet. Gefährlich sind auch die häufigen Gespräche mit seiner Frau, in denen viel auf den Tisch kommt, was 10 Jahre unausgesprochen geblieben ist.

Aber ich gebe ihm und uns die Chance. Ich investiere nicht mehr, als ich verkrafte.

Es geht jedenfalls voran. Aber ich weiß, das ist keine Garantie, dass er nicht doch zurückkehrt - irgendwann. Andererseits könnte es ja auch sein, dass es einfach nicht klappt im Alltag. Dann müsste ich mich entscheiden...

Das sind nun aber viel zu negative Gedanken. Du vertraust Deinem Mann ja auch, dass er sich nicht wieder eine sucht oder zur verlassenen Geliebten zurückkehrt. Wir sitzen also im gleichen Boot

@blackqueen
schön das du mich verstehst und weißt eas ich sagen will. wünsche dir viel glück

lg hexe

Gefällt mir

Anzeige
K
kylee_12776176
26.09.07 um 19:15

Schließe....
mich sina an....!wie geht es dir denn??
lg
aquamarin

Gefällt mir

R
raya_12473200
27.09.07 um 0:23
In Antwort auf kylee_12776176

Schließe....
mich sina an....!wie geht es dir denn??
lg
aquamarin

Gut
Es geht mir gut! Ganz, ganz, ganz, ganz langsam geht es aufwärts.
Im Moment kämpfen wir um jede gemeinsame Minute, denn seine Frau lässt sich total hängen. Sie kümmert sich nicht einmal mehr richtig um ihre Kinder... D. h. dass er nun viele Pflichten übernehmen muss, die bisher ihre Aufgabe waren, weil sie derzeit nichts schafft. Aber er versteht natürlich, dass sie erst eine Weile braucht, um alles zu verdauen. (Wir hatten immer zehn Monate, um über alles nachzudenken.) Und sie kämpft. Leider instrumentalisiert sie hierfür vor allem die Kinder...

Wir stehen ganz am Anfang. Aber ich bewundere die Stärke, die er plötzlich entwickelt hat. Heute sagte er zu mir, dass ihm erst jetzt bewusst ist, dass seine Ehe nur noch eine leere Hülle war. Nie hätte er erkannt, wie kaputt die Bezieung zu seiner Frau war...

Trotzdem ist es nicht leicht. Ich mache Euch nix vor. Etwas anderes habe ich aber auch nicht erwartet. Wichtig ist nur, dass wir das überstehen. Drückt uns weiterhin die Daumen.

Danke für Euer Interesse.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1267603899z
27.09.07 um 11:12
In Antwort auf raya_12473200

Gut
Es geht mir gut! Ganz, ganz, ganz, ganz langsam geht es aufwärts.
Im Moment kämpfen wir um jede gemeinsame Minute, denn seine Frau lässt sich total hängen. Sie kümmert sich nicht einmal mehr richtig um ihre Kinder... D. h. dass er nun viele Pflichten übernehmen muss, die bisher ihre Aufgabe waren, weil sie derzeit nichts schafft. Aber er versteht natürlich, dass sie erst eine Weile braucht, um alles zu verdauen. (Wir hatten immer zehn Monate, um über alles nachzudenken.) Und sie kämpft. Leider instrumentalisiert sie hierfür vor allem die Kinder...

Wir stehen ganz am Anfang. Aber ich bewundere die Stärke, die er plötzlich entwickelt hat. Heute sagte er zu mir, dass ihm erst jetzt bewusst ist, dass seine Ehe nur noch eine leere Hülle war. Nie hätte er erkannt, wie kaputt die Bezieung zu seiner Frau war...

Trotzdem ist es nicht leicht. Ich mache Euch nix vor. Etwas anderes habe ich aber auch nicht erwartet. Wichtig ist nur, dass wir das überstehen. Drückt uns weiterhin die Daumen.

Danke für Euer Interesse.

Hoffentlich
bringt Euch diese Scheiße Glück. Wenn ihr auf diesem Elend neues Aufbauen wollt, na dann. Die Ehefrau sollte doch mal 6 Wochen in Kur fahren und den tollen Mann mit den Kindern alleine lassen. Wieso war es ihre Aufgabe mit den Kindern und der Versorgung? Natürlich geht es ihr nicht gut und das sie eine leere Hülle war diese Ehe, ist doch auch seine Schuld. Jetzt wollen wir mal sehen, wie sich dieser Supermann verhält. Er ist jetzt einfach gefragt und zwar in der Familie.

Gefällt mir

R
raya_12473200
27.09.07 um 12:08
In Antwort auf an0N_1267603899z

Hoffentlich
bringt Euch diese Scheiße Glück. Wenn ihr auf diesem Elend neues Aufbauen wollt, na dann. Die Ehefrau sollte doch mal 6 Wochen in Kur fahren und den tollen Mann mit den Kindern alleine lassen. Wieso war es ihre Aufgabe mit den Kindern und der Versorgung? Natürlich geht es ihr nicht gut und das sie eine leere Hülle war diese Ehe, ist doch auch seine Schuld. Jetzt wollen wir mal sehen, wie sich dieser Supermann verhält. Er ist jetzt einfach gefragt und zwar in der Familie.


Ja, vielleicht muss man ja alles in den schwärzesten Farben malen, aber vielleicht ist es auch einfach so, dass die Ehe wirklich kaputt war. Ich sagte nicht, dass seine Frau eine leere Hülle sei. Es ging um die Ehe selbst.

Nein, er wird mir nie zum Vorwurf machen, dass er meinetwegen seine Frau verlassen hat. Denn er liebt sie nicht mehr. Ob sie es tut, ist dabei völlig egal. Denn wenn einer ausbricht, ist eine Beziehung beendet.

Natürlich ist das Kinderhüten ihre Arbeit. Das war es die letzten zehn Jahre. Sie haben sich so geeinigt, nachdem sie ihren Job verloren hatte. Er kümmert sich ums Finanzielle, sie ist für die Kinder da. Ist vielleicht in Euren Augen wenig emanzipiert, aber das war eben ihre Abmachung.

@alle betrogenen Ehefrauen: Würdet Ihr mit einem Mann schlafen wollen, der immer an eine andere denkt? Der Betrug war falsch, ja. Aber nun ist er einfach nur konsequent.
Und ob es nun Stärke oder Selbstblendung ist, kann nur er selbst beurteilen. Ihr kennt ihn nicht und ihr kennt auch mich nicht. Deshalb ist Klischeedenken manchmal einfach nicht angebracht...

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1249371999z
27.09.07 um 12:43
In Antwort auf raya_12473200


Ja, vielleicht muss man ja alles in den schwärzesten Farben malen, aber vielleicht ist es auch einfach so, dass die Ehe wirklich kaputt war. Ich sagte nicht, dass seine Frau eine leere Hülle sei. Es ging um die Ehe selbst.

Nein, er wird mir nie zum Vorwurf machen, dass er meinetwegen seine Frau verlassen hat. Denn er liebt sie nicht mehr. Ob sie es tut, ist dabei völlig egal. Denn wenn einer ausbricht, ist eine Beziehung beendet.

Natürlich ist das Kinderhüten ihre Arbeit. Das war es die letzten zehn Jahre. Sie haben sich so geeinigt, nachdem sie ihren Job verloren hatte. Er kümmert sich ums Finanzielle, sie ist für die Kinder da. Ist vielleicht in Euren Augen wenig emanzipiert, aber das war eben ihre Abmachung.

@alle betrogenen Ehefrauen: Würdet Ihr mit einem Mann schlafen wollen, der immer an eine andere denkt? Der Betrug war falsch, ja. Aber nun ist er einfach nur konsequent.
Und ob es nun Stärke oder Selbstblendung ist, kann nur er selbst beurteilen. Ihr kennt ihn nicht und ihr kennt auch mich nicht. Deshalb ist Klischeedenken manchmal einfach nicht angebracht...

Jetzt lass dich nicht
verrückt machen. du bist schon mal weiter als manch andere hier. und ich denke, ein wenig neid spielt auch immer eine rolle. weil man selbst nicht bekommt was die andere jetzt hat.
die ex meines schwagers war genauso. genützt hat es aber nix. heute ist er mit meiner schwester glücklich.

seid froh, dass endlich klare verhältnisse herrschen. das ist doch genau DAS, was alle hier gerne hätten...

Gefällt mir

A
an0N_1267603899z
27.09.07 um 12:45
In Antwort auf raya_12473200


Ja, vielleicht muss man ja alles in den schwärzesten Farben malen, aber vielleicht ist es auch einfach so, dass die Ehe wirklich kaputt war. Ich sagte nicht, dass seine Frau eine leere Hülle sei. Es ging um die Ehe selbst.

Nein, er wird mir nie zum Vorwurf machen, dass er meinetwegen seine Frau verlassen hat. Denn er liebt sie nicht mehr. Ob sie es tut, ist dabei völlig egal. Denn wenn einer ausbricht, ist eine Beziehung beendet.

Natürlich ist das Kinderhüten ihre Arbeit. Das war es die letzten zehn Jahre. Sie haben sich so geeinigt, nachdem sie ihren Job verloren hatte. Er kümmert sich ums Finanzielle, sie ist für die Kinder da. Ist vielleicht in Euren Augen wenig emanzipiert, aber das war eben ihre Abmachung.

@alle betrogenen Ehefrauen: Würdet Ihr mit einem Mann schlafen wollen, der immer an eine andere denkt? Der Betrug war falsch, ja. Aber nun ist er einfach nur konsequent.
Und ob es nun Stärke oder Selbstblendung ist, kann nur er selbst beurteilen. Ihr kennt ihn nicht und ihr kennt auch mich nicht. Deshalb ist Klischeedenken manchmal einfach nicht angebracht...

Kann die Ehefrau nicht erwarten
das der Mann ein bißchen Feingefühl zeigt? Er hat doch seine Frau sicher auch mal geliebt und zwei Kinder mit ihr. Wenn die Ehe so kaputt war, hätte er doch ausziehen können und sich dann neu orientieren können. Mußte er mit dem Holzhammer draufschlagen? Dann die blöden Sprüche das seine Ehe eine leere Hülle war. Schon alleine wegen so einer Aussage, wäre der Mann für mich uninteressant.
Die Fremdgeher suchen erst Ersatz und dann wird auf der Altehe rumgehackt. Nicht fein. Ob er, wenn er mit seiner Frau geschlafen hat an Dich gedacht hat, weißt Du doch nicht. Alles Geschwätz und Lügen.
Trotzdem hat die Ehefrau ein Recht darauf, dass sie jetzt auch noch geachtet wird. Sie war doch lange Bedienstete und wird es auch noch lange wegen der Kinder sein müssen. Wo soll sie ihr Selbstwertgefühl herbekommen? Die ist am Boden und hat jetzt nur Probleme. Sie weiß einfach nicht mehr weiter und braucht Hilfe. Warum, wenn diese Frau nichts für ihn war, hat er zwei Kinder gezeugt? Hat sie sich im Laufe der Ehe so verändert?

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1249371999z
27.09.07 um 12:47
In Antwort auf an0N_1267603899z

Kann die Ehefrau nicht erwarten
das der Mann ein bißchen Feingefühl zeigt? Er hat doch seine Frau sicher auch mal geliebt und zwei Kinder mit ihr. Wenn die Ehe so kaputt war, hätte er doch ausziehen können und sich dann neu orientieren können. Mußte er mit dem Holzhammer draufschlagen? Dann die blöden Sprüche das seine Ehe eine leere Hülle war. Schon alleine wegen so einer Aussage, wäre der Mann für mich uninteressant.
Die Fremdgeher suchen erst Ersatz und dann wird auf der Altehe rumgehackt. Nicht fein. Ob er, wenn er mit seiner Frau geschlafen hat an Dich gedacht hat, weißt Du doch nicht. Alles Geschwätz und Lügen.
Trotzdem hat die Ehefrau ein Recht darauf, dass sie jetzt auch noch geachtet wird. Sie war doch lange Bedienstete und wird es auch noch lange wegen der Kinder sein müssen. Wo soll sie ihr Selbstwertgefühl herbekommen? Die ist am Boden und hat jetzt nur Probleme. Sie weiß einfach nicht mehr weiter und braucht Hilfe. Warum, wenn diese Frau nichts für ihn war, hat er zwei Kinder gezeugt? Hat sie sich im Laufe der Ehe so verändert?

Weil EHEN sich im laufe der
zeit eben ändern. warum werden leute geschieden ?? obwohl sie am anfang AUS LIEBE geheiratet haben ??

dinge ändern sich. vielleicht war seine wortwahl nicht die richtige. ok. das mag sein. das ändert aber nichts, absolut gar nichts an der tatsache, dass sie offensichtlich nicht mehr dieselbe war, die er irgendwann mal geliebt hat.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige