Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat schon ein Kind ...

Er hat schon ein Kind ...

4. Mai 2015 um 11:31

Ein ganz liebes Hallo an alle

ich habe vor ein paar Wochen einen richtigen Traummann kennengelernt. es passt einfach alles zwischen uns, wir haben den selben Humor, die selben Interessen und mittlerweile funkt es gewaltig

Nun hat er mir bei unserem zweiten Date erzählt, dass er bereits eine 10 jährige Tochter hat (er ist 34). Sie war damals nicht geplant, er ist mit der Mutter des Mädchens schon ewig nicht mehr zusammen, sie haben noch normalen Kontakt. Er hat die,kleine' meistens einen Tag am Wochenende (dann nicht mal über Nacht da sie alle im selben Bezirk wohnen).

Ich habe nun starke Zweifel/Ängste ob ich mich weiterhin mit ihm treffen soll da ich keine Erfahrung mit Kindern habe geschweige denn weiß ob ich überhaupt selbst welche will

Ich weiß überhaupt nicht mehr was ich jetzt tun soll, wie ich mich verhalten soll, alles was mir derzeit noch durch den Kopf geht ist seine Tochter ich weiß das hört sich sicher belämmert an aber ich hab da irgendwie richtig Panik davor, auch wie die ganze Situation zukünftig sein würde, ich zerbrich mir da jetzt voll meinen Kopf. Wenn ich ihm das sage, lächelt er nur und meint dass wir das alles in den Griff bekommen würden, ich bin mir da halt nicht so sicher was aber ewig schade sein würde, weil mit ihm eben alles so gut passt !

Hat jemand einen rat oder Erfahrung mit sowas?

Liebe Grüße

Mehr lesen

4. Mai 2015 um 11:47

Ja...
Hallo Eintony,

danke für deine ehrlichen Worte, das denk ich mir auch irgendwie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 12:29

Meine Güte...
... Du machst aus einer Mücke einen Elefanten!

Der Typ hat ein zehnjähriges Kind, das er einmal in der Woche sieht, noch nicht mal über Nacht. Er hat KEIN Kleinkind, und er hat es nicht mal das gesamte Wochenende!

Hinzu kommt: Die Beziehung zur Ex ist seit vielen vielen Jahren vorbei. Auch von der Seite aus ist offenbar nicht mit irgendwelchen Eifersüchteleien gegenüber Dir als der "Neuen" zu rechnen.

Wo genau ist da dann das Problem für Dich? - Ah, richtig, es existiert eigentlich nur in DEINEM Kopf!

Die Frage ist, was genau macht Dir Angst an der Situation? Befürchtest Du, das Kind könnte Dich nicht leiden? Hast Du Bedenken, ob Du "kindgerecht" mit der Tochter umgehen kannst? Befürchtest Du, Du müsstest "Mutterqualitäten" beweisen?

All das ist vollkommen unnötiger Gedankenballast, wenn Du Dir einfach sagst: Ich lass mich mal ohne Vorbehalte auf die Situation ein.

Bleib einfach Du selbst. Du kannst auch dem Mädel in nettem Tonfall sagen, dass Du bisher noch nicht viele Kinder kennst, und wenn Du irgendwas Doofes sagst oder machst, dass sie ein bisschen nachsichtig mit Dir sein soll, da Du den Umgang mit Kindern noch üben musst. Und dass Du Dich freust, sie kennen zu lernen, da ihr Vater immer so viel von ihr erzählt.

Spiel nicht die Mutter, spiel auch nicht auf Teufel komm raus die "gute Freundin", warte einfach ein bisschen ab, sei aufgeschlossen und vor allem: Entwickle keine Eifersucht auf das Mädchen, weil ihr Vater sie (auch) liebt. Den Fehler machen leider viele - dem Partner vorzuhalten, dass er seine Kinder liebt, und sich zurückgesetzt zu fühlen, wenn er sich um die Kinder kümmert! Dabei werden Äpfel mit Birnen vermischt: Die Liebe zum Partner ist was anderes als die Liebe zu den Kindern.

Wie gesagt: Bevor Du nicht einfach mal ausprobiert und DIch vorbehaltlos auf die Sache eingelassen hast, kannst Du Dir kein Urteil erlauben. Es wird nicht alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Doktorandin sucht Frauen für biografische Interviews
Von: ellie_12453926
neu
4. Mai 2015 um 11:04
Liebt er mich nicht mehr?
Von: azura_12729913
neu
4. Mai 2015 um 10:42
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook