Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat Schluss gemacht

Er hat Schluss gemacht

19. November 2017 um 1:16 Letzte Antwort: 20. November 2017 um 8:21

Hallo, ich erkläre euch mal meine Geschichte. Ich habe eine Affäre gehabt die über Monate ging. Ich bin Single gewesen und er verheiratet. Wir haben beide Gefühle entwickelt in den ganzen Monaten. Vor 3 Wochen hat er sich von seiner Frau getrennt. Ich dachte, jetzt kann es nur noch bergauf gehen. Pustekuchen. Er hat mit mir Schluss gemacht. Seine Begründung war, dass er zur Zeit nicht weiß wo er steht, die Gefühle zwar vorhanden sind, aber es zur Zeit nervlich nicht schafft alles unter ein Hut zu bekommen und er halt nicht 100 Prozent für mich da sein kann, weil es viel zu klären gibt und das findet er mir gegenüber nicht gerechtfertigt. Es steht die räumliche Trennung an, Schuldenklärung und danach will er die Scheidung einreichen. Er sagt, es kann auch sein, dass er ein Fehler begeht und irgendwann merkt das er doch sich hätte für mich entscheiden sollen. Mir steht echt der Kopf quer, bin am Boden zerstört. Ich weiß nicht was ich tun soll. Soll ich um ihn kämpfen, in Ruhe lassen, vergessen...  Ich weiß was ich für ihn empfinde. Was mich nur stutzig macht, ist das er geweint hat, als er mit mir Schluß gemacht hat. 

Mehr lesen

19. November 2017 um 6:14

Naja das ist halt die typische Affärengeschichte, vergiss den Typen. Wäre er wirklich in dich verliebt gewesen, hätte er nicht monatelang mit deinen Gefühlen gespielt und dich benutzt, um seine Frau zu betrügen. Er hat nie genug für dich empfunden, um zu dir zu stehen und daran ändert auch eine Trennung/Scheidung nichts.
Ist ja schön, wenn er ein paar Tränen rausgedrückt hat - ändert aber nichts daran, dass er am moralischen Tiefpunkt lebt.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2017 um 11:47
In Antwort auf daliya

Hallo, ich erkläre euch mal meine Geschichte. Ich habe eine Affäre gehabt die über Monate ging. Ich bin Single gewesen und er verheiratet. Wir haben beide Gefühle entwickelt in den ganzen Monaten. Vor 3 Wochen hat er sich von seiner Frau getrennt. Ich dachte, jetzt kann es nur noch bergauf gehen. Pustekuchen. Er hat mit mir Schluss gemacht. Seine Begründung war, dass er zur Zeit nicht weiß wo er steht, die Gefühle zwar vorhanden sind, aber es zur Zeit nervlich nicht schafft alles unter ein Hut zu bekommen und er halt nicht 100 Prozent für mich da sein kann, weil es viel zu klären gibt und das findet er mir gegenüber nicht gerechtfertigt. Es steht die räumliche Trennung an, Schuldenklärung und danach will er die Scheidung einreichen. Er sagt, es kann auch sein, dass er ein Fehler begeht und irgendwann merkt das er doch sich hätte für mich entscheiden sollen. Mir steht echt der Kopf quer, bin am Boden zerstört. Ich weiß nicht was ich tun soll. Soll ich um ihn kämpfen, in Ruhe lassen, vergessen...  Ich weiß was ich für ihn empfinde. Was mich nur stutzig macht, ist das er geweint hat, als er mit mir Schluß gemacht hat. 

Es ist so unglaubwürdig das man dann in solchen Gesprächen so weinen kann. Schwer zu verstehen, das das gelogen ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2017 um 12:22

Es muss ja nicht gelogen sein, mit dir Schluss zu machen war eine stressige Situation, da kann man schonmal weinen. Er wird dich ja schon mögen, sonst hätte er keine Affäre mit dir gehabt. Aber er mag dich eben nicht genug. Du hast auch sicher was Besseres verdient als so einen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2017 um 5:53
In Antwort auf daliya

Hallo, ich erkläre euch mal meine Geschichte. Ich habe eine Affäre gehabt die über Monate ging. Ich bin Single gewesen und er verheiratet. Wir haben beide Gefühle entwickelt in den ganzen Monaten. Vor 3 Wochen hat er sich von seiner Frau getrennt. Ich dachte, jetzt kann es nur noch bergauf gehen. Pustekuchen. Er hat mit mir Schluss gemacht. Seine Begründung war, dass er zur Zeit nicht weiß wo er steht, die Gefühle zwar vorhanden sind, aber es zur Zeit nervlich nicht schafft alles unter ein Hut zu bekommen und er halt nicht 100 Prozent für mich da sein kann, weil es viel zu klären gibt und das findet er mir gegenüber nicht gerechtfertigt. Es steht die räumliche Trennung an, Schuldenklärung und danach will er die Scheidung einreichen. Er sagt, es kann auch sein, dass er ein Fehler begeht und irgendwann merkt das er doch sich hätte für mich entscheiden sollen. Mir steht echt der Kopf quer, bin am Boden zerstört. Ich weiß nicht was ich tun soll. Soll ich um ihn kämpfen, in Ruhe lassen, vergessen...  Ich weiß was ich für ihn empfinde. Was mich nur stutzig macht, ist das er geweint hat, als er mit mir Schluß gemacht hat. 

Er hat es dir erklärt, er ist mit den Nerven am Ende.Du weißt nicht, was er mit der Exfrau durchgemacht hat.Das muss er erstmal verarbeiten, bevor er sich mit dir einlassen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2017 um 7:05
In Antwort auf daliya

Es ist so unglaubwürdig das man dann in solchen Gesprächen so weinen kann. Schwer zu verstehen, das das gelogen ist. 

bilde dir mal nicht ein, dass er wegen dir geweint hat. er hat wohl eher sich selbst bedauert. hat sich ja auch in eine sch.eiß situation gebracht und sein leben erst mal vor die wand gerfahren.
es sollte dir mehr als zu denken geben, dass du während seiner ehe nur zur affäre gereicht hast und jetzt, wo seine ehe beendet ist, er dich auch nicht 'geschenkt haben' will.
ja ich weiß, das ist so richtig sch.eiße für dein ego aber wenn du den mumm hast, dich dieser tatsache zu stellen (anstatt in die nächste illusion zu flüchten und zu glauben, er hätte um dich geweint und nur die bösen umstände ließen euch königskinder nicht zusammenkommen), dann wird dich das auf lange sicht sehr viel weiter bringen.
schaff dir schleunigst ein rückgrat an. das ist die erste voraussetzung, nicht noch mal auf so nen suppentrulli reinzufallen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2017 um 8:21
In Antwort auf fragrance22

Er hat es dir erklärt, er ist mit den Nerven am Ende.Du weißt nicht, was er mit der Exfrau durchgemacht hat.Das muss er erstmal verarbeiten, bevor er sich mit dir einlassen kann.

Naja selbst wenn er irgendwann wieder angekrochen kommen würde, hätte die TE hoffentlich noch so viel Stolz, dass sie ihn nicht wieder nimmt, nachdem er gemerkt hat, dass er sonst keine findet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Beziehungsprobleme
Von: lilahaare92
neu
|
20. November 2017 um 5:27
Teste die neusten Trends!
experts-club