Forum / Liebe & Beziehung

Er hat mir alles verraten, was tun?

18. September um 2:28 Letzte Antwort: 18. September um 14:35

Hey Leute. 
Mein Freund und ich sind am Montag 1 Jahr zusammen. Ich bin 20 und er ist 3 Jahre jünger. 
Wir haben schon lange geplant, etwas an dem Tag zu unternehmen  
Mein Freund meinte jedoch, das er eine rießige Überraschung für mich hat, wovon ich nichts wissen sollte und das meine Mama da auch schon Bescheid weiß. 
Jedoch ist es so, das wir in dieser Beziehung viel misst erlebt haben. Eine Zeit lang gab es mehr Tiefen, als Höhen. 
Jeder hat sich immer beschwert über den einen. 
Ich konnte nicht etwas normal zu ihn sagen, ohne das er direkt laut wird, oder es als Angriff sieht. 
Wenn ich zb sage: bitte nimm es nicht so persönlich, dann sagt er: bitte schau erst auf dich, als über mich zu urteilen. 
Ich mein, das was ich ihn sagen wollte, war ja auch nur lieb gemeint. 
Oder zumbeispiel vor paar Tagen,hatten wir eine Diskussion und da habe ich etwas in der Ich Form gesagt als Beispiel wie: Ich hab das und das getan für dich. 
Dann meint er immer: und ich nicht oder wie? Oder: es geht nicht immer nur um dich.
Da meinte ich dann: ja, tut mir leid, du beschwerst dich und ich gebe dir nur eine Antwort was ich auch alles für dich tue und es ist föllig normal, wenn man mal über sich selbst redet in der Ich Form. Aber wir reden auch oft darüber, was wir BEIDE verbessern könnten, weil das gehört auch dazu. 
Und zb 
wenn er etwas sagt und ich ihn ausversehen ins Wort falle, dann wird er laut und sagt: du bist jz still Ich rede jetzt. Dann sag ich: ja, tut mir leid. Aber er dann: ja, wenn du eh weißt was ich anscheinend sagen wollte, dann rede jetzt mein Satz weiter.
Oder wenn er eine Antwort auf seine Fragen haben möchte, dann sagt er immer: kannst du mir bitte erst auf meine Fragen beantworten?  Er möchte das hören, was er von mir erwartet ich möchte auch die Sätze beantworten können, was ich denke. Und wenn er mir mal ins Wort rein fällt und ich mich beschwere, da meinte er auch mal: ich darf sagen, was ich möchte und das finde ich nicht Fair. 

Das sind solche kleinen Dinge, die mich über die Monate richtig aufgeregt haben. Und er hasst zum Beispiel dieses Wort: warum und wieso. 
Ich hab ihn mal gefragt: wieso hast du dein Instagram Status raus. Und da wurde er sofort pissig und meinte: hör auf halte dich bitte dran, was wir mal gesagt haben ich hasse das Wort: warum tust du das oder das so und so. 
Er hatte auch mal ein Instagram Bild Archiviert und habe dazu geschrieben: man tut eigentlich nicht das Bild immer wieder Archivieren und dann wieder endarchivieren, nur weil man mal zsm diskutiert hat. 
Und er meinte dann: pass auf wie du redest, so rede ich nicht mit dir. Über WhatsApp weiß man doch garnicht mal, wie es der andere meint. 
und das war nur ein normaler Tipp von mir. 
Und das sind so Dinge, die über Monate mir Sorgen bereitet haben und ich dann deswegen zu meinem Freund vor Paar Tagen gemeint habe: tut mir leid, aber wenn es so weiter geht und ich immer Angst haben muss, etwas zu sagen, weil du dann sauer wirst, oder es nicht verstehst, dann kann ich langsam auch nicht mehr. 
Ich hatte früher viele Beziehungen und wurde verarscht. Ich hatte noch nie mit einem Jungen Schluss gemacht ich halte Beziehungen über Jahre und das würde ich normalerweise bei meinem Freund auch, er ist der jenige, wo ich sagen kann: ja, er ist der richtige, denn er kennt meine Fehler und mich komplett auswendig und bleibt bei mir, egal was kommt.  Aber in letzterzeit ist mir alles zu viel geworden, weil ich mir eine Glückliche Beziehung wünsche, wo man keine Angst haben sollte vor dem Partner, wenn man normal mit ihm reden will. 
Vor paar Tagen hat ihn das ganze dann richtig mitgenommen und er fragte mich persönlich  einfach nur wieso ich plötzlich den Gedanke hatte Schluss zu machen und das er mich nicht verlieren will und das ausgerechnet ich, die immer um ihn gekämpft hatte, als es schwierig wurde, Schluss machen wollte. 
Er war richtig am Boden, was mir auch sehr weh getan hatte. 
Dann meinte ich: ich werde erst mal schauen, wie die Beziehung läuft und wenn es besser wird, dann wird alles gut. 
Am Montag hatten wir uns kurz getroffen und da wollte ich mit ihm reden, weil wir ja dann auch unser 1 Jähriges haben und da meinte ich: ja ich wünsche mir halt, das man um die Beziehung kämpfen kann, wenn man merkt, das mit der Freundin etwas nicht stimmt und sich fragt: Schatz, was könnte ich tun, damit alles gut läuft und damit es dir besser geht? Weil seid dem ich das erwähnt hatte, das es mir nicht gut geht in der Beziehung,  hatte er mich nicht mal gefragt, ob es mir wieder besser geht, oder was er für die Beziehung tun kann, er schaute nur, wie es ihn ging, weil ich ja den Gedanke hatte, Schluss zu machen, aber da gehts mir ja selber damit nicht gut und ich hab eher ihn gefragt, wie es ihn geht. und er meinte dann: wieso sollte ich kämpfen, wenn du den Gedanke hast, mich zu verlassen? Anfang der Beziehung War mein Freund so offen und er hatte immer gekämpft und gemeint: wenn du mich irgendwann verlässt, dann werde ich alles tun, das du bleibst und das hatte er dies mal nicht so gesagt, Und ich meinte dann: Einfach versuchen, Beziehung besser zu machen! Und er meinte dann: Ich will nicht ständig Single sein ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie dich und wieso ist das alles jetzt so und wenn du gehst, dann werde ich nur weinen und nichts tun. 
Und das Problem war, er hatte mich so Unterdruck gesetzt mit dem warum diesen Gedanken mit Schluss und ich meinte ganze Zeit: hör zu, wir schauen erst mal ich liebe dich und noch ist ja alles gut! 
Und ich habe viel für unser 1 jähriges gemacht nur für dich ich bin natürlich eine Dankbare Person und keine undankbare. 
Dann meinte er: und ich hab wohl nicht viel für dich getan oder? Ich wollte am 1 Jährigen dich überraschen und zu dir kommen, weil ich mir da Urlaub genommen habe. 
Ja, dann habe ich das weinen angefangen und gemeint: wieso sagst du mir, was du vor hattest? Ich hatte mich so gefreut und du denkst ich mach gleich Schluss und wäre undankbar ich habe nur gesagt mir gehts nicht gut, weil wir ständig streiten und ich schaue erst, wie es läuft. Denn ich bin eine Person ich liebe es, wenn mein Freund mich spontan besucht und gute Laune hat😍und nicht so eine miese, wenn wir streiten.😞
und dann hat er mich in den Arm genommen und haben beide geweint und uns entschuldigt und er meinte: ich werde trotzdem kommen zu dir. 

Ja, bis dahin war dann eigentlich alles gut, bis auf Heute morgen als wir in der Schule waren. 
Er hat mich plötzlich gefragt, ob ich nicht lieber am Sonntag um 00 Uhr, zu ihn fahren möchte und da meinte ich: warum? Ich dachte du wolltest kommen, wie du es geplant hast. 
Und er meint: ja, aber ich hatte seid einer Weile vorgehabt, einen Kuchen zu holen und ich fahre mit dem Öffentlichen zu dir am Abend. 
dann meinte ich: aber wieso wenn du weißt, das du Kuchen hast und allen drum und dran, wieso fragst du mich dann nicht gleich am Anfang, ob ich zu dir komme, damit du stressfrei bist? Denn du hast mir ständig Hoffnungen gemacht, weil du sagtest ich soll Sonntag nicht raus, denn es kommt da eine Überraschung. Und er meinte: schön, das du mein Angebot nicht annimmst ich habe nur Hilfe gebraucht wegen dem Kuchen. 
Dann meinte ich: tut mir leid, aber wenn du jemanden eine heimliche Überraschung machen möchtest, wo die Person eigentlich nichts davon wissen soll, dann hättest du alles im Vorraus planen müssen wegen dem Kuchen und Fahrt. 
Ich habe ihn auch nur ein Tipp gegeben, da ich selber Kisten voller Geschenke habe und mein Sonntag anders geplant habe und daheim sein sollte und er hatte meiner Mama auch gesagt, das er Sonntag kommt und da hätte er alles besser planen müssen! Wenn er weiß, das er ein Kuchen hat, dann hätte er mir auch keine Überraschung machen sollen, sondern mich um Hife beten können, weil was hätte er getan, wenn ich normalerweise nichts von der Überraschung wusste? Da wäre er dann ohne Plan und Hilfe. 
Dann meinte er: ach, vergiss es, dann mach ich halt nichts mehr ich wollte nur nett sein du wolltest nicht helfen und ich wollte dir noch Rosen schenken und alles. 
Ich war dann traurig, weil er mir wieder mal ein Teil seiner Überraschung erzählt hatte, obwohl ich selber nur nett sein wollte und ihn gesagt habe: wenn du für jemanden eine Überraschung planen willst, was geheim ist, dann sollst du es bitte beim nächsten mal selber planen können mit genauem Kopf, wie ich es auch getan habe, aber ich werde dich trotzdem immer unterstützen. Ich war einfach nur wütend, das man bei jedem Streit, immer gleich alles sagen muss. Er nimmt einfach alles was man ihn sagt als Angriff!
hättet ihr einen Rat für mich? Ich hätte ihn ja geholfen, wenn er es mir schon im Voraus gesagt hätte, das er da einen Kuchen hat und er Hilfe braucht, weil das mit den Kuchen wusste er schon seid längerem und das er zu mir kommen will und dann hat er alles an mir rausgelassen, sogar seine Mama meinte, das es normal ist, wenn man Überraschungen selber plant und nicht mit der Person, die man überraschen Will. ich helfe ihn eigentlich sehr gerne, aber ich habe jetzt voll die Schuldgefühle, da ich es nicht angenommen hatte mit dem um 00 Uhr zu ihn fahren, wegen dem Kuchen . Ich weiß da nicht, was richtig oder falsch ist, deswegen habe ich mit seiner Mama ausgemacht, das er einfach den Kuchen morgen mit zu mir nimmt und ihn da lässt, damit er die Planung in Ruhe machen kann und nicht in Stress kommt und die Idee fand er auch gut, weil ich wollte ihn da den Stress abnehmen. 
wie hättet ihr gehandelt?. 

Mehr lesen

18. September um 4:35

War der Kuchen lecker?

1 LikesGefällt mir

18. September um 4:54

Klingt nach nem richtigen Schätzchen, wohlerzogen und rücksichtsvoll, um den man dringend durchgehend kämpfen muss, weil ja vielleicht nix Besseres nachkommt. NICHT.

Der Akkusativ ist dem Dativ sein Tod 

Gefällt mir

18. September um 5:44
In Antwort auf ranya_21422741

Hey Leute. 
Mein Freund und ich sind am Montag 1 Jahr zusammen. Ich bin 20 und er ist 3 Jahre jünger. 
Wir haben schon lange geplant, etwas an dem Tag zu unternehmen  
Mein Freund meinte jedoch, das er eine rießige Überraschung für mich hat, wovon ich nichts wissen sollte und das meine Mama da auch schon Bescheid weiß. 
Jedoch ist es so, das wir in dieser Beziehung viel misst erlebt haben. Eine Zeit lang gab es mehr Tiefen, als Höhen. 
Jeder hat sich immer beschwert über den einen. 
Ich konnte nicht etwas normal zu ihn sagen, ohne das er direkt laut wird, oder es als Angriff sieht. 
Wenn ich zb sage: bitte nimm es nicht so persönlich, dann sagt er: bitte schau erst auf dich, als über mich zu urteilen. 
Ich mein, das was ich ihn sagen wollte, war ja auch nur lieb gemeint. 
Oder zumbeispiel vor paar Tagen,hatten wir eine Diskussion und da habe ich etwas in der Ich Form gesagt als Beispiel wie: Ich hab das und das getan für dich. 
Dann meint er immer: und ich nicht oder wie? Oder: es geht nicht immer nur um dich.
Da meinte ich dann: ja, tut mir leid, du beschwerst dich und ich gebe dir nur eine Antwort was ich auch alles für dich tue und es ist föllig normal, wenn man mal über sich selbst redet in der Ich Form. Aber wir reden auch oft darüber, was wir BEIDE verbessern könnten, weil das gehört auch dazu. 
Und zb 
wenn er etwas sagt und ich ihn ausversehen ins Wort falle, dann wird er laut und sagt: du bist jz still Ich rede jetzt. Dann sag ich: ja, tut mir leid. Aber er dann: ja, wenn du eh weißt was ich anscheinend sagen wollte, dann rede jetzt mein Satz weiter.
Oder wenn er eine Antwort auf seine Fragen haben möchte, dann sagt er immer: kannst du mir bitte erst auf meine Fragen beantworten?  Er möchte das hören, was er von mir erwartet ich möchte auch die Sätze beantworten können, was ich denke. Und wenn er mir mal ins Wort rein fällt und ich mich beschwere, da meinte er auch mal: ich darf sagen, was ich möchte und das finde ich nicht Fair. 

Das sind solche kleinen Dinge, die mich über die Monate richtig aufgeregt haben. Und er hasst zum Beispiel dieses Wort: warum und wieso. 
Ich hab ihn mal gefragt: wieso hast du dein Instagram Status raus. Und da wurde er sofort pissig und meinte: hör auf halte dich bitte dran, was wir mal gesagt haben ich hasse das Wort: warum tust du das oder das so und so. 
Er hatte auch mal ein Instagram Bild Archiviert und habe dazu geschrieben: man tut eigentlich nicht das Bild immer wieder Archivieren und dann wieder endarchivieren, nur weil man mal zsm diskutiert hat. 
Und er meinte dann: pass auf wie du redest, so rede ich nicht mit dir. Über WhatsApp weiß man doch garnicht mal, wie es der andere meint. 
und das war nur ein normaler Tipp von mir. 
Und das sind so Dinge, die über Monate mir Sorgen bereitet haben und ich dann deswegen zu meinem Freund vor Paar Tagen gemeint habe: tut mir leid, aber wenn es so weiter geht und ich immer Angst haben muss, etwas zu sagen, weil du dann sauer wirst, oder es nicht verstehst, dann kann ich langsam auch nicht mehr. 
Ich hatte früher viele Beziehungen und wurde verarscht. Ich hatte noch nie mit einem Jungen Schluss gemacht ich halte Beziehungen über Jahre und das würde ich normalerweise bei meinem Freund auch, er ist der jenige, wo ich sagen kann: ja, er ist der richtige, denn er kennt meine Fehler und mich komplett auswendig und bleibt bei mir, egal was kommt.  Aber in letzterzeit ist mir alles zu viel geworden, weil ich mir eine Glückliche Beziehung wünsche, wo man keine Angst haben sollte vor dem Partner, wenn man normal mit ihm reden will. 
Vor paar Tagen hat ihn das ganze dann richtig mitgenommen und er fragte mich persönlich  einfach nur wieso ich plötzlich den Gedanke hatte Schluss zu machen und das er mich nicht verlieren will und das ausgerechnet ich, die immer um ihn gekämpft hatte, als es schwierig wurde, Schluss machen wollte. 
Er war richtig am Boden, was mir auch sehr weh getan hatte. 
Dann meinte ich: ich werde erst mal schauen, wie die Beziehung läuft und wenn es besser wird, dann wird alles gut. 
Am Montag hatten wir uns kurz getroffen und da wollte ich mit ihm reden, weil wir ja dann auch unser 1 Jähriges haben und da meinte ich: ja ich wünsche mir halt, das man um die Beziehung kämpfen kann, wenn man merkt, das mit der Freundin etwas nicht stimmt und sich fragt: Schatz, was könnte ich tun, damit alles gut läuft und damit es dir besser geht? Weil seid dem ich das erwähnt hatte, das es mir nicht gut geht in der Beziehung,  hatte er mich nicht mal gefragt, ob es mir wieder besser geht, oder was er für die Beziehung tun kann, er schaute nur, wie es ihn ging, weil ich ja den Gedanke hatte, Schluss zu machen, aber da gehts mir ja selber damit nicht gut und ich hab eher ihn gefragt, wie es ihn geht. und er meinte dann: wieso sollte ich kämpfen, wenn du den Gedanke hast, mich zu verlassen? Anfang der Beziehung War mein Freund so offen und er hatte immer gekämpft und gemeint: wenn du mich irgendwann verlässt, dann werde ich alles tun, das du bleibst und das hatte er dies mal nicht so gesagt, Und ich meinte dann: Einfach versuchen, Beziehung besser zu machen! Und er meinte dann: Ich will nicht ständig Single sein ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie dich und wieso ist das alles jetzt so und wenn du gehst, dann werde ich nur weinen und nichts tun. 
Und das Problem war, er hatte mich so Unterdruck gesetzt mit dem warum diesen Gedanken mit Schluss und ich meinte ganze Zeit: hör zu, wir schauen erst mal ich liebe dich und noch ist ja alles gut! 
Und ich habe viel für unser 1 jähriges gemacht nur für dich ich bin natürlich eine Dankbare Person und keine undankbare. 
Dann meinte er: und ich hab wohl nicht viel für dich getan oder? Ich wollte am 1 Jährigen dich überraschen und zu dir kommen, weil ich mir da Urlaub genommen habe. 
Ja, dann habe ich das weinen angefangen und gemeint: wieso sagst du mir, was du vor hattest? Ich hatte mich so gefreut und du denkst ich mach gleich Schluss und wäre undankbar ich habe nur gesagt mir gehts nicht gut, weil wir ständig streiten und ich schaue erst, wie es läuft. Denn ich bin eine Person ich liebe es, wenn mein Freund mich spontan besucht und gute Laune hat😍und nicht so eine miese, wenn wir streiten.😞
und dann hat er mich in den Arm genommen und haben beide geweint und uns entschuldigt und er meinte: ich werde trotzdem kommen zu dir. 

Ja, bis dahin war dann eigentlich alles gut, bis auf Heute morgen als wir in der Schule waren. 
Er hat mich plötzlich gefragt, ob ich nicht lieber am Sonntag um 00 Uhr, zu ihn fahren möchte und da meinte ich: warum? Ich dachte du wolltest kommen, wie du es geplant hast. 
Und er meint: ja, aber ich hatte seid einer Weile vorgehabt, einen Kuchen zu holen und ich fahre mit dem Öffentlichen zu dir am Abend. 
dann meinte ich: aber wieso wenn du weißt, das du Kuchen hast und allen drum und dran, wieso fragst du mich dann nicht gleich am Anfang, ob ich zu dir komme, damit du stressfrei bist? Denn du hast mir ständig Hoffnungen gemacht, weil du sagtest ich soll Sonntag nicht raus, denn es kommt da eine Überraschung. Und er meinte: schön, das du mein Angebot nicht annimmst ich habe nur Hilfe gebraucht wegen dem Kuchen. 
Dann meinte ich: tut mir leid, aber wenn du jemanden eine heimliche Überraschung machen möchtest, wo die Person eigentlich nichts davon wissen soll, dann hättest du alles im Vorraus planen müssen wegen dem Kuchen und Fahrt. 
Ich habe ihn auch nur ein Tipp gegeben, da ich selber Kisten voller Geschenke habe und mein Sonntag anders geplant habe und daheim sein sollte und er hatte meiner Mama auch gesagt, das er Sonntag kommt und da hätte er alles besser planen müssen! Wenn er weiß, das er ein Kuchen hat, dann hätte er mir auch keine Überraschung machen sollen, sondern mich um Hife beten können, weil was hätte er getan, wenn ich normalerweise nichts von der Überraschung wusste? Da wäre er dann ohne Plan und Hilfe. 
Dann meinte er: ach, vergiss es, dann mach ich halt nichts mehr ich wollte nur nett sein du wolltest nicht helfen und ich wollte dir noch Rosen schenken und alles. 
Ich war dann traurig, weil er mir wieder mal ein Teil seiner Überraschung erzählt hatte, obwohl ich selber nur nett sein wollte und ihn gesagt habe: wenn du für jemanden eine Überraschung planen willst, was geheim ist, dann sollst du es bitte beim nächsten mal selber planen können mit genauem Kopf, wie ich es auch getan habe, aber ich werde dich trotzdem immer unterstützen. Ich war einfach nur wütend, das man bei jedem Streit, immer gleich alles sagen muss. Er nimmt einfach alles was man ihn sagt als Angriff!
hättet ihr einen Rat für mich? Ich hätte ihn ja geholfen, wenn er es mir schon im Voraus gesagt hätte, das er da einen Kuchen hat und er Hilfe braucht, weil das mit den Kuchen wusste er schon seid längerem und das er zu mir kommen will und dann hat er alles an mir rausgelassen, sogar seine Mama meinte, das es normal ist, wenn man Überraschungen selber plant und nicht mit der Person, die man überraschen Will. ich helfe ihn eigentlich sehr gerne, aber ich habe jetzt voll die Schuldgefühle, da ich es nicht angenommen hatte mit dem um 00 Uhr zu ihn fahren, wegen dem Kuchen . Ich weiß da nicht, was richtig oder falsch ist, deswegen habe ich mit seiner Mama ausgemacht, das er einfach den Kuchen morgen mit zu mir nimmt und ihn da lässt, damit er die Planung in Ruhe machen kann und nicht in Stress kommt und die Idee fand er auch gut, weil ich wollte ihn da den Stress abnehmen. 
wie hättet ihr gehandelt?. 

Liebe chix518,

Ich finde es toll, dass du dir endlich einmal alles von der Seele geschrieben hast. Und ich hoffe, dass der Kuchen gelungen ist.

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir

18. September um 6:18

Ich liebe ja Zitronenkuchen.

Und heute weden die Spiele abgeholt! Was für ein Tag.... 

Gefällt mir

18. September um 7:42
In Antwort auf ranya_21422741

Hey Leute. 
Mein Freund und ich sind am Montag 1 Jahr zusammen. Ich bin 20 und er ist 3 Jahre jünger. 
Wir haben schon lange geplant, etwas an dem Tag zu unternehmen  
Mein Freund meinte jedoch, das er eine rießige Überraschung für mich hat, wovon ich nichts wissen sollte und das meine Mama da auch schon Bescheid weiß. 
Jedoch ist es so, das wir in dieser Beziehung viel misst erlebt haben. Eine Zeit lang gab es mehr Tiefen, als Höhen. 
Jeder hat sich immer beschwert über den einen. 
Ich konnte nicht etwas normal zu ihn sagen, ohne das er direkt laut wird, oder es als Angriff sieht. 
Wenn ich zb sage: bitte nimm es nicht so persönlich, dann sagt er: bitte schau erst auf dich, als über mich zu urteilen. 
Ich mein, das was ich ihn sagen wollte, war ja auch nur lieb gemeint. 
Oder zumbeispiel vor paar Tagen,hatten wir eine Diskussion und da habe ich etwas in der Ich Form gesagt als Beispiel wie: Ich hab das und das getan für dich. 
Dann meint er immer: und ich nicht oder wie? Oder: es geht nicht immer nur um dich.
Da meinte ich dann: ja, tut mir leid, du beschwerst dich und ich gebe dir nur eine Antwort was ich auch alles für dich tue und es ist föllig normal, wenn man mal über sich selbst redet in der Ich Form. Aber wir reden auch oft darüber, was wir BEIDE verbessern könnten, weil das gehört auch dazu. 
Und zb 
wenn er etwas sagt und ich ihn ausversehen ins Wort falle, dann wird er laut und sagt: du bist jz still Ich rede jetzt. Dann sag ich: ja, tut mir leid. Aber er dann: ja, wenn du eh weißt was ich anscheinend sagen wollte, dann rede jetzt mein Satz weiter.
Oder wenn er eine Antwort auf seine Fragen haben möchte, dann sagt er immer: kannst du mir bitte erst auf meine Fragen beantworten?  Er möchte das hören, was er von mir erwartet ich möchte auch die Sätze beantworten können, was ich denke. Und wenn er mir mal ins Wort rein fällt und ich mich beschwere, da meinte er auch mal: ich darf sagen, was ich möchte und das finde ich nicht Fair. 

Das sind solche kleinen Dinge, die mich über die Monate richtig aufgeregt haben. Und er hasst zum Beispiel dieses Wort: warum und wieso. 
Ich hab ihn mal gefragt: wieso hast du dein Instagram Status raus. Und da wurde er sofort pissig und meinte: hör auf halte dich bitte dran, was wir mal gesagt haben ich hasse das Wort: warum tust du das oder das so und so. 
Er hatte auch mal ein Instagram Bild Archiviert und habe dazu geschrieben: man tut eigentlich nicht das Bild immer wieder Archivieren und dann wieder endarchivieren, nur weil man mal zsm diskutiert hat. 
Und er meinte dann: pass auf wie du redest, so rede ich nicht mit dir. Über WhatsApp weiß man doch garnicht mal, wie es der andere meint. 
und das war nur ein normaler Tipp von mir. 
Und das sind so Dinge, die über Monate mir Sorgen bereitet haben und ich dann deswegen zu meinem Freund vor Paar Tagen gemeint habe: tut mir leid, aber wenn es so weiter geht und ich immer Angst haben muss, etwas zu sagen, weil du dann sauer wirst, oder es nicht verstehst, dann kann ich langsam auch nicht mehr. 
Ich hatte früher viele Beziehungen und wurde verarscht. Ich hatte noch nie mit einem Jungen Schluss gemacht ich halte Beziehungen über Jahre und das würde ich normalerweise bei meinem Freund auch, er ist der jenige, wo ich sagen kann: ja, er ist der richtige, denn er kennt meine Fehler und mich komplett auswendig und bleibt bei mir, egal was kommt.  Aber in letzterzeit ist mir alles zu viel geworden, weil ich mir eine Glückliche Beziehung wünsche, wo man keine Angst haben sollte vor dem Partner, wenn man normal mit ihm reden will. 
Vor paar Tagen hat ihn das ganze dann richtig mitgenommen und er fragte mich persönlich  einfach nur wieso ich plötzlich den Gedanke hatte Schluss zu machen und das er mich nicht verlieren will und das ausgerechnet ich, die immer um ihn gekämpft hatte, als es schwierig wurde, Schluss machen wollte. 
Er war richtig am Boden, was mir auch sehr weh getan hatte. 
Dann meinte ich: ich werde erst mal schauen, wie die Beziehung läuft und wenn es besser wird, dann wird alles gut. 
Am Montag hatten wir uns kurz getroffen und da wollte ich mit ihm reden, weil wir ja dann auch unser 1 Jähriges haben und da meinte ich: ja ich wünsche mir halt, das man um die Beziehung kämpfen kann, wenn man merkt, das mit der Freundin etwas nicht stimmt und sich fragt: Schatz, was könnte ich tun, damit alles gut läuft und damit es dir besser geht? Weil seid dem ich das erwähnt hatte, das es mir nicht gut geht in der Beziehung,  hatte er mich nicht mal gefragt, ob es mir wieder besser geht, oder was er für die Beziehung tun kann, er schaute nur, wie es ihn ging, weil ich ja den Gedanke hatte, Schluss zu machen, aber da gehts mir ja selber damit nicht gut und ich hab eher ihn gefragt, wie es ihn geht. und er meinte dann: wieso sollte ich kämpfen, wenn du den Gedanke hast, mich zu verlassen? Anfang der Beziehung War mein Freund so offen und er hatte immer gekämpft und gemeint: wenn du mich irgendwann verlässt, dann werde ich alles tun, das du bleibst und das hatte er dies mal nicht so gesagt, Und ich meinte dann: Einfach versuchen, Beziehung besser zu machen! Und er meinte dann: Ich will nicht ständig Single sein ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie dich und wieso ist das alles jetzt so und wenn du gehst, dann werde ich nur weinen und nichts tun. 
Und das Problem war, er hatte mich so Unterdruck gesetzt mit dem warum diesen Gedanken mit Schluss und ich meinte ganze Zeit: hör zu, wir schauen erst mal ich liebe dich und noch ist ja alles gut! 
Und ich habe viel für unser 1 jähriges gemacht nur für dich ich bin natürlich eine Dankbare Person und keine undankbare. 
Dann meinte er: und ich hab wohl nicht viel für dich getan oder? Ich wollte am 1 Jährigen dich überraschen und zu dir kommen, weil ich mir da Urlaub genommen habe. 
Ja, dann habe ich das weinen angefangen und gemeint: wieso sagst du mir, was du vor hattest? Ich hatte mich so gefreut und du denkst ich mach gleich Schluss und wäre undankbar ich habe nur gesagt mir gehts nicht gut, weil wir ständig streiten und ich schaue erst, wie es läuft. Denn ich bin eine Person ich liebe es, wenn mein Freund mich spontan besucht und gute Laune hat😍und nicht so eine miese, wenn wir streiten.😞
und dann hat er mich in den Arm genommen und haben beide geweint und uns entschuldigt und er meinte: ich werde trotzdem kommen zu dir. 

Ja, bis dahin war dann eigentlich alles gut, bis auf Heute morgen als wir in der Schule waren. 
Er hat mich plötzlich gefragt, ob ich nicht lieber am Sonntag um 00 Uhr, zu ihn fahren möchte und da meinte ich: warum? Ich dachte du wolltest kommen, wie du es geplant hast. 
Und er meint: ja, aber ich hatte seid einer Weile vorgehabt, einen Kuchen zu holen und ich fahre mit dem Öffentlichen zu dir am Abend. 
dann meinte ich: aber wieso wenn du weißt, das du Kuchen hast und allen drum und dran, wieso fragst du mich dann nicht gleich am Anfang, ob ich zu dir komme, damit du stressfrei bist? Denn du hast mir ständig Hoffnungen gemacht, weil du sagtest ich soll Sonntag nicht raus, denn es kommt da eine Überraschung. Und er meinte: schön, das du mein Angebot nicht annimmst ich habe nur Hilfe gebraucht wegen dem Kuchen. 
Dann meinte ich: tut mir leid, aber wenn du jemanden eine heimliche Überraschung machen möchtest, wo die Person eigentlich nichts davon wissen soll, dann hättest du alles im Vorraus planen müssen wegen dem Kuchen und Fahrt. 
Ich habe ihn auch nur ein Tipp gegeben, da ich selber Kisten voller Geschenke habe und mein Sonntag anders geplant habe und daheim sein sollte und er hatte meiner Mama auch gesagt, das er Sonntag kommt und da hätte er alles besser planen müssen! Wenn er weiß, das er ein Kuchen hat, dann hätte er mir auch keine Überraschung machen sollen, sondern mich um Hife beten können, weil was hätte er getan, wenn ich normalerweise nichts von der Überraschung wusste? Da wäre er dann ohne Plan und Hilfe. 
Dann meinte er: ach, vergiss es, dann mach ich halt nichts mehr ich wollte nur nett sein du wolltest nicht helfen und ich wollte dir noch Rosen schenken und alles. 
Ich war dann traurig, weil er mir wieder mal ein Teil seiner Überraschung erzählt hatte, obwohl ich selber nur nett sein wollte und ihn gesagt habe: wenn du für jemanden eine Überraschung planen willst, was geheim ist, dann sollst du es bitte beim nächsten mal selber planen können mit genauem Kopf, wie ich es auch getan habe, aber ich werde dich trotzdem immer unterstützen. Ich war einfach nur wütend, das man bei jedem Streit, immer gleich alles sagen muss. Er nimmt einfach alles was man ihn sagt als Angriff!
hättet ihr einen Rat für mich? Ich hätte ihn ja geholfen, wenn er es mir schon im Voraus gesagt hätte, das er da einen Kuchen hat und er Hilfe braucht, weil das mit den Kuchen wusste er schon seid längerem und das er zu mir kommen will und dann hat er alles an mir rausgelassen, sogar seine Mama meinte, das es normal ist, wenn man Überraschungen selber plant und nicht mit der Person, die man überraschen Will. ich helfe ihn eigentlich sehr gerne, aber ich habe jetzt voll die Schuldgefühle, da ich es nicht angenommen hatte mit dem um 00 Uhr zu ihn fahren, wegen dem Kuchen . Ich weiß da nicht, was richtig oder falsch ist, deswegen habe ich mit seiner Mama ausgemacht, das er einfach den Kuchen morgen mit zu mir nimmt und ihn da lässt, damit er die Planung in Ruhe machen kann und nicht in Stress kommt und die Idee fand er auch gut, weil ich wollte ihn da den Stress abnehmen. 
wie hättet ihr gehandelt?. 

Da bist du ja wieder. Auf deinen Text gehe ich nicht ein,  interessiert dich eh nicht. 

Gefällt mir

18. September um 7:50
In Antwort auf ranya_21422741

Hey Leute. 
Mein Freund und ich sind am Montag 1 Jahr zusammen. Ich bin 20 und er ist 3 Jahre jünger. 
Wir haben schon lange geplant, etwas an dem Tag zu unternehmen  
Mein Freund meinte jedoch, das er eine rießige Überraschung für mich hat, wovon ich nichts wissen sollte und das meine Mama da auch schon Bescheid weiß. 
Jedoch ist es so, das wir in dieser Beziehung viel misst erlebt haben. Eine Zeit lang gab es mehr Tiefen, als Höhen. 
Jeder hat sich immer beschwert über den einen. 
Ich konnte nicht etwas normal zu ihn sagen, ohne das er direkt laut wird, oder es als Angriff sieht. 
Wenn ich zb sage: bitte nimm es nicht so persönlich, dann sagt er: bitte schau erst auf dich, als über mich zu urteilen. 
Ich mein, das was ich ihn sagen wollte, war ja auch nur lieb gemeint. 
Oder zumbeispiel vor paar Tagen,hatten wir eine Diskussion und da habe ich etwas in der Ich Form gesagt als Beispiel wie: Ich hab das und das getan für dich. 
Dann meint er immer: und ich nicht oder wie? Oder: es geht nicht immer nur um dich.
Da meinte ich dann: ja, tut mir leid, du beschwerst dich und ich gebe dir nur eine Antwort was ich auch alles für dich tue und es ist föllig normal, wenn man mal über sich selbst redet in der Ich Form. Aber wir reden auch oft darüber, was wir BEIDE verbessern könnten, weil das gehört auch dazu. 
Und zb 
wenn er etwas sagt und ich ihn ausversehen ins Wort falle, dann wird er laut und sagt: du bist jz still Ich rede jetzt. Dann sag ich: ja, tut mir leid. Aber er dann: ja, wenn du eh weißt was ich anscheinend sagen wollte, dann rede jetzt mein Satz weiter.
Oder wenn er eine Antwort auf seine Fragen haben möchte, dann sagt er immer: kannst du mir bitte erst auf meine Fragen beantworten?  Er möchte das hören, was er von mir erwartet ich möchte auch die Sätze beantworten können, was ich denke. Und wenn er mir mal ins Wort rein fällt und ich mich beschwere, da meinte er auch mal: ich darf sagen, was ich möchte und das finde ich nicht Fair. 

Das sind solche kleinen Dinge, die mich über die Monate richtig aufgeregt haben. Und er hasst zum Beispiel dieses Wort: warum und wieso. 
Ich hab ihn mal gefragt: wieso hast du dein Instagram Status raus. Und da wurde er sofort pissig und meinte: hör auf halte dich bitte dran, was wir mal gesagt haben ich hasse das Wort: warum tust du das oder das so und so. 
Er hatte auch mal ein Instagram Bild Archiviert und habe dazu geschrieben: man tut eigentlich nicht das Bild immer wieder Archivieren und dann wieder endarchivieren, nur weil man mal zsm diskutiert hat. 
Und er meinte dann: pass auf wie du redest, so rede ich nicht mit dir. Über WhatsApp weiß man doch garnicht mal, wie es der andere meint. 
und das war nur ein normaler Tipp von mir. 
Und das sind so Dinge, die über Monate mir Sorgen bereitet haben und ich dann deswegen zu meinem Freund vor Paar Tagen gemeint habe: tut mir leid, aber wenn es so weiter geht und ich immer Angst haben muss, etwas zu sagen, weil du dann sauer wirst, oder es nicht verstehst, dann kann ich langsam auch nicht mehr. 
Ich hatte früher viele Beziehungen und wurde verarscht. Ich hatte noch nie mit einem Jungen Schluss gemacht ich halte Beziehungen über Jahre und das würde ich normalerweise bei meinem Freund auch, er ist der jenige, wo ich sagen kann: ja, er ist der richtige, denn er kennt meine Fehler und mich komplett auswendig und bleibt bei mir, egal was kommt.  Aber in letzterzeit ist mir alles zu viel geworden, weil ich mir eine Glückliche Beziehung wünsche, wo man keine Angst haben sollte vor dem Partner, wenn man normal mit ihm reden will. 
Vor paar Tagen hat ihn das ganze dann richtig mitgenommen und er fragte mich persönlich  einfach nur wieso ich plötzlich den Gedanke hatte Schluss zu machen und das er mich nicht verlieren will und das ausgerechnet ich, die immer um ihn gekämpft hatte, als es schwierig wurde, Schluss machen wollte. 
Er war richtig am Boden, was mir auch sehr weh getan hatte. 
Dann meinte ich: ich werde erst mal schauen, wie die Beziehung läuft und wenn es besser wird, dann wird alles gut. 
Am Montag hatten wir uns kurz getroffen und da wollte ich mit ihm reden, weil wir ja dann auch unser 1 Jähriges haben und da meinte ich: ja ich wünsche mir halt, das man um die Beziehung kämpfen kann, wenn man merkt, das mit der Freundin etwas nicht stimmt und sich fragt: Schatz, was könnte ich tun, damit alles gut läuft und damit es dir besser geht? Weil seid dem ich das erwähnt hatte, das es mir nicht gut geht in der Beziehung,  hatte er mich nicht mal gefragt, ob es mir wieder besser geht, oder was er für die Beziehung tun kann, er schaute nur, wie es ihn ging, weil ich ja den Gedanke hatte, Schluss zu machen, aber da gehts mir ja selber damit nicht gut und ich hab eher ihn gefragt, wie es ihn geht. und er meinte dann: wieso sollte ich kämpfen, wenn du den Gedanke hast, mich zu verlassen? Anfang der Beziehung War mein Freund so offen und er hatte immer gekämpft und gemeint: wenn du mich irgendwann verlässt, dann werde ich alles tun, das du bleibst und das hatte er dies mal nicht so gesagt, Und ich meinte dann: Einfach versuchen, Beziehung besser zu machen! Und er meinte dann: Ich will nicht ständig Single sein ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie dich und wieso ist das alles jetzt so und wenn du gehst, dann werde ich nur weinen und nichts tun. 
Und das Problem war, er hatte mich so Unterdruck gesetzt mit dem warum diesen Gedanken mit Schluss und ich meinte ganze Zeit: hör zu, wir schauen erst mal ich liebe dich und noch ist ja alles gut! 
Und ich habe viel für unser 1 jähriges gemacht nur für dich ich bin natürlich eine Dankbare Person und keine undankbare. 
Dann meinte er: und ich hab wohl nicht viel für dich getan oder? Ich wollte am 1 Jährigen dich überraschen und zu dir kommen, weil ich mir da Urlaub genommen habe. 
Ja, dann habe ich das weinen angefangen und gemeint: wieso sagst du mir, was du vor hattest? Ich hatte mich so gefreut und du denkst ich mach gleich Schluss und wäre undankbar ich habe nur gesagt mir gehts nicht gut, weil wir ständig streiten und ich schaue erst, wie es läuft. Denn ich bin eine Person ich liebe es, wenn mein Freund mich spontan besucht und gute Laune hat😍und nicht so eine miese, wenn wir streiten.😞
und dann hat er mich in den Arm genommen und haben beide geweint und uns entschuldigt und er meinte: ich werde trotzdem kommen zu dir. 

Ja, bis dahin war dann eigentlich alles gut, bis auf Heute morgen als wir in der Schule waren. 
Er hat mich plötzlich gefragt, ob ich nicht lieber am Sonntag um 00 Uhr, zu ihn fahren möchte und da meinte ich: warum? Ich dachte du wolltest kommen, wie du es geplant hast. 
Und er meint: ja, aber ich hatte seid einer Weile vorgehabt, einen Kuchen zu holen und ich fahre mit dem Öffentlichen zu dir am Abend. 
dann meinte ich: aber wieso wenn du weißt, das du Kuchen hast und allen drum und dran, wieso fragst du mich dann nicht gleich am Anfang, ob ich zu dir komme, damit du stressfrei bist? Denn du hast mir ständig Hoffnungen gemacht, weil du sagtest ich soll Sonntag nicht raus, denn es kommt da eine Überraschung. Und er meinte: schön, das du mein Angebot nicht annimmst ich habe nur Hilfe gebraucht wegen dem Kuchen. 
Dann meinte ich: tut mir leid, aber wenn du jemanden eine heimliche Überraschung machen möchtest, wo die Person eigentlich nichts davon wissen soll, dann hättest du alles im Vorraus planen müssen wegen dem Kuchen und Fahrt. 
Ich habe ihn auch nur ein Tipp gegeben, da ich selber Kisten voller Geschenke habe und mein Sonntag anders geplant habe und daheim sein sollte und er hatte meiner Mama auch gesagt, das er Sonntag kommt und da hätte er alles besser planen müssen! Wenn er weiß, das er ein Kuchen hat, dann hätte er mir auch keine Überraschung machen sollen, sondern mich um Hife beten können, weil was hätte er getan, wenn ich normalerweise nichts von der Überraschung wusste? Da wäre er dann ohne Plan und Hilfe. 
Dann meinte er: ach, vergiss es, dann mach ich halt nichts mehr ich wollte nur nett sein du wolltest nicht helfen und ich wollte dir noch Rosen schenken und alles. 
Ich war dann traurig, weil er mir wieder mal ein Teil seiner Überraschung erzählt hatte, obwohl ich selber nur nett sein wollte und ihn gesagt habe: wenn du für jemanden eine Überraschung planen willst, was geheim ist, dann sollst du es bitte beim nächsten mal selber planen können mit genauem Kopf, wie ich es auch getan habe, aber ich werde dich trotzdem immer unterstützen. Ich war einfach nur wütend, das man bei jedem Streit, immer gleich alles sagen muss. Er nimmt einfach alles was man ihn sagt als Angriff!
hättet ihr einen Rat für mich? Ich hätte ihn ja geholfen, wenn er es mir schon im Voraus gesagt hätte, das er da einen Kuchen hat und er Hilfe braucht, weil das mit den Kuchen wusste er schon seid längerem und das er zu mir kommen will und dann hat er alles an mir rausgelassen, sogar seine Mama meinte, das es normal ist, wenn man Überraschungen selber plant und nicht mit der Person, die man überraschen Will. ich helfe ihn eigentlich sehr gerne, aber ich habe jetzt voll die Schuldgefühle, da ich es nicht angenommen hatte mit dem um 00 Uhr zu ihn fahren, wegen dem Kuchen . Ich weiß da nicht, was richtig oder falsch ist, deswegen habe ich mit seiner Mama ausgemacht, das er einfach den Kuchen morgen mit zu mir nimmt und ihn da lässt, damit er die Planung in Ruhe machen kann und nicht in Stress kommt und die Idee fand er auch gut, weil ich wollte ihn da den Stress abnehmen. 
wie hättet ihr gehandelt?. 

"IHM,IHM,IHM!"
dativ von "er".
WEM hast du es gesagt? IHM.

ausserdem raff ich diesen ganzen schmus nicht.
er gerät in stress, weil er einen kuchen transportieren soll? herrgott noch mal....wie kann man sich mit so e9inem scheiss das leben so schwer machen?

1 LikesGefällt mir

18. September um 8:50

Da wir ja eh nicht alles wissen und wir sie beide nicht kennen, können wir eh nix sagen und haben keine Ahning. Die Frage ist wahrscheinlich nur allgemein und nicht auf diese ganzen "Situationen" bezogen (wie immer).

Also sagen wir besser nix 

1 LikesGefällt mir

18. September um 12:09
In Antwort auf ranya_21422741

Hey Leute. 
Mein Freund und ich sind am Montag 1 Jahr zusammen. Ich bin 20 und er ist 3 Jahre jünger. 
Wir haben schon lange geplant, etwas an dem Tag zu unternehmen  
Mein Freund meinte jedoch, das er eine rießige Überraschung für mich hat, wovon ich nichts wissen sollte und das meine Mama da auch schon Bescheid weiß. 
Jedoch ist es so, das wir in dieser Beziehung viel misst erlebt haben. Eine Zeit lang gab es mehr Tiefen, als Höhen. 
Jeder hat sich immer beschwert über den einen. 
Ich konnte nicht etwas normal zu ihn sagen, ohne das er direkt laut wird, oder es als Angriff sieht. 
Wenn ich zb sage: bitte nimm es nicht so persönlich, dann sagt er: bitte schau erst auf dich, als über mich zu urteilen. 
Ich mein, das was ich ihn sagen wollte, war ja auch nur lieb gemeint. 
Oder zumbeispiel vor paar Tagen,hatten wir eine Diskussion und da habe ich etwas in der Ich Form gesagt als Beispiel wie: Ich hab das und das getan für dich. 
Dann meint er immer: und ich nicht oder wie? Oder: es geht nicht immer nur um dich.
Da meinte ich dann: ja, tut mir leid, du beschwerst dich und ich gebe dir nur eine Antwort was ich auch alles für dich tue und es ist föllig normal, wenn man mal über sich selbst redet in der Ich Form. Aber wir reden auch oft darüber, was wir BEIDE verbessern könnten, weil das gehört auch dazu. 
Und zb 
wenn er etwas sagt und ich ihn ausversehen ins Wort falle, dann wird er laut und sagt: du bist jz still Ich rede jetzt. Dann sag ich: ja, tut mir leid. Aber er dann: ja, wenn du eh weißt was ich anscheinend sagen wollte, dann rede jetzt mein Satz weiter.
Oder wenn er eine Antwort auf seine Fragen haben möchte, dann sagt er immer: kannst du mir bitte erst auf meine Fragen beantworten?  Er möchte das hören, was er von mir erwartet ich möchte auch die Sätze beantworten können, was ich denke. Und wenn er mir mal ins Wort rein fällt und ich mich beschwere, da meinte er auch mal: ich darf sagen, was ich möchte und das finde ich nicht Fair. 

Das sind solche kleinen Dinge, die mich über die Monate richtig aufgeregt haben. Und er hasst zum Beispiel dieses Wort: warum und wieso. 
Ich hab ihn mal gefragt: wieso hast du dein Instagram Status raus. Und da wurde er sofort pissig und meinte: hör auf halte dich bitte dran, was wir mal gesagt haben ich hasse das Wort: warum tust du das oder das so und so. 
Er hatte auch mal ein Instagram Bild Archiviert und habe dazu geschrieben: man tut eigentlich nicht das Bild immer wieder Archivieren und dann wieder endarchivieren, nur weil man mal zsm diskutiert hat. 
Und er meinte dann: pass auf wie du redest, so rede ich nicht mit dir. Über WhatsApp weiß man doch garnicht mal, wie es der andere meint. 
und das war nur ein normaler Tipp von mir. 
Und das sind so Dinge, die über Monate mir Sorgen bereitet haben und ich dann deswegen zu meinem Freund vor Paar Tagen gemeint habe: tut mir leid, aber wenn es so weiter geht und ich immer Angst haben muss, etwas zu sagen, weil du dann sauer wirst, oder es nicht verstehst, dann kann ich langsam auch nicht mehr. 
Ich hatte früher viele Beziehungen und wurde verarscht. Ich hatte noch nie mit einem Jungen Schluss gemacht ich halte Beziehungen über Jahre und das würde ich normalerweise bei meinem Freund auch, er ist der jenige, wo ich sagen kann: ja, er ist der richtige, denn er kennt meine Fehler und mich komplett auswendig und bleibt bei mir, egal was kommt.  Aber in letzterzeit ist mir alles zu viel geworden, weil ich mir eine Glückliche Beziehung wünsche, wo man keine Angst haben sollte vor dem Partner, wenn man normal mit ihm reden will. 
Vor paar Tagen hat ihn das ganze dann richtig mitgenommen und er fragte mich persönlich  einfach nur wieso ich plötzlich den Gedanke hatte Schluss zu machen und das er mich nicht verlieren will und das ausgerechnet ich, die immer um ihn gekämpft hatte, als es schwierig wurde, Schluss machen wollte. 
Er war richtig am Boden, was mir auch sehr weh getan hatte. 
Dann meinte ich: ich werde erst mal schauen, wie die Beziehung läuft und wenn es besser wird, dann wird alles gut. 
Am Montag hatten wir uns kurz getroffen und da wollte ich mit ihm reden, weil wir ja dann auch unser 1 Jähriges haben und da meinte ich: ja ich wünsche mir halt, das man um die Beziehung kämpfen kann, wenn man merkt, das mit der Freundin etwas nicht stimmt und sich fragt: Schatz, was könnte ich tun, damit alles gut läuft und damit es dir besser geht? Weil seid dem ich das erwähnt hatte, das es mir nicht gut geht in der Beziehung,  hatte er mich nicht mal gefragt, ob es mir wieder besser geht, oder was er für die Beziehung tun kann, er schaute nur, wie es ihn ging, weil ich ja den Gedanke hatte, Schluss zu machen, aber da gehts mir ja selber damit nicht gut und ich hab eher ihn gefragt, wie es ihn geht. und er meinte dann: wieso sollte ich kämpfen, wenn du den Gedanke hast, mich zu verlassen? Anfang der Beziehung War mein Freund so offen und er hatte immer gekämpft und gemeint: wenn du mich irgendwann verlässt, dann werde ich alles tun, das du bleibst und das hatte er dies mal nicht so gesagt, Und ich meinte dann: Einfach versuchen, Beziehung besser zu machen! Und er meinte dann: Ich will nicht ständig Single sein ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie dich und wieso ist das alles jetzt so und wenn du gehst, dann werde ich nur weinen und nichts tun. 
Und das Problem war, er hatte mich so Unterdruck gesetzt mit dem warum diesen Gedanken mit Schluss und ich meinte ganze Zeit: hör zu, wir schauen erst mal ich liebe dich und noch ist ja alles gut! 
Und ich habe viel für unser 1 jähriges gemacht nur für dich ich bin natürlich eine Dankbare Person und keine undankbare. 
Dann meinte er: und ich hab wohl nicht viel für dich getan oder? Ich wollte am 1 Jährigen dich überraschen und zu dir kommen, weil ich mir da Urlaub genommen habe. 
Ja, dann habe ich das weinen angefangen und gemeint: wieso sagst du mir, was du vor hattest? Ich hatte mich so gefreut und du denkst ich mach gleich Schluss und wäre undankbar ich habe nur gesagt mir gehts nicht gut, weil wir ständig streiten und ich schaue erst, wie es läuft. Denn ich bin eine Person ich liebe es, wenn mein Freund mich spontan besucht und gute Laune hat😍und nicht so eine miese, wenn wir streiten.😞
und dann hat er mich in den Arm genommen und haben beide geweint und uns entschuldigt und er meinte: ich werde trotzdem kommen zu dir. 

Ja, bis dahin war dann eigentlich alles gut, bis auf Heute morgen als wir in der Schule waren. 
Er hat mich plötzlich gefragt, ob ich nicht lieber am Sonntag um 00 Uhr, zu ihn fahren möchte und da meinte ich: warum? Ich dachte du wolltest kommen, wie du es geplant hast. 
Und er meint: ja, aber ich hatte seid einer Weile vorgehabt, einen Kuchen zu holen und ich fahre mit dem Öffentlichen zu dir am Abend. 
dann meinte ich: aber wieso wenn du weißt, das du Kuchen hast und allen drum und dran, wieso fragst du mich dann nicht gleich am Anfang, ob ich zu dir komme, damit du stressfrei bist? Denn du hast mir ständig Hoffnungen gemacht, weil du sagtest ich soll Sonntag nicht raus, denn es kommt da eine Überraschung. Und er meinte: schön, das du mein Angebot nicht annimmst ich habe nur Hilfe gebraucht wegen dem Kuchen. 
Dann meinte ich: tut mir leid, aber wenn du jemanden eine heimliche Überraschung machen möchtest, wo die Person eigentlich nichts davon wissen soll, dann hättest du alles im Vorraus planen müssen wegen dem Kuchen und Fahrt. 
Ich habe ihn auch nur ein Tipp gegeben, da ich selber Kisten voller Geschenke habe und mein Sonntag anders geplant habe und daheim sein sollte und er hatte meiner Mama auch gesagt, das er Sonntag kommt und da hätte er alles besser planen müssen! Wenn er weiß, das er ein Kuchen hat, dann hätte er mir auch keine Überraschung machen sollen, sondern mich um Hife beten können, weil was hätte er getan, wenn ich normalerweise nichts von der Überraschung wusste? Da wäre er dann ohne Plan und Hilfe. 
Dann meinte er: ach, vergiss es, dann mach ich halt nichts mehr ich wollte nur nett sein du wolltest nicht helfen und ich wollte dir noch Rosen schenken und alles. 
Ich war dann traurig, weil er mir wieder mal ein Teil seiner Überraschung erzählt hatte, obwohl ich selber nur nett sein wollte und ihn gesagt habe: wenn du für jemanden eine Überraschung planen willst, was geheim ist, dann sollst du es bitte beim nächsten mal selber planen können mit genauem Kopf, wie ich es auch getan habe, aber ich werde dich trotzdem immer unterstützen. Ich war einfach nur wütend, das man bei jedem Streit, immer gleich alles sagen muss. Er nimmt einfach alles was man ihn sagt als Angriff!
hättet ihr einen Rat für mich? Ich hätte ihn ja geholfen, wenn er es mir schon im Voraus gesagt hätte, das er da einen Kuchen hat und er Hilfe braucht, weil das mit den Kuchen wusste er schon seid längerem und das er zu mir kommen will und dann hat er alles an mir rausgelassen, sogar seine Mama meinte, das es normal ist, wenn man Überraschungen selber plant und nicht mit der Person, die man überraschen Will. ich helfe ihn eigentlich sehr gerne, aber ich habe jetzt voll die Schuldgefühle, da ich es nicht angenommen hatte mit dem um 00 Uhr zu ihn fahren, wegen dem Kuchen . Ich weiß da nicht, was richtig oder falsch ist, deswegen habe ich mit seiner Mama ausgemacht, das er einfach den Kuchen morgen mit zu mir nimmt und ihn da lässt, damit er die Planung in Ruhe machen kann und nicht in Stress kommt und die Idee fand er auch gut, weil ich wollte ihn da den Stress abnehmen. 
wie hättet ihr gehandelt?. 

Tut mir leid, das ist Kinderkram, was ihr da aufführt. Ihr streitet wegen Lappalien, die total lächerlich sind.

Wenn ihr miteinander nicht zurechtkommt, dann trennt euch. Besser noch: werdet erwachsen.

1 LikesGefällt mir

18. September um 14:35
In Antwort auf tantesara

War der Kuchen lecker?

Bestes Kommentar
 

1 LikesGefällt mir