Forum / Liebe & Beziehung

Er hat mich verleugnet

5. Dezember 2019 um 12:33 Letzte Antwort: 8. Oktober um 15:08

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. Dezember 2019 um 12:57
Beste Antwort
In Antwort auf nutzer1925

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

du hast vollkommen recht. 

er hält sich eben alle türen auf und findet sie toll. er wollte in seiner attraktivität nicht absteigen und hat es deswegen geschrieben. er will sich alle optionen offen halten. das ist auch keine "kleinigkeit". es ist etwas ganz mieses. er steht nicht zu dir. 

6 LikesGefällt mir

5. Dezember 2019 um 12:57
Beste Antwort
In Antwort auf nutzer1925

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

du hast vollkommen recht. 

er hält sich eben alle türen auf und findet sie toll. er wollte in seiner attraktivität nicht absteigen und hat es deswegen geschrieben. er will sich alle optionen offen halten. das ist auch keine "kleinigkeit". es ist etwas ganz mieses. er steht nicht zu dir. 

6 LikesGefällt mir

5. Dezember 2019 um 13:09
In Antwort auf fresh0000

du hast vollkommen recht. 

er hält sich eben alle türen auf und findet sie toll. er wollte in seiner attraktivität nicht absteigen und hat es deswegen geschrieben. er will sich alle optionen offen halten. das ist auch keine "kleinigkeit". es ist etwas ganz mieses. er steht nicht zu dir. 

Danke für deine Antwort. Es ist schon mal beruhigend zu wissen, dass ich mich zumindest nicht unnötig hineinsteigere..
Ich würde mir jetzt einfach nur wünschen, dass er ehrlich zu mir ist. Denn es abzustreiten macht es nicht besser

2 LikesGefällt mir

5. Dezember 2019 um 13:37
In Antwort auf nutzer1925

Danke für deine Antwort. Es ist schon mal beruhigend zu wissen, dass ich mich zumindest nicht unnötig hineinsteigere..
Ich würde mir jetzt einfach nur wünschen, dass er ehrlich zu mir ist. Denn es abzustreiten macht es nicht besser

da wäre jetzt niemand ehrlich, weil es 1. verletzend für dich ist und 2. sehr unangenehm für ihn ist und 3. ihn bei einer lüge erwischt hast. 

Gefällt mir

5. Dezember 2019 um 14:16
In Antwort auf nutzer1925

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

Du machst dich selbst an einigen Stellen klein. Beispielsweise das Kennenlernen seiner Eltern. Das ist kein "sogar", das ist selbstverständlich. Auch ein zu vorsichtiges Reden mit ihm erzählt von Angst auf deiner Seite. Du misst dich an anderen Frauen. 

Eine schöne Situation ist es jedenfalls nicht an seiner Seite. Ein Mann, der das seiner Partnerin zumutet, taugt einfach nichts. Das ist schon fast unabhängig davon, ob er nun gelogen hat oder nicht. Wenn er so mit dir umgeht, denke ich aber, er hat dich auch belogen. Kennst du die Gepflogenheiten in seiner Heimat? Auch davon kann schon einiges abhängen. Religiöse z.B. die sich selber nicht an ihre Vorgaben halten, sind immer mit Vorsicht zu genießen. 

Tue erst etwas für dein Selbstbewusstsein und lerne, deine Ansprüche an Männer zu stellen. Zu oft bekommt diejenige, die nichts will, dann tatsächlich nichts.
Anschließend kannst du dann sehen, ob du einen passenderen Partner für dich findest. 

2 LikesGefällt mir

5. Dezember 2019 um 14:17
In Antwort auf fresh0000

da wäre jetzt niemand ehrlich, weil es 1. verletzend für dich ist und 2. sehr unangenehm für ihn ist und 3. ihn bei einer lüge erwischt hast. 

Da hast du wahrscheinlich recht.
Naja, ich denke, sich jetzt zu sehr reinzusteigern macht auch keinen Sinn. Jetzt weiß ich wenigstens, dass er gut lügen kann ohne rot zu werden. Was das für die Zukunft bedeutet wird sich zeigen.

Gefällt mir

5. Dezember 2019 um 14:23
In Antwort auf anne234

Du machst dich selbst an einigen Stellen klein. Beispielsweise das Kennenlernen seiner Eltern. Das ist kein "sogar", das ist selbstverständlich. Auch ein zu vorsichtiges Reden mit ihm erzählt von Angst auf deiner Seite. Du misst dich an anderen Frauen. 

Eine schöne Situation ist es jedenfalls nicht an seiner Seite. Ein Mann, der das seiner Partnerin zumutet, taugt einfach nichts. Das ist schon fast unabhängig davon, ob er nun gelogen hat oder nicht. Wenn er so mit dir umgeht, denke ich aber, er hat dich auch belogen. Kennst du die Gepflogenheiten in seiner Heimat? Auch davon kann schon einiges abhängen. Religiöse z.B. die sich selber nicht an ihre Vorgaben halten, sind immer mit Vorsicht zu genießen. 

Tue erst etwas für dein Selbstbewusstsein und lerne, deine Ansprüche an Männer zu stellen. Zu oft bekommt diejenige, die nichts will, dann tatsächlich nichts.
Anschließend kannst du dann sehen, ob du einen passenderen Partner für dich findest. 

Ich denke du hast recht. Ich wurde von meinem letzten Partner ordentlich verarscht und die Beziehung war allgemein eher mies für mich, deshalb habe ich es noch so drin, in gewissen Bereichen geringe Ansprüche zu stellen.

Religiös ist er nicht, damit hat das also schon mal nichts zu tun. Vielleicht ist es einfach die Kultur. Oder er ist einfach ein Mann wie jeder andere (den ich kenne).

Danke jedenfalls für deine Antwort, das hilft mir definitiv dabei, mir über meine eigenen Wünsche besser im Klaren zu sein.

Gefällt mir

5. Dezember 2019 um 14:57
In Antwort auf nutzer1925

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

Lässt du ihn jetzt einfach so „davonkommen“? Hast du nicht Angst, dass er sowas nochmal macht ?

Gefällt mir

5. Dezember 2019 um 15:29
In Antwort auf cocosunshine

Lässt du ihn jetzt einfach so „davonkommen“? Hast du nicht Angst, dass er sowas nochmal macht ?

Nein, das nicht. Werde heute Abend nochmal mit ihm reden, er ist gerade arbeiten. Mal schauen was dabei rauskommt. Ich will es auf mich zukommen lassen und das ganze jetzt in der Sekunde nicht zerdenken. 

Gefällt mir

5. Dezember 2019 um 15:31
In Antwort auf cocosunshine

Lässt du ihn jetzt einfach so „davonkommen“? Hast du nicht Angst, dass er sowas nochmal macht ?

Und natürlich ist das jetzt im Hinterkopf und ich frage mich warum er es nötig hat irgendeiner anderen zu sagen dass er keine Freundin hat. Vergessen werde ich das sicher nicht. Ich weiß nicht ob ich so einen Menschen dann vertrauen will/kann. Das wird sich zeigen. Aktuell bin ich zu müde um eine Entscheidung zu treffen, deshalb erst mal mit reden.

Gefällt mir

6. Dezember 2019 um 22:02
In Antwort auf nutzer1925

Nein, das nicht. Werde heute Abend nochmal mit ihm reden, er ist gerade arbeiten. Mal schauen was dabei rauskommt. Ich will es auf mich zukommen lassen und das ganze jetzt in der Sekunde nicht zerdenken. 

Wie lief das Gespräch? War er einsichtig?

Gefällt mir

6. Dezember 2019 um 22:08
In Antwort auf nutzer1925

Und natürlich ist das jetzt im Hinterkopf und ich frage mich warum er es nötig hat irgendeiner anderen zu sagen dass er keine Freundin hat. Vergessen werde ich das sicher nicht. Ich weiß nicht ob ich so einen Menschen dann vertrauen will/kann. Das wird sich zeigen. Aktuell bin ich zu müde um eine Entscheidung zu treffen, deshalb erst mal mit reden.

Das was dein Freund gemacht hat, find ich schlimmer als wenn er alkoholisiert Sex mit einer anderen hätte.. 

Da hät ich kein Vertrauen mehr und könnte die Beziehung bei aller Liebe nicht weiterführen..

Gefällt mir

7. Dezember 2019 um 0:27
In Antwort auf nutzer1925

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

Kleinigkeit? 
du nennst "sich eine Chance bei der Frau offen lassen" + "dich zu verleugnen" eine Kleinigkeit?   

na dann... 

Gefällt mir

7. Dezember 2019 um 0:28
In Antwort auf nutzer1925

Ich denke du hast recht. Ich wurde von meinem letzten Partner ordentlich verarscht und die Beziehung war allgemein eher mies für mich, deshalb habe ich es noch so drin, in gewissen Bereichen geringe Ansprüche zu stellen.

Religiös ist er nicht, damit hat das also schon mal nichts zu tun. Vielleicht ist es einfach die Kultur. Oder er ist einfach ein Mann wie jeder andere (den ich kenne).

Danke jedenfalls für deine Antwort, das hilft mir definitiv dabei, mir über meine eigenen Wünsche besser im Klaren zu sein.

welche Kultur denn?

Gefällt mir

7. Dezember 2019 um 0:56
In Antwort auf nutzer1925

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Autsch


Und natürlich ist das jetzt im Hinterkopf und ich frage mich warum er es nötig hat irgendeiner anderen zu sagen dass er keine Freundin hat.

Aus meiner Sicht: Weil er Angst hatte sie springt ihm als mögliche (Sex)partnerin ab.
Ein Kerl der vergeben ist, ist für viele eben nicht mehr attraktiv, sich für bestimmte Personen attraktiv halten zu wollen, kann meiner Meinung nach nur den Grund haben, dass er irgendein Interesse an dieser hat.

Das geht garnicht.

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2019 um 2:37
In Antwort auf nutzer1925

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

Für mich wäre es keine Kleinigkeit.Er hat dich bewusst verläugnet,den sonst würde er nicht es danach noch abstreiten.Ich denke dass er was von der anderen will und deshalb gelogen hat.Er steht nicht zu dir.Kenn das zu gut.Also dem kannst du echt ein Arschtritt verpassen,geht garnet sowas und wäre für mich persönlich unverzeilich.lg

3 LikesGefällt mir

8. Oktober um 14:40
In Antwort auf lacaracol

Das was dein Freund gemacht hat, find ich schlimmer als wenn er alkoholisiert Sex mit einer anderen hätte.. 

Da hät ich kein Vertrauen mehr und könnte die Beziehung bei aller Liebe nicht weiterführen..

Witzig, dass du das sagst. 

Vor einigen Tagen kam heraus, dass er am Anfang unserer Kennlernphase ein Wochenende mit ihr verbracht hat und natürlich mit ihr geschlafen hat. 

Aber nicht nur das. Es kam heraus, dass er mich innerhalb eines halben Jahres 5 Mal betrogen hat. Dabei hatte er jedes Mal Sex. Eine davon ist 40 Jahre alt. Er 24. Eine andere ist die Freundin seines besten Freundes. Die hat er gleich 2x geknallt.

Fazit: es steckt immer mehr dahinter als man denkt. Hätte ich doch bloß auf euch gehört.

Gefällt mir

8. Oktober um 15:06
In Antwort auf nutzer1925

Hallo Leute,

ich bin gerade sehr im Zwiespalt und muss deshalb einfach mal hier fragen, wie andere dieses Thema sehen.

Ich habe seit 3 Monaten einen neuen Freund, und ich muss sagen ich war noch nie in meinem Leben so glücklich mit jemandem. Er hat mich von Anfang an allen seinen Freunden vorgestellt, er versteckt mich in der Öffentlichkeit nie und jeder in unserem Umkreis weiß, dass wir ein Paar sind. 
Seine Eltern leben im Ausland und selbst zu denen hat er mich vor etwa einem Monat mitgenommen, um uns bekannt zu machen. Bis hierher also alles perfekt!
Am zweiten Tag als wir dort waren hat er in Instagram eine Story gepostet, auf der zum Schluss ich zu sehen war. Er hat mir ganz stolz erzählt, dass viele seiner früheren Freunde fragen, ob ich seine Freundin sei und natürlich hat er dies - seiner Aussage nach - immer bejaht. 
Irgendwann habe ich bemerkt, dass er sein Handy versucht wegzudrehen und ganz geheim etwas eintippt (das macht er normal wirklich nie!) und ich habe aber noch gesehen was es war. Eine von der ich weiß dass er sie auch mal mit nach Hause genommen hat fragte wieder ob ich denn seine Freundin sei - und er sagte "nein, nur eine normale freundin". In dem Moment war ich total perplex und konnte irgendwie nichts sagen, auch weil wir noch ein paar Tage in seiner Heimat verbringen sollten und ich das Ganze nicht "kaputt machen" wollte. 

Gestern habe ich ihn ganz ruhig und ohne Vorwurf darauf angesprochen und gefragt warum er das gemacht hat. Ich sagte, dass ich nicht böse sei, jeder mache mal Fehler. Er hat es aber wehement abgestritten und tut jetzt so als ob ich mir das alles eingebildet hätte. Leute, ich schwöre ich weiß was ich gesehen hab. Daraufhin hab ich ihm vorgeschlagen einfach selbst nachzuschauen (hab aber nicht mitgeschaut in sein Handy) und er sagte da ist nichts. Ich gehe davon aus, dass er es - selbst wenn er es noch finden sollte - noch löschen wird. Das wäre natürlich der Weg des niedrigsten Widerstands. 
Ich weiß auch nicht was ich mir von dem Gespräch erhofft habe - ich meine, natürlich gibt man sowas nicht gerne zu. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte und er mich dazu gefragt hätte, hätte ich auch schnell die Nachricht gelöscht und so getan als wäre nichts.

Das Ding ist, ich bin mir zu 100% sicher darüber was ich gesehen habe. Ich dachte ich kann das einfach unter den Teppich kehren aber irgendwie kann ich es doch nicht so vergessen wie ich das wollte, vor allem weil letzte Woche noch ein anderes Streitthema derselben Kategorie aufgekommen ist.

Was haltet ihr davon? Die Beziehung zu hinterfragen wegen dieser "Kleinigkeit" scheint mir überzogen. Andererseits frage ich mich, wieso man seine Freundin verheimlicht wenn man scheinbar so stolz darauf ist?

Ich danke euch schon mal fürs Text durchlesen (wurde länger als gedacht, ups!) und fürs Antworten!

Klar solltest du hinterfragen.  Sei doch nicht so naiv und dir selbst mehr Wert. Er hält sich alle Türen auf, falls sich was besseres ergibt. Das Mädel findet er nämlich toll und möchte für sie verfügbar sein. 

Gefällt mir

8. Oktober um 15:08
In Antwort auf nutzer1925

Witzig, dass du das sagst. 

Vor einigen Tagen kam heraus, dass er am Anfang unserer Kennlernphase ein Wochenende mit ihr verbracht hat und natürlich mit ihr geschlafen hat. 

Aber nicht nur das. Es kam heraus, dass er mich innerhalb eines halben Jahres 5 Mal betrogen hat. Dabei hatte er jedes Mal Sex. Eine davon ist 40 Jahre alt. Er 24. Eine andere ist die Freundin seines besten Freundes. Die hat er gleich 2x geknallt.

Fazit: es steckt immer mehr dahinter als man denkt. Hätte ich doch bloß auf euch gehört.

Tja .... am Schluss ist man immer schlauer 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers