Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat mich verlassen - nichts ist wie vorher

Er hat mich verlassen - nichts ist wie vorher

7. Oktober 2016 um 0:54 Letzte Antwort: 7. Oktober 2016 um 0:54

Hey Leute,

Ich habe ein Problem und zwar:
Ich mache gerade das zweite mal den selben Mist durch, ich kenne ihn aus dem Internet, er wohnt 600km weit von mir entfernt aber für uns war trotzdem klar, dass wir uns unbedingt kennen lernen müssen.

Beim 1. treffen hat es sofort gefunkt, wir waren auf einer Wellenlänge, haben uns Nächtelang unterhalten.
Ich habe in ihm alles gefunden was mir selbst fehlt, er war meine Stütze, meine Hoffnung und meine Zukunft.

Ich bin jetzt 23 und seitdem ich 8 Jahre alt bin stark depressiv. Für mich ist es sehr schwer mich auf einen Menschen einzulassen und ihm blind zu vertrauen.
Ständig leide ich unter schwerer Verlustangst, der Angst mich von alleine nicht aufraffen zu können und vor allem Angst vor mir selbst. Je mehr Zeit ich mit mir selbst verbringe umso mehr rutsche ich ab.

Ich lernte damals schon jemanden kennen mit dem ich eine Fernbeziehung führte, alles lief super, wir haben gemeinsam Zukunftspläne geschmiedet und dann auf einmal von einem Tag auf den Anderen, verließ er mich, wir haben uns fürchterlich gestritten, uns über Monate gegenseitig fertig gemacht bis ich nicht mehr konnte abgestumpft bin und mich distanziert habe.

Damals konnte ich kein normales leben mehr führen, alles war weg und ich fühlte mich so unendlich leer, habe nichts mehr gegessen, war deswegen ständig krank und verlor meinen Job.

Nun bin ich wieder an dem Punkt nur mit einem anderen Mann. gestern noch war alles in Ordnung, ich habe ihn letztes Wochenende noch meinem Vater vorgestellt und nun heute verlässt er mich einfach so ohne Grund.

Durch ihn habe ich es geschafft damals aus diesem Loch zu kommen und nun ist er der Jenige der mich wieder rein fallen lässt. Dieses Gefühl völliger leere, dass alle meine Pläne plötzlich hinfällig sind, alles was ich mir gewünscht habe ist Weg. Wir hatten sogar über Kinder gesprochen, über eine gemeinsame Zukunft. Ich dachte ich habe ihn endlich gefunden. Als er mir sagte, dass er mich nicht richtig liebt bin ich zusammen gebrochen, ich konnte kaum noch Luft holen und hab einfach nur geweint, pausenlos.

Ich weiß nicht ob ich es nochmal schaffe das durch zu stehen. Damals hat es Monate gedauert bis ich wieder ein normales Leben führen konnte.

Ich weiß das klingt total verrückt, er sagt er will trotzdem für mich da sein also habe ich ihn gefragt ob ich weiterhin so tun kann als wäre er mein Freund und das einfach alles ignoriere, als hätte sich nichts geändert. Ich weiß zwar, dass von ihm nichts zurück kommt weil er mich nicht liebt aber auch das würde ich ignorieren und ihn weiter als meinen Freund behandeln weil ich sonst den Halt verliere.

Das alleine sagt schon aus, dass ich wahrscheinlich ohne Hilfe nicht mehr klar komme.

Vielleicht habt ihr einen Tipp.

LG



Mehr lesen

7. Oktober 2016 um 0:54

Hey Leute,

Ich habe ein Problem und zwar:
Ich mache gerade das zweite mal den selben Mist durch, ich kenne ihn aus dem Internet, er wohnt 600km weit von mir entfernt aber für uns war trotzdem klar, dass wir uns unbedingt kennen lernen müssen.

Beim 1. treffen hat es sofort gefunkt, wir waren auf einer Wellenlänge, haben uns Nächtelang unterhalten.
Ich habe in ihm alles gefunden was mir selbst fehlt, er war meine Stütze, meine Hoffnung und meine Zukunft.

Ich bin jetzt 23 und seitdem ich 8 Jahre alt bin stark depressiv. Für mich ist es sehr schwer mich auf einen Menschen einzulassen und ihm blind zu vertrauen.
Ständig leide ich unter schwerer Verlustangst, der Angst mich von alleine nicht aufraffen zu können und vor allem Angst vor mir selbst. Je mehr Zeit ich mit mir selbst verbringe umso mehr rutsche ich ab.

Ich lernte damals schon jemanden kennen mit dem ich eine Fernbeziehung führte, alles lief super, wir haben gemeinsam Zukunftspläne geschmiedet und dann auf einmal von einem Tag auf den Anderen, verließ er mich, wir haben uns fürchterlich gestritten, uns über Monate gegenseitig fertig gemacht bis ich nicht mehr konnte abgestumpft bin und mich distanziert habe.

Damals konnte ich kein normales leben mehr führen, alles war weg und ich fühlte mich so unendlich leer, habe nichts mehr gegessen, war deswegen ständig krank und verlor meinen Job.

Nun bin ich wieder an dem Punkt nur mit einem anderen Mann. gestern noch war alles in Ordnung, ich habe ihn letztes Wochenende noch meinem Vater vorgestellt und nun heute verlässt er mich einfach so ohne Grund.

Durch ihn habe ich es geschafft damals aus diesem Loch zu kommen und nun ist er der Jenige der mich wieder rein fallen lässt. Dieses Gefühl völliger leere, dass alle meine Pläne plötzlich hinfällig sind, alles was ich mir gewünscht habe ist Weg. Wir hatten sogar über Kinder gesprochen, über eine gemeinsame Zukunft. Ich dachte ich habe ihn endlich gefunden. Als er mir sagte, dass er mich nicht richtig liebt bin ich zusammen gebrochen, ich konnte kaum noch Luft holen und hab einfach nur geweint, pausenlos.

Ich weiß nicht ob ich es nochmal schaffe das durch zu stehen. Damals hat es Monate gedauert bis ich wieder ein normales Leben führen konnte.

Ich weiß das klingt total verrückt, er sagt er will trotzdem für mich da sein also habe ich ihn gefragt ob ich weiterhin so tun kann als wäre er mein Freund und das einfach alles ignoriere, als hätte sich nichts geändert. Ich weiß zwar, dass von ihm nichts zurück kommt weil er mich nicht liebt aber auch das würde ich ignorieren und ihn weiter als meinen Freund behandeln weil ich sonst den Halt verliere.

Das alleine sagt schon aus, dass ich wahrscheinlich ohne Hilfe nicht mehr klar komme.

Vielleicht habt ihr einen Tipp.

LG



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram