Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat mich schon wieder verlassen....

Er hat mich schon wieder verlassen....

29. August 2009 um 13:24

Mein Lebensgefährte wohnt jetzt seit einem Jahr bei mir. Er ist ein sehr lieber aufmerksamer Mensch, der immer um mich bemüht ist. Er sagt mir ständig wie sehr er mich liebt und beweist es mir durch viele nette Kleinigkeiten und Gesten. Er hat jedoch ein großes Problem: Er ist beruflich das, was man eine gescheiterte Existenz nennt. Er will immer hoch hinaus und fällt tief. Eine kontinuierliche Arbeit gelingt ihm nicht obwohl er sehr intelligent und gebildet ist. Das bringt ihn natürlich in eine finanzielle Abhängigkeit von mir, was ihm sehr unangenehm ist.

Was mir in diesem einen Jahr immer wieder sehr auffiel, war sein extremer Jähzorn. Sei es im Straßenverkehr oder im alltäglichen Leben. Er ist sofort von Null auf Hundert und schreit und tobt ohne Rücksicht auf die Folgen. Es ist mir oft sehr peinlich, besonders wenn es sich um Behörden oder sowas handelt. Wenn er dann da rumbrüllt und sich ständig schlecht behandelt fühlt. Er kennt keine Scham, wenn er diese Anfälle hat. Und er hat sie ständig.

Dieser Jähzorn richtet sich leider auch oft gegen meinen Sohn, der ihm gar nichts tut aber von dem er sich nicht respektiert fühlt. Sogar mein Hund (ein ganz kleiner) hat sich ihm zu fügen und läuft nur noch verängstigt durch die Wohnung.

So und jetzt zu dem eigentlichen Anliegen: Es ist jetzt bereits zum zweiten Mal vorgekommen, dass er nach so einer Phase (in der die Aggressionen dann geballt vorkamen) einfach seine Sachen packt und geht. Er ist durch nichts aufzuhalten, da nützen keine Worte, keine Gespräche, nichts. Ich weis das er mich liebt und mit mir glücklich ist. Aber er packt dann alles zusammen was ihm gehört, lädt sein Auto voll und verschwindet 400 km weiter in seine Heimatstadt. Dann meldet er sich nicht mehr, will nichts mehr von mir wissen.

Beim ersten "Auszug" war er dann völlig fertig als ich nach 2 Wochen wieder von ihm hörte. Total abgemagert, seelisch am Ende, hatte sogar Selbstmordgedanken. Er ist dann wieder zu mir zurückgekommen und war wieder der liebste Mann für mich. Ja und vor einigen Wochen ging es dann wieder los. Er war beruflich wieder gescheitert, fand keine neue Anstellung, hatte Existenzängste und plötzlich, für mich völlig überraschend, hat er wieder sein Auto vollgepackt und ist verschwunden. Will mich vergessen, nie wieder sehen. Ich habe bereits seit eine Woche nicht mehr von ihm gehört.

Was kann das nur sein? Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht? Ach, was mir noch einfällt: Er hat leichte motorische Störungen. Ich merke es daran, das seine Hände oft zittern und beim schwimmen gehen fiel es mir besonders auf. Seine Bewegungen waren so zackig irgendwie. Nicht geschmeidig... so als wäre er völlig angespannt.

Wie soll ich jetzt damit umgehen? Abwarten bis er wieder zur Besinnung kommt? Kommt er überhaupt wieder zur Besinnung? Ich bin fix und fertig...

Mehr lesen

29. August 2009 um 14:11

Meine Worte..
ich rate dir exakt das Gleiche wie Cefeu es geschreiben hat. Nicht mehr rein lassen, bis er sich einer Therapie unterzieht. Dabei kannst du ihn ja unterstützen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram