Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat mich mit einer freundin betrogen

Er hat mich mit einer freundin betrogen

9. Februar 2009 um 9:25

Vor 3 Wochen fand ich heraus, daß mein Mann mich mit einer "Freundin" betrogen hat. Er hatte die Geschichte bereits beendet, gedauert hatte das ganze von Anfang Nov. bis Mitte Dez. letzten Jahres. Unsere Ehe lief im letzten Jahr nicht gut. Wir sind 15 Jahre verheiratet. Ich war an einem Punkt angekommen, an dem ich seine häufige Abwesenheit von zu hause aufgrund von Sport oder anderen Hobbys nicht mehr tolerieren konnte und mir mehr gemeinsame Zeit wünschte. Er blockte Gesprächsversuche ab und verstand die Welt nicht mehr, als ich mich aus Verletztheit auch körperlich distanzierte und Intimitäten aus dem Weg ging. Diese gemeinsame Freundin hörte ihm zu, sie hatten gute Gespräche und dann eben auch Sex. Er sagt, er fhätte sich von mir "entmannt" gefühlt und das Gefühl, von einer Frau begehrt zu werden, gebraucht. Ich glaube ihm, daß von seiner Seite keine Gefühle im Spiel waren. Verletzt bin ich natürlich und habe ihn erstmal vor die Tür gesetzt. Er nahm Kontakt mit einem Paartherapeuten auf, führt nun erst einmal Einzelgespräche und wir werden eine Paartherapie machen. Wir lieben uns und hoffen, unsere Beziehung wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Ein riesiges Problem ist für mich diese Frau, die von unseren Problemen wusste und dieses Wissen missbraucht hat.
Sie hat meinen Mann unter diversen Vorwänden zu Treffen gebracht (Geburtstagsgeschenk für mich, etc.) und die Annäherung ging von ihr aus. Er hätte sich wehren können - ich weiß, aber ich fühle mich auch von ihr hintergangen. Sie ist auch verheiratet. Ihr Mann gehört auch zu unserem Freundeskreis und weiß nichts von dem Betrug. Ich hätte gerne geklärte Verhältnisse, da sie uns auch immer wieder kontaktieren will. Wie soll ich mich verhalten? Ihre Präsenz und Begegnungen mit ihr werfen mich immer wieder zurück.
Habt Ihr ähnliche Erfahrungen oder Ratschläge?

Mehr lesen

9. Februar 2009 um 11:14

Ahnliche Erfahrungen
hab Dir ne PN geschrieben.
Iglu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2009 um 12:05

Pui....
Also erst mal was für ein ... ich dachte echt das solche Frauen die Ausnahme sind habe so etwas ähnliches hinter mir, und kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen Ruhe bekommst du vor ihr nicht
Vor allen Dingen wie wollt ihr euer Leben wieder auf die Reihe bekommen wenn sie immer wieder präsent ist
Es ist toll von deinem Mann das er eine Terapie begonnen hat , ohne ihn in Schutz nehmen zu wollen, aber er zeigt dir so ja auch wieviel ihm an dir liegt
Manchmal denke ich echt das wir Frauen anders ticken als Männer wir können über unsere Gefühle und bedürfnisse vieleicht besser reden und sie auch zeigen, bei Männern ist das wohl oft anders deswegen gibt es bei ihnen auch sex ohne liebe ( könnte ich mir bei mir nie vorstellen )
Auf jeden Fall würde die Frau strickt aus deinem Leben verbannen was sagt denn dein Mann dazu??
Er muß natürlich ohne wenn und aber mitziehen ansonsten wird das nichts
Und wenn ihr Partner es erfährt ist es nur Recht ich möchte auch wissen wenn ich betrogen werde und nicht die letzte sein die es mal durch nen Zufall oder so erfährt und alle anderen wissen schon bescheid. Und von meinen Freunden erwarte ich so viel Ehrlichkeit das sie mir so etwas sofort erzählen, es wären für mich keine echten Freunde wenn sie mir sowas verschweigen
Aber auf jeden Fall rede mit deinem Mann wenn ihr eure Ehe retten wollt hilft nur reden reden und nochmal reden selbst wenn man die gleichen Fragen drei oder auch vier mal oder noch öfter stellt Das schlimmste an der Sache ist das wie ich es nenne Kopfkino Man stellt sich die schlimsten Sachen vor und fängt wieder an zu zweifeln Liebt er mich warum hat er es getan usw
Aber dann sag ich mir immer ganz schnell stop er ist hier bei mir er will mich und tut etwas dafür
Es wird eine ganze Weile dauern bis es besser wird aber wenn du ihn wirklich liebst und es eine einmalige Sache war (und bleibt ) wird es irgendwann auch wieder besser

LG
Neniell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 10:11

Tolle nummer
kenne die geschichte ebenfalls aus meinem leben...solche frauen sind wohl echt keine ausnahme,,,wo bleibt die frauensolidarirät, wenn Mann schwanzgesteuert ist.?..klar, beide habens getan, will auch keinen mann in schutz nehmen, aber dieses gefühl von zwei seiten betrogen worden zu sein , das ist, so finde ich, das schlimmste...ich habe ihr einen brief geschrieben, persönlich abgegeben und mir absoulut verbeten , dass sie in iregendeiner art und weise kontakt aufnimmt, geschweige sich blicken lässt....ich habe mir vorbehalten die bombe hochgehen zu lassen und dies ihr mitgeteilt, sie weiß nie wer es wann aus dem bekanntenkreis erfährt....vielleicht armseelig, aber ein gutes gefühl...ich habe mich tierisch für meinen mann geschämt und es erst mal keinem erzählt, .auch bescheuert, war aber so...diese geschichte, dass er sich nicht mehr als mann neben mir gefühlt hat ist ähnlich...auch das "zuhören" etc....ich würde versuchen keine überstürzten aktionen zu starten, aber mach ihr klar, dass sie in eurem leben nichts mehr zu suchen hat...und wenns nicht anders geht, dann eben mit druck, damit dich nicht immer alles einholt und du und dein mann in ruhe gucken könnt ob es noch klappt mit euch...die olle soll singen gehen und sich nicht mehr in dein leben mischen, das ist ja wohl das mindeste, was frau von so einer "Freundin" verlangen kann...der mann ist gestraft genug, er muss jetzt erst mal wieder um dich kämpfen...sag deinem mann wie du darunter leidest. gespräche, gespräche gespräche...er sollte dir wieder sicherheit geben....ich wünsch dir alles gute und viel kraft...ach ja, gespräche schon, aber keine intimen details, das machts nur schlimmer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2009 um 11:07

Ging mir auch so
hallo,
ging mir letztes jahr auch so, mein mann fühlte sich von mir vernachlässigt und wie es so ist war da eine nette arbeitskollegin von der ich auch dachte sie wäre eine gute freundin von mir (wir arbeiten alle in der gleichen firma) sie hörte ihm zu und mir natürlich auch was bei uns so nicht stimmt.Ich muß dazu sagen mein mann feiert gerne in gesellschaft und so ist er bei jeder firmenparty immer einer der letzten gewesen und ich dagegen recht früh nach hause gegangen,habe mir nichts dabei gedacht. Naja das eine kam zum anderen wie auch immer haben sie sich wohl irgendwan bei einer dieser partys geküsst und danach immer wieder gelegenheiten gesucht.Ich habe lange nichts gemerkt kein stück. eine meiner töchter sagte mir dann das die beiden so oft zusammenhängen,erst da wurde ich mißtrauich und beobachtete die beiden. Als ich eines tages von der arbeit nach hause kam sagte er einfach er liebt mich nicht mehr und geht.
ich war wie vor den kopf geschlagen fragte ob er zu ihr geht, ob er mit ihr schon geschlaffen hat. das verneinte er und ich glaubte es ihm auch, aber ich wußte er geht damit er es tun kann. naja er ging zu ihr.das war ein samstag. am montag sahen wir uns in der firma wieder, (sie leitet die andere filiale im gleichen ort). mir ging es schlecht ich hatte nichts mehr gegessen und auch nicht geschlafen, doch er sah auch nicht besser aus ich merkte sofort das diese situation ihm nicht gefällt.nach noch einer schlaflosen nacht beschloss ich mir meinen mann wieder zu holen denn ich habe gemerkt ich liebe ihn noch genauso wie am ersten tag und freiwillig gebe ich ihn nicht einer anderen.am mittwoch habe ich ihn vor der arbeit abgepasst und gefragt ob er für mich noch etwas empfindet und er sagte das er mich liebt aber nicht weiß wie er aus der sache rauskommen kann,dazu hatte unsere tochter ihren20ten heute und sie hat ihn auf ein bier eingeladen.ich habe mir vorgenommen ihn dan nicht mehr zu ihr gehen zu lassen wenn er erst mal zu hause ist. nun ich habe ihm gezeigt wie sehr ich ihn noch liebe und wir haben viel geredet wie es dazu kam.
heute ist das ganze ein halbes jahr her. ich habe es ihm verziehen aber vergessen kann ich es nicht, er hat mit der anderen schluß gemacht aber sie sind noch befreundet weil sie auch zusammen arbeiten müssen, damit komme ich noch nicht zurecht ich habe dan jedesmal ein ungutes gefühl und mal mir alles mögliche aus. doch es ist nicht mehr so schlimm wie am anfang, da habe ich ihn ständig kontrolliert seine sms gelesen oder nach briefen gesucht das versuche ich jetzt zu vermeiden und es wird auch immer weniger.für ihn ist die sache erledigt. unsere ehe hat das überstanden sie ist sogar etwas besser geworden, der anderen geh ich aus dem weg wir reden kein wort miteinander. ich hoffe das ich ihm irgendwann wieder vertrauen kann, denn eifersucht ist kein schönes gefühl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper