Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat mich lange belogen, hat die Beziehung Zukunft?

Er hat mich lange belogen, hat die Beziehung Zukunft?

11. Juli 2010 um 11:34

Huhu!
Seit fast 2 Wochen bin ich in einer ziemlich beschissenen Lage, und ich muss auch noch ne Woche, bis ich ein wenig schlauer were. Und das macht mich völlig fertig.

Ich bin seit inzwischen 6 Jahren mit meinem Partner zusammen, wir führen von Anfang an eine Fernbeziehung. Vor 2 Jahren haben wir so langsam begonnen drüber nachzudenken, wie wir die Entfernung überwinden, wer zu wem zieht.
Er hat 2x gesagt er käme zu mir (es geht um die Entfernung Köln (er) - Frankfurt (ich)). 2x hat er einen Rückzieher gemacht.

Nach langem Überlegen hat er dann vor einem halben Jahr ein drittes Mal gesagt er käme zu mir, es wäre in Ordnung wenn wir irgendwann zusammen zurückgehen, er hätte es gut überlegt.
Nun hat er mir ein halbes Jahr lang von Bewerbungen erzählt die er schreiben würde, und was er alles unternehemn würde um hier einen Job zu bekommen (daran hängt es schließlich erstmal). ich hab irgendwie die ganze Zeit ein schlechtes Gefühl gehabt, weil auf keine Bewerbung ne Reaktion kam, und weil ich mich doch wunderte das er sich auf einmal umentschieden hatte. Ich habe so oft gefragt, ob er wirklich sicher ist, und ob er das wirklich will. "Ja, bin ich, wir finden eine Lösung".

Dann vor 2 Wochene eine mail - "Ich habe dich wochenlang belogen, ich habe KEINE einzige Bewerbung geschrieben, ich kann nicht zu dir kommen, ich weiß das ich nicht glücklich werden würde. Ich brauche nun Zeit um mit mir wieder ins Reine zu kommen, es ist besser wenn wir uns die nächsten 3 Wochen nicht sehen. Ich muss über vieles nachdenken.".

Obwohl er es nicht wollte haben wir an dem Abend 1,5 Stunden telefoniert. Es ging in dem Telefonat erstmal nicht sehr tief, nicht sehr viel um gefühle, erstmal um den Rahmen - ich lasse ihm die 3 Wochen, dann reden wir. Seine Aussage "Ob und wie wir die beziehung retten können".

Auf meine Frage ob er mich liebe "Ich weiß es nicht". Ob er die Beziehung noch wolle "Ich weiß es nicht".

Er ist ein Mensch, der nicht gut über Gefühle reden kann, der alles in sich reinfrisst, bis es exploidert. So nun passiert. Ich hab ihm zu viel Druck gemacht, denke ich. Auch sagt er selbst, dass er Konflikten so gut es geht aus dem Weg geht.

Liebt er mich trotz dieser Lüge? WARUM hat er mich so lange angelogen? Hilft es, das ich ihm die 2 Wochen ohne jeden kontakt lasse? Wie kann ich ihn halten?

Bitte baut mich ein wenig auf, ich hab so sehr Angst ihn zu verlieren.....

Mehr lesen

11. Juli 2010 um 11:57


Hmmm...auch wenn es komisch klingt...ich glaube sein Verhalten hat in erster Linie nur etwas mit seiner Angst vor Veränderung zu tun.
Einerseits will er dir den Gefallen tun,aber ich befürchte,das,was da Alles auf ihn zukommt,hat ihn eure Beziehung in Frage stellen lassen.
Er WILL wohl nicht umziehen,in einer anderen Stadt leben...einen neuen Freundeskreis...das sind Dinge,die sind sehr gravierende Änderungen in einem Leben und nicht jeder steckt das so locker weg.
Auch wenn es für dich natürlich eine unglückliche Situation ist...ich weiss nicht,ob er es schafft,über seinen Schatten zu springen.
Wenn er sich an dieses Beziehung in der Form einer Fernbeziehung "gewöhnt" hat,ist der Wunsch,mit dir zusammenzuleben,vielleicht nicht so groß,wie du es dir erhoffst. ...ob das jetzt unbedingt etwas damit zu tun,das er dich nicht liebt,das glaube ich noch nichtmal...
Ob die 2 Wochen etwas bringen? Ich hoffe doch...aber was ist,wenn er nicht umziehen will...ist dann gleichzeitig die Beziehung beendet?
Wenn ja...warum?

sky

Gefällt mir

11. Juli 2010 um 12:14
In Antwort auf skyeye70


Hmmm...auch wenn es komisch klingt...ich glaube sein Verhalten hat in erster Linie nur etwas mit seiner Angst vor Veränderung zu tun.
Einerseits will er dir den Gefallen tun,aber ich befürchte,das,was da Alles auf ihn zukommt,hat ihn eure Beziehung in Frage stellen lassen.
Er WILL wohl nicht umziehen,in einer anderen Stadt leben...einen neuen Freundeskreis...das sind Dinge,die sind sehr gravierende Änderungen in einem Leben und nicht jeder steckt das so locker weg.
Auch wenn es für dich natürlich eine unglückliche Situation ist...ich weiss nicht,ob er es schafft,über seinen Schatten zu springen.
Wenn er sich an dieses Beziehung in der Form einer Fernbeziehung "gewöhnt" hat,ist der Wunsch,mit dir zusammenzuleben,vielleicht nicht so groß,wie du es dir erhoffst. ...ob das jetzt unbedingt etwas damit zu tun,das er dich nicht liebt,das glaube ich noch nichtmal...
Ob die 2 Wochen etwas bringen? Ich hoffe doch...aber was ist,wenn er nicht umziehen will...ist dann gleichzeitig die Beziehung beendet?
Wenn ja...warum?

sky


Ich kann mir inzwischen auch vorstellen zu ihm zu ziehen - da muss allerdings vorher einiges zwischen uns passieren - die Vetrauensbasis stimmt nach dieser Sache erstmal nicht mehr....

Ich muss es erstmal schaffen das die beziehung wieder ins lot kommt - nur wie??
Hab Angst das er sich da jetzt so reinsteigert das er ALLES in Frage stellt...

Gefällt mir

11. Juli 2010 um 12:35
In Antwort auf erdmaennchen81


Ich kann mir inzwischen auch vorstellen zu ihm zu ziehen - da muss allerdings vorher einiges zwischen uns passieren - die Vetrauensbasis stimmt nach dieser Sache erstmal nicht mehr....

Ich muss es erstmal schaffen das die beziehung wieder ins lot kommt - nur wie??
Hab Angst das er sich da jetzt so reinsteigert das er ALLES in Frage stellt...


Naja...irgendwie scheint es dummerweise in die Richtung gelaufen zu sein...entweder Umzug,oder Beziehungsende.
Die Vertrauensbasis ist sicherlich erschüttert...keine Frage...nur hinterfrage doch bitte, WARUM er das gemacht hat...war es seine Angst,oder wollte er einfach die Beziehung nicht mehr.
Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied...
Die Pause wird sicher etwas mehr Klarheit in die Geschichte bringen...inzwischen ist es natürlich hart,sich nicht immer wieder in die schlimmsten Gedanken reinzusteigern...
Signalisiere ihm deine Bereitschaft,die Beziehung weiterzuführen und auch den Willen zu ihm zu ziehen.
Mehr kannst du nicht machen...MEHR muss er auch nicht wissen.
Wenn deine Liebe ausreicht,wirst du auch die Erschütterung deines Vertrauens verarbeiten.
Nur "überreden",die Beziehung weiterzuführen...das kannst du nicht...wäre auch nicht klug.
Alles,was dir jetzt bleibt,ist abwarten...leider...und deine Angst ist auch verständlich...
Aber bitte...auch wenn deine Angst so riesig ist,lass ihm die Pause...
Hoffe auf ein Happy End für euch

sky


Gefällt mir

11. Juli 2010 um 12:49
In Antwort auf skyeye70


Naja...irgendwie scheint es dummerweise in die Richtung gelaufen zu sein...entweder Umzug,oder Beziehungsende.
Die Vertrauensbasis ist sicherlich erschüttert...keine Frage...nur hinterfrage doch bitte, WARUM er das gemacht hat...war es seine Angst,oder wollte er einfach die Beziehung nicht mehr.
Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied...
Die Pause wird sicher etwas mehr Klarheit in die Geschichte bringen...inzwischen ist es natürlich hart,sich nicht immer wieder in die schlimmsten Gedanken reinzusteigern...
Signalisiere ihm deine Bereitschaft,die Beziehung weiterzuführen und auch den Willen zu ihm zu ziehen.
Mehr kannst du nicht machen...MEHR muss er auch nicht wissen.
Wenn deine Liebe ausreicht,wirst du auch die Erschütterung deines Vertrauens verarbeiten.
Nur "überreden",die Beziehung weiterzuführen...das kannst du nicht...wäre auch nicht klug.
Alles,was dir jetzt bleibt,ist abwarten...leider...und deine Angst ist auch verständlich...
Aber bitte...auch wenn deine Angst so riesig ist,lass ihm die Pause...
Hoffe auf ein Happy End für euch

sky



Schonmal Danke....

Ja, ich hinterfrage seit 2 Wochen, warum er das getan hat. Wenn er die Beziehung nicht mehr wollte, hätte er das einfacher haben können, oder? Dann hätte er doch nicht über 6 Monate eine solche Lüge aufrechterhalten müssen... Er schrieb das er es jetzt erst zugiebt, weil er nicht mehr mit der Lüge leben kann.

Dazu kam, das in den letzten 2 Wochen bei ihm familiär viel passiert ist, was ihn auch "umgerissen" hat.

Ich denke er weiß, das ich ihn liebe und die Beziehung auf jeden Fall weiterführen will, ich weiß das in den letzten 6 Monaten von uns beiden viel Sch.... passiert ist, aber ich weiß darum und bin bereit es zu ändern. Er muss eben nur offen genug sein sich auf mich und das was ich ihm sagen will einzulassen
Gibt man nach 6 Jahren einfach so auf, ohne es wenigstens versucht zu haben??

Wir hatten genau den Fall schonmal, vor 4 Jahren, und das Glück das wir schon lange vorher einen Urlaub gebucht hatten, den wir nicht stornieren konnten - das hat die Beziehung damals gerettet. Hab ich halt diesmal nicht

Die Zeit bekommt er, das ist klar, ich habs ja auch schon fast geschafft (bis Freitag muss ich noch, dann wollte er eigentlich herkommen) - auch wenns verdammt hart ist.

Gefällt mir

11. Juli 2010 um 13:09
In Antwort auf erdmaennchen81


Schonmal Danke....

Ja, ich hinterfrage seit 2 Wochen, warum er das getan hat. Wenn er die Beziehung nicht mehr wollte, hätte er das einfacher haben können, oder? Dann hätte er doch nicht über 6 Monate eine solche Lüge aufrechterhalten müssen... Er schrieb das er es jetzt erst zugiebt, weil er nicht mehr mit der Lüge leben kann.

Dazu kam, das in den letzten 2 Wochen bei ihm familiär viel passiert ist, was ihn auch "umgerissen" hat.

Ich denke er weiß, das ich ihn liebe und die Beziehung auf jeden Fall weiterführen will, ich weiß das in den letzten 6 Monaten von uns beiden viel Sch.... passiert ist, aber ich weiß darum und bin bereit es zu ändern. Er muss eben nur offen genug sein sich auf mich und das was ich ihm sagen will einzulassen
Gibt man nach 6 Jahren einfach so auf, ohne es wenigstens versucht zu haben??

Wir hatten genau den Fall schonmal, vor 4 Jahren, und das Glück das wir schon lange vorher einen Urlaub gebucht hatten, den wir nicht stornieren konnten - das hat die Beziehung damals gerettet. Hab ich halt diesmal nicht

Die Zeit bekommt er, das ist klar, ich habs ja auch schon fast geschafft (bis Freitag muss ich noch, dann wollte er eigentlich herkommen) - auch wenns verdammt hart ist.

Er hat doch wohl sehr große Probleme mit Nähe,
er möchte nicht über Gefühle reden, weicht KOnflikten aus. Das lässt sich auf Distanz viel besser leben. Du "ackerst" hinter im her. Je mehr er sich zurück zieht, umso mehr tust du und frägst du und forderst du. Das sind "Spiele" , die so wunderbar Hand in Hand laufen. Er müsste es ändern wollen, was wohl nicht so aussieht. Du mußt!!!! für dich!!!! entscheiden, ob du so leben willst. Ist das wirklich die Vorstellung von einem Leben. Es gibt sehr viele Menschen, die sich nicht wirklich zu 100 % einlassen können.
Gruß Melike

Gefällt mir

11. Juli 2010 um 13:13
In Antwort auf melike13

Er hat doch wohl sehr große Probleme mit Nähe,
er möchte nicht über Gefühle reden, weicht KOnflikten aus. Das lässt sich auf Distanz viel besser leben. Du "ackerst" hinter im her. Je mehr er sich zurück zieht, umso mehr tust du und frägst du und forderst du. Das sind "Spiele" , die so wunderbar Hand in Hand laufen. Er müsste es ändern wollen, was wohl nicht so aussieht. Du mußt!!!! für dich!!!! entscheiden, ob du so leben willst. Ist das wirklich die Vorstellung von einem Leben. Es gibt sehr viele Menschen, die sich nicht wirklich zu 100 % einlassen können.
Gruß Melike


Ja, das ist das Problem was wohl auch noch dazu kommt - er scheint (bedingt durch Vorgeschichte / Ex-Beziehung) ziemlich an Bindungsangst, ich leide (familiäre Vorgeschichte) an Trennungs- bzw Verlassensänsgten. Das veträgt sich nciht gut, bzw schreit eigentlich nach eine Paartherapie.

Wir haben schon so oft über unsere gemeinsame Zukunft gesprochen, und das war nicht alles gelogen oder aus Angst - er schafft es nur so eben nciht

Gefällt mir

11. Juli 2010 um 14:43


Und was kann ich dagegen tun? Bzw was können wir ZUSAMMEN dagegen tun, wenn er das Problem auch bereit ist zu erkennen?
Therapie?

Gefällt mir

11. Juli 2010 um 15:57


Ich warte jetzt erstmal den nächsten freitag ab, es wird mir nichts anderes übrige bleiben.

Und ich bin doch schon der meinung, das eine gemeinsame Therapie uns am ehesten helfen würde...

WENN er sich drauf einlässt.

Gefällt mir

11. Juli 2010 um 16:20


Werd ich tun.

Danke...

Gefällt mir

12. Juli 2010 um 10:58

Hallo erdmännchen!!
deine geschichte kommt mir allzu bekannt vor. bei mir und meinem freund herrscht momentan ungefähr dieselbe situation. zwar führen wir keine fernbeziehung, sondern leben in derselben stadt, aber auch mein freund fühlt sich momentan total überfordert mit der beziehung (zur info: wir sind jetzt 4jahre zusammen) weil er auf einmal nicht weiß ob er sich wirklich binden will für den rest seines lebens, obwohl er (zumindest sagt er das) mich sicher liebt. und obwohl wir erst neulich im urlaub waren und alles super war und ER noch paar tage vor seinen trennungsgedanken über unsere gemeinsame zukunft geredet hat und wie sehr er mich liebt.
auf einmal, von heut auf morgen, wollte er eine bedenkzeit. wir haben uns dann auf 4 wochen geeinigt gehabt. jetzt sind schon 3 wochen um und ich werde am wochenende erfahren wie es weitergeht. auf jeden fall will ich dir aber hoffnung machen, weil mein freund hat auch zurzeit sehr viel um die ohren, schlimme familiäre probleme und genau paar tage bevor er diese bedenkzeit eingefordert hat, hat er auch noch gesundheitliche probleme bekommen. du meintest ja dein freund hat auch familiäre probleme zurzeit.
was ich damit aber mit all dem sagen will, ist, dass die entscheidung deines freundes vermutlich nicht daran liegt dass er dich nicht mehr liebt. männer neigen dazu ihren emotionalen stress auf die beziehung abzuladen und zu denken, ihr innerer druck, egal durch was ausgelöst, käme durch die beziehung. du meintest ja, dass du ihm zwecks des umzugs zu viel druck gemacht hast, und das ist bestimmt auch ein wichtiger faktor, der zu seinem entschluss geführt hat, aber bestimmt nicht einzige.
du bist jetzt (ohne mich) die dritte die mir von einer plötzlichen. bedenkzeit des freundes erzählt, nachdem beim freund irgendwas in der familie oder so vorgefallen ist. es kann ja auch kein zufall sein, dass bei all diesen geschichten, die männer alle "nur" eine bedenkzeit wollten und nicht gleich die trennung. bei 2 von den 4 geschichten weiß ich auch schon, dass die pärchen wieder zusammen gekommen sind. ich hoffe bei dir und mir wird es auch so ausgehen. wichtig ist auf jeden fall, dass du ihm diese 3 wochen gibst, und ihm keine liebeserklärungen oder vorwürfe per sms oder anruf zukommen lässt. das würde seinen druck nur noch mehr erhöhen. er brauchst anscheinend wirklich einfach zeit für sich.
wie handhabt ihr denn die 3 wochen? habt ihr kontakt oder wie habt ihr diese 3 wochen vereinbart? mein freund und ich haben keinen kontakt vereinbart und halten uns auch dran. allerdings haben wir uns 2mal in diesen 3 wochen durch den gemeinsamen freundeskreis gesehen.
ach und wegen deiner frage, warum er dich angelogen hat. das eigentlich ganz klar: er wusste dass du von ihm erwartest dass ihr zusammen zieht. um deine erwartungen zu erfüllen hat er angefangen zu lügen und gesagt dass er tatsächlich bewerbungen schreibt. getan hat er das aber nicht, weil er in wirklichkeit nicht umziehen wollte. wobei ich denke dass es hierbei nicht darum ging dass er nicht DICH wollte, sondern nur den umzug. sonst wär ja kaum schon 6 jahre mit dir zusammen. er wusste wenn er dir sagt, dass er nicht umziehen will, dass du wahnsinnig enttäuscht sein wirst, deswegen hat er halt gelogen. du meintest ja diese lügerei ging ein halbes jahr so, d.h. dass er ganze 6 monate dich angelogen hat, und war wahrscheinlich der größte druck, der ihn belastet. nicht deine erwartungen, sondern das gefühl dass er die erwartungen nicht erfüllen kann. ich glaub er fühlt sich einfach selber schlecht, dass er dich 6 monate so getäuscht hat und fragt sich selbst was eigentlich mit ihm los ist und warum er sowas tut.

Gefällt mir

12. Juli 2010 um 17:57
In Antwort auf arielle280

Hallo erdmännchen!!
deine geschichte kommt mir allzu bekannt vor. bei mir und meinem freund herrscht momentan ungefähr dieselbe situation. zwar führen wir keine fernbeziehung, sondern leben in derselben stadt, aber auch mein freund fühlt sich momentan total überfordert mit der beziehung (zur info: wir sind jetzt 4jahre zusammen) weil er auf einmal nicht weiß ob er sich wirklich binden will für den rest seines lebens, obwohl er (zumindest sagt er das) mich sicher liebt. und obwohl wir erst neulich im urlaub waren und alles super war und ER noch paar tage vor seinen trennungsgedanken über unsere gemeinsame zukunft geredet hat und wie sehr er mich liebt.
auf einmal, von heut auf morgen, wollte er eine bedenkzeit. wir haben uns dann auf 4 wochen geeinigt gehabt. jetzt sind schon 3 wochen um und ich werde am wochenende erfahren wie es weitergeht. auf jeden fall will ich dir aber hoffnung machen, weil mein freund hat auch zurzeit sehr viel um die ohren, schlimme familiäre probleme und genau paar tage bevor er diese bedenkzeit eingefordert hat, hat er auch noch gesundheitliche probleme bekommen. du meintest ja dein freund hat auch familiäre probleme zurzeit.
was ich damit aber mit all dem sagen will, ist, dass die entscheidung deines freundes vermutlich nicht daran liegt dass er dich nicht mehr liebt. männer neigen dazu ihren emotionalen stress auf die beziehung abzuladen und zu denken, ihr innerer druck, egal durch was ausgelöst, käme durch die beziehung. du meintest ja, dass du ihm zwecks des umzugs zu viel druck gemacht hast, und das ist bestimmt auch ein wichtiger faktor, der zu seinem entschluss geführt hat, aber bestimmt nicht einzige.
du bist jetzt (ohne mich) die dritte die mir von einer plötzlichen. bedenkzeit des freundes erzählt, nachdem beim freund irgendwas in der familie oder so vorgefallen ist. es kann ja auch kein zufall sein, dass bei all diesen geschichten, die männer alle "nur" eine bedenkzeit wollten und nicht gleich die trennung. bei 2 von den 4 geschichten weiß ich auch schon, dass die pärchen wieder zusammen gekommen sind. ich hoffe bei dir und mir wird es auch so ausgehen. wichtig ist auf jeden fall, dass du ihm diese 3 wochen gibst, und ihm keine liebeserklärungen oder vorwürfe per sms oder anruf zukommen lässt. das würde seinen druck nur noch mehr erhöhen. er brauchst anscheinend wirklich einfach zeit für sich.
wie handhabt ihr denn die 3 wochen? habt ihr kontakt oder wie habt ihr diese 3 wochen vereinbart? mein freund und ich haben keinen kontakt vereinbart und halten uns auch dran. allerdings haben wir uns 2mal in diesen 3 wochen durch den gemeinsamen freundeskreis gesehen.
ach und wegen deiner frage, warum er dich angelogen hat. das eigentlich ganz klar: er wusste dass du von ihm erwartest dass ihr zusammen zieht. um deine erwartungen zu erfüllen hat er angefangen zu lügen und gesagt dass er tatsächlich bewerbungen schreibt. getan hat er das aber nicht, weil er in wirklichkeit nicht umziehen wollte. wobei ich denke dass es hierbei nicht darum ging dass er nicht DICH wollte, sondern nur den umzug. sonst wär ja kaum schon 6 jahre mit dir zusammen. er wusste wenn er dir sagt, dass er nicht umziehen will, dass du wahnsinnig enttäuscht sein wirst, deswegen hat er halt gelogen. du meintest ja diese lügerei ging ein halbes jahr so, d.h. dass er ganze 6 monate dich angelogen hat, und war wahrscheinlich der größte druck, der ihn belastet. nicht deine erwartungen, sondern das gefühl dass er die erwartungen nicht erfüllen kann. ich glaub er fühlt sich einfach selber schlecht, dass er dich 6 monate so getäuscht hat und fragt sich selbst was eigentlich mit ihm los ist und warum er sowas tut.


Danke, das macht mir ja doch auch irgendwie Hoffnung....

Ich kann es auch nicht wirklich glauben das es an mir, an uns, an der Beziehung liegen soll.
Dazu waren die letzten Monate, in denen er die Lüge ja schon "hielt" viel zu harmonisch. Nicht perfekt und es lief vieles Blöd, aber nicht so das man alles aufgeben müsste.

Wir haben an dem Abend als er die Mail geschrieben hatte eine ganze Weile telefoniert, da haben wir die 3 (bzw nur 2,5) Wochen verienbart.
Und ich hlate mich auch dran, ohne jede Ausnahme, so schwer es auch fällt.
Vielleicht kann er das auch würdigen

Bis Freitag muss ich noch, dann werd ich ihm wegen dem Wochenende schreiben, aber ich befürchte direkt das er erst Samstag herkommen will, und nicht - wie sonst - Freitags.

Das besonders ätzende ist ja auch, das wir am Sonntag unseren 6. Jahrestag haben, da überlegt man sich sowas doch auch 2x, oder???

Gefällt mir

12. Juli 2010 um 18:35
In Antwort auf erdmaennchen81


Danke, das macht mir ja doch auch irgendwie Hoffnung....

Ich kann es auch nicht wirklich glauben das es an mir, an uns, an der Beziehung liegen soll.
Dazu waren die letzten Monate, in denen er die Lüge ja schon "hielt" viel zu harmonisch. Nicht perfekt und es lief vieles Blöd, aber nicht so das man alles aufgeben müsste.

Wir haben an dem Abend als er die Mail geschrieben hatte eine ganze Weile telefoniert, da haben wir die 3 (bzw nur 2,5) Wochen verienbart.
Und ich hlate mich auch dran, ohne jede Ausnahme, so schwer es auch fällt.
Vielleicht kann er das auch würdigen

Bis Freitag muss ich noch, dann werd ich ihm wegen dem Wochenende schreiben, aber ich befürchte direkt das er erst Samstag herkommen will, und nicht - wie sonst - Freitags.

Das besonders ätzende ist ja auch, das wir am Sonntag unseren 6. Jahrestag haben, da überlegt man sich sowas doch auch 2x, oder???

Freut mich, dass...
ich dir bisschen hoffnung machen konnte bzw. dich aufbauen konnte. ich weiß wie sehr so eine situation an den nerven zehrt, ich befinde ja selbst grad in so einer. da tut es enorm gut, wenn man von anderen hört dass ihnen ähnliches passiert ist.

wieso sollte er erst samstag kommen wenn er sonst immer freitags kommt?

ja dass euer jahrestag genau auf dieses wochenende fällt, ist natürlich schon ne besondere situation. einerseits ja schon positiv, weil er quasi ständig erinnert wird, dass ihr schon 6 jahre zusammen seid. andererseits übt es wohl bewusst oder unbewusst irgendwie druck auf ihn aus. und männer können ja bekanntlich mit emotionalen druck nicht so gut umgehen... aber ich denke trotzdem dass du alles in allem eher davon profitierst dass euer jahrestag ausgerechnet dieses wochenende ist. auch ein mann hat gefühle und erinnerungen, ich denke nicht, dass er sich gegen dich entscheidet. vor allem hast du ja in dem sinne keine scheiße gebaut, so dass er ernsthafte zweifel an dir haben müsste. ich hab eher den eindruck dass bei euch in den letzten monaten ein eigentlich nicht so schlimmes problem (also der umzug) durch die lügerei zu einem riesigen problem aufgebauscht wurde, und dein freund sich in diese lügerei immer mehr verrannt hat, bis er es psychisch nicht mehr ausgehalten hat dich so anzulügen und alles als kurzschlussreaktion aus ihm rausgeplatzt ist. ich vermute er weiß selbst, dass DU nicht an der jetzigen situation schuld bist, sondern er. weswegen sollte er sich also ernsthaft von dir trennen wenn die beziehung alles in allem gut lief?! das wär doch hirnrissig! oder was meinst selbst dazu?

wieso habt ihr denn eigentlich genau dieses wochenende vereinbart zum wiedersehen? war das zufall oder wie?
und wieso meldest du dich beim ihm und er nicht bei dir wegen dem wiedersehen? habt ihr das so vereinbart oder was ist der grund? hat er sich in den letzten 2 wochen denn bei dir gemeldet?

Gefällt mir

12. Juli 2010 um 18:52
In Antwort auf arielle280

Freut mich, dass...
ich dir bisschen hoffnung machen konnte bzw. dich aufbauen konnte. ich weiß wie sehr so eine situation an den nerven zehrt, ich befinde ja selbst grad in so einer. da tut es enorm gut, wenn man von anderen hört dass ihnen ähnliches passiert ist.

wieso sollte er erst samstag kommen wenn er sonst immer freitags kommt?

ja dass euer jahrestag genau auf dieses wochenende fällt, ist natürlich schon ne besondere situation. einerseits ja schon positiv, weil er quasi ständig erinnert wird, dass ihr schon 6 jahre zusammen seid. andererseits übt es wohl bewusst oder unbewusst irgendwie druck auf ihn aus. und männer können ja bekanntlich mit emotionalen druck nicht so gut umgehen... aber ich denke trotzdem dass du alles in allem eher davon profitierst dass euer jahrestag ausgerechnet dieses wochenende ist. auch ein mann hat gefühle und erinnerungen, ich denke nicht, dass er sich gegen dich entscheidet. vor allem hast du ja in dem sinne keine scheiße gebaut, so dass er ernsthafte zweifel an dir haben müsste. ich hab eher den eindruck dass bei euch in den letzten monaten ein eigentlich nicht so schlimmes problem (also der umzug) durch die lügerei zu einem riesigen problem aufgebauscht wurde, und dein freund sich in diese lügerei immer mehr verrannt hat, bis er es psychisch nicht mehr ausgehalten hat dich so anzulügen und alles als kurzschlussreaktion aus ihm rausgeplatzt ist. ich vermute er weiß selbst, dass DU nicht an der jetzigen situation schuld bist, sondern er. weswegen sollte er sich also ernsthaft von dir trennen wenn die beziehung alles in allem gut lief?! das wär doch hirnrissig! oder was meinst selbst dazu?

wieso habt ihr denn eigentlich genau dieses wochenende vereinbart zum wiedersehen? war das zufall oder wie?
und wieso meldest du dich beim ihm und er nicht bei dir wegen dem wiedersehen? habt ihr das so vereinbart oder was ist der grund? hat er sich in den letzten 2 wochen denn bei dir gemeldet?

Ich bin mir ja noch nicht mal sicher....
...ob es ihm überhaupt bewusst ist, das wir an genau dem Wochenende Jahrestag haben

Warum ich meine das er erst Samstag kommt...... Keine Ahnung - Gefühl, Erfahrung, er weiß das er um ein Gespräch nicht drumrum kommt, aber er schiebt es dann doch lieber noch raus - Samstag FRÜH ist unverfänglicher als Freitag ABEND - so denkt er zumindest. Normal kommt er Freitags her, aber momentan ist eben nicht "normal".

Ja, ich denke auch, sogar er hat Gefühle und Erinnerungen und wie du sagst - es war ja nicht so das es Streit gab oder irgendwas schwerwiegendes, einfach zwei erwachsene Menschen, die es nicht geschafft haben miteinander zu sprechen
Aber ich seh es da ganz genauso - Männer neigen dazu, insgesamte Unzufriedenheit direkt auf die Beziehung zu projezieren, zumal die eben in den letzten Wochen wirklich nicht optimal lief. Ich finde auch das das totaler Hirnriss ist

Warum dieses Wochenende - weil es soweiso das nächste Wochenende seit der mail war, an dem wir uns gesehen hätten. das direkt nach der Mail wär zu kurzfristig gewesen, jetzt am WE hatte ich den ganzen Samstag mit Freundinnen verplant - da wäre er eh nicht hier gewesen.
So standen diese 2,5 Wochen irgendwie fest....

Ich melde mich bei ihm, weil er es sicher nicht tun würde, oder zumindest nur sehr ungern und mit Druck - vielleicht versuche ich ihm eine Brücke zu bauen.....?

Nein, er hat sich bei mir nicht gemeldet, so wie ich mich auch nicht bei ihm, es wollte die 2,5 Wochen absolut in Ruhe gelassen werden "um mit sich wieder ins Reine zu kommen und viel nachzudenekn" - also hab ich das getan.
Hatte zwar zu ihm gesagt "meld dich wenn dir danach ist" - aber ihm war wohl nicht danach...
ist aber auch besser, wenn er dafür jetzt erstmal den Kopf frei bekommt.....

Gefällt mir

12. Juli 2010 um 21:39
In Antwort auf erdmaennchen81

Ich bin mir ja noch nicht mal sicher....
...ob es ihm überhaupt bewusst ist, das wir an genau dem Wochenende Jahrestag haben

Warum ich meine das er erst Samstag kommt...... Keine Ahnung - Gefühl, Erfahrung, er weiß das er um ein Gespräch nicht drumrum kommt, aber er schiebt es dann doch lieber noch raus - Samstag FRÜH ist unverfänglicher als Freitag ABEND - so denkt er zumindest. Normal kommt er Freitags her, aber momentan ist eben nicht "normal".

Ja, ich denke auch, sogar er hat Gefühle und Erinnerungen und wie du sagst - es war ja nicht so das es Streit gab oder irgendwas schwerwiegendes, einfach zwei erwachsene Menschen, die es nicht geschafft haben miteinander zu sprechen
Aber ich seh es da ganz genauso - Männer neigen dazu, insgesamte Unzufriedenheit direkt auf die Beziehung zu projezieren, zumal die eben in den letzten Wochen wirklich nicht optimal lief. Ich finde auch das das totaler Hirnriss ist

Warum dieses Wochenende - weil es soweiso das nächste Wochenende seit der mail war, an dem wir uns gesehen hätten. das direkt nach der Mail wär zu kurzfristig gewesen, jetzt am WE hatte ich den ganzen Samstag mit Freundinnen verplant - da wäre er eh nicht hier gewesen.
So standen diese 2,5 Wochen irgendwie fest....

Ich melde mich bei ihm, weil er es sicher nicht tun würde, oder zumindest nur sehr ungern und mit Druck - vielleicht versuche ich ihm eine Brücke zu bauen.....?

Nein, er hat sich bei mir nicht gemeldet, so wie ich mich auch nicht bei ihm, es wollte die 2,5 Wochen absolut in Ruhe gelassen werden "um mit sich wieder ins Reine zu kommen und viel nachzudenekn" - also hab ich das getan.
Hatte zwar zu ihm gesagt "meld dich wenn dir danach ist" - aber ihm war wohl nicht danach...
ist aber auch besser, wenn er dafür jetzt erstmal den Kopf frei bekommt.....

Ok verstehe jetzt alles!!
ja mein (ex?!)freund und ich haben auch gar keinen kontakt. wir haben uns zwar 2mal in den 3 wochen gesehen, aber das eher zufällig und nicht weils so geplant war.

wie auch immer, ich wünsch dir noch viel kraft und gute nerven!! und mir selbst auch hahah

ich hätte eine bitte an dich, wenn du dich mit deinem freund dann getroffen hast, kannst du mir dann bitte hier kurz ne nachricht schicken wies ausgegangen ist, hier im forum oder als private nachricht (was immer dir lieber ist)??
ich werd mich mit meinem freund vermutlich erst am montag treffen, also nachdem du dich mit deinem getroffen hast. wir stecken ja in ner vergleichbaren situation und vielleicht gehts ja dann auch gleich aus.

Gefällt mir

12. Juli 2010 um 22:40
In Antwort auf arielle280

Ok verstehe jetzt alles!!
ja mein (ex?!)freund und ich haben auch gar keinen kontakt. wir haben uns zwar 2mal in den 3 wochen gesehen, aber das eher zufällig und nicht weils so geplant war.

wie auch immer, ich wünsch dir noch viel kraft und gute nerven!! und mir selbst auch hahah

ich hätte eine bitte an dich, wenn du dich mit deinem freund dann getroffen hast, kannst du mir dann bitte hier kurz ne nachricht schicken wies ausgegangen ist, hier im forum oder als private nachricht (was immer dir lieber ist)??
ich werd mich mit meinem freund vermutlich erst am montag treffen, also nachdem du dich mit deinem getroffen hast. wir stecken ja in ner vergleichbaren situation und vielleicht gehts ja dann auch gleich aus.

Ich drück' uns beiden die Daumen.....
....und werd hier sowieso mal kurz berichten wie es gelaufen ist.

(Komischerweise hab ich genau heute nen absoluten Höhenflug und bin mir total sicher das es gar nicht anders als gut ausgehen kann, ich hoffe, morgen kommt da keine Bruchlandung.....).

Dir auch noch gute Nerven!!

Gefällt mir

19. Juli 2010 um 19:53
In Antwort auf arielle280

Ok verstehe jetzt alles!!
ja mein (ex?!)freund und ich haben auch gar keinen kontakt. wir haben uns zwar 2mal in den 3 wochen gesehen, aber das eher zufällig und nicht weils so geplant war.

wie auch immer, ich wünsch dir noch viel kraft und gute nerven!! und mir selbst auch hahah

ich hätte eine bitte an dich, wenn du dich mit deinem freund dann getroffen hast, kannst du mir dann bitte hier kurz ne nachricht schicken wies ausgegangen ist, hier im forum oder als private nachricht (was immer dir lieber ist)??
ich werd mich mit meinem freund vermutlich erst am montag treffen, also nachdem du dich mit deinem getroffen hast. wir stecken ja in ner vergleichbaren situation und vielleicht gehts ja dann auch gleich aus.

Es ist DAS eingetreten...
...was ich am allerwenigsten erwartet hätte.

Er kam zu mir, Freitag, mit ANGST. Mit Angst und einem furchtbar schlechtem Gewissen, und anscheinend ging es ihm in den 2,5 Wochen genaus mies wie mir, hat sich nur nicht getraut bei mir zu melden, weil er davon aus ging das ich nichts mehr von ihm wissen wolle.

Wir haben viel geredet und viel überlegt, sind aber noch nicht wirklich zu einem "Ergebniss" gekommen. (Also, was die Umzieherei angeht. Ich hätte momentan Angst für ihn hier alles abzubrechen).
Auch Thema Bindungsangst hab ich angesprochen, er will sich jetzt mal damit beschäftigen.

Mein kopf sagt immer noch "Lass es", aber mein bauch bzw Herz hört nicht drauf....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen