Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat mich durch seinen Fehltritt angesteckt!!!

Er hat mich durch seinen Fehltritt angesteckt!!!

26. Januar 2018 um 9:56

Hallo ihr Lieben,
seit ein paar Tagen kreisen meine Gedanken immer nur um das eine Thema:
Mir (29) ging es am Sonntag so richtig schlecht, hatte Fieber und Gliederschmerzen. Natürlich dachte ich an eine Grippe. Mein Freund(49) war sehr besorgt um mich und hat mich jeden Tag besucht (was er normalerweise nicht macht). Es hat mir geschmeichelt, dass er sich so gesorgt hat.
Am Dienstag Abend stand er dann ganz aufgelöst und den Tränen nahe an der Tür. So kenne ich ihn eigentlich gar nicht. Er ist normalerweise immer emotional stabil. Er meinte wir müssen reden, es ginge um uns. Mein erster Gedanke golt natürlich gleich einer Trennung. (Wir sind bereits im 8. Jahr unserer Beziehung, waren immer wieder mal ein paar Wochen getrennt.) Erleichtert dass es nicht so ist hörte ich ihm zu. Er erzählte mir von seinem Vorsorgetermin beim Urologen und was dabei herausgekommen ist.
Also erstens war der Termin schon am 5. Januar und zweitens hat er es mir verheimlicht. Als ich ihn darauf ansprach meinte er nur das er nicht alles an die große Glocke hängt. Die Diagnose wusste er bereits schon 5 Tage bevor er es mir gebeichtet hat. Da hat er mich auch wieder angelogen.
Auf jeden Fall kam bei der Untersuchung heraus, das er Gonokkoken in sich trägt, sprich das er Tripper hat. Wie bestimmt die meisten von euch wissen ist diese Krankheit nur durch GV übertragbar. Ich wusste sofort das es nicht von mir sein kann, also war mir klar das er mich betrogen hat. Er stellte sich anfangs dumm und erzählte mir das er es sich auch nicht erklären kann. Er stellte Theorien auf wie Ansteckung auf Toilette usw. Es war ihm sehr wichtig das Thema hinter uns zu lassen, er wolle nicht mehr daran denken.
Ich ging nächsten Tag früh sofort zu meinem Frauenarzt um mich behandeln zu lassen. Mein Arzt sagte, es könnte schon möglich sein das er diese Bakterien schon länger in sich trägt aber die Krankheit jetzt erst ausgebrochen ist.
Ich suchte das Gespräch mit meinem Freund. Ich machte ihm klar, das diese Krankheit nur durch GV übertragbar ist. Ich habe so lange rumgestochert bis er mir endlich etwas herausrückte. Er gab dann zu in einer unserer Trennungsphasen mit einer anderen Frau geschlafen zu haben. Er kann sich aber nicht mehr erinnern wann das war.
Mein Problem an der ganzen Sache ist, das ich nicht weiss ob er mir die Wahrheit sagt oder ob er doch erst vor kurzem fremdgegangen ist. Und ohne Kondom Sex mit einer fremden Frau zu haben finde ich sehr verantwortungslos gegenüber mir.
Ich weiß das er mich liebt und ihm hätte ich es nie zugetraut. Meine Wahrnehmung gegenüber ihm ist jetzt etwas ins wanken gekommen. Vielleicht kenne ich ihn doch nicht so gut wie gedacht. Da ich mich so festgefahren habe mit meinen Gedanken wäre es schön die Meinung von aussenstehenden Menschen zu hören die emotional nicht damit belastet sind.
Verzeiht mir, Aufsatz war nie meine Stärke in Schulzeiten 🙂
LG Elena

Mehr lesen

Top 3 Antworten

26. Januar 2018 um 12:48

Ich wäre so sauer auf ihn und es würde mich künftig vor ihm so ekeln, mein Vertrauen wäre komplett dahin- da wüsste ich nicht warum ich mit so jemandem zusammen bleiben sollte...

9 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 10:16

Üble Sache. Also zunächst mal ist der Sex in der Trennungsphase... na ja, ok. Aber die Tatsache, dass er dir von seiner Erkrankung erst erzählt hat, NACHDEM du auch krank geworden bis und es nicht mehr anders ging, finde ich einfach nur extem respektlos und entwürdigend. Wenn ihm wirklich was an dir (und deiner Gesundheit) liegen würde, hätte er dir vom Termin beim Urologen erzählt bzw. direkt im Anschluss nach dem Ergebnis. Denk das Ganze doch mal weiter... wenn es nicht "nur" Tripper wäre, sondern HIV?! Was ist denn das für ein @rschloch?

Ich kann dir nicht sagen, was du machen sollst, das musst du selber entscheiden. Mein Vertrauen wäre allerdings für immer dahin und ich würde mich trennen. 

8 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 10:59
In Antwort auf elena88w

Hallo ihr Lieben,
seit ein paar Tagen kreisen meine Gedanken immer nur um das eine Thema:
Mir (29) ging es am Sonntag so richtig schlecht, hatte Fieber und Gliederschmerzen. Natürlich dachte ich an eine Grippe. Mein Freund(49) war sehr besorgt um mich und hat mich jeden Tag besucht (was er normalerweise nicht macht). Es hat mir geschmeichelt, dass er sich so gesorgt hat.
Am Dienstag Abend stand er dann ganz aufgelöst und den Tränen nahe an der Tür. So kenne ich ihn eigentlich gar nicht. Er ist normalerweise immer emotional stabil. Er meinte wir müssen reden, es ginge um uns. Mein erster Gedanke golt natürlich gleich einer Trennung. (Wir sind bereits im 8. Jahr unserer Beziehung, waren immer wieder mal ein paar Wochen getrennt.) Erleichtert dass es nicht so ist hörte ich ihm zu. Er erzählte mir von seinem Vorsorgetermin beim Urologen und was dabei herausgekommen ist.
Also erstens war der Termin schon am 5. Januar und zweitens hat er es mir verheimlicht. Als ich ihn darauf ansprach meinte er nur das er nicht alles an die große Glocke hängt. Die Diagnose wusste er bereits schon 5 Tage bevor er es mir gebeichtet hat. Da hat er mich auch wieder angelogen.
Auf jeden Fall kam bei der Untersuchung heraus, das er Gonokkoken in sich trägt, sprich das er Tripper hat. Wie bestimmt die meisten von euch wissen ist diese Krankheit nur durch GV übertragbar. Ich wusste sofort das es nicht von mir sein kann, also war mir klar das er mich betrogen hat. Er stellte sich anfangs dumm und erzählte mir das er es sich auch nicht erklären kann. Er stellte Theorien auf wie Ansteckung auf Toilette usw. Es war ihm sehr wichtig das Thema hinter uns zu lassen, er wolle nicht mehr daran denken.
Ich ging nächsten Tag früh sofort zu meinem Frauenarzt um mich behandeln zu lassen. Mein Arzt sagte, es könnte schon möglich sein das er diese Bakterien schon länger in sich trägt aber die Krankheit jetzt erst ausgebrochen ist.
Ich suchte das Gespräch mit meinem Freund. Ich machte ihm klar, das diese Krankheit nur durch GV übertragbar ist. Ich habe so lange rumgestochert bis er mir endlich etwas herausrückte. Er gab dann zu in einer unserer Trennungsphasen mit einer anderen Frau geschlafen zu haben. Er kann sich aber nicht mehr erinnern wann das war.
Mein Problem an der ganzen Sache ist, das ich nicht weiss ob er mir die Wahrheit sagt oder ob er doch erst vor kurzem fremdgegangen ist. Und ohne Kondom Sex mit einer fremden Frau zu haben finde ich sehr verantwortungslos gegenüber mir.
Ich weiß das er mich liebt und ihm hätte ich es nie zugetraut. Meine Wahrnehmung gegenüber ihm ist jetzt etwas ins wanken gekommen. Vielleicht kenne ich ihn doch nicht so gut wie gedacht. Da ich mich so festgefahren habe mit meinen Gedanken wäre es schön die Meinung von aussenstehenden Menschen zu hören die emotional nicht damit belastet sind.
Verzeiht mir, Aufsatz war nie meine Stärke in Schulzeiten 🙂
LG Elena

 

Fall du beabsichtigst mit ihm wieder Sex zu haben, würde ich sämtliche Gesundheits-Checks einfordern und ggf. nie wieder mit ihm ohne Kondom Sex haben. Sein Umgang mit seiner und deiner Gesundheit würde mich doch sehr stören.  

6 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 10:11
In Antwort auf elena88w

Hallo ihr Lieben,
seit ein paar Tagen kreisen meine Gedanken immer nur um das eine Thema:
Mir (29) ging es am Sonntag so richtig schlecht, hatte Fieber und Gliederschmerzen. Natürlich dachte ich an eine Grippe. Mein Freund(49) war sehr besorgt um mich und hat mich jeden Tag besucht (was er normalerweise nicht macht). Es hat mir geschmeichelt, dass er sich so gesorgt hat.
Am Dienstag Abend stand er dann ganz aufgelöst und den Tränen nahe an der Tür. So kenne ich ihn eigentlich gar nicht. Er ist normalerweise immer emotional stabil. Er meinte wir müssen reden, es ginge um uns. Mein erster Gedanke golt natürlich gleich einer Trennung. (Wir sind bereits im 8. Jahr unserer Beziehung, waren immer wieder mal ein paar Wochen getrennt.) Erleichtert dass es nicht so ist hörte ich ihm zu. Er erzählte mir von seinem Vorsorgetermin beim Urologen und was dabei herausgekommen ist.
Also erstens war der Termin schon am 5. Januar und zweitens hat er es mir verheimlicht. Als ich ihn darauf ansprach meinte er nur das er nicht alles an die große Glocke hängt. Die Diagnose wusste er bereits schon 5 Tage bevor er es mir gebeichtet hat. Da hat er mich auch wieder angelogen.
Auf jeden Fall kam bei der Untersuchung heraus, das er Gonokkoken in sich trägt, sprich das er Tripper hat. Wie bestimmt die meisten von euch wissen ist diese Krankheit nur durch GV übertragbar. Ich wusste sofort das es nicht von mir sein kann, also war mir klar das er mich betrogen hat. Er stellte sich anfangs dumm und erzählte mir das er es sich auch nicht erklären kann. Er stellte Theorien auf wie Ansteckung auf Toilette usw. Es war ihm sehr wichtig das Thema hinter uns zu lassen, er wolle nicht mehr daran denken.
Ich ging nächsten Tag früh sofort zu meinem Frauenarzt um mich behandeln zu lassen. Mein Arzt sagte, es könnte schon möglich sein das er diese Bakterien schon länger in sich trägt aber die Krankheit jetzt erst ausgebrochen ist.
Ich suchte das Gespräch mit meinem Freund. Ich machte ihm klar, das diese Krankheit nur durch GV übertragbar ist. Ich habe so lange rumgestochert bis er mir endlich etwas herausrückte. Er gab dann zu in einer unserer Trennungsphasen mit einer anderen Frau geschlafen zu haben. Er kann sich aber nicht mehr erinnern wann das war.
Mein Problem an der ganzen Sache ist, das ich nicht weiss ob er mir die Wahrheit sagt oder ob er doch erst vor kurzem fremdgegangen ist. Und ohne Kondom Sex mit einer fremden Frau zu haben finde ich sehr verantwortungslos gegenüber mir.
Ich weiß das er mich liebt und ihm hätte ich es nie zugetraut. Meine Wahrnehmung gegenüber ihm ist jetzt etwas ins wanken gekommen. Vielleicht kenne ich ihn doch nicht so gut wie gedacht. Da ich mich so festgefahren habe mit meinen Gedanken wäre es schön die Meinung von aussenstehenden Menschen zu hören die emotional nicht damit belastet sind.
Verzeiht mir, Aufsatz war nie meine Stärke in Schulzeiten 🙂
LG Elena

 

Zum Glück war es nicht HIV oder Hepathitis oder oder...

Du jung, er viel älter, vielleicht hat er Minderwertigkeitsprobleme und geht deshalb fremd. Sein Selbstwert scheint nicht sonderlich groß zu sein.

4 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 10:16

Üble Sache. Also zunächst mal ist der Sex in der Trennungsphase... na ja, ok. Aber die Tatsache, dass er dir von seiner Erkrankung erst erzählt hat, NACHDEM du auch krank geworden bis und es nicht mehr anders ging, finde ich einfach nur extem respektlos und entwürdigend. Wenn ihm wirklich was an dir (und deiner Gesundheit) liegen würde, hätte er dir vom Termin beim Urologen erzählt bzw. direkt im Anschluss nach dem Ergebnis. Denk das Ganze doch mal weiter... wenn es nicht "nur" Tripper wäre, sondern HIV?! Was ist denn das für ein @rschloch?

Ich kann dir nicht sagen, was du machen sollst, das musst du selber entscheiden. Mein Vertrauen wäre allerdings für immer dahin und ich würde mich trennen. 

8 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 10:46

Das hat aber nichts mit dem Alter zu tun...

3 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 10:57

Nein, wir hatten seit Weihnachten keinen Sex mehr..... er hat mich nicht wissentlich angesteckt. 

Es war in einer Trennungsphase, weiss nicht ob man es betrügen sagen kann da die Trennung ja von mir ausging. 

Ich weiss selbst nicht mehr was ich denken soll.... 

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 10:59
In Antwort auf elena88w

Hallo ihr Lieben,
seit ein paar Tagen kreisen meine Gedanken immer nur um das eine Thema:
Mir (29) ging es am Sonntag so richtig schlecht, hatte Fieber und Gliederschmerzen. Natürlich dachte ich an eine Grippe. Mein Freund(49) war sehr besorgt um mich und hat mich jeden Tag besucht (was er normalerweise nicht macht). Es hat mir geschmeichelt, dass er sich so gesorgt hat.
Am Dienstag Abend stand er dann ganz aufgelöst und den Tränen nahe an der Tür. So kenne ich ihn eigentlich gar nicht. Er ist normalerweise immer emotional stabil. Er meinte wir müssen reden, es ginge um uns. Mein erster Gedanke golt natürlich gleich einer Trennung. (Wir sind bereits im 8. Jahr unserer Beziehung, waren immer wieder mal ein paar Wochen getrennt.) Erleichtert dass es nicht so ist hörte ich ihm zu. Er erzählte mir von seinem Vorsorgetermin beim Urologen und was dabei herausgekommen ist.
Also erstens war der Termin schon am 5. Januar und zweitens hat er es mir verheimlicht. Als ich ihn darauf ansprach meinte er nur das er nicht alles an die große Glocke hängt. Die Diagnose wusste er bereits schon 5 Tage bevor er es mir gebeichtet hat. Da hat er mich auch wieder angelogen.
Auf jeden Fall kam bei der Untersuchung heraus, das er Gonokkoken in sich trägt, sprich das er Tripper hat. Wie bestimmt die meisten von euch wissen ist diese Krankheit nur durch GV übertragbar. Ich wusste sofort das es nicht von mir sein kann, also war mir klar das er mich betrogen hat. Er stellte sich anfangs dumm und erzählte mir das er es sich auch nicht erklären kann. Er stellte Theorien auf wie Ansteckung auf Toilette usw. Es war ihm sehr wichtig das Thema hinter uns zu lassen, er wolle nicht mehr daran denken.
Ich ging nächsten Tag früh sofort zu meinem Frauenarzt um mich behandeln zu lassen. Mein Arzt sagte, es könnte schon möglich sein das er diese Bakterien schon länger in sich trägt aber die Krankheit jetzt erst ausgebrochen ist.
Ich suchte das Gespräch mit meinem Freund. Ich machte ihm klar, das diese Krankheit nur durch GV übertragbar ist. Ich habe so lange rumgestochert bis er mir endlich etwas herausrückte. Er gab dann zu in einer unserer Trennungsphasen mit einer anderen Frau geschlafen zu haben. Er kann sich aber nicht mehr erinnern wann das war.
Mein Problem an der ganzen Sache ist, das ich nicht weiss ob er mir die Wahrheit sagt oder ob er doch erst vor kurzem fremdgegangen ist. Und ohne Kondom Sex mit einer fremden Frau zu haben finde ich sehr verantwortungslos gegenüber mir.
Ich weiß das er mich liebt und ihm hätte ich es nie zugetraut. Meine Wahrnehmung gegenüber ihm ist jetzt etwas ins wanken gekommen. Vielleicht kenne ich ihn doch nicht so gut wie gedacht. Da ich mich so festgefahren habe mit meinen Gedanken wäre es schön die Meinung von aussenstehenden Menschen zu hören die emotional nicht damit belastet sind.
Verzeiht mir, Aufsatz war nie meine Stärke in Schulzeiten 🙂
LG Elena

 

Fall du beabsichtigst mit ihm wieder Sex zu haben, würde ich sämtliche Gesundheits-Checks einfordern und ggf. nie wieder mit ihm ohne Kondom Sex haben. Sein Umgang mit seiner und deiner Gesundheit würde mich doch sehr stören.  

6 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 11:10
In Antwort auf sonnenwind3

Fall du beabsichtigst mit ihm wieder Sex zu haben, würde ich sämtliche Gesundheits-Checks einfordern und ggf. nie wieder mit ihm ohne Kondom Sex haben. Sein Umgang mit seiner und deiner Gesundheit würde mich doch sehr stören.  

Ja.  Habe selber einen Bluttest machen lassen.  Sicher ist sicher. 

1 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 11:30

Weil ich ihm diese Beichte aus der Nase ziehen musste. Er wollte/ konnte mir keine Fakten nennen. Vielleicht hat er es sich nur ausgedacht das es in dieser Zeit war damit ich ihm keinen Vorwurf fürs Fremdgehen machen kann. 
Der Arzt meinte zwar das es möglich sei nach ein paar Jahren Ansteckung das es ausbricht aber oft kommt das nicht vor. Ich finde es einfach seltsam. 

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 11:53

Das ist genau der Punkt, ich habe gemerkt er lügt.  Deshalb habe ich mich mit seinen Theorien nicht zufrieden gegeben. Er blockt momentan voll ab und will es nicht nochmal aufrollen.

Ich werde ihm jetzt bisschen Zeit lassen und dann nochmal das Gespräch suchen.
Vielleicht ist dann auch mein Verstand wieder klarer.

Ich merke schon wenn er lügt, nur 100% wissen tu ich es auch nicht. 

So weit ich weiss ist er mir ansonsten noch nie fremdgegangen. Aber momentan Zweifel ich an allem.

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 12:01

Die Trennungen kamen immer von mir. Mein Hormonhaushalt schlägt mir des öfteren auf den Kopf 😂

Es waren oft Nichtigkeiten und hielt meist nicht lange. Es war immer so das er mir nachgelaufen ist. Er hat mich auch oft nicht Ernst genommen da er wusste ich spinne mich schon wieder aus. Und genauso war es oft auch. 
Aber bei diesem besagten Mal waren wir fast 2 Monate getrennt. Das war die längste Spanne und seitdem gab es solche Phasen auch nicht mehr.  Das war im Jahr 2016. 

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 12:17
In Antwort auf elena88w

Die Trennungen kamen immer von mir. Mein Hormonhaushalt schlägt mir des öfteren auf den Kopf 😂

Es waren oft Nichtigkeiten und hielt meist nicht lange. Es war immer so das er mir nachgelaufen ist. Er hat mich auch oft nicht Ernst genommen da er wusste ich spinne mich schon wieder aus. Und genauso war es oft auch. 
Aber bei diesem besagten Mal waren wir fast 2 Monate getrennt. Das war die längste Spanne und seitdem gab es solche Phasen auch nicht mehr.  Das war im Jahr 2016. 

Also das ein Mann über ein Jahr mit Trippurumläuft Ohres zu bemerken und ohne dich in der Zeit anzustecken wenn ihr regelmäßig Sex gehabt habt halte ich für wirklich sehr, sehr unwahrscheinlich 

5 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 12:20
In Antwort auf herbstblume6

Also das ein Mann über ein Jahr mit Trippurumläuft Ohres zu bemerken und ohne dich in der Zeit anzustecken wenn ihr regelmäßig Sex gehabt habt halte ich für wirklich sehr, sehr unwahrscheinlich 

Laut Arzt möglich jedoch sehe ich das genauso wie du 😐

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 12:38

Für mich wäre das ein Trennungsgrund und zwar für immer.
Ist er denn wichtig für dich oder nur zum b-msen gut?

2 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 12:48

Ich wäre so sauer auf ihn und es würde mich künftig vor ihm so ekeln, mein Vertrauen wäre komplett dahin- da wüsste ich nicht warum ich mit so jemandem zusammen bleiben sollte...

9 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 13:05
In Antwort auf aragonn

Für mich wäre das ein Trennungsgrund und zwar für immer.
Ist er denn wichtig für dich oder nur zum b-msen gut?

Natürlich ist er mir wichtig sonst wäre ich ja gleich fertig mit ihm.....

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 13:06

Danke für deinen lieb gemeinten Rat!

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 15:58

Da hast du vollkommen recht. 

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 21:56

Er muss doch wissen wann das war...

Sonst heisst das,  er macht es so oft, dass er sich nicht erinnert...  Ich vermute die Infektion ist eher frisch, da er die TE auch täglich besucht hat... Schlechtes Gewissen... 

1 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 22:08

Nach einer Trennung mit einer anderen Sex haben - ok. Sex ohne Kondom - dumm, aber zu dem Zeitpunkt seine Sache.

Dass er aber seit fast einem Monat weiß, dass er Tripper hat und in der Zeit weiterhin mit dir geschlafen hat, das ist absolut unterste Schublade! Die Tatsache, dass er es dir dann unter Tränen gestanden hat, weil er sofort wusste, was Sache ist zeugt von einer enormen Unreife --> Der Typ hat das ganze die Wochen vorher einfach runtergespielt und sich wahrscheinlich gedacht "da passiert schon nix". Das ist wie das typische "ich ziehe ihn vorher raus". Und das mit 49!

Er hat wissentlich mit deiner Gesundheit gespielt. Das wäre für mich ein Trennungsgrund ohne weitere Diskussionen. Die eh nicht passieren, denn ER möchte das Ganze nicht wieder aufrollen. Tut mir leid, aber so einen verantwortungslosen und egoistischen Mann hast du doch nicht nötig - erst recht nicht nach 8 Jahren Beziehung!

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 22:15
In Antwort auf evalina93

Nach einer Trennung mit einer anderen Sex haben - ok. Sex ohne Kondom - dumm, aber zu dem Zeitpunkt seine Sache.

Dass er aber seit fast einem Monat weiß, dass er Tripper hat und in der Zeit weiterhin mit dir geschlafen hat, das ist absolut unterste Schublade! Die Tatsache, dass er es dir dann unter Tränen gestanden hat, weil er sofort wusste, was Sache ist zeugt von einer enormen Unreife --> Der Typ hat das ganze die Wochen vorher einfach runtergespielt und sich wahrscheinlich gedacht "da passiert schon nix". Das ist wie das typische "ich ziehe ihn vorher raus". Und das mit 49!

Er hat wissentlich mit deiner Gesundheit gespielt. Das wäre für mich ein Trennungsgrund ohne weitere Diskussionen. Die eh nicht passieren, denn ER möchte das Ganze nicht wieder aufrollen. Tut mir leid, aber so einen verantwortungslosen und egoistischen Mann hast du doch nicht nötig - erst recht nicht nach 8 Jahren Beziehung!

Also ich hab gelesen das sie kein Sex mehr seit Weihnachten hatten...
Und er sie nicht wissentlich im Januar (05.01.Diagnose) angesteckt hat.
Letzte Trennung 2016

Gefällt mir

26. Januar 2018 um 22:22
In Antwort auf nadu2punkto

Also ich hab gelesen das sie kein Sex mehr seit Weihnachten hatten...
Und er sie nicht wissentlich im Januar (05.01.Diagnose) angesteckt hat.
Letzte Trennung 2016

Ok, dann habe ich das überlesen. Die Verantwortungslosigkeit bleibt meiner Meinung nach trotzdem.

1 LikesGefällt mir

26. Januar 2018 um 22:28
In Antwort auf evalina93

Ok, dann habe ich das überlesen. Die Verantwortungslosigkeit bleibt meiner Meinung nach trotzdem.

Ja klar... Wegen Sex ohne Kondom... Mit fremder ungetesteter Frau...

Aber da er sich so gegen das Thema wehrt,  vermute ich,  dass die Infektion frischer Natur ist...

1 LikesGefällt mir

27. Januar 2018 um 6:57
In Antwort auf nadu2punkto

Ja klar... Wegen Sex ohne Kondom... Mit fremder ungetesteter Frau...

Aber da er sich so gegen das Thema wehrt,  vermute ich,  dass die Infektion frischer Natur ist...

Das vermute ich leider auch. Sonst könnte ich ja besser damit umgehen.

1 LikesGefällt mir

27. Januar 2018 um 8:46
In Antwort auf elena88w

Das vermute ich leider auch. Sonst könnte ich ja besser damit umgehen.

Sprich nochmal mit ihm... Sag wenn er nicht darüber ehrlich reden will, wirst du gehen. (Natürlich wenn du willst)

Aber für mich wäre das Vertrauen weg und ekeln würde ich mich auch. 

1 LikesGefällt mir

27. Januar 2018 um 8:53

Hier ist ein Link für dich 

http://www.geschlechtskrankheiten.de/tripper/symptome/

1 LikesGefällt mir

27. Januar 2018 um 14:36

Hast Du Dir mal überlegt ob Du ihn ggf anzeigen willst? Wenn mich jemand anstecken würde und ich würde aufgrund dessen unfruchtbar (siehe Symptome) werden und könnte keine Kinder bekommen, wäre das für mich auf jeden Fall juristisch gesehen Körperverletzung.... 
Nur meine Meinung. Das Vertrauen wäre auf jeden Fall hinüber. 

3 LikesGefällt mir

27. Januar 2018 um 17:10
In Antwort auf elena88w

Hallo ihr Lieben,
seit ein paar Tagen kreisen meine Gedanken immer nur um das eine Thema:
Mir (29) ging es am Sonntag so richtig schlecht, hatte Fieber und Gliederschmerzen. Natürlich dachte ich an eine Grippe. Mein Freund(49) war sehr besorgt um mich und hat mich jeden Tag besucht (was er normalerweise nicht macht). Es hat mir geschmeichelt, dass er sich so gesorgt hat.
Am Dienstag Abend stand er dann ganz aufgelöst und den Tränen nahe an der Tür. So kenne ich ihn eigentlich gar nicht. Er ist normalerweise immer emotional stabil. Er meinte wir müssen reden, es ginge um uns. Mein erster Gedanke golt natürlich gleich einer Trennung. (Wir sind bereits im 8. Jahr unserer Beziehung, waren immer wieder mal ein paar Wochen getrennt.) Erleichtert dass es nicht so ist hörte ich ihm zu. Er erzählte mir von seinem Vorsorgetermin beim Urologen und was dabei herausgekommen ist.
Also erstens war der Termin schon am 5. Januar und zweitens hat er es mir verheimlicht. Als ich ihn darauf ansprach meinte er nur das er nicht alles an die große Glocke hängt. Die Diagnose wusste er bereits schon 5 Tage bevor er es mir gebeichtet hat. Da hat er mich auch wieder angelogen.
Auf jeden Fall kam bei der Untersuchung heraus, das er Gonokkoken in sich trägt, sprich das er Tripper hat. Wie bestimmt die meisten von euch wissen ist diese Krankheit nur durch GV übertragbar. Ich wusste sofort das es nicht von mir sein kann, also war mir klar das er mich betrogen hat. Er stellte sich anfangs dumm und erzählte mir das er es sich auch nicht erklären kann. Er stellte Theorien auf wie Ansteckung auf Toilette usw. Es war ihm sehr wichtig das Thema hinter uns zu lassen, er wolle nicht mehr daran denken.
Ich ging nächsten Tag früh sofort zu meinem Frauenarzt um mich behandeln zu lassen. Mein Arzt sagte, es könnte schon möglich sein das er diese Bakterien schon länger in sich trägt aber die Krankheit jetzt erst ausgebrochen ist.
Ich suchte das Gespräch mit meinem Freund. Ich machte ihm klar, das diese Krankheit nur durch GV übertragbar ist. Ich habe so lange rumgestochert bis er mir endlich etwas herausrückte. Er gab dann zu in einer unserer Trennungsphasen mit einer anderen Frau geschlafen zu haben. Er kann sich aber nicht mehr erinnern wann das war.
Mein Problem an der ganzen Sache ist, das ich nicht weiss ob er mir die Wahrheit sagt oder ob er doch erst vor kurzem fremdgegangen ist. Und ohne Kondom Sex mit einer fremden Frau zu haben finde ich sehr verantwortungslos gegenüber mir.
Ich weiß das er mich liebt und ihm hätte ich es nie zugetraut. Meine Wahrnehmung gegenüber ihm ist jetzt etwas ins wanken gekommen. Vielleicht kenne ich ihn doch nicht so gut wie gedacht. Da ich mich so festgefahren habe mit meinen Gedanken wäre es schön die Meinung von aussenstehenden Menschen zu hören die emotional nicht damit belastet sind.
Verzeiht mir, Aufsatz war nie meine Stärke in Schulzeiten 🙂
LG Elena

 

So ein Vertrauensbruch! Er setzt Deine Gesundheit auf´s Spiel, nimmt wissentlich Deine Ansteckung in Kauf! So ein @....Schmeiß das Ekelpaket raus, das musst Du Dir nicht bieten lassen, niemand muss sich so was bieten lassen!

2 LikesGefällt mir

27. Januar 2018 um 18:45

Wir waren schon ganze zwei Jahre nicht mehr getrennt. Natürlich habe ich mich ausführlich im Netz informiert. Mein Arzt sagte mir es kann vorkommen das die Krankheit erst viel später ausbricht. Naja.... Man kann sich auch alles schön reden.... ihr habt wohl alle recht. Trotzdem ist es nicht einfach.... 

Tests bzgl anderer Krankheiten habe ich schon machen lassen. 

1 LikesGefällt mir

28. Januar 2018 um 1:02

Mich würde interessieren, ob diese Grippeanzeichen mit dem Tripper zusammenhängen. Bzw. hat eine Ärztin tatsächlich bei ihr Tripper diagnostiziert?
Dann, sie hat eine Sammlung von Tests auch auf andere Geschlechtskrankheiten machen lassen. Ergebnis?
Macht sie jetzt Antibiotika-Kur, um die Gonokkoken rückstandsfrei loszuwerden?
Besteht die Aussicht auf vollständige Heilung - oder ist Tripper bei ihr nicht nachgewiesen worden?

Sprechen miteinander kann man natürlich viel; schadet sicher nicht.
Aber davon abgesehen, darf sie sich nicht (erneut?) anstecken lassen. Solange er keine kein ärztl. Attest bringt, würde ich ihr vom ungeschütztem Verkehr abraten.
Gibts da nicht auch noch so eine Creme oder Gel, welches eventuelle Erreger gleich an ort und stelle verhindert?

Lässt er sie denn wissen, wie bei ihm die Gesundung verläuft? Was er alles unternimmt, bzw. was bei ihm alles gemacht wird? Welche Tabletten er nimmt, wie es ihm damit geht? Wann er wieder Untersuchung hat und wie die Ergebnisse aussehen? Hat er auch diesen Komplett-Check auf die häufigsten Geschlechtskrankheiten, incl. HIV, machen lassen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Gefühlschaos
Von: oskar152
neu
27. Januar 2018 um 22:49
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen