Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat mich betrogen - dabei wollen wir in ein paar Monaten heiraten.

Er hat mich betrogen - dabei wollen wir in ein paar Monaten heiraten.

2. Oktober 2009 um 16:57

Bis vor Kurzem war ich die glücklichste Frau der Welt: Wir wollen nächstes Jahr heiraten!!! Meinen "Mann" kenne ich seit etlichen Jahren (ich 30, er 34). Wir haben uns als Teenager kennengelernt, dann aus den Augen verloren, wiedergefunden, sind in den letzten drei Jahren immer mal wieder ausgegangen und seit dem Frühjahr fest zusammen.

Er ist beruflich viel unterwegs. Aber ich vertraue ihm. Alles läuft bestens. Er ist süß, witzig, zuvorkommend, ich fühle mich in seiner Gegenwart so wohl wie bei sonst keinem...
Und gerade haben wir engen Freunden und der Familie unsere Pläne bekannt gegeben.

Nun habe ich per Facebook Post bekommen - von einer anderen. Sie fragte mich, ob wir noch zusammen seien, sie müsse es wissen. Von einer Eheschließung weiß sie nichts. Ich habe natürlich zurückgeschrieben, weil ich dachte, das sei alles ein Irrtum. Er würde mich doch nie betrügen....
Die beiden kennens ich seit drei Monaten, sie wusste anfangs nichts von mir, dann hat er gesagt, es gebe wen, aber das sei nichts Ernstes... Sie dachte, seine Freundin zu sein (er hat es zugegeben und gesagt, er sei kurz ins Schleudern geraten). Sie wohnt weiter weg, ich in bei ihm (wir sind gerade erst zusammengezogen). Aber: Sie haben sich über Wochen gesehen und sind immer noch in Kontakt. Sie seien nur noch befreundet, sagt er und er hätte einen Fehler gemacht. Nun habe ich aber in sein Handy geschaut. Er schreibt ihr teilweise über 20 SMS am Tag.

Er will mich trotzdem heiraten, sagt, er wisse auch nicht, was mit ihm los sei. Der Termin und alles steht doch schon längst fest... Was mach ich nun? Brauchte er das mit ihr nur, um ganz sicher zu sein?
Hat das mit uns noch eine Chance?
Habe ich was falsch gemacht?
Wie kann eine andere sich so böswillig zwischen uns drängen? Ich würde auch nie den Freund oder Mann einer anderen anrühren!!!
Und wie kann er so etwas tun, obwohl wir gerade erst beschlossen haben, zu heiraten?

Was würdet Ihr nun tun?

Ich will, das alles einfach so wie vorher ist!!!

Mehr lesen

2. Oktober 2009 um 17:22

MEINE Meinung dazu..
ich betone das "meine" deshalb, weil dies meine sicht ist und ich dich in keinster weise beeinflussen will. das mal vorweg.

Er schreibt ihr teilweise über 20 SMS am Tag.
was schreibt er ihr denn genau? liebes-sms oder freundschaftliche sms? nun, 20 sms am tag geht weit über eine freundschaft hinaus.

Er will mich trotzdem heiraten, sagt, er wisse auch nicht, was mit ihm los sei. Der Termin und alles steht doch schon längst fest...
naja, für mich hört sich das eher nach einer panik-attacke an. er hat die hosen voll und ist sich nicht mehr sicher.

Wie kann eine andere sich so böswillig zwischen uns drängen?
du weißt doch gar nicht, was dein freund ihr erzählt hat? vielleicht denkt sie, dass du sich zwischen die beiden drängst?

Ich würde auch nie den Freund oder Mann einer anderen anrühren!!!
ja, aber du weißt doch gar nicht, ob er dich nicht verleugnet hat? vielleicht wusste sie ja gar nichts von dir und ist jetzt genauso geschockt? schließlich wusste sie nichts von der hochzeit und er hat ihr vielleicht erzählt, dass er dich bald verlässt?

Und wie kann er so etwas tun, obwohl wir gerade erst beschlossen haben, zu heiraten?
das musst du ihn fragen.

Was würdet Ihr nun tun?
nun, ich könnte ihm nicht mehr vertrauen und ICH würde diesen kerl nicht heiraten. mein leben lang misstrauisch zu sein und ihn (wenn auch ungewollt) zu kontrollieren? nein, dafür ist das lebenn viel zu schön. du wirst ihn ab jetzt regelmäßig kontrollieren, sein handy, seinen pc etc. willst du das dein leben lang?

Ich will, das alles einfach so wie vorher ist!!!
das wird es aber leider nicht sein, weil er dein vertrauen missbraucht hat. er räumt ja bereits ein, dass er einen fehler gemacht hat und was wäre, wenn sie sich nie gemeldet hätte? hätter er es dir dann gesagt?

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 17:27

Nach so einem vertrauensbruch
wird es nie wieder so wie vorher, das ist die brutale wahrheit. da ihr erst seit dem frühjahr zusammen seid, finde ich die hochzeitspläne ganz schön überstürzt. möglich, dass er deshalb kalte füße bekommen hat. mir fällt auf, dass du die andere frau als die böse ansiehst, die sich zwischen euch drängt. aber es gehören immer zwei dazu und egal, von wem die initiative ausging, dein freund hat sich darauf eingelassen und das wochenlang!

du hast sicher nichts "falsch" gemacht, so dass du die "schuld" daran hast. aber er, und nur er, kann dir sagen, was für ihn in eurer beziehung "falsch" läuft/lief. darüber solltet ihr unbedingt sprechen. diese ausgangssituation ist natürlich keine gute grundlage für eine ehe, erst recht nicht, solange er "nicht weiß, was mit ihm los ist". das muss er rausfinden und auch, was zu diesem "fehler" geführt hat.

lass dich von dem feststehenden hochzeitstermin nicht unter druck setzen, den kann man absagen. vor allem werde DU dir erst mal selbst klar darüber, ob du die lügen und das missbrauchte vertrauen verzeihen kannst. versuche dir im detail vorzustellen, wie es wird, wenn er beruflich wieder unterwegs ist. wie du dich fühlen wirst und ob du das vertrauen wieder aufbauen kannst. vielleicht auch, was sich/er dafür ändern muss.

vielleicht hilft dir eine auszeit dafür, indem zu kurzzeitig zu deinen eltern ziehst oder zum beispiel in den urlaub fährst. wenn "alles bestens läuft", geht der partner nicht fremd, es muss also probleme geben, die du vielleicht nicht sehen willst..

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 17:29

Also
Wie sie das kann? Ganz einfach: Hat sie denn etwas zu verlieren oder ist dir Rechenschaft schuldig? Mal ganz außen vor gelassen, ob sie sich von Anfang an eurem Beziehungsstatus bewusst war.

Frage dich mal, wie er so böswillig sein kann.
Für mich wäre meine Reaktion ganz klar und strikt.

Für dich offenbar nicht. Aber tue dir selbst einen Gefallen und prüfe, wie du damit umgehen kannst, ob es dich nicht zermürbt und du es verzeihen und vergessen kannst, oder ob du wissen willst und musst, ob das weitergeht, wie er zu euch steht, zu ihr oder gar zu anderen? Kannst du ihm noch glauben, wenn er dir sagen würde, er bricht alles ab?

Also zumindest für dich solltest du dir ganz sicher sein, dass du damit (auch in Jahren noch) umgehen kannst.

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 17:48

Nur um dir kurz mal
den Kopf zurechtzurücken, WER hier der wirkliche Übeltäter ist:

Du schreibst: "sie wusste anfangs nichts von mir, dann hat er gesagt, es gebe wen, aber das sei nichts Ernstes"
Sie HAT sich nicht "dazwischengedrängt". Dein sauberer "Freund" hat sie erst glauben lassen, dass er ungebunden wär, und dann wenigstens, dass er nicht "so ernst" gebunden wär. ER hat dieses miese Spiel mit euch beiden gespielt. Und wenn du wirklich in jemanden verliebt bist und nicht an Paranoia leidest, dann wartest du nicht ab, bis du absolute Sicherheit hast, dass er mit dieser un-ernsten Frau nicht vielleicht doch Heiratspläne hat.

ER hat sich das ganz allein zuzuschreiben. Wenn was in eurer Beziehung nicht gestimmt hätte, dann hätte er dir das verdammt nochmal SAGEN und nicht einfach mit einer anderen Frau was anfangen sollen. Es gibt immer andere Möglichkeiten als Betrug, auch bei Problemen.
Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass der Kerl einfach vor der Hochzeit kalte Füße bekommen hat. Er hat sich gefragt, ob es das jetzt "war", ob er für den Rest seines Lebens an ein und dieselbe Frau gebunden sein soll - und er hat sich beweisen wollen, dass er immer noch frei ist und v*geln kann, wen er will.

Und diese Freiheit würd ich ihm vorerst auch geben. Blast diese irrwitzige Hochzeit erstmal ab und lernt euch richtig kennen. Nicht nur so, wie ihr euch gern sehen wollt. Finde erstmal raus, ob du nach diesem Vertrauensbruch überhaupt weiter mit ihm zusammen sein kannst, bevor du ihm irgendwas auf dem Standesamt versprichst.

lg
cefeu

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 17:54


Du darfst der anderen DANKBAR sein.

Jetzt weißt du, auf welches Früchtchen du hereingefallen wärst. Sei froh, andere lernen das wahre Gesicht des Partners erst nach der Hochzeit kennen und können dann nicht mehr so ohne Weiteres "Tschüss" sagen. Glaub mir, ich kenn einige, die ihren Hochzeitstag wahrscheinlich verfluchen. Was hast du jetzt schon zu verlieren außer einer Illusion?

Und ich sag dir eines: Das mit der brauchte er nicht, um sich ganz sicher zu sein.
Wenn er sich jetzt sicher wäre, würde er ihr keine 20 SMS am Tag schicken... So viele schicke ich niemandem- hat er sonst nichts anderes zu tun?

Ich würde den Kerl abschießen. Der lügt dich und sie an, ohne rot dabei zu werden...
Ich hatte auch einmal einen "Freund", der eigentlich schon verheiratet war. Nach drei Wochen rief mich seine Frau an und ich fiel aus allen Wolken, weil ich nichts davon wusste. Damit war der Kerl für mich gestorben als potentieller Partner. Aufschlussreich war es aber, was er mir erzählte und was er seiner Frau erzählte... Solche Typen sind einfach nur arme Würstchen und bringens im echten Leben nicht. Nur manchen "blöden"(oder verlliebten ) Frauen, denen kann man immer wieder Stories von der wilden ... auftischen und die glauben das dann...Dann können solche Deppen auch mal ein Erfolgserlebnis verbuchen

Du hast gar nichts falsch gemacht. Du hast dich nur in den falschen Mann verliebt.

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 18:14

Danke...
... dass Ihr Euch das alles hier durchlest...

Ja, ER ist fremdgegangen. Aber wenn SIE nicht wäre, wäre ich immer noch glücklich. Sie schrieb mir, dass sie dann kein Interesse mehr an ihm hätte. Dass sie sich in ihn verliebt hätte, er sie angesprochen hätte, aber dass sie nicht um jemanden kämpfen wolle, der sie so belogen hätte und durch unsere Heiratspläne keine gemeinsame Zukunft mit ihm sehen würde...

Die SMS, die ich gesehen habe, kann ich nicht richtig einschätzen. Er wünscht ihr jeden Morgen einen guten Morgen, jeden Abend eine gute Nacht, fragt sie, wie ihr Tag war, was sie gemacht habe, fragt nach, wenn sie unterwegs war, mit wem sie unterwegs gewesen sei, ob er eifersüchtig sein müsse... Und oft schickt er ihr "Küsse". Aber bei den gesendeten, die ich gesehen habe, stand nirgendwo drin, dass er sie liebe oder vermisse...
Mal, dass er in der Stadt was gesehen habe, was ihn an sie erinnert... Aber das kann ja auch freundschaftlich sein, oder?

Er hätte es mir übrigens nicht gesagt. Er hat gesagt, dass er das für sich einordnen müsse und nichts mit mir zu tun habe und dass er mich liebe und mir nicht weh tun wolle.
Aber Kontakt haben beide wohl doch irgendwie immer noch - per SMS.

Ich kann ihn nicht nicht heiraten. Ich habe doch meine ganze Zukunft mit ihm geplant...

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 18:28
In Antwort auf lucia0580

MEINE Meinung dazu..
ich betone das "meine" deshalb, weil dies meine sicht ist und ich dich in keinster weise beeinflussen will. das mal vorweg.

Er schreibt ihr teilweise über 20 SMS am Tag.
was schreibt er ihr denn genau? liebes-sms oder freundschaftliche sms? nun, 20 sms am tag geht weit über eine freundschaft hinaus.

Er will mich trotzdem heiraten, sagt, er wisse auch nicht, was mit ihm los sei. Der Termin und alles steht doch schon längst fest...
naja, für mich hört sich das eher nach einer panik-attacke an. er hat die hosen voll und ist sich nicht mehr sicher.

Wie kann eine andere sich so böswillig zwischen uns drängen?
du weißt doch gar nicht, was dein freund ihr erzählt hat? vielleicht denkt sie, dass du sich zwischen die beiden drängst?

Ich würde auch nie den Freund oder Mann einer anderen anrühren!!!
ja, aber du weißt doch gar nicht, ob er dich nicht verleugnet hat? vielleicht wusste sie ja gar nichts von dir und ist jetzt genauso geschockt? schließlich wusste sie nichts von der hochzeit und er hat ihr vielleicht erzählt, dass er dich bald verlässt?

Und wie kann er so etwas tun, obwohl wir gerade erst beschlossen haben, zu heiraten?
das musst du ihn fragen.

Was würdet Ihr nun tun?
nun, ich könnte ihm nicht mehr vertrauen und ICH würde diesen kerl nicht heiraten. mein leben lang misstrauisch zu sein und ihn (wenn auch ungewollt) zu kontrollieren? nein, dafür ist das lebenn viel zu schön. du wirst ihn ab jetzt regelmäßig kontrollieren, sein handy, seinen pc etc. willst du das dein leben lang?

Ich will, das alles einfach so wie vorher ist!!!
das wird es aber leider nicht sein, weil er dein vertrauen missbraucht hat. er räumt ja bereits ein, dass er einen fehler gemacht hat und was wäre, wenn sie sich nie gemeldet hätte? hätter er es dir dann gesagt?

Auf keinen Fall heiraten
Also ich habe dazu eine ganz klare Meinung: Wer Dich schon nach so wenigen Monaten betrügt, der kann nicht der Richtige sein. Und statt reumütig zu sein und sich um Dich zu bemühen hält er auch noch den Kontakt zu der Anderen aufrecht und hinter geht Dich gleich weiter. Den Typen solltest Du sofort abschießen! Auch wenn es jetzt sehr weh tut, langfristig ist es das Richtige.

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 18:32
In Antwort auf erdhoernchen

Danke...
... dass Ihr Euch das alles hier durchlest...

Ja, ER ist fremdgegangen. Aber wenn SIE nicht wäre, wäre ich immer noch glücklich. Sie schrieb mir, dass sie dann kein Interesse mehr an ihm hätte. Dass sie sich in ihn verliebt hätte, er sie angesprochen hätte, aber dass sie nicht um jemanden kämpfen wolle, der sie so belogen hätte und durch unsere Heiratspläne keine gemeinsame Zukunft mit ihm sehen würde...

Die SMS, die ich gesehen habe, kann ich nicht richtig einschätzen. Er wünscht ihr jeden Morgen einen guten Morgen, jeden Abend eine gute Nacht, fragt sie, wie ihr Tag war, was sie gemacht habe, fragt nach, wenn sie unterwegs war, mit wem sie unterwegs gewesen sei, ob er eifersüchtig sein müsse... Und oft schickt er ihr "Küsse". Aber bei den gesendeten, die ich gesehen habe, stand nirgendwo drin, dass er sie liebe oder vermisse...
Mal, dass er in der Stadt was gesehen habe, was ihn an sie erinnert... Aber das kann ja auch freundschaftlich sein, oder?

Er hätte es mir übrigens nicht gesagt. Er hat gesagt, dass er das für sich einordnen müsse und nichts mit mir zu tun habe und dass er mich liebe und mir nicht weh tun wolle.
Aber Kontakt haben beide wohl doch irgendwie immer noch - per SMS.

Ich kann ihn nicht nicht heiraten. Ich habe doch meine ganze Zukunft mit ihm geplant...

...
wäre SIE nicht, dann wäre eine andere...sie scheint ehrlich zu sein und wie einer anderen posterin muss auch ich sagen,dass du ihr dankbar sein solltest. wäre sie nicht, dann wärst du bald unglücklich verheiratet..

ich kann die sms sehr gut einschätzen und ich denke, das kannst du auch..."mit wem sie unterwegs gewesen sei, ob er eifersüchtig sein müsse" schreibt man soetwas einer guten freundin? bitte setz die brille ab, es gibt da nichts schön zu reden, außerdem hat er es doch bereits zugegeben..

nein, er ist eifersüchtig und will sie an keinen anderen mann verlieren..gerade die, die selbst betrügen, haben oft angst vor einem betrug...er denkt wohl, dass sie genauso sein könnte wie er? was spielt es denn für eine rolle, ob er er ihr schreibt, dass er sie vermisst oder liebt? macht er in deinen augen nicht schon genug?

warum er dich dennoch heiraten will ist mir ein rätsel, in meinen augen ist er absolut noch nicht bereit und weit entfernt davon sich wirklich sicher zu sein..

nun was er dir versucht zu verkaufen ist nichts weiter als blabla. das sagen sie alle. wenn er dich liebt und dir nicht weh tun möchte, warum tut er das dann? nein, man muss auch hinter dem rücken des partners fair sein. und das war er nicht.

nein, ich möchte dir wirklich ans herz legen, ihn NICHT zu heriaten. cancelt das datum und bereinigt das erst mal. eine hochezeit wird das nicht wieder gut machen...


Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 18:48
In Antwort auf erdhoernchen

Danke...
... dass Ihr Euch das alles hier durchlest...

Ja, ER ist fremdgegangen. Aber wenn SIE nicht wäre, wäre ich immer noch glücklich. Sie schrieb mir, dass sie dann kein Interesse mehr an ihm hätte. Dass sie sich in ihn verliebt hätte, er sie angesprochen hätte, aber dass sie nicht um jemanden kämpfen wolle, der sie so belogen hätte und durch unsere Heiratspläne keine gemeinsame Zukunft mit ihm sehen würde...

Die SMS, die ich gesehen habe, kann ich nicht richtig einschätzen. Er wünscht ihr jeden Morgen einen guten Morgen, jeden Abend eine gute Nacht, fragt sie, wie ihr Tag war, was sie gemacht habe, fragt nach, wenn sie unterwegs war, mit wem sie unterwegs gewesen sei, ob er eifersüchtig sein müsse... Und oft schickt er ihr "Küsse". Aber bei den gesendeten, die ich gesehen habe, stand nirgendwo drin, dass er sie liebe oder vermisse...
Mal, dass er in der Stadt was gesehen habe, was ihn an sie erinnert... Aber das kann ja auch freundschaftlich sein, oder?

Er hätte es mir übrigens nicht gesagt. Er hat gesagt, dass er das für sich einordnen müsse und nichts mit mir zu tun habe und dass er mich liebe und mir nicht weh tun wolle.
Aber Kontakt haben beide wohl doch irgendwie immer noch - per SMS.

Ich kann ihn nicht nicht heiraten. Ich habe doch meine ganze Zukunft mit ihm geplant...

Bitte was?
Der hält sich doch euch beide warm! "Eifersüchtig"? "Küsse"? Und du fragst dich noch, ob das doch bloß freundschaftlich ist? Wie blöd bist du eigentlich?

Du hast anscheinend immer noch einen rosaroten Schleier vor den Augen, wenn du deinen "Freund" ansiehst. Der Kerl hat euch beide belogen und für einen Selbstfindungstrip benutzt. Er hätte es dir nicht mal GESAGT, wenn die andere Frau dich nicht angeschrieben hätte! Er würde euch immer noch fröhlich beide poppen, wahrscheinlich ohne Kondom. Vaginalpilze, Herpes et cetera lassen grüßen.

Nur weil du deine Zukunft auf einer Illusion aufgebaut hast, solltest du dir jetzt nicht noch bewusst Scheuklappen aufsetzen. Es wird nicht alles so wie früher, nur weil du dir die Finger in beide Ohren steckst und laut den Hochzeitsmarsch brüllst. Wach auf und schau dir die Realität an. Nur so kannst du noch größere Verletzungen in der Zukunft vermeiden.

Die Frau trifft keine Schuld. Sie hat alles dran gesetzt, die Wahrheit rauszufinden, nachdem ihr Misstrauen mal geweckt war. Da kann man glaub ich getrost sagen: Wenn SIE es nicht gewesen wär, dann hätte es genau so gut eine andere sein können. ER ist hier der böse Bube.

lg
cefeu

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 18:52
In Antwort auf lucia0580

...
wäre SIE nicht, dann wäre eine andere...sie scheint ehrlich zu sein und wie einer anderen posterin muss auch ich sagen,dass du ihr dankbar sein solltest. wäre sie nicht, dann wärst du bald unglücklich verheiratet..

ich kann die sms sehr gut einschätzen und ich denke, das kannst du auch..."mit wem sie unterwegs gewesen sei, ob er eifersüchtig sein müsse" schreibt man soetwas einer guten freundin? bitte setz die brille ab, es gibt da nichts schön zu reden, außerdem hat er es doch bereits zugegeben..

nein, er ist eifersüchtig und will sie an keinen anderen mann verlieren..gerade die, die selbst betrügen, haben oft angst vor einem betrug...er denkt wohl, dass sie genauso sein könnte wie er? was spielt es denn für eine rolle, ob er er ihr schreibt, dass er sie vermisst oder liebt? macht er in deinen augen nicht schon genug?

warum er dich dennoch heiraten will ist mir ein rätsel, in meinen augen ist er absolut noch nicht bereit und weit entfernt davon sich wirklich sicher zu sein..

nun was er dir versucht zu verkaufen ist nichts weiter als blabla. das sagen sie alle. wenn er dich liebt und dir nicht weh tun möchte, warum tut er das dann? nein, man muss auch hinter dem rücken des partners fair sein. und das war er nicht.

nein, ich möchte dir wirklich ans herz legen, ihn NICHT zu heriaten. cancelt das datum und bereinigt das erst mal. eine hochezeit wird das nicht wieder gut machen...


Warum er sie heiraten will ...
na, wahrscheinlich erstmal das eigene Terrain sichern, und dann von dort aus zu weiteren Eroberungen aufbrechen ...
Nein, ich denke, er wird wissen: Wenn ER jetzt die Hochzeit absagt, dann wird SIE vermutlich die Brocken ganz hinschmeißen. Und das möchte er dann doch verhindern. Könnte ja sein, dass er nach einem oder drei Jahren Affäre plötzlich draufkommt, dass die Threadstellerin doch die einzig Richtige ist.

lg
cefeu

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 18:52
In Antwort auf leloo161

Auf keinen Fall heiraten
Also ich habe dazu eine ganz klare Meinung: Wer Dich schon nach so wenigen Monaten betrügt, der kann nicht der Richtige sein. Und statt reumütig zu sein und sich um Dich zu bemühen hält er auch noch den Kontakt zu der Anderen aufrecht und hinter geht Dich gleich weiter. Den Typen solltest Du sofort abschießen! Auch wenn es jetzt sehr weh tut, langfristig ist es das Richtige.

Ich kann mich Apfel und den anderen hier nur anschließen.
Heb den Termin für die Hochzeit auf. Die Geschichtemuss erst gegessen und verdaut werden.

Ob du das kannst, musst du entscheiden. Für mich wäre ererledigt, ich wollte und könnte ihm nie wieder 100 %ig vertrauen und würde ihn darum auch nicht heiraten um meines eigenen Seelenfriedens Willen.

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 19:02
In Antwort auf cefeu

Warum er sie heiraten will ...
na, wahrscheinlich erstmal das eigene Terrain sichern, und dann von dort aus zu weiteren Eroberungen aufbrechen ...
Nein, ich denke, er wird wissen: Wenn ER jetzt die Hochzeit absagt, dann wird SIE vermutlich die Brocken ganz hinschmeißen. Und das möchte er dann doch verhindern. Könnte ja sein, dass er nach einem oder drei Jahren Affäre plötzlich draufkommt, dass die Threadstellerin doch die einzig Richtige ist.

lg
cefeu

Aber wie ist das möglich?
ich meine,wie kann man jemanden heiraten, bei dem man sich nicht sicher ist? er ist es offensichtlich NICHT und glücklich scheint er auch nicht gewesen zu sein, denn sonst hätte er sie nicht betrogen (er tut es ja immer noch, selbst wenn die threadstellerin dies nicht wahrhaben möchte).

hat er zuerst den antrag gemacht und dann die andere kennen gelernt? ich weiß das jetzt nicht mehr, aber selbst wenn..jetzt, nachdem alles aufgeflogen ist, will er sie ja trotzdem heiraten.

ich finde das komisch, gerade für einen mann...ich meine, ihm ist doch klar, dass wenn er heiratet und ER der ehebrecher ist, dass ihm sämtliche kosten nach der scheidung blühen...wie kann man so blöd sein? die sicherheit hätte er doch auch, wenn er "nur" mit ihr zusammen ist, ohne zu heiraten? in den meisten fällen bringt eine hochzeit in erster linie sicherheiten für die frau mit sich...

wenn ER die hochzeit absagt und SIE die brocken hinschmeisst, dann würden sie schlimmeres verhindern. ich frage mich, warum man(n) nicht so weit denken kann?

diese ehe (so leid es mir tut, dies sagen zu müssen liebe threadstellerin) wird scheitern. nicht unbedingt, weil er sie weiterhin betrügt, sondern auch aufgrund ihres misstrauens, das völlig berechtigt ist.

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 19:08
In Antwort auf lucia0580

Aber wie ist das möglich?
ich meine,wie kann man jemanden heiraten, bei dem man sich nicht sicher ist? er ist es offensichtlich NICHT und glücklich scheint er auch nicht gewesen zu sein, denn sonst hätte er sie nicht betrogen (er tut es ja immer noch, selbst wenn die threadstellerin dies nicht wahrhaben möchte).

hat er zuerst den antrag gemacht und dann die andere kennen gelernt? ich weiß das jetzt nicht mehr, aber selbst wenn..jetzt, nachdem alles aufgeflogen ist, will er sie ja trotzdem heiraten.

ich finde das komisch, gerade für einen mann...ich meine, ihm ist doch klar, dass wenn er heiratet und ER der ehebrecher ist, dass ihm sämtliche kosten nach der scheidung blühen...wie kann man so blöd sein? die sicherheit hätte er doch auch, wenn er "nur" mit ihr zusammen ist, ohne zu heiraten? in den meisten fällen bringt eine hochzeit in erster linie sicherheiten für die frau mit sich...

wenn ER die hochzeit absagt und SIE die brocken hinschmeisst, dann würden sie schlimmeres verhindern. ich frage mich, warum man(n) nicht so weit denken kann?

diese ehe (so leid es mir tut, dies sagen zu müssen liebe threadstellerin) wird scheitern. nicht unbedingt, weil er sie weiterhin betrügt, sondern auch aufgrund ihres misstrauens, das völlig berechtigt ist.

Es kommt glaub ich bisher nicht so richtig raus,
in welcher Reihenfolge das mit Antrag und Affärenbeginn nun passiert ist.
Glücklich scheint er nicht gewesen zu sein ... naja, es gibt ja so Leute, die weitgehend blind und taub für ihre eigenen Befindlichkeiten durchs Leben stolpern. Die merken tatsächlich erst, dass ihnen in ihrer Beziehung was fehlt, wenn sie das Fehlende bei einer anderen Person finden. Und selbst dann gibt es noch so Kandidaten wie den Typen hier, die dann angeblich immer noch "nicht wissen, was eigentlich mit ihnen los ist".
Entweder er ist wirklich absolut unfähig, darauf zu hören, was sein Bauch ihm erzählt. Oder er will tatsächlich im Prinzip BEIDE Frauen - nach dem Motto "Raffen, was zu raffen ist" - und guckt halt, wie weit er damit durchkommt.

"ihm ist doch klar, dass wenn er heiratet und ER der ehebrecher ist, dass ihm sämtliche kosten nach der scheidung blühen"
Ist das so? Ich dachte immer, das Schuldprinzip im Scheidungsrecht wär abgeschafft, zumindest in Deutschland ...?

Und vielleicht verdient sie ja auch mehr Geld als er.

lg
cefeu

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 19:58

Hmm...
.... aber wenn er bei der anderen was gefunden hätte, was ihm bei uns fehlt, hätte er mich dann nicht verlassen statt mich zu heiraten? Er hat sie wohl im Juli kennengelernt. Ich habe ihm um den Dreh rum einen Heiratsantrag gemacht, auf den ist er nicht eingegangen.

Letzte Woche sagte er aber, dass das vielleicht alles keine schlechte Idee sei und wir ruhig einen Schritt weiter gehen könnten... Wir kennen uns ja auch seit etlichen Jahren..

Ja, wenn das einer Freundin von mir passiert wäre, hätte ich ihr sicher geraten abzuhauen, aber es geht ja um mich und er kann doch kein gemeiner Betrüger sein... Ich verstehe das alles nicht. Momentan ist er bei seinen Eltern. Ohne sie. Das weiß ich sicher. Ich weiß nicht, ob die SMS freundschaftlich sind. Ich habe meinem besten Freund auch schon mal geschrieben, dass er mir fehlt, als ich lange Zeit nichts gehört hatte. Und vielleicht war das mit dem Eifersüchtigsein ja auch alles scherzhaft gemeint? Immerhin meinte er, er habe ihr eine Freundschaft angeboten. (Aber sie will die wohl nicht, weil sie meinte, sie wären nicht als Freunde gestartet - und ich will so eine Freundschaft seinerseits nicht akzeptieren...)

Ich habe uns schon auf den Hochzeitsfotos gesehen, habe schon Kleider geguckt... Alles.

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 20:13
In Antwort auf erdhoernchen

Hmm...
.... aber wenn er bei der anderen was gefunden hätte, was ihm bei uns fehlt, hätte er mich dann nicht verlassen statt mich zu heiraten? Er hat sie wohl im Juli kennengelernt. Ich habe ihm um den Dreh rum einen Heiratsantrag gemacht, auf den ist er nicht eingegangen.

Letzte Woche sagte er aber, dass das vielleicht alles keine schlechte Idee sei und wir ruhig einen Schritt weiter gehen könnten... Wir kennen uns ja auch seit etlichen Jahren..

Ja, wenn das einer Freundin von mir passiert wäre, hätte ich ihr sicher geraten abzuhauen, aber es geht ja um mich und er kann doch kein gemeiner Betrüger sein... Ich verstehe das alles nicht. Momentan ist er bei seinen Eltern. Ohne sie. Das weiß ich sicher. Ich weiß nicht, ob die SMS freundschaftlich sind. Ich habe meinem besten Freund auch schon mal geschrieben, dass er mir fehlt, als ich lange Zeit nichts gehört hatte. Und vielleicht war das mit dem Eifersüchtigsein ja auch alles scherzhaft gemeint? Immerhin meinte er, er habe ihr eine Freundschaft angeboten. (Aber sie will die wohl nicht, weil sie meinte, sie wären nicht als Freunde gestartet - und ich will so eine Freundschaft seinerseits nicht akzeptieren...)

Ich habe uns schon auf den Hochzeitsfotos gesehen, habe schon Kleider geguckt... Alles.

Erschreckend
wirkt auf mich, dass du versuchst Erklärungen zu finden, sein Verhalten irgendwie zu entschuldigen. Aber das ist dein Leben und deine Entscheidung.

Aber du solltest dir auf jeden Fall Gedanken machen, ob du wegen ihm so denkst, weil du ihn so liebst, verzeist und auch wieder vertrauen willst und kannst. Oder ob du in die Vorstellung eine Braut zu sein, verheiratet zu sein sosehr verliebt bist, dass du dir nun alles schönredest. Das könnte ein bitterböses Erwachen geben!

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 22:28
In Antwort auf cefeu

Es kommt glaub ich bisher nicht so richtig raus,
in welcher Reihenfolge das mit Antrag und Affärenbeginn nun passiert ist.
Glücklich scheint er nicht gewesen zu sein ... naja, es gibt ja so Leute, die weitgehend blind und taub für ihre eigenen Befindlichkeiten durchs Leben stolpern. Die merken tatsächlich erst, dass ihnen in ihrer Beziehung was fehlt, wenn sie das Fehlende bei einer anderen Person finden. Und selbst dann gibt es noch so Kandidaten wie den Typen hier, die dann angeblich immer noch "nicht wissen, was eigentlich mit ihnen los ist".
Entweder er ist wirklich absolut unfähig, darauf zu hören, was sein Bauch ihm erzählt. Oder er will tatsächlich im Prinzip BEIDE Frauen - nach dem Motto "Raffen, was zu raffen ist" - und guckt halt, wie weit er damit durchkommt.

"ihm ist doch klar, dass wenn er heiratet und ER der ehebrecher ist, dass ihm sämtliche kosten nach der scheidung blühen"
Ist das so? Ich dachte immer, das Schuldprinzip im Scheidungsrecht wär abgeschafft, zumindest in Deutschland ...?

Und vielleicht verdient sie ja auch mehr Geld als er.

lg
cefeu

Mein fehler
hast recht, schuldprinzip wurde abgeschafft...

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 23:10
In Antwort auf erdhoernchen

Hmm...
.... aber wenn er bei der anderen was gefunden hätte, was ihm bei uns fehlt, hätte er mich dann nicht verlassen statt mich zu heiraten? Er hat sie wohl im Juli kennengelernt. Ich habe ihm um den Dreh rum einen Heiratsantrag gemacht, auf den ist er nicht eingegangen.

Letzte Woche sagte er aber, dass das vielleicht alles keine schlechte Idee sei und wir ruhig einen Schritt weiter gehen könnten... Wir kennen uns ja auch seit etlichen Jahren..

Ja, wenn das einer Freundin von mir passiert wäre, hätte ich ihr sicher geraten abzuhauen, aber es geht ja um mich und er kann doch kein gemeiner Betrüger sein... Ich verstehe das alles nicht. Momentan ist er bei seinen Eltern. Ohne sie. Das weiß ich sicher. Ich weiß nicht, ob die SMS freundschaftlich sind. Ich habe meinem besten Freund auch schon mal geschrieben, dass er mir fehlt, als ich lange Zeit nichts gehört hatte. Und vielleicht war das mit dem Eifersüchtigsein ja auch alles scherzhaft gemeint? Immerhin meinte er, er habe ihr eine Freundschaft angeboten. (Aber sie will die wohl nicht, weil sie meinte, sie wären nicht als Freunde gestartet - und ich will so eine Freundschaft seinerseits nicht akzeptieren...)

Ich habe uns schon auf den Hochzeitsfotos gesehen, habe schon Kleider geguckt... Alles.

Ok, jetzt kommt licht ins dunkel..
"Ich habe ihm um den Dreh rum einen Heiratsantrag gemacht, auf den ist er nicht eingegangen."
auf einen heiratsantrag nicht eingehen sagt schon sehr viel aus. ich dachte ER hat ihn gemacht...ok, jetzt wird einiges klarer. er hat mist gebaut und will sich durch ein "ja" entschuldigen.

"dass das vielleicht alles keine schlechte Idee sei und wir ruhig einen Schritt weiter gehen könnten... "
eine heirat ist keine schlechte idee??? bitte was? bitte lese deine sätze noch einmal durch und reflektiere einwenig! eine heirat ist nicht "keine schlechte idee" und schon gar nicht "einen schritt weiter". da muss man sich schon sicher sein, ausser ihr seid sehr jung und seid euch der verantwortung einer ehe nicht wirklich bewusst. eine ehe ist kein kindergarten, aber so geht ihr damit um.

er kann doch kein gemeiner Betrüger sein...
ist er aber. leider...

"vielleicht war das mit dem Eifersüchtigsein ja auch alles scherzhaft gemeint? Immerhin meinte er, er habe ihr eine Freundschaft angeboten. "
ist das jetzt ernst gemeint oder verarschst du uns gerade?

(Aber sie will die wohl nicht, weil sie meinte, sie wären nicht als Freunde gestartet - und ich will so eine Freundschaft seinerseits nicht akzeptieren...)
natürlich will sie nicht! er hat euch beide betrogen! die andere raffts und du immer noch nicht. renn ihm doch nicht so hinterher!

Ich habe uns schon auf den Hochzeitsfotos gesehen, habe schon Kleider geguckt... Alles.
du rennst gerade ins offene messer...

Gefällt mir

3. Oktober 2009 um 0:53

Welcome back
nun einige aspekte sind so heftig, dass man durchaus denken kann, dass die geschichte nicht wahr ist...

warum sie ihn rechtfertigt liegt wohl daran, dass sie unbedingt heiraten will, mit ALLEN konsequenzen...

Gefällt mir

3. Oktober 2009 um 1:32


Also... als aller erstes faellt mir auf dass DU ihn gefragt hast, er aber erst nicht wollte... aber dann hat er dir spaeter nichtmal nen richtigen Antrag gemacht, sondern nur gesagt es waere ne idee???????????

Sorry er meint es absolut nicht ernst mit dir!! ein Mann der heiraten will, verhaellt sich anders.

Wozu willst du ueberhaupt nach so kurzer zeit heiraten?

Ich glaub eher dass du in ner Traumwelt lebst, unbedingt heiraten willst, egal wer es ist oder was er getan hat.

ER hat dich betrogen. ER hat immernoch Kontakt zu ihr!
Er hat sich nichtmal richtig entschieden dass er dich will.
Sonst wuerde er den Kontakt komplett abbrechen!

Was willst du denn von so einem Kerl???

Er beluegt und betruegt dich und du rennst ihm immernoch hinterher?

Ich wuerde ihm nen riesen Arschtritt geben und das wars.

Es gibt da draussen echt Maenner die es ernst meinen mit dir... die dir eine tolle Zukunft bieten koennen... denen du Vertrauen schenken kannst.

Nach so kurzer Zeit zu betruegen, das sagt mir dass er nichtmal wirklich in dich verliebt war...

und geb die Schuld nicht ihr! Sie wusste doch davon gar nix. Genauso wie du nix davon wusstest.

ER ist der Arsch!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen