Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat mich 4 monate lang angelogen...

Er hat mich 4 monate lang angelogen...

29. Juni 2004 um 16:40

hallo ihr,
ich hatte gestern ein gespräch mit der ex meines freundes. sie ist auf mich zugekommen. sie erzählte mir, dass sie meinem freund vor 4 monaten ein geschenk gemacht hat. das sie das wollte weiß ich! allderings hat er mir gesagt, dass er es net angenommen hat. was noch dazu kommt, dass sie immer wieder kontakt haben. zwar belanglos aber trotzdem.
so jetzt mein problem. er hat mich ja angelogen. hat mir gesagt, nein er hätte nichts bekommen .. bei dem geschenk handelt es sich um bettwäsche.
was sagt ihr dazu... hatten gestern wirklich schlimmen streit. er hat sich entschuldigt. aber irgendwie komm ich mir total doof vor!!!

viele grüße

bine

Mehr lesen

29. Juni 2004 um 16:43

Bine
hat er sie nicht abeholt bei seiner ex??? du hast das durch zufall rausbekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2004 um 16:47
In Antwort auf pilar_12143058

Bine
hat er sie nicht abeholt bei seiner ex??? du hast das durch zufall rausbekommen?

Nein
sie hat sie ihm gebraucht. seine ex hat mir das ja gesteckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2004 um 17:06
In Antwort auf bine231

Nein
sie hat sie ihm gebraucht. seine ex hat mir das ja gesteckt

Hast
du nicht das gefühl, dass sie sich einfach zwischen euch drängen will?? wenn das so ist, hat sie es ja fast geschafft oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2004 um 17:09
In Antwort auf pilar_12143058

Hast
du nicht das gefühl, dass sie sich einfach zwischen euch drängen will?? wenn das so ist, hat sie es ja fast geschafft oder?

Doch das
habe ich gespürt. jedes mal wenn ich ihn drauf angesprochen habe, hat er gesagt, ich bild mir das ein. auf alle fälle ging es die ganze zeit ja nur um so belangloses zeug. aber schon allein dass er mich deswegen anlügen muss find ich unmöglich. weiß garnicht wie ich mich verhalten soll wenn er heut heim kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2004 um 17:20

Wie ...
hättest Du denn reagiert, wenn er vor 4 Monaten by the way erwähnt hätte, dass seine Ex ihm Bettwäsche geschenkt hat?

Völlig entspannt und souverän oder eher mit hochrotem Kopf und mächtig Dampf?

Klar, lügen ist mies, unbestritten, aber warum jemand lügt, ist auch nicht unerheblich.

Er hat sich entschuldigt und wird vermutlich den Fehler nicht wiederholen wollen, aber könntest Du zukünftig auch was ändern? (Überleg doch mal, warum die Ex Deines Freundes Dir derartige Details erzählt)

Einen lieben Gruss

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2004 um 17:24
In Antwort auf helmut_12550923

Wie ...
hättest Du denn reagiert, wenn er vor 4 Monaten by the way erwähnt hätte, dass seine Ex ihm Bettwäsche geschenkt hat?

Völlig entspannt und souverän oder eher mit hochrotem Kopf und mächtig Dampf?

Klar, lügen ist mies, unbestritten, aber warum jemand lügt, ist auch nicht unerheblich.

Er hat sich entschuldigt und wird vermutlich den Fehler nicht wiederholen wollen, aber könntest Du zukünftig auch was ändern? (Überleg doch mal, warum die Ex Deines Freundes Dir derartige Details erzählt)

Einen lieben Gruss

Larsen

Warum hat er mir das deiner meinung nach..
.. nicht gleich sagen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 8:58

Guten morgen martha,
weil er danach zugegeben hat, dass sie recht hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 9:50
In Antwort auf bine231

Warum hat er mir das deiner meinung nach..
.. nicht gleich sagen können

Es ist nur ...
Spekulation. Aber könnte es sein, dass Deine Reaktion harsch ausgefallen wäre und er diese Situation vermeiden wollte?

Der Mensch tut sich nur so viele unangenehme Dinge an, wie er unbedingt muss. Diese Vermeidungsstrategien sind ja nicht ungewöhnlich.

Und deshalb mein Ansatz, ob man diese unangenehme Situation in Zukunft nicht ausschließen kann, in dem man das eigene Verhalten überdenkt.

Wenn Du ihm zeigst, dass allen Exen dieser Erde Dir nichts anhaben können und souverän damit umgehen kannst, dann wird er Dir vermutlich unaufgefordert von der Bettwäsche erzählen, da er ja keinerlei Stress befürchten muss.

In der jetzigen Situation fühlt er aber wahrscheinlich, dass er nix Schlimmes verbrochen hat und trotzdem Stress bekommt. Ergo: lieber vermeiden!

Einen lieben Gruss

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 10:27
In Antwort auf helmut_12550923

Es ist nur ...
Spekulation. Aber könnte es sein, dass Deine Reaktion harsch ausgefallen wäre und er diese Situation vermeiden wollte?

Der Mensch tut sich nur so viele unangenehme Dinge an, wie er unbedingt muss. Diese Vermeidungsstrategien sind ja nicht ungewöhnlich.

Und deshalb mein Ansatz, ob man diese unangenehme Situation in Zukunft nicht ausschließen kann, in dem man das eigene Verhalten überdenkt.

Wenn Du ihm zeigst, dass allen Exen dieser Erde Dir nichts anhaben können und souverän damit umgehen kannst, dann wird er Dir vermutlich unaufgefordert von der Bettwäsche erzählen, da er ja keinerlei Stress befürchten muss.

In der jetzigen Situation fühlt er aber wahrscheinlich, dass er nix Schlimmes verbrochen hat und trotzdem Stress bekommt. Ergo: lieber vermeiden!

Einen lieben Gruss

Larsen

Das ist es ja
er hat noch keine stress bekommen.
habe nur gemeint, dass ich das eig. nicht will, da ich in der bettwäsche garantiert net schlafen werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 11:28

Wie wärs mit
Bettwäsche verräumen oder verschenken und diese sinnlose Diskussion einfach beenden?
Klar, er wollte Streit aus dem Weg gehn,und die Ex hat mal schnell bischen intrigiert, hat ja voll gut geklappt , so wie Du drauf angesprungen bist .

Ist Dir diese verd... Bettwä. echt wert,deswegen zu zoffen?
Er wiederholt das bestimmt nicht.
Und scheint DIch gut zu kennen und Deine Reaktion,was er nicht sagen muss,wird er nicht sagen.Wieso mehr Stress mit der Alten als nötig

Da sind nicht nur Männer bequem,und denken nutzenorientiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 12:32

Bin völlig baff, ...
... wie hier aus einem Lügner versucht wird, einen Märtyrer zu machen!
Da kommt mir wirklich das pure Grausen!!!

Wenn sich mein Partner weiterhin mit seiner Ex träfe - noch dazu heimlich -, würde ich die Beziehung mit ihm ohne Wenn und Aber lösen. Vielleicht bin ich hier intolerant, aber das wäre mir meine Beziehung wert.

@bine231 ICH verstehe Dich voll und ganz. MEIN Vertrauen wäre in dieser sensiblen Sache ('Ex') völlig kaputt. Ob Du dieses Vertrauen wieder finden kannst bzw. ob Du es überhaupt wieder finden möchtest, musst Du Dir selbst beantworten. Selbst bei einer Bejahung dieser Frage würde die Umsetzung alles andere als einfach sein und wahrscheinlich sehr, sehr lange dauern. Überleg es Dir gut, welchen Wert für Dich welche Entscheidung hat, vor allem jene, die Du schließlich treffen wirst. Toi, toi, toi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 13:04

@ bine
Gut, er hat Dich angelogen, gebongt.

Er wenn Ihr Euch schon wegen so einer, in meinen Augen, Kleinigkeit "schlimm streitet", dann wird es 'ne "lustige" Beziehung.

In meiner Beziehung wurde sich in über 4 Jahren wenigstens über Themen wie "Fremdgehen",
"Sex mit anderen Pärchen in der Beziehung",
"Geld", "Uni/Ausbildung" und so weiter gestitten. Wenn sowas dann an die Tagesordnung kommt, dann kann man "großes Gewitter" erwarten.

Aber wegen des oben von Dir aufgeführten Grund würde meine Freundin nur müde lächeln.

Grüße,
Igelmännchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 13:12
In Antwort auf pallu_12485085

@ bine
Gut, er hat Dich angelogen, gebongt.

Er wenn Ihr Euch schon wegen so einer, in meinen Augen, Kleinigkeit "schlimm streitet", dann wird es 'ne "lustige" Beziehung.

In meiner Beziehung wurde sich in über 4 Jahren wenigstens über Themen wie "Fremdgehen",
"Sex mit anderen Pärchen in der Beziehung",
"Geld", "Uni/Ausbildung" und so weiter gestitten. Wenn sowas dann an die Tagesordnung kommt, dann kann man "großes Gewitter" erwarten.

Aber wegen des oben von Dir aufgeführten Grund würde meine Freundin nur müde lächeln.

Grüße,
Igelmännchen

@ igelmännchen / Korrektur
"Aber wegen DEM oben von Dir aufgeführten Grund würde meine Freundin nur müde lächeln."

So muß es heißen.

Das kommt davon, wenn man(N) mehrere Sachen gleichzeitig macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 13:53
In Antwort auf pudeldiebin

Bin völlig baff, ...
... wie hier aus einem Lügner versucht wird, einen Märtyrer zu machen!
Da kommt mir wirklich das pure Grausen!!!

Wenn sich mein Partner weiterhin mit seiner Ex träfe - noch dazu heimlich -, würde ich die Beziehung mit ihm ohne Wenn und Aber lösen. Vielleicht bin ich hier intolerant, aber das wäre mir meine Beziehung wert.

@bine231 ICH verstehe Dich voll und ganz. MEIN Vertrauen wäre in dieser sensiblen Sache ('Ex') völlig kaputt. Ob Du dieses Vertrauen wieder finden kannst bzw. ob Du es überhaupt wieder finden möchtest, musst Du Dir selbst beantworten. Selbst bei einer Bejahung dieser Frage würde die Umsetzung alles andere als einfach sein und wahrscheinlich sehr, sehr lange dauern. Überleg es Dir gut, welchen Wert für Dich welche Entscheidung hat, vor allem jene, die Du schließlich treffen wirst. Toi, toi, toi!

Danke dir
du bist wirklich die erste, die das mal so sieht wie ich. ich denke auch nicht, dass das was mit intolleranz oder so zu tun hat.
ich meine ich musste von ihr erfaren, dass sie sich treffen ect. nichtmal von ihm selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 14:01

Ich denke das ist sein problem:
Ist er bequem und wollte weder ablehnen noch mit dir argumentieren müssen? Hat er ernsthaft geglaubt, es käme nicht raus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 14:07
In Antwort auf bine231

Danke dir
du bist wirklich die erste, die das mal so sieht wie ich. ich denke auch nicht, dass das was mit intolleranz oder so zu tun hat.
ich meine ich musste von ihr erfaren, dass sie sich treffen ect. nichtmal von ihm selbst!

@ bine
Bei all seiner Lügerei darfst Du eines nicht vergessen:
Er ist nicht Dein Eigentum oder Dein Angestellter. Er darf sich mit "Gott und der Welt" treffen, wenn er das will.

2 Bedinungen:
1. Er sollte Dich dies bezüglich informieren.
2. Er sollte keine sexuellen Handlungen starten.

Aber ansonsten solltest Du ihm einfach die Freiheit geben, die er braucht.

Männer reagieren da nicht selten sehr allergisch drauf, wenn Frauen in Beziehungen versuchen, alles steuern zu wollen.

Grüße,
Igelmännchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 14:35
In Antwort auf pallu_12485085

@ bine
Bei all seiner Lügerei darfst Du eines nicht vergessen:
Er ist nicht Dein Eigentum oder Dein Angestellter. Er darf sich mit "Gott und der Welt" treffen, wenn er das will.

2 Bedinungen:
1. Er sollte Dich dies bezüglich informieren.
2. Er sollte keine sexuellen Handlungen starten.

Aber ansonsten solltest Du ihm einfach die Freiheit geben, die er braucht.

Männer reagieren da nicht selten sehr allergisch drauf, wenn Frauen in Beziehungen versuchen, alles steuern zu wollen.

Grüße,
Igelmännchen

Also jetzt glaub ich es dann echt
sag mal stell ihn doch gleich als barmherzigen samariter hin! wer hat mich denn belogen er oder ich selbst. weiß du es gibt immer 2 wahrheiten. die reine wahrheit, und die die man glauben muss, weil der partner sie erzählt.
er hat mich nach strich und faden belogen. jedes mal, wenn ich gesagt habe, sagmal habt ihr eig. noch kontakt "awa nein" wenn ich zu ihm gesagt habe "tu mir bitte net weh" kam "würd ich doch nie machen". Ich habe ihm nie was verboten! und er hat mich eben NICHT INFORMIERT! das ist einfach nur intollereant von ihm. er hat mich das von seiner ex erfahren lassen und mich nicht vor seiner eigenen lüge geschützt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 15:16
In Antwort auf bine231

Also jetzt glaub ich es dann echt
sag mal stell ihn doch gleich als barmherzigen samariter hin! wer hat mich denn belogen er oder ich selbst. weiß du es gibt immer 2 wahrheiten. die reine wahrheit, und die die man glauben muss, weil der partner sie erzählt.
er hat mich nach strich und faden belogen. jedes mal, wenn ich gesagt habe, sagmal habt ihr eig. noch kontakt "awa nein" wenn ich zu ihm gesagt habe "tu mir bitte net weh" kam "würd ich doch nie machen". Ich habe ihm nie was verboten! und er hat mich eben NICHT INFORMIERT! das ist einfach nur intollereant von ihm. er hat mich das von seiner ex erfahren lassen und mich nicht vor seiner eigenen lüge geschützt.

@ bine
1. Ich stelle ihn nicht als einen
"barmherzigen Samaritär" hin, dafür kenne ich ihn auch einfach zu schlecht (nämlich gar nicht.

2. Es gibt in der Tat im Leben 2 Wahrheiten: Die reine und die "Männerwahrheit".

3. Er hat Dich belogen (hatte ich schon mal erwähnt), aber Du verkaufst es hier so dramatisch, als wäre er 4 Monate mit seiner Ex ins Bett gegangen. Wäre das der Fall, dann könnte ich Deine Empörung verstehen. Aber von dieser Sachlage gehen wir mal nicht aus.

4. Was wäre gewesen, wenn er Dich über ein kurz bevorstehendes Treffen mit seiner Ex informiert hätte? Wie hättest Du dann reagiert?
Bist Du tolerant?

5. Akzeptiere, daß es im Leben Deines Freundes eine Vergangenheit gibt, in der seine Ex vorkommt. Soll er sie nach Amerika schicken oder er ihr einen Kartoffelsack überstülpen, damit Du sie nicht mehr erdulden mußt?
Es gibt sie nun mal und das mußt Du akzeptieren.

6. Wo ist denn jetzt genau die Bettwäsche? Wenn sie noch da ist und sie Dich stört, dann vertick sie doch einfach bei Ebay.

7. Grüße vom Igelmännchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 15:31
In Antwort auf pallu_12485085

@ bine
1. Ich stelle ihn nicht als einen
"barmherzigen Samaritär" hin, dafür kenne ich ihn auch einfach zu schlecht (nämlich gar nicht.

2. Es gibt in der Tat im Leben 2 Wahrheiten: Die reine und die "Männerwahrheit".

3. Er hat Dich belogen (hatte ich schon mal erwähnt), aber Du verkaufst es hier so dramatisch, als wäre er 4 Monate mit seiner Ex ins Bett gegangen. Wäre das der Fall, dann könnte ich Deine Empörung verstehen. Aber von dieser Sachlage gehen wir mal nicht aus.

4. Was wäre gewesen, wenn er Dich über ein kurz bevorstehendes Treffen mit seiner Ex informiert hätte? Wie hättest Du dann reagiert?
Bist Du tolerant?

5. Akzeptiere, daß es im Leben Deines Freundes eine Vergangenheit gibt, in der seine Ex vorkommt. Soll er sie nach Amerika schicken oder er ihr einen Kartoffelsack überstülpen, damit Du sie nicht mehr erdulden mußt?
Es gibt sie nun mal und das mußt Du akzeptieren.

6. Wo ist denn jetzt genau die Bettwäsche? Wenn sie noch da ist und sie Dich stört, dann vertick sie doch einfach bei Ebay.

7. Grüße vom Igelmännchen

Jetzt will ich mal was klarstellen
die bettwäsche hat er nur genommen, weil sie sich aufgedrängt hat. und net weil er noch so umbedingt mit ihr kontakt haben will. deshalb kann ich es ja net verstehen. er schimpft sonst immer so über sie!!! das passt net zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2004 um 23:26

Nach seiner Entschuldigung
und dem schlimmen Streit vorgestern, kannst Du das Thema abhaken und nicht mehr auf den Tisch bringen?

Es gibt schon massivere Beziehungsprobleme als das von Dir geschilderte.
Umgehen damit ist schwierig,mir schon klar.
Das hier zu diskutieren,dass Du Dir doof vorkommst und das das nun mal so unglücklich lief für euch, bringt nicht allzu viel,oder?

Es ist doch v o r b e i.
Beendet,meine ich.(?)
Oder doch noch nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2004 um 1:10

Lüge!
Hallo, zunächst mal, habe ich meinem Ex auch vor ein paar Monaten Bettwäsche geschenkt. Einfach weil er nach unserer Trennung nur eine Bettwäsche hatte und weil er Knöpfe hasst (die geschenkte Bettwäsche war mit Reisverschluß). Ich wollte damit nicht sein zukünftiges Leben beeinflussen, sondern ihm was schenken, was er gebrauchen kann. Folgendes geht mir jetzt durch den Kopf, die Bettwäsche die er hatte (diese Eine die o.g), gehörte bevor wir uns kennenlernten seiner Ex-Frau und ihm. Natürlich wurde diese nie während unserer Beziehung genutzt, obwohl diese sehr schön war, über diese Bettwäsche gab es auch Diskussionen, ohne Ende. Noch heute würde ich es ablehnen in so was zu schlafen, obwohl - dass der Frau nach mir vielleicht auch noch bevor steht, glaub ich. Mein Ex hat mich damals nicht wegen der Bettwäsche angelogen, aber wegen so vieler anderer Dinge. Ich weiß aber das er gelogen hat, weil er mir nicht weh tun wollte und auch weil er keine Lust hatte sich wegen einer doofen Bettwäsche zu streiten, es gibt ja auch wichtigeres, als eine Bettwäsche, oder?! Jetzt komm ich mir natürlich auch total doof vor, weil ich nicht in der Bettwäsche schlafen wollte, in der er mit seiner Ex geschalfen hat und weil ich ihm Bettwäsche geschenkt habe,in der er vielleicht mit seiner "Neuen" schläft, die sich dann weigert in dieser Bettwäsche zu schlafen. Vielleicht sollte seine Ex diese Bettwäsche selber benutzen und damit glücklich werden, vielleicht bist Du ja so Taff und schenkst sie Ihr zurück und sagst dazu: " wir schlafen nur in Samt und Seide". Ich für meinen Teil hasse alle Ex-Tussis und würde diese Bettwäsche so lange ignorieren bis die Motten drin waren. Irgendwann löst diese eine Bettwäsche sich in Luft auf, man kann übrigens Bettwäsche in kleine Fetzen schneiden und sie zum Schuhe putzen benutzen, oder zum wegputzen von Vogelscheisse. Das letztere macht übrigens doppelt Spaß und nennt sich dann -"Mega Respekt vor dem Geschenk der Ex-Tussi". Macht keinen Sinn aber irre Spaß und gibt genugtuung.

Ganz viel Spaß mit der Bettwäsche der Ex!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2004 um 9:15
In Antwort auf flann_11948449

Lüge!
Hallo, zunächst mal, habe ich meinem Ex auch vor ein paar Monaten Bettwäsche geschenkt. Einfach weil er nach unserer Trennung nur eine Bettwäsche hatte und weil er Knöpfe hasst (die geschenkte Bettwäsche war mit Reisverschluß). Ich wollte damit nicht sein zukünftiges Leben beeinflussen, sondern ihm was schenken, was er gebrauchen kann. Folgendes geht mir jetzt durch den Kopf, die Bettwäsche die er hatte (diese Eine die o.g), gehörte bevor wir uns kennenlernten seiner Ex-Frau und ihm. Natürlich wurde diese nie während unserer Beziehung genutzt, obwohl diese sehr schön war, über diese Bettwäsche gab es auch Diskussionen, ohne Ende. Noch heute würde ich es ablehnen in so was zu schlafen, obwohl - dass der Frau nach mir vielleicht auch noch bevor steht, glaub ich. Mein Ex hat mich damals nicht wegen der Bettwäsche angelogen, aber wegen so vieler anderer Dinge. Ich weiß aber das er gelogen hat, weil er mir nicht weh tun wollte und auch weil er keine Lust hatte sich wegen einer doofen Bettwäsche zu streiten, es gibt ja auch wichtigeres, als eine Bettwäsche, oder?! Jetzt komm ich mir natürlich auch total doof vor, weil ich nicht in der Bettwäsche schlafen wollte, in der er mit seiner Ex geschalfen hat und weil ich ihm Bettwäsche geschenkt habe,in der er vielleicht mit seiner "Neuen" schläft, die sich dann weigert in dieser Bettwäsche zu schlafen. Vielleicht sollte seine Ex diese Bettwäsche selber benutzen und damit glücklich werden, vielleicht bist Du ja so Taff und schenkst sie Ihr zurück und sagst dazu: " wir schlafen nur in Samt und Seide". Ich für meinen Teil hasse alle Ex-Tussis und würde diese Bettwäsche so lange ignorieren bis die Motten drin waren. Irgendwann löst diese eine Bettwäsche sich in Luft auf, man kann übrigens Bettwäsche in kleine Fetzen schneiden und sie zum Schuhe putzen benutzen, oder zum wegputzen von Vogelscheisse. Das letztere macht übrigens doppelt Spaß und nennt sich dann -"Mega Respekt vor dem Geschenk der Ex-Tussi". Macht keinen Sinn aber irre Spaß und gibt genugtuung.

Ganz viel Spaß mit der Bettwäsche der Ex!!!!

Danke für ..
deine beitrag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2004 um 11:06
In Antwort auf bine231

Doch das
habe ich gespürt. jedes mal wenn ich ihn drauf angesprochen habe, hat er gesagt, ich bild mir das ein. auf alle fälle ging es die ganze zeit ja nur um so belangloses zeug. aber schon allein dass er mich deswegen anlügen muss find ich unmöglich. weiß garnicht wie ich mich verhalten soll wenn er heut heim kommt

Männer...
Ich hatte auch so ein Exemplar.
Er hat auch lieber was verschwiegen, bevor er mir irgendewas erklären musste.
Das wurde dann immer mehr und alles nur Kleinigkeiten.
Aber rauskommen tuts doch immer und dann ärgerts einem umso mehr.

Ih kann dich da schon verstehen, aber ob du deswegen gleich die Beziehung aufs Spiel setzen willst/solltest...

In meinem Fall gabs dann auch ne richtige Eskalation. Ich habe Schluss gemacht und hab ihn gefragt, obs das wert war.
Denn mit seinem Heimlichtuereien erreicht mann nur das Gegenteil von Harmonie. Und meist wollen die einfach nur den bequemen Weg gehen...
Naja, zwei Wochen war Ende. Wir haben trotzdem viel geredet. Ich hab ihm versucht zu erklären wie es sich anfühlt, wenn man alles erst im Nachhinein und durch Zufälle erfährt.
Er hats wohl eingesehen. Und seitdem redet er wie wild ;o)
Und wir sind wieder zusammen.
Auch wenns für mich nicht einfach ist, weil ich immer noch nicht 100% vertraue.
Aber das kommt wieder, hoffe ich.

Am Ende musst du wissen, was du tust.
Denkst du, dass er dich wirklich liebt. Dann kannst du auch versuchen mit ihm einen Weg zu finden. Wenn du daran zweifelst, dann musst du abwägen was für dich selbst gesünder ist.

Ich drück dir die Daumen, egal wie du dich entscheidest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram