Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat gefragt was ich davon halte

Er hat gefragt was ich davon halte

17. März 2015 um 9:07

Hallo ihr Lieben,
ich lese hier ziemlich oft mit, habe aber noch nie selber was gepostet.

Mein Kumpel (24) hat mir gestern offenbart, dass er eine neue Freundin hat. Sie ist 19 und hat eine 3 Jährige Tochter. Sie wurde damals von ihrem Exfreund vergewaltigt und dadurch schwanger, hatte seitdem keinen Freund mehr und auch keine männlichen Bekanntschaften.
Sie kennen sich seit 3 Wochen und wohnen ca. 2h voneinander entfernt. Nun hat er gesagt dass er hier bei uns eine Wohnung sucht und sie herzieht. Dass sie aber zu Hause bleiben wird um sich um die Kleine zu kümmern und sie ein weiteres Kind wollen. Ich war erstmal geschockt und hab gefragt ob das nicht zu schnell geht und er sie denn nicht noch ein wenig länger kennenlernen will.

Er ist aber davon überzeugt dass er die richtige Frau gefunden hat, sie heiraten werden und für immer zusammenbleiben. Heiraten wollen sie aber erst später, zuerst das Kind zeugen.
Er meint auch dass seine Eltern sie total lieben und ihn dabei voll unterstützen und er redet schon die ganze Zeit von "seiner" kleinen Familie und dass es so "krass" ist wie gut er sie schon kennt und versteht.

Ich weiß gar nicht so richtig was ich ihm sagen soll, da ich mit 19 noch mein Abi gemacht habe und mir damals weder eine Ehe noch ein Kind gewünscht habe. Ich finde das Ganze total überstürzt.

Nun wollte ich fragen was ihr denn von dieser Sache haltet und wie ihr als Freundin darauf reagieren würdet.

Liebe Grüße

Mehr lesen

17. März 2015 um 13:10

Habe ihm meine Meinung gesagt
Er hat gemeint er akzeptiert das, ist aber der Meinung dass mein Freund dann wohl nicht der Richtige für mich ist und dieser Jemand noch kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 15:38

Eigentlich nicht..
und dieses impulsive Handeln ist mir auch neu,obwohl wir uns schon eine ganze Weile kennen. Normalerweise verliebt er sich nicht so schnell kopfüber in jemanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 18:03

Abwarten
Frag ihn doch einfach mal so typische Sachen, die man übr seinen Partner weiß, schau dann mal ob er Antworten darauf hat. Falls nein: dann kannst du ihm, deinem Standpunkt klar machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 18:49

Wie ich reagieren würde?
ihm klar meine Meinung sagen (dass ich das für eine völlige Schnapsidee halte) und ansonsten akzeptieren, dass es seine Entscheidung ist und nicht meine - und mir (und ihm) im Zweifelsfalle auch das "ich hab's Dir gleich gesagt" dann später sparen.

Einem Freund gestehe ich auch zu, auf meine Antworten zu einem sensiblen Thema etwas überzureagieren, um auf die Antwort weiter unten Bezug zu nehmen - so lange das nicht die Regel ist - ich habe auch meine Punkte, wo ich über reagiere. Passiert. Vermutlich jedem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 18:59
In Antwort auf avarrassterne

Wie ich reagieren würde?
ihm klar meine Meinung sagen (dass ich das für eine völlige Schnapsidee halte) und ansonsten akzeptieren, dass es seine Entscheidung ist und nicht meine - und mir (und ihm) im Zweifelsfalle auch das "ich hab's Dir gleich gesagt" dann später sparen.

Einem Freund gestehe ich auch zu, auf meine Antworten zu einem sensiblen Thema etwas überzureagieren, um auf die Antwort weiter unten Bezug zu nehmen - so lange das nicht die Regel ist - ich habe auch meine Punkte, wo ich über reagiere. Passiert. Vermutlich jedem.

Das stimmt
ich schätze er hat sich einfach angegriffen gefühlt, als ich gesagt habe dass ich die Idee nicht so klasse finde.

Es ist seine Entscheidung, auch das habe ich ihm gesagt. Wenn es schief geht bin ich für ihn da,mehr kann ich nicht machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 19:01

Naja,
hätte ihm einfach gerne das "auf die Schnauze fallen" gerne erspart
Aber wer weiß,vielleicht klappts ja doch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 19:29
In Antwort auf kleinegedankenwelt

Das stimmt
ich schätze er hat sich einfach angegriffen gefühlt, als ich gesagt habe dass ich die Idee nicht so klasse finde.

Es ist seine Entscheidung, auch das habe ich ihm gesagt. Wenn es schief geht bin ich für ihn da,mehr kann ich nicht machen.

Eben
Freunde sind keine Freunde, wenn sie die Entscheidung der anderen direkt oder indirekt (also durch ständigen / häufigen Ausdruck von Missbilligung o.ä.) treffen. Man muss es deswegen noch lange nicht selbst gut finden, aber eben (völlig) akzeptieren können, dass Freunde ihre eigenen Entscheidungen treffen.

Dass er sich getroffen fühlt (denke ich auch nach der Reaktion) spricht dafür, dass er sich jetzt auch nicht 200% sicher ist - aber denoch: seine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 21:04


Ich kannte meinen Partner 5 Monate, bis ich - gewollt - von ihm schwanger wurde. Die Beziehung hielt etwas über drei Jahre. Trotzdem würde ich die Zeit nicht missen wollen, am allerwenigsten den (inzwischen gar nicht mehr so) kleinen Krümel, der gerade neben mir liegt und seelig schläft. Mein Sohn ist das Beste, was mir im Leben bisher passiert ist und sein Papa sagt das selbe.
Man weiß nie was kommt und es gibt keine Garantie für lebenslanges Beziehungsglück. Meine beste Freundin und weitere gute Kumpel haben sich gefreut, als ich schwanger wurde, waren glücklich, als das baby da war und haben getröstet, als die Beziehung in die Brüche ging. Dafür sind gute Freunde da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 10:26

Welche meinst du?
Die mit dem Kind? Wieso sollte ich dann geschockt sein, sie will es doch selber
Ich mische mich auch überhaupt nicht ein, er wollte von mir wissen was ich davon halte, weil wir schon sehr lange befreundet sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 13:22

Das hab ich mich auch schon gefragt
ob er sich selber seiner Sache nicht sicher war/ist und Bestätigung,die er nicht gekriegt hat, gesucht hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper