Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat eine Neue

Er hat eine Neue

1. November 2005 um 10:16

Hallo!

Mein Ex-Freund und ich sind seit 3 Monaten nicht mehr zusammen. Wir waren 2 Jahre zusammen, zusammen gewohnt haben wir 1,5 Jahre.
Aber in den letzten Monaten kann man sagen, dass wir uns auseinandergelebt haben. Das Verhältnis war eher freundschaftlich, als zwischen Partnern. Dann wollte er, dass ich Anfang Juli ausziehe. Ich war erst total geschockt, bin dann zu meinen Eltern gezogen, wo ich auch bis heute bin. Zwei Wochen nach meinem Auszug haben wir uns nochmal getroffen und uns lange unterhalten. Danach war endgültig Schluss.
Nun folgendes: Ich habe ca. 6 Wochen nach dem Auszug gesehen, dass er eine neue Freundin hat. Nach vielen Fragen an Freunde und Bekannte kam heraus, dass es einige schon wussten, aber niemand mich verletzten wollte. Auch mein Ex-Freund nicht. Er versicherte mir, dass sie nichts mit unserer Trennung zu tun hat. Glauben kann ich ihm das nicht, da die beiden sich seit Februar schon kennen.
Mir ging es eigentlich in den letzten Wochen ganz gut, ich hatte Dates, habe mir eine Wohnung gesucht, konnte wieder lachen. Aber seit ein paar Tagen ist es ganz schlimm: Der Grund ist, dass ich immer irgenwelche Hiobsbotschaften höre von den beiden. Z.B. dass er mit ihr zu einer Familienfeier gegangen ist. Die Einladung galt für uns beide, aber ich bin nicht hingegangen, weil ich eben schon ausgezogen war. Er hat sie einfach mitgenommen, vorgestellt und alle Angehörigen waren ganz erstaunt. Dann habe ich gehört, dass er an dem Tag, an dem ich ausgezogen bin, so geschockt war, dass er sich ausheulen musste. Aber er ist nicht zu einem Kumpel gefahren, sondern zu ihr!
Diese beiden Sachen sind so schlimm für mich, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Sie nimmt wie selbstverständlich von Beginn an meinen Platz ein, geht in der Wohnung ein und aus, kocht in der Küche, duscht im Badezimmer, etc.. Wir hatten kurz vorher noch renoviert und eine ganz neue Küche gekauft und dann sowas! Sie geht mit zur Familienfeier, keiner weiß, wer sie ist und sie hat so getan, als ob sie alle seit 10 Jahren kennt! So wurde es mir erzählt! Am Tag meines Auszugs hat sie ihn getröstet, mir hat er erzählt, er würde zu einem Kumpel fahren. Und er hat mir hoch und heilig geschworen, dass sie mit unserer Trennung nichts zu tun hat. Ich kann`s ihm echt nicht glauben und bin völlig fertig. Dabei hatte ich mein Leben doch echt ganz gut im Griff! Ich verstehe das nicht. Wieso wirft mich das so aus der Bahn? Ist es die Eifersucht auf sie oder was ist es? Ich liebe ihn doch nicht mehr und habe auch nach anderen Männern geguckt... Trotzdem leide ich so, wenn ich an die beiden denke. Ich wünsche mir so sehr, dass die beiden sich trennen. Ich kann es nicht verstehen, dass der Übergang von mir zu ihr nur ein paar Tage gedauert hat oder sogar parallel gelaufen ist. Wie kann man sowas machen?
Weiß einer von euch Rat? Wäre euch sehr dankbar für ein paar Tipps!

LG, Maren

Mehr lesen

1. November 2005 um 11:02

Hi Brooke!
Ich danke dir für deine Antwort. Sowas in der Art haben meine Eltern mir auch gesagt. Wir haben ihn alle sehr gerne gehabt und auf eine Art Podest gestellt, zu dem wir hochgeschaut haben. Nun merken wir, dass er auch seine Macken hat. Dass er oberflächlich und auch gleichgültig ist, habe ich schon seit längerem gemerkt. Das passt nicht zu mir, weil ich da anders bin. Ich bin nur so enttäuscht über sein Verhalten und denke oft "Wie kann er nur?" Ich hätte ihm das NIE zugetraut. Und auf diese Frau habe ich eine sehr große Wut. Ich müsste mich zusammenreißen, dass ich nicht ausraste, wenn ich die beiden zusammen sehe.
Ja, du hast vielleicht recht. Möglicherweise war ich nicht DIE große Liebe für ihn. Er war vor mir 6 Jahre mit einer Frau zusammen, die ihm sehr sehr wehgetan hat. Danach war er so glücklich, dass er mich hatte, aber es kann echt sein, dass er diese Enttäuschung nie überwunden hat.
Ich hoffe, dass das mit den beiden jetzt nur so eine Übergangsgeschichte ist. Aber wenn nicht, muss mir das auch egal sein, sonst gehe ich kaputt.
Vielen Dank nochmal für deinen Beitrag, du hast mir geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 11:03

Hallo Maren,
ich kann verstehen, dass Du sehr verletzt bist- zumal die Neue in kürzester Zeit Deinen Platz eingenommen hat.
Leider ist das nunmal so- wenn Du an Ihrer Stelle wärst, würdest Du Dich auch schnell integrieren wollen.
Sie ist nicht das Problem. Das Problem ist Dein Ex- der Dich mehr oder weniger "ausgetauscht" hat. Auch wenn Du ihn nicht mehr liebst- na klar tut es weh, Platz für jemand anderes zu machen und auch noch so schnell. Man fühlt sich gekränkt, weil man nicht fassen kann, dass der ehemalige Partner so schnell die gemeinsame Liebe abschließt, während man selber viel zu sehr mich sich zu kämpfen hat.

Männer gehen mit Schmerz anders um. Wer weiß, ob das mit der Neuen wirklich was Ernstes ist- oder nur eine "Übergangslösung"- um nicht allein zu sein.

Ich wünsche Dir alles Liebe !

LG
Sternle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 11:12
In Antwort auf fida_12351300

Hallo Maren,
ich kann verstehen, dass Du sehr verletzt bist- zumal die Neue in kürzester Zeit Deinen Platz eingenommen hat.
Leider ist das nunmal so- wenn Du an Ihrer Stelle wärst, würdest Du Dich auch schnell integrieren wollen.
Sie ist nicht das Problem. Das Problem ist Dein Ex- der Dich mehr oder weniger "ausgetauscht" hat. Auch wenn Du ihn nicht mehr liebst- na klar tut es weh, Platz für jemand anderes zu machen und auch noch so schnell. Man fühlt sich gekränkt, weil man nicht fassen kann, dass der ehemalige Partner so schnell die gemeinsame Liebe abschließt, während man selber viel zu sehr mich sich zu kämpfen hat.

Männer gehen mit Schmerz anders um. Wer weiß, ob das mit der Neuen wirklich was Ernstes ist- oder nur eine "Übergangslösung"- um nicht allein zu sein.

Ich wünsche Dir alles Liebe !

LG
Sternle

Hallo Sternle!
Meinst du, sie ist nicht das Problem? Das sagen viele Leute, aber ich habe eine Superwut auf sie, da sie wie selbstverständlich überall mithingeht! Okay, das ist normal und das würde jeder von uns als neue Freundin tun! Aber das hat sie schon, als ich noch gar nicht mit ihm Schluss hatte! Sie hat doch gewusst, dass die Einladung für ihn und MICH war und nicht für sie! Was ist das für eine Frau? Sorry, aber ich hätte da Skrupel. Ich weiß, dass das albern und kindisch ist, aber ich hätte echt nicht übel Lust, beiden eine zu scheuern, wenn ich sie sehe. Natürlich ist das Quatsch, denn ich würde mich blamieren. Niemand würde mich verstehen. Ich weiß nur nicht, ob ich die Kontrolle bewahren kann. Eigentlich bin ich ein ruhiger Typ, aber im Moment merke ich richtig meine temperamentvolle Seite und rege mich ständig auf. Mir kommt es so vor, als ob beide Menschen - sie und er - oberflächlich sind und nicht darüber nachdenken, was sie machen, bzw. jemandem damit wehtun. Ich bin nicht die einzige, die von ihm enttäuscht ist. Seine Geschwister sind es auch, nicht nur wegen mir, sondern auch wegen anderer Dinge.
Danke dir!
LG, Maren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 11:17
In Antwort auf mared_12658267

Hallo Sternle!
Meinst du, sie ist nicht das Problem? Das sagen viele Leute, aber ich habe eine Superwut auf sie, da sie wie selbstverständlich überall mithingeht! Okay, das ist normal und das würde jeder von uns als neue Freundin tun! Aber das hat sie schon, als ich noch gar nicht mit ihm Schluss hatte! Sie hat doch gewusst, dass die Einladung für ihn und MICH war und nicht für sie! Was ist das für eine Frau? Sorry, aber ich hätte da Skrupel. Ich weiß, dass das albern und kindisch ist, aber ich hätte echt nicht übel Lust, beiden eine zu scheuern, wenn ich sie sehe. Natürlich ist das Quatsch, denn ich würde mich blamieren. Niemand würde mich verstehen. Ich weiß nur nicht, ob ich die Kontrolle bewahren kann. Eigentlich bin ich ein ruhiger Typ, aber im Moment merke ich richtig meine temperamentvolle Seite und rege mich ständig auf. Mir kommt es so vor, als ob beide Menschen - sie und er - oberflächlich sind und nicht darüber nachdenken, was sie machen, bzw. jemandem damit wehtun. Ich bin nicht die einzige, die von ihm enttäuscht ist. Seine Geschwister sind es auch, nicht nur wegen mir, sondern auch wegen anderer Dinge.
Danke dir!
LG, Maren

Achso...
sie hat sich also mehr oder weniger in Eure Beziehung gedrängt - als noch gar nicht Schluss war.

Dann ist die Wut auf beide natürlich gerechtfertigt.

Aber soll ich Dir mal was sagen- lieber auf beide eine Riesenwut haben und die Sache abschließen können, als ihm hinterher zu trauern.

Deine Stelle kann sie eh niemals einnehmen !

Drücke Dich
Sternle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 11:48
In Antwort auf fida_12351300

Achso...
sie hat sich also mehr oder weniger in Eure Beziehung gedrängt - als noch gar nicht Schluss war.

Dann ist die Wut auf beide natürlich gerechtfertigt.

Aber soll ich Dir mal was sagen- lieber auf beide eine Riesenwut haben und die Sache abschließen können, als ihm hinterher zu trauern.

Deine Stelle kann sie eh niemals einnehmen !

Drücke Dich
Sternle

An Sternle:
Ich glaube ihm, dass zwischen den beiden nichts gelaufen ist, bevor endgültig Schluss war. Das lange Gespräch hatten wir Ende Juli. Aber an dem Tag war vorher die Feier und er hat sie mitgeschleppt. Niemand wusste, wer sie ist, bzw. ob neue Freundin oder nur eine Begleiterin. Aber wieso macht er das? Wieso geht er nicht alleine hin? Ist ihm das nicht zu blöd, zu einem Frühstück hinzugehen, zu dem er und ich eingeladen wurden?! Und für sie erst! Ich kapier das nicht. Kann mich nur wundern und aufregen.
Ich weiß, ich muss die Sache abschließen. Nur wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 12:24
In Antwort auf mared_12658267

An Sternle:
Ich glaube ihm, dass zwischen den beiden nichts gelaufen ist, bevor endgültig Schluss war. Das lange Gespräch hatten wir Ende Juli. Aber an dem Tag war vorher die Feier und er hat sie mitgeschleppt. Niemand wusste, wer sie ist, bzw. ob neue Freundin oder nur eine Begleiterin. Aber wieso macht er das? Wieso geht er nicht alleine hin? Ist ihm das nicht zu blöd, zu einem Frühstück hinzugehen, zu dem er und ich eingeladen wurden?! Und für sie erst! Ich kapier das nicht. Kann mich nur wundern und aufregen.
Ich weiß, ich muss die Sache abschließen. Nur wie?

Kann Dir nur den Tipp geben ...
... Dich nicht länger zu ärgern. Das bekommt er bestimmt über Ecken auch mit.
Kein Kontakt mehr- nur so gehts mit dem Abschließen. Die Erfahrung habe ich auch gerade gemacht.

Tut mir leid, einen besseren Tipp hab ich nicht auf Lager.

Sternle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 14:05
In Antwort auf mared_12658267

Hi Brooke!
Ich danke dir für deine Antwort. Sowas in der Art haben meine Eltern mir auch gesagt. Wir haben ihn alle sehr gerne gehabt und auf eine Art Podest gestellt, zu dem wir hochgeschaut haben. Nun merken wir, dass er auch seine Macken hat. Dass er oberflächlich und auch gleichgültig ist, habe ich schon seit längerem gemerkt. Das passt nicht zu mir, weil ich da anders bin. Ich bin nur so enttäuscht über sein Verhalten und denke oft "Wie kann er nur?" Ich hätte ihm das NIE zugetraut. Und auf diese Frau habe ich eine sehr große Wut. Ich müsste mich zusammenreißen, dass ich nicht ausraste, wenn ich die beiden zusammen sehe.
Ja, du hast vielleicht recht. Möglicherweise war ich nicht DIE große Liebe für ihn. Er war vor mir 6 Jahre mit einer Frau zusammen, die ihm sehr sehr wehgetan hat. Danach war er so glücklich, dass er mich hatte, aber es kann echt sein, dass er diese Enttäuschung nie überwunden hat.
Ich hoffe, dass das mit den beiden jetzt nur so eine Übergangsgeschichte ist. Aber wenn nicht, muss mir das auch egal sein, sonst gehe ich kaputt.
Vielen Dank nochmal für deinen Beitrag, du hast mir geholfen!

Ich kenne diese Situation...
...nur zu gut (siehe meine anderen Einträge). Mein Ex hat sich nach fast 2 1/2 Jahren von mir getrennt, peu à peu, hat er mir dann die Wahrheit über seine Nue erzählt. Nach drei Wochen waren sie zusammen. Haben sich aber schon kennengelernt, als wir noch zusammen waren. Er meinte, dass er da schon gemerkt hatte, dass das etwas werden könnte mit den beiden. Zu der Zeit hatten wir viel Streit, war also fruchtbarer Boden für ne Neue. Er sagt, dass er mich nicht ersetzen wollte und das er nicht geplant hatte, so schnell eine neue zu haben. Trotzdem tut es weh, wenn der eigene Platz neu besetzt wird. So schnell. Ich denke, bei ihm ist es eher die Angst vor dem alleine sein. Es war unsere erste Beziehung, er hatte keinen Vergleich, also kann er auch nicht wissen, was er an mir hatte. Von daher ist es etwas anders als bei dir. Ich denke mein Ex muss sich jetzt erstmal "austoben" und Erfahrungen machen, vergleichen. Trotzdem tut es unheimlich weh. Habe den Kontakt jetzt abgebrochen, auch wenn ich gerne später wieder eine Freundschaft mit ihm aufbauen möchte. Aber im Moment würde mir das nur weh tun, weil ich noch Gefühle für ihn habe. Ich lebe jetzt mein Leben, unsere gemeinsamen Freunde reden mit mir nicht über ihn, es sei denn ich fange damit an, und ansonsten werden wir uns wohl auch nicht oft sehen. Ich muss mit der Situation klarkommen, mache mir aber 1000 Gedanken w, wie du auch. Aber vielleicht ist die Neue (auch wenn ich es nicht glaube!) seine große Liebe, er heiratet sie (gut-er ist er 19, aber wer weiß...) und die kriegen Kinder. Dann kann ich doch nicht deshalb mein Leben alleine verbringen! Von daher: Das Alte abschließen. Und dann wenn man will und es geht eine Freundshaft aufbauen. Und wenn sich daraus irgendwann nochmal mehr entwickelt, weil beide es wollen. Gut, dann werden wir vielleicht nochmal glücklich. Vielleicht bin ICH dann aber auch schon verheiratet,etc. und will ihn gar nicht mehr ! Halt die Augen auf, es gibt so viele nette Männer. Und Single zu sein hat auch seine Vorteile!
Machs gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook