Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat eine beste freundin

Er hat eine beste freundin

6. Januar 2012 um 14:10 Letzte Antwort: 31. Januar 2012 um 0:12

also... mein 1. post

Ich bin mit meinem Freund nun bald 3 Jahre lang zusammen. Wir sind sehr glücklich und eig. ist alles perfekt, nur gibt es ein Problem, seine beste Freundin.
Generell ist es nicht schlimm, dass er eine Freundin hat oder dass er was mit Freunden unternimm, wenn ich nciht dabei bin, doch ist sie mir ein Dorn im Auge, da sie mich beleidigt hat, als ich nur platonisch mit meinem Freund befreundet war.

Ich stand in der Toilette, in die sie hineinplatze, mich als das "hässlichste, das sie je gesehen hat" bezeichnet hatte, raus lief und nach meinem jetztigen Freund rief.
Ich bin wohl echt schlecht im vergessen und verdammt nachtragen ...aber naja seitdem herrscht ziemliche ignoranz zwischen und beiden... was vllt verständlich ist?

Doch freundet sie sich immer und immer mehr mit meinem Freund an, seitdem wir in einer festen Beziehung sind und nun kann ich einfach nicht mehr... wir haben uns schon häufig wegen ihr gestritten, weil er mit ihr Sachen unternimmt, die er genausogut mit mir machen könnte. Auch stellt er sie auf die gleiche Positioin, wie mich und ich frage mich, ob das richtig ist? Er redet sogar mit ihr über Sachen, die ich ihm über sie anvertraue. Er sagte sogar, dass ich mir die beleidigung nur eingebildet habe und ich dürfte kein Wort mehr über sie verlieren.
Wirklich... wenn sie ihm so wichtig ist, dann soll er auf mich verzichten können und mit ihr zusammen kommen...
Es verletzt mich einfach regelmäßig, wenn sie sich treffen und er mir in den Rücken fällt.

Mehr lesen

6. Januar 2012 um 14:13

Ich kann dich verstehen.
Ich wäre auch nicht glücklich darüber, meinen 'Posten' als Freundin mit der 'besten' teilen zu müssen.

Was gar nicht geht ist, wenn er Sachen weitererzählt die du ihm im Vertrauen erzählt hast.

Ich würde ihn einfach mal fragen, wer ihm wichtiger ist. Wenn er rumdruckst und versucht euch auf eine Stufe zu stellen, dann hast du schon deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 14:13

...
Soll ich sie akzeptieren und versuchen eine bessere Beziehung zu ihr aufzubauen (was von ihrer Seite aus auch cniht leicht wäre) ... oder soll ich ihm ein Ultimatum stellen und die Beziehung damit wohl beenden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 14:17
In Antwort auf neo_12745416

Ich kann dich verstehen.
Ich wäre auch nicht glücklich darüber, meinen 'Posten' als Freundin mit der 'besten' teilen zu müssen.

Was gar nicht geht ist, wenn er Sachen weitererzählt die du ihm im Vertrauen erzählt hast.

Ich würde ihn einfach mal fragen, wer ihm wichtiger ist. Wenn er rumdruckst und versucht euch auf eine Stufe zu stellen, dann hast du schon deine Antwort!

Danke
Danke, ich hab shcon mit ihm darüber geredet..
Er sagte, dass ich auf der gleichen Stufe stände, wie alle seine Freunde, einschließlich die beste Freundin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 14:32

Sorry,
der Partner ist einfach wichtiger wie die Freunde. Punkt.

Klar gibt es die Sprüche, Schlampen kommen und gehen, wahre Freunde bleiben, ABER, wenn ich es wirklich ernst mit meine Freundin meine, sie heiraten will und mit ihr Kinder zusammen bekommen möchte, DANN IST SIE VERDAMMT NOCHMAL WICHTIGER WIE MEINE FREUNDE!!

Meine Meinung. Bei mir und meinen Freund ist es einfach so. Und ich weißt, dass er es genau sieht.

Das heißt nicht, dass er alles mit mir machen muss. Er hat seine Freiheiten. Die ich ihm aber gewähren kann, weil ich ersten weiß/darauf vertraue, dass er mir:
1. nicht fremdgeht!
2. das wichtigste für ihn bin!

Ich sag dir noch was. Bist du dir wirklich nicht mehr wert? Ich finde, dieser Standpunkt,,die dein Freund hat ist etwas abwertend.

Es wäre was anderes wenn ihr erst zwei Monate oder so zusammen seid. Schließlich sollte man dieses Recht 'verdienen'. Aber, ihr seid allerdings drei Jahre zusammen!!!
Es sagt doch i-wie alles!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 16:26
In Antwort auf neo_12745416

Sorry,
der Partner ist einfach wichtiger wie die Freunde. Punkt.

Klar gibt es die Sprüche, Schlampen kommen und gehen, wahre Freunde bleiben, ABER, wenn ich es wirklich ernst mit meine Freundin meine, sie heiraten will und mit ihr Kinder zusammen bekommen möchte, DANN IST SIE VERDAMMT NOCHMAL WICHTIGER WIE MEINE FREUNDE!!

Meine Meinung. Bei mir und meinen Freund ist es einfach so. Und ich weißt, dass er es genau sieht.

Das heißt nicht, dass er alles mit mir machen muss. Er hat seine Freiheiten. Die ich ihm aber gewähren kann, weil ich ersten weiß/darauf vertraue, dass er mir:
1. nicht fremdgeht!
2. das wichtigste für ihn bin!

Ich sag dir noch was. Bist du dir wirklich nicht mehr wert? Ich finde, dieser Standpunkt,,die dein Freund hat ist etwas abwertend.

Es wäre was anderes wenn ihr erst zwei Monate oder so zusammen seid. Schließlich sollte man dieses Recht 'verdienen'. Aber, ihr seid allerdings drei Jahre zusammen!!!
Es sagt doch i-wie alles!!

?
Ac quatsch. Nur weil es für dich so ist heißt es ja nicht, dass es so richtig ist oder dass es für alle Mensche so sein muss.

Ich finde den Spruch mit den Schlampen auch dumm. Mein Partner und meine Freunde gehören in unterschiedlichen Bereichen zu meinem Leben. Das was sie mit bedeuten ist völlig unterschiedlich. Meine besten Freunde habe ich inzwischen seit 10-25 Jahren und nein, mein Partner den ich sehr liebe ist mir nicht wichtiger. Er ist mir einfach auf eine ANDERE Art wichtig als meine Freunde; genau wie meine Familie. Ich baue doch keine Rangliste der Menschen die mir etwas bedeuten. Ich wüsste aber auch nicht, wo das zum tragen kommen sollte:

Ich würde mir weder meine Freunde noch meinen Partner verbieten lassen. Verabredungen stimme ich ab und ich würde weder akzeptieren, dass mein Freund über meine Freunde lästert, (<wenn ich ihm etwas über sie erzähle) noch, dass meine Freunde das bei meinem Partner tun. Wo also sollte ich mir Gedanken über eine "Wichtigkeitsliste" machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 16:53
In Antwort auf lotta_11969733

?
Ac quatsch. Nur weil es für dich so ist heißt es ja nicht, dass es so richtig ist oder dass es für alle Mensche so sein muss.

Ich finde den Spruch mit den Schlampen auch dumm. Mein Partner und meine Freunde gehören in unterschiedlichen Bereichen zu meinem Leben. Das was sie mit bedeuten ist völlig unterschiedlich. Meine besten Freunde habe ich inzwischen seit 10-25 Jahren und nein, mein Partner den ich sehr liebe ist mir nicht wichtiger. Er ist mir einfach auf eine ANDERE Art wichtig als meine Freunde; genau wie meine Familie. Ich baue doch keine Rangliste der Menschen die mir etwas bedeuten. Ich wüsste aber auch nicht, wo das zum tragen kommen sollte:

Ich würde mir weder meine Freunde noch meinen Partner verbieten lassen. Verabredungen stimme ich ab und ich würde weder akzeptieren, dass mein Freund über meine Freunde lästert, (<wenn ich ihm etwas über sie erzähle) noch, dass meine Freunde das bei meinem Partner tun. Wo also sollte ich mir Gedanken über eine "Wichtigkeitsliste" machen?

Du hast mich falsch verstanden...
Mein Freund hat sämtliche Freiheiten.
Ich zwinge ihn auch nicht dazu, sich zu entscheiden.
Mir ist trotzdem wichtig, dass ich die wichtigste Person in Leben meines Freundes bin.

Gerade wenn man Kinder hat oder verheiratet ist, sollte dies meiner Meinung nach so sein.

Ist aber wie alles andere: Ansichtssache! Muss jeder für sich selber wissen. Mir persönlich ist es schon wichtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 17:04
In Antwort auf lotta_11969733

?
Ac quatsch. Nur weil es für dich so ist heißt es ja nicht, dass es so richtig ist oder dass es für alle Mensche so sein muss.

Ich finde den Spruch mit den Schlampen auch dumm. Mein Partner und meine Freunde gehören in unterschiedlichen Bereichen zu meinem Leben. Das was sie mit bedeuten ist völlig unterschiedlich. Meine besten Freunde habe ich inzwischen seit 10-25 Jahren und nein, mein Partner den ich sehr liebe ist mir nicht wichtiger. Er ist mir einfach auf eine ANDERE Art wichtig als meine Freunde; genau wie meine Familie. Ich baue doch keine Rangliste der Menschen die mir etwas bedeuten. Ich wüsste aber auch nicht, wo das zum tragen kommen sollte:

Ich würde mir weder meine Freunde noch meinen Partner verbieten lassen. Verabredungen stimme ich ab und ich würde weder akzeptieren, dass mein Freund über meine Freunde lästert, (<wenn ich ihm etwas über sie erzähle) noch, dass meine Freunde das bei meinem Partner tun. Wo also sollte ich mir Gedanken über eine "Wichtigkeitsliste" machen?

Sie?
.. ich akzeptiere alle anderen ja auch... nur muss ich sie akzeptieren, die mich schlecht gemacht hat und deren anwesenheit ständig unangenehm ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 17:17


Also eins verstehe ich nicht.... es ist schon 3 Jahre her und seit 3 Jahren trägst du das mit dir rum?! Dass sie dich vor drei jahren beleidigt hat? Ja... du bist wohl sehr nachtragend, vorallem, weil das ja auch nur eine subjektive meinung von ihr war... Nur weil sie etwas mal auf einer Toilette zu dir gesagt hat...

Seit 3 Jahren fällt er dir in den Rücken und zieht seine beste Freundin vor, die du nicht leiden kannst, wo er es weiß? Und zeigt dir regenrecht, dass sie ihm wichtiger ist als du`bzw gleich wichtig? ich wette, du hast ihm diese dämliche Frage gestellt, wer denn nun von euch beiden ihm wichtiger ist und er hat einfach unüberlegt geantwortet... Wenn er seit 3 jahren so doof ist, wieso bist du dann noch mit ihm zusammen?

Würde nach 3 Jahren kein Ultimatum stellen, denn schließlich machst du ja schon länger mit. Du kannst ja versuchen dich mit ihr anzufreunden. Vllt, wenn dein Freund sich mit ihr gut versteht, verstehst du dich auch ganz gut mit ihr und nach und nach lässt dieser "Dorn am Auge" nach!

Finde es blödsinnig: "Wirklich... wenn sie ihm so wichtig ist, dann soll er auf mich verzichten können und mit ihr zusammen kommen... "
... ich lasse es dann auch lieber unkommentiert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 17:28


Mir ist es persönlich auch wichtig nicht meinen seinen Freunden auf eine Stufe gestellt zu werden und das tut er auch Gott sei Dank nicht. Für mich so wie für ihn ist die Familie und der/die Partner/in am wichtigsten. Und ich finde es auch ganz normal,wenn man schon lange zusammen ist. Bin mit ihm auch über 5 Jahre zusammen, da denke ich sollte es schon so sein.. am Anfang würde ich allerdings verstehn wenn die Freunde auf der selben Ebene stehn würden. Also ich kann das auch verstehn mich würde es auch tierisch nerven würde er mit einer anderen Dinge tun, die er genauso gut mit mir tun könnte. Partnerschaft ist nun doch wichtiger Ich würde ihn Knallhart vor die Wahl stellen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 18:08
In Antwort auf neo_12745416

Du hast mich falsch verstanden...
Mein Freund hat sämtliche Freiheiten.
Ich zwinge ihn auch nicht dazu, sich zu entscheiden.
Mir ist trotzdem wichtig, dass ich die wichtigste Person in Leben meines Freundes bin.

Gerade wenn man Kinder hat oder verheiratet ist, sollte dies meiner Meinung nach so sein.

Ist aber wie alles andere: Ansichtssache! Muss jeder für sich selber wissen. Mir persönlich ist es schon wichtig!

=)
Ich würde so eine Frage einfach nie stellen und wüsste auch nicht, woran ich das festmachen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 18:12
In Antwort auf set_11849402

Sie?
.. ich akzeptiere alle anderen ja auch... nur muss ich sie akzeptieren, die mich schlecht gemacht hat und deren anwesenheit ständig unangenehm ist?

=)
Du musst gar nichts, du kannst ihr aus dem Wege gehen solange das irgendwie möglich ist.Du kannst es akzeptieren und du kannst schlussmachen.
Scheinbar lässt du dich aber voll auf einen Streit ein und machst selber auch nichts anderes (sonst müsstest du mit ihm nicht über sie reden). Und wenn du etwas mit ihm unternehmen willst, dann sag es ihm doch einfach OHNE darauf hinzuweisen was er mit ihr macht. Das wirkt immer eher neidisch und eifersüchtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 19:22
In Antwort auf lotta_11969733

=)
Ich würde so eine Frage einfach nie stellen und wüsste auch nicht, woran ich das festmachen sollte.

Das
kann man nicht festmachen . Das fühlt man. Ich fühle es. =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 20:20
In Antwort auf neo_12745416

Das
kann man nicht festmachen . Das fühlt man. Ich fühle es. =)


Dann sind wir ja doch gar nicht so weit voneinander entfernt. Ich finde die Vorstellung, dass jemand mich das fragt und mich damit nötigen will mein Privatleben irgendwie zu bewerten einfach sehr seltsam.
Entweder man merkt dass man dem Partner wichtig ist oder man muss fragen....... Dann stimmt doch aber schon sehr viel nicht.
Für mich zeigt das einfach Konkurrenzverhalten welches ich nicht nachvollziehen kann. Man nimmt sich doch gegenseitig normalerweise nichts weg. Irgendwo steht, dass er Dinge mit seiner Besten statt mit ihr macht.
Ich persönlich finde, dass man eher darüber reden sollte, was man selbst GERN MIT IHM tun will. So klingt es eher so, als wenn man es ihr nicht gönnt. Solch ein Wettstreit ist doch nie gut....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 21:09

Uiuiui
Also...ich war in einer ähnlichen Situation ( kannst du hier auch nachlesen... ). Nur hat er mir von Anfang an erzählt, dass sie fast zusammen gekommen wären ( sie ist dann ins Ausland für 6 Monate ) dann bin ich gekommen. Sie waren dann nur noch befreundet. Doch sie merkte dann, als ich mit ihm zusammen war, dass sie ihn doch haben will ( Egoismus ?frei nach : man will das, was man nicht haben kann ). Rief ständig an, schreib ihm SMS mit ziemlich heftigen Inhalt. Das grenzt schon an emotionale Erpressung und setzte ihn total unter Druck! Sie verunsicherte ihn sehr, da sie ihm auch wissen ließ wie schlecht es ihr ging. Dadurch ( ist ja nicht verwerflich, denn mir geht es auch schlecht, wenn ich weiß, dass es einer Freundin schlecht geht ) ging es ihm auch schlecht....

Naja das Ende vom Lied er beendete das mit uns, weil er nicht mehr wusste wo er hingehörte, er nicht wusste ob sie ganz aus ihm raus ist und er zwischen 2 Frauen steht...um es mal kurz zu sagen! Das ist jetzt fast 8 Wochen her...


Zu deinem Freund: Setzt er ihr Grenzen ?

Vielleicht solltest du dich mal nicht melden, damit er merkt was er an dir hat...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 21:41
In Antwort auf lotta_11969733


Dann sind wir ja doch gar nicht so weit voneinander entfernt. Ich finde die Vorstellung, dass jemand mich das fragt und mich damit nötigen will mein Privatleben irgendwie zu bewerten einfach sehr seltsam.
Entweder man merkt dass man dem Partner wichtig ist oder man muss fragen....... Dann stimmt doch aber schon sehr viel nicht.
Für mich zeigt das einfach Konkurrenzverhalten welches ich nicht nachvollziehen kann. Man nimmt sich doch gegenseitig normalerweise nichts weg. Irgendwo steht, dass er Dinge mit seiner Besten statt mit ihr macht.
Ich persönlich finde, dass man eher darüber reden sollte, was man selbst GERN MIT IHM tun will. So klingt es eher so, als wenn man es ihr nicht gönnt. Solch ein Wettstreit ist doch nie gut....

Ich finde es schade,
dass es bei ihr zu diesen 'Wettstreit' kommt.
Und ich kann sie verstehen. Ich wäre auch traurig, wenn es bei mir nicht so wäre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:26

Anscheinend gibt sie ihm etwas, was Du ihm nicht gibst...
...Das ist erstmal eine ganz natürliche Angelegenheit. Dazu hat man Freunde UND eine Partnerschaft. Prinzipiell würde ich sagen, daß man hier seinen Partner nicht einengen sollte, das wäre in jedem Fall kontraproduktiv.

Trotzdem: Wenn Du sie als Bedrohung empfindest, dann frage Dich lieber mal, was sie ihm gibt, was Du ihm nicht gibst. Und frage ihn, warum er mit ihr Zeit verbringen möchte, dazu sollte er etwas sagen können. Wenn Du das weißt, kannst Du sie vielleicht überflüssig machen oder doch in den Hintergrund drängen. Wenn Du einfach auf Deine 'Rechte' als Partnerin bestehst, treibst Du ihn vielleicht nur in ihre Arme.

Wenn Du aber der Meinung bist, Du kommst sowieso zu kurz in der Beziehung, dann mußt Du überlegen, ob er der Richtige für Dich ist. Das hat dann aber mit seiner Freundin nichts zu tun...

LG, IAH


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:59
In Antwort auf melete_12094492


Also eins verstehe ich nicht.... es ist schon 3 Jahre her und seit 3 Jahren trägst du das mit dir rum?! Dass sie dich vor drei jahren beleidigt hat? Ja... du bist wohl sehr nachtragend, vorallem, weil das ja auch nur eine subjektive meinung von ihr war... Nur weil sie etwas mal auf einer Toilette zu dir gesagt hat...

Seit 3 Jahren fällt er dir in den Rücken und zieht seine beste Freundin vor, die du nicht leiden kannst, wo er es weiß? Und zeigt dir regenrecht, dass sie ihm wichtiger ist als du`bzw gleich wichtig? ich wette, du hast ihm diese dämliche Frage gestellt, wer denn nun von euch beiden ihm wichtiger ist und er hat einfach unüberlegt geantwortet... Wenn er seit 3 jahren so doof ist, wieso bist du dann noch mit ihm zusammen?

Würde nach 3 Jahren kein Ultimatum stellen, denn schließlich machst du ja schon länger mit. Du kannst ja versuchen dich mit ihr anzufreunden. Vllt, wenn dein Freund sich mit ihr gut versteht, verstehst du dich auch ganz gut mit ihr und nach und nach lässt dieser "Dorn am Auge" nach!

Finde es blödsinnig: "Wirklich... wenn sie ihm so wichtig ist, dann soll er auf mich verzichten können und mit ihr zusammen kommen... "
... ich lasse es dann auch lieber unkommentiert....

Die situtation ist etwas anders
Es ist nicht von beginn an so... Als wir zusammen gekommen sind, waren die beiden praktisch nicht miteinander befreundet. Sie kannten sich zwar schon, aber hatten nichts miteinander zu tun. (waren Klassenkameraden= Es häuft sich das gesamte letzte Jahr, dass er mich links liegen lässt und sogar im gemeinsamen Urlaub mit ihr schreibt und sie geheime Insiderwitzchen haben. Ich hab es am anfang auch ignoriert, da ich ihm nicht den Kontakt mit jeder Person verbieten wollte, die er kennt. Nur treffen sie sich immer häufiger und häufiger. Wenn ich ihn nach einem treffen bitte und er "mal sehen" antwortet und am nächsten Tag verkündet, dass er etwas mit ihr tut, dann fühle ich mich eindeutig vor den Kopf gestoßen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:55
In Antwort auf lotta_11969733

?
Ac quatsch. Nur weil es für dich so ist heißt es ja nicht, dass es so richtig ist oder dass es für alle Mensche so sein muss.

Ich finde den Spruch mit den Schlampen auch dumm. Mein Partner und meine Freunde gehören in unterschiedlichen Bereichen zu meinem Leben. Das was sie mit bedeuten ist völlig unterschiedlich. Meine besten Freunde habe ich inzwischen seit 10-25 Jahren und nein, mein Partner den ich sehr liebe ist mir nicht wichtiger. Er ist mir einfach auf eine ANDERE Art wichtig als meine Freunde; genau wie meine Familie. Ich baue doch keine Rangliste der Menschen die mir etwas bedeuten. Ich wüsste aber auch nicht, wo das zum tragen kommen sollte:

Ich würde mir weder meine Freunde noch meinen Partner verbieten lassen. Verabredungen stimme ich ab und ich würde weder akzeptieren, dass mein Freund über meine Freunde lästert, (<wenn ich ihm etwas über sie erzähle) noch, dass meine Freunde das bei meinem Partner tun. Wo also sollte ich mir Gedanken über eine "Wichtigkeitsliste" machen?

Stimme dir zu
generell hast du völlig recht und es ist wohl auch echt kindisch, wenn man länger darüber nachdenkt

nur ist es eben diese spezielle freundin, die mich gekränkt hat. Es tut weh, dass er zu ihr hält und nicht zu mir

Er erzählt ihr sogar Sachen, die ich vermeintlich im Vertrauen ihm über sie erzählt habe. Das macht eine Freundschaft zwischen seiner Freundin und mit auch unmöglich und ihre Freundschaft ignorieren kann ich auch nciht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2012 um 22:50

Vorbei
Wir haben uns friedlich getrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2012 um 9:22
In Antwort auf set_11849402

Vorbei
Wir haben uns friedlich getrennt.

Das tut mir sehr leid!
Lass dich mal drücken! (hug)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2012 um 0:12
In Antwort auf neo_12745416

Das tut mir sehr leid!
Lass dich mal drücken! (hug)

Kein grund zur trauer
ah danke
aber wir sind echt friedlich getrennt
uns geht es beiden besser denn je
die welt ist schön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club