Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er hat Angst vor der Reaktion seiner Ex.

Er hat Angst vor der Reaktion seiner Ex.

25. Juni um 11:07

Hallo (w,28).. ich habe mich jetzt extra angemeldet, um mir hier ein paar Ratschläge zu holen. Ich rede zwar mit Freundinnen darüber, aber ein paar unparteiische Meinungen wären auch nicht verkehrt.

Also, ich bin seit 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich hab ihn bei der Arbeit kennengelernt. Er wohnt leider nicht hier in der Stadt, sondern 3,5 Stunden von mir entfernt. Da er aber unter der Woche hier arbeitet, sehen wir uns von Montag bis Mittwoch. Während der Arbeit und nach der Arbeit die paar Stunden. Leider reicht mir das auf die Dauer nicht. Ich würde gerne auch mal am Wochenende mit ihm Zeit verbringen.

Und genau da kommen wir auch zu dem Problem: vor mir hatte er eine Beziehung, in der seine Tochter entstanden ist. Die ich bis jetzt noch nicht kennengelernt habe. Da er wohl Angst vor der Reaktion seiner Tochter und seiner Ex hat. Dennoch würde er gerne jedes Wochenende was mit seiner Tochter unternehmen. Er hat sie auch jedes Wochenende. Das ist natürlich ein Problem, denn ich, als seine Freundin, würde gerne mehr Zeit mit ihm verbringen, da ich auch weiter denke und eine richtige Beziehung führen will. Geht aber nicht, da er darauf besteht seine Tochter jedes Wochenende zu haben.

Problem 2: seine Ex weiß nichts von mir. Er weiß, dass mich das stört und ich möchte, dass sie von mir erfährt. Er sieht darin kein Problem, er denkt nur daran, dass seine Ex dann sagen könnte „Naja, wenn du jetzt ne Freundin hast, dann hast du auch keine Zeit mehr für deine Tochter“ Blöd nur, dass er sie JEDES WOCHENENDE hat. Gestern hab ich noch erfahren, dass seine Ex zwischenzeitlich selbst einen neuen Freund hatte. Dann versteh ich sein Problem nicht, aber er sieht darin ein Problem, weil er nicht weiß wie ihre Reaktion sein wird.

Bitte kann mir irgendwer erklären was das soll? Ich selbst habe kein Kind, kann mich da auch vielleicht schlecht reinversetzen.. aber ich glaube nicht dass ich spinne..?

Ich bin echt schon am Überlegen ob ich es lassen soll. Ich meine diese Beziehung führt zu nichts, wenn man nicht bereit ist Kompromisse einzugehen? Da sollte er dann lieber seine volle Aufmerksamkeit seiner Tochter schenken, da braucht er keine Partnerin..

Hat jemand Tipps für mich? Bitte..?
 

Mehr lesen

25. Juni um 11:39

Ich finde es toll, dass er sich jedes Wochenende Zeit für seine Tochter nimmt! Das ist (leider!) nicht selbstverständlich. 

Naja, wenn seine Ex angst hat, er könne sich nicht mehr ausreichend um seine Tochter kümmern, weil er dich hat, kann er gegenargumentieren: Er ist seit 1,5 Jahren bereits mit dir zusammen und bisher litt seine Tochter nicht darunter!

Womöglich steht er nicht richtig zu dir und sucht eine Ausrede, sonst würde er ihr doch von dir erzählen. Denke, er ist nicht ganz ehrlich zu dir.

Womöglich ist es tatsächlich besser, du trennst dich, erstens, weil er nicht zu dir steht, zweitens, weil du nicht ganz akzeptierst, dass seine Tochter an erster Stelle steht! Hoffentlich ändert er diesbezüglich nie seine Meinung. 

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 11:51
In Antwort auf skadiru

Ich finde es toll, dass er sich jedes Wochenende Zeit für seine Tochter nimmt! Das ist (leider!) nicht selbstverständlich. 

Naja, wenn seine Ex angst hat, er könne sich nicht mehr ausreichend um seine Tochter kümmern, weil er dich hat, kann er gegenargumentieren: Er ist seit 1,5 Jahren bereits mit dir zusammen und bisher litt seine Tochter nicht darunter!

Womöglich steht er nicht richtig zu dir und sucht eine Ausrede, sonst würde er ihr doch von dir erzählen. Denke, er ist nicht ganz ehrlich zu dir.

Womöglich ist es tatsächlich besser, du trennst dich, erstens, weil er nicht zu dir steht, zweitens, weil du nicht ganz akzeptierst, dass seine Tochter an erster Stelle steht! Hoffentlich ändert er diesbezüglich nie seine Meinung. 

Danke für deine Antwort.
Da muss ich dir zustimmen, ich selbst finde es auch mehr als lobenswert, dass er sehr an seiner Tochter hängt und jedes Wochenende mit ihr etwas unternimmt. Das sage ich ihm auch immer. Er selbst weiß es auch, da ich selbst nie einen Vater hatte und mir in meiner Kindheit gerade so etwas gefehlt hat.

Er meint es hatte sich nie eine geeignete Situation ergeben es ihr zu sagen..
Ich bin langsam auch zu müde um nach Zeit bei meinem Freund zu betteln. Ich verlange 1 Wochenende in 2 Monaten. Ich versteh nicht was daran so schwer sein soll..? Ich habe auch nichts dagegen mit seiner Tochter zusammen was zu unternehmen.

Leider sind wir dann aber wieder an dem Problem mit seiner Ex. Ich komme ihm ja so gut ich kann entgegen, nur leider er mir nicht.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 12:52
Beste Antwort

Die Sache wäre doch ganz einfach gelöst.... oder nicht?
Die Ex erfährt von dir und du fährst Zukünftig einfach mit am Wochenende.


Ich denke er hat Angst, dass ihm seine Ex die Tochter dann nicht mehr gibt. Aber wenn sie im Interesse der Tochter handelt wird das kein Problem sein.

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 13:34

gott echt?
du glaubst ihm dass dass er getrennt ist?

merkst du nicht dass er zweigleisig fährt und du nur für MO-MI herhalten sollst wo es seine freundin nicht mitbekommt?

 

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 14:16
In Antwort auf sxren_18247537

gott echt?
du glaubst ihm dass dass er getrennt ist?

merkst du nicht dass er zweigleisig fährt und du nur für MO-MI herhalten sollst wo es seine freundin nicht mitbekommt?

 

Deine Schwarzmalerei sowie deine Arroganz in praktisch jedem Thread ist eine Katastrophe

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 14:21
In Antwort auf user5909

Die Sache wäre doch ganz einfach gelöst.... oder nicht?
Die Ex erfährt von dir und du fährst Zukünftig einfach mit am Wochenende.


Ich denke er hat Angst, dass ihm seine Ex die Tochter dann nicht mehr gibt. Aber wenn sie im Interesse der Tochter handelt wird das kein Problem sein.

Meine Rede, für ihn ist es allerdings ein riesen Ding.

Die Angst hat er mir auch schon geäußert, aber ich hab ihm genau das zu verstehen gegeben. Schließlich hat sie ja das ganze Wochenende ihre ersehnte Freizeit. Wenn sie das machen würde, würde sie sich selbst keinen Gefallen tun.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 14:21
In Antwort auf sxren_18247537

gott echt?
du glaubst ihm dass dass er getrennt ist?

merkst du nicht dass er zweigleisig fährt und du nur für MO-MI herhalten sollst wo es seine freundin nicht mitbekommt?

 

Er ist definitiv getrennt.
Ich kenne seine Freunde/Familie und die kennen mich auch.
Vermutlich wird sie es auch schon wissen.
Mir ist es eben wichtig, dass sie es von ihm erfährt.
An ihrer Stelle wäre ich angepisst, wenn ich es von anderen erfahre, statt von ihm. Ganz einfach
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 14:40

Gibt es denn verbindlich geregelte Umgangszeiten für das Kind?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 14:51
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Gibt es denn verbindlich geregelte Umgangszeiten für das Kind?
 

Da er donnerstags abends heimfährt, holt er die Kleine freitags schon vom Kindergarten um zwölf ab.
Meistens bleibt die Kleine dann bis sonntags bei ihm.
Das ist so die „Regel“, da seine Ex in Einzelhandel arbeitet, da ist es samstags immer schwierig mit ihrer Schicht.
Dennoch sind die Umgangszeiten nicht verbindlich geregelt. Falls sie dann was mit der Kleinen machen will, dann gibt er sie schon samstags ab, oder wie auch immer.

Aber die Regel ist Freitagmittag bis Sonntagnachmittag.

Unter der Woche ist er ja arbeiten und sieht sie dann gar nicht.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 17:09
In Antwort auf idith_18422681

Er ist definitiv getrennt.
Ich kenne seine Freunde/Familie und die kennen mich auch.
Vermutlich wird sie es auch schon wissen.
Mir ist es eben wichtig, dass sie es von ihm erfährt.
An ihrer Stelle wäre ich angepisst, wenn ich es von anderen erfahre, statt von ihm. Ganz einfach
 

Aber er sagt es ihr nicht... 

bitte da ist was faul....

aber du wirst es auch noch merken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 17:12
In Antwort auf user5909

Deine Schwarzmalerei sowie deine Arroganz in praktisch jedem Thread ist eine Katastrophe

In diesem Fall muss ich ihr aber zustimmen, war auch mein erster Gedanke. Ich glaube nicht, dass er getrennt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 0:15
In Antwort auf idith_18422681

Hallo (w,28).. ich habe mich jetzt extra angemeldet, um mir hier ein paar Ratschläge zu holen. Ich rede zwar mit Freundinnen darüber, aber ein paar unparteiische Meinungen wären auch nicht verkehrt.

Also, ich bin seit 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich hab ihn bei der Arbeit kennengelernt. Er wohnt leider nicht hier in der Stadt, sondern 3,5 Stunden von mir entfernt. Da er aber unter der Woche hier arbeitet, sehen wir uns von Montag bis Mittwoch. Während der Arbeit und nach der Arbeit die paar Stunden. Leider reicht mir das auf die Dauer nicht. Ich würde gerne auch mal am Wochenende mit ihm Zeit verbringen.

Und genau da kommen wir auch zu dem Problem: vor mir hatte er eine Beziehung, in der seine Tochter entstanden ist. Die ich bis jetzt noch nicht kennengelernt habe. Da er wohl Angst vor der Reaktion seiner Tochter und seiner Ex hat. Dennoch würde er gerne jedes Wochenende was mit seiner Tochter unternehmen. Er hat sie auch jedes Wochenende. Das ist natürlich ein Problem, denn ich, als seine Freundin, würde gerne mehr Zeit mit ihm verbringen, da ich auch weiter denke und eine richtige Beziehung führen will. Geht aber nicht, da er darauf besteht seine Tochter jedes Wochenende zu haben.

Problem 2: seine Ex weiß nichts von mir. Er weiß, dass mich das stört und ich möchte, dass sie von mir erfährt. Er sieht darin kein Problem, er denkt nur daran, dass seine Ex dann sagen könnte „Naja, wenn du jetzt ne Freundin hast, dann hast du auch keine Zeit mehr für deine Tochter“ Blöd nur, dass er sie JEDES WOCHENENDE hat. Gestern hab ich noch erfahren, dass seine Ex zwischenzeitlich selbst einen neuen Freund hatte. Dann versteh ich sein Problem nicht, aber er sieht darin ein Problem, weil er nicht weiß wie ihre Reaktion sein wird.

Bitte kann mir irgendwer erklären was das soll? Ich selbst habe kein Kind, kann mich da auch vielleicht schlecht reinversetzen.. aber ich glaube nicht dass ich spinne..?

Ich bin echt schon am Überlegen ob ich es lassen soll. Ich meine diese Beziehung führt zu nichts, wenn man nicht bereit ist Kompromisse einzugehen? Da sollte er dann lieber seine volle Aufmerksamkeit seiner Tochter schenken, da braucht er keine Partnerin..

Hat jemand Tipps für mich? Bitte..?
 

Problem 3:
Seine Ex ist nicht seine Ex, sondern seine aktuelle Lebensgefährtin. Du bis nur seine Affaire.


Das Kind darfst du nicht kennenlernen, weil es sich bei Mami dann verplappern könnte.. dieses Risiko geht dein Pantoffelheld nicht ein. 

Mit den "Ängsten" des Kindesenzuges hält er dich in Schach, denn du würdest dich doch nie übers Kind stellen, oder?

Zudem gibts Rechte für Väter. 

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 6:12
In Antwort auf lacaracol

Problem 3:
Seine Ex ist nicht seine Ex, sondern seine aktuelle Lebensgefährtin. Du bis nur seine Affaire.


Das Kind darfst du nicht kennenlernen, weil es sich bei Mami dann verplappern könnte.. dieses Risiko geht dein Pantoffelheld nicht ein. 

Mit den "Ängsten" des Kindesenzuges hält er dich in Schach, denn du würdest dich doch nie übers Kind stellen, oder?

Zudem gibts Rechte für Väter. 

 

Richtig. Und dass sie eine handvoll Freunde und Verwandte kennenlernen durfte, bedeutet auch nicht unbedingt etwas. Ich kenne einen Mann, der ebenfalls zweigleisig fährt. Einige seiner Freunde, die nicht Freunde seiner Frau sind, wissen das und erzählen der Frau nichts, zu denen schleppt er seine Affaire auch problemlos mit. Ebenso seine Familie, die sich nicht einmischt. Teils wird die Affaire auch einfach als gute Freundin angekündigt, die leider etwas anhänglich und verschossen ist in ihn, weshalb man sich nicht wundern soll, wenn sie zwischendurch seine Habd nimmt oder ihn Schatz nennt. Sie ist depressiv und er will ihr nicht das Herz brechen, daher macht er das dann mit. Um Ausreden sind solche Männer in keine Richtung verlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 7:18
In Antwort auf idith_18422681

Er ist definitiv getrennt.
Ich kenne seine Freunde/Familie und die kennen mich auch.
Vermutlich wird sie es auch schon wissen.
Mir ist es eben wichtig, dass sie es von ihm erfährt.
An ihrer Stelle wäre ich angepisst, wenn ich es von anderen erfahre, statt von ihm. Ganz einfach
 

Aha... Dass du willst, dass sie es von ihm erfährt, setzt dein Ansinnen aus deinem ersten Beitrag natürlich in ein etwas anderes Licht. Was hättest du denn davon??? Wär's toll für dein Ego?
Ist doch völlig Latte, woher sie es weiß bzw wäre es das, wenn sie es wüsste. Tut sie aber sicher nicht.

Und sorry, es ist ein furchtbar albernes Argument von ihm, das mit dem Kind. Ihr kennt euch nicht erst seit ein paar Tagen sondern seit 1,5 Jahren! Da könnte man meinen, es sollte mittlerweile etwas 'ernstes' sein. Das sehe ich bei seiner Halbherzigkeit aber weit und breit nicht.
Er hat seine Tochter jedes Wochenende und kein Familiengericht würde das künftig unterbinden, nur weil die Mutter sich plötzlich daran stört, dass er ne Freundin hat. Die Zeiten, wo Kinder als Eigentum der Mütter galten sind lange schon vorbei. Gibt es heute nicht mehr. Es interessiert einzig das Wohl des Kindes. Es ist also nur ne Ausrede von ihm.

Meine Schlussfolgerung ist da nur, dass er entweder in seiner Gegend noch ne Zweite am Start hat - muss natürlich nicht zwingend die Kindsmutter sein - oder aber du bist ihm für ne halbe Woche grad gut, für mehr aber nicht. Ganz schlechte Basis für das, was du dir erhoffst...

Btw, als ich früher mal hier und mal da ne Affäre hatte war eines immer sicher: Am Wochenende hatten sie nie Zeit. NIE!
Da haben die Herren immer den treusorgenden Familiendackel gespielt und ich war quasi gar nicht existent. Nur mal so, als kleiner Denkanstoß für dich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 7:32
In Antwort auf idith_18422681

Hallo (w,28).. ich habe mich jetzt extra angemeldet, um mir hier ein paar Ratschläge zu holen. Ich rede zwar mit Freundinnen darüber, aber ein paar unparteiische Meinungen wären auch nicht verkehrt.

Also, ich bin seit 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich hab ihn bei der Arbeit kennengelernt. Er wohnt leider nicht hier in der Stadt, sondern 3,5 Stunden von mir entfernt. Da er aber unter der Woche hier arbeitet, sehen wir uns von Montag bis Mittwoch. Während der Arbeit und nach der Arbeit die paar Stunden. Leider reicht mir das auf die Dauer nicht. Ich würde gerne auch mal am Wochenende mit ihm Zeit verbringen.

Und genau da kommen wir auch zu dem Problem: vor mir hatte er eine Beziehung, in der seine Tochter entstanden ist. Die ich bis jetzt noch nicht kennengelernt habe. Da er wohl Angst vor der Reaktion seiner Tochter und seiner Ex hat. Dennoch würde er gerne jedes Wochenende was mit seiner Tochter unternehmen. Er hat sie auch jedes Wochenende. Das ist natürlich ein Problem, denn ich, als seine Freundin, würde gerne mehr Zeit mit ihm verbringen, da ich auch weiter denke und eine richtige Beziehung führen will. Geht aber nicht, da er darauf besteht seine Tochter jedes Wochenende zu haben.

Problem 2: seine Ex weiß nichts von mir. Er weiß, dass mich das stört und ich möchte, dass sie von mir erfährt. Er sieht darin kein Problem, er denkt nur daran, dass seine Ex dann sagen könnte „Naja, wenn du jetzt ne Freundin hast, dann hast du auch keine Zeit mehr für deine Tochter“ Blöd nur, dass er sie JEDES WOCHENENDE hat. Gestern hab ich noch erfahren, dass seine Ex zwischenzeitlich selbst einen neuen Freund hatte. Dann versteh ich sein Problem nicht, aber er sieht darin ein Problem, weil er nicht weiß wie ihre Reaktion sein wird.

Bitte kann mir irgendwer erklären was das soll? Ich selbst habe kein Kind, kann mich da auch vielleicht schlecht reinversetzen.. aber ich glaube nicht dass ich spinne..?

Ich bin echt schon am Überlegen ob ich es lassen soll. Ich meine diese Beziehung führt zu nichts, wenn man nicht bereit ist Kompromisse einzugehen? Da sollte er dann lieber seine volle Aufmerksamkeit seiner Tochter schenken, da braucht er keine Partnerin..

Hat jemand Tipps für mich? Bitte..?
 

Aha - er arbeitet von Montag bis Mittwoch in deiner Nähe und somit auch Zeit . Praktisch - findest du nicht ?

Also Beziehung würde ich das nach 1,5 Jahren nicht nennen, wenn der Partner mehr als die Hälfte der Woche bei seiner Familie ist . Oder sein Kind als Vorwand vor sich herschiebt . Ob er sich nun tatsächlich von Freitag bis Sonntag um sein Kind kümmert - hmmm . Also mein Bauchgefühl hätte da schon vor langer Zeit angeschlagen .

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 7:47
In Antwort auf beulah_12891185

Aha - er arbeitet von Montag bis Mittwoch in deiner Nähe und somit auch Zeit . Praktisch - findest du nicht ?

Also Beziehung würde ich das nach 1,5 Jahren nicht nennen, wenn der Partner mehr als die Hälfte der Woche bei seiner Familie ist . Oder sein Kind als Vorwand vor sich herschiebt . Ob er sich nun tatsächlich von Freitag bis Sonntag um sein Kind kümmert - hmmm . Also mein Bauchgefühl hätte da schon vor langer Zeit angeschlagen .

Tja... manche Frauen kaufen ihrem Herzblatt wirklich alles ab und verschließen sich der Realität komplett... Ich denke auch, sie ist einfach nur praktisch für ihn, weil er eh grad in der Nähe ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 8:59
In Antwort auf user5909

Deine Schwarzmalerei sowie deine Arroganz in praktisch jedem Thread ist eine Katastrophe

komisch oder dass alle der gleichen meinung sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 10:05
In Antwort auf sxren_18247537

komisch oder dass alle der gleichen meinung sind

Wenn es aussieht wie ein Fisch und riecht wie ei Fisch und sich bewegt wie ein Fisch, dann ist es eben meist auch ein Fisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 10:31
In Antwort auf sxren_18247537

komisch oder dass alle der gleichen meinung sind

Ja, hätte nicht gedacht dass so viele Menschen so negativ eingestellt sind. Warum immer gleich vom Schlimmsten ausgehen?
Aber deine Arroganz bleibt

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 10:59

Also ich bin bei Gott kein Experte was Exen angeht

Aber ich denke ,das beide mit der alten Geschichte noch nicht 100% abgeschlossen haben!

1. Er steht nicht zu Dir,wenn ihn seine Ex egal wäre,dann wäre ihm ihre Reaktion egal.

2.Er hat Angst vor der Reaktion seiner Tochter(eher das Sie es der Mutter sagt),kann ich verstehen,aber ihr seit doch schon ein Zeitchen ein paar,da könnte er die kleine langsam an dich gewöhnen.
Du solltest Anfangs auch nicht so euphorisch auf die kleine zugehen,sondern einfach den Unternehmungen einfach beiwohnen....

3. Ich denke das er Angst hat das seine Ex eifersüchtig wird,die Aussage „“ wenn du eine Freundin hast,hast du keine Zeit für deine Tochter““ finde ich Blödsinn.

Mir kommt vor beide wollen sich gegenseitig blockieren bzw. etwas offen halten.

Ich würde in Ruhe mal ein Gespräch suchen und ihn Fragen was wirklich das Problem ist!

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 12:39
In Antwort auf user5909

Ja, hätte nicht gedacht dass so viele Menschen so negativ eingestellt sind. Warum immer gleich vom Schlimmsten ausgehen?
Aber deine Arroganz bleibt

damit kann ich leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen