Home / Forum / Liebe & Beziehung / er hat alles für mich aufgegeben, jetzt merke ich das ich nicht mit ihm leben kann ..

er hat alles für mich aufgegeben, jetzt merke ich das ich nicht mit ihm leben kann ..

11. Juni um 10:57

ich bin seit fast 30 jahren verheiratet  aber schon seit langem nicht mehr richtig glücklich in der beziehung. 
vor 2 jahren lernte ich im urlaub einen mann kennen. einen deutschen der dort seit fast 30 jahren lebte und ebensolang verheiratet ist. wir verstanden uns super und verliebten uns ... es folgten tägliche, stundenlange videochats und gemeinsame kuzurlaube, heimlich natürlich .... 
vor ca. 6 wochen war es dann soweit , wir verließen unsere ehepartner und er zog zu mir .... eigentlich sollte ich nun überglücklich sein, aber das gegenteil ist der fall .... 
ich habe das gefühl zu ersticken ... ich kann nicht mit ihm zusammenleben ... ich schlafe kaum noch, weine ständig und weiß nicht was ich nun tuen soll .....
 

Mehr lesen

11. Juni um 11:10

Natürlich weisst Du, was Du tun musst, nur wird das jetzt innerhalb von sechs Wochen den zweiten Mann verletzen.

Komm erst einmal alleine klar.
Hast Du wirklich geglaubt, dass Du eine 30jährige Beziehung mal eben so abstreifen kannst?

2 LikesGefällt mir

11. Juni um 13:06
In Antwort auf hannah.17

ich bin seit fast 30 jahren verheiratet  aber schon seit langem nicht mehr richtig glücklich in der beziehung. 
vor 2 jahren lernte ich im urlaub einen mann kennen. einen deutschen der dort seit fast 30 jahren lebte und ebensolang verheiratet ist. wir verstanden uns super und verliebten uns ... es folgten tägliche, stundenlange videochats und gemeinsame kuzurlaube, heimlich natürlich .... 
vor ca. 6 wochen war es dann soweit , wir verließen unsere ehepartner und er zog zu mir .... eigentlich sollte ich nun überglücklich sein, aber das gegenteil ist der fall .... 
ich habe das gefühl zu ersticken ... ich kann nicht mit ihm zusammenleben ... ich schlafe kaum noch, weine ständig und weiß nicht was ich nun tuen soll .....
 

Das ist normal, mir fällt es schwer eine sechsjährige Beziehung abzustreifen. Es musdte doch nen Grund geben dass du deinen mann verlassen hast? Das was du jetzt brauchst ist ne Zeit für dich alleine. Das ist die Angst vor dem Neuem und die Veränderung. Das bedeutet nicht dass du mit dem neuen Mann nicht zusammen sein kannst. Es ist halt was anderes und nicht dein Mann. Du solltest vielleicht zum psychologen oder mit Verwandten darüber reden. Was stört dich denn an dem neuen Mann?

Gefällt mir

11. Juni um 13:10

und warum genau?

3 LikesGefällt mir

11. Juni um 13:12
In Antwort auf hannah.17

ich bin seit fast 30 jahren verheiratet  aber schon seit langem nicht mehr richtig glücklich in der beziehung. 
vor 2 jahren lernte ich im urlaub einen mann kennen. einen deutschen der dort seit fast 30 jahren lebte und ebensolang verheiratet ist. wir verstanden uns super und verliebten uns ... es folgten tägliche, stundenlange videochats und gemeinsame kuzurlaube, heimlich natürlich .... 
vor ca. 6 wochen war es dann soweit , wir verließen unsere ehepartner und er zog zu mir .... eigentlich sollte ich nun überglücklich sein, aber das gegenteil ist der fall .... 
ich habe das gefühl zu ersticken ... ich kann nicht mit ihm zusammenleben ... ich schlafe kaum noch, weine ständig und weiß nicht was ich nun tuen soll .....
 

Das ist jetzt so für dich als hättest du ein Kind bekommen und nun ist es da, die Geister sind heraufbeschworen. Das ist schwer. Aber wenn du Gefühle für ihn hast wird das mit der Zeit besser. Es ist jetzt ne Probe für dich. Du hättest vielleicht zuerst deinen Mann verlassen sollen, alleine leben und dann sich auf den neuen einlassen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen